Home > Geld & Versicherung > Anlagen & Zinsen > Topaktien | RSS Verzeichnis
RSS Verzeichnis

Topaktien

Gratis Empfehlung, Tipps, Bericht, TopAktien Anlageservice. TopAktien ist ein Anlageservice, spezialisiert auf die Auswahl unterbewerteter Aktien von Unternehmen, die florieren und eine starke finanzielle Position besitzen. An jedem letzten Freitag im Monat veröffentlicht TopAktien.de einen TopAktienReport, der drei sehr günstige Aktien von Unternehmen enthält, die sehr gut performen. Zu jeder von uns ausgewählten Aktie erhalten Sie eine ausführliche Erläuterung mit allen Zahlen und den jeweils zugehörigen Informationsquellen. Wir nennen Ihnen außerdem das Kurspotential der Aktien und teilen Ihnen selbstverständlich mit, wie wir selbiges errechnet haben.

Betreiber-URL: http://topaktien.de/
RSS-Feed-URL: http://www.topaktien.de/rss
Die neuesten Einträge aus dem RSS-Feed von Topaktien:
So schuetzen Sie sich vor einem kraeftigen Kursfall
Je mehr Geld Zentralbanken in die Wirtschaft pumpen, desto mehr Geld wird sich im Finanzsystem einen Weg suchen und desto stärker werden die Börsen sich bewegen. Aufwärts, aber ganz sicher auch abwärts. Starke Nerven sind in den kommenden Jahren nicht nur wünschenswert, sondern eine Voraussetzung. Vergangenen Freitag habe ich in diesem Artikel bereits beschrieben, warum gerade kräftige Kursbewegungen einen hohen Gewinn erzeugen können. Investieren Sie einfach in Aktien? Gerade, wenn Sie einfach in Aktien investieren und bezüglich Ihres Gewinnes von steigenden Kursen abhängigen sind, ist der "Super Options Report" eine geniale Sache. Eine einfach auszuführende Optionsstrategie, die Sie Ihr ganzes Leben lang anwenden können. Dadurch werden Sie finanziell niemals wieder so sehr in Schutt und Asche aufgehen wie z.B. 2008 und Anfang 2009. Lassen Sie mich jedoch kurz ganz deutlich erwähnen, dass Sie einen Börsenrückgang bei Investitionen in Aktien von finanziell soliden, gut laufenden Unternehmen ruhig aussitzen können. Der Punkt ist allerdings der, dass die meisten Anleger sehr nervös werden, wenn die Börse stark zurückgeht. Und so komisch ist das gar nicht. Der "Super Options Report" hilft, den Effekt eines solchen Börsenrückgangs zu mildern. Es gibt aber noch etwas, dass diese Art des "Deckens" sehr interessant macht. Doppelt profitierenBei einem starken Börsenrückgang leiden Sie zeitweilig Verluste durch Aktien. Ruhig ausharren, auf Erholung warten, gar nichts passiert. Sie realisieren sogar definitive Gewinne mit unserer Optionsstrategie. Diesen Gewinn können Sie dann in diesem Augenblick verwenden, um Aktien zu den niedrigsten Kursen anzukaufen. So profitieren Sie gleich zwei Mal vom "Decken" Ihres Portefeuilles. Genau das haben einige TopAktienReport Abonnenten 2008/09 getan. Genial oder? In jedem Werkzeugkoffer Weil wir der Meinung sind, dass jeder Buy-and-Hold Anleger eine solche Strategie in seinem Werkzeugkoffer haben sollte, bieten wir diese einfache, lebenslang anzuwendende Strategie zu einem absoluten Preisknaller an. Bestellen Sie hier den "Super Options Report".
Was tun bei Uebernahmeangebot?
Vergangene Woche erreichte uns diese Frage von einem Top Aktien Report -Abonnenten, weil sich diese gerade bei einer Aktie stellt, die wir im April 2009 selektiert haben. Es war logisch, dass diese Frage kommen würde, denn die Aktie notiert derzeit 100% höher als bei unserer Selektion. Gewinnmitnahme ist dann sehr verlockend. Der Punkt ist jedoch folgender: Wir sind überhaupt nicht glücklich mit dieser Übernahme. Und darum tun wir nichts. Das Unternehmen notiert nämlich lediglich das Achtfache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns, obwohl der Gewinn jedes Jahr stark wächst. Nur schön, wenn der Preis gut ist Wenn man eine Aktie besitzt und es erscheint eine Übernahmeangebot, dann ist das unserer Ansicht nach nur dann gut, wenn sich daraus die Möglichkeit ergibt, die Aktie zu einem schönen Preis zu verkaufen. Das Gebot auf das Unternehmen, über das ich im obigen Textabschnitt schreibe, ist lächerlich niedrig. Selbst bei 100% Gewinn. Lassen Sie sich darum niemals direkt von einem Übernahmeangebot begeistern. Denken Sie erst gut darüber nach, ob der Preis wirklich so gut ist. Es ist unlogisch einfach etwas zu einem Preis zu verkaufen, der niedriger ist, als der wirkliche Wert. Niemand würde sein Auto für eine Summe verkaufen, die weit unter seinem aktuellen Wert liegt. Warum sollte man es also bei Aktien tun? Gebot zu niedrig? Ruhig abwarten! Als Anleger kann man sich bei einem Übernahmeangebot dafür entscheiden, ruhig abzuwarten. Wenn das Gebot Ihrer Meinung nach viel zu niedrig ist, besteht immer die Chance, dass größere Aktionäre protestieren werden und das Gebot dadurch steigt. Hier besteht immer die Möglichkeit, dass andere Parteien das Gebot abgeben. Die meisten CEOs sind nicht allzu klug und haben Angst, dass ein anderer größer wird oder einen besseren Deal abschließt. Stellen Sie sich vor, dass ursprüngliche Gebot wird akzeptiert. Dann werden Ihre Aktien am Übernahmetag automatisch verkauft oder gegen die Aktien der Übernahmepartei getauscht. Selbstverständlich können Sie den Pressemitteilungen im Vorhinein entnehmen, wann der Übernahmetag sein wird und so könnten Sie, wenn Sie wollten, selber im letzten Moment verkaufen. Nur dann eine Nachricht, wenn wir etwas unternehmen Wir verschicken bei TopAktienReport niemals eine Nachricht, um Ihnen mitzuteilen, dass wir nichts tun. Wir schicken erst und nur dann eine Nachricht, wenn wir etwas tun.
Warum nicht direkt bei 100% Gewinn verkaufen?
Ich bin sicher, dass sich viele Leser diese Frage stellen. Bei TopAktienReport ist es so, dass wir eine Aktie halten, solange wir meinen, der Kurs sei im Verhältnis zu den Leistungen und dem Potential des Unternehmens zu niedrig. Es interessiert uns also überhaupt nicht, ob eine Aktie 100% Gewinn schreibt, wenn wir der Meinung sind, dass sie noch immer viel zu günstig ist. Knaller von 1340% Natürlich passiert es uns auch mal, dass wir hinterher denken, dass wir den Gewinn einer Aktie doch besser hätten mitnehmen sollen. Demgegenüber steht jedoch die Tatsache, dass unsere Abonnenten dieses Jahr auch schon eine Aktie mit satten 1340% Gewinn verkaufen konnten. Solche Riesenknaller kann man nicht realisieren, wenn man sich einzig und allein auf die Kurse konzentriert und Gewinne mitnimmt, sobald man z.B. die 100% erreicht hat. Stellen Sie sich einmal vor, wie viel Gewinn Ihnen durch die Lappen gehen würde, wenn Sie bei 100% Gewinn verkaufen. Kein richtig oder falsch Es führen aber bekanntermaßen viele Wege nach Rom. Es gibt kein richtig oder falsch, wenn es um den Zeitpunkt der Gewinnmitnahme geht. Sie müssen das tun, wobei Sie sich am wohlsten fühlen. Das einzig Wichtige ist, dass sie in Ihren Entscheidungen konsequent sind. Vor einem Monat habe ich darüber diesen Artikel geschrieben.
Superguenstige Aktien von einzigartigen Unternehmen
Ein amerikanisches Unternehmen, das Videospiele für die gesamte Familie entwickelt und das in diesem Jahr seinen absoluten Durchbruch erlebte. Umsatz und Gewinn schossen dadurch in den Himmel. Ein superstabiles südamerikanisches Unternehmen, das in Erdgas macht, dem einzigen Rohstoff, der in den vergangenen Jahren preislich abgenommen hat. Ein Unternehmen, das trotz des niedrigen Erdgaspreises artig einen soliden Gewinn realisierte und weiter Dividende ausschüttete. Es wird dadurch in den kommenden Jahren enorm von dem unumgänglich starken Anstieg des Erdgaspreises profitieren. Und eine fantastische Goldaktie eines weltweit aktiven Unternehmens, das seine Effektivität in den vergangenen Jahren kräftig verbessert hat und daher ideal positioniert ist, um von einem kräftig steigenden Goldpreis maximal profitieren zu können. (Ein Goldpreis, der mit seinem Aufwärtstrend noch lange nicht fertig ist.) Drei dieselben, einzigartigen Eigenschaften Einzigartige Unternehmen mit unterschiedlichen Schwerpunkten, die drei Dinge gemein haben. Man kann die Aktien erstens supergünstig kaufen, zweitens laufen die Unternehmen sehr gut und drittens befinden sie sich in einer supersoliden Finanzlage. Die Einzelexemplare unseres neuen "Top Aktien Reports" waren in diesem Monat in Rekordzeit ausverkauft, denn wir halten uns an die im Vorhinein festgelegte Höchstzahl. Möchten Sie diesen Report mit den drei supergünstigen Aktien dreier einzigartiger Unternehmen doch noch erhalten und gleichzeitig jeden Monat als allererster die günstigsten Aktien der besten Unternehmen in Ihrem Posteingang finden? Schließen Sie dann hier ein Abonnement auf TopAktienReport ab.
Eine glaenzende Kombination
Der Tsunami in Japan und die darauffolgenden Probleme mit den Atomkraftwerken in Fukushima führen dazu, dass Atomkraft in den kommenden Jahren nicht unbedingt beliebt sein wird. Allein schon das Wort "radioaktiv" verleiht jedem Menschen(inklusive mir selbst) ein unbehagliches Gefühl. Gleichzeitig verhält es sich so, dass die Nachfrage auf Elektrizität weltweit enorm zunimmt. Wir erwarten, dass Atomkraft in den kommenden Jahren nicht mehr, sondern eher weniger genutzt werden wird. Das führt dazu, dass Stromkraftwerke auf anderen Brennstoffen laufen werden müssen und das wird automatisch zu Umweltverschmutzung führen. Erdgas ist bei all dem noch die beste Wahl. Erdgas wird in den kommenden Jahren preislich stark zunehmen  Erdgas ist der einzige Rohstoff, dessen Preis sich in den vergangenen zwei Jahren nicht verändert hat. Wir fanden Erdgas (unter anderem durch den steigenden Ölpreis) in den vergangenen Monaten gut. Die Katastrophe in Japan hat dies noch ein wenig angekurbelt. Wir sind jetzt noch stärker davon überzeugt, dass der Erdgaspreis in den kommenden Jahren kräftig ansteigen wird. Profitieren Sie vom steigenden Gold- und Erdgaspreis  In unserem neuen "Top Aktien Report" stellen wir Ihnen darum unter anderem eine Aktie eines Unternehmens vor, das sich mit Erdgas beschäftigt. Die Aktie ist supergünstig und lief in den vergangenen Jahren trotz eines niedrigen Erdgaspreises weiterhin gut. Ein stabiles und vielversprechendes Erdgasunternehmen und eine fantastische Goldaktie in ein und demselben Report. Eine glänzende Kombination. Wir haben diesen Monat aber schon fast am Limit der Auflage. Klicken Sie darum hier und bestellen Sie den Report bevor es zu spät ist!
Eine vielsagende Zahl
Vergangenen Montag schrieb ich diesem Artikel über eine Aktie, die wir für unseren neuen "Top Aktien Report" selektiert haben. Ich schrieb, dass es zwei Dinge gibt, von denen diese Aktie unserer Überzeugung nach profitieren wird und durch die die Aktie ein enormes Kurspotential besitzt. Klicken Sie hier, um diesen Report zu bestellen! "Warum sind Sie sich so sicher, dass der Goldpreis in Richtung 3.000$ steigen wird?" Diese Frage erreichte uns letztes Wochenende als Reaktion auf den Artikel. Als Antwort auf diese Frage könnte ich ein ganzes Plädoyer halten, aber eigentlich ist das gar nicht nötig. Wir können uns auf nur eine Zahl beschränken: der reale Marktzins. Und das ist der offizielle Euribor-Tarif minus Inflation. Der Euribor-Zinssatz liegt derzeit bei rund 0,8%. Möchte ein institutioneller Anleger also sein Geld auf Zinsen setzen und dennoch darüber verfügen können (so wie wir Privatanleger bei einem gewöhnlichen Sparkonto), dann erhält er lediglich 0,8% pro Jahr. Eurostat berichtete vergangenen Freitag, dass die Inflation in der Eurozone jetzt 2,6% beträgt. Das bedeutet, dass der reale Zinssatz jetzt bei 1,8% negativ ist. Den Sparkunden bestrafen Ein negativer realer Zinssatz bedeutet faktisch, dass man als Sparkunde bestraft wird. Man darf zwar Spargeld führen, aber es kostet den Sparer tatsächlich Geld. Und je länger das so bleibt, desto mehr Sparkunden machen sich ihre Gedanken und suchen nach einer Alternative. Und desto mehr Sparkunden werden sich dann für Gold und Silber als Alternative entscheiden. Historisch betrachtet verhält es sich so, dass Gold und Silber sogar bei einem leicht positiven realen Leitzins preislich weiter steigen werden. Die EZB müsste den Leitzins also schon auf ungefähr 4% erhöhen, bevor man von einem realen, einigermaßen positiven Zinssatz sprechen kann. Und das kann ich mir ehrlich gesagt vorläufig noch nicht vorstellen... Realer Leitzins wird noch negativer werden Da wird eher das Entgegengesetzte eintreten. Die Inflation wird also schneller steigen als der Zinssatz und der negative reale Leitzins wird noch negativer. Sparen wird letztendlich noch mehr Geld kosten. Und das wird den Preis von Gold und Silber nur noch weiter und schneller in die Höhe jagen. Lösungen Darum unterstreichen wir so vehement, dass man ein Goldkonto bei Goldmoney eröffnen sollte. Unserer Überzeugung nach ist das nämlich die allerbeste Art und Weise sein Erspartes zu schützen. Und darum sind wir auch so froh über die Goldaktie, die wir für unseren neuen "Top Aktien Report" entdeckt haben. Jeder Dollar Anstieg des Goldpreises kommt direkt unserem Gewinn zu Gute und das lässt den Gewinn explodieren. Und damit auch den Kurs der Aktie. Eine Superchance. Bestellen Sie den Report hier, bevor es zu spät ist.
Ein steigender Goldpreis und ein enormer Hype
Freitag schickten wir unseren Abonnenten einen nagelneuen "Top Aktien Report". Diesen Monat enthielt der Report unter anderem eine Aktie eines Goldproduzenten, der weltweit aktiv ist. Neben der Tatsache, dass diese Aktie unsere strengen Selektionskriterien erfüllt, freut es uns ganz besonders, dass wir die Aktie jetzt so günstig einstecken konnten. Das Unternehmen lief bis vor zwei Jahren eigentlich gar nicht so gut. Die Kosten für das zu Tage fördern von Gold waren zu hoch und auch die Sicherheit des Personals ließ zu wünschen übrig. Genau wie wir es im Grunde häufiger bei Unternehmen erleben, die hinter Goldaktien stecken. Daher begegnen wir auch nur so wenigen solcher Aktien, die unseren Anforderungen genüge tun. Effizienz und Sicherheit 2008 meinte der heutige Chef allerdings, dass es besser laufen müsse. Er realisierte, dass Effizienz und Sicherheit Hand in Hand laufen. Er arbeitete sehr daran, sowohl die Sicherheit, wie auch die Leistung in den Minen zu verbessern. Darum läuft das Unternehmen nun auch sehr gut und das Personal kann sicher arbeiten. Und auch dadurch wurde im vorigen Jahr ein großartiger Gewinn realisiert und sieht die Zukunft sehr gut aus. Direkt zur 'Botton Line' Und so besitzen wir nun eine Aktie mit uneingeschränktem Kurspotential. Jeder Dollar den der Goldpreis ansteigt wirkt sich nämlich direkt zu Gunsten des Gewinns aus, ohne dass Kosten abgezogen werden müssen. Können Sie sich vorstellen, wie schnell dieser Gewinn zunehmen wird, wenn der Goldpreis bald in Richtung 3.000$ geht? Pures Dynamit Selbst wenn der Goldpreis nicht mehr stark ansteigen würde, könnten wir diese Aktie bequem halten. Es gibt jedoch zwei Dinge, von denen wir absolut überzeugt sind: erstens wird der Goldpreis in den kommenden Jahren mindestens Richtung 3.000$ gehen und zweitens wird während dieses Anstiegs ein enormer Hype entstehen, bei dem Anleger gut laufende Goldaktien um jeden Preis haben wollen. Die Kombination dieser beiden Überzeugungen ist pures Dynamit. Wäre es nicht bedauerlich, davon nicht zu profitieren? Bestellen Sie hier den nagelneuen "Top Aktien Report".
Eine Frage gesunden Menschenverstands
Wir sagen es schon ewig. Der Ölpreis wird zurück auf $150 pro Fass steigen und anschließend auch noch weiter auf $200 pro Fass. Als der Ölpreis Anfang 2009 kräftig sank, waren wir auch dieser festen Überzeugung. Es ist eine Frage gesunden Menschenverstands. Die weltweiten Ölreserven sinken, während die Ölnachfrage in den kommenden 20 Jahren weiter kräftig zunehmen wird. Noch einfacher ausgedrückt: Unter unserer Erdkruste gibt es eine bestimmt Menge Öl und mit jedem Fass, dass wir an die Erdoberfläche befördern und verbrauchen, sinkt diese Menge Öl. Der Ölpreis könnte natürlich zeitweise auch mal wieder sinken, aber langfristig ist er zu einer kräftigen Preissteigerung verdammt. Perfekt positioniert In Folge dieser Umstände werden Ölgesellschaften immer mehr in Ölfelder investieren, die schwer abzubauen sind. Ölfelder, die nur dann interessant sind, wenn der Ölpreis hoch genug ist. Und davon werden Unternehmen, die sich darauf spezialisiert haben, sehr stark profitieren. In unserem neuen "Top Aktien Report" finden Sie unter anderem eine supergünstige Aktie eines solchen Unternehmens. Ein supergesundes Unternehmen, das auch in der schweren Zeit nach Ausbrechen der Krise Gewinne realisiert hat und sich jetzt perfekt positioniert hat, um in den kommenden Jahren in Hülle und Fülle von dieser Entwicklung zu profitieren. Derzeit noch zu einem Spottpreis - aber wie lange noch? Eine fantastische Aktie, die Sie derzeit noch zu einem Spottpreis kaufen können. Wenn dieses Börsensentiment anhält, könnten gerade die Kurse solcher unterbewerteter Knaller in kurzer Zeit hinaufschnellen. Die Nachfrage auf unsere freien Exemplare ist so groß, dass wir vermutlich schon in wenigen Tagen unser Maximum erreichen werden. Melden Sie sich darum schnell an, wenn Sie noch ein Exemplar ergattern wollen. Möchten Sie jeden Monat als erster den "Top Aktien Report" in Ihrer Mailbox haben? Schließen Sie dann hier ein Abonnement ab. Sie erhalten direkt unseren vorübergehenden Extrarapport, mit dem wir unseren Erwartungen nach sehr viel Gewinn machen werden.
Ausverkauft
Einzelexemplare des TopAktienReports sind leider nicht mehr vorhanden. Er ist im Laufe der Jahre sehr beliebt geworden und wir hantieren aus gutem Grund nur eine bestimmte Anzahl des Reports. Wenn Sie allerdings kurz darüber nachdenken, werden Sie schnell merken, dass es im Grunde viel vorteilhafter ist, ein Abonnement abzuschließen. Bei einem Abonnement nämlich bekommen Sie zusätzlich noch den "Super Options Report", in dem wir Ihnen erklären, wie Sie Ihr Portefeuille vor einer sinkenden Börse schützen können, und den oben erwähnten Report "Der amerikanische Anleihenmarkt steht vor dem Kollaps!". Bei Abschluss eines Abonnements schenken wir Ihnen zwei Reports mit einem Verkaufswert von insgesamt 109,50 Euro! Anders als Andere Viele Menschen wissen außerdem nicht, dass sie bei TopAktienReport viel länger Freude an ihrem Abonnement haben. Bei fast allen Investmentservices werden Sie, was die selektierten Aktien betrifft, Ihrem Schicksal überlassen, wenn Sie Ihr Abonnement nicht verlängern. Abo zu Ende, keine Informationen mehr. Bei TopAktienReport ist das anders. Auch nach Ende Ihres Abonnements schicken wir Ihnen eine Email, sobald wir eine der von uns selektierten Aktien verkaufen. Wir überlassen Sie nach Ablauf Ihres Abonnements nicht Ihrem Schicksal. Sie können Ihre Aktie entspannt in Ihrem Portefeuille führen, denn Sie wissen, dass Sie von uns eine Nachricht erhalten, sobald wir verkaufen. Kann Anlegen noch besser sein? Schliessen Sie hier ein Abonnement ab.
68% Gewinn in exakt 20 Wochen
Letzten Donnerstag haben wir mit TopAktienReport ein Verkaufsignal für Stillwater Mining Company (SWC) verschickt. Diese Aktie haben wir Ende Juni selektiert. Das Unternehmen läuft weniger gut als damals noch erwartet, obwohl der Kurs in kurzer Zeit um satte 68% gestiegen ist. Weil die Rohstoffpreise so stark gestiegen sind, haben wir die Aktie bewusst noch kurz gehalten, obwohl sie im Grunde bereits zu teuer war. Vergangene Woche jedoch erreichte sie ein Kursniveau das das 35-fache des Gewinns notierte und das wurde uns dann doch ein wenig zu heftig. Einkassieren also den Gewinn! Mehr Chancen mit unterbewerteten Aktien Wenn man Aktien selektiert, die ziemlich unterbewertet werden und also spottbillig sind, hat man auch dann eine Chance auf einen schönen Gewinn, wenn das Unternehmen in Wirklichkeit doch weniger gut läuft als erwartet. SWC ist hierfür mit 68% Gewinn innerhalb von exakt 20 Wochen ein super Beispiel. Mehr als logisch Mit TopAktienReport suchen wir kontinuierlich nach den günstigsten Aktien der besten Unternehmen. Wir sind absolut davon überzeugt, dass man damit langfristig betrachtet den besten Gewinn erzielt. Und im Grunde ist das auch mehr als logisch. Hören Sie auf in Aktien zu investieren, bei denen Sie nicht wissen, wie es dem dazugehörigen Unternehmen geht. Oder Aktien, die viel zu teuer sind. Investieren Sie ab jetzt nur noch in die günstigsten Aktien der besten Unternehmen. Melden Sie sich hier für ein Abonnement auf TopAktienReport.
Gewinn steil nach oben, Kurs viel niedriger
Die Börse ist ein Markt. Ein Markt besteht aus Menschen. Die Börse besteht also aus arbeitenden Menschen. Und da, wo Menschen arbeiten, findet man immer auch unlogische Gegebenheiten von denen man enorm profitieren kann. Freitag erschien ein nagelneuer "Top Aktien Report". Wir haben diesen Monat eine Aktie eines Unternehmens entdeckt, dessen Gewinn dieses Jahr 87% höher liegt als vor Ausbrechen der Kreditkrise.   An der Börse wird geschlafen. Zum Glück! Man sollte meinen, dass auch der Kurs der Aktie eine schöne Steigung verzeichnet haben müsste. Ganz im Gegenteil! Der Kurs der Aktie notiert derzeit sogar 48% niedriger. Und dass, obwohl das Unternehmen auf einem idealen Wachstumsmarkt aktiv ist, während der Krise weiterhin sehr gut lief und ein kräftiges Gewinnwachstum realisiert. An der Börse wird ganz einfach gepennt und das freut uns ungemein! Stabil und schnell wachsend Das Unternehmen beschäftigt sich mit Kupfer, Zink, Aluminium und Silber und außerdem mit Elektrizität und Windenergie. Ein schnell wachsendes Unternehmen, das bewiesen hat, dass es stabil ist und eine glänzende Zukunftsperspektive hat. 87% mehr Gewinn und dennoch ein 48% niedrigerer Kurs. Solche unlogischen Zustände sind genau das, wonach wir so stark suchen. Wir werden sie kaufen und auf jeden Fall ruhig festhalten, denn die Chance ist sehr groß, dass wir einen Rohstoffboom erleben werden. Eine einzigartige Chance Ach ja, das Unternehmen ist vor allem in Indien aktiv. Ein enormes Land, das in den kommenden Jahren 1.000 Milliarden Dollar in seine Infrastruktur investieren wird (was auch wirklich nötig ist!). Und für diese Investitionen werden enorm viele Rohstoffe benötigt. Eine Aktie, die derzeit noch unglaublich günstig ist, kurstechnisch in kurzer Zeit jedoch wahnsinnig stark steigen kann. Es ist das allererste Mal, dass wir eine Spitzenaktie aus Indien entdecken. Eine einzigartige Chance. Bestellen Sie hier den nagelneuen "Top Aktien Report".
Warum wir Aktien gegenueber positiv denken
Wir haben bereits häufiger geschrieben, dass wir in den kommenden Jahren ganz besonders viel Bewegung an der Börse erwarten. Wir glauben darum absolut an unsere DienstagTrader Strategie und insbesondere an DienstagTrader-Trend. Außerdem stehen wir Aktien langfristig betrachtet absolut nicht pessimistisch gegenüber. Wir betrachten sie sogar positiv. Furchtbar schlechte Wirtschaft, stark steigende Börse In unserem Gratisbericht "Sei vorbereitet und habe einen Plan!" liefern wir bereits ein Beispiel dafür, wie furchtbar schlecht es einem Land wirtschaftlich gehen kann, dass die Inflation hoch ist und dass die Börse kräftige Bewegungen macht. Dennoch hat sich erwiesen, dass die Börse über einen Zeitraum von zehn Jahren viel sicherer ist, als ein Sparbuch oder Anleihen. Das klingt vielleicht komisch, ist es aber ganz und gar nicht. Im Folgenden möchte ich Ihnen kurz die beiden wichtigsten Gründe nennen, warum wir Aktien gegenüber positiv gestimmt sind: 1) Unternehmen sind jetzt gesünder als vor der Kreditkrise Das Ausbrechen der Krise hat uns gelehrt, dass Banken sich falsch verhalten haben und es ihnen finanziell mies geht. Außerdem hat die Krise dazu geführt, dass Regierungen enorm viel Geld ausgaben, um Banken zu retten und um die Wirtschaft zu stimulieren. Unternehmen waren allerdings so schockiert, dass sie direkt begannen an ihrer finanziellen Gesundheit zu arbeiten. Einsparungen und Reorganisationen um gewinnbringend zu bleiben und anschließend den erzielten Gewinn nutzen, um Schulden abzuzahlen. Unternehmen haben dadurch nun viel weniger Schulden auf ihren Bilanzen als vor der Kreditkrise. Und wenn Sie Unternehmensnachrichten verfolgen, achten Sie dann mal darauf, wie häufig gemeldet wird, dass man sich immer mehr auf den asiatischen Markt richtet. So schlecht wie Regierungen auf die Krise reagiert haben, so exzellent haben viele Unternehmen hingegen auf die Krise reagiert. 2) Der globale Geldtopf Stellen Sie sich vor, Sie könnten 75.000 Euro anlegen. Sie führen 25.000 Euro auf einem Sparbuch, besitzen Staatsanleihen zu 25.000 Euro und haben 25.000 Euro in Aktien investiert. Sie betrachten die Zinsen Ihres Sparbuchs, schauen sich an, wie viel Steuern Sie für diese Zinsen zahlen, ziehen davon die Inflation ab und stellen fest, dass die wirklichen Zinsen für Ihr Sparbuch negativ sind. Sie erwarten, dass die Inflation weiter zunehmen wird und dass der wirkliche Wert Ihres Ersparten dadurch in den kommenden Jahren immer weiter sinken wird. Und das wollen Sie nicht. Sie beschließen, Ihr Geld von Ihrem Sparbuch abzuheben. Und was jetzt? Dann doch in sichere Staatsanleihen investieren? Aber dann hätten Sie genau dasselbe Problem. Und hinzukommt, dass Sie Ihr Geld einem Staat leihen, der bis zum Hals in Schulden steckt. Nicht wirklich sicher also. Sie entscheiden darum auch, Ihre Staatsanleihen direkt zu verkaufen. Jetzt haben Sie 50.000 Euro für die Sie eine andere Bestimmung suchen müssen. Außer, das Geld direkt auszugeben, gibt es nicht so viele Möglichkeiten. Aktien, Rohstoffe, Gold und Silber, Immobilien, Kunst. Viele andere Möglichkeiten gibt es nicht. Fazit Wenn Sie also entscheiden, dass das Sparbuch und die Staatsanleihen mit zu viel Risiko behaftet sind, dann werden Sie Ihr Geld doch in eines der oben genannten Dinge oder in eine Kombination dieser Dinge investieren müssen. Ihr Geld fließt demnach weg von Bargeld und Staatsanleihen und hin zu Aktien, Rohstoffen, Gold und Silber etc. Der globale Geldtopf Dieselbe Argumentation können wir für den globalen Geldtopf von ungefähr 50.000 Milliarden Euro anwenden. Der größte Teil davon wird Cash geführt und in Anleihen investiert. Wir erwarten, dass Gelder auf der ganzen Welt von Sparkonten und Staatsanleihen wegfließen werden. Dieses Geld muss dann irgendwo anders hin. Der Silber-, Gold- und Rohstoffmarkt sind relativ kleine Märkte. Ein großer Teil wird also in Richtung Aktien fließen. Und das ist positiv für die Börse. Es ist jedoch wichtig, in supergünstige Aktien von Unternehmen zu investieren, die sehr gut laufen. Und genau dann sind Sie bei unserem TopAktienReport Service an der richtigen Adresse. Klicken Sie hier, um ein Abonnement abzuschließen.
Eine fantastische Alternative
Kupfer ist der Rohstoff, für den weltweit so gut wie die größte Nachfrage besteht und dessen Angebot gleichzeitig begrenzt ist. Es ist also nicht so verwunderlich, dass der Preis im vergangenen Jahr um 24% gestiegen ist. Nächstes Jahr drohen währenddessen enorme Defizite, weil das Angebot bei gleichzeitig bleibend steigender Nachfrage zu stagnieren droht. Darum sind wir auch so froh, dass wir für unseren neuen "Top Aktien Report" unter anderem eine Aktie eines Unternehmens entdeckt haben, das einen Kupferersatz herstellt. Kabel und Drähte, die normalweise aus Kupfer bestehen, stellt dieses Unternehmen mithilfe einer patentierten Technologie her, die eine Kombination von Kupfer und Aluminium verwendet. Genauso stark und ein genauso guter Leiter für Elektrizität, aber dann viel günstiger. Sehr bald starker Kursanstieg? Es ist darum auch nicht so komisch, dass dieses Unternehmen fantastisch läuft. Sie können sich vor Nachfrage kaum retten. Der Gewinn wird in diesem Jahr um 55% zunehmen und nächstes Jahr erneut um 42%. Und weil die Aktie noch überwiegend unentdeckt ist, können wir sie derzeit noch für das Achtfache des Jahresgewinns kaufen. Wir vermuten allerdings, dass dies nicht mehr lange so bleiben wird. Es sind nämlich nicht nur die "Fundamentals" des Unternehmens, die so superstark sind. Auf der Kursgraphik zeigen die technischen Indikatoren, dass jeden Augenblick ein kräftiger Kursanstieg in Gang gesetzt werden könnte. Eine Aktie bei der die Fundamentals und die Technicals superstark sind. Das findet man nicht sehr häufig. Wir selektieren auf jeden Fall mit Blick auf Langfristigkeit. Wir halten die Wahrscheinlich jedoch für sehr groß, dass diese Aktie schon sehr bald große Gewinne realisieren wird. Bestellen Sie darum schnell den neuen "Top Aktien Report".
139% Gewinn innerhalb von 16 Monaten
Letzten Montag haben wir in unserem TopAktienReport-Service ein Verkaufsignal für Oil States International (OIS) herausgeschickt. Diese Aktie haben wir am 31. Juli 2009 selektiert, als sie 24,49 Dollar notierte. Letzt Woche Montag konnten wir die Aktie mit einem Gewinn von 139% verkaufen.  Ein Stück optimistischer als die Analysten OIS läuft seit unserer Selektion viel besser, als die damalige Analystenerwartung versprach. Wir selektierten die Aktie nämlich ungeachtet des derzeit rückläufigen Gewinns. Damals hatte das alles mit der ausgebrochenen Krise, dem damit einhergegangenen stark gesunkenen Ölpreis und den kräftig zurückgeschraubten Investitionen in Neuprojekte zu tun. OIS machte unter äußerst schwierigen Umständen dennoch weiter Gewinne und das war für uns das ausschlaggebende Signal. Wir haben bei unserer Selektion allerdings auch schon geschrieben, dass wir den stark gesunkenen Ölpreis als ein vorübergehendes Phänomen betrachteten und waren darum ein Stück optimistischer als die Analysten. Der Kurs von OIS ist seit der Selektion um 139% gestiegen. Die Aktie notiert jetzt das gut Neunzehnfache des für 2010 erwarteten Gewinns und beinahe das Fünfzehnfache des für 2011 erwarteten Gewinns. Was uns betrifft, so ist die Aktie damit absolut nicht mehr als günstig zu bezeichnen. Besser in Aktien mit höherem Kurspotential investieren Man kann dann besser den Gewinn mitnehmen und das "gewonnene" Geld in Aktien investieren, die jetzt gerade unglaublich niedrig bewertet werden und somit ein viel höheres Kurspotential besitzen. Mit Top Aktien Report investieren Sie nach diesem einfachen Prinzip. Kaufen Sie eine Aktie, die unglaublich günstig ist und warten Sie dann anschließend geduldig darauf, dass die Leistungen des Unternehmens sich in seinem Kurs widerspiegeln. OIS war letztes Jahr eine supergünstige Aktie. Jetzt ist sie es nicht mehr. 139% Gewinn innerhalb von 16 Monaten. Schreiben Sie sich hier ein, um auch nach diesem einfachen, zielsicheren Prinzip anzulegen!
Hunderte Prozent Gewinn einkassieren
Zu den BRIC-Ländern zählen Brasilien, Russland, Indien und China. Länder in denen die Wirtschaft am stärksten wächst und am vielversprechendsten ist. Ich selber kann Russland unmöglich als vielversprechendes Land betrachten, aber die drei anderen Länder auf jeden Fall. Ich würde darum lieber von den BIC-Ländern sprechen. Obwohl diese Länder wirtschaftlich fantastisch laufen, ging es den Börsen in diesen Ländern letztendlich schlechter als der amerikanischen Börse. Die indische Börse lief etwas besser als die amerikanische, aber die chinesische und die brasilianische Börse haben sich im Endeffekt kaum bewegt. Ganze 52% under the Top Die chinesische Börse ist in Renminbi gemessen in diesem Jahr sogar um beinahe 9% gesunken. Wenn wir weiter zurückblicken, erkennen wir, dass der Shanghai Composite satte 52% niedriger notiert als beim im Oktober 2007 erreichten Allzeithöchststand. Wir sehen gleichzeitig, dass dieser Index lediglich 30% höher notiert als vor 10 Jahren. Und das, obwohl die chinesische Wirtschaft in den letzten 10 Jahren um ungefähr 160% gewachsen ist. Kein Wunder, dass so viele chinesische Aktien so supergünstig sind! Drei wichtige Ursachen Wir erkennen einige wichtige Ursachen für das Zurückliegen der chinesischen Börse. Die Hoffnung auf Wirtschaftserholung in Kombination mit massenhaftem Gelddruck hat in den vergangenen zwei Jahren dazu geführt, dass viel Geld in Richtung westlicher Börsen geflossen ist. Dazu ist in den letzten zwei Jahren enorm viel Geld in die Anleihenmärkte geflossen. Hinzukommt noch das "China Bashing": die von amerikanischen Politikern in Gang gesetzte Medienoffensive, mit der China und alles was chinesisch ist, manipulativ und bedrohlich porträtiert wird. Chinesischen Aktien stehen großartige Jahre bevor Wir sehen in all dem für die kommenden Jahre eine enorme Opportunität. Chinesischen Aktien stehen prächtige Jahre bevor. Es wird nämlich sehr viel Geld aus den Anleihenmärkten hinaus fließen und auch aus Aktien von Unternehmen, die von westlichen Konsumenten leben; z.B. Finanz- und Retail-Aktien. Und all dieses Geld wird sich eine neue Bestimmung suchen. Hunderte Prozent Gewinn zum mitnehmen Wir erwarten, dass unter anderem unterbewertete Aktien von sehr gut laufenden chinesischen Unternehmen davon enorm profitieren werden. Mit TopAktienReport werden wir darum auch weiterhin die supergünstigsten Aktien sehr gut laufender und auf dem asiatischen Markt tätiger Unternehmen suchen. Dort nämlich liegen hunderte Prozent Gewinn zum mitnehmen. Auch von dieser großartigen Situation profitieren? Melden Sie schnell ein Abonnement für TopAktienReport an.
Eine wirklich glaenzende, unentdeckte Aktie
Wenn es einen Markt gibt, über den wir sogar in Europa und den Vereinigten Staaten positiv denken, dann handelt es sich hierbei wohl um den Markt für Geräte, wie I-Pods, I-Pads, Notebooks, MP4 Player etc. Die Nachfrage nach solchen kleinen Geräten ist enorm groß und gleichzeitig kann man hier von einer stetigen Weiterentwicklung sprechen. Wir müssen uns nicht fragen, ob ein neues Gerät auf den Markt kommt, sondern wie das nächste neue Gerät aussehen wird. In unserem Freitag erschienen nagelneuen "Top Aktien Report" haben wir unter anderem eine wirklich glänzende, unentdeckte Aktie eines Unternehmens für Sie, das für all diese Geräte Batterien nach neuestem Entwicklungstand herstellt. Ein Unternehmen, das jedes Jahr kräftiges Gewinnwachstum realisiert, keine Schulden hat und auf einem Markt tätig ist, der jährlich um 20% wächst. Die Aktie ist unglaublich günstig, denn sie notiert nicht einmal das Sechsfache des Jahresgewinns. Wachsen ohne extra Kosten Was das alles noch besser macht, ist die Tatsache, dass dieses Unternehmen derzeit lediglich 50% seiner Produktionskapazität nutzt. Eine ideale Situation, denn dies bedeutet, dass das Unternehmen vorläufig weiter wachsen kann, ohne Neuinvestitionen tätigen zu müssen. Große Chance auf schnellen Kursanstieg Diesen Monat gab das Unternehmen bereits bekannt, dass sein Gewinn dieses Jahr viel höher sein wird, als man bis zu diesem Zeitpunkt erwartet hatte. Ein klareres Zeichen dafür, dass das Unternehmen den Wind in den Segeln hat, kann man nicht bekommen. Obwohl wir langfristig anlegen, scheint die Chance groß, dass der Kurs bei dieser Aktie bereits in den kommenden Wochen/Monaten kräftig steigen wird. Auf lange Sicht haben wir ein Kurspotential von mindestens 420% berechnet. Starten Sie gut ins neue Jahr. Bestellen Sie hier den nagelneuen "Top Aktien Report".
Bis dass der Tod uns scheidet
Letzte Woche erreichte uns ein sehr einzigartiges Kompliment. Ein Kunde unseres TopAktienReport-Services schrieb uns Folgendes: "Gerne spreche ich Ihnen, nach Verlauf meines ersten TopAktienReport Halbjahresabonnements ein Lob aus. Ich hatte sechs Jahre lang ein Portefeuille bei der ING. In dieser Zeit schmälzte das Kapital wie Schnee in der Sonne. Dank sei dieses Abonnements habe ich diesen Verlust innerhalb eines halben Jahres fast vollständig aufgearbeitet. Wichtiger ist aber vielleicht Folgendes: Ich schlafe wieder ruhig, denn ich weiß jetzt, warum ich Aktien kaufe oder verkaufe. Auch Ihre wöchentlichen Newsletter sind nicht zu verschmähende Lotsen in rauer See. Folglich erwäge ich, im Laufe des kommenden Jahres auch DienstagTrader zu abonnieren. Was mich angeht... in guten und schlechten Zeit und bis dass der Tod uns scheidet!" Verstand oder Glück? Jetzt muss ich Ihnen ehrlich gestehen, dass wir mit TopAktienReport zwar supergünstige Aktien von sehr gut laufenden Unternehmen selektieren, aber wir tun dies dann auf lange Sicht. Dass dieser Abonnent nach Ablauf seines Abonnements einen schönen Gewinn einfahren konnte, ist darum auch mehr Glück als Verstand. Niemand kann nämlich wissen, wie das kommende halbe Jahr aussehen wird. Folgen Sie niemals blind dem Rat eines anderen Das größte Kompliment machte uns dieser Abonnent allerdings mit der Aussage, dass er jetzt genau wisse, warum er eine Aktie kaufe oder verkaufe. Darum geht es beim Anlegen. Dass Sie niemals jemandem blind folgen. Dass Sie eine empfohlene Aktie nur dann kaufen, wenn Sie eine gute, konkrete Erklärung bekommen, warum genau diese Aktie so interessant ist. Dieser Abonnent hat das gut begriffen und klammert sich nicht blind an den erzielten kurzfristigen Gewinn. Er bleibt uns treu "bis dass der Tod und scheidet". Wollen auch Sie in supergünstige Aktien der besten Unternehmen investieren? Und mit unserer konkreten Erklärung immer exakt wissen, warum Sie eine Aktie kaufen oder verkaufen? Melden Sie sich dann hier zu einem Abonnement an.
Risikodiversifizierung = Seelenfrieden
"Ich habe den Großteil meines Geldes in die von Ihnen ausgesuchten Aktien investiert" Diese Aussage kam von einem unserer TopAktienReport-Kunden, der uns eine andere, praktische Frage stellte. Ich fand diese Aussage allerdings sehr interessant und möchte sie darum kurz mit Ihnen besprechen.   Wenn es irgendwie möglich ist, sollten Sie niemals nur eine Strategie anwenden, sondern Ihr Geld über unterschiedliche Strategien verteilen. Ich habe diesem Kunden darum empfohlen, auch etwas Geld in unsere Anleihenstrategie zu investieren und außerdem einen Teil in Gold und Silber anzulegen. Den Anleihenrapport schicken wir sogar gratis als extra Bonusbericht bei einem TopAktienReport- oder DienstagTrader-Abonnement. Der Punkt ist, dass es vernünftig ist, auf unterschiedliche Entwicklungen gleichzeitig einzugehen. Also auf unterschiedliche Arten anlegen. Durch die oben genannte Verteilung, reagieren Sie auf steigende Aktienkurse, steigende Gold- und Silberpreise und auf das Zerplatzen der Seifenblase, die der amerikanische Anleihemarkt nun einmal ist. Das ergibt eine viel bessere Risikodiversifizierung, weniger Fluktuation und damit mehr Ruhe im Oberstübchen. Für den kleinen Anleger, der bei einer durchschnittlichen deutschen Bank oder einem Broker ein Konto führt, ist es natürlich schwieriger eine Verteilung auf diese Weise vorzunehmen. Insbesondere, weil die Transaktionskosten dann schnell in den Himmel schießen. Gerade darum erhalten Sie als neuer TopAktienReport- oder DienstagTrader- Kunde einen Bonusbericht, in dem wir Ihnen alles über den Broker erzählen, bei dem wir schon viele Jahre Kunde sind. Ihr Geld ist dort sicher und Ihre Kosten liegen 90% niedriger. Dadurch ist Ihr Gewinn automatisch höher und Sie sind auch als kleinerer Anleger flexibler, wenn es darum geht das Risiko gut zu verteilen.   
Futter für den Loewen
Der "Top Aktien Report" war diesen Monat enorm schnell ausverkauft. Einzelexemplare kann man leider nicht mehr bestellen. Für uns heißt es jeden Monat aufs Neue knüppelharte Arbeit, um die drei absoluten Spitzenaktien zu finden. Und darum verstehen viele Anleger auch gut, warum es so sehr von Vorteil ist, einen seriösen Service zu nutzen. Und wenn man einen Job, Partner, (Enkel)Kinder und Hobbies hat, ist es unmöglich auch noch viel Zeit und Energie in die Suche nach den besten Aktien aus Tausenden zu investieren.  Folgen Sie nie blindlings dem Rat eines anderen Das bedeutet übrigens nicht, dass Sie als Anleger nicht kritisch sein müssen. Folgen Sie niemals blindlings einem Rat! Gerade, weil wir bei TopAktienReport ohne unnötige und übertrieben schwierige Worte beschreiben, warum wir eine Aktie selektiert haben, wissen so viele Anleger unseren Service enorm zu schätzen. Die günstigsten Aktien der besten Unternehmen, ausführliche Erklärungen in verständlicher Sprache und alle Links zu den Quellen, aus denen wir unsere Informationen schöpfen. Auf diese Weise bekommen Sie nicht nur die besten Tipps, sondern Sie können sie anschließend - vor einer Investition - auch selber kritisch beurteilen. Sie wissen worin Sie Ihr Geld anlegen und vor allem auch warum Sie dies tun. Und glauben Sie mir, es gibt nichts Wichtigeres als das! Gesunder Menschenverstand Wir bewähren darum auch, dass man kein Börsenguru sein muss, um beurteilen zu können, ob eine Aktie erstrebenswert ist. Mit gesundem und logischem Menschenverstand kommt man wirklich schon sehr weit. Man muss entweder selber viel Zeit in die Suche nach guten Aktien stecken wollen, oder man überlässt die Arbeit einem seriösen Anlageservice. Die Hausaufgaben selber erledigen oder jemand anderen machen lassen. Wenn man als Anleger anders handelt, ist man dem Löwen zum Fraße vorgeworfen. Schliessen Sie darum hier ein Abonnement auf TopAktienReport ab.
Gold und Haushaltsgeraete
Vorige Woche schrieb ich in diesem Artikel, dass wir für unseren neuen "Top Aktien Report" eine ideale Goldaktie entdeckt haben. Der Goldpreis scheint seine Korrektur hinter sich gelassen zu haben und der Preis dieser Aktie geht wieder hoch. Wenn Gold seine steigende Tendenz wieder fortsetzt, wird der Kurs dieser Aktie noch ein Stück schneller steigen. Ich möchte Ihnen außerdem noch eine andere Interessante Tatsache mit auf den Weg geben.   Dreißig gegenüber fünf Wussten Sie, dass eine westliche Durchschnittsfamilie ganze 25-30 Haushaltsgeräte besitzt? Vom Mixer bis zur Fruchtpresse über die Kaffeemaschine zur Mikrowelle etc. Noch interessanter ist, dass eine asiatische Durchschnittsfamilie lediglich fünf solcher Geräte besitzt. Es gibt also noch eine ganze Menge Geräte, die diese Familien gerne haben würden. Könnte ein Wachstumsmarkt noch größer sein? Bewusst nicht in Westeuropa und den Vereinigten Staaten Wir haben eine fantastische Unternehmensaktie eines Unternehmens entdeckt, dass genau solche Geräte herstellt und sie dann in satte 40 Länder verteilt auf fünf Kontinenten verkauft. Und das frappante dabei ist, dass sie ganz bewusst nicht in Westeuropa und den Vereinigten Staaten arbeiten. Intelligentes Management, denn in im reichen Westen besitzt bereits jeder diese Geräte zur Genüge. Es ist also gar nicht so verrückt, dass dieses superstarke Unternehmen wie Unkraut wächst. Ein großartiger Übernahmekandidat Wir können die Aktie derzeit noch zu einem sehr vorteilhaften Kurs kaufen, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass dies nicht mehr lange so sein wird. Dabei meinten Analysten bereits, dass dieses Unternehmen ein großartiger Übernahmekandidat für einen großen Multinational ist. Verständlich, denn wer möchte nicht gerne mit einem Handschlag Zugang zu 40 vielversprechenden Märkten haben? Gold und Haushaltsgeräte. Bestellen Sie hier den neuen "Top Aktien Report".
Zwei schoene Kursgewinne
Vorige Woche schickten wir unseren TopAktienReport Kunden zwei Mal ein Verkaufsignal. Und damit erzielten wir Gewinne in Höhe von 46% und 103%. Das frappante aber ist, dass es beides Aktien von Unternehmen waren, die weniger gut liefen, als zum Zeitpunkt der Selektion erwartet wurde. Anders ausgedrückt haben wir ungeachtet dessen, dass die Unternehmen nicht den damaligen Erwartungen gerecht wurden, trotzdem einen schönen Kursgewinn eingefahren. Margin of Safety Wie ist so etwas möglich? Das fragen Sie sich bestimmt auch. Also gut, es ist im Grunde ganz einfach. Das Problem bei der Auswahl von Aktien ist die Tatsache, dass man diese Auswahl an Hand der Informationen treffen muss, die einem zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Hinzu kommt außerdem, dass wir nun einmal nicht in die Zukunft schauen können. Wir müssen also berücksichtigen, dass das Unternehmen die Zukunftserwartungen nicht erfüllen könnte. Darum ist es wichtig, bei der Selektion von Aktien einen "Margin of Safety" einzubauen. Das tut man in erster Linie indem man ausschließlich günstige Aktien selektiert. Aktien also mit einem niedrigen Kursgewinnverhältnis. EBAY sechs Jahre später Schauen Sie, wenn man eine populäre Wachstumsaktie kauft und dafür zum Beispiel das Vierzigfache des Jahresgewinns zahlt, sollte man darauf hoffen, dass das Unternehmen den riesigen Erwartungen gerecht werden wird. Zeigt sich in der Zukunft, dass das Unternehmen doch weniger schnell wächst, dann knallt der Kurs unaufhaltsam und gnadenlos in den Keller. Schauen Sie sich EBAY an. Ende 2004 noch eine absolut populäre Wachstumsaktie. Jemand der die Aktie damals gekauft hat, schaut jetzt, gute sechs Jahre später noch immer auf einen Kursverlust von 40%. Und das, obwohl das Unternehmen EBAY immer gut gelaufen ist. Ein wenig Geduld, hohe Kursgewinne Mit TopAktienReport suchen wir darum immer nach supergünstigen Aktien von finanziell starken, sehr gut laufenden Unternehmen. Wenn ein Unternehmen nämlich finanziell stark ist, kann man einen unerwarteten Kursrückgang sorgenfrei aussitzen. Selbst dann, wenn ein Unternehmen weniger gut läuft als erwartet, kann man dennoch Kursgewinne von 46% und 103% realisieren. Und wenn das Unternehmen doch den Erwartungen entsprechend gut läuft, sind mit ein bisschen Glück viel höhere Kursgewinne möglich. Investieren Sie nur in supergünstige Aktien Investieren Sie ab jetzt auch nur noch in supergünstige Aktien finanziell starker, gut laufender Unternehmen. Schließen Sie hier ein Abonnement auf TopAktienReport ab.
Wichtige Anlageprinzipien
Vorige Woche habe ich Ihnen in diesem Newsletter noch gesagt, dass wir drei schöne Kursgewinne realisiert haben. Außerdem habe ich Ihnen mitgeteilt, warum man durch das Hantieren eines "Margin of Safety" sogar dann großartige Kursgewinne realisieren kann, wenn das betreffende Unternehmen weniger gut läuft, als im Moment der Selektion erwartet wurde. Klicken Sie hier, um diesen Artikel (noch einmal) zu lesen. Und wie ich oben bereits sagte, verbuchten unsere TopAktienReport Kunden auch letzte Woche aus fast demselben Grund einen schönen Kursgewinn von 70%. Das Wichtige des "Margin of Safety" Ich wiederhole darum noch einmal kurz, wie wichtig dieser "Margin of Safety" unserer Meinung nach ist. Gerade weil man nicht in die Zukunft schauen kann. Wie großartig eine vielversprechende Aktie auch aussehen mag, wie sicher ein gutes Ergebnis auch scheint, es kann immer etwas passieren, wodurch doch alles schief geht. Das Anwenden des "Margin of Safety"- Prinzips erhöht die Chance, dass Sie trotz weniger guter Leistungen eines Unternehmens doch schöne Gewinne realisieren. Verteilen, um Gewinn zu machen Auch dann, wenn man obiges Prinzip anwendet, ist es wichtig das Risiko noch besser zu decken. Und damit kommen wir zur Risikoverteilung. Und mit "verteilen" meinen wir nicht "verteilen des Verteilens wegen" wie es viele Anlagefonds tun, sondern verteilen mit dem Ziel Gewinn zu verbuchen. Mindestens 15 Aktien Wenn Sie mit Blick auf Langfristigkeit anlegen, sollten Sie ein Portefeuille von mindesten 15 Aktien führen und dafür sorgen, dass es sich bei allen Aktien um günstige Aktien von finanziell starken Unternehmen handelt, die gut laufen und deren Zukunftserwartungen rosig aussehen. So verteilen Sie das Risiko ohne Ihren potentiellen Ertrag zu verringern. Es sind genau diese Prinzipien, die wir mit TopAktienReport anwenden. Legen auch Sie ab jetzt nach diesen einfachen und zielorientierten Prinzipien an. Melden Sie sich hier für ein Abonnement an.
Garantierter Megagewinn
Natürlich gibt es beim Anlegen keine Garantien, aber manchmal begegnet man einer Aktie und man ist nach der gründlichen Analyse aller Zahlen und Informationen davon überzeugt, dass es schon sehr komisch wäre, würde diese Aktie nicht einen enormen Gewinn realisieren. Je einfacher desto besser Vergangenen Freitag erschien, wie oben bereits erwähnt, wieder ein nagelneuer "Top Aktien Report". Darin finden Sie dieses Mal eine Aktie, die uns das eben beschriebene Gefühl verlieh. Die Art des Unternehmens? Eine Fabrik für Fruchtsäfte, pürierte Früchte und Fruchtkonzentrat. Langweilig! Aber denken Sie mal darüber nach, wie langweilig das Konzept von Coca-Cola im Grunde ist. Und wie gerne hätten wir diese Aktie doch vor 80 Jahren gekauft! Denn je einfacher ein Firmenkonzept ist, desto interessanter ist es häufig für uns Anleger. Unbekannt macht unbeliebt Im Westen ist der Markt für Fruchtsäfte erwachsen und man kann nicht mehr viel Wachstum erzielen. Der asiatische Konsument trinkt jedoch durchschnittlich 40 Mal weniger Fruchtsäfte als der reiche westliche Konsument. Und dieser asiatische Markt wächst nun um satte 17% pro Jahr. Rechnen Sie einfach einmal aus, wie enorm groß das Wachstumspotential dieses Marktes ist! Die von uns entdeckte Aktie gehört zu einem superstabilen Unternehmen, das über alle nötigen Eigenschaften verfügt, um unglaublich stark von diesem Wachstumsmarkt profitieren zu können. Es realisiert jedes Jahr ein kräftiges Umsatz- und Gewinnwachstum und notiert dennoch lediglich das Fünffache des Jahresgewinns. Dass die Aktie so günstig ist, ist absolut unglaublich, hat aber zwei bestimmte Gründe. Ein Grund ist die noch geringe Größe und Bekanntheit der Aktie. Und unbekannt macht unbeliebt. Große Wahrscheinlichkeit eines schnellen Kursanstiegs Beide Gründe für diese unglaublich niedrige Bewertung werden von der Chefetage nun ausgewischt. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit eines kräftigen Kursanstiegs in naher Zukunft. Langfristig haben wir ein Kurspotential von ganzen 645% errechnet. Garantierter Megagewinn. Dieser Gedanke schoss mir durch den Kopf, nachdem ich alle Informationen über diese Aktie gelesen hatte. Garantien gibt es nicht, aber das hier kommt einer solchen doch sehr nahe. Bestellen Sie den nagelneuen "Top Aktien Report".
Der Anfang eines 'Supercycle'
Steinkohle ist nicht gerade die beliebteste Energiequelle. In den Medien sehen wir tagtäglich wie der Ölpreis sich entwickelt, aber Steinkohle wird nie erwähnt. Wussten Sie aber, dass die globale Nachfrage auf Steinkohle viel stärker zunimmt als die Nachfrage auf Öl? Die Ölnachfrage wuchs in den vergangenen zehn Jahren um 10%. Die Nachfrage auf Steinkohle um satte 46%!  Ideal positioniert Die Steinkohlnachfrage wird auch weiterhin stark zunehmen. Indien möchte ihre Bevölkerung mit Elektrizität versorgen. Absolut notwendig, um auch strukturelles Wirtschaftswachstum realisieren zu können. Allein das führt schon zu einer explosionsartig zunehmenden Nachfrage auf Steinkohle. Und wir sprechen bis jetzt nur von einem Land! Für unseren neuen "Top Aktien Report" haben wir eine Aktie eines großen amerikanischen Steinkohleproduzenten entdeckt, der sich in den Vereinigten Staaten und in Australien Steinkohleminen zunutze macht. Dieses Unternehmen ist damit ideal positioniert, um weltweit die Märkte bedienen zu können, wozu auch den schnell wachsenden asiatischen Markt. Der Steinkohlepreis wird jahrelang stark ansteigen Die Chefetage stellt fest, dass Steinkohle sich am Anfang eines Supercycle befindet. Eine lange Periode, in der das Angebot schlicht und ergreifend zu niedrig ist, um der stetig wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Ein strukturelles Problem, durch das der Steinkohlepreis in den kommenden Jahren kräftig zunehmen wird. Und dieses Unternehmen wird von dieser Situation fantastisch profitieren. Große Chance auf schnellen Kursgewinn Der Kurs der Aktie notiert derzeit immer noch weit unter dem Niveau aus dem Jahr 2008, obwohl das Unternehmen heute viel besser läuft und obwohl die Zukunftsvoraussichten viel rosiger aussehen. Ein Ungleichgewicht, das unwiderruflich korrigiert werden wird. Der Kurs dieser Aktie ist jetzt aufwärts ausgebrochen, nachdem sie sich monatelang Seitwärts bewegt hat. Es gibt also eine reelle Chance, dass wir kurzfristig schon einen schönen Kursgewinn realisieren werden. Bestellen Sie dann hier den neuen "Top Aktien Report".
Chinesische Aktien
Rundum chinesische Aktien gibt es viel Aufsehen. Blogger, die möglicherweise im Dienste großer Short Seller (Hedge Fonds) stehen, schreiben leidenschaftliche Plädoyers darüber, warum chinesische Unternehmen ihre Bücher nicht ordentlich führen oder warum einige Unternehmen sich besser darstellen als sie in Wirklichkeit sind. Das Ergebnis ist das Entstehen eines negativen Sentiments chinesischen Aktien gegenüber, und das wiegt ganz klar schwerer als der gesunde Menschenverstand. Außerdem führt es dazu, dass diese Short Seller für ihre Manipulationen belohnt werden und damit ihre Gewinne innehaben. In vielen Fällen sehen wir, dass man den Argumentationen dieser Blogger direkt den Wind aus den Segeln nehmen kann, aber in Bezug auf das Sentiment hat das Übel dann schon zugeschlagen. Die Nachfrage auf chinesische Aktien bleibt dann aus und daraufhin sinken Aktienkurse auf ganzer Linie. Was tun, wenn Sie Betrugsopfer werden? In einigen Fällen kann man wirklich von regelrechtem Betrug sprechen. Bei einer Aktie in unserem TopAktienReport Portefeuille scheint es nun so zu sein. Wir denken, dass man immer und überall dem Risiko ausgesetzt ist, ein Betrugsopfer zu werden. Viele chinesische Aktien werden nur auf die rote Liste gesetzt, weil sie keine Big-4 Buchhalter haben. Eine absurde Behauptung, denn den Track Rekord der Big-4 Buchhalter kann man nicht unbedingt rühmenswert nennen. Die oben gemeinte Aktie hatte übrigens sehr wohl einen Big-4 Buchhalter. Genau wie der Börsenwachhund SEC hat auch der 'Qualitätsbuchhalter' Deloitte jahrelang nichts bemerkt. Betrügereien sehen wir überall in der Welt. In den Vereinigten Staaten (Bankensektor, Enrom, Worldcom etc.), in Deutschland (Telekom, IKB, Holzmann, Teakholz, Immobilien, Bankensektor etc.) und eben auch in China. Alle über einen Kamm scheren In den vergangenen Wochen erlebten wir bei zwei mittgroßen amerikanischen Technologieaktien (nicht aus unserem Portefeuille) Betrugsvermutungen innerhalb der Buchführung. Der Unterschied ist der, dass dies vom Markt als Einzelfälle betrachtet wird, während man bei chinesischen Aktien direkt alles über einen Kamm schert. Die Manipulation ist sogar so schlimm, dass der Bankensektor in den Vereinigten Staaten und Europa jetzt schon wieder als eine gewöhnliche Investitionsanlage betrachtet wird, obwohl die Irreführung nirgendwo so groß ist, wie in diesem Sektor. Jämmerliche Börsenwachhunde Man muss als Anleger damit rechnen, früher oder später Opfer eines betrügenden Unternehmens zu werden. Das ist so, weil wir bei der Selektion von Aktien nun einmal davon ausgehen müssen, dass die an die Behörden weitergegebenen Zahlen korrekt sind. Wir können nicht anders. In der Praxis liefern Börsenwachhunde, Zentralbanken und Buchhalter jedoch häufig jämmerliche Arbeit ab, wenn es um ihre Kontrollaufgaben geht. Wenn ein Unternehmen (oder jemand innerhalb eines Unternehmens) also betrügen will, besteht die Möglichkeit, dass dies erst dann entdeckt wird, wenn bereits ein großer Schaden entstanden ist. Wir müssen als Anleger also davon ausgehen, dass die Absichten der Chefetage eines Unternehmens ausschließlich gute Absichten sind. Verteilung ist entscheidend Man kann also kaum etwas dagegen tun, Opfer eines Betrugsfalls zu werden. Als Anleger muss man darum sehr gut darauf achten, dass man lediglich einen Teil seines Geldes in nur eine Aktie steckt. Sie sollten darum ein Portefeuille von mindestens 15 Aktien führen und falls möglich nach unterschiedlichen Strategien anlegen. Lesen Sie in diesem Artikel und auch in diesem Artikel mehr zu diesem Thema. Was werden wir tun? Was die mit TopAktienReport selektierten chinesischen Aktien betrifft, so haben auch wir Probleme in Folge des negativen Sentiments. Unser Prinzip lautet jedoch, sich nicht mit dem Sentiment zu beschäftigen. Sentiment ist grundsätzlich ein zeitlich begrenztes Phänomen und wir investieren langfristig. Und wenn Sie diesen Artikel lesen, wissen Sie auch, dass die Börse fast nie Recht hat. Es könnte gut sein, dass wir bei einer weiteren oder sogar mehreren anderen Aktien Opfer von Betrug werden (kein Mensch kann das wissen), aber von den Aktien, die derzeit zu Unrecht so niedrig bewertet werden, erwarten wir hunderte Prozent Gewinn. Dadurch werden wir letztendlich ein sehr gutes Ergebnis erzielen. Und darum geht es schließlich beim Anlegen. Die größten Gewinne kann man gerade dort einfahren Wir werden in der kommenden Zeit zur Sicherheit kurz keine chinesischen Aktien selektieren. Wir beobachten das Sentiment allerdings dennoch sehr gut. Sobald wir die ersten Veränderungen des Sentiments wahrnehmen, sobald Hedge Fonds und große Short Seller ihre Fühler auf irgendetwas anderes richten, werden wir uns unmittelbar die günstigsten chinesischen Aktien schnappen. Denn genau dort kann man unserer Meinung nach schließlich die größten Gewinne einfahren. Schließen Sie hier ein Abonnement auf TopAktienReport ab.
Eine Dividendeaktie mit enormem Wachstumspotential
Wenn Sie unseren Newsletter schon eine Weile lesen, wissen Sie, dass wir auf die Dividende bei der Aktienselektion eigentlich keinen Wert legen. Andererseits zögern wir natürlich auch keine Sekunde, wenn wir eine supergünstige Aktie eines gut laufenden Unternehmens finden, das obendrein auch noch eine schöne Dividende ausschüttet. Am Freitag schickten wir unseren Abonnenten einen nagelneuen "Top Aktien Report", der unter anderem eine Aktie mit einer großartigen Dividendenausschüttung enthält. Und dann dreht es sich auch noch um eine Rohstoffaktie mit fantastischen Gewinnaussichten! Ein automatischer Boden Der hohe Dividendenertrag von gut 6% sorgt für einen automatischen Boden unter Kursniveau und dadurch ist auch das Abwärtsrisiko minimal. Tatsächlich ist die Aktie ganz einfach unglaublich günstig. Denn wo findet man heutzutage noch 6% Zinsen oder Dividende? Aber das Schönste kommt erst noch Während der Präsentation der Zahlen des ersten Jahresquartals gab die Chefetage des Unternehmens ganz klar an, dass sie für dieses Jahr kräftiges Gewinnwachstum erwarte. Eine einfache Rechenformel lehrt, dass der Kurs dieser Aktie 2011 um ganze 75% steigen könnte und dass die Aktie dann noch einen Dividendenertrag von 5% haben würde. Einfach ausgedrückt: selbst wenn der Kurs dieses Jahr um 75% in die Höhe schnellt, wäre es für Dividendenanleger immer noch eine superattraktive Aktie. Langfristig - 245% exklusiv Dividende Ach ja, diese 75% spiegeln das Kurspotential wieder, das wir nur für dieses Jahr errechnet haben. Langfristig errechneten wir ein Kurspotential von 245%. Und dabei haben wir die Dividende, die wir jedes Quartal bekommen werden nicht einmal mit einbezogen! Während wir also ruhig auf diese 245% Kursgewinn warten, werden wir jedes Quartal eine prächtige Dividende einfahren. Ist doch ein schönes Gefühl. Eine Aktie mit so gut wie keinem Abwärtsrisiko, hohem Dividendenertrag und einem enormen Kurspotential. So etwas finden wir wirklich nicht jeden Monat. Bestellen Sie hier den nagelneuen "Top Aktien Report".
Schneller Gewinn oder schoener Rabatt
Wenn Sie als Anleger davon überzeugt sind, dass eine bestimmte Aktie günstig ist und Teil eines gut laufenden Unternehmens ist, können Sie die Aktie kaufen. Anschließend können Sie dann geduldig warten, bis der tatsächliche Wert der Aktie sich im Kurs wiederspiegelt. Manchmal ist viel Geduld erforderlich, manchmal kommt der schöne Kursgewinn schnell. Vergangenen Montag habe ich bereits von einer (Dividenden)Aktie mit enormem Wachstumspotential berichtet. Diesen Monat haben wir allerdings nicht nur drei großartige, supergünstige Aktien für sie, sonder außerdem drei Aktien mit denen man leicht Optionen handeln kann. Im neuen "Top Aktien Report" erläutern wir Ihnen des Weiteren detailiert, wie Sie dies als Alternative zum direkten Aktienkauf nutzen können. Schneller Gewinn Wenn man eine Put Option auf eine Aktie nimmt, bekommt man direkt eine Prämie. Wenn der Kurs der Aktie nach einem Monat noch nicht nennenswert gesunken ist, streicht man die Prämie direkt ein. Schneller Gewinn. Nach diesem schnellen Gewinn kann man dieselbe Taktik noch einmal anwenden. Schöner Rabatt Sinkt der Kurs der Aktie im kommenden Monat um mehrere Prozentpunkte, so wird man gezwungen, die Aktie zu verkaufen. Dann hat man aber bereits die Optionsprämie eingefahren. Man hat dadurch dann eine ohnehin schon supergünstige Aktie zu einem 8% niedrigerem Kurs gekauft. Schöner Rabatt. Eine Win-Win-Situation Sie können die Aktien aus dem neuen "Top Aktien Report" natürlich direkt kaufen. Sie können sich aber auch dafür entscheiden, eine Put Option auf die Aktien zu nehmen. Schneller Gewinn oder ein schöner Rabatt. Eine ideale Win-Win-Situation. Bei jeder selektierten Aktie sagen wir Ihnen detailiert, wie Sie von ihr profitieren können. Bestellen Sie hier den neuen "TopAktienReport".
Eine Aktie mit Hype Potential
Wenn eine Aktie dieses Potential besitzt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ab einem bestimmten Zeitpunkt jeder blind hinter dieser Aktie her rennt und diese Aktie kauft ohne auf den Preis zu achten. Während einer solchen Hype Phase zahlen Anleger ohne mit der Wimper zu zucken das 35- bis 40fache des Gewinns und dadurch kann der Kurs in kurzer Zeit einfach so um hunderte Prozentpunkte steigen. Kaufen bevor der Hype entsteht Die meisten Anleger kaufen eine solche Aktie, wenn der Hype bereits in vollem Gang ist. Häufig sogar erst dann, wenn er fast zu Ende ist. Als kluger Anleger möchte man solche Aktien darum gerade kaufen bevor der Hype entsteht, denn dann geht man das geringste Risiko ein und erzielt den höchsten Kursgewinn. In unserem aktuellen "Top Aktien Report" nennen wir unter anderem eine Aktie, die unserer festen Überzeugung nach kein kleines, sondern ein mega Kurspotential besitzt. Es geht um ein Unternehmen, das Edelmetalle aus dem Erdreich befördert. Steigende Nachfrage und stagnierendes Angebot Sie wissen vielleicht bereits, dass eine Investition in Edelmetalle Ihnen in Zeiten von Inflation und/oder Währungsunruhe hilft. Bei diesen besonderen Metallen kommt nebenbei noch hinzu, dass die Nachfrage sowieso weiterhin steigen wird, während sich auf der Angebotsseite ein riesen Problem auftut. Sobald diese perfekt vorhersehbaren Probleme an die Oberfläche gelangen, werden die Preise kräftig anziehen und der Hype wird entstehen. Hinzukommt, dass die von uns selektierte Aktie supergünstig ist. Sogar ohne Hype und auf einer konservativen Bewertung basierend errechneten wir ein Gewinnpotential von 230% (im TopAktienReport geben wir Ihnen die Berechnung mit auf den Weg). Alle Indikatoren zeigen in dieselbe Richtung Stellen Sie sich einmal vor was passiert, wenn dieser Hype bald eintritt! Man kann sich nie sicher sein, aber wir sind absolut davon überzeugt, dass dieser Hype entstehen wird. Es gibt zu viele Indikatoren, die allesamt in dieselbe Richtung weisen. Eine solche Aktie also sofort kaufen! Klicken Sie hier und bestellen Sie den Report bevor es zu spät ist!  
Superguenstige Aktien jetzt noch guenstiger
Eine Rohstoffaktie mit satten 6% Dividendenertrag und das von einem Unternehmen, dessen Direktion für dieses Jahr einen starken Gewinnzuwachs angekündigt hat. Ein großes Technologieunternehmen, das auf fast allen Gebieten auf welchen es sich bewegt Marktführer ist. Selbiges Unternehmen hat großartige Zukunftsaussichten und die Aktie ist durch pure Kurzsichtigkeit von Anlegern spottbillig. Weiter eine Aktie mit Hype-Potential eines Unternehmens, das Edelmetalle aus der Erde befördert und vom entstehenden Rohstoffmangel enorm profitieren wird. Drei dieselben, einzigartigen Eigenschaften Einzigartige Unternehmen mit unterschiedlichen Aktivitäten, die drei Dinge gemein haben: Wir können die Aktien spottbillig kaufen, die Unternehmen laufen sehr gut und sie sind finanziell super solide. Und durch den aktuellen Rückgang der Rohstoffpreise sind diese ohnehin bereits supergünstigen Aktien jetzt sogar noch günstiger geworden. Die Einzelexemplare unseres neuen "Top Aktien Reports" waren diesen Monat in Rekordzeit vergriffen, denn wir halten uns an unser vorab festgelegtes Maximum. Möchten Sie diesen Artikel mit drei supergünstigen Aktien von einzigartigen Unternehmen aber dennoch bekommen und direkt jeden Monat als allererster die günstigsten Aktien der besten Unternehmen in Ihrem Postfach haben? Schließen Sie dann hier schnell ein Abonnement auf TopAktienReport ab.
Wir haben wieder eine Silberaktie!
Es ist nicht einfach, eine günstige Aktie eines Silberherstellers zu finden. Das einzige Mal, dass und das gelang, war im März 2010. Diese Aktie führen wir jedoch nicht mehr in unserem Portfolio. Sie wurde durch den kräftigen Kursanstieg so teuer, dass wir letzten Monat beschlossen, uns unsere 295% Gewinn zu sichern. Auf Korrektur gewartet Die Korrektur des Silberpreises hat dafür gesorgt, dass auch die Kurse von Silberaktien stark korrigiert wurden. Und genau darauf haben wir gewartet! So gut wie alle Silberaktien sind jedoch auch nach dieser Korrektur noch so teuer, dass sie nicht unseren Selektionskriterien entsprechen. Glücklicherweise haben wir aber eine Aktie gefunden, die ALLE Auswahlkriterien erfüllt. Letzten Freitag erschien ein nagelneuer "Top Aktien Report", der unter anderem diese großartige Silberaktie enthält. Der Traum eines jeden Unternehmers In diesem Newsletter konnten Sie schon häufiger lesen, warum wir für die kommenden Jahre einen enormen Anstieg des Silberpreises erwarten. Ein effizient operierender Silberproduzent profitiert doppelt so viel von einem starken Anstieg des Silberpreises. Seine Kosten bleiben nämlich nahezu konstant, während der Umsatz kräftig zunimmt. Davon träumt jeder Unternehmer. Kurspotential: nicht einschätzbar Die Direktion hat selber gesagt, dass die Produktion in den kommenden Jahren um durchschnittlich 25% pro Jahr zunehmen wird. Aber wie hoch wird der Silberpreis in den kommenden Jahren steigen? Auf 100$? Oder auf die 160$, die wir erwarten? Und wie viel werden Anleger für eine Silberaktie zahlen, sobald der Hype ausbricht? Das 20-, 30-, 40- oder sogar das 50-fache des Jahresgewinns? Errechnen Sie dafür doch einmal ein realistisches Kurspotential. Wir können wirklich keine Zahl nennen. Wir stellen nur fest, dass das Kurspotential ENORM ist. Bestellen Sie schnell den nagelneuen "TopAktienReport".
Schneller Gewinn - sogar bei leichtem Kursrueckgang
Vergangenen Montag konnten Sie in diesem Artikel bereits lesen, dass wir uns ganz enorm darüber freuen, dass wir endlich wieder einmal eine Silberaktie gefunden haben. Sie konnten außerdem lesen, dass wir für diese Aktie unmöglich ein realistisches, langfristiges Kurspotential berechnen können, denn es gibt zu viele Variablen, die den Kurs der Aktie enorm hoch treiben könnten. Selbstverständlich richtet sich unsere Analyse auf den Langzeittrend. Niemand kann voraussagen, wie sich der Silberpreis oder der Kurs dieser Aktie in den kommenden Monaten verhalten wird. Der Silberpreis könnte in den kommenden Monaten steigen, sinken oder sich seitwärts bewegen. Genau wie der Kurs jeder anderen Aktie. Erwarten Sie in den kommenden Monaten keinen Kursrückgang? Dann bietet der "TopAktienReport" Ihnen die ideale Chance, doch noch einen schönen Gewinn zu realisieren. Anstelle des Kaufs der Aktie, können Sie nämlich auch Put Optionen auf diese Aktie schreiben. Durch Put Optionen bekommen Sie direkt eine schöne Optionsprämie. Wenn der Aktienkurs dann in den kommenden Monaten ungefähr gleichbleibend ist oder steigt, haben Sie die Optionsprämie als Gewinn definitiv sicher und Sie können dieselbe Taktik erneut anwenden. Bei der Silberaktie gilt, dass Sie die Optionsprämie sogar dann bekommen, wenn der Kurs um 2,5% sinkt! Was aber, wenn der Kurs unverhofft weiter sinkt? Dann ist man dazu verpflichtet die Aktie zu kaufen. Darum ist es wichtig, diese Taktik nicht einfach so bei jeder beliebigen Aktie anzuwenden, sondern lediglich bei Aktien, die man ohnehin schon kaufen wollte. Sinkt der Kurs unserer Silberaktie um mehr als 2,5%, so sind sie dazu verpflichtet die Aktie zu kaufen. Die erhaltene Optionsprämie dürfen Sie jedoch behalten. Folge wäre, dass Sie eine fantastische Aktie mit 9% Rabatt gekauft hätten und dadurch würde ein enormes Kurspotential nur noch größer werden… Sagen Sie selbst: Ist das nun eine Win-Win Situation oder nicht? Bestellen Sie hier den neuen "Top Aktien Report".
Hoechster Jahresgewinn je: Kurs 65% unter der Spitze
Wenn Sie sich an der Börse gut genug umschauen, dann finden Sie unglaubliche Umstände, die Sie den Kopf schütteln lassen. So haben wir in unserem neuesten "Top Aktien Report" unter anderem eine Aktie von einem renommierten Unternehmen entdeckt, das schon seit 25 Jahren börsennotiert ist und momentan stark im Aufwind ist. Das Unternehmen ist dabei, dieses Jahr seinen höchsten Gewinn aller Zeiten zu erzielen und wird den Erwartungen nach im nächsten Jahr nochmal 56% obendrauf packen. Das ist toll, vor allem, weil das Unternehmen finanziell bärenstark ist und auch 2008/09 bewiesen hat, dass es auch während einer ernsten Krise weiterhin Gewinn macht. So unlogisch ist die Börse! Vor ein paar Jahren hätte man für eine solche Aktie mindestens das zwanzigfache des Jahreskurs hinblättern müssen. Jetzt sah ich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von gerade einmal 9. Unglaublich. Sehen Sie, wenn an der Börse die Logik vorherrschen würde, würde der Kurs dieser Aktie gerade weil das Unternehmen besser dasteht als je zuvor jetzt einen Höhepunkt notieren. Als ich mir allerdings den Chart ansah, sah ich, dass der Kurs gerade einmal 65% unter dem jemals höchsten Kurs notierte. So unlogisch ist die Börse! Das eine Mal übertreibt die Börse aufwärts, das andere Mal stapelt sie tief. Ein idealer Moment zum kaufen Das ist kein neues Phänomen, das geht schon seit 150 Jahren so. Sie werden mir zustimmen, dass hier deutlich untertrieben wird. Und das nicht nur ein wenig! Ein idealer Moment zum kaufen, denn sobald die Aktie wiederentdeckt wird, kann sie ganz schnell nach oben schießen. Der "Top Aktien Report" ist fast ausverkauft. Bestellen Sie ihn schnell, um noch von dieser einzigartigen Situation zu profitieren. 
Portfolio rechtzeitig decken hat zwei Vorteile
Ein ernstzunehmender Börsenrückgang wäre letztendlich auch für Buy-and-Hold Anleger günstig. Das klingt widersprüchlich, ist es aber nicht. Wir haben bereits gute zwei Jahre keinen Börsenrückgang von nennenswerter Bedeutung mehr erlebt, und einen langfristig gesunden Anstieg erlebt man nur, wenn von Zeit zu Zeit auch mal Luft abgelassen wird. Luft abzulassen bedeutet, dass die Momentum Anleger, die auf Margin setzen und große Risiken eingehen kurzzeitig aus dem Markt gedrückt werden und anschließend dann eine gesunde Basis übrigbleibt, von wo aus ein neuer Anstieg eingesetzt werden kann. Börsenrückgang aushalten ist schlimm, aber notwendig Natürlich ist es für einen Buy-and-Hold Anleger nicht angenehm, einen Börsenrückgang auszusitzen. Man kann selbstverständlich seine gesamten Aktien verkaufen, weil man einen Börsenrückgang erwartet. Sollte diese Erwartung sich dann jedoch unverhofft nicht bewahrheiten, rennen Sie hinter den Tatsachen her. Als Buy-and-Hold Anleger richtet man sich darum auf Langfristigkeit und beschäftigt sich prinzipiell nicht mit den Kurzzeitvoraussichten oder mit dem Börsensentiment. Aber es gibt eine Möglichkeit... ...das Leid während eines Börsenrückgangs zu mildern. Eine Strategie, mit der man während eines kräftigen Börsenrückgangs einen definitiven Gewinn macht, der den zeitweiligen Verlust in Ihrem Aktiendepot mildert. Und diese Strategie beschreiben wir Schritt für Schritt in unserem "Super Options Report". Zwei Vorteile Die darin beschriebene Optionenstrategie hat zwei Vorteile. Erstens macht man die Gewinne wie erwähnt bei einem starken Börsenrückgang. Das klingt schon einmal gut. Zweiter Vorteil ist jedoch der, dass man diesen Gewinn dann einkassiert, wenn die Börse kräftig sinkt und man diesen Gewinn also direkt nutzen kann, um Aktien zu Tiefstpreisen zu kaufen. Sind Sie ein Buy-and-Hold Anleger? Dann haben Sie jetzt die ideale Chance von einem möglichen seriösen Börsenrückgang zweifach zu profitieren. Bestellen Sie hier den "Super Options Report".
Rohstoffpreise werden in den Himmel schiessen
Vergangenes Wochenende schickte mir ein Abonnent einen interessanten Untersuchungsbericht. Er enthält eine Langzeitvision darüber, in welchen Teilen der Welt Unternehmen, die sich auf einen immer wohlhabender werdenden Konsumenten richten möchten, die größten Chancen haben. Enormes Wachstum asiatischer Konsumausgaben Das Fazit des Berich ts ist nicht überraschend, drückt uns aber noch einmal mit der Nase auf die Tatsachen. Konsumenten gaben 2009 weltweit Geld in Höhe von 21.000 Milliarden Dollar aus. Mehr als die Hälfte dieses Geldes wurde von amerikanischen und europäischen Konsumenten ausgegeben. Nur 5% von chinesischen und indischen Konsumenten. Weltweit werden die gesamten Konsumausgaben laut dieses Berich ts in den kommenden 20 Jahren auf 56.000 Milliarden Dollar heranwachsen. Nur 21% dieses Betrages werden auf das Konto der amerikanischen und europäischen Konsumenten gehen. Satte 41% werden chinesische und indische Konsumenten ausgeben. Einfluss auf jeden Unternehmenssektor Der asiatische Konsument wir in 20 Jahren also wirtschaftlich betrachtet wichtiger sein, als der westliche. Logisch, denn der asiatische Bürger spart mehr Geld und sowohl die chinesische, als auch die indische Wirtschaft besitzen eine nie dagewesene Wachstumsmarge. Indien hat zudem noch den demographischen Vorteil ein er jungen Bevölkerung. Der Berich t geht anschließend auf den Einfluss all dessen auf verschiedene Unternehmenssektoren, wie die Nahrungsmittelindustrie, den Gesundheitssektor, die Pharmazie, Tourismus, Internet und Telekommunikation, Autoindustrie etc. ein. Rohstoffpreise werden in den Himmel schießen Als ich den Bericht las, dachte ich direkt an Rohstoffpreise. Wie hoch werden die Rohstoffpreise steigen, wenn die Konsumausgaben weltweit in den kommenden Jahren nur halb so schnell steigen, wie in dem Untersuchungsbericht erwartet wird? Auf jeden Fall werden sie in den Himmel schießen. Drei supergünstige Aktien In unserem aktuellen Top Aktien Report finden Sie drei supergünstige Aktien, die ideal positioniert sind, um vom o.g. Trend profitieren zu können. Auch die Kurse dieser Aktien sind in den vergangenen Wochen gesunken, weil Anleger durch das recht negative Sentiment Probleme haben. Vortei lhaft ist, dass diese Aktien dadurch nur noch günstiger sind. Leider sind unsere Einzelausgaben seit voriger Woche ausverkauft. Ein Abo ist jedoch verhältnismäßig günstig, und dann bekommen Sie unsere sehr nützlichen Bonusreporte zusätzlich. Schließen Sie hier ein Abonnement ab.
Rohstoffpreise werden in den Himmel schiessen (2)
In diesem Artikel erzählte ich Ihnen letzte Woche von dem Untersuchungsbericht, den ich gelesen hatte und in dem man zu der Schlussfolgerung kam, dass die chinesische und indische Mittelschicht in den kommenden 20 Jahren so schnell wachsen wird, dass sich die Konsumausgaben weltweit mehr als verdoppeln werden.   Zu diesem Bericht erreichten mich diverse E-Mails von Lesern, die z.B. gelesen hatten, dass es in China eine Immobilienblase gibt oder sogar, dass die chinesische Wirtschaft insgesamt zusammenbrechen wird. (Über die indische Wirtschaft hören wir weniger und darum bekam ich dazu auch keine Reaktionen.) Einige Tatsachen Tatsache ist, dass der durchschnittliche Chinese beim Hauskauf selber 30% der Hauptsumme auf den Tisch legen muss und bei einem zweiten Haus sogar 60%. In den Vereinigten Staaten musste man bis 2008 nur laufen und sprechen können, um eine Hypothek über 100% der Kaufsumme zu bekommen. In Europa musste man zumindest noch beweisen, dass man einen Job hatte. Man bekam aber auch hier leicht (auch mehr als) 100% des Kaufwertes finanziert. Tatsache ist auch, dass der durchschnittliche Chinese satte 35% seines Einkommens spart. Der durchschnittliche Amerikaner sparte bis 2008 nichts und der durchschnittliche Europäer sparte 13% seines Einkommens. Tatsache ist außerdem, dass der durchschnittliche Asiate eher bereit ist, mehr Stunden pro Woche und Tage pro Jahr hart zu arbeiten, als der durchschnittliche Westler. Rezessionen sind unvermeidbar und gesund Nichts verläuft allerdings in einer Geraden. Auch nicht in China, Indien und dem Rest Asiens. Keine einzige Wirtschaft wächst jedes Jahr ohne auch einmal in einer Rezession zu landen. Auch die BRIC-Länder werden noch in Rezessionen geraten. Genau wie die Vereinigten Staaten und Europa, die in den Blütezeiten ab 1945 diverse Rezessionen erlebten. Und das ist auch gut so. Eine Rezession ist zwar nicht schön, aber trotzdem ist sie die gesündeste Medizin nach einer Phase von überschüssigem Optimismus. Ein Superdeal für Langzeitanleger Das Fazit aus dem Untersuchungsbericht bestätigt unsere Sichtweise zu Asien. In den kommenden 20 Jahren wird die asiatische Mittelschicht enorm weiter wachsen und dadurch werden die Rohstoffpreise in den Himmel schießen. Aber das wird nicht in einer Geraden passieren. Es wird auch Phase geben, in denen Rohstoffpreise (kräftig) sinken. Der Anleger, der seinen Blick so richtig auf Langfristigkeit richtet, wird in den kommenden 20 Jahren der große Gewinner sein. Er wird durch einen Rückgang der Rohstoffpreise nämlich nicht nervös werden; er wird das eher als Chance betrachten, um günstig weiter anzukaufen. Profitieren Sie von diesem Megatrend In unserem aktuellsten "Top Aktien Report" finden Sie drei supergünstige Aktien von Unternehmen, die ideal positioniert sind, um vom o.g. Megatrend zu profitieren. Auch die Kurse dieser Aktien sind in den vergangenen Wochen gesunken, weil Anleger kurzzeitig etwas Schwierigkeiten durch das negative Sentiment hatten. Positive Folge davon ist, dass Sie diese Aktien jetzt noch günstiger kaufen können. Leider sind die Einzelausgaben unseres TopAktienReports bereits ausverkauft. Ein Abo ist im Verhältnis ohnehin günstiger und bei einem Abo bekommen Sie auch unsere sehr nützlichen Bonusberichte. Und bei einem Jahresabonnement bekommen Sie direkt noch einen Extratipp! Schließen Sie hier ein Abonnement ab.
Eine enorme, vielleicht einmalige Chance
Wir haben in dieser Phase sehr gute Möglichkeiten, die besten Gold- und Silberaktien zu enorm günstigen Preisen zu kaufen. Sie sollten wissen, dass solche Aktien normalerweise das 20- bis 25-fache des Jahresgewinns schreiben. Letzten Freitag erschien ein nagelneuer "Top Aktien Report" und wir fanden diesen Monat unter anderem eine Goldaktie die wir lediglich für das 12-fache des Jahresgewinns kaufen können. Wenn sie eine Goldaktie auswählen, müssen sie auf folgende Dinge achten: Entscheiden Sie sich immer für eine Goldaktie von einer finanziell starken Firma, die bewiesen hat, dass sie Gold auf eine effiziente Art produzieren kann. zu einem Zeitpunkt, in dem man sie relativ günstig kaufen kann. (Kaufen Sie Goldaktien nicht zu einem Zeitpunkt, in dem sie das 25-fache des Jahresgewinns schreiben.) von einer Firma von der Sie sehr sicher erwarten können, dass sie ihre Produktion in den kommenden Jahren erhöhen wird. (Zum Beispiel eine Firma, die neue Minen anlegt.) nur dann, wenn Sie auch der Meinung sind, dass der Goldpreis in den kommenden Jahren stark steigen wird. Die Goldaktie, die wir für Sie entdeckt haben, erfüllt diese Voraussetzungen. Es ist sogar so, dass die Firma ganze drei neue Minen baut, wodurch die Produktion innerhalb von vier Jahren um ganze 62% steigen wird. Der Gewinn wird nicht wachsen, sondern explodieren! Selbst wenn der Goldpreis nicht weiter steigen würde, würde der Gewinn dieser Firma in den kommenden Jahren stark zunehmen. Wenn Gold allerdings Richtung 3000 Dollar pro Unze steigt (wovon wir ausgehen), wird diese Firma jede Unze Gold für 3000 Dollar verkaufen können. Ihr Verkaufspreis würde sich verdoppeln! Und somit wird der Gewinn nicht wachsen, sondern explodieren. Und damit der Kurs dieser Aktie... Ein unglaubliches Kurspotential Wir sind der Meinung, dass der Goldpreis in den kommenden Jahren noch enorm zunehmen wird. Und dass Goldaktien von Firmen, die ihre Produktion jährlich anziehen können, ein unglaubliches Kurspotential besitzen. Dass wir solch eine Aktie für das 12- bis 13-fache des Jahresgewinns kaufen können, ist eine enorme, vielleicht einmalige Chance. Bestellen Sie darum schnell den nagelneuen "Top Aktien Report".
Ein kleines Rechenbeispiel...
Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Silberproduzent. Sie produzieren 100 Unzen Silber und können diese für 35$ pro Unze verkaufen. Umsatz 3500$. Ihre Kosten lägen bei 2000$ pro Jahr und dadurch machen Sie 1500$ Gewinn. Ein Jahr später produzieren Sie 10% mehr Silber, aber der Silberpreis ist gleich geblieben. Ihr Umsatz steigt um 10% auf 3850$. Ihre Kosten steigen um 5% auf 2100$. Sehr gut, denn dadurch ist Ihr Gewinn um ganze 17% auf 1750$ gestiegen. Aber was, wenn der Silberpreis stark zunimmt?Zum Beispiel auf 60$ pro Unze? Sie produzieren dann nach wie vor 110 Unzen und erzielen damit einen Umsatz von 6600$. Das sind satte 2750$ mehr, als im Beispiel oben. Aber jetzt kommt´s: Für diese 2750$ Umsatzsteigerung mussten Sie nicht mehr Leistung erbringen! Sie mussten dafür keinen Euro extra ausgeben. Ihre Kosten steigen um 5% auf 2100$. Ihr Gewinn steigt dadurch auf ganze 4500$. Ihr Gewinn ist durch den Anstieg des Silberpreises um satte 200% gestiegen! Von 1500$ auf 4500$. Ein enormes Kurspotential Ich hoffe, dass dieses kleine Rechenbeispiel Ihnen gut zeigt, dass ein starker Anstieg des (z.B.) Silberpreises einen großen Einfluss auf den Gewinn eines gut funktionierenden Produzenten haben kann. Und damit auf den Kurs der Aktie. Hinzu kommt noch, dass die Wirklichkeit unserer Meinung nach noch viel besser werden wird. Denn wir erwarten, dass der Silberpreis viel höher steigen wird als 60$. Zunehmende Produktion, steigender Silberpreis und ein HypeIm aktuellen "Top Aktien Report" finden Sie unter anderem einen Silberproduzenten, dessen Produktion in den kommenden Jahren laut Erwartungen um ganze 100% zunehmen wird. Können Sie sich vorstellen, wie schnell der Kurs der Aktie explodieren wird, wenn außerdem auch der Silberpreis kräftig steigen wird? Und wenn Anleger auch noch bereit sein werden, das 25-fache des Gewinns für diese Aktie zu zahlen? Die Anmeldeperiode für die Einzelexemplare des "TopAktienReports" kann jeden Moment vorüber sein. Klicken Sie hier, um den Report zu bestellen!
Drei Mal auf einen Hype reagieren
Eine Aktie eines Goldproduzenten, dessen Produktion in den kommenden drei Jahren ganze 62% steigen wird (siehe hier). Eine Aktie eines Silberproduzenten, der sogar auf eine 100%ige Produktionssteigerung setzt! Unternehmen, die bewiesen haben, Meister in der Entwicklung von Gold- und Silberminen zu sein. Außerdem eine Ölaktie eines Unternehmens, dessen Ölreserven sich in den vergangenen fünf Jahren verzehnfacht haben und das fortwährend neues Öl findet. Drei finanziell supergesunde, gewinnbringende Firmen, die sich ihren Weg ausgezeichnet bahnen. Und die außerdem noch auf den vielversprechendsten Sektoren tätig sind. Denn Gold, Silber und Öl besitzen alle Eigenschaften, um in den kommenden Jahren preislich enorm steigen zu können. Und je höher die Preise, desto höher der Umsatz, desto höher der Gewinn, desto höher der Kurs. Problemlos das 25-fache des Jahresgewinns Hinzukommt, dass alle drei Aktien bereits bewiesen haben, dass Anleger problemlos mit dem 25-fachen des Jahresgewinns rechnen. Allein diese einfache Tatsache ist schon Grund genug, davon auszugehen, dass der Kurs sich in kurzer Zeit einfach so verdoppeln könnte. In einem Rechenbeispiel im weiteren Verlauf dieses Newsletters, zeige ich Ihnen, warum wir viel mehr erwarten als eine 100%ige Kurssteigerung. Es ist im Grunde unglaublich, dass wir jetzt solche Aktien für das 12- bis 13-fache des Jahresgewinns ankaufen können. Es ist jedoch eine riesen Chance, die wir beim Schopfe packen! Bestellen Sie schnell den "Top Aktien Report".
Hoechstzahl erreicht
Gestern haben wir die Höchstzahl der Einzelexemplare unseres "Top Aktien Reports" erreicht und damit steht er nicht mehr als Einzelausgabe zur Verfügung. Wenn Sie unsere drei Aktien mit enormem Hype Potential haben möchten, ist ein Abonnement eine gute Idee. Insbesondere, wenn sie noch kaum in Gold und Silber anlegen, ist dies die ideale Art, daran etwas zu ändern. Hinzukommt, dass Sie diese Aktien unserer Meinung nach blind ankaufen können, sollten wir einen starken Börsenrückgang aufgetischt bekommen. Ideal also, um in kleinen Portionen zu kaufen und damit den Preis zu drücken. Enorme zusätzliche Rendite Ein Abo ist im Verhältnis betrachtet günstiger, und schon der vorrübergehende Bonus Bericht kann zu einer enormen zusätzlichen Rendite führen. Denn genau wie in Europa, wird es auch mit dem amerikanischen Anleihenmarkt unwiderruflich schief laufen. Und davon werden wir mit unserer Anleihenstrategie unglaublich kräftig profitieren. Enorme Kosteneinsparungen Ich möchte Ihre Aufmerksamkeit auch kurz auf Bonus Bericht #1 lenken. Darin erläutern wir Ihnen, wie wir jedes Jahr enorme Kosteneinsparungen realisieren. Wir sagen Ihnen in diesem Bericht alles über den Broker, bei dem ich persönlich schon über zehn Jahre Kunde bin. Die Kosten liegen ungefähr 80% unter denen, des günstigsten deutschen Brokers. Können Sie sich vorstellen, wie viel Geld ich in den letzten zehn Jahren schon gespart habe? Extra Sicherheit Neben den enormen Kosteneinsparungen gibt es allerdings noch etwas, das insbesondere in der heutigen Zeit wichtig ist. Mein Broker ist so vertrauenswürdig, dass ich ihn in Krisenzeiten als sicheren Hafen nutze. Sobald eine Bankenkrise auszubrechen droht, überweise ich mein Geld auf das Konto bei meinem Broker und belasse es dort ruhig eine Weile. Denn ich weiß, dass es dort sicher ist! 243% Gewinn Vorigen Freitag haben wir noch ein Verkaufssignal verschickt. Wir haben EZPW verkauft. Im März 2009 hatten wir diese Aktie selektiert. Wir konnten die Aktie nicht länger als günstig betrachten und haben entschieden, uns unsere 243% Gewinn zu sichern. Es bleibt allerdings ein fantastisches Unternehmen. Sollte der Kurs in Zukunft erneut einen kräftigen Rückgang zu verdauen bekommen, werden wir sicherlich darüber nachdenken, diese Aktie noch einmal zu selektieren. Wir arbeiten auch weiter sehr hart daran, jeden Monat die günstigsten Aktien der besten Unternehmen für Sie zu finden. Klicken Sie hier, um ein Abonnement abzuschließen.
Wie erkennt man den Hype?
Vor einigen Tagen las ich in einem Artikel die Aussage eines sechzigjährigen Veteranen, der der Meinung war, dass Silber jetzt noch nicht bereit sei, einen neuen starken Anstieg anzutreten. Seiner Meinung nach müssen zuerst noch einige Neulinge ihre Silberpositionen entmutigt schließen. Anders ausgedrückt wurden die Geduld und die Disziplin von Silberanlegern seiner Meinung nach noch nicht ausreichend auf die Probe gestellt.   Ein ganz kleiner Vorgeschmack Gleichzeitig war er der Meinung, dass der Bull Market für Gold und Silber noch lange nicht vorüber sei und dass wir mit Silber im April nur einen ganz kleinen Vorgeschmack davon bekommen haben, wie die definitive Hype Phase aussehen wird. Ich selber habe Ende 2010 schon diesen Artikel darüber geschrieben. Ich schrieb unter anderem, dass man eine Hype Phase an der Tatsache erkennen kann, dass Medien dann einhellig der Meinung sein werden, dass Gold und Silber immer weiter steigen werden. Weiter gibt es noch folgende Dinge, auf die Sie achten können: Sie werden an Ihrem Arbeitsplatz, auf Feiern allerlei Menschen stolz erzählen hören, dass sie Gold und Silber(Aktien) besitzen und dass sie damit Megagewinne machen (werden). Sie werden auf der Titelseite Ihrer Zeitung lesen, dass Gold und Silber wieder neue Spitzen erzielt haben. Es werden viele neue Gold- und Silberaktien von "Unternehmen" an die Börse gehen, die noch nie auch nur einen Euro Umsatz verbucht haben. Geschweige denn Gewinn. Ihnen wird auf unterschiedlichste Art angeboten werden, in solche "vielversprechenden" Aktien zu investieren. Traditionelle Gold- und Silberaktien werden das 25-, 30- oder sogar 40-fache des Jahresgewinns notieren. Wenn Sie die o.g. Dinge konstatieren, wird es Zeit, sich von allem, was mit Gold und Silber zu tun hat zu verabschieden. Kaufen Sie bevor der Hype beginnt! Aber so weit sind wir noch lange nicht. In unserem aktuellsten "Top Aktien Report" berichten wir unter anderem von einer Goldaktie und einer Silberaktie, die Sie lediglich für das 12- bis 13-fache des Gewinns kaufen können. Nicht unbedingt ein Hype Preis, finden Sie nicht auch? Ich habe Ihnen in diesem Artikel bereits erzählt, dass sich uns hier eine enorme, vielleicht sogar einmalige Chance bietet. Ein kluger Anleger wartet darum auch nicht, bis der Hype im Gange ist. Nutzen Sie darum jetzt diese Chance, in Aktien mit enormem "Hype Potential" zu investieren! Bestellen Sie hier den neuen "Top Aktien Report".
Dreimal auf einen Hype reagieren - letzte Chance?
Eine Aktie eines Goldproduzenten, dessen Produktion in den kommenden drei Jahren um ganze 62% steigen wird (siehe hier). Eine Aktie eines Silberproduzenten, der sogar auf einen Produktionsanstieg von 100% setzt! Unternehmen die bewiesen haben, Meister in der Entwicklung von Gold- und Silberminen zu sein. Außerdem eine Ölaktie eines Unternehmens, dessen Ölreserven sich in den vergangenen fünf Jahren verzehnfacht haben und das kontinuierlich neues Öl findet. Drei finanziell supergesunde und gewinnbringende Unternehmen, die hart an ihrem Weg arbeiten. Und obendrein sind sie in den vielversprechendsten Sektoren tätig. Denn Gold, Silber und Öl besitzen alles, um in den kommenden Jahren preislich enorm zu steigen. Und je höher die Preise, desto höher der Umsatz, desto höher der Gewinn, desto höher der Kurs. Ganz einfach das 25-fache des Jahresgewinns Hinzukommt noch, dass alle drei dieser Aktien bereits bewiesen haben, dass Anleger dafür sehr schnell das 25-fache des Jahresgewinns zahlen. Schon diese einfache Tatsache ist Grund genug davon ausgehen zu können, dass der Kurs sich in kurzer Zeit einfach verdoppeln kann. In diesem Rechenbeispiel zeige ich Ihnen jedoch, warum wir viel mehr erwarten, als einen 100%igen Kursanstieg. Letzte Chance? Wir hoffen natürlich, dass wir in Zukunft noch großartige Gold- und Silberaktien entdecken werden. Gleichzeitig ist es sehr gut möglich, dass dies die letzte Chance ist, die Aktien noch zu einem vernünftigen Preis kaufen zu können, denn die Kurse haben in den vergangenen Wochen schon einen Anstieg in Gang gesetzt. Und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie in den kommenden Monaten noch viel weiter steigen werden. Ergreifen Sie diese Chance! Einzelausgaben sind leider schon lange vergriffen. Ein Abonnement ist jedoch vorteilhafter, denn Sie bekommen den TopAktienReport jeden Monat als erster zugeschickt und unsere extra Bonusberichte können Ihnen einen extra Batzen Rendite einbringen! Schließen Sie hier ein Abonnement ab.
Stabilitaet, Qualitaet und enormes Gewinnpotential
Am Freitag bekamen unsere Abonnenten als erste den nagelneuen "Top Aktien Report", in dem wir uns mehr denn je auf Stabilität und Qualität gerichtet haben. Neben der oben genannten fantastischen Silberaktie haben wir ganz bewusst nach vielversprechenden Aktien von etwas größeren Unternehmen gesucht, die bereits bewiesen haben sehr stabil zu sein. Aktien von Unternehmen, die inmitten der Wirtschaftskrise 2008/09 weiter Gewinne verbuchten. Sie sind also Rezessionsresistent. Gewinnpotential einbüßen? Absolut nicht! Normalerweise sollte man erwarten, dass man dann Gewinnpotential einbüßt. Das stimmt jedoch ganz und gar nicht! Wir haben diesen Monat unter anderem eine Aktie eines Großunternehmens gefunden, das Öl- und Gasgesellschaften dabei hilf, das "schwarze Gold" unter den schwierigsten Umständen und auf effizienteste Art und Weise aus der Erde zu befördern. Ein Unternehmen, dessen Dienstleistungen immer gefragt sind. Eine ideale Situation Infolge der Börsenkorrektur von letztem Monat erleben wir jetzt eine ideale Situation. Wir können nämlich eine Aktie kaufen, die zu einem finanziell superstarken Unternehmen gehört dessen Unternehmen bewiesen hat, auch inmitten einer Krise Gewinne verbuchen zu können dessen Unternehmen eine rosige Zukunft hat die spotbillig ist die ein Gewinnpotential von über 200% besitzt Und weil es sich hier um eine Aktie eines Unternehmens handelt, das im Energiesektor tätig ist, dürfen wir auch erwarten, dass der Kurs in kurzer Zeit kräftig steigen wird, sobald Bernanke die Geldpressen wieder anschmeißt! Geben Sie zu, besser kann es für den Anleger doch nicht laufen! Bestellen Sie hier den nagelneuen "Top Aktien Report".
Wir denken immer positiver ueber Aktien
Der Druck auf Bernanke eine neue Gelddruck-Runde zu starten nimmt zu. Auch die EZB hat begonnen Geld zu drucken und es ist nicht schwer davon auszugehen, dass sie damit vorläufig noch nicht fertig ist. Hinzukommt außerdem, dass es den Briten auch schlecht geht. Noch einige weitere negative Wirtschaftszahlen und auch sie werden die Geldpressen wieder anschmeißen. Warum sie das tun? Sie haben keine anderen Möglichkeiten mehr. Sie haben sich entschieden die Dinge auszusitzen und hoffen, das Problem wird sich von alleine lösen. Und jetzt stecken sie fest und es gibt keine einzige andere Möglichkeit als Geld zu drucken. Und Geld drucken verursacht Inflation. Hohe Inflation. Und denken Sie bitte nicht, dass die Inflation eine unglückliche Folge ist! Sie wird bewusst verursacht. "Monetizing the debt" nennt man das im Fachjargon. Worin man in den kommenden Jahren absolut NICHT investieren sollte Wie wir in unserem gratis Bericht "Sei vorbereitet und habe einen Plan!" schon betonen, sollte man sein Geld in den kommenden Jahren absolut NICHT cash führen oder in Anleihen investieren. Dann wird Ihr Geld nämlich von einem Gespenst namens Inflation aufgefressen. Wo soll all das Geld hin? Die Konsequenz ist automatisch, dass das Geld aus den Geld- und Anleihenmärkten wegfließen wird, und dass das Geld eine neue Bestimmung braucht. Wir müssen dabei realisieren, dass der Anleihenmarkt ungefähr dreimal so groß ist, wie der Aktienmarkt. Es wird in den kommenden Jahren also enorm viel Geld frei. Und dieses ganze Geld sucht eine neue Bestimmung. Gold und Silber sind schöne Bestimmungen! Das denken Sie jetzt. Der Gold- und Silbermarkt ist allerdings enorm klein. Wenn nur 1/10 dieses Geldes Richtung Gold und Silber fließen würde, würde der Gold- und Silberpreis nicht in den Himmel schnellen, sondern in die Stratosphäre! Ein großer Teil des Geldes, das aus den Geld- und Anleihenmärkten fließen wird, muss also wieder Richtung Aktienmärkte fließen. Es gibt fast keine Alternative! Was, wenn das gesamte System einstürzt? Und es kommt noch eine Erwägung hinzu. Selbst wenn wir in den kommenden Jahren keinen Gewinn mit Aktien machen sollten, wären wir trotzdem besser dran. Viel besser sogar, denn wenn das gesamte System einstürzt, verliert man mit Cash und Anleihen auf jeden Fall sein Geld. 100% weg! Wenn man jedoch eine Aktie besitzt, ist man zumindest für einen Teil Eigentümer des Unternehmens, dessen Gewinn sich hinterher wieder regenerieren kann. Investieren Sie auch in günstige Aktien gesunder Unternehmen! Unserer Meinung nach sollte man also in günstige Aktien finanziell gesunder und sehr gut laufender Unternehmen investieren. Und man sollte insbesondere Financials und Retail meiden. Das ist auch eine gute Verteidigung gegen den massenhaften Gelddruck. Mit unserem TopAktien Service suchen wir für Sie die allergünstigsten Aktien der besten Unternehmen. Klicken Sie hier für ein Abonnement.
Schnappen Sie sich diese Chance, bevor es zu spaet ist
In der aktuellen ökonomischen Situation suchen wir für unseren neuen "Top Aktien Report" als allererstes nach unterbewerteten Gold- und Silberaktien. Daran werden wir in den kommenden Jahren nämlich am meisten verdienen. Weil die Kurse von Gold- und Silberaktien in diesem Jahr hinterherhinkten, ergab sich letzten Monat bereits eine riesige Chance, die besten Gold- und Silberaktien zu enorm günstigen Preisen zu kaufen. Diesen Monat haben wir die Chance nach wie vor und wir schnappen sie uns mit beiden Händen. Insbesondere auch, weil wir es wichtig finden, unterschiedliche Gold- und Silberaktien im Portfolio zu haben. Normalerweise das 20- bis 25-Fache des Gewinns, jetzt nur das 12-Fache... Denn Sie sollten wissen, dass solche Aktien meistens das 20- bis 25-Fache des Jahresgewinns notieren. Letzten Freitag erschien ein nagelneuer "Top Aktien Report" und wir haben auch dieses Mal unter anderem eine Goldaktie gefunden, die wir derzeit lediglich für das 12-Fache des Jahresgewinns kaufen können. Allein diese Tatsache ergibt bereits ein Kurspotential von 100%! Wenn Sie eine Goldaktie selektiere, sollten Sie auf folgende Dinge achten. Entscheiden Sie sich immer für eine Goldaktie, die zu einem finanziell starken Unternehmen gehört, das bewiesen hat, Gold auf effiziente Art produzieren zu können die Sie in diesem Moment relativ günstig kaufen können (kaufen Sie keine Goldaktie, wenn sie das 25-Fache des Jahresgewinns notiert) die zu einem Unternehmen gehört, von dem man zu recht erwarten kann, dass es seine Produktion in den kommenden Jahren erhöhen wird (z.B. ein Unternehmen, das gerade neue Minen baut) wenn Sie selber auch davon ausgehen, dass der Goldpreis in den kommenden Jahren stark steigen wird. Die Goldaktie, die wir für Sie entdeckt haben, erfüllt all diese Voraussetzungen. Das Unternehmen hat sogar sieben neue Minen in Entwicklung und dadurch wird die Produktion innerhalb von vier Jahren um ganze 43% steigen. Gewinn wird nicht wachsen, sondern explodieren! Sogar wenn der Goldpreis nicht weiter steigen sollte, wird der Gewinn des Unternehmens in den kommenden Jahren stark zunehmen. Sollte Gold allerdings in Richtung 3000$ pro Unze steigen (was wir erwarten), dann wird das Unternehmen jede Unze Gold für 3000$ verkaufen können. Ihr Verkaufspreis wird sich verdoppeln! Und der Gewinn wird also nicht wachsen, sondern explodieren. Und mit ihm der Kurs der Aktie... Ein unglaubliches Kurspotential Wir sind absolut davon überzeugt, dass der Goldpreis in den kommenden Jahren enorm steigen wird und dass Goldaktien von Unternehmen, die es schaffen ihre Produktion jährlich anzuheben, ein unglaubliches Kurspotential besitzen. Dass wir solche Aktien jetzt für das 12- bis 13-Fache des Jahresgewinns kaufen können, ist eine riesige Chance, die sich vielleicht nie wieder ergeben wird. Bestellen Sie darum schnell den nagelneuen "Top Aktien Report".  
Warum das Kurspotential so enorm hoch ist
Ich berichtete Ihnen vergangenen Montag in diesem Artikel bereits vom neuen "Top Aktien Report" und etwas ausführlicher von der Goldaktie, die wir für Sie entdeckt haben. Ich erzählte Ihnen, dass das Kurspotential dieser Aktie riesig ist. Aber wie kommen wir nun eigentlich zu diesem Fazit? Ich nenne Ihnen im Folgenden kurz die vier entscheidenden Punkte, die für uns den Ausschlag gaben: Wir erwarten mehr denn je, dass der Goldpreis in den kommenden Jahren mindestens auf 3000$ steigen wird. Mit der Betonung auf mindestens. Sie finden in diesem Artikel ein Rechenbeispiel, über den enormen Leverage-Effekt, den der auf den Gewinn von Gold- und Silberprodukten hat. Das Unternehmen hat selber ausgesagt, dass seine Produktion in 2015 ungefähr 43% höher liegen wird, als dieses Jahr und hat auch noch gesagt, wie das erreicht werden soll. 10% Produktionssteigerung pro Jahr. Bei einem gleichbleibenden Goldpreis würde das allein bereits 10% Umsatzsteigerung pro Jahr verursachen.   Die Aktie notiert das 12-Fach des Gewinns, während Anleger in der Vergangenheit bereits zum wiederholten Mal das 20- bis 25-Fache des Gewinns gezahlt haben. Das Sentiment verläuft in Wellenbewegungen. Auch in Zukunft wird die Aktie wieder das 20- bis 25-Fache des Gewinns notieren. Wir erwarten, dass bald ein beispielloser Gold- und Silberhype ausbrechen wird. Bei einem Hype, geht jegliche Logik verloren. Anleger werden ohne nachzudenken alles kaufen, worin der Name Gold oder Silber vorkommt. Und sie werden ohne mit der Wimper zu zucken das 30-, 40- oder sogar 50-Fache des Gewinns für eine Gold- oder Silberaktie hinblättern. Es hilft immer, die Dinge einmal nüchtern auf sich wirken zu lassen. Und wenn Sie diese vier Punkte zusammenlegen, wird Sie das nicht traurig stimmen. Das Kurspotential ist beispiellos hoch. Eine Chance, die man nicht verpassen sollte. Bestellen Sie hier den neuen "Top Aktien Report".
Was tun bei einem serioesen Boersenrueckgang?
Nach einer Woche in der die Börse so gut wie jeden Tag sank, weil es keine Einigung in Sachen amerikanischem Schuldendeckel gab, blieb die erwartete positive Reaktion gestern aus. Sorge, dass eine Wirtschaftserholung nicht eintreten wird, so lautete die Erklärung. Die Börsenindices scheinen nun endlich reif zu sein für einen serösen Börsenrückgang. Für Finanzaktien sehen die kommenden Monate nicht gut aus und außerdem halten wir nichts von Aktien von Unternehmen, die von der Kaufkraft des westlichen Konsumenten abhängig sind. Unsere Devise lautet also: meiden Sie Financials und Retail. Eine Weile die Zähne zusammenbeißen Wie wir in unserem Gratisbericht "Sei vorbereitet und habe einen Plan!" bereits gesagt haben, erwarten wir, dass die Börse in den kommenden Jahren stark bewegen wird. Abwärts und aufwärts. Als Buy-and-Hold Anleger kann man Rückgänge entspannt aussitzen. Denn wenngleich wir ab und zu eine Weile unsere Zähne zusammenbeißen werden müssen, wird es uns mit günstigen Aktien von gutlaufenden Unternehmen letztendlich besser gehen, als mit einem Sparbuch oder mit Anleihen. Portfolio schützen Sie können allerdings auf einfache Weise dafür sorgen, dass Sie infolge einer solchen Börsenrückgangsphase weniger Probleme haben. Sobald der Börsentrend sich definitiv dreht und damit sinkt, beginnen wir mit einer einfachen aber zielsicheren Strategie aus dem "Super Options Report". Die Strategie ist lebenslang brauchbar und wir bieten sie Ihnen zu einem absoluten Freundschaftspreis. Klicken Sie hier für weitere Informationen. Bei Börsenrückgang kräftig Gewinn machen? Wie ich oben bereits beschrieb, erwarten wir, dass die Börsenkurse in nächster Zeit stark schwanken werden. Monatelange pessimistische Phasen werden mit optimistischen und hoffnungsfrohen Phasen abgewechselt. In einem solchen Szenario gibt es keine bessere Strategie, als DienstagTrader-Trend. Wenn auch Sie starke Schwankungen an der Börse erwarten, und wenn Sie von einer steigenden und sinkenden Börse profitieren möchten, ist nun der ideale Zeitpunkt, bei dieser einzigartigen Strategie einzusteigen. Schließen Sie hier ein Abonnement ab. Bleiben Sie vor allem ruhig! Legen Sie jetzt fest, was Sie tun möchten, wenn dieser seriöse Rückgang eintritt. Möchten Sie ihn aussitzen oder möchten Sie ihm tatkräftig zu Leibe rücken, indem Sie zum Beispiel eine der o.g. Strategien anwenden? Wenn Sie sich dafür entscheiden, einen seriösen Börsenrückgang auszusitzen, versprechen Sie sich selbst dann jetzt, dass Sie vor allem ruhig bleiben werden. Auch wenn dieser Rückgang kräftig sein wird, auch wenn die Zeitungen schreiben, dass alles schlimmer als schlimm ist, auch wenn unterschiedliche Analysten verkünden, die Börse gehe nur noch weiter in den Keller. Zähne zusammenbeißen ist ein wichtiger Bestandteil des Anlegens!
Ebenfalls eine superguenstige Silberaktie
Vor knapp zwei Wochen habe ich in diesem Artikel über eine Goldaktie geschrieben, die wir für unseren neuen "Top Aktien Report" selektiert haben. Die Aktie besitzt unserer Meinung nach ein enormes Kurspotential und in diesem Artikel nannte ich Ihnen die vier wichtigsten Gründe für dieses enorm hohe Kurspotential. Der erste Grund, den ich nannte war unsere Erwartung, dass der Goldpreis in den kommenden Jahren mindestens in Richtung 3000 Dollar gehen wird. Mindestens, denn unsere politischen Führungskräfte geben ihr Bestes, um den Goldpreis noch viel weiter in die Höhe zu treiben. Silber kann auf 160 $ und mehr steigen Die Silberaktie, die wir selektiert haben, hat allerdings ein noch höheres Kurspotential. Laut Fundamentaldaten müsste Gold nur 16 Mal teurer sein als Silber. Derzeit ist es 42 Mal teurer. Des Weiteren beschrieb ich kürzlich in diesem Artikel, warum Silber Richtung 160 Dollar und höher steigen kann. Eine supergünstige Silberaktie Die Silberaktie, die wir selektiert haben notiert also das 10-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns. Damit kann man sich also nicht wehtun. Aber können Sie sich vorstellen, wie hoch der Kurs steigen wird, wenn Anleger bald wieder das 25-Fache des Gewinn hinblättern werden und der Silberpreis Richtung 160 $ steigt? In unserem neuen "Top Aktien Report" nennen wir eine Ölaktie mit einem großartigen Kurspotential, eine Goldaktie mit enormem Kurspotential und eine Silberaktie mit einem noch höheren Kurspotential! Höchstzahl fast erreicht In Bezug auf unsere Einzelausgaben haben wir unser Kontingent fast erreicht. Die Bestellzeit könnte jeden Moment beendet werden. Seien Sie also schnell dabei, sodass Sie von diesen einzigartgien Aktien noch profitieren können. Bestellen Sie hier Ihre Einzelausgabe oder nutzen Sie die Vorteile eines Abonnements    
Stellen Sie sich vor, Sie waeren ein Silberproduzent...
Ich komme noch einmal kurz auf diesen Abschnitt über die Silberaktie unseres neuen "Top Aktien Reports" zurück. Für viele Menschen ist es schwer vorstellbar, welch enormen Effekt ein starker Anstieg des Silberpreises auf den Gewinn eines Silberproduzenten hat. Wir haben darum ein einfaches Rechenbeispiel vorbereitet, in dem Sie sehen können, wie explosiv der Gewinn eines Silberproduzenten infolge einer Zunahme des Silberpreises wachsen kann. Klicken Sie hier, um sich dieses Beispiel anzuschauen.    
Eine Chance, die man am besten mit beiden Haenden ergreift
Für einen neuen "Top Aktien Report" suchen wir in der aktuellen wirtschaftlichen Lage als allererstes nach unterbewerteten Gold- und Silberaktien. Denn daran werden wir in den kommenden Jahren am meisten verdienen. Und insbesondere Silberaktien. Denn wir sind absolut davon überzeugt, dass der Silberpreis in den kommenden Jahren viel kräftiger steigen wird, als der Goldpreis. Und wenn man eine sehr gute Silberaktie für das 10-Fache des Jahresgewinns kaufen kann, sollte man diese Chance mit beiden Händen ergreifen. Vor allem auch, weil wir es wichtig finden, unterschiedliche Gold- und Silberaktien im Portefeuille zu führen. Normalerweise das 20- bis 25-Fache des Gewinns, jetzt nur das 10-Fache... Denn Sie sollten wissen, dass solche Aktien meistens das 20- bis 25-Fache des Jahresgewinns notieren. Letzten Freitag erschien ein nagelneuer "Top Aktien Report", und wir haben auch dieses Mal unter anderem eine Silberaktie gefunden, die wir derzeit lediglich für das 10-Fache des Jahresgewinns kaufen können. Allein diese Tatsache ergibt bereits ein Kurspotential von 100-150%! Wenn Sie eine Silberaktie selektieren, sollten Sie auf folgende Dinge achten. Entscheiden Sie sich immer für eine Silberaktie, die zu einem finanziell starken Unternehmen gehört, das bewiesen hat, Silber auf effiziente Art produzieren zu können. die Sie in diesem Moment relativ günstig kaufen können (kaufen Sie keine Silberaktie, wenn sie das 25-Fache des Jahresgewinns notiert). die zu einem Unternehmen gehört, von dem man zu recht erwarten kann, dass es seine Produktion in den kommenden Jahren erhöhen wird. wenn Sie selber auch davon ausgehen, dass der Silberpreis in den kommenden Jahren stark steigen wird. Die Silberaktie, die wir für Sie entdeckt haben, erfüllt all diese Voraussetzungen. Die derzeitigen Minen des Unternehmens haben sogar noch großes Entwicklungspotential, drei Minen sind in Entwicklung, das Unternehmen investiert in junge, vielversprechende Betriebe und das Explorationsbudget wurde um 67% angehoben. Gewinn wird nicht wachsen, sondern explodieren! Sogar wenn der Silberpreis nicht weiter steigen sollte, wird der Gewinn des Unternehmens in den kommenden Jahren stark zunehmen. Sollte Silber allerdings in Richtung 160$ pro Unze steigen (wovon wir ausgehen), dann wird das Unternehmen jede Unze Silber für 160$ verkaufen können. Ihr Verkaufspreis wird um 300% steigen! Und der Gewinn wird also nicht wachsen, sondern explodieren. Und mit ihm der Kurs der Aktie... Ein unglaubliches Kurspotential Wir sind absolut davon überzeugt, dass der Silberpreis in den kommenden Jahren enorm steigen wird und dass Silberaktien von Unternehmen, die es schaffen, ihre Produktion jährlich anzuheben, ein unglaubliches Kurspotential besitzen. Dass wir eine großartige Silberaktie jetzt für das 10-Fache des Jahresgewinns kaufen können, ist eine riesige Chance, die sich vielleicht nie wieder ergeben wird. Bestellen Sie darum schnell den nagelneuen "Top Aktien Report".    
Ein einzigartiger Mix aus Stabilitaet und Hype Potential
Eine Aktie eines Silberproduzenten, dessen Gewinn in den nächsten Jahren explosiv steigen wird (schauen Sie hier). Außerdem zwei Aktien superstabiler Unternehmen, die weltweit an unterschiedlichen Fronten im Energie- und Rohstoffsektor tätig sind. Betriebe, die bewiesen haben, dass sie sogar unter schwersten wirtschaftlichen Umständen Gewinn machen. Aktien, die wir jetzt für einen Spottpreis kaufen können.   Drei finanziell supergesunde, gewinnbringende Unternehmen die sich ihren Weg ebnen und auch noch in den vielversprechendsten Sektoren tätig sind. Gold, Silber, Öl und Rohstoffe besitzen nämlich alles, um preisliche in den nächsten Jahren enorm steigen zu können. Und je höher die Preise, desto höher der Umsatz, desto höher der Gewinn und desto höher der Kurs. Leicht das 20-Fache des Jahresgewinns Hinzukommt noch, dass alle drei Aktien bereits bewiesen haben, dass Anleger dafür leicht das 20-Fache des Jahresgewinns hinblättern. Schon allein diese einfache Tatsache ist Grund genug abzuwarten, bis der Kurs sich in kurzer Zeit einfach so verdoppelt. Dieses Rechenbeispiel hat Ihnen bereits veranschaulicht, warum wir insbesondere für die Silberaktie viel mehr erwarten, als einen Kursanstieg von 100%. Unglaublich aber wahr Es ist im Grunde unglaublich, dass wir solche Spitzenaktien für das 10- bis 13-Fache des Jahresgewinns kaufen können. Es ist aber eine enorme Chance, in einen Mix aus Stabilität und Hype Potential anzulegen. Einzelausgaben des "Top Aktien Reports" sind fast ausverkauft. Klicken Sie hier, um ihn noch zu bestellen.    
Eine einmalige Ausnahme
Letzte Woche erreichten uns E-Mails mit der Frage, ob ungeachtet der abgelaufenen Bestellzeit doch noch neue "Top Aktien Reports" bestellt werden dürften. Wir erlauben für Einzelexemplare höchsten 300 Bestellungen, denn wir möchten nicht, dass unsere Abonnenten Nachteile erfahren, wenn Kurse durch zu viele Anleger beeinflusst werden, die allesamt am gleichen Tag eine Aktien kaufen oder verkaufen wollen. Leser, die uns schon einige Jahre kennen, wissen, dass wir uns strikt daran halten und dass wir die Bestellmöglichkeit immer rechtzeitig schließen.   Vielleicht die allerletzte Chance Weil wir vergangene Woche allerdings mehr Anfragen als sonst bekamen, haben wir entschieden, dieses Mal doch eine Ausnahme zu machen. Wir wiedereröffnen die Bestellzeit für Einzelausgaben für eine sehr kurze Zeit! Einerseits auch, weil der nächste Report erst am 30. September erscheint und andererseits, weil das Handelsvolumen der selektierten Aktien mehr als groß genug ist. Und der dritte und wichtigste Grund: Wir nicht wissen, ob wir in den kommenden Monaten noch einmal die Chance bekommen werden, die besten Gold- und Silberaktien zu einem Spottpreis zu kaufen. Explosionsartiger Kursanstieg In diesem Artikel informierte ich Sie bereits über die Silberaktie, die normalerweise das 20- bis 25-Fache des Gewinns notiert, die wir jetzt aber für das 10-Fache des Gewinns kaufen können. Schon allein diese einfache Tatsache ergibt bereits 150% Gewinnpotential! Weil wir außerdem erwarten, dass Silber in den kommenden Jahren Richtung 160$ steigen wird, sind wir davon überzeugt, dass der Kurs dieser Aktie explosionsartig steigen wird. Seien Sie schnell dabei Sie haben also jetzt die Chance, in solche einzigartigen Aktien zu investieren. Die Bestellzeit ist noch kurze Zeit offen. Seien Sie also schnell dabei. Klicken Sie hier, um den neuen "Top Aktien Report" jetzt zu bestellen.
127% Gewinn. CSR widerwillig verkauft..
Donnerstagmittag haben wir im Rahmen unseres TopAktien Services ein Verkaufssignal China Security & Surveillance (CSR) verschickt. Diese Aktie haben wir unseren Jahresabonnenten am 4. März 2009 als Extratipp geschickt. Damals notierte sie 2,81$. Frustrierter CEO kauft den ganzen Laden CSR ist ein typisches Beispiel einer chinesischen Aktie, die infolge des negativen Sentiments rundum chinesische Aktien große Schwierigkeiten hat. Der CEO, der zu 20% Eigentümer ist, ist wegen der ausgesprochen niedrigen Bewertung an der Börse so frustriert, dass er angeboten hat, alle Aktien für 6,50$ zu kaufen und CSR im Anschluss von der Börse zu nehmen. CSR macht danach als einfaches Privatunternehmen weiter. CSR: der CEO schließt sich einen Goldenen Deal Zu unserem Bedauern haben die Aktionäre dem Ganzen letzten Mittwoch mit einer Mehrheit zugestimmt. CSR notiert nicht einmal das 7-Fache des für 2011 erwarteten Gewinns. Der CEO schließt darum unserer Meinung nach einen goldenen Deal ab. Er bekommt den Rest der Aktien zu einem absoluten Spottpreis ausgehändigt, und er wird in den kommenden Jahren den Gewinn einfahren, den wir gerne gehabt hätten. Scheinbar wurde die Aktie CRS letzten Freitag schon von der Börse genommen. Wenn Sie die Aktien noch in Ihrem Depot führen, werden sie automatisch für 6,50$ verkauft werden. Wir erzielen mit der CSR Aktien also einen Gewinn von 127%. Das ist selbstverständlich ein großartiges Resultat, aber wir hätten unsere CSR Aktien gerne noch ein wenig länger in unserem Portefeuille geführt.Investieren Sie ab jetzt auch in spottbillige Aktien der besten Unternehmen. Schließen Sie hier ein Abonnement ab.
Zehn Schritte zurueck
Man kann zwar seine eigene Meinung haben und davon überzeugt sein, dass es sich um felsenfeste Argumente handelt, aber es ist und bleibt wichtig, sich danach umzuschauen, ob es nicht doch andere Meinungen mit Argumenten gibt, die man vielleicht übersehen hat.   Wenn Sie sich als seriösen Anleger betrachten, lesen Sie dann diesen und diesen Artikel noch einmal. Tun Sie dies aufmerksam und insbesondere kritisch und denken Sie darüber nach, in welchen Situationen unsere Argumentation nicht stimmen würde. Gerade diese Art des Nachdenkens führt dazu, dass Sie auch in dieser hektischen Zeit Entscheidungen treffen, hinter denen Sie zu 100% stehen. Ich habe in den vergangenen Tagen viele Meinungen vieler Spezialisten gelesen und letztendlich kamen sie mehr oder weniger zu denselben Schlussfolgerungen wie wir. Eine Flucht in den Dollar und in amerikanische Staatsanleihen ist auf jeden Fall zeitlich begrenzt, denn es ist eine Flucht in wertloses Papier. Letztendlich müssen Anleger Richtung Gold, Silber, Rohstoffe und Aktien abwandern. Politiker und Zentralbanker müssten unserer Meinung nach zehn Schritte zurückgehen und die Dinge loslassen. Wenn Banken Pleite gehen, gehen sie Pleite. Wenn Länder Bankrott gehen, dann ist das eben so. Sie müssten nicht einmal die Zinsen anheben, denn eine enorme Rezession und Deflation wären die Folge. Sie und ich wissen jedoch verdammt gut, dass die Politiker dieses Szenario um jeden Preis verhindern wollen. Und um so etwas niemals geschehen zu lassen, haben sie am Ende nur eine Lösung. In großen Mengen Geld drucken. Das gilt für die USA, für Europa, für Großbritannien und für Japan. Wir erwarten darum auch in keiner Weise, dass eine Bank umfallen wird oder das Finanzsystem zusammenbrechen wird. Wenn eine Bank droht umzufallen, wird diese Bank bei der Zentralbank des jeweiligen Landes anklopfen und die Zentralbank wird so viel Liquidität wie nötig bereitstellen, um die Bank über Wasser zu halten. Wenn Sie wirklich glauben, dass Politiker und Zentralbanker plötzlich vom Blitz getroffen werden und langfristig denken (und damit tun, was sie unserer Meinung nach tun müssten) verkaufen Sie dann ganz schnell alle Ihre Investitionsanlagen, suchen Sie sich eine sichere Bank und führen Sie Chash Geld. Sollten Sie außerdem der Meinung sein, dass die europäischen Politiker sich an die Gurgel springen werden und dass Länder den Euro mit wehenden Fahnen verlassen werden, tun Sie dann genau dasselbe. Wir sind davon überzeugt, dass sie weiterhin Geld in riesigen Mengen drucken werden. Durch den Druck von Geld entsteht Inflation. Dadurch wandern die Leute noch schneller von Cash Geld und Anleihen ab und gehen in Richtung Aktien, Gold, Silber, Rohstoffe. Wenn Sie mir zustimmen, investieren Sie dann einen Teil Ihres Geldes in supergünstige Aktien sehr stabiler, sehr gut laufender Unternehmen. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Goldknaller zu Spottpreisen
Gold- und Silberaktien wurden im Vergleich zum Preis dieser Edelmetalle in den vergangenen Monaten bereits unterbewertet. Und durch den aktuellen Rückgang von Gold und Silber sanken auch die Kurse von Gold- uns Silberaktien. Dadurch wurden sie nur noch stärker unterbewertet. Ich habe sogar gelesen, dass ein bekannter Investor sein Gold verkaufte, um stattdessen Goldaktien zu kaufen. Nichts für mich, denn Gold ist für mich Erspartes und eine Goldaktie ist etwas, in das ich investiere, um auf die Hebelwirkung zu spekulieren, die eine gute Goldaktie besitzt. Aber es zeigt dennoch, wie günstig Gold- und Silberaktien derzeit sind. Eine einzigartige Chance Wir haben gerade die einzigartige Chance, die beste Gold- und Silberaktien zu enorm günstigen Preisen zu kaufen. Sie sollten wissen, dass solche Aktien meistens das 20- bis 25-Fache des Jahresgewinns notieren. Schon alleine diese einfache Tatsache sorgt für ein Kurspotential von 100%! Letzten Freitag erschien ein nagelneuer "TopAktien Report" und wir haben dieses Mal unter anderem eine Goldaktie gefunden, die wir derzeit lediglich für das 12-Fache des Jahresgewinns. Wenn Sie eine Goldaktie selektiere, sollten Sie auf folgende Dinge achten. Entscheiden Sie sich immer für eine Goldaktie, die zu einem finanziell starken Unternehmen gehört, das bewiesen hat, Gold auf effiziente Art produzieren zu können die Sie in diesem Moment relativ günstig kaufen können (kaufen Sie keine Goldaktie, wenn sie das 25-Fache des Jahresgewinns notiert) die zu einem Unternehmen gehört, von dem man zu recht erwarten kann, dass es seine Produktion in den kommenden Jahren erhöhen wird (z.B. ein Unternehmen, das gerade neue Minen baut) wenn Sie selber auch davon ausgehen, dass der Goldpreis in den kommenden Jahren stark steigen wird. Die Goldaktie, die wir für Sie entdeckt haben, erfüllt all diese Voraussetzungen. Das Unternehmen hat sogar unterschiedliche neue Minen in Entwicklung und dadurch wird die Produktion innerhalb von vier Jahren um ganze 46% steigen. Gewinn wird nicht wachsen, sondern explodieren! Sogar wenn der Goldpreis nicht weiter steigen sollte, wird der Gewinn des Unternehmens in den kommenden Jahren stark zunehmen. Sollte Gold allerdings in Richtung 3.000$ pro Unze steigen (was wir mindestens erwarten), könnte das Unternehmen jede Unze Gold für 3.000$ verkaufen. Der Verkaufspreis würde sich verdoppeln! Und der Gewinn wird also nicht wachsen, sondern explodieren. Und mit ihm der Kurs der Aktie... Ein unglaubliches Kurspotential Wir sind absolut davon überzeugt, dass der Goldpreis in den kommenden Jahren enorm steigen wird und dass Goldaktien von Unternehmen, die es schaffen ihre Produktion jährlich anzuheben, ein beispiellos hohes Kurspotential besitzen. Dass wir eine solche Aktie jetzt für das 12-Fache des Jahresgewinns kaufen können, ist eine absolut einmalige Chance. Sobald Gold seinen Anstieg fortsetzt, wird es vermutlich noch viele Jahre dauern, bevor erneut eine Situation wie die derzeitige entsteht. Nutzen Sie diese einmalige Situation darum bevor es zu spät ist! Bestellen Sie schnell den nagelneuen "Top Aktien Report".
Auch eine superguenstige Silberaktie
Letzte Woche berichtete ich in diesem Artikel schon über die Goldaktie, die wir für unseren neuen "Top Aktien Report" selektiert haben. Die Aktie besitzt unserer Meinung nach ein enormes Kurspotential und in diesem Artikel nannte ich Ihnen bereits vier wichtige Gründe, warum dieses Kurspotential so riesig ist.  Der erste Grund, den ich nannte, war unsere Erwartung, dass der Goldpreis in den kommenden Jahren mindestens Richtung 3.000$ steigen wird. Mindestens, denn unsere politischen Führungskräfte geben ihr Bestes, um den Goldpreis noch viel weiter in die Höhe zu treiben. Silber kann auf 160$ und höher steigen Die Silberaktie, die wir selektiert haben, besitzt allerdings ein noch größeres Kurspotential. Auf den Fundamentaldaten basierend müsste Gold lediglich 16 Mal teurer sein als Silber. Aktuell ist es 54 Mal teurer. Zudem habe ich in diesem Artikel schon früher erläutert, warum Silber Richtung 160$ und noch höher steigen kann. Nur das 9-Fache des Jahresgewinns Die Silberaktie, die wir selektiert haben, notiert derzeit nur das 9-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns. Man kann damit also kaum auf die Nase fallen. Können Sie sich jedoch vorstellen, wohin der Kurs steigen wird, wenn Anleger bald das 25-Fache des Gewinns hinblättern und wenn der Silberpreis bald Richtung 160$ klettert? In unserem neuen "Top Aktien Report" beschreiben wir eine Chemieaktie mit einem großartigen Kurspotential, eine Goldaktie mit einem enormem Kurspotential und eine Silberaktie mit einem noch größeren Kurspotential! Maximum fast erreicht In Bezug auf die Einzelausgaben geht es so schnell, dass wir den Erwartungen nach innerhalb einer Woche unser Maximum erreicht haben werden. Seien Sie also schnell dabei, sodass Sie noch von diesen einmaligen Aktien profitieren können. Bestellen Sie hier Ihr Einzelexemplar oder nutzen Sie die Vorteile eines Abonnements.
Stellen Sie sich vor, Sie seien ein Silberproduzent
Stellen Sie sich vor, Sie seien ein Silberproduzent. Sie produzieren 100 Unzen Silber und können diese für 35$ pro Unze verkaufen. Umsatz 3.500$. Ihre Kosten lägen bei 2.000$ pro Jahr und dadurch würden Sie 1.500$ Gewinn erwirtschaften. Ein Jahr später produzierten Sie 10% mehr Silber, aber der Silberpreis wäre gleichbleibend. Ihr Umsatz stiege um 10% auf 3.850$. Ihre Kosten stiegen um 5% auf 2.100$. Sehr gut, denn dadurch wäre Ihr Gewinn um ganze 17% auf 1.750$ gestiegen. Aber was wäre, wenn der Silberpreis stark zunähme? Zum Beispiel auf 60$ pro Unze? Sie produzierten dann nach wie vor 110 Unzen und erzielten damit einen Umsatz von 6.600$. Das sind satte 2.750$ mehr als im Beispiel oben. Aber jetzt kommt´s: Für diese 2.750$ Umsatzsteigerung müssten Sie nicht mehr Leistung erbringen! Sie müssten dafür keinen Euro extra ausgeben. Ihre Kosten stiegen um 5% auf 2.100$. Ihr Gewinn stiege dadurch auf ganze 4.500$. Ihr Gewinn wäre durch den Anstieg des Silberpreises um satte 200% gestiegen! Von 1.500$ auf 4.500$. Ein enormes Kurspotential Ich hoffe, dass dieses kleine Rechenbeispiel Ihnen gut zeigt, dass ein starker Anstieg des (z.B.) Silberpreises einen großen Einfluss auf den Gewinn eines gut funktionierenden Produzenten haben kann. Und damit auf den Kurs der Aktie. Hinzukommt weiter, dass die Realität unserer Meinung nach noch viel besser werden wird. Denn wir erwarten, dass der Silberpreis viel höher steigen wird als auf 60$. Zunehmende Produktion, steigender Silberpreis und ein Hype Im aktuellen "TopAktien Report" finden Sie unter anderem einen Silberproduzenten, dessen Produktion in den kommenden Jahren laut Erwartungen um ganze 60% zunehmen wird. Können Sie sich vorstellen, wie schnell der Kurs der Aktie explodieren wird, wenn außerdem auch der Silberpreis kräftig steigen wird? Und wenn Anleger auch noch bereit sein werden, das 25-fache des Gewinns für diese Aktie hinzublättern?Die Anmeldeperiode für die Einzelexemplare des "TopAktien Reports" kann jeden Moment vorüber sein. Klicken Sie hier, um den Report zu bestellen!  
Aktien die Sie blind in Ihrem Portfolio fuehren können
Letzte Woche erwähnte ich bereits, dass wir unseren TopAktien Jahresabonnenten im Rahmen der V.I.P.-Behandlung in nächster Zeit ein Extra bieten werden. Wir haben einige Aktien von Unternehmen im Auge, die man zu Recht Global Player nennen darf. Große Firmen, die wirklich Spitze sind in dem was sie tun und das auch jedes Jahr unter Beweis stellen. Das Schöne bei solchen Aktien ist, dass sie es nicht nur schaffen, jahrelang ununterbrochen Dividende auszuschütten, sondern dass diese Dividende auch noch so gut wie jedes Jahr zunimmt. Sogar nach Ausbruch der Kreditkrise ließen diese Unternehmen nicht nach und es folgte sehr schnell eine neue Anhebung der Dividende! Steigende Dividende bedeutet steigendes Jahreseinkommen Eine jedes Jahr zunehmende Dividende bedeutet, dass man als Aktionär ein stetig wachsendes jährliches Einkommen erhält. Das bedeutet wiederum, dass man, wenn man eine solche Aktie zehn Jahre im Portefeuille führt, eine Dividende bekommt, die im Verhältnis zum Ankaufkurs bei 10% oder mehr liegt. Es sind also Aktien, die man fast blind für den Rest seines Lebens in seinem Portfolio führen kann und für die man jedes Jahr eine wachsende Dividende ausgeschüttet bekommt. Und dann sprechen wir noch nicht einmal vom Kursgewinn. Eine jährlich zunehmende Dividende führt nämlich automatisch zu einem Aufwärtskursdruck. Kursgewinn und Dividendenrendite Nächste Woche schicken wir unseren Jahresabonnenten schon den ersten extra Tipp. Profitieren Sie von dieser einmaligen Chance auf Kursgewinn und Dividendenrendite. Schließen Sie hier ein Jahresabonnement ab.
Warum kein Rueckgang um dutzende Prozent?
Diese Frage erreichte uns anlässlich dieses Artikels vom vergangenen Donnerstag, in dem ich erläuterte, warum wir Aktien positiv betrachten. Die Frage des Lesers zeigt deutlich, dass häufig danach geschaut wird, wie unsere Prognosen aussehen, nicht aber danach, warum wir von dieser Prognose ausgehen. Im Artikel gebe ich klar an, dass ich erwarte, dass Politiker und Zentralbanker in Europa und den USA keine Bank und kein Land stützen lassen werden. Schwierigkeiten werden also letztendlich durch drucken neuen Geldes "gelöst" werden.  Diese Erwartung lässt automatisch die Voraussichten entstehen, dass es keinen "Lehman Schock" an den Finanzmärkten geben wird, dass ein Batzen frisch gedrucktes Geld Richtung Finanzmärkte fließen wird und dass am Ende eine zunehmende Inflation entstehen wird. Vor allem die beiden letzten Dinge führen dazu, dass es an den Börsen in den nächsten Jahren kräftige Bewegungen geben wird, aber dass man letztendlich mit günstigen Aktien gut florierender Unternehmen viel besser dran ist als mit wertlosen Anleihen oder Erspartem. Erwarten Sie, dass unsere politischen Führungspersonen den Dingen ihren Lauf lassen werden? Sollten Politiker und Zentralbanker allerdings doch eine Bank oder ein Land unkontrolliert Bankrott gehen lassen, ist natürlich die Hölle los und dann wird sich keine meiner Erwartungen bewahrheiten. Wenn Sie also erwarten, dass Politiker und Zentralbanker den Mut haben, den Dingen ihren Lauf zu lassen und den Markt seine Arbeit machen zu lassen, sollten Sie natürlich auf keine Fall in Aktien investieren. Warum Politiker keine Bank oder kein Land fallen lassen werden Erstens steckt das nicht in den Genen von Politikern. Sie denken, dass sie die Wirtschaft direkt beeinflussen können. Denken Sie einmal darüber nach, wie sinnlos Politiker sich darüber zanken können, wie viele Arbeitsplätze sie geschaffen haben. Sie begreifen nicht, dass sie darauf schon bald keinen Einfluss mehr haben werden. Und sie leben vermutlich mit der aufrichtigen Illusion, dass sie sich gerade mit der "Rettung" der Wirtschaft beschäftigen. Zwei Albträume für Politiker Zudem ist es so, dass wirklich notwendige Maßnahmen, die Politiker in Gang setzen, kurzfristig immer einen negativen Effekt haben und erst langfristig einen (viel größeren) positiven Effekt. Demnach tritt dieser langfristige positive Effekt erst dann ein, wenn die Politiker schon wieder abgewählt wurden, und die Nachfolger heimsen den Applaus ein. Des Weiter gibt es zwei Dinge, die für einen Politiker ein echter Albtraum sind: Sie werden nicht wiedergewählt und ihre Gegner schmücken sich zu Unrecht mit den Früchten der geleisteten Arbeit des Vorgängers. Und dann noch der lächerlich niedrige Zins Zu alldem kommt noch der lächerlich niedrige Zins hinzu. Früher konnte man sein Geld von der Börse nehmen und dafür gute Zinsen bekommen. Heute erleidet man infolge der Inflation garantiert Verlust und langfristig geht man sogar ein Inflationsrisiko ein. Fazit Wenn Sie die Meinung eines anderen lesen, sollten Sie vor allem die Prämisse beurteilen, auf der sich diese Meinung aufbaut. Nur dann können Sie beurteilen, ob die Meinung/Prognose gut unterbaut ist und ob Sie dem zustimmen. Sollten Sie unserer Argumentation zustimmen, wäre es in Ihrem Fall vernünftig (einen Teil Ihres Geldes) in die günstigsten Aktie den besten Unternehmen zu investieren. Und genau das tun wir bei TopAktien. Schließen Sie hier ein Abonnement ab.
Mindestens 260% Gewinnpotential
Ein niedriger Ölpreis kommt nicht wieder. Wohl aber ein viel höherer. In den kommenden Jahren wird der Ölpreis enorm steigen. Und das aus den folgenden drei Gründen:   Massenhaftes Gelddrucken verursacht steigende Rohstoffpreise Es gibt keine einfach zugänglichen Ölquellen mehr. Für neue Ölquellen wird allein schon der Selbstkostenpreis bei mindestens 80$ pro Fass liegen. Das meiste Öl wird in instabilen Ländern gefördert. Pulverfässer, die jeden Moment explodieren könnten. Selbst das Topölland Saudi Arabien ist "an accident waiting to happen". Es gibt also keinen Grund, fallende Preise zu erwarten. Dafür umso mehr Gründe für einen enormen Anstieg. Technologie spielt eine entscheidende Rolle Da es keine einfach (und damit günstig) zu erschließenden Ölquellen mehr gibt, wird es für Ölproduzenten immer wichtiger, über ihre Ölfelder den genauen Überblick zu haben, und zu wissen, wie viel Öl es gibt, welche Probleme auftreten könnten und wo man bohren sollte. Oder mit anderen Worten: Moderne Technologie wird beim Bohren nach Öl eine immer größere Rolle spielen. Spottgünstige Aktie mit enorm großem Gewinnpotential Für unseren nagelneuen "TopAktien Report" entdeckten wir diesen Monat unter anderem eine spottgünstige Aktie von einem finanziell sehr starkem Unternehmen, dass seismologische Geäte für die Ölindustrie entwickelt. Der Gewinn von diesem Unternehmen wird sich in diesem Jahr verdreifachen, und auch für das kommende Jahr wird ein Gewinnzuwachs von beinahe 50% erwartet. Rasend schnell steigende Nachfrage Und das ist auch logisch, denn die Nachfrage nach derart spezialisierter Apparatur steigt rasend schnell. Die Ölproduzenten wollen alles tun, um den Selbstkostenpreis pro Ölfass so niedrig wie möglich zu halten, so dass sie so viel wie möglich daran verdienen. Und davon profitiert dieses weltweit operierende Unternehmen in vollen Zügen! Eigentlich erwarten wir viel mehr Gewinn Wir haben für diese Aktie ein Kurpotential von 260% berechnet. Aber in dem Report können Sie lesen, weshalb wir insgeheim viel mehr erwarten. Klicken Sie hier, um schnell den nagelneuen Report zu bestellen!
Eine kluge Alternative zu Aktien
Wenn Sie diesen und diesen Artikel lesen, wissen Sie, warum wir Aktien langfristig betrachtet positiv einstufen und warum wir gleichzeitig große Kursbewegungen an der Börse erwarten. Wir haben früher schon einmal geschrieben, dass es uns nicht überraschen würde, wenn wir Zunahmen und Rückgänge wie in den Jahren 2008 und 2009 erleben werden.  Ideal bei starkem Börsenanstieg und Börsenrückgang Für ein solches Börsenklima ist DienstagTrader die ideale Strategie. Als offensiv denkender Anleger profitiert man mit DienstagTrader-Trend ausgiebig von großen Bewegungen auf- und abwärts. 2008 und 2009 waren nicht umsonst zwei Spitzenjahre mit über 100% Rendite. Als defensiv denkender Anleger werden Sie mit DienstagTrader-Easy von kräftigen Börsenanstiegen profitieren, um Ihr Geld danach, bei anschließenden Rückgängen, im sicheren Seitenaus zu parken. Disziplin und Langzeitvision Für eine solche Strategie benötigt man allerdings Disziplin und eine Langzeitvision. Man muss jede Woche eine halbe Stunde in Order investieren und man muss akzeptieren, dass auch diese Strategie weniger gute Zeiten kennt. Wenn Sie dazu in der Lage sind, gibt es meiner bescheidenen Meinung nach keine bessere Strategie, um gut durch die nächsten Jahre zu kommen. Klicken Sie hier für weitere Informationen. Aktien mit Rabatt kaufen Wenn das von uns erwartete Szenario in den kommenden Jahren eintritt, müssen wir als buy-and-hold Anleger insbesondere bei Rückgängen gelassen bleiben. Nicht immer leicht, aber sehr wichtig. Zudem ist es natürlich wichtig, dass man keine Aktie kauft, wenn sie z.B. ihren höchsten Jahreskurs notiert. Lesen Sie das nun folgende aufmerksam Eine einfache Art, mit der Sie immer vergünstigte Aktien kaufen können, ist das Schreiben (Verkaufen) von Put Optionen. Wenn Sie jetzt eine Aktie kaufen möchten, die z.B. knapp über 20$ notiert, warten Sie damit kurz. Stattdessen verkaufen Sie eine Januar Put Option zum Ausübungspreis von 20$. Wenn der Kurs der Aktie dann in den kommenden drei Wochen über 20$ bleibt, stecken Sie sich die Optionsprämie ein. Im Januar können Sie dieselbe Taktik dann noch einmal mit Optionen anwenden, die im April expirieren. Auch dann kassieren Sie eine schöne Optionsprämie ein. Sinkt der Kurs unter 20$, werden Sie gezwungen, Ihre Aktie für 20$ zu kaufen. Wenn Sie die Option für 1,50$ verkauft haben, bleiben diese 1,50$ Ihre. Sie kaufen die Aktie effektiv für 18,50$ und damit ein Stück günstiger, als wenn Sie sie direkt gekauft hätten. Sie haben also entweder die ausgezahlte Optionsprämie als Gewinn, oder einen wunderbaren Rabatt für eine Aktie, die Sie ohnehin sehr gerne besitzen wollten. Unserer Ansicht nach vor allem in unruhigen Zeiten eine ideale Taktik, um gelassener sein zu können. Was wir machen Bei TopAktien selektieren wir erstens schon fast nie eine Aktie, die auf ihrem höchsten Jahreskurs notiert. Wir selektieren Aktien dessen Kurse ansehnlich gesunken sind, die unterbewertet sind. Bei jeder Aktie, die wir auswählen, erläutern wir ihnen klar und deutlich, wir Sie die obige Optionsstrategie anwenden können. Auf diese Weise investieren Sie ausschließlich in die günstigsten Aktien der besten Unternehmen, Sie erzielen damit eine schöne Optionsprämie oder Sie kaufen die Aktien zu einem noch niedrigeren Preis. Ein schöner Optionsgewinn oder ein wunderbarer Kursrabatt Gerade in Zeiten von Unsicherheit und stark schwankenden Börsen eine absolut ideale Strategie. Schließen Sie hier ein Abonnement ab.
In einen No-Brainer anlegen
Es gibt auf der Welt ungefähr 80.000 produzierende Ölfelder. Die 800 größten Ölfelder (1% also) versorgen ganze 50% der gesamten Weltproduktion. Und die 20 allergrößten Ölfelder produzieren satte 25% des weltweit verbrauchten Öls.  Der Punkt ist, dass diese 20 riesengroßen Ölfelder allesamt bereits Dutzende Jahre alt sind. Es wurde im vergangenen Jahrzehnt also kein einziges riesengroßes Ölfeld mehr entdeckt! Und die derzeitigen riesengroßen Ölfelder haben, was die Produktion angeht, ihre Kapazitäten erreicht oder sind schon darüber hinausgeschossen. Um den Produktionsverlust eines (riesen)großen Ölfeldes aufzufangen, muss also aus sehr vielen kleinen, schwieriger zu erschließenden und darum teureren Ölfeldern Öl gewonnen werden. Dadurch werden weltweit auch umfangreiche Spezialkenntnisse und Spezialapparatur benötigt, um das Öl aus all den kleinen Ölfeldern möglichst effizient zu Tage fördern zu können. Wie soll man als Anleger damit umgehen? Für unseren nagelneuen "Top Aktien Report" haben wir unter anderem eine Spitzentaktie eines Unternehmens entdeckt, das perfekt auf die Entwicklungen reagiert. Die Aktie notierte vor drei Monaten noch fast das 17-Fache des Gewinns. Damals war sie für uns zu teuer. Seitdem ist der Kurs gesunken, die Gewinnerwartung jedoch stark gestiegen. Wir können die Aktie dadurch nun für das knapp 11-Fache des Gewinns kaufen. Durch einen typischen Rückgang infolge des Börsensentiments, können wir eine absolute Spitzenaktie plötzlich für Peanuts kaufen. Und es sind wirklich Peanuts, wenn man bedenkt, wie schnell der Gewinn des Unternehmens in den nächsten Jahren zunehmen wird! Fast keine andere Möglichkeit, als starken Kursgewinn Im Englischen nennt man es "Home run" oder "No-Brainer". Eine Aktie bei der man, wenn man sich einfach nur die Zahlen anschaut, sofort erkennt, dass es neben einem kräftigen Kursgewinn fast keine andere Möglichkeit gibt. Wenn man also beim Anlegen keinen Gewinn erzielen möchte, sollte man vor allem nicht in solche Aktien investieren. Sollten Sie aber doch Gewinn einfahren wollen, dann berücksichtigen Sie solche einfachen Fakten und realisieren Sie, dass dies eine einzigartige Chance auf mehrere Hundert Prozent Kursgewinn ist. Klicken Sie hier, um den neuen "Top Aktien Report" zu bestellen.
Von einem unaufhaltsamen Trend clever profitieren
Smartphones und Tablets. Krise hin oder her, bei den Dingern kommt man mit der Produktion kaum hinterher. Und es sind Geräte, von denen wir vor einigen Jahren nicht einmal erahnen konnten, dass sie ein fester Bestandteil unseres täglichen Lebens werden würden. Jetzt liegt so ein Ding neben mir, während ich diesen Artikel schreibe. Und neben Ihnen liegt vielleicht so ein Ding, während Sie diesen Artikel lesen.  Wer bringt das nächste Superteil auf den Markt? Es gibt rund sechs große Anbieter von Smartphones und Tablets (wie I-Phone und I-Pad) und alle arbeiten hart daran, als erster das modernste und erfolgreichste neue Gerät auf den Markt zu bringen. Wenn Sie denken, dass das erneut Apple sein wird, kaufen Sie dann Apple Aktien. Ich weiß es nicht und habe auch keine Lust zu raten. Ich gehe das Ganze lieber klüger an. Schauen Sie, so ein Smartphone und Tablet besteht aus einigen Teilen. Diese Teile werden von spezialisierten Unternehmen hergestellt und geliefert. In unserem neuen "Top Aktien Report" haben wir eine Aktie eines Unternehmens entdeckt, das solche Teile liefert. Der einzig wahre Wachstumsmarkt in Europa und den USA? Das einzigartige an diesem Unternehmen ist, dass es ALLEN großen Produzenten von Smartphones und Tablets Semikonduktoren liefert und außerdem noch alle anderen Semikonduktoren für Drahtlosanwendungen. Egal, wer bald das erfolgreichste neue Gerät auf den Markt bringt, diese Firma ist Nutznießer! Mobiles Internet und drahtlose Netzwerke sind unsere Zukunft. Vielleicht sogar der einzige übriggebliebene echte Wachstumsmarkt in Europa und den USA und vor allem ein enormer Wachstumsmarkt in den asiatischen Ländern. Man kann es gut an den superstabilen Unternehmenszahlen erkennen. Der Gewinn schießt wirklich in die Höhe. Zeitgleich ist es so, dass der Kurs, nach jahrelangem Anstieg, dieses Jahr eine Korrektur erlebt hat, aufgrund welcher wir die Aktie nun zu einem Spottpreis kaufen können. Eine einzigartige Chance, die man nicht verpassen sollte Solche Aktien notieren im Normalfall mehr als das 20-Fache des Jahresgewinns und sind damit normalerweise für uns zu teuer. Es bietet sich darum jetzt die Chance, ohne allzu viel Risiko, in diesen Wachstumsmarkt zu investieren. Diese Chance sollten wir nicht verpassen; sie ist vielleicht einmalig. Alle technischen Indikatoren weisen darauf hin, dass der Kurs dieser Aktie sehr bald wieder einen kräftigen Anstieg verzeichnen wird. Einzelauflagen des "Top Aktien Reports" sind fast ausverkauft. Klicken Sie darum hier, um den Report schnell noch zu bestellen.
Die allerguenstigsten Silberaktien
Ich habe letzte Woche entschieden, dass ich zwei Silberaktien kaufen werden, die wir bereits früher in diesem Jahr für unseren TopAktien Report selektiert haben. Nicht weil der Kurs gesunken ist, denn beide Aktien sind seit unserer Selektion im Kurs gestiegen.  Ich werde die beiden Aktien kommenden Freitag kaufen, weil sie meiner Ansicht nach beispiellos günstig sind und zu soliden Unternehmen gehören, die vom aktuellen Silberpreis schon jetzt enorm profitieren. Der Gewinn (und der Kurs) dieser Aktien werden von einem weiteren Anstieg des Silberpreises gnadenlos profitieren. Und obwohl gerade die sehr nahe Zukunft sehr unvorhersehbar ist, sehen wir diverse Anzeichen, die darauf deuten, dass der Silberpreis in den nächsten Monaten wieder einmal stark steigen könnte. Spekulativer Tipp für Jahresabonnenten Nächsten Donnerstag schicken wir unseren Jahresabonnenten, im Rahmen der dazugehörigen V.I.P.-Behandlung, einen extra Report. Neben den oben genannten supergünstigen Silberaktien, vergeben wir auch einen etwas spekulativeren Tipp. Der unpopulärste Rohstoff der Welt Es geht um eine Aktie eines Unternehmens, das sich noch in den Kinderschuhen befindet, noch nie Gewinn verbucht hat und sich auf die Produktion des, so gut wie unpopulärsten Rohstoffes der Welt spezialisiert hat. Das Unternehmen erwartet dieses Jahr zum ersten Mal, dass es Gewinn macht, und wenn es die Erwartungen erfüllt, kann eine solche Aktie aus dem Nichts 1000% Gewinn einbringen. Je früher Sie dabei sind, desto größer ist das Gewinnpotenzial Normalerweise möchten wir zuerst sehen, dass ein Unternehmen Gewinn macht. Aber wir haben gute Gründe dafür, dieses Mal nicht darauf zu warten. Je früher Sie dabei sind, desto größer ist natürlich das Gewinnpotenzial. Wenn Sie jetzt ein TopAktien-Jahresabonnement abschließen, sind Sie nächsten Donnerstag der erste, der von diesem einmaligen extra Report profitiert. Klicken Sie hier, um sich anzumelden.
Die derzeit allerguenstigsten Silberaktien weltweit
In diesem Artikel habe ich Ihnen letzten Montag mitgeteilt, dass unsere TopAktien Jahresabonnenten diese Woche einen einmaligen extra Report bekommen werden. Ein Report mit zwei schon früher selektierten Silberaktien, die ich selber kaufen werde, weil es meiner Meinung nach die allergünstigsten Silberaktien sind, die es derzeit auf der Welt gibt. Spekulativer extra Tipp Ich habe Ihnen im Rahmen dieses Newsletters schon häufiger erzählt, warum wir erwarten, dass Silber mindestens auf 160$ steigen wird. Und wenn Sie diesen Artikel schon einmal gelesen haben, wissen Sie, welchen Effekt das auf den Gewinn eines effizienten Silberproduzenten hat. Wir schicken unseren Jahresabonnenten außerdem einen spekulativen extra Tipp, bei dem wir uns nicht wundern würden, wenn es sich am Ende um einen "Ten-Bagger" handeln wird, der also 1000% Gewinn einbringen wird. Extra Report für Jahresabonnenten Wir senden diesen Zwischenbericht des "TopAktien Reports" morgen als extra Service kostenlos an unsere Jahresabonnenten. Sollten Sie diesen einmaligen Report morgen auch als erster erhalten wollen, schließen Sie dann hier ein Jahresabonnement ab. Viele Anfragen, den extra Report als Einzelausgabe bestellen zu können Uns erreichten in den letzten Tagen viele E-Mails mit der Frage, ob dieser Report auch als Einzelausgabe bestellt werden könne. Wir haben darum entschieden, das zu ermöglichen. Wir schicken den Report am Freitagmittag vor Börsenöffnung zu allererst unseren Jahresabonnenten. Am Montag schicken wir den Report an diejenigen, die eine Einzelausgabe bestellt haben. Bestellvorgang Zuvor möchte ich noch einmal betonen, dass wir die beiden Silberaktien schon zu einem früheren Zeitpunkt in unserem TAR vom 26. August und 30. September selektiert haben (Tipp 2 in beiden Reporten). Besitzen Sie den TAR von August und/oder September schon? Und möchten Sie den Report dennoch erhalten? Dann wäre es natürlich nicht fair, wenn Sie erneut für Aktien zahlen müssten, die sie schon früher als Tipp von uns bekommen haben. Schicken Sie uns dann bitte eine inhaltslose E-Mail mit dem Betreff: ZWISCHENREPORT. Wir schauen dann kurz nach, welche Reporte Sie bereits besitzen und schicken Ihnen dann eine Antwortmail mit einem niedrigeren Preisangebot für den Zwischenreport. Besitzen Sie die Reporte von August und September NICHT? Dann sind alle in diesem Report genannten Aktien neu für Sie und Sie haben jetzt die großartige Chance, in die beiden allergünstigsten Silberaktien weltweit zu investieren. Außerdem könnten Sie in eine sehr vielversprechende Rohstoffaktie anlegen. Klicken Sie hier, um die Einzelausgabe zu bestellen. Möchten Sie nicht nur den extra Report bestellen, sondern jeden Monat immer als erster unseren regulären "TopAktien Report" per E-Mail bekommen? Klicken Sie dann hier, um ein Jahresabonnement abzuschließen.  
Darum erwarten wir einen schnellen Kursanstieg!
Letzte Woche haben wir Ihnen einen extra Report über zwei Silberaktien angeboten, die unserer Meinung nach die allergünstigsten weltweit sind. Wir schrieben in diesem Artikel bereits, dass wir unterschiedliche Zeichen erkennen, die darauf deuten, dass der Silberpreis kurzfristig stark steigen könnte. Was sind das denn für Zeichen? Eine gute Frage, die uns einige Leser stellten. Zuerst kurz das Allerwichtigste: Unsere Langzeitvision zu Gold und Silber. Diese ist, insbesondere aufgrund unserer sehr negativen Haltung gegenüber unserem Papiergeld, sehr positiv. Es ist unserer Ansicht nach also sehr vernünftig, in Silberaktien zu investieren, wenn ein Bullmarkt in Silber herrscht, wenn der Silberpreis gesunken ist und wenn es Anzeichen eines kurzfristigen Anstieges gibt. Kein Mann über Bord Die ersten beiden Voraussetzungen sind erfüllt. Wir befinden uns inmitten eines Bullmarktes in Silber und der Silberpreis notiert derzeit gut 35% unter dem Jahreshöchstkurs. Wenn die dritte und gleichzeitig schwierigste Voraussetzung nicht erfüllt ist, wissen wir, dass noch kein Mann über Bord ist. Ein beruhigender Gedanke. Dinge, die Anleger in Richtung Gold und Silber treiben Als erstes habe ich letzte Woche diverse "sanfte" Anzeichen gelesen. Meldungen, dass genauso viel Gold wie Silber gekauft wird, obwohl der Silbermarkt viel kleiner ist. Dass die EZB keine andere Wahl hat, als Geld zu drucken und dass die EU-Politiker den Euro herabstufen möchten. Dass die Chinesen ihren Handelsüberschuss nicht länger in Dollar führen möchten. Dass die amerikanische Staatsverschuldung in einem Monat wieder am Schuldendeckel angekommen sein wird. Allesamt Dinge, die die Menschen Richtung Gold und Silber treiben. Und das alles, obwohl die Gold/Silber Ratio viel zu hoch ist, fast 55 nämlich. Sentiment, kluges Geld, dummes Geld Außerdem habe ich auf SentimenTrader noch zwei wichtige Anzeichen gesehen, die ich mit Ihnen teilen möchte. Auf dieser Graphik können Sie sehen, dass das öffentliche Sentiment rundum Silber jetzt fast so niedrig ist wie im November 2008. Und auf diesen Graphiken können Sie sehen, dass das "kluge Geld" (smart money) in den letzten Wochen Silber gekauft hat, während das "dumme Geld" Silber verkauft hat. Beide Graphiken sind ein klares Zeichen für einen bevorstehenden starken Anstieg. Zwei supergünstige Silberaktien JETZT kaufen Darum hielt ich es jetzt für höchste Zeit, die in diesem Artikel genannten, weltweit günstigsten Silberaktien zu kaufen und schickte unseren Jahresabonnenten unseren extra Report. Wir haben letzte Woche auch Einzelausgaben angeboten, aber die Bestellphase für diese Ausgaben ist bereits beendet. Sie können diesen einmaligen Report allerdings noch bekommen, wenn Sie ein Jahresabonnement abschließen. Sie erhalten dann den einmaligen Report sofort kostenlos als Teil Ihres V.I.P.-Services, der zu einem Jahresabonnement gehört. Sie bekommen dann jeden Monat als allererster unseren regulären "Top Aktien Report". Klicken Sie hier, um sich schnell anzumelden!
Ein kostenloses Praxisbeispiel
Jeder Anleger hat in den vergangenen Monaten gemerkt, wie volatil die Börse ist. Große Unsicherheit, viel Bewegung aufgrund von Nachrichtenmeldungen und/oder Aussagen von Politikern/Zentralbankern. Für uns Anleger geht es insbesondere darum, diese Meldungen zu ignorieren und uns auf Langfristigkeit zu fokussieren.  Nächsten Jahre ideal für Kurzzeitanleger Wir erwarten, dass die Börse in den kommenden Jahren noch kräftiger schwanken wird. Große Bewegungen hinauf und hinunter. Unserer Überzeugung nach wird die Börse in den nächsten Jahren ideal für DienstagTrader-Trend werden, denn diese Strategie hat in den letzten Jahren bewiesen, dass man mit ihr gerade bei starken Auf- und Abwärtsbewegungen eine wunderbare Rendite erzielt. Und die kann leicht bei über 100% pro Jahr liegen! Klicken Sie hier für weitere Informationen. Volatilität clever angehen Als Langzeitanleger habe ich allerdings noch eine Möglichkeit, die Volatilität gut anzugehen. In diesem Artikel habe ich schon ausführlich darüber berichtet. Mit Put Optionen schafft man faktisch eine Win-Win Situation. Als erstes muss man feststellen, ob eine bestimmte Aktie tatsächlich supergünstig ist und zu einem finanziell ausgezeichneten und sehr gut laufenden Unternehmen gehört. Put Optionen ergeben nämlich nur dann eine Win-Win Situation, wenn man sie bei Aktien schreibt, denen man positiv gesinnt ist und die man daher ohnehin gerne in seinem Portfolio haben würde. Ein direkt umsetzbares Praxisbeispiel Auf unserer TopAktien Website können Sie rechts einen kostenlosen Tipp zu einer Goldaktie anfordern, über die wir sehr positiv denken. Natürlich langfristig betrachtet, denn kurzfristig ist immer alles unvorhersehbar. Aber dafür hat man als Anleger also eine Alternative! Bestellen Sie den Report hier kostenlos und denken Sie zuerst darüber nach, ob Sie uns zustimmen, wenn wir von einer supergünstigen Aktie eines finanziell ausgezeichneten, gut laufenden Unternehmens berichten. Bestimmen Sie also zuerst für sich allein, ob Sie die Aktie haben möchten. Sie können die Aktie natürlich auch direkt kaufen und anschließend ruhig festhalten. 4,5% Gewinn in 24 Tagen ODER 10% Rabatt auf den Kurs Sie können aber auch die Optionsstrategie auf Seite 6 des Reports anwenden. Die Anweisungen sprechen für sich. Die Strategie verschafft Ihnen entweder 4,5% Optionsgewinn in weniger als vier Wochen, oder Sie kaufen die Aktien in einigen Wochen zu einem 10% niedrigeren Kurs. Könnte es schöner sein? Bestellen Sie den Report und urteilen Sie selbst. Diese Taktik möglichst häufig anwenden Es ist nicht möglich, auf alle Aktien Optionen zu schreiben. Bei kleineren Aktien ist häufig kein Handel in Optionen möglich. Sie können die im kostenlosen Report beschriebene Strategie natürlich auch bei jeder Aktie anwenden, die Sie selber selektieren. Bei TopAktien filtern wir für Sie die günstigsten Aktien der besten Unternehmen heraus. Und wir geben Ihnen so oft es geht eine solche gebrauchsfertige Optionsstrategie an die Hand, sodass Sie auch kurzfristig einen schönen Gewinn erzielen können. Spricht diese Art des Anlegens Sie an? Schließen Sie dann hier ein Abonnement ab.
Profitieren Sie jetzt von zwei Langzeittrends zugleich
Öl wird nie mehr günstiger werden. Viel teurer jedoch schon. Ich habe mit Ihnen schon wiederholt über Langzeittrends gesprochen. Das hier ist auch so einer. Es wurde im letzten Jahrzehnt kein neues Ölfeld mehr gefunden und die aktuell größten Ölfelder haben ihre maximale Produktionskapazität erreicht oder diese bereits überschritten.  Eine ideale Entwicklung Ölgesellschaften nutzen spezialisierte Unternehmen, um die immer kleiner werdenden Ölfelder möglichst effizient zu erschließen. Und auch hier erkennen wir einen anderen Langzeittrend, denn die Nachfrage auf solche spezialisierten Dienstleister wächst, während das Angebot stagniert. Vor allem international tätige Unternehmen geraten dadurch in eine immer luxuriösere Stellung, in der sie immer höhere Preise verlangen können. Höhere Preise = höhere Gewinnspannen = viel höhere Gewinne = viel höhere Kurse. Exakt die Entwicklung, von der man als Anleger gerne profitieren möchte. Supergünstige Aktie eines Global Players Freitag erschien ein nagelneuer "Top Aktie Report" und darin finden Sie unter anderem eine Aktie eines solchen, superstabilen Unternehmens, das in satten 80 Ländern tätig ist. Die Aktie notiert nicht einmal das 10-Fache des Jahresgewinns, während der Gewinn in diesem Jahr um ganze 67% wächst. Ein Unternehmen, das seit dem Ausbruch der Kreditkrise einfach weiterhin Gewinn verbuchte und bereits seit vielen Jahren jedes Quartal Dividende ausschüttet. Stabilität und Wachstum in einer Aktie. Das muss man erst mal finden! Zwei Trends die sich gegenseitig stärken Der Ölpreis wird in den kommenden Jahren nur noch weiter steigen, und es droht ein Mangel an spezialisierten Unternehmen, die dabei helfen, Ölfelder zu erschließen. Zwei Langzeittrends, die sich gegenseitig stärken und auf die wir sehr gerne eingehen. Sie auch? Bestellen Sie dann schnell den nagelneuen "Top Aktien Report".
Warum der Hype fantastisch sein wird
Im oberen Artikel schreibe ich, dass der heutige Bullmarkt in Gold und Silber unwiderruflich in einem Hype landen wird. Das Kennzeichen eines Hypes ist, dass Anleger in dieser Phase ihr logisches Denken komplett abschalten und unglaublich hohe Preise zahlen, weil sie erwarten, dass eine Sache nur noch bergauf gehen kann. Es gab in der Vergangenheit schon enorm viele Hypes und es werden noch viele folgen. Jeder langjährige Bullmarkt artet in einen Hype aus. Ohne nachzudenken das 30- bis 40-Fache des Jahresgewinns Während des "Hypes" werden Anleger auch ohne nachzudenken das 30- bis 40-Fache des Jahresgewinns für Gold- und Silberaktien zahlen. Und weil Silberaktien jetzt noch supergünstig sind, nennen wir in unserem neuen "Top Aktien Report" eine großartige Silberaktie. Sobald der Hype dann anbricht, wird der Gewinn dieses Unternehmens explodieren und Anleger zahlen unglaublich viel Geld für eine Aktie. Gut möglich, dass man eine solche Aktie dann sogar mit 1000% Gewinn verkaufen kann. Rechtzeitig dabei sein! Wenn Sie noch keine Silberaktien haben, würde ich diese Chance ergreifen. Eine einzige Rally kann nämlich dazu führen, dass Sie eine solche Aktie nie wieder so günstig kaufen können. Der Hype wird fantastisch sein, wenn Sie vor Ausbruch dabei sind. Seien Sie also rechtzeitig dabei! Klicken Sie hier, um den neuen "Top Aktien Report" direkt zu bestellen.
Ergreifen Sie die Chance, bevor es zu spaet ist
Für einen neuen "Top Aktien Report" suchen wir in der aktuellen wirtschaftlichen Lage als allererstes nach unterbewerteten Gold- und Silberaktien. Denn daran werden wir in den kommenden Jahren am meisten verdienen.  Weil die Kurse von Gold- und Silberaktien in diesem Jahr rückläufig waren, hat sich in den vergangenen Monaten eine riesige Chance entwickelt, Gold- und Silberaktien zu enorm günstigen Preisen kaufen zu können. Diesen Monat bietet sich uns diese Chance vielleicht zum letzten Mal und wir ergreifen sie mit beiden Händen. Vor allem auch, weil wir es wichtig finden, unterschiedliche Gold- und Silberaktien in unserem Portefeuille zu führen. Normalerweise das 20- bis 25-Fache des Gewinns, jetzt nur das 12-Fache... Denn Sie sollten wissen, dass solche Aktien meistens das 20- bis 25-Fache des Jahresgewinns notieren. Am 24. November erschien ein nagelneuer "Top Aktien Report", und wir haben auch diesen Monat unter anderem eine Silberaktie gefunden, die wir derzeit lediglich für das 11-Fache des Jahresgewinns kaufen können. Allein diese Tatsache ergibt bereits ein Kurspotential von über 100%! Wenn Sie eine Silberaktie selektieren, sollten Sie auf folgende Dinge achten: Entscheiden Sie sich immer für eine Silberaktie, die zu einem finanziell starken Unternehmen gehört, das bewiesen hat, Silber auf effiziente Art produzieren zu können. die Sie in diesem Moment relativ günstig kaufen können (kaufen Sie keine Silberaktie, wenn sie das 25-Fache des Jahresgewinns notiert). die zu einem Unternehmen gehört, von dem man zu Recht erwarten kann, dass es seine Produktion in den kommenden Jahren erhöhen wird. (Z.B. ein Unternehmen mit neuen Minen im Aufbau.) wenn Sie selber auch davon ausgehen, dass der Silberpreis in den kommenden Jahren stark steigen wird. Die Silberaktie, die wir für Sie entdeckt haben, erfüllt all diese Voraussetzungen. Die Produktion wird in den nächsten Jahren sogar noch zunehmen! Gewinn wird nicht wachsen, sondern explodieren! Sogar wenn der Silberpreis nicht weiter steigen sollte, wird der Gewinn des Unternehmens in den kommenden Jahren stark zunehmen. Sollte Silber allerdings in Richtung 160$ pro Unze steigen (wovon wir ausgehen), dann wird das Unternehmen jede Unze Silber für 160$ verkaufen können. Ihr Verkaufspreis wird sich verfünffachen! Der Gewinn wird also nicht wachsen, sondern explodieren. Und mit ihm der Aktienkurs... Ein unglaubliches Kurspotential Wir sind absolut davon überzeugt, dass der Silberpreis in den kommenden Jahren enorm steigen wird und dass Silberaktien von Unternehmen, die es schaffen, ihre Produktion jährlich anzuheben, ein unglaubliches Kurspotential besitzen. Dass wir eine großartige Silberaktie jetzt für das 11- bis 12-Fache des Jahresgewinns kaufen können, ist eine riesige Chance, die sich vielleicht nie wieder ergeben wird. Bestellen Sie darum schnell den nagelneuen "Top Aktien Report".
Der Anstieg wird unerwartet eintreten und sehr stark sein
Eric Sprott wird als so etwas, wie die kanadische Ausgabe Warren Buffets betrachtet. Es gibt fast niemanden, der einen so großen Teil seines Geldes in Gold, aber vor allem in Silber investiert hat. In seinem monatlichen Update rief er diese Woche die Silberproduzenten dazu auf, einen Teil ihres Kassengeldes in Silber zu führen. Das gleiche Risiko, wie jeder normale Bürger Er warnte sie auch vor der Tatsache, dass sie ein ebenso hohes Risiko eingehen, wie jeder normale Bürger, wenn sie Geld auf einem Sparbuch führen. Das Sparsaldo verliert durch die Inflation nämlich immer mehr an Wert und die Bank könnte pleitegehen. Sprott ist ein bekannter Mensch und Sie können davon ausgehen, dass die großen Silberproduzenten seine Updates lesen! Ihr eigenes Silber als Cash Zudem dürfen Sie davon ausgehen, dass diese Menschen miteinander in Kontakt stehen. Es ist letztendlich eine kleine Welt. Die Wahrscheinlichkeit, dass Silberproduzenten einen Teil ihres eigens produzierten Silbers als Kassengeld führen werden, nimmt daher zu. Und wenn das passiert, sinkt das Angebot und der Silberpreis wird enorm steigen. Die allerbeste Anlage Sprott investiert jetzt auch kräftig in Gold- und vor allem in Silberaktien. Er sieht darin das allergrößte Gewinnpotential. Und wir sind mit ihm in dieser Sache absolut einer Meinung. Darum haben wir Ihnen letzten Montag schon ausführlich von der supergünstigen Silberaktie berichtet, die wir für unseren neuen "Top Aktien Report" herausgefiltert haben. Unerwartet und stark Wenn der Silberpreis bald anzieht, wird das in einem unerwarteten Moment stattfinden und der Anstieg wird sehr stark sein. Und die Kurse der besten Silberaktien werden noch viel schneller steigen. Es gibt unserer Ansicht nach daher auch keine bessere Anlage, als eine supergünstige Silberaktie. Der neue Top Aktien Report ist fast ausverkauft! Ergreifen Sie die Chance, bevor es zu spät ist! Klicken Sie hier, um den neuen "Top Aktien Report" noch zu bestellen.
Auf diese Megatrends werden wir uns in den nächsten Monaten richten
Der Index von Senior Goldaktien sank 2011 um ganze 16%. Und das, obwohl der Goldpreis aktuell 10% höher notiert, als Ende letzten Jahres. Goldaktien sind also viel günstiger geworden, obwohl viele Goldproduzenten großartige Gewinne realisieren! Die Aktien von Junior Goldminen zeigen eine noch schlechtere Performance. Der Index sank dieses Jahr um satte 38%!   Viel höhere Gewinne - niedrigere Kurse Und dann sprechen wir nur von Goldaktien. Einen Silberaktien Index finde ich auf Anhieb nicht so schnell, aber im Jahr 2011 geschah das Gleiche. Sowohl für Gold- als auch für Silberaktien erleben wir höhere Gewinn aber niedrigere Kurse. Für uns bedeutet das nichts anderes, als dass sich uns eine einmalige Chance bietet, Aktien sehr gut laufender Gold- und Silberproduzenten zu einem Spottpreis kaufen zu können. Und dass wir daran in den kommenden Jahren enorm viel Freude haben werden. Zunehmende Spannung kann Ölpreis explodieren lassen Weiter erleben wir in den gängigen Medien nur bedauernswert wenig Aufmerksamkeit für die zunehmende Spannung im Mittleren Osten und die Folgen, die diese für den Ölpreis haben kann. Ich habe über die Situation im Iran unterschiedliche Analysen gelesen. Zu viele, als dass ich in diesem Newsletter tiefer darauf eingehen könnte. Es erinnert mich jedoch an einen Schnellkochtopf, dessen Deckel jeden Augenblick in die Luft fliegen könnte. Eine Eskalation wird den Ölpreis in null Komma nichts bis 300$ pro Fass zunehmen lassen. Gut zu wissen, insbesondere weil wir auch ohne diese explosive Situation einen steigenden Ölpreis erwarten. Nahrungsmittel werden viel teurer werden Es leben inzwischen über 7 Milliarden Menschen auf dieser Erde. Und diese Menschen wollen alle jeden Tag essen. Wir gehen mit den zur Verfügung stehenden Agrarflächen jedoch nicht unbedingt klug um, und die meisten Bauern weltweit gehen innerhalb der nächsten zehn Jahre in Rente. Die meisten Bauernkinder haben sich währenddessen für eine andere Ausbildung entschieden, weil sie keine Lust haben, demselben Schicksal ausgeliefert zu sein wie ihre Eltern. Die haben sich nämlich in den vergangenen dreißig Jahren krumm gearbeitet, obwohl sie sich aufgrund der lächerlich niedrigen Preise keine goldene Nase verdienen konnten. Wer würde ihnen schon widersprechen... Idealer Moment Die Nachfrage auf Agrarrohstoffe wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen, während das Angebot höchstens gleich bleiben wird. Und dazu dürfte es auch keine treibhauseffektartigen Naturkatastrophen geben, wie in Russland 2010. Agrarrohstoffe stiegen in 2010 stark und haben von dieser Zunahme seit März 2011 ungefähr wieder ein Drittel eingebüßt. Unserer Meinung nach ein idealer Moment für die Suche nach Aktien, die von steigenden Agrarrohstoffpreisen profitieren werden. Supergünstige Aktien, die von Megatrends profitieren werden In den nächsten Monaten werden wir mit unserem TopAktien Service darum vor allem nach supergünstigen Aktien suchen, die von steigenden Gold- und Silberpreisen und Energie- und Agrarrohstoffpreisen profitieren werden. Solche Aktien haben unserer Überzeugung nach nämlich das größte Kurspotenzial und werden mit der Krise die wenigsten Schwierigkeiten haben. Sind Sie auch der Meinung, dass solche Aktien jetzt supergünstig sind und damit das größte Kurspotenzial besitzen? Schließen Sie dann hier ein Abonnement ab. Ach ja! In unserem aktuellen "TopAktien Report" finden Sie unter anderem eine fantastische Silberaktie und eine Aktie, die von steigenden Energiepreisen profitiert. Bei Abschluss eines Abonnements reagieren Sie also direkt auf diese Entwicklungen!
Reagieren Sie clever auf die folgenden Entwicklungen
Es ist unvermeidbar, dass der Ölpreis in den kommenden zehn Jahren stark steigen wird, denn es gibt ganz einfach kein ausreichendes Angebot, um der stetig wachsenden Nachfrage gerecht werden zu können. Aber die Situation wie wir sie im Irak erleben, kann den Ölpreis zur Explosion führen. Neben dem Irak gibt es allerdings noch diverse andere explosive Lagen (denken Sie an den Iran), die die Explosion ohne fremdes Zutun bewerkstelligen könnten. Ich hoffe, dass der Artikel über die EZB Sie ausreichend darüber informiert hat, was die EZB tut. Dass die EZB im Grunde nur ein Ziel verfolgt: Im großen Stil Geld drucken, um die Banken aufrecht zu erhalten. Und dass der einfache, unwissende Bürger die Rechnung dafür zahlen wird. Naive Bürger werden in den nächsten Jahren die Opfer Die einzige gute Art und Weise, sich vor alldem zu schützen, sind Anlagen in Gold, Silber und Rohstoffe. Geld können sie nämlich unaufhaltsam drucken. Gold, Silber und Rohstoffe nicht. In unserem letzten "TopAktien Report" finden Sie unter anderem eine supergünstige Silberaktie und eine fantastische Energieaktie. Es sind Aktien, die Sie meiner bescheidenen Meinung nach nicht nur schützen, sondern Ihnen auch dabei helfen, von den oben beschriebenen Entwicklungen profitieren zu können. Schützen Sie sich selbst. Und profitieren Sie von steigenden Rohstoffpreisen. In nächster Zeit werden wir uns insbesondere auf die Entdeckung solcher supergünstigen Aktien konzentrieren. Die Schutz vor einer Inflation bieten und auf stark steigende Rohstoffpreise reagieren. Wie zum Beispiel ein Ölpreis von 300$ aufgrund von Spannungen im Irak, Iran und/oder dem Rest des Mittleren Ostens. Seien Sie bitte kein naiver Bürger! Erkennen Sie was sich abspielt, erkennen Sie die Trends und reagieren Sie darauf. Investieren Sie z.B. in supergünstige Aktien finanziell superstarker Unternehmen, die maximal profitieren werden. Schließen Sie hier ein Abonnement ab.
Reagieren Sie auf eine unabwendbare Entwicklung
Auf meinem Twitter Seite finden Sie einen Link zu einem Interview mit dem Superanleger Jim Rogers. Er sagt darin, dass er für die kommenden Jahre enorm steigende Preise für Agrarrohstoffe erwartet. Wir stimmen ihm da absolut zu!   Die Weltbevölkerung hat in dem vergangenen Jahr die 7 Milliarden überschritten. All diese Menschen müssen jeden Tag essen. Hinzu kommt noch, dass ein immer größerer Teil der asiatischen Bevölkerung immer mehr Fleisch isst. Je mehr Fleisch wir alle zusammen verzehren, umso mehr Getreide, Mais usw. müssen angebaut werden, um das Vieh zu füttern. Da es in der Landwirtschaft in den vergangenen dreißig Jahre keine goldene Nase zu verdienen gab, liegt das durchschnittliche Alter der Landwirte weltweit bei ca. 60 Jahren. Deren Nachwuchs wuchs in Armut auf und beschloss, sich ihr Auskommen auf andere Art und Weise zu verdienen. Der durchschnittliche Landwirt hat also keine Nachfolger mehr. Und viele landwirtschaftliche Betriebe (und damit Ackerland) gehen verloren. Preise für Nahrungsmittel werden in den kommenden Jahren enorm steigen. Das Angebot von Agrarrohstoffen stagniert, während die Nachfrage weiterhin steigt. Die Getreidevorräte sind auf historisch niedrigem Niveau, und es bilden sich enorme Mangelzustände. Hier obendrauf kommt noch der Effekt des Gelddruckens. Die Preise von Agrarrohstoffen werden stark nach oben gehen. Es ist unabwendbar, und jeder einzelne Bürger wird dies in seinem Portemonnaie spüren. Für unseren nagelneuen, Freitag erschienenen "TopAktien Report" haben wir für Sie unter anderem eine spottgünstige Aktie von einem grundsoliden Unternehmen entdeckt, das enorm von den steigenden Agrarrohstoffpreisen profitieren wird. Ein Unternehmen, das Landwirten hilft, ihre Ernte zu verbessern. Steigende Agrarpreise werden einen Run auf die Produkte von dieser Firma auslösen und einen Run auf deren Aktien. Es gibt nur wenige solcher Spitzenaktien zu finden Da es nicht gerade viele günstige Qualitätsaktien gibt, die von steigenden Agrarpreisen profitieren, können wir den aktuellen Report zu Recht als einzigartig beschreiben. Eine einzigartige Chance, um von dieser unserer Meinung nach unabwendbaren Entwicklung zu profitieren. Ergreifen Sie deshalb die Gelegenheit! Klicken Sie hier, um den nagelneuen "TopAktien Report" schnell zu bestellen.
Eine einmalige Situation. Schlicht entstanden durch Sentiment.
Denken Sie einmal zurück an das Erdbeben in Japan und die anschließende Atomkatastrophe in Fukushima. Und daran, dass die öffentliche Meinung über Atomkraft ausgesprochen negativ war. Wir erlebten vor allem europäische Politiker, die sich von der Atomkraft abwendeten und einen sinkenden Uranpreis. Und mit ihm sanken natürlich auch die Aktienkurse der Uranproduzenten. Es schien als wäre die gesamte Welt gegen Atomkraft. Mit der Betonung auf "schien". In Wirklichkeit ordnete ein Land wie China kurzerhand eine Inspektion seiner Atomkraftwerke an und investierte anschließend wieder kräftig in Atomkraft. Dasselbe taten übrigens auch Indien und Russland. 19% mehr Atomkraftwerke im Jahr 2020 Im Augenblick gibt es gerade genug Uran, um der Nachfrage der weltweit 440 Atomkraftwerke gerecht zu werden. Wenn wir uns allerdings schon allein China anschauen, wissen wir schon genug: aktuell 26 neue Kraftwerke im Aufbau, 51 weitere auf dem Zeichentisch und noch einmal 120 Anträge für Baugenehmigungen. Uran wird bedeutend teurer werden Den Erwartungen nach wird es 2020 weltweit 523 Atomkraftwerke geben und diese Zahl wird weiter zunehmen. Weil es einen immer größer werdenden Uranmangel geben wird, wird der Preis in die Höhe schnellen. Es ist ein klassisches Problem. Die Nachfrage steigt weiter, während es nicht ausreichend Uran geben wird. Infolgedessen wird der Uranpreis in den nächsten Jahren stark steigen. In unserem neuen "Top Aktien Report" nennen wir eine supergünstige Aktie eines absolut starken Uranproduzenten. Wir verfolgen dieses Unternehmen schon seit dem Erdbeben in Japan. In dieser für einen Uranproduzenten katastrophalsten Zeit lief dieses Unternehmen weiterhin sehr gut und verbuchte Gewinne. Der Aktienkurs sank jedoch um ungefähr 60%. Absoluter Unsinn Wenn man weiß, dass die Zahl der Atomkraftwerke jedes Jahr zunehmen wird, weiß man auch direkt, dass es absoluter Unsinn ist, dass der Kurs eines superstarken Uranproduzenten nach Fukushima um satte 60% sinkt. Wir haben den Rückgang geduldig durchstanden und haben gesehen, dass der Kurs sich seit den vergangenen zwei Monaten wieder stabilisiert. Für uns das Zeichen jetzt zu handeln. Dieser unberechtigte, unsinnige Rückgang wird in den nächsten Jahren mit Sicherheit wieder geradegebogen. Und allein dieses Geradebiegen wird uns 150% Kursgewinn einbringen. Der nächste Anstieg des Uranpreises wird den Gewinn allerdings kräftig in die Höhe schnellen lassen und darum erwarten wir einen noch viel höheren Kursgewinn als 150%. Einzig das Sentiment hat eine einmalige Situation geschaffen Der Aktienkurs eines Unternehmens mit goldenen Zukunftsaussichten sank im vergangenen Jahr um 60%. Einzig und allein durch das Sentiment. Dadurch hat sich eine einmalige Situation ergeben. Jetzt können Sie noch davon profitieren! Klicken Sie hier, um den neuen "Top Aktien Report" zu bestellen.
Lieber nicht in meinem Garten
Mich erreichte letzte Woche eine Reaktion auf diesen Artikel, in dem ich Ihnen erzählte, dass der Rückgang des Uranpreises nach Fukushima schlicht auf Sentiment basiere. Der Leser hat den Artikel offensichtlich nicht gut gelesen. Er dachte, dass es schlicht auf Sentiment beruhen würde, gegen Atomkraft zu sein. Ich kann mich ehrlich gesagt nicht so gut entscheiden, ob ich für oder gegen Atomkraft bin. Tatsache ist, dass alternative Energiequellen noch nicht die Rolle der herkömmlichen Energiequellen übernehmen können. Ich habe zudem gelesen, dass die Gewinnung von Steinkohle und Petroleum weltweit mehr Todesopfer fordert als Uran. Und dass die Verwendung viel mehr Krankheiten verursacht wie z.B. Asthma. Ich möchte natürlich auf keinen Fall ein Atomkraftwerk in meinem Garten haben, aber seit der erforderlichen Literaturstudie denke ich etwas nuancierter über Atomkraft. Persönliche oder politische Einstellungen beiseitelegen Wenn wir anlegen wäre es jedoch klug, unsere persönlichen Einstellungen oder politischen Meinungen beiseitezulegen und sich vor allem die Fakten anzusehen. Fakt ist, dass der Kurs eines finanziell superstarken Uranproduzenten nach Fukushima um ganze 60% gesunken ist. Wenn man nicht weiter schauen würde, sollte man in der Tat meinen, dass weltweit kein Land mehr Interesse an Atomkraft hat. Die Fakten sprechen für sich Die einfache Tatsache, dass die meisten großen Länder einfach weiterhin in Atomkraft investieren und dass die Zahl der Atomkraftwerke weltweit ganz einfach zunimmt, ist für mich der Beweis dafür, dass dieser Kursrückgang schlicht auf Sentiment basiert. Dass Anleger in Vielzahl ihre Aktien verkauft haben, ohne sich dabei die Fakten anzuschauen. Das ist meiner Ansicht nach kurzsichtiges Sentiment! Ich habe letzten Donnerstag noch gelesen, dass weltweit aktuell sogar zwölf Atomkraftwerke mehr genutzt werden, als am Tag vor Fukushima. Unsinniger Kursrückgang bringt 150% Kurspotential ein Schon allein dieser unberechtigte Kursrückgang bringt uns ein Kurspotenzial von 150% ein. Uran wird in den kommenden Jahren allerdings auch preislich stark steigen und dadurch erwarten wir zusätzlich zu diesen 150% noch viel mehr Kursgewinn. Der Aktienkurs eines Unternehmens mit goldener Zukunft sank letztes Jahr um 60%. Schlicht durch Sentiment. Dadurch hat sich eine einzigartige Situation ergeben. Profitieren Sie davon solange es noch geht! Klicken Sie hier, um den neuen "Top Aktien Report" zu bestellen.
Meine Analyse bestätigt von Leuten aus der Praxis
Letzte Woche bin ich einer Einladung einer Familie italienischer Landwirte gefolgt. Herrliches Essen, nette Menschen. Und selbstverständlich wurde auch über die Eurokrise gesprochen und über die Frage, ob Italien überleben wird und darüber, wie die Zukunft für Landwirte wohl aussehen wird. Heftige Diskussionen unter den Familienmitgliedern und kräftiges, typisch italienisches Gestikulieren. Es geht ihnen offensichtlich ans Herz. Dreißig sehr schlechte Jahre Was ich in diesem Artikel bereits schrieb, wurde von dieser Familie bestätigt. Der Besitzer des Unternehmens erzählte mir, dass die vergangenen 30 Jahre dramatisch schlecht waren. Dass die Preise viel zu niedrig waren und nach wie vor sind. Und vor allem, dass es kaum noch junge Menschen gibt, die Landwirt werden möchten. Zudem suchen viele Bauern nach anderen Lösungen. Sie installieren Sonnenpaneele auf Teilen ihrer Ländereien oder betreiben Agrotourismus. Zukunft sieht ein Stück positiver aus Ich erzählte ihm, dass ich gerade darum sehr positiv über seine Zukunft denke. Dass die Asiaten außerdem immer reicher werden und dementsprechend mehr Fleisch essen werden. Dass die Nachfrage auf landwirtschaftliche Produkte zunimmt, während das Angebot gleichbleibend ist oder sogar sinkt. Als er sich darüber seine Gedanken machte, sah er seine eigene Zukunft auch wieder ein wenig optimistischer. Die Praxis bestätigt meine Analyse. Agrarpreise können in den nächsten Jahren einfach nur stark steigen. Und wenn Agrarpreise steigen, werden Landwirte wieder optimistischer und investieren wieder in ihre Unternehmen. Zu Spottpreis maximal profitieren Für unseren neuen, inzwischen fast ausverkauften "Top Aktien Report" haben wir für Sie unter anderem eine spottgünstige Aktie eines äußerst starken Unternehmens entdeckte, das von steigenden Agrarpreisen enorm profitieren wird. Ein Unternehmen, das Landwirten hilft, ihre Ernte aufzubessern. Steigende Landbaupreise werden einen Run auf die Produkte dieses Unternehmens verursachen und einen Run auf die Aktien. Man findet nur wenige solcher Spitzenaktien Es gibt nicht unbedingt viele günstige Qualitätsaktien, die von steigenden Agrarpreisen profitieren. Darum können wir den aktuellen Report zu Recht als einzigartig bezeichnen. Eine einmalige Chance von dieser, unserer Meinung nach unabwendbaren Entwicklung profitieren zu können. Ergreifen Sie darum diese Chance! Klicken Sie hier, um den nagelneuen "Top Aktien Report" schnell zu bestellen.
Bequeme Amerikaner
Neben Agrarrohstoffen beschäftig sich unser neuer "TopAktien Report" mit Uran. Denn auch dessen Preis wird in den nächsten Jahren stark anziehen. Und dadurch wird auch der Kurs einer superstarken Uranaktie kräftig steigen. Ich habe in diesem und in diesem Artikel geschrieben, dass wir eine Aktie entdeckt haben, dessen Kurs nach Fukushima um satte 60% gesunken war. Dass es vielleicht so aussieht, als wäre die Welt gegen Atomkraft, dass die Zahl der Atomkraftwerke allerdings nur noch weiter zunimmt. Und dass dieser Kursrückgang also die Folge von kursichtigem, ungerechtfertigtem Sentiment war. Eine Situation von der wir in den kommenden Jahren ausgiebig profitieren werden. Russisch-amerikanisches Abkommen endet Was ich Ihnen darüber noch nicht erzählt habe ist, dass die Amerikaner ihr Uran schon viele Jahre lang günstig aus Russland beziehen. Die Russen und Amerikaner haben vor 20 Jahren beschlossen, wieder Freunde zu werden und schlossen ein Abkommen über die nukleare Abrüstung. Bald unerwartet ein neuer, großer Käufer am Weltmarkt In Russland wurde daraufhin eine Fabrik errichtet, in der sie die nuklearen Sprengköpfe dieser Waffen demontieren und das Uran so bearbeiten, dass es sich für einfache Kernenergie eignet. Dieses Abkommen endet allerdings 2013 und danach muss Amerika sich sein Uran wieder ganz normal am Weltmarkt beschaffen. Ab 2013 wird dadurch unerwartet ein neuer, großer Käufer an diesem Weltmarkt aktiv. Keine neuen Uranminen mehr an den Start Im Boden der USA befindet sich viel Uran, aber durch das Abkommen mit den Russen wurden die Amerikaner ein wenig bequem. Sie müssen den Uranproduzenten jetzt sehr schnell die Erlaubnis erteilen, neue Uranminen zu öffnen. Es dauert jedoch rund zehn Jahre, bevor eine neue Mine auch tatsächlich die Produktion aufnimmt. Das Uranangebot kann man nicht mal eben einfach so der Nachfrage angleichen! Und darum berichtete ich letzte Woche über die Tatsache, dass es einzigartig ist, dass wir eine Uranaktie von Superqualität jetzt zu einem 60% niedrigeren Kurs kaufen können. Denn wo bitte bekommt man die Chance, eine Aktie zu kaufen, von der man weiß, dass der Kurs völlig zu Unrecht um 60% gesunken ist? Nur noch heute und morgen Wie ich oben bereits schrieb, werden Einzelausgaben des "TopAktien Reports" nach morgen Abend nicht mehr zur Verfügung stehen. Sie haben sowohl mit der Landwirtschaft, wie auch mit Uran besondere, vielleicht einmalige Chancen. Klicken Sie darum hier, um den Report schnell zu bestellen.
Steigende Agrarpreise
In den beiden letzten Newslettern habe ich Ihnen in diesem und in diesem Artikel erklärt, warum die Agrarpreise in den kommenden Jahren auf jeden Fall stark steigen werden. Ich gab Ihnen meine Analyse und teilte Ihnen mit, dass diese Analyse von Landwirten bestätigt wurde. Also von Menschen aus der täglichen Praxis. "Asiaten werden immer mehr Fleisch essen. Schön für sie, aber was hat das mit steigenden Agrarpreisen zu tun?" Diese Leserfrage erreichte mich letzte Woche. Meine Antwort darauf ist simpel: Besuchen Sie einmal einen Bauern und fragen Sie ihn, wie viel ein Schwein oder eine Kuh gegessen hat, bevor das Tier als Fleisch auf unserem Teller landet. All die Tiere müssen jeden Tag kiloweise Getreide, Mais, Hafer, Gerste, Zuckerrüben und Kartoffeln essen. Vor 50 Jahren stand bei einer westlichen Durchschnittsfamilie einmal pro Woche Fleisch auf dem Speiseplan. Sonntags. Heute fast jeden Tag. Und jetzt machen immer mehr Asiaten dieselbe Entwicklung durch. Sie aßen bis vor kurzem höchstens einmal pro Woche Fleisch. Und je wohlhabender sie werden, desto häufiger essen sie Fleisch. Je mehr Tiere, desto mehr Futter wird also benötigt. Nach dem kräftigen Anstieg 2010 waren die Agrarpreise 2011 vor allem rückläufig. Wir haben diesen Rückgang ruhig ausgestanden und denken, dass es nun an der Zeit ist, auf einen starken Anstieg der Agrarpreise zu spekulieren. Darum haben wir in unserem neuen "Top Aktien Report" zwei supergünstige Aktien von Unternehmen selektiert, die von dieser Entwicklung enorm profitieren werden. Und es handelt sich hier nicht nur um eine langfristige Entwicklung. Der weltweite Getreidevorrat z.B. ist so niedrig wie nie zuvor. Wenn irgendwo auf der Welt nur einige wenige Ernten schiefgehen (durch Trockenheit, Überschwemmung, extremen Frost etc.) schießen die Agrarpreise sofort wie eine Rakete in die Höhe. Und damit die Kurse der von uns selektierten Aktien. Einzelausgaben des "TopAktien Reports" stehen übrigens nur noch heute und morgen zur Verfügung. Möchten Sie von dieser unabwendbaren Entwicklung profitieren? Reagieren Sie dann schnell! Klicken Sie hier und bestellen Sie den neuen "TopAktien Report".
Rohstoffpreise werden stark ansteigen. So oder so.
Letzten Montag habe ich in diesem Artikel schon geschrieben, dass ich neben Gold und Silber gerade jetzt in Aktien von Unternehmen investieren, die von steigenden Rohstoffpreisen profitieren. Der Grund dafür ist simpel: Angebot und Nachfrage. Weil in den vergangenen Jahrzehnten unzureichend in die Suche und Erschließung neuer Rohstoffminen investiert wurde, wird das Angebot in den nächsten Jahren zu gering sein, um der steigenden Nachfrage gerecht werden zu können. Hinzukommt, dass die Zentralbanken weltweit gerade viel neues Papiergeld schaffen, obwohl man die Produktion von Rohstoffen natürlich unmöglich ebenso zunehmen lassen kann. Die Folge sind unaufhaltsam steigende Rohstoffpreise. Mehr dazu in der 2012 Fassung unseres kostenlosen Reportes "Sei vorbereitet und habe einen Plan!". Klicken Sie hier, wenn Sie ihn noch nicht angefordert haben. Sogar eine tiefe Rezession täte Rohstoffpreisen gut Aber selbst wenn Zentralbanken heute in Vielzahl den Gelddruck beenden würden, wäre das für Rohstoffpreise letztendlich günstig. Die Wirtschaft würde in einer tiefen Rezession landen und Rohstoffreise würden sinken. Es wird schon jetzt wenig in neue Minen, Ölfelder, Agrarflächen etc. investiert. Banken trauen sich kaum noch größere Summen zu verleihen. Bei einer neuen Rezession würde das noch schlimmer werden, und dadurch würde das Angebot letzten Endes nur noch weitere unter Druck geraten. Ich investiere in den nächsten 5 bis 10 Jahren in Rohstoffaktien Dadurch werden Rohstoffpreise ab einem bestimmten Moment sogar bei sinkender Nachfrage zunehmen. Stellen Sie sich einmal vor was passiert, wenn die Rezession sich dann dem Ende neigen würde, Unternehmen wieder investieren würden und Konsumenten wieder Geld ausgeben würden! Darum investiere ich in den nächsten 5 bis 10 Jahren unter anderem in Rohstoffaktien. Was auch passieren wird... Denn egal was mit der Wirtschaft passieren wird, es ist eine sehr gute Idee in günstige Aktien superstarker Unternehmen zu investieren, die von steigenden Rohstoffpreisen profitieren werden. Mit TopAktien richten wir uns jetzt auch darauf. Schauen Sie sich unseren neuen "TopAktien Report" an. Einzelausgaben sind jedoch nicht mehr zu haben. Möchten Sie den aktuellen Report dennoch haben? Schließen Sie dann ein Abonnement ab. Versichern Sie sich, dass Sie die nächsten "TopAktien Reporte" als erster per Mail bekommen werden.
Mehr Menschen als Nahrungsmittel
Ich habe Ihnen letzten Monat unter anderem in diesem und diesem Artikel so gut wie möglich versucht zu vermitteln, dass Agrarpreise (und damit Nahrungsmittelpreise) in den kommenden Jahren enorm steigen werden und dass es wichtig ist, als Anleger darauf zu reagieren. Auch wenn es nur darum ginge, die gestiegenen Preise im Supermarkt mit einem schönen Kursgewinn wieder wett zu machen. Die gleiche Analyse, dann jedoch etwas besser formuliert Letzte Woche las ich ungefähr die gleiche Analyse in einem Newsletter von John Thomas. Allerdings formulierte er sie so gut, dass mein Text verglichen mit seinem wie der eines Amateurs wirkt. Er formulierte es folgendermaßen: "Die einfache Wahrheit ist die, dass die Welt schneller Menschen produziert als Nahrungsmittel, um diese Menschen ernähren zu können. Von den zwei Milliarden Seelen, die in den nächsten 40 Jahren in die Welt hineingeboren werden, wird die Hälfte in Ländern leben, die nicht in der Lage sind, ihre eigenen Nahrungsmittel anzubauen. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich das Klima erneut gegen uns wenden wird und irgendwo eine Naturkatastrophe und damit eine Nahrungsmittelkatastrophe entstehen wird." Agrarpreise zum Anstieg verdammt Kurz und bündig. In den kommenden 40 Jahren zwei Milliarden Menschen mehr auf der Welt. Nicht ausreichend Agrarfläche, um so viele zusätzliche Nahrungsmittel anzubauen. Und übrigens auch nicht genügend Landwirte. Dabei würde eine Naturkatastrophe bereits ausreichen, um Agrarpreise vollständig über die Klinge springen zu lassen. Agrarpreise sind zum Anstieg verdammt. Aus diesem Grund finden wir unseren aktuellen "TopAktien Report" so einmalig. Eine einmalige Gelegenheit, auf diese Entwicklung zu reagieren. Auch weil es nicht unbedingt viele günstige Qualitätsaktien gibt mit denen das möglich ist. Sie haben jetzt noch die Chance, von dieser unabdingbaren Entwicklung zu profitieren. Ergreifen Sie diese Chance, bevor es zu spät ist! Es gibt leider keine Einzelausgaben mehr. Melden Sie hier ein Abonnement an.
Eine Chance die Sie JETZT ergreifen müssen
Gold und insbesondere Silber haben einen kräftigen Anstieg in Gang gesetzt. Und mit ihnen Gold- und Silberaktien. Die Wahrscheinlichkeit ist riesengroß, dass Gold und Silber jetzt wirklich stark steigen werden und dass wir die aktuellen Kurse in diesem Bullmarkt kein zweites Mal erleben werden. Jetzt ist also der Moment gekommen, etwas zu unternehmen! Für unseren nagelneuen "Top Aktien Report" haben wir unter anderem eine Silberaktie mit einzigartigen Eigenschaften herausgefiltert. An der Aktie heftet ein niedriges Risiko, während das Kurspotenzial beispiellos hoch ist. Niedrige Kosten - niedriges Unternehmensrisiko Der Grund des niedrigen Risikos liegt darin, dass das Unternehmen Silber nicht selber produziert, sondern in vielerlei unterschiedliche Silberminen und Silberunternehmen weltweit investiert und dafür Tantiemen erhält. Dadurch entstehen für das Unternehmen nur sehr geringe Kosten, es verzeichnet einen konstanten Einkommensfluss und es ist nicht denselben Unternehmensrisiken ausgesetzt wie gewöhnliche Silberproduzenten. Eine Aktie, die meiner Meinung nach in jedes Portefeuille gehört, im letzten Jahr jedoch noch zu teuer für uns war. Wir werden hunderte Prozent Kursgewinn erzielen Wir haben die Chance, diese Aktie selektieren zu können darum jetzt mit beiden Händen ergriffen. Die Aktie werden wir festhalten und meiner absolut festen Überzeugung nach hunderte Prozent Kursgewinn einfahren. Ich bin ebenso fest davon überzeugt, dass wir Ende 2012 bereits einen kräftigen Kursgewinn erzielt haben werden. Wenn Sie die Einleitung dieses Newsletters und unsere Artikel der vergangenen Wochen gelesen haben, wissen Sie ganz genau warum. Ergreifen Sie die allerletzte Chance! Silber wird dieses Jahr enorm steigen, und der Kurs guter Silberaktien noch ein Stück mehr. Die Chance, diese Aktie zu dem aktuellen Kurs kaufen zu können, wird sich nicht noch einmal bieten. Alle Anzeichen gehen dahin, dass dies die allerletzte Chance ist, eine solche Superaktie noch zu diesem Spottpreis kaufen zu können. Ergreifen Sie diese allerletzte Chance! Bestellen Sie hier den nagelneuen "Top Aktien Report".
Der große Vorteil Amerikas
Man muss kein Superwirtschafter sein um wissen zu können, dass die amerikanische Wirtschaft gerade stark verfällt. Der Durchschnittsbürger spart kaum und ist pleite; das Land schreibt eine enorme Staatsverschuldung, die Regierung gibt weiterhin viel mehr aus als sie einnimmt, und das Land importiert viel mehr als es exportiert. Das einzige was den Dollar noch aufrecht erhält ist die Tatsache, dass der Dollar den Status der "World Reserve Currency" innehat. Eine riesige Menge Energie im Boden... Das Land verfügt für die kommenden Jahre jedoch über einen riesigen Vorteil. Im Boden des Landes steckt ein Erdgasvorkommen, mit dem man noch dutzende Jahre auskommen kann und das den Amerikanern zu völliger Unabhängigkeit von Öl aus dem Mittleren Osten verhelfen könnte. Wenn man das gesamte amerikanische Öl, Erdgas, die gesamte Steinkohle und alles Uran zusammenzählt, könnten die USA sogar ein netto Energieexporteur werden. ...aber unzureichende Infrastruktur und darum... Das einzige Problem der Vereinigten Staaten ist eine nicht wirklich gute Infrastruktur, mit der alle diese Rohstoffe gewonnen, gelagert, transportiert und exportiert werden müssten. Diese riesige Infrastruktur soll in den kommenden Jahren jedoch gebaut werden. Für unseren nagelneuen "Top Aktien Report" haben wir nicht nur die fantastische Silberaktie entdeckt, über die ich letzten Montag berichtet habe. Wir entdeckten auch eine Aktie eines Unternehmens, das so eine Infrastruktur für Ölfirmen wie BP, Chevron und viele andere baut. Ein superstarkes Unternehmen, das sogar Gewinn machte, als Ölgesellschaften vor drei Jahren in Vielzahl mit Einsparungen begannen. ...steht eine enorme Investitionshausse bevor Dieses Unternehmen wird von der unvermeidbaren Investitionshausse, die wir in den nächsten Jahren in der amerikanischen Energie-Infrastruktur erleben werden so richtig profitieren. Und wir können die Aktie jetzt noch zu einem netten Preis ankaufen. Wir haben ein Kurspotenzial von 240% errechnet. Es würde uns jedoch nicht wundern, wenn der Kurs dieser Aktie noch viel stärker steigt. Das geringste Risiko, das höchste Kurspotenzial Es sind solche unvermeidbaren Entwicklungen, auf die man als Anleger am besten spekuliert. Das bringt bei höchstem Kurspotenzial nämlich das geringste Risiko mit sich. Bestellen Sie hier den neuen "TopAktien Report".
Vier wichtige Dinge auf die man achten sollte...
...wenn man in Goldaktien anlegen möchte. Es sieht starkt danach aus, als sei jetzt die allerletzte Chance für einen günstigen Ankauf von Gold- und Silberaktien angebrochen. Sie sollten wissen, dass solche Aktien meistens das 20- bis 25-fache des Jahresgewinns notieren. Für unseren neuen "Top Aktien Report" haben wir diesen Monat unter anderem eine Goldaktie entdeckt, die wir aktuell für lediglich das 11-Fache des Jahresgewinns ankaufen können. Wenn Sie eine Goldaktie selektiere, sollten Sie auf bestimmte Dinge achten. Entscheiden Sie sich immer für eine Goldaktie, die zu einem finanziell starken Unternehmen gehört, das bewiesen hat, Gold auf effiziente Art produzieren zu können die Sie in diesem Moment relativ günstig kaufen können (kaufen Sie keine Goldaktie, wenn sie das 25-Fache des Jahresgewinns notiert) die zu einem Unternehmen gehört, von dem man zu recht erwarten kann, dass es seine Produktion in den kommenden Jahren erhöhen wird (z.B. ein Unternehmen, das gerade neue Minen baut) wenn Sie selber auch davon ausgehen, dass der Goldpreis in den kommenden Jahren stark steigen wird. Die Goldaktie, die wir für Sie entdeckt haben, erfüllt all diese Voraussetzungen. Das Unternehmen hat ganze fünf neue Minen im Aufbau und dadurch wird die Produktion innerhalb von vier Jahren um ganze 80% steigen. Gewinn wird nicht wachsen, sondern explodieren! Sogar wenn der Goldpreis nicht weiter steigen sollte, wird der Gewinn des Unternehmens in den kommenden Jahren stark zunehmen. Sollte Gold allerdings in Richtung 3.000$ pro Unze steigen (was wir mindestens erwarten) , könnte das Unternehmen jede Unze Gold für 3.000$ verkaufen. Der Verkaufspreis würde sich verdoppeln! Und der Gewinn wird also nicht wachsen, sondern explodieren. Und mit ihm der Kurs der Aktie... Ein unglaubliches Kurspotential Wir sind der Meinung, dass der Goldpreis in den kommenden Jahren enorm steigen wird und dass Goldaktien von Unternehmen, die es schaffen ihre Produktion jährlich anzuheben, ein beispiellos hohes Kurspotential besitzen. Dass wir eine solche Aktie jetzt für das 11- bis 12-Fache des Jahresgewinns kaufen können, ist eine enorme Chance, die sich vorläufig nicht noch einmal ergeben wird. Bestellen Sie darum schnell den neuen "Top Aktien Report".
Der beste Unternehmenszweig für Investitionen
Eine Aktie eines Goldproduzenten, dessen Produktion in den nächsten Jahren um satte 80% steigen wird. Eine Silberaktie mit geringstem Risiko aber enormem Kurspotenzial. Und eine Aktie, die in den kommenden Jahren von der riesigen Investitionshausse profitieren wird, die in den nächsten Jahren in den USA im Energiesektor stattfinden wird. Drei Aktien, die wir zu einem Spottpreis kaufen können. Insbesondere bei der Gold- und Silberaktie erwarten wir schon 2012 einen starken Kursgewinn. Bald keine günstigen Goldaktien mehr ausfindig zu machen? Sollten wir in den kommenden Monaten noch derartig prächtige Gold- und Silberaktien entdecken, dann werden wir es nicht ablehnen, sie direkt zu kaufen. Es gibt nämlich keinen einzigen Unternehmenszweig, von dem ich so überzeugt bin, wie von Gold und Silber. Ich befürchte allerdings, dass wir keine neuen Gold- und Silberaktien finden werden. Unser aktueller "Top Aktien Report" könnte daher die allerletzte Chance sein, solche Prachtaktien noch zu einem schönen Preis kaufen zu können. Einzelausgaben sind nicht mehr zu haben Wir haben leider schon die Höchstzahl der Einzelausgaben des Reportes erreicht. Sie können von dieser besondere Chance jedoch noch profitieren, wenn Sie ein Abonnement abschließen. Sie bekommen dann unsere sehr nützlichen und gewinnbringenden Bonus Reporte und finden den neuesten "Top Aktien Report" jeden Monat in Ihrer Mailbox. Melden Sie hier Abonnement an.
Profitieren Sie maximal vom steigenden Ölpreis!
Der Benzinpreis wird so langsam zum Tagesgespräch Nummer eins. Und das wird wohl auch noch eine Weile so bleiben. Der Ölpreis stieg dieses Jahr bereits um 12%, und man muss sich lediglich die Situation im Mittleren Osten (Irak, Iran) anschauen und man erkennt sofort, dass ein noch viel höherer Anstieg auf der Lauer liegt. Für unseren nagelneuen "Top Aktien Report" haben wir diesen Monat eine Aktie entdeckt, die vom steigenden Ölpreis enorm profitieren wird. Steigende Produktion + Steigender Preis = Enormes Gewinnwachstum Ein relativ kleiner, finanziell jedoch superstarker Ölproduzent. Ein Unternehmen, das allein dieses Jahr schon 50% mehr Öl aus der Erde befördern wird und seine Produktion in den nächsten Jahren kräftig ausbauen wird. Und jetzt kommt ganz einfache Logik ins Spiel an der nicht zu rütteln ist. Wenn man als Unternehmen mehr produziert, das gesamte produzierte Öl zu immer höheren Preisen verkaufen und seine Kosten nahezu auf demselben Niveau halten kann, dann SCHIEßT der Gewinn in die Höhe. Sogar mit halbierter Gewinnerwartung 320% Kurspotenzial Mit dieser Aktie werden wir darum auch maximal vom stetig steigenden Ölpreis profitieren. Langfristig erwarten Analysten ein jährliches Gewinnwachstum von satten 50%. In Wirklichkeit könnte dieses Gewinnwachstum viel höher ausfallen, denn: Steigende Produktion + Steigender Preis = Enormes Gewinnwachstum. Wir wollten für die Berechnung des Kurspotenzials jedoch ein wenig Puffer einbauen. So ist es hinterher umso erfreulicher. Darum haben wir die Gewinnerwartung auch halbiert. Und sogar bei halbierter Gewinnerwartung berechneten wir ein Kurspotenzial von 320%! Das nenne ich maximal vom steigenden Ölpreis profitieren! Lassen Sie sich diese einmalige Chance nicht entgehen. Klicken Sie hier, um den nagelneuen "Top Aktien Report" schnell zu bestellen.
Darum wird der Ölpreis auf jeden Fall stark steigen!
"Das war letzten Montag ein schöner Artikel über diese fantastische Ölaktie, aber woher wissen Sie so sicher, dass der Ölpreis weiter stark steigen wird?" Diese Leserfrage erreichte mich diese Woche. Der erste Grund sind die Spannungen im Mittleren Osten. Alles deutet daraufhin, dass es zwischen USA/Israel und dem Iran zu einem Clash kommen wird. Laut letzten Meldungen bereitet sich Israel bereits auf einen Angriff vor. Zudem hat die amerikanische Armee den Irak 2011 verlassen, und die Spannungen zwischen den irakischen Bevölkerungsgruppen steigen ins Unermessliche. Ein Bürgerkrieg ist so unvermeidbar. Kriege und Gelddruckerei Ein Krieg im Iran und/oder ein Bürgerkrieg im Irak hätten große Folgen für das ohnehin schon problematische Ölangebot am Weltmarkt. Es sind jedoch nicht nur die Fed und die EZB gerade dabei Geld zu drucken, sondern auch die Japanische, Britische und Schweizer Zentralbank. Je mehr Geld gedruckt wird, desto höher werden die Rohstoffpreise ansteigen. Und glauben Sie mir, es wird viel Geld gedruckt. Wir schreiben schon seit Jahren, dass wir letztendlich einen stark steigenden Ölpreis erwarten. Jetzt lassen sich dafür noch eine Reihe anderer Gründe erkennen. Und worin könnte man dann besser investieren, als in ein Unternehmen, dessen Ölproduktion kräftig steigen wird und das all dieses Öl zu viel höheren Preisen verkaufen kann? Steigende Ölpreise + Steigende Ölproduktion = Enormes GewinnwachstumIch habe es letzten Montag schon geschrieben. Ein besseres Rezept für einen enormen Kursgewinn gibt es nicht. Wir haben für diese Aktie die langfristige Analystenprognose halbiert und errechneten dennoch ein Kurspotenzial von 320%! Ich weiß nicht wie Sie darüber denken, aber ich kann mir in diesen Zeiten kaum eine bessere Anlage vorstellen. Bestellen Sie hier schnell den neuen "Top Aktien Report".
Ölaktie analysiert: drei Gründe, die einen kräftigen Kursgewinn schon dieses Jahr wahrscheinlich machen
Wie wir Ihnen bereits mitteilten, haben wir für unseren neuen "Top Aktien Report" unter anderem eine wirklich großartige Ölaktie entdeckt. Großartig, weil Sie diese Ölaktie jetzt noch sehr günstig kaufen können. Großartig auch aufgrund der folgenden einfachen Logik, die der Traum eines jeden Unternehmers ist: Steigende Produktion + Steigender Verkaufspreis = Enorme Gewinnexplosion Stellen Sie sich vor, der Ölpreis würde ab heute nicht mehr steigen. Selbst dann wird dieses Unternehmen eine schöne Gewinnzunahme realisieren, und wir werden mit dieser Aktie einen schönen Kursgewinn erzielen. Wir haben jedoch allen Grund zur Annahme, dass schon im Jahr 2012 ein enormer Kursanstieg erreicht wird. Es gibt nämlich drei zwingende Anlässe für einen weiteren Anstieg des Ölpreises im Jahr 2012. Ich fasse Sie im Folgenden für Sie zusammen: Die Ölnachfrage steigt dieses Jahr weiter an, obwohl das Angebot auch ohne die aktuellen geopolitischen Probleme kaum hinterherkommt.Die sehr instabile Situation im Mittleren Osten (siehe Artikel).Der massenhafte Gelddruck der Zentralbanken führt unwiderruflich zu steigenden Rohstoffpreisen. Diese Ölaktie is jetzt noch supergünstig - das wird jedoch nicht so bleiben Wir selektieren mit unserem Top Aktien Service im Hinblick auf Langfristigkeit. Mit dieser Ölaktie jedoch, die wir diesen Monat für Sie entdeckt haben, gehen wir schon im Jahr 2012 von einem kräftigen Kursgewinn aus. Die Aktie ist aktuell noch supergünstig, aber das wird nicht mehr lange so bleiben. Ergreifen Sie darum diese Chance! Bestellen Sie schnell den neuen "Top Aktien Report".
480% Kurspotenzial
Das haben wir für eine neue Goldaktie berechnet, die wir für unseren "Top Aktien Report" entdeckt haben. Und wenn Sie in diesem Report die Berechnung sehen (die wir immer angeben), werden Sie erkennen, dass wir dabei keinerlei Rücksicht auf den Goldhype nehmen, der bald unausweichlich losbrechen wird. Während eines Goldhypes sind Anleger nämlich nicht mehr zu halten und zahlen astronomische Preise. Rudeltiere Schauen Sie sich das Social Networking an. Anleger zahlen jetzt noch das 154-Fache des für 2013 prognostizierten Gewinnes für eine Aktie von LinkedIn. Und auch für Facebook werden Anleger beim Börsengang einen astronomisch hohen Preis zahlen. Unglaubliche Preise, aber Anleger haben nun einmal die Neigung, wie Rudeltiere hinter etwas (und hinter einander) herzulaufen. Steigende Produktion + Steigende Preise = Enormer Kursanstieg Der Grund dafür, dass wir 480% Kurspotenzial für die von uns entdeckte Goldaktie errechnet haben, ist einfach. Das Unternehmen geht in den kommenden Jahren von einer viel höheren Goldproduktion aus und wir erwarten einen stark steigenden Goldpreis. Und dann kommt wieder dieselbe Logik zum Tragen, die ich letzte Woche bereits nannte: Steigende Produktion + Steigende Verkaufspreise = Gewinnexplosion. Anleger zahlen während eines Hypes lächerliche Preise Sobald der Goldhype bald ausbricht, werden Anleger das 30-, 40- oder sogar 50-Fache des Jahresgewinnes für eine Goldaktie zahlen. Und wir werden dann sogar viel mehr Gewinn machen als die 480%, die wir für unsere Prachtaktie errechnet haben. Nur noch heute und morgen! Einzelausgaben des "Top Aktien Report" gibt es nur noch bis spätestens morgen Abend. Möchten Sie also von diesem beispiellos hohem Gewinnpotenzial profitieren? Reagieren Sie dann schnell! Bestellen Sie hier den neuen "Top Aktien Report".
Bereitet Ihnen das auch hin und wieder Schwierigkeiten?
Dass Sie nach sorgfältiger Recherche entscheiden, eine Aktie zu kaufen und dass der Kurs der Aktie direkt nach dem Kauf zu einem (weiteren) Rückgang ansetzt? Dass Sie denken: "Hätte ich mit dieser Aktie doch verda... noch mal noch einen Monat gewartet!". Ich kann Sie beruhigen. Kein einziger Langzeitanleger kann dem entkommen. Es ist nämlich unmöglich, eine Aktie im exakt richtigen Moment zu kaufen und/oder zu verkaufen. Dafür ist die Börse kurzfristig zu unvorhersehbar. Und Emotionen spielen kurzfristig eine zu große Rolle. Ein nagelneuer, kostenloser Report Dennoch können Sie auf einfache Art dafür sorgen, dass Sie viel weniger Schwierigkeiten mit dem unvorhersehbaren Kurzeitverhalten der Börse haben! Ein wenig später als ich Ihnen vor eineinhalb Wochen ankündigte, aber ich kann Ihnen heute einen nagelneuen, kostenlosen Report anbieten. Ein Report, in dem wir Ihnen erklären, wie Sie als Langzeitanleger dafür sorgen können, dass Sie kurzfristig weniger Schwierigkeiten durch Kursschwankungen haben, mit Ihrem Portefeuille höhere monatliche Einkünfte verbuchen, letztendlich eine höhere Gesamtrendite erzielen. Es ist ein Report, der unserer bescheidenen Meinung nach jetzt und in Zukunft sehr nützlich ist. Für jeden seriösen Anleger. Die simplen Taktiken, die wir im Report beschreiben, können Sie ein Leben lang anwenden! Klicken Sie hier, um den kostenlosen Report anzufordern. Ich hoffe, dass Sie damit eine lange Zeit viel Freude haben werden!
Mindestens 415% Kurspotenzial! - in Rohstoffe investieren
In den kommenden Jahren sollte man sein Geld als Anleger mindestens zu einem bestimmten Teil in Rohstoffe investieren. Es ist aber ein wenig schwierig, physische Rohstoffe zu kaufen und vielleicht noch schwerer, sie zu lagern. Darum sind Aktien von finanziell superstarken Rohstoffproduzenten, die sehr gut performen, eine großartige Alternative. Letzten Freitag erschien ein nagelneuer "TopAktien Report", und diesen Monat haben wir für Sie unter anderem einen Rohstoffproduzenten in finanziell superstabiler Position und mit enormem Wachstumspotenzial entdeckt. Wert der Rohstoffreserven 415% hoher als aktueller Kurs Der Vorstand des Unternehmens zeigt in einer Berechnung, dass der Wert seiner Rohstoffreserven satte 415% über dem aktuellen Aktienkurs liegt. Wir haben das Kurspotenzial auf unsere eigene Weise berechnet und das ergab ungefähr denselben Zielkurs. Zwei unterschiedliche Berechnungen mit demselben Ergebnis. Immer schön so etwas zu wissen! In Rohstoffe investieren? Zuerst ein paar Zahlen Die Aktie notiert gut das 11-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinnes und lediglich das 6-Fache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinnes. Nächstes Jahr wird das Unternehmen neue Minen öffnen und ab diesem Zeitpunkt viel mehr produzieren. Der Gewinn wird sich verdoppeln und in den darauffolgenden Jahren stark weiter steigen. Völlig unterbewertet also! Wir werden diese Rohstoffaktien kaufen. Warum wir einen viel höheren Gewinn erwarten Bei diesen 415% Kurspotenzial sind sowohl der Vorstand, wie auch wir von eingeschränkt steigenden Rohstoffpreisen ausgegangen. Ich gehe in den kommenden Jahren allerdings von stark steigenden Rohstoffpreisen aus! Und daher erwarte ich, mit dieser Aktie letztendlich einen noch viel höheren Gewinn machen zu können. Schauen Sie, wenn es schon vernünftig ist, in Rohstoffe anzulegen, dann sollte man sich für eine unterbewertete Aktie eines finanziell superstarken Rohstoffproduzenten entscheiden. Und ganz bestimmt für eine mit einem Kurspotenzial von mindestens 415%! Bestellen Sie hier den nagelneuen "TopAktien Report".
Verkaufssignal: 82% Gewinn
Letzte Woche haben wir im Rahmen unseres TopAktien Services ein Verkaufssignal für die Aktie des Chemieunternehmens Aceto Corp (ACET) verschickt. Wir habe diese Aktie vor gut einem halben Jahr selektiert, als sie supergünstig war. Wir haben letzte Woche gesehen, dass die Gewinnerwartung heruntergestuft worden war, obwohl der Kurs ganze 82% höher notierte. Die Aktie notierte dadurch jetzt das 18-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinnes, und dadurch konnten wir die Aktie nicht länger als günstig einstufen. Es passiert natürlich nicht allzu häufig, dass ein Aktienkurs innerhalb so kurzer Zeit um 82% steigt. Unserer Ansicht nach ist es daher in einer solchen Situation am besten, den Gewinn einzufahren. Danach kann man das freigewordene Geld nämlich in zwei unterschiedliche Aktien investieren, die viel günstiger sind. Aktien, wie die in unserem neuen "TopAktien Report". Sie notieren lediglich das 9- bis 12-Fache des Gewinnes. Dadurch streut man das Risiko und schafft für sich ein viel höheres Gewinnpotenzial. Wenn Sie in Aktien anlegen, entscheiden Sie sich dann für supergünstige Aktien von Unternehmen, denen es finanziell sehr gut geht, gerade sehr gut performen und gute Zukunftsvoraussichten haben. Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab.
80% Gewinn in wenigen Monaten, oder...langzeitig in Goldaktien investieren
Solange Goldaktien so unpopulär sind wie derzeit, suchen wir weiterhin nach sehr günstigen Aktien von sehr guten Goldproduzenten. Wenn man sich nämlich die vergangenen zehn Jahre ansieht, erkennt man ein schlichtes Muster. Phasen in denen Anleger lieber in Goldaktien investieren werden von Phasen abgelöst, in denen Anleger lieber physisches Gold kaufen. Während einer solchen Phase, in der Anleger den Kauf physischen Goldes bevorzugen (und Goldaktien links liegen lassen), werden Goldaktien supergünstig. Und daher sollte man Goldaktien vor allem in solchen Phasen kaufen. Jetzt also! GoldAktien out?? Je mehr Geld sie drucken, desto höher werden Gold und Silber steigen!Langfristig gibt es nichts, von dem wir so sehr überzeugt sind, wie vom enormen Anstieg des Gold- und Silberpreises. Je mehr Geld die Zentralbanken drucken, desto höher wird unser Zielkurs. Gold wird Richtung 5.000$ steigen und Silber mindestens Richtung 200$. Gold- und Silberproduzenten, die gut performen werden davon enorm profitieren. In unserem neuen "TopAktien Report" finden Sie diesen Monat unter anderem eine Aktie eines jungen Goldproduzenten, der letztes Jahr zum ersten Mal schwarze Zahlen schrieb, also Gewinn verbuchte. GoldAktien, mit denen man den größten Kursgewinn erzielen kann, denn der Umsatz dieses Unternehmens wird in den kommenden Jahren viel schneller steigen als die Kosten. Dadurch wird der Gewinn explodieren. Dieser Hype wird auf jeden Fall eintreten Und wenn der Gewinn explodiert, zieht der Kurs der Aktie von ganz allein nach. Zudem erwarten wir auf jeden Fall einen Gold- und Silberhype, bei dem Anleger dann ohne zu zögern das 30- bis 40-Fache des Jahresgewinnes zahlen werden. Wenn Sie dann wissen, dass Sie für das 9-Fache des aktuellen Jahresgewinnes in Goldaktien investieren können, dann erkennen Sie sofort, wie riesig das Kurspotenzial dieser Aktien ist. Haken an der Sache Es gibt allerdings einen Haken. Und das ist ein chinesisches Unternehmen, das dem Unternehmen ein Übernahmeangebot gemacht hat. Das Angebot liegt gut 80% über dem aktuellen Kurs. Sollte die Übernahmen stattfinden, dann werden wir nur 80% Gewinn erzielen. Das dann aber innerhalb weniger Monate! 80% innerhalb weniger Monate, oder... Wir führen diese Goldaktie lieber einige Jahre in unserem Portefeuille, um so maximal vom bevorstehenden Goldhype profitieren zu können. Aber wir werden uns natürlich nicht beschweren, wenn wir 80% Gewinn innerhalb weniger Monate einfahren können. Ich vermute, dass Sie das auch nicht tun würden. Bestellen Sie hier schnell den neuen "TopAktien Report".
Drei absolute Knaller zu einem Spotpreis
Ein Produzent von Rohstoffen mit mindestens 415% Kurspotenzial. Mit der Betonung auf mindesten! Ein Goldproduzent, der innerhalb weniger Monate ohne weiteres übernommen werden könnte und über 80% Gewinn einbringen könnte, für den wir ohne Übernahme jedoch ein viel höheres Kurspotenzial sehen. Und zudem ein Kabelproduzent, der von den enormen Investitionen in die Infrastruktur vieler asiatischer Länder ausgiebig profitieren wird. Alle drei Aktien sind Aktien von Unternehmen mit einer enorm soliden Bilanz. Mit viel Geld in den Kassen. Mit einer Zukunft, die trotz (oder gerade wegen) der aktuellen Krise sehr rosig aussieht. Die also finanziell sehr stark sind, Gewinn machen, Gewinnwachstum realisieren. Bis zu 70% Rabatt Solche Aktien müssten mindestens das 15- bis 18-Fache des Jahresgewinnes notieren. Sie können diese Aktien jetzt für lediglich das 10-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinnes und das 6-Fache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinnes kaufen. Das ist ein Rabatt von 35 bis 70%. Das nenne ich mal einen schönen Rabatt! Fast ausverkauft! Drei superstarke Spitzenaktien zu einem absoluten Spotpreis. Aber aufgepasst! Einzelausgaben des "TopAktien Report" sind fast vergriffen. Die Bestellmöglichkeit könnte jeden Moment vorüber sein! Klicken Sie hier, um ihn schnell noch zu bestellen. Möchten Sie unseren "TopAktien Report" jeden Monat als erster in Ihrer Mailbox haben? Schließen Sie dann hier ein Abonnement ab. Wir haben übrigens einen Extratipp im Blick, den wir unseren Jahresabonnenten vermutlich Ende dieser Woche schicken werden!
Eine außergewöhnliche Kombination
Ein extra Tipp für unsere TopAktien Jahresabonnenten. Das ist Teil des V.I.P.- Services. Eine glänzende Energieaktie eines kanadischen Unternehmens, das in den USA, Kanada, Russland, Kasachstan und Algerien tätig ist. Superstabile Bilanz, massig Bargeld in der Kasse und seit den letzten zehn Jahren durchschnittlich 27% Gewinnwachstum pro Jahr. Bei der Präsentation der letzten Quartalszahlen sagte der Vorstand, dass sie 2012 sehr positiv entgegen blicken, dass sie ihre Dividende anheben werden und dass sie ungefähr 9% der ausstehenden Aktien aufkaufen werden. Sollte der Gesamtnettogewinn des Jahres 2012 also dem des Jahres 2011 entsprechen, würde der Gewinn pro Aktie um 9% zunehmen. Nie verkehrt! So unlogisch ist die Börse Es ist darum auch eine unglaubliche Chance, dass wir eine solche Aktie lediglich für das 6-Fache des Jahresgewinnes kaufen können. Wenn man sich die Kursentwicklung der vergangenen Jahre anschaut, sieht man genau, warum man Logik an der Börse häufig vergebens sucht. Der Gewinn stieg letztes Jahr stark, obwohl der Kurs der Aktie um satte 50% sank. Jetzt kann der Kurs kaum noch niedriger sinken, und wir wissen, dass der Kurs vom Vorstand unterstützt werden wird, da dieser so gut wie jeden Tag als Käufer aktiv an der Böse tätig sein wird. Schwer unterbewertet, schüttet Dividende aus, kauft eigene Aktien Schauen Sie, wir sehen zwar häufiger eine schwer unterbewertete Aktie, aber hier geht es um eine Aktie eines Unternehmens, das sich bereits zehn Jahre lang bewiesen hat, das immer halbjährlich Dividende ausschüttet und eigene Aktien kauft. Eine außergewöhnliche Kombination. Wie oben bereits erwähnt, schicken wir diesen Tipp nur unseren Jahresabonnenten. Möchten auch Sie den nagelneuen "TopAktien Report" jeden Monat als erstes in Ihrer Mailbox haben und möchten Sie auch solche besonderen Extratipps bekommen? Schließen Sie dann hier ein Jahresabonnement ab.
Nur noch wenige Tage!
Letzten Dienstag haben wir unseren TopAktien Jahresabonnenten einen extra Tipp gesendet. Das ist Teil des zu diesem Abo gehörenden V.I.P.-Services. Eine glänzende Energieaktie eines superstabilen kanadischen Unternehmens, die lediglich das 6-Fache des Jahresgewinnes notiert und innerhalb der vergangenen zehn Jahre durchschnittlich 27% Gewinnwachstum pro Jahr realisierte. Schwer unterbewertet, schüttet Dividende aus, kauft eigene Aktien Es passiert nur selten, dass wir einer so stark unterbewerteten Aktie eines so stabilen und gut laufenden Unternehmens begegnen. Es passiert noch viel seltener, dass ein solches Unternehmen auch noch jedes Halbjahr Dividende ausschüttet und dieses Jahr auch noch 9% der eigenen Aktien kaufen wird (dadurch muss der Gewinn unter 9% weniger Aktienbesitzern verteilt werden und der Gewinn pro Aktie steigt automatisch um 9%). Schwer unterbewertet, schüttet Dividende aus und kauft eigene Aktien. Es ist wirklich eine außergewöhnliche Kombination, der ich in den letzten Jahren nicht mehr begegnet bin. Jeden Monat als erster... Wie oben bereits erwähnt, haben wir unseren Jahresabonnenten diesen extra Tipp letzten Dienstag geschickt. Wenn Sie sich in den nächsten zwei Tagen noch zu einem Jahresabonnement anmelden, erhalten Sie diesen extra Tipp direkt zu Beginn Ihres Abonnements als Willkommensgeschenk. Möchten Sie den nagelneuen "TopAktien Report" jeden Monat als erster in Ihrer Mailbox haben und zudem solche besonderen extra Tipps erhalten? Schließen Sie dann hier ein Jahresabonnement ab.
Silberaktien werden bald das 30- bis 40-Fache des Gewinnes notieren...
...und jetzt sind sie gerade supergünstig. Gestern erschien ein nagelneuer "TopAktien Report" und darin finden Sie u.a. eine sehr günstige Aktie eines Silberproduzenten, dessen Weg steil bergauf zeigt. Eine Aktie, die jetzt lediglich das 12-Fache des Gewinnes notiert. Und das, während der Gewinn jährlich um 89% und nächstes Jahr erneut um 37% zunimmt! Selbst wenn das Unternehmen kein Gewinnwachstum realisieren würde, würde sich die Aktie bald (sobald der Gold- und Silberhype ausbricht) dennoch im Kurs verdoppeln. Steigender Verkaufspreis + Steigende Produktion = Gewinnexplosion Der Umsatz eines gut laufenden Silberproduzenten wird jedoch schon allein infolge des steigenden Silberpreises enorm steigen. Wenn er es anschließend schafft, seine jährliche Produktion zu erhöhen, dann wird es auf jeden Fall schnell gehen. Und weil die Kosten eingeschränkt zunehmen, schießt der Gewinn wirklich in die Höhe. Die beste SilberaktieDie Aktie, die wir diesen Monat für Sie entdeckt haben, hat gerade bekannt gegeben, dass sie eine bereits aktive Mine übernommen hat. Ein fantastischer Deal, der die Produktion allein in 2012 schon um 39% zunehmen lassen wird und die Silberreserven um 126% ansteigen lassen wird. Silberpreis wird bis weit über 100$ steigen Wir gehen davon aus, dass der Silberpreis bis weit über 100$ pro Unze steigen wird. Zählen Sie dazu die jährlich wachsende Produktion und schon wissen Sie, dass der Gewinn des von uns herausgefilterten Silberproduzenten explodieren wird. Und infolgedessen auch der Kurs dieser Silberaktie. Ich kaufe mehr hinzu als ich normalerweise tue Ich kann mir keinen besseren Zeitpunkt für den Kauf einer solchen Prachtaktie vorstellen! Ich mache sogar eine Ausnahme und werde von dieser Aktie mehr kaufen als ich normalerweise tue. Ergreifen auch Sie diese besondere Chance! Bestellen Sie den nagelneuen "TopAktien Report".
Es ist eine neue Revolution in der Mache
Eine Energierevolution. Die USA haben die Möglichkeit, in den kommenden zehn bis zwanzig Jahren Unabhängigkeit vom Ausland zu erreichen, wenn es um Energie geht. Und sogar die Chance ein Netto-Exporteur zu werden! Im amerikanischen Boden befindet sich eine enorme Menge Erdgas und dieses Gas wird in den kommenden Jahren von vielen Unternehmen an die Erdoberfläche befördert werden. Und am liebsten natürlich möglichst effizient, sodass die Kosten möglichst niedrig bleiben. Fehlschläge sind teuer Zudem müssen Ölgesellschaften weltweit immer häufiger an Orten nach Öl bohren, an denen dies schwer ist. Riesen Ölfelder, aus denen das Öl ganz einfach heraussprudelt, wurden schon seit dreißig Jahren nicht mehr entdeckt. Schwer zugängliche Orte sind die Norm und dadurch wird Efficiency enorm wichtig. Ein Ölproduzent kann sich keine Fehlschläge erlauben. Avancierte Software ist daher beim Bohren nach Öl und Gas entscheidend. Für unseren neuen "TopAktien Report" haben wir unter anderem eine supergünstige Aktie eines sehr guten Unternehmens entdeckt, das von diesen Trends maximal profitieren wird. Ein Unternehmen, das mit eigens entwickelter, avancierter Software untersucht, was sich unter der Erdoberfläche befindet. Und damit hilft es Gas- und Ölproduzenten dabei, an den richtigen Stellen und in der richtigen Tiefe nach Öl und Gas zu bohren. Eine Entwicklung auf die Sie auf jeden Fall reagieren sollten! In den USA und weltweit werden aktuell und in den kommenden Jahren enorm viele neue Öl- und Gasfelder entwickelt. Auf solche Entwicklungen sollte man als Anleger reagieren! Wir haben mindestens 220% Gewinnpotenzial für diese Superaktie errechnet. Bestellen Sie hier den neuen "TopAktien Report".
Wir werden massenhaft Dividende einfahren. Sie auch?
Goldaktien waren im letzten Jahr die schlechtesten Aktien. Und das obwohl Goldproduzenten noch nie zuvor so viel Gewinn gemacht haben. Und obwohl der Goldpreis noch einen enormen Anstieg vor sich hat. Hört sich gegensätzlich an, nicht wahr? Es ist auch gegensätzlich. Und es sind gerade solche völlig unlogischen Situationen, auf die wir als Anleger reagieren sollten. Es ist nämlich eine einzigartige, beispiellose Situation entstanden. Eine Situation von der wir in den kommenden Jahren enorm profitieren können. Goldaktien waren nie zuvor so günstig und das wird nicht ewig so bleiben. Stabilität und Wachstum in einer Aktie Für unserem neuen "TopAktien Report" haben wir eine sehr günstige Aktie eines großen Goldproduzenten entdeckt. Eine Aktie die lediglich das Zehnfache des Gewinnes notiert und zu einem Unternehmen gehört, dass es schafft, jedes Jahr seine Goldproduktion zu erhöhen. Ein stabiles, weltweit aktives Unternehmen mit großartigen Aussichten. Stabilität und Wachstum in einer Aktie. Diese Aktie wird in den kommenden Jahren stark von einer stetig steigenden Produktion und von einem stark steigenden Goldpreis profitieren. An den Goldpreis gekoppelte Dividende Außerdem hat das Unternehmen etwas getan, das wir wirklich sehr klug finden. Das Unternehmen schüttet jedes Quartal eine Dividende aus, die direkt an den Goldpreis gekoppelt ist. Ein paar Rechenbeispiele Auf Basis des aktuellen Goldpreises, liegt die Dividende bei 3%. Das ist schon gut, denn da kann ein Sparkonto nicht mithalten. Steigt der Goldpreis jedoch auf sein letztes Spitzenniveau von gut 1.900 Dollar, dann würde die Dividende 5% des aktuellen Kurses betragen. Bei einem Goldpreis von 2.500 Dollar würden Sie eine Dividende von gut 10% des aktuellen Kurses erhalten. Wir gehen davon aus, dass der Goldpreis in den nächsten Jahren mindesten auf 5.000 Dollar steigen wird. Bei diesem Goldpreis läge die jährliche Dividende bei satten 32% des aktuellen Kurses. Enormer Kursgewinn und eine enorme jährliche Dividende Stellen Sie sich das einmal vor: enormer Kursgewinn und jedes Jahr eine dicke Dividende. Wir werden in den kommenden Jahren kräftig Dividende einfahren. Und Kursgewinn! Sie auch? Bestellen Sie dann hier den neuen "TopAktien Report".
Drei lächerlich günstige Aktien
Ein Silberproduzent, der gerade erst eine glänzende Übernahme abgewickelt hat und dessen Produktion in den kommenden Jahren enorm steigen wird. Dadurch besitzt er ein beispiellos hohes Kurspotenzial. Ein Goldproduzent, der eine Dividende ausschüttet, die direkt an den Goldpreis gekoppelt ist. Die Dividende kann auf 30% des aktuellen Kurses ansteigen. Dadurch werden wir eine dicke jährliche Dividende und einen kräftigen Kursgewinn einstreichen. Ein Produzent avancierter Software, die für Öl- und Gasgesellschaften entscheidend ist, wenn es darum geht, herauszufinden, was genau sich unter der Erdoberfläche befindet, wie tief Öl und Gas lagern und mit welcher Strategie man es am besten an die Erdoberfläche befördern kann. Alle drei Aktien gehören zu Unternehmen mit enorm solider Bilanz. Mit viel Cash. Mit einer Zukunft, die trotz (oder gerade wegen) der aktuellen Krise sehr rosig aussieht. Unternehmen, die finanziell also sehr stark sind, Gewinn machen und kräftiges Gewinnwachstum realisieren. Bis zu 75% Rabatt Solche Aktien müssten eigentlich das 15- bis 20-Fache des Jahresgewinnes notieren und beim nächsten Gold- und Silberhype werden sie sogar das 30- bis 40-Fache des Jahresgewinnes notieren. Sie können diese Aktien jetzt für das 12-Fache des erwarteten Gewinnes für das laufende Jahr und für das 9-Fache des Gewinnes für nächstes Jahr kaufen. Das ist ein Rabatt von 20 bis 75%. Das nenne ich einen schönen Rabatt! Fast ausverkauft! Drei sehr starke Spitzenaktien zum absoluten Spotpreis. Aber aufgepasst! Einzelausgaben des "TopAktien Report" sind fast ausverkauft. Die Bestellmöglichkeit könnte jeden Moment vorüber sein! Klicken Sie hier, um den Report schnell noch zu bestellen. Möchten Sie den "TopAktien Report" jeden Monat als erster bekommen? Schließen Sie dann hier ein Abonnement ab. Nach der Anmeldung zu einem Jahresabonnement schicken wir Ihnen umgehend auch noch einen zusätzlichen Tipp!
Ideal für den besonnenen Anleger
In diesem Artikel habe ich Ihnen letzten Donnerstag von den enorm günstigen Aktien berichtet, die wir in unserem neuen "TopAktien Report" analysieren. Ein Silberproduzent, dessen Produktion unter anderem durch eine außergewöhnlich kluge Übernahme enorm steigt. Ein Goldproduzent, der seine Dividende an den Goldpreis gekoppelt hat und dessen Dividende auf über 30% jährlich steigen kann. Und ein Unternehmen, das in den nächsten Jahren von der weltweiten Suche nach neuem Öl und Gas so richtig profitieren wird. Alle drei Aktien gehören zu Unternehmen mit solider Bilanz. Mit viel Cash. Mit einer Zukunft, die trotz (oder gerade Dank sei) der aktuellen Krise sehr rosig aussieht. Die demnach finanziell sehr stark sind, Gewinn machen und kräftiges Gewinnwachstum realisieren. Ein unvorstellbarer Kursanstieg Aktien die normalerweise mindestens das 15- bis 20-Fache des Jahresgewinnes notieren, notieren hin und wieder auch nur das 10-Fache des Gewinnes. Denn kurzfristige regiert nun einmal ausschließlich das Sentiment. Für besonnene Anleger sind solche Situationen ein Traumszenario. Darauf kann man fantastisch spekulieren. Für mich steht nämlich fest, dass Gold und Silber noch ein enormer Anstieg bevorsteht. Dass bald ein wahrer Hype entsteht. Und das Gold- und Silberaktien bald Kurse erreichen, die für uns absolut unvorstellbar sind. Einzelausgaben ausverkauft! Drei superstarken Spitzenaktien zum absoluten Spotpreis. Aber aufgepasst! Leider sind Einzelausgaben des "TopAktien Report" ausverkauft. Die einzige Möglichkeit, den aktuellen Report noch zu bekommen, ist ein Abonnement. Vorteil dabei sind der im Verhältnis niedrigere Preis, die gewinnbringenden extra Bonus Reporte, die Sie bekommen und die Tatsache, dass Sie den "TopAktien Report" jeden Monat als erster per Mail bekommen werden. Schließen Sie darum hier ein Abonnement ab. Bei Abschluss eines Jahresabonnements schicken wir Ihnen übrigens direkt auch einen extra Tipp!
Eine einmalige Ausnahme
Letzte Woche haben uns viele E-Mails von Lesern erreicht, die uns trotz ausverkauftem "TopAktien Report" fragten, ob sie dennoch eine Ausgabe des Reportes bestellen könnten. Wir hantieren für Einzelausgaben eine Höchstauflage von 300 Exemplaren, denn wir möchten nicht, dass unsere Abonnenten Schwierigkeiten bekommen, weil Kurse durch zu viele Anleger beeinflusst werden, die an ein und demselben Tag kaufen oder verkaufen möchten. Leser, die uns bereits einige Jahre kennen, wissen, dass wir uns daran halten und dass wir die Bestellmöglichkeit immer beenden. Vielleicht die allerletzte Chance Da wir letzte Woche jedoch mehr Anfragen als sonst bekamen, haben wir entschieden, dieses Mal doch eine Ausnahme zu machen. Sie können für sehr kurze Zeit wieder Einzelausgaben des Reportes bestellen! Einerseits, weil der nächste Report erst am 1. Juni erscheint und andererseits, weil das Handelsvolumen der selektierten Aktien ausreichend groß ist. Und als dritten und wichtigsten Grund, weil wir nicht wissen, ob wir in den kommenden Monaten noch einmal die Chance bekommen werden, die besten Gold- und Silberaktien zu einem Spotpreis kaufen zu können. Explosionsartiger Kursanstieg In diesem Artikel habe ich Ihnen bereits von der Silberaktie erzählt, die lediglich das 12-Fache des Gewinnes notiert, und bei der wir davon ausgehen, dass Anleger bald das 30- bis 40-Fache des Gewinnes zahlen werden. Schon allein diese einfache Tatsache schafft über 150% Gewinnpotenzial! Weil wir außerdem davon ausgehen, dass Silber in den nächsten Jahren Richtung 160$ steigen wird, sind wir überzeugt davon, dass der Kurs dieser Aktie explosionsartig steigen wird. Seien Sie schnell dabei Sie haben jetzt also noch die Chancen, in solch besondere Aktien zu investieren. Wir geben Ihnen für kurze Zeit die Möglichkeit, den Report zu bestellen. Seien Sie also schnell dabei. Klicken Sie hier, um den neuen "TopAktien Report" jetzt noch zu bestellen.
Kurz zu Facebook
Manchmal muss man sich nicht einmal die Zahlen ansehen, um beurteilen zu können, ob es eine gute Idee ist, eine Aktie zu kaufen oder besser nicht. Wenn aus dem Börsengang einer Aktie ein derartiger Hype gemacht wird, der alle TV Nachrichten weltweit dominiert, dann ist das für jeden besonnenen Anleger ein deutliches Zeichen dafür, diese Aktie besser links liegen zu lassen. Goldman Sachs verkauft Außerdem habe ich gelesen, dass Goldman Sachs 29 Millionen Facebook Aktien verkaufen will. Diese Aktien haben sie vor gut einem Jahr zur Hälfte des heutigen Kurses gekauft und wussten damals schon, dass um diesen Börsengang ein enormer Hype kreiert werden würde. Wenn ich mir doch einmal kurz die Zahlen anschaue, dann sehe ich, dass zwei Analysten eine Gewinnerwartung abgegeben haben. Sie erwarten für 2012 einen Gewinn von 0,53 Dollar pro Aktie und für 2013 einen Gewinn von 0,67 Dollar pro Aktie. Typisch für einen Hype Das bedeutet, dass Facebook das 72-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinnes notiert. Enorm teuer und typisch für einen Hype. Selbstverständlich kann dieser Hype in der kommenden Periode gut für einen (starken) Kursanstieg sorgen. Denn wenn Anleger so verrückt sind, das 72-Fache des Jahresgewinnes für eine Aktie auszugeben, warum dann nicht auch das 100-Fache? Wenn Sie jedoch darauf spekulieren, handelt es sich hier nur noch um eine Wette. Eine Wette darauf, dass immer noch neue Käufer kommen, die noch dümmer sind als die vorherigen. Facebook ist meiner Meinung nach viel zu teuer, um eine gute Aktie auf lange Sicht sein zu können. Die Aktie kommt deshalb auch vorläufig auf keinen Fall für unsere Auswahl im TopAktien Service in Betracht.
Inflation vs Deflation, wie ich es sehe
Eine jährliche Inflationsrate von etwa 2% ist für Zentralbänker das ideale Szenario. "Höhere Inflation ist schlecht und Deflation müssen wir um jeden Preis versuchen zu vermeiden, denn das wäre wírklich eine Katastrophe!" sagen Sie.  Erstmal was Korrigieren: Wir sprechen über Inflation, wenn die Preise steigen und über Deflation, wenn die Preise fallen. Das ist per Definition schon falsch. Wir sprechen von der Inflation, wenn die Menge des umlaufenden Geldes sich erhöht. Von Deflation sprechen wir, wenn die Menge des umlaufenden Geldes sinkt. Preissteigerungen und -senkungen sind nur eine Folge davon. Es ist keineswegs unsere Absicht, hier moralistisch zu werden, aber es ist wichtig, des im Hinterkopf zu behalten. Für die Bequemlichkeit missbrauchen wir die Begriffe Inflation und Deflation hier auf die gleiche Weise wie es überall auf der Welt in den Medien geschieht. Warum die Inflation schlecht ist Wenn Ihr Gehalt gleich bleibt und die Preise steigen, können Sie weniger kaufen und werden Sie insgesmt etwas armer. Es ist dann auch ganz nett, dass die Zentralbänker 2% Inflation wollen, wenn Ihr Chef sich darauf hin aber entscheidet, die Gehälter dieses Jahr nicht zu erhöhen, dann haben Sie nächstes Jahr effektiv ein um 2% niedrigeres Einkommen. Ich weiß nicht, wie Sie es betrachten, aber ich bevorzüge eher überhaupt keine Preiserhöhungen. Und wenn es dann so wie in den 70er Jahren etwa 10% Prozent Inflation gibt, dann bezweifle ich, ob Ihr Chef Ihr Gehalt um 10% erhöht.   Für Deflation gilt das Gegenteil Deflation bedeutet im Volksmund sinkende Preise. Wer könnte da nur dagegen sein? Wenn es im nächsten Jahr 2% Deflation gibt, dann sollte Ihr Chef Ihr Gehalt schon um 2% reduzieren müssen, damit Sie im nächsten Jahr gleichviel aufzuwenden hätten. Dies geschieht jedoch nicht, so dass Ihre Kaufkraft effektiv nur vorankommt.   Der Gedankenfehler beim Argument “Deflation ist eine Katastrophe” Das einzige, was die Ökonomen Ihnen erzählen ist, dass Deflation dafür sorgt, dass Menschen erwarten, dass die Preise weiter sinken werden, dass sie sich somit ihre Einkäufe aufschieben werden, so dass die Verbraucherausgaben stark sinken werden und die Wirtschaft in eine längere Rezession landen wird. Der Punkt ist, dass die Menschen ihre Einkäufe niemals aufschieben. Fürs erste gilt dies für viele Ausgaben, die man nicht verschieben kann. Und zweitens gilt, dass Menschen sogar Produkte, wovon sie zu 100% sicher wissen, dass sie künftig wesentlich billiger werden, doch sofort kaufen. Neben dem i-Pad, können wir eine ganze Liste von Produkten aufführen, die in den darauf folgenden Jahren vom scharfen Preisverfall betroffen sind, von Flachbildschirmfernseher bis hin zu Laptops, von Mobiltelefonen bis hin zu GPS-Geräten. Bei allgemeiner Deflation gilt erstens, dass es bei einem Preissenkung um höchstens ein paar Prozent geht und zweitens, dass man absolut nicht wissen kann, ob die Preissenkung sich im nächsten Jahr fortsetzen wird. Wie kann man dann noch mit treuen Augen behaupten, dass die Deflation dafür sorgt, dass die Menschen ihre Einkäufe hinausschieben werden? Leider erwarten wir für uns alle in den kommenden Jahren keine rückläufige, sondern gerade steigende Preise. Ärgerlich, denn ich würde eine Deflation von Herzen begrüßen! Den Originalartikel lesen Sie unter: boersenscanner.de/wirtschaft/deflation-genau-das-ware-fantastisch
Die großen Jungs haben das Kaufen begonnen
Ich habe im Rahmen dieses Newsletters regelmäßig geschrieben, dass Gold- und Silberaktien im vergangenen Jahr an der Börse viel unpopulärer waren als die Edelmetalle selbst. Gold und Silber sind gesunken, aber Gold- und Silberaktien sind noch kräftiger gesunken. Und dadurch wurden sie unglaublich günstig. Für unseren aktuellsten "TopAktien Report” haben wir unter anderem einen Silberproduzenten entdeckt, der gerade erste eine glänzende Übernahme getätigt hat. Seine Produktion wird in den kommenden Jahren stark steigen und dadurch hat er ein beispiellos hohes Kurspotenzial. Dividende die bis auf 30% steigt Und zudem noch ein Goldproduzent, der eine Dividende ausschüttet, die unmittelbar an den Goldpreis gekoppelt ist. Die Dividende kann bis auf 30% des aktuellen Kurses steigen. Wir werden also eine dicke jährliche Dividende einfahren und einen kräftigen Kursgewinn. Die großen Jungs haben das Kaufen begonnen Es ist ganz einfach lächerlich, wie günstig diese Aktien geworden sind. Aber es sieht stark danach aus, als hätten die großen Jungs es nun langsam begriffen und darum mit dem Kaufen begonnen. Wir haben diesen Monat nämlich gesehen, dass insbesondere die größeren Gold- und Silberaktien viel besser performten als Gold und Silber selbst. Und zudem, dass sie viel besser performten als die Börse. Beide Aktien notieren jetzt ungefähr 3% höher, als zum Moment der Selektion. Und das während Gold und Silber und auch die Börse gesunken sind. Das nennen wir doch echt mal eine Wende! Wie hoch werden die Kurse steigen, wenn Gold und Silber einen neuen Anstieg in Gang setzen? Eine großartige Periode wird beginnen Es sieht so aus, als würde eine großartige Periode für Gold- und Silberaktien beginnen. Die Aktien unseres aktuellsten "TopAktien Report" sind JETZT noch supergünstig! Sie haben JETZT noch die Chance, sie zu kaufen. Wie? Indem Sie schnell ein TopAktien Abonnement abschließen.
Gemeinsam mit dem Boss anlegen
Freitag ist wieder ein nagelneuer „TopAktien Report“ erschienen. Um unsere Aktien zu selektieren, hantieren wir strenge Kriterien, denn wir möchten nun einmal ausschließlich wirklich günstige Aktien von gut laufenden Unternehmen herausfiltern, denen finanziell ebenfalls sehr gut geht. Das sind große Anforderungen! Inside Ownership Wir schauen uns bei Aktien, die diesen strengen Kriterien entsprechen auch immer noch kurz nach dem “Inside Ownership”. Das ist so: Bei vielen Unternehmen besteht der Vorstand aus ganz gewöhnlichen Mitarbeitern, die sich lediglich um Ihre jährlichen Boni sorgen. Wir alle kennen solche Vorstandsmitglieder, denn es gab ausreichend Tumult um exorbitante Boni. Jung, schnellwachsend, erfahrener Vorstand, spotgünstig Der neue „TopAktien Report“ ist so besonders, weil wir diesen Monat unter anderem eine Aktie eines jungen Ölunternehmens entdeckt haben, das vor einigen Jahren von ein paar Veteranen der Ölindustrie gegründet wurde, die im Durchschnitt 30Jahre Erfahrung haben. Ein großartiges Unternehmen, das enorm schnell Gewinn machte und dessen Gewinn beispiellos schnell zunimmt. Allein das ist schon Grund genug, die Aktien sofort für lediglich das 10-Fache des Jahresgewinnes zu kaufen. Direktor der aus eigener Tasche kräftig hinzukauft Zudem besitzt der Vorstand ganze 15% der Aktien. Und außerdem hat der Direktor im April noch 56.000 Aktien gekauft und im Mai erneut 32.000. Ein Direktor, der so positiv über die Zukunft des Unternehmens denkt, dass er aus eigener Tasche noch einmal kräftig hinzukauft. Herrlich! Seine Zukunft ist unsere Zukunft Es dem Boss gleichtun ist ideal. So sitzen wir nämlich im selben Boot und habe dieselben Interessen wie der Boss. Seine Zukunft ist unsere Zukunft. Besser kann es für einen Aktienbesitzer nicht laufen. Wir haben für diese Aktie ein Kurspotenzial von 470% errechnet. Ein Direktor der kräftig hinzukauft. Das erlebe ich lange nicht jeden Tag! Wir haben diesen Monat wirklich einen besonderen Report für Sie! Bestellen Sie ihn schnell, denn der vorherige Report war sehr schnell ausverkauft.
Kleines Geschenk
In diesem Jahr haben Anleger Gold- und Silberaktien in großen Mengen in den Verkauf gegeben. Seit dem 15. Mai jedoch sehen wir eine bedeutende Wende. Wie erleben seit den letzten zwei bis drei Wochen, dass   Gold und Silber viel besser performen als die Börsenindizes, und Gold- und Silberaktien ihrerseits wiederum besser performen als Gold und Silber. Die allergünstigste Gold- und Silberaktie Wir haben uns überlegt, dass jetzt der ideale Augenblick gekommen ist, unseren zahlenden Kunden ein kleines Geschenk zu machen. Wir haben die allergünstigste Goldaktie und die allergünstigste Silberaktie herausgefiltert und haben daraus einen kostenlosen extra Report gemacht. Montag haben wir ihn an unsere Kunden verschickt und bekamen schöne, dankbare Reaktionen. Langfristig und kurzfristig positiv Wir betrachten diese Aktien langfristig sehr positiv und es gibt ausreichend Gründe davon ausgehen zu können, dass die Kurse dieser Aktien auch kurzfristig einen kräftigen Kursanstieg erzielen werden. Ein gewinnbringendes Willkommensgeschenk In den nächsten Wochen werden wir diesen Report auch neuen DienstagTrader und TopAktien Kunden als Willkommensgeschenk zusenden. Gleich ein guter Start für Sie mit zwei extra spotgünstigen und enorm gewinnbringenden Aktien. Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab oder klicken Sie hier für ein DienstagTrader Abonnement.
Argrarpreise muessen stark ansteigen, denn anderenfalls...
...wird es ab einem bestimmten Moment keine Nahrungsmittel mehr geben. Ganz einfach ausgedrückt verhält es sich so, dass es dann keine Landwirte mehr geben wird. Weltweit liegt das Durchschnittsalter der Landwirte bei ungefähr 60 Jahren. Hinzu kommt, dass die Selbstmordrate unter Landwirten in vielen Ländern zwei Mal höher liegt als der Durchschnitt. Wie das sein kann? Weil Landwirt sein in den vergangenen 30 Jahren so ungefähr der katastrophalste Beruf der Welt war. Weltweit liegt das Durchschnittsalter der Landwirte bei ungefähr 60 Jahren. Und für diese Landwirte bedeuteten die letzten 30 Jahre viel Armut. Mit der Landwirtschaft konnte man keinen Preis gewinnen! Ganz einfach weil die Agrarpreise so erschreckend tief waren. Und nach wie vor sind. Und wenn man in einem bestimmten Berufszweig kein Geld verdienen kann, machen die Leute von ganz allein etwas anderes. Jaguar und Maserati Es wird daher auch so sein, dass die Agrarpreise in den nächsten Jahren stark steigen werden. Superinvestor Jim Rogers sagt sogar jedem der es gerne hören will, dass Banker in den vergangenen 30 Jahren Jaguar und Maserati fuhren, dass es in den kommenden 30 Jahren aber die Landwirte sein werden, die mit solchen Luxusautos protzen werden. Keine andere Möglichkeit! Das Landbauangebot stagniert, es gibt immer weniger Landwirte, während die Nachfrage, insbesondere durch den Einfluss Asiens, weiter steigen wird. Landwirte werden für Weizen, Getreide, Mais etc. viel höhere Preise fordern können und der Konsument wird für seine Nahrungsmittel höhere Preise zahlen. Es gibt ganz einfach keine andere Möglichkeit! Für Anleger ist es wichtig, diesen Trend zu erkennen und darauf richtig zu reagieren. Eine spotgünstige Aktie In unserem neuen TopAktien Report finden Sie darum unter anderem eine spotgünstige Aktie eines finanziell sehr starken Kunstdüngerherstellers, der von den steigenden Agrarpreisen enorm profitieren wird. Für nächstes Jahr wird 29% Gewinnwachstum erwartet und für die darauffolgenden Jahre satte 45% pro Jahr. Eine ideale Aktie mit der Sie in den nächsten Jahren von einem riesigen Trend profitieren werden. Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Eine kleine Umfrage
In den vergangen Tagen habe ich eine kleine Umfrage unter den Menschen gestartet, die ich getroffen habe. Ich habe 20 Leuten folgende Frage gestellt: Der Preis von einem Liter Benzin liegt jetzt bei 1,60€.Wie viel wird ein Liter Benzin im Jahr 2017 kosten? a) €1,50 oder weniger b) €2,00 c) €2,50 d) €3,00 (Ich hätte die Frage lieber in Bezug auf ein Fass Öl gestellt, aber die Benzinpreise sind nun einmal etwas, über das jeder eine Meinung hat.) Von diesen 20 Leuten gehe drei davon aus, dass wir in drei Jahren noch ungefähr dasselbe bezahlen wie jetzt. Fünf gehen davon aus, dass ein Liter Benzin 2,50€ kosten wird. Außerdem erwarten sieben Leute, dass wir 3,00€ bezahlen werden und dann gab es noch fünf die davon ausgehen, dass wir mit 3,00€ für einen Liter Benzin nicht hinkommen werden. Von diesen 20 Leuten erwarten also 17 in den kommenden Jahren stark steigende Benzinpreise. Wie hätten Sie geantwortet? Ich selber gehe auch von steigenden Ölpreisen aus. Weltweite Ölreserven sinken schon seit Jahren und es wurden schon dutzende Jahre keine wirklich großen, leicht zu erschließenden Ölfelder mehr entdeckt. Die Ölnachfrage könnte zwar stagnieren, aber wenn das Angebot gleichzeitig sinkt, steigen die Preise. Der Freitag erschienene "TopAktien Report" ist übrigens wieder sehr gefragt. Wenn es so weitergeht, werden wir die Höchstzahl der Einzelausgaben schnell erreicht haben. Aber keine Bange, ein Abonnement ist im Verhältnis günstiger, und Sie bekommen dazu dann auch noch sehr interessante und extra gewinnbringende Bonus Reporte. Klicken Sie hier für weitere Informationen. Durch steigende Energiepreise hat man als Konsument große Probleme, aber als Anleger kann man davon stark profitieren. In diesem Artikel habe ich Ihnen letzten Montag über eine Aktie berichtet, mit der Sie von steigenden Ölpreisen enorm profitieren werden. Ein junger Ölproduzent, von erfahrenen Menschen geführt, die selber zu 15% Eigentümer sind und Aktien hinzukaufen! Besser geht´s meiner Meinung nach nicht. Bestellen Sie schnell den neuen "TopAktien Report"! In der Financial Times habe ich Dienstagmorgen gelesen, dass nun auch Portugal seinen Banken mit einer Kapitalspritze von 6,6 Milliarden Euro zu Hilfen eilen muss. Der Druck auf die EZB für den Beginn einer neuen Runde des Gelddruckens wird von Tag zu Tag größer. Geld drucken lässt Aktien steigen.
Profitieren Sie von der Vergreisung. Aber machen Sie es clever!
Es gibt unterschiedliche Aktiensorten, in die ich mein Geld auf keinen Fall anlegen möchte. Zum Beispiel Financials und Retails. Banken sind zu risikoreich und Konsumenten haben immer weniger Geld, um es für schöne Dinge ausgeben zu können.  Aber es gibt auch Sektoren, deren Zukunft im Gegensatz dazu sehr gut aussieht. Ich schrieb letzte Woche bereits, wie Sie auf die rosige Zukunft des Energie- und Landwirtschaftssektors setzen können. Keine gläserne Kugel nötig Eine weitere Entwicklung auf die man als kluger Anleger auf jeden Fall setzen möchte, ist die Alterung der Gesellschaft. Sie müssen keine gläserne Kugel haben, um vorhersagen zu können, dass der Medizinverbrauch in den kommenden Jahren infolge der Alterung der Gesellschaft enorm zunehmen wird. Und dass dadurch auch der Biotechnologie (Entwicklung neuer Medikamente) eine goldene Zukunft bevorsteht. Fallen die Sie besser umgehen sollten Das Problem ist nur, dass es so viele Fallen gibt. Wird ein neues Medikament abgelehnt, schießt der Kurs einer Biotech-Aktie in den Keller. Und wenn ein Patent abläuft, sinkt der Umsatz eines großartigen Unternehmens kräftig und damit auch der Kurs der Aktie. Nicht einfach also, erfolgreich in diesen Sektor zu investieren. Für unseren neuen TopAktien Report haben wir eine sehr günstige Aktie eines Unternehmens entdeckt, das durch all diese Dinge keinerlei Probleme verspürt. Es geht nämlich um einen Hersteller aktiver Medizinbestandteile und dieser beliefert eine Vielzahl Biotech- und Pharmaunternehmen. Ein Lieferant der allgemeinen pharmazeutischen Industrie also. Ohne großes Risiko von der alternden Bevölkerung profitieren Es geht also um eine Aktie mit der man ohne großes Risiko von der Vergreisung der Bevölkerung und der dadurch stetig steigenden Medikamentennachfrage profitieren kann. Die Aktie notiert aktuell lediglich das 11-Fache des Jahresgewinnes, und für nächstes Jahr wird fast 50% Gewinnwachstum erwartet. Niedriges Unternehmensrisiko, niedriges Kursrisiko, hohes Kurspotenzial, rosige Zukunft, auf einen sicheren Trend setzen. Was wünscht man sich als Anleger mehr? Bestellen Sie hier schnell den neuen 'TopAktien Report'.
Von drei globalen Trends profitieren
Eine spotgünstige Energieaktie eines jungen Unternehmens, dessen Vorstand 15% der Aktien besitzt und auch im vergangenen Monat neue Aktien mit Privatvermögen gekauft hat. Ein Hersteller aktiver Medizinbestandteile, der in den kommenden Jahren enorm von der alternden Gesellschaft und der dadurch stark steigenden Medikamentennachfrage profitieren wird. Ein Hersteller von Kunstdünger, der ausgiebig vom starken Anstieg der Agrarpreise profitieren wird, der in den nächsten Jahren unausweichlich sein wird. Drei globale Trends auf die jeder Bürger meiner bescheidenen Meinung nach setzen sollte. Und dann vor allem, wenn man das mit spottgünstigen Aktien finanziell sehr starker und sehr gut laufender Unternehmen tun kann! 20 bis 60% Rabatt Solche Aktien müssten mindestens das 15- bis 20-Fache des Jahresgewinnes notieren und in bestimmten Zeiten könnten sie sogar bis zum 30-Fachen des Jahresgewinnes notieren. Sie können diese Aktien jetzt kaufen und zahlen dann nur das 12-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinnes und das 9-Fache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinnes. Das sind Ersparnisse von 20 bis 60%. Das nenne ich mal eine schöne Ersparnis! Fast ausverkauft! Von globalen Trends zum absoluten Spotpreis profitieren. Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Report sind fast ausverkauft. Die Bestellzeit kann jeden Augenblick vorüber sein. Klicken Sie schnell hier, um den Report noch zu bestellen. Möchten Sie den TopAktien Report jeden Monat als erster in Ihrem Postfach finden? Schließen Sie dann hier ein Abonnement ab. Bei Abschluss eines Jahresabonnements schicken wir Ihnen sofort auch noch einen extra Tipp!
Gerade jetzt ist es wichtig...
...globale Trends zu erkennen. Anfang dieses Monats haben wir unseren zahlenden Kunden einen extra Report zukommen lassen. Er enthält die unserer Meinung nach allergünstigste Goldaktie und die allergünstigste Silberaktie. Die Kurse beider Aktien stiegen in den vergangenen zwei Wochen um 7%. Das ist natürlich schön, aber wichtiger ist, dass der Kurstrend beider Aktien sich dadurch von sinkend in steigende gewendet hat. Und damit befinden sich beide Aktien technisch betrachtet in einer perfekten Lage, um bereits in den kommenden Monaten noch viel weiter im Kurs zu steigen. Fünf globale Trends um die man nicht herum kommt Ich habe Ihnen letzte Woche in diesem Artikel bereits mitgeteilt, dass Sie gerade während der aktuellen Krise auf globale Trends setzen müssen, die sich genau vor Ihren Augen entwickeln. Sie haben hier die großartige Chance dazu! Mit dem aktuellen TopAktien Report setzen Sie auf globale Trends in den Bereichen Landwirtschaft, Energie und alternde Bevölkerung. Einzelausgaben sind ausverkauft, aber Sie können den Report noch bekommen, wenn Sie ein Abonnement abschließen. Ein großartiges Geschenk im idealen Moment Außerdem schicken wir Ihnen als Willkommensgeschenk den oben genannten extra Report. So setzen Sie nicht auf drei, sondern auf fünf globale Trends! Für mich eine ideale Situation... Stark erhöhte Chance auf schnellen Kursgewinn Wir setzen natürlich ausschließlich auf langfristige Trends, aber infolge der Entwicklungen der vergangenen Wochen, hat die Chance auf einen schnellen Kursgewinn kräftig zugenommen. Möchten Sie jeden Monat als erster den TopAktien Report in Ihrem Postfach finden? Schließen Sie dann hier ein Abonnement ab.
Solche Aktien sind echte Perlen
Zuerst brach 2008 die Krise aus, anschließend schoss der Ölpreis in den Keller und Ölfirmen legten ihre Investitionen in Ölbohrungen in großer Vielzahl still. Und als sich alles wieder ein wenig erholt hatte, geschah im Sommer 2010 die Katastrophe rund um die BP Ölplattform. Danach wurde ein Jahr lang keine einzige Genehmigung für Meeresölbohrungen vergeben. Die echten Perlen der Börse Wenn ein Qualitätsunternehmen in so kurzer Zeit Opfer solcher Geschehnisse wird, stimmt einen das nicht fröhlich. Für uns Anleger jedoch ist das ideal. Denn Aktien von Unternehmen, die unter solch katastrophalen Umständen weiterhin gut performen, sind echte Perlen an der Börse. Wenn ein Unternehmen sogar bei starkem Gegenwind gut performt, wie gut performt es dann bei Rückenwind? Gestern haben wir unseren Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt, und diesen Monat haben wir unter anderem eine Aktie eines Unternehmens herausgefiltert, das zwei Mal Gegenwind abbekam. Und das dennoch weiterhin gut performte. Aktien von Unternehmen, die auch bei starkem Gegenwind gut performen, sind absolute Perlen... In letzter Zeit hat sich der Wind jedoch gedreht. Rückenwind! Das Unternehmen produziert hochwertige Rohre und Leitungen, insbesondere für die Ölgewinnung in tiefen Gewässern. Seit der BP-Katastrophe wurden die Qualitätsstandards stark angehoben und das spielt dem Unternehmen sehr gut in die Karten. Zudem werden jetzt wieder aus vollen Zügen Genehmigungen zur Ölgewinnung in tiefen Gewässern vergeben, und dadurch nimmt der Umsatz noch schneller zu. Enormes Kurspotenzial und jedes Jahr eine schöne Dividende Sie können diese Perlen jetzt noch für lediglich das 11-Fache des Jahresgewinnes kaufen. Da der Gewinn in den kommenden Jahren um durchschnittlich 20% jährlich steigen wird, wird die Aktie vermutlich nicht mehr lange so günstig bleiben. Wenn Sie diese Zahlen lesen, wird es Sie nicht wundern, dass wir langfristig ein Kurspotenzial von mindestens 200% errechnet haben. Und zudem werden Sie obendrauf auch noch eine schöne jährliche Dividende erhalten. Eine sehr günstige Aktie eines super Unternehmens. Mit enormem Kurspotenzial und einer schönen Dividende. Eine Chance die Sie auf jeden Fall ergreifen sollten! Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.
35% innerhalb eines Monats. Glück oder Weisheit?
Die Nachfrage auf unseren Freitag erschienen TopAktien Report ist noch höher als gewöhnlich. Ich vermute, dass das an der Tatsache liegt, dass alle drei Aktien aus unserem letzten Report im vergangenen Monat im Kurs gestiegen sind. Eine Aktie stieg sogar um 35% in etwas weniger als einem Monat. Sollten Sie jedoch denken, dass das normal oder unserer gründlichen Analyse zu danken sei, liegen Sie falsch. Es ist viel mehr eine Frage von Glück als von Weisheit. Pure Zahlen und sachliche Logik Wir selektieren unsere Aktien auf puren Zahlen und sachlicher Logik basierend. Sieht die Bilanz gut aus? Läuft das Unternehmen gut? Realisiert es jährliches Gewinnwachstum? Dürfen wir logisch betrachtet davon ausgehen, dass das Unternehmen in den nächsten Jahren gute Zeiten durchmachen wird? Das sind die Frage die wir uns stellen. Wie ich im obigen Artikel bereits schrieb, richten sich Zahlen und reine Logik auf Langfristigkeit und werden kurzfristige Kursbewegungen vor allem vom Sentiment bestimmt. Denken Sie also bitte nicht, dass z.B. diese 35% Kursanstieg innerhalb eines Monats uns zu verdanken sind. Supergünstige Spitzenaktie denen goldene Zeiten bevorstehen Reine Logik. In diesem Artikel habe ich Ihnen mitgeteilt, dass man als Anleger sofort weiß, ob ein Unternehmen stabil ist, wenn es zwei schwere Stürme glänzend überstanden hat. Und das es eine großartige Aktie für jeden vernünftigen Anleger ist. Und dann insbesondere, wenn man sie für lediglich das 11-Fache des Jahresgewinnes kaufen kann! Zudem haben wir eine sehr günstige Aktie eines Marktführers einer kleinen Nische entdeckt, der infolge der stetig steigenden Nachfrage immer größer wird. Und gerade weil dieser Markt für Neueinsteiger sehr unzugänglich ist, stehen dem Unternehmen goldene Zeiten bevor. 460% Kurspotenzial Es sind solche Aktien, die man als Anleger besitzen sollte. Wir haben ein langfristiges Kurspotenzial von 460% berechnet. Im Report erläutern wir Ihnen natürlich exakt, wie wir darauf kommen. Wir liefern Ihnen auch die puren Zahlen und unsere sachliche Logik. Klicken Sie hier, um den neuen TopAktien Report zu bestellen!
Dieses Unternehmen wächst gegen den Strom!
Eine besondere Aktie, die wir diesen Monat für unseren TopAktien Report selektiert haben. Ein Unternehmen, das gegen den Strom wächst. Umsatz wird 2013 ganze fünf Mal höher sein als 2008. Und der Gewinn wird zehn Mal höher sein. Enormes Gewinnwachstum für eine Aktie, die lediglich das 11-Fache des Jahresgewinnes notiert. Wellenbewegungen Das Sentiment rundum eine Aktie (oder einen Unternehmenszweig) entwickelt sich immer in Wellenbewegungen. Zuerst sind Anleger bereit einen viel zu hohen Preise zu zahlen und eine Weile später einen viel zu niedrigen Preis. Und wiederum einige Zeit später sind sie wieder bereit einen lächerlich hohen Kurs zu zahlen. Was glauben Sie was passiert, wenn...? Die Aktie, die wir für Sie entdeckt haben, notierte vor ein paar Jahren noch das 36-Fache des Jahresgewinnes. Jetzt nur noch das 11-Fache. Was denken Sie was passiert, wenn Anleger bald wieder das 20-Fache des Jahresgewinnes zahlen wollen? Schon allein das würde den Kurs fast verdoppeln! Und was glauben Sie passiert, wenn dieser Gewinn dann auch noch jährlich um 20% wächst? Dann wird sich der Kurs in einigen Jahren noch einmal verdoppeln! Es sind diese Aktien, die man als Anleger besitzen muss. Und es ist diese Aktie, die wir in unserem neuen TopAktien Report für Sie entdeckt haben. Klicken Sie hier, um den Report schnell zu bestellen, bevor es zu spät ist!
Deftiger Rabatt auf absolute Spitzenaktien!
Spitzenaktien im Angebot Ein spezialisierter Dienstleister der Öl- und Gasindustrie, der in den vergangenen Jahren zwei Mal orkanartigen Gegenwind abbekam und dennoch weiterhin Gewinn machte. Und jetzt wird er goldene Zeiten erleben.  Ein Unternehmen, das in einem für Außenstehende unzugänglichem Nischenmarkt für Mineralien mit großer, stark steigender Nachfrage tätig ist. Eine Aktie, für die wir 450% Kurspotenzial berechnet haben. Und dabei haben wir die Analystenprognose noch halbiert, um überzogenen Optimismus zu verhindern! Eine Aktie eines Unternehmens, das insbesondere in wirtschaftlich gut laufenden Staaten der USA (die gibt es!) verschiedene Maschinen im Bereich Land- und Häuserbau verkauft. Ein Unternehmen, das bei einem 35%igen Rückgang der Immobilienpreise dennoch Gewinn macht und in den kommenden Jahren enorm von stark steigenden Agrarpreisen und sich erholenden Immobilienpreisen profitieren wird. Allesamt Aktien von Unternehmen mit enorm soliden Bilanzen. Mit viel Bargeld. Mit einer Zukunft, die trotz (oder gerade dank sei) der aktuellen Krise sehr rosig aussieht. Finanziell also sehr stark, sie machen Gewinn und realisieren kräftiges Gewinnwachstum. Rabatt von 33 bis 73% Solche Aktien müssten mindestens das 15- bis 20-Fache des Jahresgewinnes notieren. In der Vergangenheit haben sie bereits beweisen, dass sie sogar das 25- bis 30-Fache des Jahresgewinnes notieren können. Sie können diese Aktien jetzt für nicht einmal das 10-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinnes und lediglich das 8-Fache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinnes kaufen. Das ist ein Rabatt von 33 bis 73%. Das nenne ich doch mal einen schönen Rabatt! Fast ausverkauft! Drei superstarke Spitzenaktien zum absoluten Spotpreis. Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Report sind fast ausverkauft. Klicken Sie hier, um ihn noch schnell zu bestellen. Möchten Sie den TopAktien Report jeden Monat als Erster in Ihrem Postfach finden? Schließen Sie dann hier ein Abonnement ab. Bei Abschluss eines Jahresabonnements schicken wir ihnen nur diese Woche noch zwei extra Tipps!
Jeden Tag mehr Gründe, den Euro zu meiden
Auf meiner Twitter Seite habe ich Freitagmorgen einen Link zu einem Artikel gepostet, in dem Spaniens Finanzminister Luis De Guindos erklärt, dass die EU-Länder das an Spanien geliehene Geld auf jeden Fall zurückbekommen werden. Im selben Interview der Frankfurter Allgemeine sagt er, dass Spanien eigentlich lediglich 62 Milliarden Euro an Bankenkredit benötige. Die restlichen 38 Milliarden seinen lediglich eine Sicherheitssumme. Er ist es! Augenblick! Ist das nicht derselbe Kerl, der vor einem Monat noch erklärte, dass Spanien nur ein Paar Milliarden benötigte. Tatsächlich, er ist es! Lesen Sie dazu diesen Artikel noch einmal. Dann wissen Sie sofort, wie unzuverlässig dieser Kerl (und sein Boss Rajoy) ist. Ich verspreche Ihnen hiermit, dass Spanien viel höhe Bankenkredite benötigen wird als diese 100 Milliarden Euro. Sie dürfen mich später an diese Aussage erinnern. In einigen Monaten (oder Wochen) werden neue spanische Bankenkredite das Gesprächsthema auf dem x-sten EU-Gipfel sein. Alles was Spanien geliehen wird... Und glauben Sie, dass Spanien das geliehen Geld jemals zurückzahlen werden kann? Schon allein die Tatsache, dass ein Politiker (und insbesondere einer wie De Guindos) es für notwendig erachtet, das zu betonen, sagt mir genug. Alles was Spanien geliehen wird, werden wir niemals wiedersehen. Warum? Weil Spanien Pleite ist! Solche Meldungen (die fast täglich erscheinen) führen in meinen Augen zu noch mehr Misstrauen, wenn es um den Euro geht. Und für mich bedeuten sie nur noch mehr, dass ich mein Geld aus dem Euro ziehe, es in Gold und Silber stecke und/oder in sehr günstige Aktien investieren, deren Unternehmen in den kommenden Jahren von wichtigen globalen Trends profitieren werden. Einzelausgaben leider ausverkauft Für unseren TopAktien Report haben wir drei solcher Spitzenakten entdeckt, die aktuell so günstig sind, dass man Sie 33 bis 70% günstiger kaufen kann (siehe Artikel). Einzelausgaben sind leider komplett ausverkauft. Sie können den Report allerdings noch bekommen, wenn Sie ein Abonnement abschließen. Das ist letztendlich günstiger, denn Sie bekommen unsere gewinnbringenden Bonus Reporte und wir schicken Ihnen den nagelneuen TopAktien Report jeden Monat als direkt per Mail! Schließen Sie hier ein Abonnement ab.
So viel habe ich in Gold und Silber gesteckt
In diesem Artikel schreibe ich, dass meiner Meinung nach jeder Bürger mindestens 5% seines Geldes in Gold und Silber stecken sollte. Weil ich schon jetzt weiß, dass ich enorm viele E-Mails bekommen werde, in denen Leser mich fragen, wie viel genau ich in Gold und Silber angelegt habe, sage ich es Ihnen lieber direkt. Ich habe rund 25% meines Geldes in physisches Gold und Silber investiert. Ich habe einen kleinen Vorrat 5 Gramm Goldbarren und 1 Unzen Silbermünzen. Letzteres möchte ich als Geld nutzen können, sollte wirklich einmal die Hölle los sein. Den größten Teil dieser 25% stehen auf einem Goldkonto. Ich werde Ihnen jetzt natürlich nicht empfehlen, ebenfalls 25% Ihres Geldes in Gold und Silber zu führen. Ich habe es so gemacht und werde auch weiterhin hinzukaufen. Ein Jeder muss das selbst entscheiden. Noch optimistischer bei Gold- und Silberaktien Ich habe allerdings ungefähr 40% meines Anlagevermögens in Gold und Silber gesteckt. Ich besitze nämlich auch noch einige Gold- und Silberaktien, die ich noch optimistischer betrachte als den Goldpreis an sich. Gold- und Silberaktien waren nämlich im vergangenen Jahr im Verhältnis viel günstiger als beide Edelmetalle und wurden eben im Verhältnis teurer als der Goldpreis stieg. Gold- und Silberaktien sind natürlich mit mehr Risiko behaftet; sie haben jedoch auch ein viel höheres Gewinnpotenzial. Mit TopAktien investieren wir in sehr günstige Aktien der besten Unternehmen. Unternehmen, die von unvermeidbaren globalen Trends profitieren. Denken Sie nicht nur an Gold und Silber, sondern auch an steigende Landbaupreise, die Energierevolution in den USA und die alternde Bevölkerung in der westlichen Welt. Krise oder keine Krise Diese Trends entfalten sich gerade vor unser aller Augen. Und damit kann viel Geld verdient werden. Krise oder keine Krise. Und sobald wir wieder eine sehr günstige Gold- oder Silberaktie entdecken, werden wir sie auch sofort wieder selektieren! Schließen Sie hier ein Abonnement ab.
Zwei Verkaufsignale
Freitagmittag haben wir im Rahmen unseres TopAktien Service zwei Verkaufsignale verschickt. Wir erzielten 27% Gewinn mit einer Aktie, die wir lediglich sieben Wochen im Portefeuille führten. Zudem erzielten wir 37% Gewinn mit einer Aktie, die wir knapp neun Monate im Portefeuille führten. Für beide Aktien galt, dass die Kurse gestiegen waren, obwohl die Unternehmen aktuell weniger gut performen als zum Zeitpunkt der Aktienselektion erwartet wurde. Und dadurch konnten wir die Aktien nicht länger als günstig betrachten. Unserer Ansicht nach ist es in einer solchen Situation dann auch am besten, den Gewinn einzufahren. Denn dann kann man das freigewordene Geld wieder in viel günstigere Aktien investieren. Aktien wie die des aktuellen TopAktien Report, die durchschnittlich nur das 10-Fache des Gewinnes notieren. Auf diese Weise fährt man Gewinn ein und schafft ein viel höheres Gewinnpotenzial. Wenn Sie in Aktien investieren, sollten Sie sich für sehr günstige Aktien von Unternehmen entscheiden, denen es finanziell sehr gut geht, aktuell gut performen und eine rosige Zukunft haben. Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab.  
Enormes KURZFRISTIGES Kurspotenzial
Im vergangenen Jahr sanken Gold und Silber also preislich. Und die Kurse von Gold- und Silberaktien sanken noch kräftiger. Und weil die erfolgreichen Silberproduzenten nur noch mehr Gewinn machen werden, sind diese Aktien unglaublich günstig geworden. Zeitgleich lehrt uns die Geschichte, dass die Kurse von Gold- und Silberaktien ein Stück schneller steigen, sobald Gold und Silber preislich anziehen. Es steckt also, gerade jetzt da die Geldpressen wieder so richtig laufen, enorm viel Steigerungspotenzial in Gold- und vor allem in Silberaktien. Nach QE2: Silberaktien stiegen um 100 bis 350% Nach der Ankündigung von QE2 stiegen die Kurse vieler Silberaktien um 100 bis sogar 350% innerhalb von nur sechs Monaten! Ein logisch denkender Mensch, der weiß, dass die EZB massenhaft Geld drucken wird und dass Bernanke jetzt jeden Moment QE3 ankündigen wird, hat schon längst sein Fazit gezogen. Die Wahrscheinlichkeit eines starken KURZFRISTIGEN Kursgewinnes ist GERADE JETZT enorm groß! Freitag haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt, und diesen Monat haben wir für Sie unter anderem eine sehr günstige Silberaktie mit unglaublich hohem Steigerungspotenzial entdeckt. Während des Hypes Gewinn einstecken Ein stark steigender Silberpreis in Kombination mit einer jährlich steigenden Silberproduktion führt nämlich zu einem explosionsartigen Anstieg von Umsatz und insbesondere von Gewinn des Unternehmens. Wenn dann auch noch ein Gold- und Silberhype entsteht (was ganz sicher passieren wird), erleben wir einen Kursanstieg, den wir uns jetzt noch unmöglich vorstellen können. Ich gehe langfristig von einem Silberpreis von 200$ und mehr aus. Und während des dann entstandenen Hypes werden Anleger, ohne mit der Wimper zu zucken, das 30- bis 40-Fache des Gewinnes für eine Silberaktie zahlen. Während dieses Hypes werden wir uns dann unseren dicken Gewinn sichern. Profitieren Sie von dieser einzigartigen Situation! Gleichzeitig jedoch ist die Chance auf kurzfristigen, starken Gewinn gerade jetzt enorm groß. Profitieren Sie darum in einer einzigartigen Situation von einer einzigartigen Aktie. Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.
Ein Rechenbeispiel
Stellen Sie sich vor, Sie wären ein Silberproduzent. Sie produzieren 100 Unzen Silber und können diese für 28$ pro Unze verkaufen. Umsatz 2.800$. Ihre Kosten lägen bei 2000$ pro Jahr und dadurch machten Sie 800$ Gewinn. Ein Jahr später produzierten Sie 10% mehr Silber, aber der Silberpreis bliebe gleich. Ihr Umsatz stiege um 10% auf 3.080$. Ihre Kosten stiegen um 5% auf 2.100$. Sehr gut, denn dadurch wäre Ihr Gewinn um ganze 22% auf 980$ gestiegen. Aber was, wenn der Silberpreis stark zunimmt? Zum Beispiel auf 50$ pro Unze? Sie würden dann nach wie vor 110 Unzen produzieren und erzielten damit einen Umsatz von 5.500$. Das sind satte 2.420$ mehr, als im Beispiel oben. Aber jetzt kommt´s: Für diese 2.420$ Umsatzsteigerung mussten Sie nicht mehr Leistung erbringen! Sie mussten dafür keinen Euro extra ausgeben. Ihre Kosten steigen um 5% auf 2.100$. Ihr Gewinn steigt dadurch auf ganze 3.400$. Ihr Gewinn ist durch den Anstieg des Silberpreises um satte 425% gestiegen! Von 800$ auf 3.400$. Ein enormes Kurspotenzial Ich hoffe, dass dieses kleine Rechenbeispiel Ihnen gut zeigt, dass ein starker Anstieg des (z.B.) Silberpreises einen großen Einfluss auf den Gewinn eines gut funktionierenden Produzenten haben kann. Und damit auf den Kurs der Aktie. Hinzu kommt noch, dass die Wirklichkeit unserer Meinung nach noch viel besser werden wird. Denn wir erwarten, dass der Silberpreis nicht auf 50$ sondern eher auf 150$ steigen wird. Oder sogar noch höher... Zunehmende Produktion, steigender Silberpreis und ein Hype Im aktuellen TopAktien Report finden Sie unter anderem einen Silberproduzenten, dessen Produktion in den kommenden Jahren, laut Erwartungen, um ganze 100% zunehmen wird. Können Sie sich vorstellen, wie schnell der Kurs der Aktie explodieren wird, wenn außerdem auch der Silberpreis kräftig ansteigt? Und wenn Anleger auch noch bereit sein werden, das 25-fache des Gewinnes für diese Aktie zu zahlen? Ich schrieb letzten Montag bereits, warum wir davon ausgehen, dass eine große Rally in den Startlöchern steht. Profitieren Sie davon so gut es geht! Klicken Sie hier, um den neuen TopAktien Report zu bestellen.
Ergreifen Sie die Chance, bevor es zu spaet ist
Für einen neuen TopAktien Report suchen wir in der aktuellen Wirtschaftslage als allererstes nach unterbewerteten Gold- und Silberaktien. Damit werden wir in den nächsten Jahren nämlich am meisten verdienen.   Weil es unterschiedliche Anzeichen für einen kurzfristigen Anstieg des Gold- und Silberpreises gibt, bietet sich jetzt vielleicht die allerletzte Chance, die besten Gold- und Silberaktien zu enorm günstigen Konditionen kaufen zu können. Wir ergreifen diese Chance darum mit beiden Händen. Vor allem auch, weil wir es für wichtig halten, unterschiedliche Gold- und Silberaktien im Portefeuille zu führen. Normalerweise das 20- bis 25-Fache des Gewinnes, jetzt nicht einmal das 10-Fache... Denn Sie sollten wissen, dass solche Aktien meistens das 20- bis 25-Fache des Jahresgewinnes notieren. Für unseren neuen TopAktien Report haben wir diesen Monat unter anderem eine Goldaktie entdeckt, die wir jetzt für nicht einmal das 10-Fache des Jahresgewinnes kaufen können. Schon allein diese einfache Tatsache sorgt für ein Kurspotenzial von 100 bis 150%! Wenn Sie eine Goldaktie selektieren, sollten Sie auf folgende Dinge achten. Entscheiden Sie sich immer für eine Goldaktie, die zu einem finanziell starken Unternehmen gehört, das bewiesen hat, Gold auf effiziente Art produzieren zu können; die Sie in diesem Moment relativ günstig kaufen können (kaufen Sie keine Goldaktie, wenn sie das 25-Fache des Jahresgewinns notiert);die zu einem Unternehmen gehört, von dem man zu recht erwarten kann, dass es seine Produktion in den kommenden Jahren erhöhen wird (z.B. ein Unternehmen, das gerade neue Minen baut); wenn Sie selber auch davon ausgehen, dass der Goldpreis in den kommenden Jahren stark steigen wird. Die Goldaktie, die wir für Sie entdeckt haben, erfüllt all diese Voraussetzungen. Das Unternehmen geht in den kommenden fünf Jahren sogar von einem Produktionsanstieg von ganzen 70% aus! Gewinn wird nicht wachsen, sondern explodieren! Selbst wenn der Goldpreis nicht weiter steigen sollte, wird der Gewinn des Unternehmens in den kommenden Jahren stark zunehmen. Sollte Gold allerdings in Richtung 3.000$ pro Unze steigen (was wir mindestens erwarten), könnte das Unternehmen jede Unze Gold für 3.000$ verkaufen. Der Verkaufspreis würde sich verdoppeln! Und der Gewinn wird also nicht wachsen, sondern explodieren. Und mit ihm der Kurs der Aktie... Ein unglaubliches Kurspotenzial Wir sind absolut davon überzeugt, dass der Goldpreis in den kommenden Jahren enorm steigen wird und dass Goldaktien von Unternehmen, die es schaffen ihre Produktion jährlich anzuheben, ein beispiellos hohes Kurspotenzial besitzen. Dass wir eine solche Aktie jetzt für nicht einmal das 10-Fache des Jahresgewinnes kaufen können, ist eine enorme Chance, die sich vielleicht kein zweites Mal bieten wird. Bestellen Sie darum schnell den neuen TopAktien Report.
Unfassbar guenstig
Ein finanziell sehr starker und schnell wachsender Silberproduzent, dessen Umsatz und Gewinn in den kommenden Jahren enorm steigen werden und der dadurch ein beispiellos hohes Kurspotenzial besitzt. Ein Goldproduzent, der jedes Jahr eine stark steigende Dividende ausschüttet. Dessen Produktion in den nächsten Jahren um ganze 67% steigen wird und der mehr als genug Geld in der Kasse hat, um seinem Areal neue Goldminen hinzuzufügen. Eine Aktie, mit der wir eine dicke jährliche Dividende und starken Kursgewinn einfahren werden. Eine supergünstige Aktie eines Unternehmens, das Öl- und Gasgesellschaften weltweit mit Geräten beliefert und andere Services leistet und so ungefähr das vielseitigste Unternehmen dieses Unternehmenssektors ist. Analysten gehen für dieses Unternehmen, schon allein für das kommende Jahr, von einem 50%igen Gewinnwachstum aus. Alle drei Aktien gehören zu Unternehmen mit enorm soliden Bilanzen. Mit viel Bargeld. Mit einer Zukunft, die trotz (oder gerade Dank sei) der aktuellen Krise ausgesprochen rosig aussieht. Die also finanziell sehr stark sind, Gewinn verbuchen und kräftiges Gewinnwachstum realisieren. Einsparungen von 33 bis 80% Solche Aktien müssten mindestens das 15- bis 20-Fache des Jahresgewinnes notieren und werden beim nächsten Gold- und Silberhype sogar bis zum 30- bis 40-Fachen des Jahresgewinnes notieren. Sie können diese Aktien jetzt für lediglich das 10-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinnes und für das 8-Fache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinnes kaufen. Das sind Einsparungen von 33 bis 80%. Das nenne ich doch mal einen schönen Preisnachlass! Fast ausverkauft! Drei superstarke Spitzenaktien zum absoluten Spotpreis. Aber aufgepasst! Einzelausgaben des "TopAktien Report" sind fast ausverkauft. Die Bestellmöglichkeit könnte jeden Moment vorbei sein. Klicken Sie hier, um den Report noch schnell zu bestellen.   P.S.: Wollen Sie den "TopAktien Report" jeden Monat als Erster in Ihrem Postfach haben? Schließen Sie dann hier ein Abonnement ab.
Wir machen eine Ausnahme für Sie
Letzte Woche erreichten uns viele Lesermails mit der Frage, ob sie den neuen TopAktien Report trotz abgeschlossener Bestellmöglichkeit doch noch bestellen könnten. Wir hantieren für Einzelausgaben eine Höchstauflage von 300 Ausgaben, weil wir nicht möchten, dass unsere Abonnenten Schwierigkeiten bekommen, weil Kurse durch zu viele Anleger beeinflusst werden, die allesamt am selben Tag eine Aktie kaufen oder verkaufen möchten. Vielleicht die letzte Chance Weil wir letzte Woche allerdings mehr Anfragen bekamen als gewöhnlich (zurückkehrende Urlauber?), haben wir uns dazu entschieden, dieses Mal doch eine Ausnahme zu machen. Einzelausgaben des Reports können ab sofort für sehr kurze Zeit wieder bestellt werden! Insbesondere auch, weil wir mehrere Anzeichen dafür erkennen, dass Gold- und Silberaktien in den kommenden Monaten stark steigen könnten und wir darum nicht wissen, ob wir noch einmal die Chance haben werden, die besten Gold- und Silberaktien zu einem Spotpreis kaufen zu können. Explosionsartiger Kursanstieg In diesem Artikel habe ich Ihnen bereits über eine Silberaktie berichtet, die aktuell lediglich das 11-Fache des Gewinnes notiert und bei der wir davon ausgehen, dass Anleger bald das 30- bis 40-Fache des Gewinnes zahlen werden. Schon allein diese einfache Tatsache ergibt über 150% Gewinnpotenzial! Weil wir zudem davon ausgehen, dass Silber in den kommenden Jahren Richtung 160$ steigen wird, sind wir davon überzeugt, dass der Kurs dieser Aktie explosionsartig steigen wird. Seien Sie schnell dabei Sie haben jetzt also noch die Chance, in solch einzigartige Aktien zu investieren. Die Bestellmöglichkeit wird nur sehr kurz gegeben sein. Seien Sie also schnell dabei. Klicken Sie hier, um den neuen TopAktien Report jetzt zu bestellen.  
Ausverkauft
In diesem Artikel habe ich Ihnen bereits vor einigen Wochen mitgeteilt, dass es diverse Anzeichen eines, schon kurzfristig, starken Preisanstieges für Gold und Silber gäbe. Den Kurstrend beider Edelmetalle können wir nun als positiv einstufen. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir in unserem aktuellen TopAktien Report zum letzten Mal unglaublich günstige Gold- und Silberaktien für Sie entdecken konnten, nimmt damit immer weiter zu. Wir suchen selbstverständlich weitern, aber... Ein stark steigender Gold- und Silberpreis lassen die Kurse solcher Aktien noch ein ganzes Stück schneller steigen, und dadurch haben wir gute Chancen, schon kurzfristig einen enormen Kursgewinn erzielen zu können. Leider sind die Einzelausgaben des TopAktien Report jetzt wirklich ausverkauft. Sie können den Report mit dieser Gold- und Silberaktie jedoch noch ergattern, indem Sie ein Abonnement abschließen. Das verschafft Ihnen letztendlich nicht nur einen Preisvorteil, sondern zudem bekommen Sie auch noch Bonus Reporte im Wert von 100€, die Ihnen zusätzlichen Gewinn ermöglichen. Doppelter Gewinn also! Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab.
Ist Facebook jetzt doch eine attraktive Aktie?
Beim Börsengang von Facebook, vor gut drei Monaten, habe ich Ihnen in diesem Artikel mitgeteilt, warum die Aktie viel zu teuer war und warum sie meiner Ansicht nach unmöglich eine gute Langzeitanlage sein konnte. Der Kurs der Aktie ist inzwischen um 50% gesunken und das war für die gängigen Medien Grund genug, der Aktie wieder etwas Aufmerksamkeit zu schenken. Uns erreichten daraufhin Lesermails, in denen wir gefragt wurden, ob Facebook inzwischen doch günstig genug für einen Kauf sei. Bei Börsengang notierte Facebook ungefähr das 72-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinnes. Wenn sich daran im Anschluss nicht viel ändert und wenn der Kurs um 50% sinkt, bedeutet das automatisch, dass die Aktien das 36-Fache des Gewinnes notiert. Jeder, der unseren kostenlosen Report gelesen hat, in dem wir Ihnen erklären, wie wir bei TopAktien unsere Aktien Selektieren, versteht direkt, dass wir niemals eine Aktie kaufen werden, die das 36-Fache des Gewinnes notiert. Noch immer viel zu teuer Erschwerend kommt allerdings noch hinzu, dass die Gewinnerwartung inzwischen korrigiert wurde. Facebook geht für dieses Jahr von einem Gewinn von 0,13$ pro Aktie aus und für nächstes Jahr von 0,43$. Das bedeutet, dass die Aktie jetzt das 150-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinnes notiert und das 45-Fache des Gewinnes des nächsten Jahres. Für mich ist Facebook daher vorläufig noch immer eine viel zu teure Aktie, um für unseren TopAktien Report in Frage zu kommen.
Wie schütze ich mich als Langfristanleger?
Was mache ich als Buy-and-Hold Anleger? Wenn ich also langfristig in Aktien investiere? Ganz einfach. Sie sollten eine Optionsstrategie in der Hinterhand haben, die Sie einsetzen können, sobald der Börsentrend sich von steigend in sinkend wendet. Oder sobald Sie, egal aus welchen Gründen, einen starken Börsenrückgang erwarten. Eine einfache Versicherung für einen kleinen Beitrag Eine einfache Optionsstrategie ermöglicht es Ihnen, sich für einen kleinen Beitrag gegen einen kräftigen Börsenrückgang zu versichern. Bei einem starken Börsenrückgang erleidet man natürlich einen Verlust im Aktienportefeuille, aber dieser wird durch den Gewinn der Optionsstrategie zu einem großen Teil wieder gutgemacht. Wenn Sie von diesem Gewinn aus der Optionsstrategie anschließend Aktien (hinzu)kaufen, während die Börse in Schutt und Asche liegt, profitieren Sie umso mehr von der Börsenerholung, die nach jedem kräftigen Rückgang eintritt. Wie muss ich das machen? Wenngleich eine solche Optionsstrategie relativ leicht ist, hat sich das Arbeiten mit Optionen für viele Anleger doch als schwierig erwiesen. Welche Optionen muss ich schreiben? Wie viele Optionen benötige ich? Wann kaufe ich? Wann verkaufe ich? Wie gebe ich eine Optionsorder auf? Allesamt Fragen, die zu Unsicherheit führen. Darum haben wir für Sie eine konkrete, leicht umzusetzende Optionsstrategie erfunden und sie im Super Options Report beschrieben. Eine lebenslang taugliche Strategie zum Freundschaftspreis Sie können die im Report beschriebene Optionsstrategie lebenslang und ohne jegliche Hilfe anwenden. Um Ihnen Sicherheit zu bieten, schicken wir Ihnen jedoch immer dann eine Nachricht, wenn wir erkennen, dass es Zeit wird zu handeln. Und wir teilen Ihnen genau mit, was wir tun. Bestellen Sie hier den Super Options Report.
Schon mal mit Ryanair geflogen?
Ich wohne in Europa und habe schon viel Erfahrung mit Ryanair. Die Leute mit Ryanair-Erfahrung, die ich kenne, verstehen wirklich nicht, warum sich überhaupt noch irgendjemand für die traditionellen Fluggesellschaften entscheidet. Und sobald man über die Ryanair Internetseite einen Flug bucht, sieht man, wie verdammt clever das Unternehmensmodel aufgebaut ist. "Diese Aktie ist vielleicht immer noch super interessant", war mein erster Gedanke, als ich im Frühjahr diesen Jahres einen Flug buchte. Nach einigen Nachforschungen habe ich es mir jedoch anders überlegt. Das Unternehmen ist erwachsen und scheint die Grenzen seines Wachstums erreicht zu haben. Zudem notiert die Aktie das 15-Fache des Gewinnes. Ryanair ist jetzt eine eher langweilige Aktie. Es ist eine Aktie, die man vor gut zehn Jahren hätte kaufen müssen. Und fünf Jahre später wieder hätte verkaufen müssen. Dann hätte man mindestens 500% Gewinn eingefahren. Jetzt es ist dafür zu spät. Überraschung! Letzten Monat erlebten wir jedoch plötzlich eine riesen Überraschung. Denn für den Freitag erschienenen TopAktien Report haben wir einen Kollegen von Ryanair entdeckt, der in einem anderen Teil der Welt tätig ist. Ein Unternehmen mit dem gleichen Format, enorm erfolgreich, enorm gewinnbringend und schuldenfrei. Der große Unterschied zu Ryanair ist der, dass das Unternehmen noch mitten in seiner Wachstumsphase steckt. Und dass es sogar mehr Wachstumspotenzial hat, als Ryanair damals hatte. Und zudem können wir die Aktie auch noch für das 10-Fache des Jahresgewinnes kaufen! Kaufen, fünf Jahre halten, dicken Gewinn einkassieren Eine supergünstige Aktie eines Unternehmens, das sich in dergleichen Phase befindet, in der Ryanair vor zehn Jahren steckte. Kaufen also, rund fünf Jahre halten und dann hunderte Prozent Gewinn einkassieren! 2001 habe ich ernsthaft darüber nachgedacht, Ryanair Aktien zu kaufen, tat es aber nicht. Ich fand die Aktie zu teuer. Ich habe das Potenzial damals nicht erkannt. Dicker Gewinn durch die Lappen gegangen. Jetzt kann ich es nicht lassen. Und darum lasse ich mir diese Chance nicht nehmen! Sie auch nicht, oder? Bestellen Sie hier schnell den nagelneuen TopAktien Report.
Diesen Fehler mache ich kein zweites Mal!
In diesem Artikel habe ich Ihnen vergangenen Montag mitgeteilt, dass wir für unseren neuen TopAktien Report einen Kollegen von Ryanair entdeckt haben, der allerdings auf einem anderen Teil der Erde tätig ist. Der Unterschied zu Ryanair liegt jedoch darin, dass die Aktie supergünstig ist und dass das Unternehmen sich noch vollends im Wachstum befindet. Ein ganzer Batzen mehr Kurspotenzial also! Das Schöne an einer solchen Aktie ist, dass sie von der Wirtschaftskrise eher profitiert. Schauen Sie sich einmal Ryanair an. Man fliegt so günstig, dass das Auto auf den etwas längeren Strecken viel teurer ist. Und langsamer. Je länger die Krise andauert, desto mehr Menschen werden von den traditionellen Fluggesellschaften zu Ryanair übergehen. Und desto mehr Unternehmen werden ihre Arbeitnehmer dazu verpflichten, Ryanair zu nutzen. Hunderte Euro pro Ticket werden auf diese Weise schnell eingespart. Die Aktie, die wir diesen Monat für Sie entdeckt haben, ist absolut günstig und hat fast genau dieselben Eigenschaften wie Ryanair vor zehn Jahren. Hätten Sie die Ryanair Aktie damals gekauft, hätte sie Ihnen mindestens 500% Gewinn beschert. Ich habe diese 500% Gewinn damals sausen lassen. Aber diesen Fehler mache ich kein zweites Mal! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Darum laufen Aktien bei Inflation gut
Ich komme noch einmal kurz auf diesen Artikel vom vergangenen Montag zurück. Darin habe ich Ihnen mitgeteilt, dass Aktien in Zeiten steigender Inflation gut laufen. Ich komme insbesondere darauf zurück, weil Ihnen das möglichweise widersprüchlich vorkommt. Ich erkläre Ihnen darum kurz und bündig, wie das sein kann.Wenn Sie eine Aktie kaufen, werden Sie mit einem kleinen Anteil Miteigentümer des Unternehmens. Und damit auch Miteigentümer der Unternehmensbesitztümer. Grundbesitz, Immobilien, Vorräte etc. Mit diesem Anteil Eigentum ist Ihre Kaufkraft schon einmal vor gelddruckenden Zentralbanken geschützt. Verdienen ohne den geringsten Aufwand Zudem haben fast alle Unternehmen Schulden auf ihren Bilanzen. Fast jedes Unternehmen hat für seine Immobilien z.B. laufende Hypotheken. Und fast immer zu einem niedrigen Festzins. In Euro oder Dollar gemessen, steigt der Wert dieser Grundbesitze und Immobilien während einer Inflation, während die laufenden Hypothekschulden sich nicht verändern. Das Unternehmen verdient also Geld, ohne etwas dafür tun zu müssen. Günstige Aktien finanziell starker Unternehmen Wenn Sie darauf reagieren und dann auch noch absichern, dass Sie in günstige Aktien finanziell starker Unternehmen investieren, die auch in Krisenzeiten weiterhin gut performen, wird es Ihnen damit als Anleger viel besser ergehen als mit einem risikoreichen Sparkonto. Mit TopAktien suchen wir kontinuierlich nach den günstigsten Aktien der stärksten Unternehmen mit der besten Performance. Investieren Sie ab jetzt vor allem in solche Aktien! Schließen hier ein Abonnement ab!
Was machen Sie, wenn die Boerse um 35% sinkt?
Stellen Sie sich einmal vor, die Börse würde in den kommenden zwei Monaten um 35% sinken. Wie würde sich das anfühlen? Ich behaupte nicht, dass das schon morgen passieren wird, denn das kann ich nicht vorhersehen. Aber dass so etwas wird wieder passieren wird, steht mit 100%iger Sicherheit fest. Wenn sie in günstige Aktien gut laufender Unternehmen investieren, können Sie eine solche Phase einfach aussitzen. Wenn Sie dabei auch noch ruhig bleiben wollen, sollten Sie Fernseher, Zeitung, Computer, I-Pad und Handy besser wegschmeißen. Denn in allen Medien werden Ihnen Katastrophenmeldungen entgegenschlagen. Versuchen Sie dann mal besonnen zu bleiben! Decken Sie Risiken ab und erzielen Sie extra GewinnSie können allerdings ganz einfach sicherstellen, dass Sie in einer solchen Phase ruhig bleiben können. Und Sie können sogar Ihre Vorteile daraus ziehen! Im Folgenden teile ich Ihnen mit, wie Sie das auf eine einfache Art und Weise hinbekommen können. Als erstes sollten Sie Ihr Aktiendepot abdecken. Das können Sie tun, indem Sie Put Optionen bei ganz egal welchem Börsenindex kaufen. Der Einfachheit halber nehme ich als Beispiel hier den Nasdaq-100 Index. Die Aktie QQQ spiegelt diesen Index wider und notiert bei ungefähr 67$. Ein idealer Kurs, um ein Aktiendepot abzudecken. Ein kurzes PraxisbeispielSie kaufen Put Optionen der QQQ Aktie. In unserem "Super Options Report" erklären wir Ihnen genau, wie Sie das machen müssen, und dann so, dass Sie damit nicht mehr als ungefähr 2% Ihres Anlagevermögens riskieren. Sie kaufen eine Put Option QQQ 66$ und der Kurs liegt ungefähr bei 2,00$. Sie zahlen also 200$. Wenn die Börse um 35% sinkt, sinkt der Kurs der QQQ Aktie von 67$ auf 44$. Der Wert der Put Option wird von den aktuellen 2,00$ auf ungefähr 22,50$ steigen. Sie verkaufen und erhalten 2.250$. Pro gekaufte Option machen Sie in dieser Situation also ungefähr 2.050$ Gewinn. Diese 2.050$ Gewinn werden den Verlust in Ihrem Aktienportefeuille (größtenteils) ausgleichen. Von 200$ auf 3.460$In dieser Situation gibt es noch ein kleines Extra. Sie haben Ihre Put Option verkauft 2.250$ verkauft und verfügen somit über 2.250$ die Sie erneut anlegen können. Zeitgleich ist die Börse stark gesunken. Und somit herrscht gerade ein idealer Zeitpunkt für den Kauf von Aktien. Steigt die Börse danach wieder zurück zum alten Niveau, dann werden die $2250 auf $3460 wachsen. Ihre ursprüngliche Investition von $200, um nicht Opfer des enormen Börsensinkens zu werden, ist somit auf $3460 gewachsen. Fünf konkrete SchritteNatürlich können Sie nicht einfach zu jedem x-beliebigen Zeitpunkt jede x-beliebige Put Option kaufen. Darum haben wir den "Super Options Report" für Sie verfasst. Darin nennen wir Ihnen fünf konkrete Schritte, mit denen Sie diese Strategie auf durchdachte Art anwenden können. Wir sagen Ihnen, wann wir die Strategie aktivieren, wie Sie berechnen, wie viele Optionen Sie benötigen, welche Optionen Sie am besten kaufen, und wie Sie eine Options Order aufgeben. Und um Ihnen eine extra Sicherheit zu bieten, schicken wir Ihnen im ersten Jahr jedes Mal dann eine E-Mail, wenn wir das Signal bekommen, die Strategie zu aktivieren. In 30 Jahren noch genauso anwendbar wie heuteDiese fünf Schritte können Sie jetzt anwenden, aber sie sind auch in 10, 20 oder 30 Jahren noch genauso anwendbar wie aktuell. Ich denke daher auch, dass jeder Anleger eine solche Strategie in seiner “Werkzeugkiste” haben sollte. Gerade weil wir dieses Thema so enorm wichtig finden, bieten wir Ihnen diese einfache, lebenslang anwendbare Strategie zum absoluten Freundschaftspreis! Bestellen Sie hier den "Super Options Report".     PS: Ich teile Ihnen oben mit, wie wichtig es ist, ausschließlich in günstige Aktien sehr gut laufender Unternehmen zu investieren. Bei einem TopAktien Abonnement bekommen Sie den "Super Options Report" als kostenlosen Bonus. Klicken Sie hier für ausführlichere Informationen.
Sei dir bewusst, worin du anlegst. Und warum.
Es fällt uns auf, dass viele Anleger eine Aktie kaufen und nicht wissen warum. Außer natürlich, dass sie auf Kursgewinn hoffen. Wir merken sogar oft, dass manche Leute, die Aktien aus unserem "TopAktien Report" kaufen, dies blind tun. Dass sie sich also nicht einmal die Mühe machen, nachzulesen, warum wir eine Aktie ausgewählt haben. Obwohl wir doch bei jeder ausgewählten Aktie ausführlich beschreiben, warum diese Aktie unseren Auswahlkriterien entspricht, warum es sich um ein finanziell starkes Unternehmen handelt, warum die Aktie spottgünstig ist und warum unsere Erwartungen für die nächsten Jahre positiv sind. Alles inklusive der harten Fakten und Links zu den Quellen, aus denen wir unsere Informationen hergeholt haben. Zwei simple Fragen Zuallererst sollten Sie erst einmal gar nicht an den Kursgewinn denken. Wenn Sie eine Aktie kaufen, dann werden Sie zu einem sehr kleinen Anteil tatsächlich Eigentümer von einem Unternehmen. Und um zu entscheiden, ob das eine gute Idee ist, stellen Sie sich einmal die folgenden zwei Fragen: 1. Handelt es sich hierbei um eine Firma, bei der ich ruhigen Gewissens eine    zeitlang Eigentümer sein kann? 2. Wenn die Antwort auf Frage 1 positiv ausfällt, ist dann der Preis, den ich für eine    Aktie bezahlen muss, niedrig genug? Um die Antwort auf Frage 1 zu finden, brauchen Sie überhaupt nicht auf den Kurs der Aktie zu sehen. Sie müssen wissen, ob das Unternehmen gut dasteht, ob es finanziell stark ist und ob es einen logischen Grund zur Erwartung gibt, dass die kommenden Jahre günstig sein werden. Gratisreport mit all unseren Auswahlkriterien Um zu entscheiden, ob es für Sie eine gute Entscheidung ist, Abonnent von TopAktien zu werden, ist es wichtig, dass Sie erst für sich selbst bestimmen, ob Sie sich in der Art, wie wir die Aktien auswählen, wiederfinden können. Wir bieten Ihnen einen Gratisreport, in dem wir Ihnen genau erläutern, welchen Anforderungen eine Aktie genau entsprechen muss, um in unsere engere Auswahl zu kommen. Bestellen Sie diesen Gratisreport hier und lesen Sie ihn besonders kritisch durch! Wenn Sie nach der Lektüre von diesem Report den Schluss ziehen, dass wir auf eine durchdachte und transparente Art spottgünstige Aktien von sehr gut dastehenden Unternehmen auswählen, dann ist es eine gute Idee, ein Abonnement auf TopAktien aufzunehmen. Keine Arbeit, wohl volle Kontrolle Dabei gilt selbstverständlich, dass Sie als Abonnent bei jeder von uns ausgewählten Aktie den Report mit unseren Auswahlkriterien zurate ziehen können und kontrollieren können, ob diese Aktie auch wirklich den Kriterien entspricht. Als TopAktien Abonnent überlassen Sie also die Sucharbeit uns, aber Sie wissen jederzeit, worin Sie anlegen und vor allem, warum Sie eine bestimmte Aktie kaufen. Sie haben also nicht die Arbeit, aber wohl die volle Kontrolle darüber, wo Sie anlegen. Ideal, oder? Melden Sie sich hier für ein Abonnement an.
Es ist uns im vergangenen Jahr nicht einmal geglückt
Ich komme noch einmal auf den ersten Artikel in diesem Newsletter zurück. Ich schrieb darin dass es (gefühlt) nur sehr selten geschieht, dass wir für unseren "Topaktien Report" eine Aktie entdecken, von der der Kurs niedriger ist als der intrinsische, also fassbare Wert des Unternehmens. Gerade habe ich mir noch einmal die "Topaktien Reporte" von den vergangenen zwölf Monaten angesehen, und ich kann Ihnen sagen, dass uns dies im vergangenen Jahr nicht einmal geglückt ist. Wir haben also in einem ganzen Jahr nicht einmal solch eine Aktie entdecken können. So selten ist sie also! Klicken Sie hier, um von dieser einzigartigen Situation zu profitieren.
Ich möchte es Ihnen nur mitteilen...
Vergangenen Freitag war für mein Gefühl ein seltsamer Börsentag. Deshalb hier eben ein kurzer Bericht an einem Tag, an dem wir normalerweise keinen Newsletter versenden. Die Börse an der Wall Street sank Freitag um gut ein Prozent. Trotz positiver Zahlen vom Arbeitsmarkt. Wenn Kurse auf positive Nachrichten hin sinken, ist das oft ein Zeichen dafür, dass die Börse entschieden hat, dass sie sinken will. Gestern blieb die Börse fast unverändert. Ich habe heute Morgen auch kurz nach den Kursgrafiken der größten amerikanischen Börsenindizes geschaut. Und ein paar kurze technische Analysen durchgeführt. Und ich sehe beim Dow Jones (Ticker DIA) und beim Nasdaq-100 (Ticker QQQ) eine stark negative Divergenz zwischen dem Kurstrend und den Indikatoren, die die Geldströme wiedergeben. Die Kurse von DIA und QQQ notieren noch gerade unter dem 50 Tage Durchschnitt, während die Geldstromindikatoren, nach denen ich sehe, schon enorm weiter gesunken sind. Eine negative Divergenz ist ein Anzeichen dafür, dass an der Börse eine Talfahrt einsetzen wird. Damit haben wir also zwei Indikatoren. Kurse, die auf positive Nachrichten hin fallen, und eine Kursgrafik, die nicht wirklich gut aussieht. Die kurzfristige Entwicklung ist an der Börse sehr schwer vorauszusagen. Vor allem jetzt, wo die Zentralbanken eine so große Rolle in der Beeinflussung der Börsen spielen. Aber ich sehe nicht oft derart starke Anzeichen für eine (heftige) Börsentalfahrt oder Börsenkorrektur. Es muss auch absolut nicht das Ende der Welt zu bedeuten. Und es bleibt natürlich nur eine Indikation. Aber es scheint mir doch ganz gut zu sein, eine Strategie zu haben, die das Portfolio zeitweise schützt. Mit dem "Super Options Report" haben Sie eine derartige Strategie immer zur Hand. Jetzt, aber auch in 10, 20, 30 Jahren. Und Sie wissen immer genau, was zu tun ist. Klicken Sie hier, um den Report zu bestellen.
Rabatte bis zu ganzen 72 Prozent
Ein finanziell grundsolides Unternehmen, das so in seinem Nischenmarkt spezialisiert ist und das derart volle Auftragsbücher hat, dass bereits jetzt ein ordentlicher Umsatz für die nächsten Jahre garantiert ist. Fast ohne Risiko, spottgünstig und ein Kurspotential von ganzen 400%.   Ein Unternehmen aus dem Bereich 'Specialty Chemicals', das weltweit (auch in D und CH) aktiv ist und derart clever auf weltweite makro-ökonomische Trends einspielt, dass sein Umsatz und Gewinn jedes Jahr stärker wachsen. Krise hin oder her. Das bereits 27 Jahre lang ohne Unterbrechung Dividende auszahlt und seine Dividende noch nie herabgesetzt hat. Wohl aber erhöht! Und eine spottgünstige Aktie von einem Unternehmen, das weltweit Sprach- und Datenkommunikationsdienste via Satellit anbietet. Von dem der Quartalsgewinn um 44% wuchs, während gleichzeitig die Aktie weit unter dem der fassbaren Wert notiert. Und damit ein enormes Kurspotential ohne Risiko hat. Alle drei Aktien von Unternehmen mit einer sehr soliden Bilanz. Mit viel Geld in der Kasse. Mit einer Zukunft, die trotz (oder gerade wegen) der aktuellen Krise sehr rosig aussieht. Die also finanziell grundsolide sind, Gewinn machen und enormen Gewinnzuwachs realisieren. Bis zu 72% Rabatt Schon von der PEG-Ratio gehört? Eine Aktie von einem Unternehmen, das pro Jahr 25% Gewinnzuwachs realisiert, müsste 25-mal den Kurs notieren. Sie können solche Aktien jetzt für nur 8,4-mal den für dieses Jahr erwarteten Gewinn und 7,1-mal den für nächstes Jahr erwarteten Gewinn kaufen. Das ergibt Rabatte bis zu 72%! Fast ausverkauft! Drei grundsolide Superaktien für einen absoluten Spottpreis. Aber passen Sie auf! Die einzelnen Ausgaben des "TopAktien Reports" haben schon fast ihr Maximum, das wir verkaufen wollen, erreicht. Die Anmeldungen können jeden Moment geschlossen werden. Klicken Sie deshalb schnell hier, um ihn noch zu bestellen.
Fassbarer Wert und Verborgenes
Fassbarer WertVorige Woche berichtete ich in diesem Artikel über eine Aktie, die wir diesen Monat für unseren "TopAktien Report" entdeckt haben und die weit unter dem Buchwert, sprich dem fassbaren Wert des Unternehmens, notiert.   Wir erhalten regelmäßig Anfragen von Lesern, wie man den Buchwert einer Aktie bestimmt. Und Fragen von Abonnenten, warum der Buchwert pro Aktie, die wir in unserem "TopAktien Report" nennen, oft sogar niedriger ist als auf diversen Finanzwebsites angegeben. Letzteres hängt damit zusammen, dass es noch Dinge im Verborgenen gibt, die wenige Anleger berücksichtigen. Und die wir selbstverständlich ans Licht holen. In unserem gratis Report mit fünf konkreten Tipps zur Auswahl der besten Aktien erklären wir, wie man den Buchwert einer Aktie bestimmt und mit welchen verborgenen Dingen man als Anleger jederzeit rechnen muss. Und weil wir auch nur ganz normale Menschen sind, ist der Report ohne komplizierte Fachtermini, also in normaler Menschensprache geschrieben. Bestellen Sie den gratis Report hier.
Ausverkauft
Vergangenen Donnerstag schrieb ich bereits, dass wir bei den Ausgaben des "TopAktien Report" schon fast an unserem Maximum angekommen sind. Wir müssen nun leider sagen, dass es keine weiteren Ausgaben mehr gibt. Sie können den Report mit diesen drei fantastischen, spottgünstigen Aktien nur noch bekommen, indem Sie sich für ein Abonnement anmelden. Hinzukommt noch der Vorteil, dass ein Abonnement unterm Strich günstiger ist und dass Sie jeden Monat als allererster den neuen "TopAktien Report" in Ihrer Mailbox haben. Zwei große Vorteile Aber daneben bekommen Sie noch einen viel größeren Vorteil! Denn Sie erhalten als Bonus den Anleihenreport, der in den kommenden Jahren geschätzt hunderte Prozente an Gewinn bringen wird und den "Super Options Report", mit dem Sie sich jederzeit gegen große Börsentalfahrten schützen können. Sie wollen in die günstigsten Aktien von den finanziell stärksten und am besten dastehenden Unternehmen investieren? Nehmen Sie ein Abonnement auf den TopAktien Report!
Und hier ein besonders einzigartiger Extratipp
Vor zwei Jahren machten die Betrugsgerüchte um chinesische Aktien die Runde. Bei einigen Firmen wurde tatsächlich ein Betrug festgestellt. Die SEC schien dabei natürlich zu schlafen, was erneut beweist, dass man nicht darauf vertrauen kann, dass eine Kontrollinstanz der Regierung ihre Arbeit ordnungsgemäß ausübt. Und bei vielen chinesischen Goldaktien war überhaupt keine Rede von Betrug; der Aktienkurs bekam allerdings einen gehörigen Knick. Die Guten mussten unter den Bösen leiden. In den letzten zwei Jahren sahen wir bei einigen dieser Aktien, dass die Geschäftsführer durch diese Geschäftsabläufe frustriert wurden und das Unternehmen von der Börse nahmen. Also eine Übernahme, wobei wir unserer Meinung nach einen viel zu geringen Kurs für die Aktie bekamen. Sehr frustrierend. 50% Dividende Aber bei einer Aktie hat die frustrierte Direktion eine andere Lösung gefunden. Einfach eine sehr hohe Dividende ausschütten! Das haben sie bereits seit zwei Jahren getan. Und auch im letzten Jahr. Und der Betrieb erwirtschaftet weiter Gewinn und bleibt deshalb finanziell bärenstark. Aber vor einigen Wochen gab der Betrieb eine echte Mega-Dividende bekannt. Die Dividende beträgt nur 50% des aktuellen (viel zu niedrigen) Kurses! Mega-Dividende + starker Kursanstieg in kurzer Zeit Donnerstag haben wir diese Aktie als Extra-Tipp an unsere TopAktien-Jahresabonnenten geschickt, als Teil der VIP-Behandlung, die dazu gehört. Sie werden die 50% Dividende mitnehmen. Dabei erwarten wir für diese Aktie einen raschen Kursanstieg in kurzer Zeit, weil Anleger diese Aktie jetzt tatsächlich als Hoch-Dividenden-Aktie ansehen. Wenn die Börse noch einige Punkte nach unten fällt, ist die Chance groß, dass wir noch einige kleine günstige Perlen entdecken, die wir als extra Tipp an unsere Jahresabonnenten schicken werden. Spottbillige Aktien von finanziell bärenstarken, gut funktionierenden Unternehmen? Und zusätzlich diese Art von zusätzlichen Tipps erhalten? Melden Sie sich dann hier für ein Jahresabonnement von TopAktien an!
Ein guter Zeitpunkt um stark zu profitieren
Letzten Montag habe ich eine E-Mail an unsere "Super Options Report"-Abonnenten geschickt, in der ich berichtete, das es eine gute Idee sein könnte, den erzielten Gewinn aus den bis Mitte Oktober eingenommenen Positionen zu nehmen, dann abzuwarten, bis sich die Börse etwas erholt hat, um dann eine neue Position einzunehmen.   Das scheint eine ideale Taktik zu werden. Geringe Handelsvolumen, miese Kursgrafik Am vergangenen Montag stieg der Handel deutlich an. Wenn der Handel nach einer Schwächeperiode so deutlich steigt, sind die Handelsvolumen normalerweise hoch. Am Montag waren sie auffällig niedrig, am Dienstag niedriger und am Mittwoch war es noch weniger. Das ist eine erstes Anzeichen dafür, dass diese Wiederbelebung nicht lange anhalten wird. Daneben gilt, dass die Kursgrafiken, vor allem für DIA (Dow-Jones ETF) en QQQ (Nasdaq-100 ETF) äußerst mies aussehen. Eine deutlich negative Divergenz zwischen Geldstrom und Kursverlauf. Was sind die positiven Nachrichten? Ich kann keine großen Meldungen entdecken, die gestern den guten Börsentag verursachten. Es war eine rein technische Wiederbelebung. Und ich sehe auch nicht, welche positiven Nachrichten die Anleger kurzfristig optimistisch machen können. Der Dow notiert jetzt 12.835. Eine weitere Belebung von mehr als 1% in Richtung 13.000 wäre logisch, aber dann stößt der Index auf einen Widerstand. Und die Chance auf einen Rückgang in Richtung 12.100 (Tiefstand 1. Juni) ist sehr groß. Guter Zeitpunkt, (noch) auf sinkende Kurse einzugehen Diese Woche der Börsenerholung ist, was mich betrifft, auch ein guter Zeitpunkt, das Aktienportefeuille zu schützen. Im "Super Options Report" erläutern wir Ihnen, wie konkret und einfach das möglich ist. Klicken Sie hier, um schnell zu bestellen. Zudem ist die kommende Woche ideal, mit dem MontagTrader-Trend zu beginnen. Es gibt meiner Meinung nach keine bessere Möglichkeit, von der nächsten Börsenschwäche und der anschließenden Erholung zu profitieren. Die Anmeldung kann jederzeit geschlossen werden. Melden Sie sich deshalb hier schnell an!
Ausverkauft
Letzten Montag habe ich bereits geschrieben, dass wir, was Einzelausgaben unseres "Top Aktien Report" betrifft, fast unsere maximale Auflage erreicht haben. Wir  müssen Ihnen heute mitteilen, dass Einzelausgaben leider nicht mehr vorhanden sind. Sie können den Report mit diesen drei großartigen, spottbilligen Aktien (mit Megarabatt bis 75%) nur noch erhalten, wenn Sie ein Abonnement abschließen. Jeden Monat als erster Hinzukommender Vorteil ist, dass ein Abonnement letztendlich günstiger ist und dass Sie den neuen "Top Aktien Report" jeden Monat als erster in Ihrer Mailbox finden. Ein riesiger zusätzlicher Vorteil Zudem verschafft Ihnen ein Abonnement einen noch viel größeren Vorteil! Sie bekommen als Bonus nämlich unter anderem den Anleihenreport, mit dem Sie unglaublich kräftig vom Zerplatzen einer historischen Blase profitieren werden. In die günstigsten Aktien der finanziell stärksten und besten Unternehmen investieren? Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab!
Welcher Bank noch vertrauen?
Diese Frage stellen mir Leser regelmäßig. Letzte Woche noch. Und ich kann diese Frage nicht beantworten. Erstens, weil wir nicht alle Jahresabrechnungen aller Banken weltweit durchforsten können. Und zweitens würde ich, wenn ich die Jahresabrechnungen doch einsehen könnte, den von Banken veröffentliche Zahlen keinen Glauben schenken. Nehmen wir die Deutsche Bank doch einmal als Beispiel. Wenn Sie sich diesen Link ansehen, finden Sie auf Seite 16 die der DB publizierte Bilanz vom 30. September 2012. Das Eigenvermögen der Deutsche Bank Schauen Sie sich zuerst die Gesamtbilanz an. € 2.185.646.000.000 . Bzw. 2.186 Milliarden Euro. Bzw. gut 2,2 Billionen Euro. Die DB ist somit größer als die gesamte deutsche Wirtschaft. Wie die deutsche Regierung eine Garantie auf Sparguthaben versprechen kann, ist mir ein echtes Rätsel. Aber dazu ein anderes Mal mehr… Die DB gab ein Eigenvermögen (also Besitze minus Schulden) von 57 Milliarden Euro an. Und das sind lediglich 4,6% des Gesamtbesitzes der DB. Ein Verlust von 4,6% auf ausstehende Anlagen/Kredite würde also ausreichen, um das gesamte Eigenvermögen der DB auszulöschen. Die offiziellen Zahlen sind meiner Ansicht nach nicht wirklich vertrauenswürdig. Dann schaue wir uns noch kurz den Besitz der DB an. Ich sehe dort die folgenden drei Posten. Alle drei sind meiner Ansicht nach Anlagen, die gemeinsam satte 58% der DB Gesamtbilanz ausmachen: Trading Assets:  256 Milliarden Euro.  Positive market values from derivative financial instruments:  806 Milliarden Euro. Financial Assets designated at fair value through profit and loss : 203 Milliarden Euro. Da frage ich mich drei simple Dinge: Zu welchen Preisen stehen CDOs und RMBS (die wertlosen Hypothekanleihen) in der Bilanz? Und südeuropäische Staatsanleihen? Was passiert, wenn die DB irgendwann Kursverluste für die riesige Sammlung Staatsanleihen stecken hinnehmen muss, wenn der unvermeidbare Zinsanstieg auf selbige eintritt? Und wie hoch wird der Verlust noch ausfallen, den die DB auf ihre ausstehenden (Hypothek)Kredite hinnehmen muss durch Hausbesitzer, die ihre Hypotheken nicht mehr anzahlen können, oder durch Unternehmen, die pleitegehen und ihre Kredite nicht abzahlen? Zudem wissen wir noch, dass viele Banken einige Geschäfte off-balance sheet geregelt haben, bzw. nicht in die Bilanz aufnehmen. Derivate, wie z.B. Credit Default Swaps. Die Herausgeber selbiger (Banken) können damit enorme Verluste erleiden. Ich weiß nicht, ob die DB Dinge außerhalb der Bilanz belässt, aber ich glaube auch nicht daran, dass sie es nicht tut. Mein Fazit: Die Bilanz, wie in der Jahresabrechnung veröffentlicht, ist nicht besonders vertrauenerweckend, den 4,6% Eigenvermögen ist viel zu wenig. Zudem glaube ich nicht, dass die Zahlen, die die Besitztümer widergeben, den tatsächlichen Wert dieser Besitztümer widerspiegeln. Des Weiteren glaube ich nicht, dass eine Bank nicht doch irgendwo off-balance sheet -'Dinge' verbirgt. Die DB ist nur ein Beispiel. Dieselben Fragen müsste man sich meiner Ansicht nach bei jeder anderen Bank auch stellen. Die veröffentlichten Zahlen sind schon schlecht, aber ich nehme der Bank auch diese, ohnehin schon schlechten Zahlen nicht ab. Wie ich mit meinem Ersparten mache? Zum Teil auf ein Goldkonto. Denn das ist nicht so risikobehaftet, wie Erspartes auf einem Bankkonto. Hinzukommt der Vorteil, dass man Gold und Silber in Schließfächern politisch stabiler Länder, wie der Schweiz oder Singapur aufbewahren lassen kann. Und zum Teil beim weltweit günstigsten Broker. Er besitzt 15% Eigenvermögen und hat bereits bewiesen, dass er mit dem Geld seiner Kunden nichts Verrücktes anstellt. Mit TopAktien investieren Sie in die günstigsten Aktien der besten Unternehmen. Aber wir schicken Ihnen auch einen Bonusreport, in dem wir Ihnen alles über den weltweit günstigsten und vertrauenswürdigsten Broker erklären. Schließen Sie hier ein Abonnement ab.
94% innerhalb eines guten halbes Jahres
Mittwoch haben wir für TopAktien ein Verkaufssignal verschickt. Es ging um die Energieaktie Synergy Resource Corp. (SYRG). Wir haben die Aktien am 1. Juni selektiert, als sie 2,65$ notierte. Mittwoch haben wir die Aktie für 5,14$ verkauft. Das ist ein Gewinn von 94% in einem guten halben Jahr. Die Gewinnerwartung für SYRG wurde im vergangenen Quartal erheblich abwärts korrigiert, obwohl der Kurs nur weiter gestiegen ist. Dadurch notiert die Aktie jetzt gut das 17-Fache des für 2013 erwarteten Gewinnes, und wir können die Aktie nicht länger günstig nennen. Ungeachtet einer Abwärtskorrektur der Gewinnerwartung doch ein schneller und starker Gewinn von 94%. Wenn Sie in wirklich supergünstige Aktien investieren, kann auch das einfach so mal passieren! Besser Aktien die doch spottbillig sind Schnell den Gewinn einfahren, denn mit dem freigewordenen Geld investieren ich lieber in Aktien, die aktuell doch noch spottbillig sind. Wie z.B. die Aktien aus unserem aktuellen TopAktien Report. Einzelausgaben gibt es leider nicht mehr. Aber Sie können den Report mit diesen drei fantastischen, spottbilligen Aktien (mit Megarabatt bis 67%) noch ergattern, wenn Sie ein Abonnement abschließen. Ein riesiger zusätzlicher Vorteil Zudem verschafft Ihnen ein Abonnement einen noch viel größeren Vorteil! Sie bekommen als Bonus nämlich unter anderem den Anleihenreport, mit dem Sie unglaublich kräftig vom Zerplatzen einer historischen Blase profitieren werden (siehe Artikel). In die günstigsten Aktien der finanziell stärksten und besten Unternehmen investieren? Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab!
Stellen Sie sich vor, Sie seien ein Goldproduzent
Stellen Sie sich vor, Sie seien ein Goldproduzent. Sie produzierten 100 Unzen Gold und können diese für 1.600$ pro Unze verkaufen. Ihre Kosten lägen bei 100.000$ pro Jahr und dadurch würden Sie 60.000$ Gewinn erwirtschaften. Ein Jahr später produzierten Sie 10% mehr Gold, aber der Goldpreis wäre gleichbleibend. Ihr Umsatz stiege um 10% auf 176.000$. Ihre Kosten stiegen um 5% auf 105.000$. Sehr gut, denn dadurch wäre Ihr Gewinn um ganze 18% auf 71.000$ gestiegen. Aber was wäre, wenn der Goldpreis stark zunähme? Zum Beispiel auf 3.000$ pro Unze? Sie produzierten dann nach wie vor 110 Unzen und erzielten damit einen Umsatz von 330.000$. Das sind satte 154.000$ mehr als im Beispiel oben. Aber jetzt kommt's! Für diese 154.000$ Umsatz müssten Sie nicht mehr Leistung erbringen! Sie müssten dafür keinen Euro extra ausgeben. Ihre Kosten stiegen um 5% auf 105.000$. Ihr Gewinn stiege dadurch auf ganze 225.000$. Ihr Gewinn wäre durch den Anstieg des Goldpreises um satte 275% gestiegen! Von 60.000$ auf 225.000$. Ein enormes Kurspotenzial Ich hoffe, dass dieses kleine Rechenbeispiel Ihnen gut zeigt, dass ein starker Anstieg des (z.B.) Goldpreises einen großen Einfluss auf den Gewinn eines gut laufenden Produzenten haben kann. Und damit auf den Kurs einer Aktie. Hinzukommt weiter, dass die Realität unserer Meinung nach noch viel besser aussehen wird. Denn wir erwarten, dass der Goldpreis noch weit über 3.000$ steigen wird. Zunehmende Produktion, steigender Goldpreis und ein Hype Im aktuellen TopAktien Report finden Sie unter anderem Aktien eines Goldproduzenten, dessen Produktion dieses Jahr schon um 30% zunehmen wird. Können Sie sich vorstellen, wie schnell der Kurs der Aktie explodieren wird, wenn außerdem auch der Goldpreis kräftig steigen wird? Und wenn Anleger auch noch bereit sein werden, das 30- bis 40-Fache des Gewinns für diese Aktie hinzublättern? Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report!
Gold und Silber - Manipulation?
Uns erreichen viele Leserfragen in Bezug auf mögliche Manipulationen des Gold- und Silberpreises. Insbesondere durch große amerikanische Kreditbanken wie JP Morgan. Unten finden Sie ein sehr interessantes Interview mit Bill Murphy und Chris Powell vom Gold Anti-Trust Action Committee, bzw. GATA. Das Interview läuft von Minute 2:45 bis 13:15 und von Minute 15:30 bis 24:00. Es ist mehr als sehenswert! Achten Sie vor allem auf die Aussage Bill Murphys am Ende des Interviews.    Und hier dann noch ein kleines Stück aus einem Interview mit Superinvestor Kyle Bass. Er spricht nicht direkt von Manipulation, aber er erzählt, was er getan hat (und warum), um einer solchen Manipulation nicht zum Opfer zu fallen.   Wenn Sie Kyle Bass gut zuhören, wissen Sie gleich, wozu diese Manipulation führen wird und welchen Einfluss das auf den Preis von Gold und Silber haben wird.    Beide Interviews gesehen? Lesen Sie jetzt noch einmal diesen Artikel, in dem ich beschreibe, welchen Einfluss ein starker Anstieg des Goldpreises auf den Kurs einer supergünstigen und sehr starken Goldaktie hat. Er wird unglaublich schnell steigen. Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report, so lange er noch zu haben ist!
Gib mir mein Gold!
Ich hoffe, Sie haben die Clips, die ich Ihnen am Freitag geschickt habe, aufmerksam angeschaut. Die beiden Herren der GATA geben ein interessantes Bild davon, wie Zentralbanken das Ganze u.a. mithilfe von JP Morgan manipulieren. Und wenn Sie sich anschließend Kyle Bass angeschaut haben, wissen Sie nun, wie diese Manipulation ablaufen wird. Er beschreibt uns, dass die COMEX (Rohstoffbörse) offene Goldpositionen im Wert von 80 Milliarden Dollar besitzt, aber echtes Gold lediglich in einem Wert von 2,7 Milliarden Dollar. Nur 3,3% der offenen Goldpositionen werden durch physisches Gold gedeckt. Hier noch einmal das Gespräch zwischen Kyle Bass (KB) und dem Leiter der Abt. Warenversand (LW) der Rohstoffbörse COMEX: KB: Was passiert, wenn 4% der Menschen ihr Gold verlangen? LW: Oh Kyle, das wird niemals passieren. Wir müssen meistens nicht einmal 1% aushändigen. KB: Aber was, wenn es doch passiert? LW: Ach, der Goldpreis regelt alles. KB: Danke, gib mir mein Gold. Wie das enden wird Die Manipulation wird vorüber sein, sobald mehr Anleger/Hedge Fonds Manager es Kyle Bass gleichtun. Wenn sie ihr Gold verlangen. Dann werden weit mehr als 4% der offenen Positionen verlangt werden und die COMEX wird nicht liefern können. Gold und Silber Richtung Stratosphäre Panik wird ausbrechen bei jedem, der in Gold-Futures und Gold ETFs investiert. Sie alle werden ihr Gold ausgehändigt haben wollen. Das Gold wird es geben und der Preis des Goldes wird erst in den Himmel schießen, dann in die Troposphäre und dann Richtung Stratosphäre. Der Anstieg wird beispiellos sein. Und mit Silber wird dasselbe passieren. Gold wird nicht mehr lieferbar sein und Anleger werden anstelle dessen massenhaft Goldaktien kaufen. Sie werden ohne mit der Wimper zu zucken das 30-, 40- oder sogar 50-Fache des Jahresgewinns zahlen. Jetzt noch supergünstig - aber wie lange noch? In unserem neuen TopAktien Report finden Sie u.a. eine Goldaktie, die jetzt noch supergünstig ist. Sie notiert lediglich das 7-Fache des Jahresgewinns, obwohl der Gewinn allein dieses Jahr um 50% zunehmen wird. Ich muss Ihnen vermutlich nicht vorrechnen, wie unvorstellbar hoch das Kurspotenzial dieser Aktie ist. Sie können sie jetzt noch supergünstig kaufen! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Michael Burry: Ackerland und Gold
Erinnern Sie sich noch an diese Rede von Michael Burry, die ich Ihnen vor zwei Wochen geschickt habe? In einem anderen Interview sagte er, dass er heutzutage den Großteil seines Geldes in Gold und produktives Ackerland investiert hat. Und das ist eine sehr gute Idee! Über Gold habe ich Ihnen oben bereits ausführlich berichtet. Agrarpreise (und damit Nahrungsmittelpreise) werden in den kommenden Jahren enorm steigen. Da gibt es kein Entkommen. Landwirtschaft wird in den nächsten zehn bis zwanzig Jahren ein absoluter Wachstumssektor werden. Steigende Weltbevölkerung, steigende Fleischnachfrage, sinkende Zahl der Landwirte. Kleines Problem Das Problem allerdings ist, dass ein normaler Anleger an einem Dienstagmittag nicht mal eben so ein Stück produktives Ackerland kaufen kann. Als normaler Anleger sollte man daher auf andere Art von dieser Entwicklung profitieren. Ich habe Ihnen letzte Woche bereits ausführlich von der fantastischen Goldaktie berichtet, die wir für unseren neuen TopAktien Report entdeckt haben. Außerdem haben wir eine Aktie eines ausgesprochen starken Unternehmens entdeckt, das in DEN zwei Wachstumssektoren der kommenden zehn Jahre tätig ist: Landwirtschaft und Minenbau. Verschleißteile = Garantierter Umsatz Das Unternehmen versorgt diese Sektoren mit Bauteilen. Es ist sogar noch besser: Es liefert Bauteile, die im täglichen Gebrauch schlichtweg verschleißen. Sie müssen also regelmäßig ersetzt werden. Wir haben also eine supergünstige Aktie eines Unternehmens, dessen stabiler Umsatz/Jahresgewinn fast garantiert werden kann. Zudem werden wir noch durch die steigendende Nachfrage in diesen beiden Spitzensektoren profitieren. Und darum wird der Gewinn in den nächsten Jahren stark zunehmen. Und das bei einer Aktie, die lediglich das 8-Fache des Jahresgewinns notiert! Beispiellos hohes Kurspotenzial Eine fantastische Goldaktie und eine superstabile Wachstumsaktie, die in DEN zwei Wachstumssektoren der kommenden Jahre tätig ist. Aktien, die Sie jetzt noch zu einem Spottpreis kaufen können. Das Kurspotenzial ist daher auch beispiellos hoch. Vielleicht werden wir damit sogar mehr Rendite erzielen als Michael Burry. Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report bevor es zu spät ist!
Worauf Sie ganz besonders gut achten sollten
Uns erreichen regelmäßig Lesermails, in denen unsere Meinung zu einer bestimmten Aktie erfragt wird. Eine Frage zu einer Aktie aus dem Portefeuille oder zu einer Aktie, die sie als Tipp bekommen haben. Wir dürfen und können dazu jedoch absolut keine persönliche Empfehlung aussprechen. Und wir geben unsere Meinung daher auch nicht preis. Wenn Sie bei einer bestimmten Aktie wissen möchten, ob wir sie selektieren würden, können Sie jederzeit unseren gratis Report zu Rate ziehen und die Aktie mit den Anforderungen vergleichen, die eine Aktie unserer Ansicht nach erfüllen muss, um selektiert zu werden. Die wichtigsten Dinge kompakt Im Folgenden nenne ich die wichtigsten Anforderungen, die eine Aktie unserer Ansicht nach erfüllen muss: Das Unternehmen muss Gewinn machen. Jährliches Gewinnwachstum muss erwartet werden. Es müssen logische Gründe für positive Zukunftsaussichten herrschen. Das Unternehmen muss finanziell gesund sein, also weit mehr Besitz als Schulden verbuchen. Das Unternehmen muss ausreichend Kassengeld besitzen. Die Aktie muss günstig sein, bzw. weniger als das 15-Fache des Jahresgewinns notieren. Ich komme noch kurz auf die Goldaktie zurück, über die ich in diesem Artikel berichtete. Und ich wende dabei die oben genannten Anforderungen an. Das Unternehmen macht Gewinn. Es wird starkes Gewinnwachstum erwartet. Es gibt logische Gründe für positive Zukunftsaussichten, denn die jährliche Produktion wird stark zunehmen und es gibt logische Gründe, um von einem Anstieg des Goldpreises ausgehen zu können. Es gibt sogar gute Gründe, einen Goldhype zu erwarten. Das Unternehmen hat dreimal mehr Besitz als es Schulden schreibt. Es hat mehr als genug Geld im Kassenbestand. Die Aktie notiert lediglich das 7-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns. Gut 100% Kursgewinn zum Greifen nah Wir stellen fest, dass die Aktie allen Anforderungen mehr als ausreichend gerecht wird und dass sie nur halb so teuer ist wie der Durchschnitt. Denn wenn Anleger die Aktie schon allein anhand des aktuellen Jahresgewinns normal bewerten, ergibt das bereits gut 100% Kursgewinn. Jackpot! Wir durchforsten die Börse auch weiterhin unermüdlich, um für Sie die günstigsten Aktien der stärksten und besten Unternehmen zu entdecken. Möchten auch Sie ab jetzt in solche Aktien investieren? Und möchten Sie auch direkt die oben genannte Goldaktie mitnehmen? Schließen Sie dann hier ein Abonnement ab.
Praxisbeispiel + Anlagetipp
Auffällig viele Menschen neigen zu dem Gedanken, dass 5% Umsatzwachstum automatisch zu 5% Gewinnwachstum führen. Nichts stimmt weniger. Die festen Kosten eines Unternehmens steigen nicht zeitgleich mit dem Umsatz, und wenn die Chefs ihre variablen Kosten gut verwalten, können sie bei einer 5%igen Umsatzzunahme ein viel höheres Gewinnwachstum realisieren. 8% Umsatzwachstum führte zu 50% Gewinnwachstum Ende Mai 2012 selektierten wie für unseren TopAktien Service die Aktie Cambrex Corp. (CBM). Ich schrieb damals in diesem Artikel, dass wir eine supergünstige Aktie entdeckt hatten, mit der man ideal und fast risikofrei von der Vergreisung der Gesellschaft profitieren könne. Mittwochabend veröffentlichte das Unternehmen die Jahreszahlen 2012. Sie können hier (auf Seite 7) lesen, dass CBM letztes Jahr 8,2% Umsatzwachstum realisiert hat. Und gleichzeitig können Sie sehen, dass der Operating Profit um ganze 50% zugenommen hat. Also ein klares Beispiel von einer Chefetage, die klug handelt. Und es sind natürlich solche Aktien, die wir bei TopAktien immer suchen. Mein Anlagetipp: Suchen Sie immer nach Aktien von Unternehmen, die ein jährliches Umsatzwachstum realisieren und deren Gewinn noch ein Stück schneller wächst als deren Umsatz. Denn das ist ein Indikator dafür, dass die Chefetage das Unternehmen auf kluge Weise führt. Ist CBM noch erstrebenswert? Um eine E-Mail Welle zu verhindern, gehe ich darauf auch direkt einmal ein. Als wir die Aktie vor acht Monaten selektierten, notierte CBM einen Kurs von 7,05$. Inzwischen ist der Kurs um 78% auf 12,53$ gestiegen. Wir versenden für CBM noch kein Verkaufssignal, aber zeitgleich ist es natürlich so, dass man eine solche Aktie natürlich besser im Mai 2012 hätte kaufen sollen. Man kann die Aktie also als erstrebenswert betrachten, dann allerdings mit einem Batzen weniger Kurspotenzial als zum Selektionszeitpunkt gegeben war.
Nur heute noch!
Aufgrund eines internen Missverständnisses waren wir (moralisch) dazu gezwungen, die Bestellphase für Einzelausgaben des TopAktien Report einige Tage länger als geplant laufen zu lassen. Sie können also noch von einer superstarken Goldaktie profitieren, die sogar ohne Goldhype ganze 375% Gewinnpotenzial besitzt. Zudem beinhaltet der Report eine spottbillige Aktie eines superstarken Unternehmens, das jedes Jahr 3% Dividende ausschüttet, 10% der eigenen Aktien kaufen wird und in den kommenden Jahren 35% Gewinnwachstum pro Jahr realisieren wird. Und last but not least eine lächerlich günstige Aktie eines Unternehmens, das sich auf die Gewinnung schwer zu fördernden Öls spezialisiert hat. Ein Unternehmen, das kräftiges Gewinnwachstum realisiert und jährlich satte 9% Dividende ausschüttet!Supergünstig, supersolide, hohe Dividenden und enormes Kurspotenzial. Kann man sich als Anleger mehr wünschen? Bestellen Sie schnell den neuen TopAktien Report.Bestellung nur noch heute möglich!
Pranzo mit einem italienischen Nachbarn
Anfang der Woche war ich bei einem Freund in Italien. Beim Pranzo (Lunch) war unter anderem auch sein Nachbar. Ein superintelligenter, hellwacher und zudem sehr lustiger 76-jähriger Mann. Und natürlich redeten wir eine Weile über die bevorstehenden Wahlen in Italien. Es war übrigens ein Lunch in so einem typisch großen und schlichten Restaurant, das zur Mittagszeit vollgepackt ist mit italienischen Arbeitern. Hausgemachte Gnochi ai Funghi Porcini und anschließend Manzo con Patate al forno. Herrliche, kräftige italienische Arbeiterkost für läppische 13 Euro. Wein, Wasser, Obst und Kaffee inbegriffen. Idealer Ort um zu erfahren, wie die Stimmung unter den Leuten ist, denn selbstverständlich bleibt die Diskussion niemals nur am eigenen Tisch. Es ist großartig, solchen leidenschaftlichen Diskussionen zuzuhören und ihnen vor allem auch zuzusehen. Denn bei einem Italiener tritt alles in Wallung, sobald Emotionen im Spiel sind. Zähneknirschend zur Wahlurne Überraschend viele Menschen scheinen Berlusconi wählen zu wollen. Der Nachbar traut diesem Mann nicht über den Weg, aber Monti hat sich für die italienischen Portemonnaies und somit für die italienischen Unternehmer als noch schädlicher erwiesen. Bersani wird in internationalen Zeitungen mitte-links angesiedelt, ist jedoch von Haus aus ein Kommunist. Und viele Italiener betrachten Beppe Grillo nicht als ernstzunehmenden Kandidaten. Der Nachbar wird also wählen. Aus Angst, dass Kommunist Bersani an die Macht kommt. Nach eigener Aussage wird er Sonntag zähneknirschend zur Wahl gehen und Berlusconi seine Stimme geben. Die Wahl mit dem geringsten Übel Eine sehr schlechte Wahl, aber die mit dem geringsten Übel. So der Nachbar. Der Vorteil wäre aber, dass Berlusconi zumindest die lächerlich stark angehobene Immobiliensteuer zurückkurbeln würde. Ich habe in den vergangenen Tagen auch einiges gelesen. Und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass diese Wahlen ein Ergebnis mit sich bringen werden, das für Italien nicht unbedingt positiv sein wird. Ein Ergebnis, das Instabilität verspricht. Neuwahlen oder eine politisch instabile Regierung, die jeden Moment erneut scheitern könnte. Wahlergebnis kann zu Unruhen an Börsen führen Die Börsen sind ohnehin überreif für eine Korrektur. Und das Ergebnis der italienischen Wahlen könnte für Unruhe an den Börsen sorgen. Denn ein Land, das bereits tief in einer Wirtschaftskrise steckt, scheint jetzt auch in eine politische Krise zu geraten. Wir handeln präventiv Wir handeln darum morgen präventiv. Wir senden unseren TopAktien-Abonnenten eine überarbeitete Fassung des Super Options Report, in dem wir konkret erklären, was wir nun tun, um uns vor einem kräftigen Börsenrückgang zu schützen. Schützen Sie auch Ihr Portefeuille! Stellen Sie sicher, dass auch Ihr Portefeuille vor panischen, schnell sinkenden Börsen geschützt ist! Im Super Options Report erklären wir Ihnen konkret, was Sie tun müssen. Der hinzukommende Vorteil ist, dass wir Ihnen im Report eine fix-und-fertige Strategie an die Hand geben, die Sie IMMER verwenden können. Heute, morgen, nächste Woche, nächstes Jahr und auch in 10, 20 und 30 Jahren. Schützen Sie sich! Klicken Sie hier, um den Super Options Report zu bestellen!
Was soll ich jetzt tun?
Anlässlich unseres kostenlosen Reports "Sei vorbereitet und habe einen Plan!" erreichten uns in den vergangenen Tagen eine ganze Menge E-Mails mit unterschiedlichen Fragen, die im Grunde allesamt auf das Gleiche hinauslaufen: Was soll ich jetzt mit meinem Geld machen? Wie viel stecke ich Gold/Silber, wie viel in Aktien, wie viel in...? Diese Frage kann jedoch jeder nur für sich allein beantworten. Es hängt von Ihrer persönlichen Meinung angesichts der Entwicklung in den kommenden Jahren ab und davon, welcher Anlagetyp Sie sind (offensiv oder defensiv), welche Vorlieben Sie haben und wie groß Ihr Vermögen ist. Wissen, was man ganz sicher nicht tun sollte... Wenn Sie unserer Analyse zustimmen, wissen Sie bereits, welche Anlagen mit dem größten Risiko behaftet sind. Sparkonten und Anleihen. Zudem ist es wichtig, zu realisieren, dass Renten in den nächsten Jahren stark unter Druck geraten werden. (Ich gehe auf dieses Thema bald in einem gesonderten Artikel ein.) ... und es vor allem unkompliziert gestalten Investieren Sie einen Teil in physisches Gold und/oder Silber. Einen Teil in Aktien. Und wenden Sie dann natürlich noch unsere Anleihenstrategie an, mit der unvorstellbare Gewinne möglich sind. Wichtig ist nur, dass Sie eine Streuung handhaben, bei der Sie sich wohlfühlen. Was Sie auf jeden Fall berücksichtigen müssen: Portefeuille abdecken Wenn Sie in Aktien anlegen, müssen Sie auf jeden Fall berücksichtigen, dass die Börse in den nächsten Jahren auch mit starken Rückgängen konfrontiert werden wird. Das sollten Sie im Grunde immer berücksichtigen, aber jetzt ist das noch essentieller als sonst. Unserer Meinung nach sollten Sie daher zu allererst in supergünstige Aktien gut laufender Unternehmen investieren und zudem noch eine Strategie bei der Hand haben, mit der Sie Ihr Portefeuille abdecken können, sobald ein kräftiger Börsenrückgang droht. Ideale Lösung Ein TopAktien Abonnement ist dafür eine ideale Lösung. Denn für den Preis eines Abonnements investieren Sie in die günstigsten Aktien der besten Unternehmen. Aktien mit enormem Kurspotenzial; bekommen Sie den Super Options Report als Bonus, und haben so für den Rest Ihres Lebens eine Strategie, mit der Sie Ihr Portefeuille vor einem starken Börsenrückgang schützen können; bekommen Sie den Anleihenreport als Bonus, mit dem Sie unglaublich kräftig vom Zerplatzen der größten Blase der Geschichte profitieren werden. Alles was Sie brauchen in einem simplen Abonnement! Klicken Sie hier, um ein Abonnement abzuschließen.
Eurokrise beginnt nun ernsthaft zu entfachen
Seit Donnerstag ist ganz klar, dass die Eurokrise wieder aufblüht. Sogar in den Niederlanden läuft es gerade richtig schief. Arbeitslosigkeit stark gestiegen, Konsumentenvertrauen auf bis dato tiefstem Niveau und Unternehmensinvestitionen stark geschrumpft. Das hat man davon, wenn man die Krise mit einer Kombination aus Steuererhöhungen und Sparmaßnahmen á la Salamitechnik bekämpft! In Italien und Spanien geht's rund Donnerstag habe ich Ihnen bereits diesen Artikel gesendet, in dem es um die möglichen Folgen der Wahlen in Italien geht. Ein Gewinn Berlusconis kann dazu führen, dass die Finanzmärkte ab morgen durchdrehen. Aber auch wenn Berlusconi nicht gewinnt, ist die Wahrscheinlichkeit politischer Unruhe sehr hoch. Außerdem läuft es in Spanien immer schlechter. Letzte Woche wurde die Insolvenz des Immobilienriesen Reyal Urbis bekannt und das bekommen auch diverse Banken zu spüren. Zudem ist Rajoy (und seine Partido Popular) in eine Reihe Korruptionsskandale verwickelt, in deren Zusammenhang sogar die spanische Königsfamilie genannt wird. Und zu alle dem kommt hinzu, dass die Staatsverschuldung im letzten Jahr um satte 146 Milliarden € angestiegen ist. Börse reif für kräftige Korrektur Weil die Börse gleichzeitig überreif für eine kräftige Korrektur ist, haben wir entschieden, dass jetzt ein guter Zeitpunkt für ein wenig Schutz ist. Wir wenden dafür die einfache, konkrete Strategie unseres Super Options Reports an. Potentieller Verlust 1%. Potentieller Gewinn ein Vielfaches mehr... Bei einem kräftigen Börsenrückgang machen Sie damit einen großartigen Gewinn, der vorübergehende Kursrückgänge von Aktien kompensieren kann. Sollte sich dann doch zeigen, dass unsere Prognosen nicht stimmten, wird uns dieses Abdecken einen Verlust bescheren, der ca. 1% des Aktienportefeuilles beträgt. ...und gesunde Nachtruhe! Zu Unrecht abdecken beschert uns also ungefähr 1% Verlust. Ein starker Börsenrückgang würde uns hingegen ein Vielfaches mehr an Gewinn einbringen. Zudem beschert uns ein rechtzeitig abgedecktes Portefeuille vor allem eine gesunde Nachtruhe! Wir bieten Ihnen diese lebenslang gültige Strategie zu einem absoluten Freundschaftspreis an! Klicken Sie hier, um den Super Options Report zu bestellen.
Garantierter Umsatz: Das habe ich noch nie zuvor gesehen!
Letzten Freitag haben wir unseren Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt. Eine Ausgabe, die meiner bescheidenen Meinung nach sehr besonders ist. Wir haben nämlich Aktien mit Merkmalen entdeckt, die ich noch nie zuvor gesehen habe. Diesen Monat entdeckten wir unter anderem eine spottbillige Aktie eines Flugzeugteileherstellers. Das Unternehmen erzielte 2012 dicke 5 Milliarden Dollar Umsatz. Und sein Auftragsbuch umfasst 35 Milliarden Dollar. Das Unternehmen versorgt seine Kunden augenscheinlich mit so guter Arbeit, dass das Auftragsbuch gut sechsmal größer ist als der aktuelle Jahresumsatz. Sechsmal! Garantierter Umsatz Das bedeutet sechs Jahre garantierter Umsatz und garantierter Gewinn. Und jeder hinzukommende Neuauftrag steht für noch mehr Wachstum. Diese fantastische Aktie können wir jetzt für das gut 8-Fache des Jahresgewinns kaufen, während das Unternehmen dieses Jahr 21% Gewinnwachstum realisieren wird. Ich bin schon einige Jahre dabei, aber ich bin noch nie zuvor einer Aktie eines Unternehmens mit einem so unglaublich dicken Auftragsbuch begegnet. Und schon gar keiner Aktie, die wir zeitgleich so unglaublich günstig kaufen können! Profitieren Sie von einmaliger Win-Win-Situation Wir haben es hier schlicht und ergreifend mit einer einmaligen Win-Win-Situation zu tun. Sie können eine Aktie kaufen, an der gar kein oder nur ein geringes Risiko klebt. Die allerdings ein enormes Kurspotenzial besitzt. Sie werden mir zustimmen. Wenn man eine Win-Win-Situation erkennt, sollte man als Anleger davon profitieren. Bestellen Sie schnell den neuen TopAktien Report.
Der Ratschlag eines 87-jährigen
Richard Russell ist 87 Jahre. Er schreibt seinen Newsletter bereits seit 1958. Von ihm kann man wirklich behaupten, dass er alles schon einmal gesehen und erlebt hat. Dazu zählt selbstverständlich auch der Gold Bullmarkt der 70er Jahre, über den ich oben berichtete. Er schrieb vorletzte Woche, dass die aktuelle Korrektur günstig auskäme, weil die "In-and-Out-Traders" und jüngsten Neulinge Angst bekämen und vom Markt gejagt würden und das wiederum eine gute Basis für einen erneuten Anstieg sei. Zudem schreibt er, dass Goldaktien im Vergleich zu physischem Gold, in fünf Jahren nie so günstig gewesen seien. Sein Ratschlag darum: "Wenn Sie ein seriöse Anleger sind, kaufen Sie jetzt Gold und gute Goldaktien und kümmern sich in den nächsten fünf Jahren nicht weiter darum." Die attraktivste Goldaktie seit jeher Ich habe Ihnen letzten Montag bereits von einer Aktie mit einem Auftragsbuch berichtet, das dem Jahresumsatz von sechs Jahren entspricht. Noch nie zuvor habe ich eine so günstige Aktie von einem Unternehmen mit einem so großen Auftragsbuch gesehen! Außerdem finden Sie in unserem nagelneuen TopAktien Report die attraktivste Goldaktie, der ich je begegnet bin. Morgen verrate ich Ihnen mehr darüber. Klicken Sie hier, um den neuen TopAktien Report zu bestellen!
Wenn ich in nur 1 Aktie investieren dürfte...
  Die allerbeste Goldaktie? Goldaktien waren in den vergangen fünf Jahren nie günstiger als aktuell. Und Anlegen ist (wenn man ein wenig Geduld hat) eigentlich recht einfach. Wenn etwas günstig ist, sollte man es kaufen. Und ruhig abwarten, bis man es nicht länger als günstig einstufen kann.  Nie zuvor gesehen Für unseren neuen TopAktien Report haben wir, unter anderem, eine Aktie eines Gold- und Silberproduzenten entdeckt. Und auch diese Aktie hat etwas, was ich noch nie zuvor gesehen habe. Die Chefetage betont nämlich, dass sie für Gold und Silber einen unglaublichen Produktionsanstieg erwartet. Die jährliche Goldproduktion wird 2016 gut 400% höher liegen als 2012. Und die Produktion von Silber wird gut 3900% steigen! Das sieht man normalerweise nur bei Startups Das sind Prognosen, die man normalerweise nur bei Startups sieht, die noch nie zuvor Gewinn gemacht haben. Hier werden einem goldene Berge versprochen, um möglichst viel Kapital hereinzuholen. Wir sprechen hier jedoch von einem Unternehmen mit großartigem Tracking Record. Ein finanziell superstarkes Unternehmen, das dicken Gewinn macht und auch jetzt fantastisches Gewinnwachstum realisiert. Ein Unternehmen, das bereits bewiesen hat, ausgesprochene Erwartungen auch umsetzen zu können. 745% Gewinnpotenzial - Bewertung viel zu konservativ! Wir haben für diese Aktie 745% Kurspotenzial berechnet (natürlich zeigen wir Ihnen diese Berechnung). Selbst wenn der Vorstand nur die Hälfte der Erwartungen umsetzt, ist dies jedoch eine viel zu konservative Bewertung. Die sicherste Anlage mit dem höchsten Gewinnpotenzial Ich selber investiere in mehrere Gold- und Silberaktien, denn meiner Überzeugung nach sind gute Goldaktien für die nächsten Jahre mit Abstand die sicherste Anlage mit dem höchsten Gewinnpotenzial. Aber wenn ich gezwungen werden würde, in nur eine Goldaktie zu investieren, würde ich mich auf jeden Fall für diese Aktie entscheiden! Wenn Sie die Produktionsprognosen oben sehen, werden sie sicherlich verstehen warum. Wollen Sie auch von der allerbesten Goldaktie profitieren? Klicken Sie dann hier, um den neuen TopAktien Report zu bestellen. Jeden Monat den neuen Report sofort in Ihrer Mailbox? Vernünftig! Denn dann profitieren Sie direkt vom Super Options Report und unserem Anleihenreport, die Sie als Bonus erhalten. Schließen Sie hier ein Abonnement ab.
Warum wir von einem enormen Hype ausgehen
Sie haben vielleicht bemerkt, dass ich Ihnen in der letzten Woche überdurchschnittlich viele Nachrichten gesendet habe. Ich hoffe, dass ich Ihre Sichtweisen ein wenig ausbauen konnte, und dass Ihnen vor allem bewusst geworden ist, dass ein sinkender Goldpreis eher eine Chance darstellt als ein Problem. Weiter hoffe ich, dass Sie durch diesen Artikel einen Eindruck davon bekommen haben, wie unglaublich hoch der Gewinn ausfallen kann, wenn Sie in Aktien finanziell starker, gut laufender Goldproduzenten investieren. Bleibt die Frage, warum wir von einem Gold- und Silberhype ausgehen... Würden Politiker tun, was nötig wäre... Die Antwort auf diese Frage ist im Grunde genommen sehr einfach: Würden Politiker und Zentralbanker ab heute tun was nötig wäre, um die Wirtschaft grundsätzlich wieder gesünder zu machen, würden wir in den nächsten zwei bis drei Jahren eine deflationäre Depression durchleben, die seinesgleichen nicht kennt. Selbst wenn es einen Politiker oder Zentralbanker gäbe, der in der Lage wäre zu erkennen, dass dies notwendig wäre, hätte er nicht den Mumm, solche Maßnahmen einzuleiten. Länder stecken bis zum Hals in Schulden. Banken ging es nie schlechter. Und das einzige, was Zentralbanker noch tun können, um die Sache aufrecht zu erhalten, ist Geld drucken. Sie drucken schon jetzt eimerweise Geld und das wird nur noch schlimmer werden. Ihr Ziel ist es, auf diese Weise die Inflation zu schaffen, die dabei hilft, den realen Wert dieser Schuldenberge herabzusenken. Sobald die große Öffentlichkeit realisiert, dass... Und dem werden einfache Sparkunden und Anleiheanleger zum Opfer fallen. Sobald diese enorm große Menschengruppe realisieren wird, dass der reale Wert ihres Geldes gerade in Schall und Rauch aufgeht, wird sie auch nach Sicherheit suchen. Das einzig wirklich sichere, was es dann noch gibt, ist Gold und Silber. Gold und Silber werden unter anderem preislich enorm anziehen, weil sich unter der Erde nun einmal nicht so viel von diesem Zeug befindet. Sehr viele Menschen werden etwas von einem Material haben wollen, von dem es weltweit nur eine begrenzte Menge gibt. Nicht lieferbar Physisches Gold und Silber werden schwer zu bekommen sein. Anbieter werden lange Lieferzeiten haben oder sogar ganz einfach nicht liefern können. Dadurch wird die große Menschenmenge automatisch nach Gold- und Silberaktien suchen. Das wird der Moment sein, in dem Kurse der Goldaktien in den Himmel schießen werden. Und natürlich werden die Kurse der besten Gold- und Silberaktien am stärksten steigen. Darum zögern wir keine Minute Darum zögern wir mit unserem TopAktien Service keine Minute, wenn wir eine günstige Aktie eines gut laufenden Gold- oder Silberproduzenten entdecken. Ob der Kurs der Aktie aus unserem neuen TopAktien Report bald um 745% steigt oder ob es 1.590%, 3.280% oder sogar noch mehr sein werden, interessiert mich nicht so sehr. Ich mache es, wie der 87-jährige Veteran Richard Russell rät. Kaufen, fünf Jahre halten und mir keinen Kopf machen wegen kurzfristiger Schwankungen. Dann sehen wir hinterher schon, wie groß der letztendliche Gewinn ausfallen wird. Fast ausverkauft! Noch können Sie vom enormem Gewinnpotenzial profitieren, dass bei dieser einzigartigen Goldaktie herrscht. Aber Sie sollten sich beeilen! Einzelausgaben des TopAktien Report sind nämlich fast vergriffen. Klicken Sie hier, um ihn sofort zu bestellen.
Das ist doch mal eine gute Nachricht!
Erinnern Sie sich noch an diesen Artikel, in dem ich über eine glänzende Aktie schrieb, die wir für unseren TopAktien Report selektiert hatten? Eine Aktie eines Herstellers von Flugzeugteilen, dessen Auftragsbuch ganze sechs Mal größer ist als der aktuelle Jahresumsatz. Nie zuvor habe ich eine solche Aktie eines Unternehmens mit einem so dicken Auftragsbuch gesehen. Meiner Ansicht nach ist das daher auch eine risikofreie Aktie mit einem enormen Gewinnpotenzial! Dieses Auftragsbuch wird kräftig wachsen Haben Sie letzte Woche zufällig auch die Meldung gelesen, dass Ryanair einen Mega-Auftrag bei Boeing eingereicht hat? Ryanair bestellt mal eben 200 Flugzeuge des Typs Boeing-737. Gesamtkosten ungefähr 18 Milliarden Dollar. Das ist doch mal eine gute Nachricht für unsere TopAktien Abonnenten! Denn es ist sehr wahrscheinlich, dass unser Flugzeugteilehersteller davon auch profitieren wird. Boeing ist ein großer Kunde dieses Herstellers, mit dem intensiv zusammengearbeitet wird. Das ohnehin schon enorme Auftragsbuch wird nur noch weiter wachsen. Mehr Aufträge, mehr Gewinnwachstum und somit noch mehr Kurspotenzial. Denn wenn bald bekannt wird, dass dieses Unternehmen Neuaufträge von Boeing bekommen hat, könnte der Kurs in kurzer Zeit anziehen! In die eigene Kasse greifen? In Aktien investieren, die mit (fast) keinem Risiko behaftet sind, mit denen man sogar schon kurzfristig kräftigen Kursgewinn realisieren kann. Ich finde, man würde in seine eigene Kasse greifen, wenn man das nicht ausnutzen würde. Denn gerade solche Chancen muss man sich als Anleger schnappen! Einzelausgaben sind leider ausverkauft. Fakt ist allerdings, dass ein Abonnement letztendlich viel vorteilhafter ist. Schließen Sie hier schnell eine TopAktien Abonnement ab!  
Nur wenn Sie in wirklich günstige Aktien investieren
Dienstag haben wir im Rahmen von TopAktien ein Verkaufssignal verschickt. Es ging um das Maschinenbauunternehmen Manitex International (MNTX). Wir haben die Aktie am 28. September 2012 selektiert. Damals notierte sie 7,00$, was lediglich das 7,3-Fache des für 2013 erwarteten Gewinns betrug. 80% Gewinn in exakt sechs Monaten Nach der Versendung des Verkaufssignals öffnete MNTX mit einem Kurs von 12,60$. Das ist ein Gewinn von 80% in exakt einem halben Jahr! Die Gewinnerwartung für 2013 wurde im letzten Jahr herabgestuft, obwohl der Kurs nur noch weiter angestiegen ist. Dadurch notiert die Aktie jetzt das gut 15-Fache des für 2013 erwarteten Gewinns, und wir können die Aktie nicht länger günstig nennen. Investieren in günstige Aktien lohnt sich Trotz einer Herabstufung der Gewinnerwartung dennoch ein schneller und kräftiger Gewinn von 80%. Das geht nur, wenn man in wirklich günstige Aktien investiert! Möchten Sie auch in die günstigsten Aktien der finanziell stärksten und besten Unternehmen investieren? Schließen Sie ein TopAktien Abonnement ab!
Ein kluger Anleger
Letzte Woche kam eine Bestellung eines einzelnen TopAktien Report herein. Natürlich finden wir das klug, denn der Report enthält fantastische Aktien. Einige Minuten später bestellte dieselbe Person unseren Super Options Report. Und genau das finden wir noch klüger!  Natürlich verleiht es mir ein gutes Gefühl, dass uns jemand sein Vertrauen schenkt und zwei Reporte bestellt. Aber ich fühle mich noch besser bei dem Gedanken, dass dieser Anleger es begriffen hat. Berücksichtigen Sie (starke) Börsenrückgänge Er hat begriffen, dass es in den nächsten Jahren klug ist, in Aktien zu investieren, von einer steigenden Börse zu profitieren. Dass es jedoch auch sehr vernünftig ist, sein Portefeuille rechtzeitig abzudecken, sobald die Börse zu einem Rückgang ansetzt. Für jeden Buy-and-Hold Anleger ist das in den nächsten Jahren, meiner bescheidenen Meinung nach, ein Muss. Von einer steigenden Börse maximal profitieren. Jedoch rechtzeitig abdecken, um infolge eines starken Börsenrückgangs, keine schlaflosen Nächte zu bekommen. Dieser Anleger hat das sehr gut verstanden. Sie auch? Bestellen Sie dann hier den Super Options Report.
Nur heute noch!
Wir haben gestern entschieden, die Bestellphase für Einzelausgaben des TopAktien Report einige Tage länger als geplant laufen zu lassen. Sie können also noch von einer superstarken Goldaktie profitieren, die sogar ohne Goldhype ganze 700% Gewinnpotenzial besitzt. Zudem beinhaltet der Report eine spottbillige Aktie eines superstarken Unternehmens, das unter seinem Buchwert notiert, allerdings jährlich 44% Gewinnzuwachs realisiert. Und last but not least eine lächerlich günstige Aktie eines Unternehmens, das Accessoires für Smartphones uns Tablets verkauft und dessen Umsatz und Gewinn wirklich wachsen wie Unkraut! Supergünstig, supersolide, niedriges Kursrisiko und enormes Kurspotenzial. Kann man sich als Anleger mehr wünschen? Bestellen Sie schnell den neuen TopAktien Report. Bestellung nur noch heute möglich!
Unglaublich günstig!
Viel härter als Gold und Silber an sich, hat es die Aktien von Gold- und Silberproduzenten getroffen. Denn die instinktive Reaktion eines Anlegers ist natürlich dahingehend, dass er bei Turbulenzen sofort verkauft. Und das selbstverständlich, ohne sich die Frage zu stellen, warum der Goldpreis sinkt. Unserer Ansicht nach sind Gold- und Silberaktien aktuell unglaublich günstig geworden. Aber wirklich unglaublich! Und dadurch ist das Gewinnpotenzial der aktuellen Kurse schlicht und ergreifend unvorstellbar. Extreme Situationen bringen die größten Gewinne ein Es sind daher auch gerade diese extremen Situationen, mit denen man als Anleger die wirklich großen Gewinne erzielen kann. Darum werden wir unseren TopAktien Jahresabonnenten, im Rahmen des dazugehörigen VIP-Services, nächste Woche einen Bonus Report senden. Wir suchen aus den bis dato selektierten Gold- und Silberaktien die allergünstigsten, mit dem, am aktuellen Kurs gemessen, allergrößten Gewinnpotenzial. Und die nennen wir ihnen dann als Neukauftipp oder als Tipp für weitere Ankäufe. So profitieren Sie als TopAktien Jahresabonnent größtmöglich von dieser extremen Situation, und Sie profitieren am meisten, sobald der Goldpreis bald zu einem heftigen Anstieg ansetzt! Sind Sie noch kein Jahresabonnement, wollen aber auch von diesem besonderen Report profitieren? Schließen Sie dann hier ein Jahresabonnement ab!
Garantien gibt es nicht. Oder doch?
Ein Unternehmen, das es seit fast 100 Jahren gibt, ist letztes Jahr an die Börse gegangen. Und auch diese Aktie wird von den großen Jungs komplett übersehen. So sehr sogar, dass die Aktie satte 30% unter dem Buchwert notiert.  Buchwert = Das was man für eine Aktie bekommt, wenn das Unternehmen heute schlösse, seinen Besitz verkaufte und seine Schulden abzahlte. Die Aktie, die wir für unseren neuen TopAktien Report entdeckt haben, gehört zu einem Unternehmen, das Qualitätsreis verkauft. In 40 Länder weltweit. Ein sehr gesundes Unternehmen, das jedes Jahr Gewinn schreibt. Und jedes Jahr Gewinnwachstum realisiert. Und wenn man Gewinn macht, steigt der Banksaldo. Und damit steigt der Buchwert. Von 40 auf 70 Länder In den kommenden Jahren will das Unternehmen seine Reichweite von 40 auf 70 Länder erweitern. Und sich stetig mehr auf Fertiggerichte richten. Über die nötige Erfahrung und Expertise verfügt die Firma bereits, und natürlich stehen auch die Beziehungen zu internationalen Supermarkt- und Warenhausketten. Das Unternehmen wird in den nächsten Jahren exakt das tun, was es im Grunde bereits seit 40 Jahren tut: in jedem neuen Land ihre Marke einführen, Marketing Kampagne aufstellen und dafür sorgen, dass ihr Produkte in den Regalen stehen. Die Firma wird in 30 neuen Ländern etwas tun, worin sie schon 100 Jahre enorm gut ist! Analysten prognostizieren für die kommenden Jahre über 45% Gewinnwachstum pro Jahr. Der Vorstand ist da allerdings etwas konservativer und geht von 30% aus. 470% Kurspotenzial Die Aktie notiert jetzt 30% unter dem aktuellen Buchwert. Notiert also lediglich das 7,5-Fache des Jahresgewinns. Wenn wir für die nächsten Jahre von 30% Gewinnwachstum ausgehen, landen wir bei einem Kurspotenzial von 480%. Weniger können wir wirklich nicht berechnen! Garantien gibt es nicht, aber... Natürlich gibt es beim Anlegen keine Garantien. Aber wenn eine Aktie eines supergesunden Unternehmens satte 30% unter seinem (jedes Quartal steigenden) Buchwert notiert, kann man meiner Meinung nach fast von einem garantierten Kursgewinn sprechen. Es passiert höchst selten, dass eine Aktie eines gesunden Unternehmens unter seinem Buchwert notiert. Und wenn es dann einmal passiert, wird die Lage recht schnell wieder geradegerückt. Die Chance auf schnellen Kursgewinn ist meiner Ansicht nach enorm groß. Seien Sie ein kluger Anleger! Es sind gerade diese krummen Situationen, von denen die wirklich klugen Anlegen am liebsten profitieren. Seien Sie auch ein kluger Anleger! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Profitieren Sie von dieser Extremsituation!
Infolge des Rückgangs des Gold- und Silberpreises des vergangenen Monats, hat sich unserer Meinung nach eine Extremsituation ergeben. Aktien von Gold- und Silberproduzenten sind nämlich unverhältnismäßig stark im Kurs gesunken und damit extrem günstig geworden. Wir haben eigentlich auf den Rückgang von letztem Monat gehofft. Denn vor allem eine Korrektur des Goldpreises war bitter nötig. Ohne kräftige vorübergehende Korrektur kann ein Bullmarkt nicht in einem Hype enden. Aktien gewinnbringender Gold- und Silberproduzenten haben seit den aktuellen Kursen ein unvorstellbar hohes Gewinnpotenzial! Wir erleben jetzt die Extremsituation, die wir haben wollten. Ob diese Situation kurzfristig noch extremer wird, kann niemand vorhersagen. Gut möglich, aber es könnte auch gut sein, dass der Goldpreis nie wieder so niedrig notieren wird wie am 15. April. Es ist unserer Ansicht nach jetzt Zeit, auf diese Extremsituation zu reagieren. Wir wollen diesen Zug auf keinen Fall verpassen! Was wir vergangene Woche für Sie getan haben Wir haben letzte Woche eine ausführliche Analyse betrieben und im Zuge dessen, die unserer Meinung nach zwei besten/günstigsten Goldaktien und die zwei besten/günstigsten Silberaktien bestimmt. Und diese vier Aktien haben wir in einem Bonusreport zusammengefasst. Vier Aktien von Unternehmen, die trotz des stark gesunkenen Gold- und Silberpreises weiterhin sehr gut performen. Die jedes Jahr mehr Gold/Silber zu produzieren wissen. Die zudem am effizientesten, also zu den niedrigsten Kosten produzieren. Und die am stärksten profitieren werden, wenn Gold und Silber bald ihren unvermeidbaren Anstieg in Gang setzen werden. V.I.P.-Service Diesen Report senden wir heute Mittag unseren TopAktien Jahresabonnenten. Sie bekommen ihn im Rahmen des V.I.P.-Services, der Teil des Jahresabos ist.Wenn Sie noch kein TopAktien Abonnent sind, habe ich gute Neuigkeiten für Sie! Denn wir haben entschieden, den Preis eines Jahresabos ab dem 1. Mai 2013 um ganze 19% herabzusenken! Wenn Sie also heute Mittag ein Jahresabonnement abschließen, profitieren Sie sofort von einem niedrigeren Abopreis und Sie bekommen direkt diesen einmaligen Report. Eine Chance, die Sie nicht verpassen sollten! Schließen Sie hier ein TopAktien Jahresabonnement ab.   Einmalige Ausnahme Normalerweise schicken wir solche zusätzlichen Kauftipps ausschließlich unseren Jahresabonnenten. Dieses Mal machen wir allerdings eine Ausnahme. Heute Mittag schicken wir auch unseren TopAktien Halbjahresabonnementen einen Bonusreport. Dieser enthält dann eine der o.g. Goldaktien und eine der o.g. Silberaktien. Wenn Sie sich lieber für ein TopAktien Halbjahresabonnement entscheiden, können Sie also dennoch von dieser Extremsituation profitieren. Denn bei Abschluss eines Halbjahresabos schicken wir Ihnen sofort diesen einmaligen Report. Profitieren Sie von dieser Extremsituation! Schließen Sie hier ein TopAktien Halbjahresabonnement ab.
Darum ist dies eine Extremsituation!
In den Medien hören wir europäische Politiker in letzter Zeit immer häufiger sagen, dass sie die Sparmaßnahmen satt haben. Sie wollen die Wirtschaft nicht länger kaputtsparen. Wir müssen stimulieren! Draghi lieferte Donnerstag bereits seinen Beitrag, indem er den Leitzins auf 0,5% herabstufte. Wenn man kurz ein paar Kleinigkeiten vergisst... Um ihren Argumenten Kraft zu verleihen, verweisen Politiker sehr gerne auf den Erfolg der amerikanischen Politik. Denn dort gibt es Wirtschaftswachstum! Im ersten Quartal wuchs die amerikanische Wirtschaft um 1,8% im Vergleich zum Vorjahr. Das ist auf jeden Fall besser als in der Eurozone! Man muss nur kurz vergessen, dass die amerikanische Zahl durch manipulierte Inflationszahlen verschönert wird. Und man muss kurz vergessen, dass die amerikanische Regierung im letzten Jahr 1.189 Milliarden Dollar zusätzliche Schulden gemacht hat, um auf diese Weise ein Wirtschaftswachstum von 532 Milliarden Dollar zu schaffen. Aber gut, wer wird sich schon über solch läppische Details beschweren? Wie viel wurde in der Eurozone jetzt denn eigentlich gespart? 2011 gaben die Regierungen der 17 Euroländer insgesamt 4.665 Milliarden Dollar aus. Und letztes Jahr stiegen die Regierungsausgaben auf 4.735 Milliarden Dollar an. Warum sparen? Was EU-Politiker vor allem veranlasst haben, sind Steuererhöhungen. Und diese Steuererhöhungen präsentierten sie mit starrer Miene als Sparmaßnahmen. Jetzt geht es Richtung Stimulation Der Ruf nach stimulierenden Maßnahmen kommt jetzt aus immer mehr Richtungen. Und er wird immer lauter. Wenn Politiker die Wirtschaft stimulieren, geben sie Geld aus. Die ohnehin schon kaum erfüllte 3%-Norm wird aufgehoben werden. Staatsschulden werden nur noch weiter steigen. Und Draghi wird zu einem gegebenen Zeitpunkt (aber erst nach den Wahlen in Deutschland) wieder mit irgendeinem Gelddruckprogramm um die Ecke kommen. Darum wird diese Geschichte garantiert schlecht ablaufen. Im Hinblick auf die Eurozone, auf die Eurowirtschaft und auf den Euro. Man kann es aus kilometerweiter Entfernung erkennen. Darum ist dies eine Extremsituation! Darum betrachten wir den jüngsten Rückgang des Goldpreises als eine Extremsituation. Und darum haben wir für unsere TopAktien Abonnenten einen extra Report verfasst. Denn mit jeder Maßnahme, die Politiker und Zentralbanker vornehmen, wird klarer, dass Gold und Silber preislich in den nächsten Jahren beispiellos stark steigen werden. Wenn man in dieser Situation die zwei besten Goldaktien und die zwei besten Silberaktien besitzt, wird man unglaublich viel Gewinn machen. Denn die Kurse solcher Aktien werden ein ganzes Stück schneller steigen, als Gold und Silber selbst. Wollen Sie auch von diesem einzigartigen Report profitieren? Schließen Sie dann hier ein TopAktien Abonnement ab.
Mehr als genug positive Entwicklungen
Wollen Sie nicht ausschließlich in Goldaktien investieren? Oder überhaupt nicht in Gold- oder Silberaktien? Das geht auch! Es gibt an der Börse auf jeden Fall günstige Aktien finanziell starker Unternehmen, die sehr gut laufen und eine rosige Zukunft haben. Man muss allerdings sehr gut suchen! In unserem regulären TopAktien Report finden Sie dieses Mal keine einzige Gold- oder Silberaktie. Ich haben Ihnen letzte Woche bereits von einer supergünstigen Sandaktie berichtet, die jedes Jahr satte 10% Dividende ausschüttet. Und dann eine noch günstigere Reisaktie, die satte 30% niedriger notiert als der greifbare Wert des fast 100 Jahre bestehenden Unternehmens. Und das, obwohl es nicht nur Gewinn macht, sondern auch ein starkes jährliches Gewinnwachstum realisiert! Nachhaltige Technologie Zudem haben wir eine Aktie eines Unternehmens entdeckt, das hochwertige Chemikalien für nachhaltige Technologien entwickelt, die zu höheren Ernteerträgen führen, zu niedrigerem Energieverbrauch bei verschiedensten Motoren und zu einem geringeren Ausstoß schädlicher Stoffe. Sie werden verstehen, dass ein solches Unternehmen in den kommenden Jahren stark wachsen wird. Lächerlich günstig Lächerlich günstige Aktien finanziell superstarker Unternehmen, deren Zukunft sehr rosig aussieht. Krise hin oder her. Wenn man den PEG-Ratio hantiert, kann man solche Aktien jetzt mit einem Preisnachlass von bis zu 80% kaufen. Genug positive Entwicklungen Es sind also nicht nur Gold- und Silberaktien, über die wir positiv denken. Auch während dieser Krise gibt es ausreichend Entwicklungen, von denen man als Anleger profitieren kann. Sehr kräftig sogar. Vor allem, wenn sich dabei auf die günstigsten Aktien finanziell superstarker, gut laufender Unternehmen richtet. Und gerade solche Aktie haben wir für Sie gesucht! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Wieder zwei fette Gewinne einkassiert!
Nachdem wir im März vier Verkaufssignale mit großartigen Gewinnen verschickt haben, haben wir letzte Woche im Rahmen unseres TopAktien Service erneut ein Verkaufssignal versendet. Dieses Mal erzielten wir mit Cambrex Corp. (CBM) einen Gewinn von 77%. In elf Monaten. Und am Montag haben wir noch ein Verkaufssignal verschickt. Wir haben mit Gulfmark Offshore (GLF) einen Gewinn von 25% eingefahren. In gut drei Monaten. Gewinn einsacken, so dass Sie in günstige Aktien investieren können Für beide Aktien galt, dass wir sie nicht länger als günstig betrachten konnten. Wenn man dann einen schönen Gewinn einfahren kann, sollte man ihn auch einsacken. So dass Sie das freigewordene Geld in Aktien investieren können, die Sie zu diesem Zeitpunkt sehr wohl noch günstig kaufen können. Die mit ihrem aktuellen Kurs ein viel höheres Gewinnpotenzial besitzen. Drei spottbillige Spitzenaktien In unserem neuen TopAktien Report finden Sie drei supergünstige Aktien, die ein fantastisches Kurspotenzial besitzen. Eine Aktie bringt satte 10% Dividende ein und eine andere Aktie notiert ganze 30% unter ihrem Buchwert. Fast ausverkauft! Drei superstarke Spitzenaktien zum absoluten Spottpreis. Aber passen Sie auf! Die Einzelausgaben des TopAktien Report sind fast vergriffen. Die Bestellmöglichkeit könnte jeden Moment vorüber sein. Klicken Sie deshalb schnell hier, um ihn noch zu bestellen.
Schön dieser extra Report, was aber, wenn...?
... Gold und Silber preislich noch weiter sinken? Gehen die Kurse dieser fantastischen Gold- und Silberaktien dann nicht auch weiter in den Keller? Ich habe in diesem Artikel geschrieben, dass der Preis von Gold und Silber in nächster Zeit in der Tat noch weiter sinken kann. Aber es ist auch möglich, dass Gold am 15. April seinen definitiven Boden erreicht hat. Das kann niemand sagen. In dem extra Report nennen wir Ihnen zwei supergünstige Goldaktien und zwei supergünstige Silberaktien von Unternehmen, die absolut gesund sind. An der Börse können sogar die günstigsten Aktien leicht noch günstiger werden. Aber es könnte auch sein, dass genau das Umgekehrte passiert. Betrachten Sie es als eine Busreise Wir gehen auf eine Reise. Wir können uns jetzt eine Karte für eine Busreise zu einem großartigen Bestimmungsort kaufen. Die Chance ist sehr groß, dass wir unsere Endbestimmung gut erreichen. Es besteht allerdings das Risiko, dass wir einen Umweg machen werden. Es könnte bald aber auch ein anderer Bus kommen. Wenn dieser Bus kommt, ist die Chance größer, dass wir ohne Umweg unsere Endbestimmung erreichen. Wenn Sie allerdings auf diesen anderen Bus warten und er kommt nicht, gehen Sie definitiv nicht auf eine Reise. Oder Sie können die Reise nur dann noch machen, wenn Sie einen viel höheren Preis zahlen. Da haben wir das Dilemma, mit dem man als Anleger immer zu tun hat. Wenn etwas jetzt supergünstig ist... ... sollten Sie nicht darauf spekulieren, dass es vielleicht noch günstiger werden könnte. Das ist zumindest unsere Denkweise. Wenn wir also feststellen, dass eine Aktie eines gut laufenden, finanziell starken Unternehmens supergünstig ist, selektieren wir sie. Und wir gehen bewusst das Risiko ein, dass der Kurs zunächst sinken könnte und wir unsere Endbestimmung also über einen Umweg erreichen. Profitieren Sie von dieser Extremsituation! Die beiden allerbesten Goldaktien und die beiden allerbesten Silberaktien. In einem einmaligen extra Report. Sie bekommen ihn sofort bei Abschluss Ihres TopAktien Abonnements. Klicken Sie hier, um sich anzumelden!  
Ausverkauft!
Letzten Donnerstag teilte ich Ihnen bereits mit, dass die Einzelausgaben des TopAktien Report fast ausverkauft waren. Jetzt muss ich Ihnen mitteilen, dass Einzelausgaben leider nicht mehr zu haben sind. Sie können den Report mit diesen drei fantastischen, supergünstigen Aktien (mit Megapreisnachlass bis 80%) nur noch bekommen, wenn Sie ein Abonnement abschließen. Jeden Monat als erster Hinzukommender Vorteil ist, dass ein Abonnement letztendlich günstiger ist und dass Sie den neuen TopAktien Report jeden Monat als erster in Ihrer Mailbox finden. Ein einmaliger extra Report Zudem verschafft Ihnen ein Abonnement einen noch viel größeren Vorteil! Sie bekommen als Bonus nämlich unseren vorübergehenden extra Report mit den beiden allerbesten Gold- und den beiden allerbesten Silberaktien kostenlos dazu. Aktien mit beispiellos hohem Gewinnpotenzial. In die günstigsten Aktien der finanziell stärksten und besten Unternehmen investieren? Schließen Sie dann hier ein TopAktien Abonnement ab.
Nur heute noch!
Letzten Donnerstag habe ich Ihnen bereits mitgeteilt, dass Sie die einzigartige Gelegenheit haben, unseren vorübergehenden extra Report mit den beiden allerbesten Goldaktien und den beiden allerbesten Silberaktien separat zu bestellen. Die allerbesten Gold- und Silberaktien sind letzte Woche noch günstiger geworden. Dadurch stieg das Kurspotenzial sogar noch ein Stück höher als letzte Woche. Wir gehen davon aus, dass diese Spitzenaktien uns extrem hohe Gewinne einbringen werden! Fast ausverkauft Ich habe bereits darauf hingewiesen, dass es nur kurze Zeit möglich sein wird, den extra Report zu bestellen. Infolge der hohen Nachfrage nähern wir uns jetzt schon der Höchstzahl der zu verkaufenden Reporte. Es ist daher nur heute noch möglich, zu bestellen. Reagieren Sie also schnell! Eine einmalige Gelegenheit Die beiden, unserer Ansicht nach, allerbesten Goldaktien und die beiden allerbesten Silberaktien in einem einzigartigen Report. Das ist eine einmalige Chance, die Sie absolut nicht verpassen sollten! Klicken Sie hier, um diesen vorübergehenden Report schnell zu bestellen.
Das tun, was der Durchschnittsanleger NICHT tut
Haben Sie die Meldung auch mitbekommen? Anleger haben den Weg an die Börsen wiedergefunden. In den USA werden darüber vom Investment Company Institute Statistiken geführt. Daraus wird ersichtlich, dass der amerikanische Anleger seit Anfang des Jahres wieder in Aktienfonds einsteigt. Sogar in großer Vielzahl. Zeichen an der Wand Dass Privatanleger wieder mit dem Anlegen anfangen, ist eine logische Entwicklung. Und ein Zeichen an der Wand. Es bedeutet, dass die Halbzeit des aktuellen Börsenanstiegs längst vorüber ist. Wenn die Börse bald zu einem Rückgang ansetzt, werden diese Privatanleger dem Ganzen natürlich zum Opfer fallen. Also nicht mehr einsteigen? Natürlich wohl! An der Börse entsteht gerade eine Seifenblase, denn wie Sie wissen, ist der aktuelle Anstieg keine Folge einer Wirtschaftserholung. Der Grund des Anstiegs ist der massenhafte Gelddruck, der momentan insbesondere im Auftrag der Fed und der japanischen Zentralbank stattfindet. Wie ich Ihnen letzte Woche bereits in diesem Artikel mitteilte, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch andere Länder die Geldpressen anschmeißen werden. Dadurch fließt noch mehr frisch gedrucktes Geld Richtung Finanzmärkte. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich der aktuelle Anstieg noch eine Weile fortsetzt, ist also recht groß. Die Vergangenheit hat oft genug bewiesen, dass irrationaler Optimismus länger andauern kann als ein logisch denkender Mensch für möglich hält. Der durchschnittliche Anleger wird Verluste erleiden Egal, wie lange der aktuelle Anstieg noch anhalten wird, der darauffolgende Rückgang wird die Börse auf ein niedrigeres Niveau als das aktuelle Niveau bringen. Und der Durchschnittsanleger wird erneut der Dumme sein. Denn der durchschnittliche Anleger kauft Aktien oder stopft sein Geld in Anlagefonds. Und berücksichtigt anschließend nicht, dass eine Börse auch sinken kann. Und schon gar nicht, dass sie stark sinken. Rechtzeitig abdecken ist essentiell Es ist gut, in Aktien zu investieren. Vor allem wenn man in günstige Aktien gut laufender Unternehmen investiert. Aber Sie brauchen AUF JEDEN FALL eine Abdeckungsstrategie, für den Fall, dass die Börse bald diesen unvermeidbaren Rückgang in Gang setzt. Ideale Abdeckungsstrategie - Jetzt auch ohne Optionen Wir haben hierfür den Super Options Report entwickelt. Darin erklärten wir Ihnen bis jetzt sehr konkret, wie Sie welche Optionen zu welchem Preis kaufen können, um Ihr Portefeuille abzudecken. TopAktien Abonnenten haben dadurch während des Crashs 2008 eine sehr gute Zeit erlebt. Ab nächster Woche enthält der Report eine zweite Abdeckungsstrategie. Eine Strategie mit der Sie einfach in eine Aktie anlegen. In eine Aktie, deren Kurs um 2% steigt, wenn der Börsenindex um 1% sinkt. Ideal, wenn Sie nicht gerne in Optionen investieren! Wir erklären Ihnen exakt, was Sie tun müssen. Warum. Und wann. Im Report erklären wir Ihnen genau, wie die Strategie zu verwenden ist. Wann Sie das tun sollten. Und mit welchem Teil Ihres investierten Geldes Sie das tun könnten. Wir teilen Ihnen exakt mit, was Sie tun müssen, um diese Abdeckungsstrategie Ihr ganzes Leben lang ohne fremde Hilfe nutzen zu können. Aber natürlich schicken wir Ihnen auch eine E-Mail, sobald wir selber handeln. Und das alles zu einem absoluten Freundschaftspreis! Machen Sie nicht den typischen Fehler, den der durchschnittliche Anleger IMMER macht Berücksichtigen Sie die an der Börse entstehende Seifenblase. Dass Börsen auch sinken. Stark sinken. Klicken Sie hier, um den Super Options Report zu bestellen.
Ist es ganz einfach Glück, oder...
Unsere TopAktien Kunden hatten letzte Woche enormes Glück. Das Concultancy Unternehmen Accenture gab bekannt, dass es Acquity Group (AQ) übernimmt. Der Kurs der Aktie stieg letzten Montag an einem Tag um ganze 113%. Und genau diese Aktie haben wir im Februar für nur 5,90$ gekauft. Dienstag direkt das Verkaufsignal verschickt. Wir haben für 12,75$ verkauft. Das sind 116% Gewinn in weniger als drei Monaten. Herrlich, wenn man so ein Glück hat, oder? Ist es aber nur Glück? Ich finde nicht. Normalerweise erlebt man bei einer Übernahme einen Kursanstieg von vielleicht 20 bis 30% am Tag nachdem die Übernahme bekanntgegeben wurde. Denn das passiert bei Aktien, die nicht teuer und nicht günstig sind. Man kann einen solch dicken Gewinn nach einer Übernahme nur erzielen, wenn man konstant in die günstigsten Aktien der besten Unternehmen investiert. Wenn man die unentdeckten Perlen sucht. Wenn man Aktien sucht, die noch nicht auf den Radaren der Anlagefonds aufgetaucht sind. Immer auf der Suche nach supergünstigen Spitzenaktien Das machen wir bei unserem TopAktien Service. Jeden Monat aufs Neue. Wenn Sie in die günstigsten Aktien der besten Unternehmen investieren, können Sie diese Aktien entspannt in Ihrem Portefeuille führen. Und dann bekommen Sie hin und wieder auch einfach so einen schnellen Kursgewinn von 109% hinterhergeworfen. Wollen Sie Ihre Chance auf solches Glück erhöhen? Investieren Sie dann nur noch in die günstigsten Aktien der besten Unternehmen. Schließen Sie hier eine TopAktien Abonnement ab.
Sie haben die Wahl
Mich erreichte letzte Woche folgende Leserfrage: "Sie gehen von einem starken Börsenrückgang aus, aber schreiben, dass es klug wäre, Aktien zu kaufen und dann empfehlen Sie noch den Super Options Report, um damit ein Portefeuille bei starkem Börsenrückgang abdecken zu können. Ist das nicht viel Wirbel um nichts? Warum sollte man sein Geld dann nicht einfach auf ein Sparkonto einzahlen?" Meine Antwort: Nach meiner ganz persönlichen Meinung steht die Börse viel zu hoch. Und sie müsste ab jetzt stark sinken. Meine persönliche Meinung basiert allerdings auf Logik und ökonomischer Realität. Und Logik ist an der Börse schon eine Weile Mangelware. Die Börse wird erst sinken, wenn die meisten Anleger meine Meinung teilen und wenn sie anschließend auch dementsprechend handeln. Die Börse steigt infolge der 0% Zinspolitik und des massenhaften Gelddrucks der westlichen Zentralbanken. Das Gelddrucken wird vorläufig noch nicht aufhören. Im Gegenteil, die Wahrscheinlichkeit, dass Zentralbanken in nächster Zeit nur noch mehr Geld drucken ist groß. Ja, es wird an einem bestimmten Punkt zu einem enormen Börsenrückgang kommen. Die Börse wird aber sehr wahrscheinlich zuerst noch um 20, 30 oder sogar 50% oder sogar noch stärker steigen. Denn wenn Anleger einmal hintereinander herrennen, kann es schnell in die Höhe schießen. Die Wahlmöglichkeiten sehen, meiner Ansicht nach, folgendermaßen aus: Man lässt die Kaufkraft seines Geldes auf einem Sparkonto langsam schwinden. Inklusive des sehr realen Zypern-Risikos: Sie sitzen an einem sonnigen Samstag an Ihrem Computer und merken, dass Sie nicht mehr an Ihr Erspartes herankommen. Und am darauffolgenden Montag dürfen Sie sich dann an der Rettung einer Bank beteiligen. In günstige Aktien der besten Unternehmen investieren, damit maximal vom künstlichen Börsenanstieg profitieren. Und zeitgleich eine Abdeckungsstrategie anwenden, die Sie einsetzen, sobald der Börsentrend zu sinken beginnt. Eine Anlagestrategie anwenden, bei der Sie immer im Verlauf des Börsentrends anlegen. Mit der Sie die Börse während des aktuellen Börsenanstiegs besiegen. Und noch kräftiger vom enormen Rückgang profitieren, der auf jeden Fall einmal eintreten wird. Welche Option erscheint Ihnen am besten? Sie entscheiden selbst. Aber die schlechteste Option ist die erste, denke ich. Keine Chance auf Gewinn. Garantierter Verlust der Kaufkraft. Und das Zypern-Risiko. Für die meisten Anleger eignet sich die zweite Option am besten. Ein TopAktien Abonnement ist dann ideal, denn hier ist die Abdeckungsstrategie inbegriffen und Sie bekommen von uns eine E-Mail, sobald es Zeit wird, sich abzudecken. Klicken Sie hier, um zu schauen, was außerdem noch bei diesem Abo inbegriffen ist. Und das ist nicht wenig! Für den offensiven Anleger ist DienstagTrader-Trend am besten geeignet. Damit profitieren Sie nicht nur stark vom aktuellen Börsenanstieg, sondern auch vom enormen Rückgang, den wir erwarten. Doppelter Gewinn! Schließen Sie hier ein Abonnement ab. Option 1. Option 2. Oder Option 3. Sie haben die Wahl.
Große Chance auf schnellen, starken Kursgewinn
Letzte Woche habe ich Sie bereits über das Verkaufssignal informiert, das wir für Aquity Group (AQ) verschickt haben. Durch eine Übernahme haben wir in weniger als drei Monaten schlappe 116% Gewinn eingefahren. Freitag haben wir unseren Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt. Und dieses Mal haben wir für Sie eine Aktie mit exakt denselben Merkmalen entdeckt, wie AQ sie hat. Einzigartiges Wissen und Können Ein kleines Unternehmen, das über einzigartiges Wissen und Können verfügt und dadurch ein innovatives Produkt verkauft, auf das diverse Multinationals nur neidisch sein können. Ein idealer Übernahmekandidat. Und damit eine Aktie mit großer Chance auf schnellen, starken Kursgewinn! Selbstverständlich ist eine mögliche Übernahme nicht der Hauptgrund, aus dem wir eine Aktie selektieren. Wir gehen nämlich davon aus, ohne Übernahme, noch mehr Kursgewinn zu erzielen. Aber es ist dennoch ein zusätzlicher Grund, warum wir froh darüber sind, diese Aktien entdeckt zu haben. Profitieren auch Sie von dieser erhöhten Chance auf schnellen, starken Kursgewinn! Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.
Wenn ein großer Multinational erkennt, was wir erkennen
Letzten Montag habe ich Sie darüber informiert, dass wir für unseren neuen TopAktien Report unter anderem eine Aktie eines Unternehmens selektiert haben, das, unserer Meinung nach, ein idealer Übernahmekandidat ist. Und dass wir darum Chancen haben, einen schnellen, starken Kursgewinn zu erzielen. Großer Multinational erkannte dasselbe, was wir erkannten Mit Acquity Group hatten wir vor zwei Wochen so ein Glück. Acquity Group hat sich auf digitales Marketing spezialisiert. Es hilft Unternehmen, e-Commerce und Social Media optimal zu nutzen. Einem großen Multinational wurde klar, dass Acquity einzigartiges Wissen und Können besitzt, das er selbst nicht besitzt und entschied sich dazu, ein Übernahmeangebot zu unterbreiten. Dieser Multinational erkannte also dasselbe, was wir erkannt haben. Und er wollte das Wissen und Können von Acquity haben. Ergebnis: 116% Kursgewinn in weniger als drei Monaten. Einzigartige Bildschirme Die Aktie, die wir für unseren neuen TopAktien Report entdeckt haben, gehört zu einem komplett anderen Unternehmen als Acquity es ist. Aber es verfügt auch über einzigartiges Wissen und Können, das Multinationals gerne auch hätten. Dieses Unternehmen macht in Bildschirme. Bildschirme mit einer viel höheren Resolution und viel geringerem Energieverbrauch als andere LCD-Bildschirme wie z.B. bei Smartphones. Diese höhere Qualität ist vor allem beim Militär, der Polizei, in der Medizin und Industrie wichtig. Aber wir werden sie auch auf unseren Smartphones und anderer Konsumentenelektronik bekommen. Eine Aktie, die für ein paar Jahre gut ist. Oder doch nicht? Wenn Sie den obigen Text lesen, werden Sie sich nicht darüber wundern, dass dieses Unternehmen in den kommenden Jahren enormes Gewinnwachstum realisieren wird. Und dass wir darum in den nächsten Jahren davon ausgehen, einen großartigen Kursgewinn zu erzielen. Es sei denn, ein großer Multinational erkennt irgendwann dasselbe wie wir. Und entschließt sich dazu, ein Übernahmeangebot zu unterbreiten. Dann haben wir wieder Glück und machen erneut starken Gewinn in kurzer Zeit. Wenn Sie ein kluger Anleger sind,... ... investieren Sie in eine supergünstige Aktie eines Unternehmens, das über sehr besonderes Wissen und Können verfügt. Eine Aktie mit enormem Kurspotenzial. Eine Aktie, mit der Sie vielleicht viel schneller als gewöhnlich einen kräftigen Kursgewinn erzielen werden. Bestellen Sie darum hier schnell den neuen TopAktien Report.
Diejenigen, die am stärksten profitieren werden
Wenn Sie sich nur die Abbildungen in diesem Artikel anschauen, wissen Sie schon genau was los ist. Die Nachfrage nach physischem Gold steigt stark an, während das Angebot stetig knapper wird. In einer solchen Situation geht der Preis früher oder später in die Höhe. Das ist ein unumgängliches Wirtschaftsgesetz. Je mehr Zentralbanken manipulieren, um dieses Wirtschaftsgesetz umgehen zu können, desto lauter wird es hinterher knallen. Es sind die Gold- und Silberproduzenten, die am allerkräftigsten von dieser Situation profitieren werden. Ihre Gewinne werden viel schneller steigen als der Goldpreis. Ein Hype, wie wir ihn noch nie zuvor erlebt haben Und wenn Anleger kein physisches Gold oder Silber mehr bekommen können, werden sie massenhaft Aktien kaufen. Und dann wird ein Hype entstehen, wie wir ihn noch nie zuvor erlebt haben. Darum haben wir unseren TopAktien Abonnenten letzten Monat einen extra Report mit den, unserer Meinung nach, beiden allerbesten Goldaktien und den beiden allerbesten Silberaktien gesendet. Das größte Geschenk, was Sie jemals bekommen haben Diesen Report bekommen Sie nach wie vor von uns geschenkt, wenn Sie ein TopAktien Abonnement abschließen. Dieses Geschenk könnte sich irgendwann als das größte Geschenk entpuppen, das Sie jemals von jemandem bekommen haben. Lassen Sie es sich darum nicht entgehen! Schließen Sie hier ein Abonnement ab.
Der zusätzliche Vorteil, an den niemand denkt
Anlässlich dieses Artikels von vergangenen Montag, möchte ich Ihnen heute einmal grob vorrechnen, wie wichtig die Abdeckung eines Portefeuilles ist. Und welchen zusätzlichen Vorteil das mit sich bringt.  Nehmen wir an, Sie hätten 10.000 Euro in Aktien investiert. Und die Börse würde sich heute dazu entscheiden, ganze 40% zu sinken. Der Einfachheit halber gehen wir davon aus, dass Ihre Aktien dann im Durchschnitt ebenso stark sinken würden wie die Börse. Nach dem Rückgang wären Ihre Aktien dann noch 6.000 Euro wert. Wenn Sie ruhig bleiben, ist das von vorübergehender Natur. Schön ist das aber dennoch nicht! Nehmen wir an, Sie würden unsere Abdeckungsstrategie nutzen. Dann würden Ihnen ungefähr 30% des Rückgangs keine Schwierigkeiten machen. Nach dem 40% Rückgang wären Ihre Aktien immer noch 6.000 Euro wert. Aber Sie hätten mit der Position, mit der Sie Ihr Portefeuille abdecken, 3.000 Euro Gewinn gemacht. Und somit läge der Gesamtwert Ihres Portefeuilles bei 9.000 Euro. 10% Verlust sind auch nicht schön. Aber das Abdecken Ihres Portefeuilles hat dazu geführt, dass Sie während eines enormen Börsenrückgangs keine Minute Schlaf einbüßen. Und jetzt dann der zusätzliche Vorteil! Am Ende des Rückgangs würden Sie mit Ihrer Abdeckungsstrategie Gewinn machen und Sie hätten plötzlich 3.000 Euro in der Kasse. Davon könnten Sie Aktien im denkbar besten Moment kaufen. Nämlich dann, wenn die Börse am Boden ist. Die Börse würde sich dann wieder erholen und auf ihr altes Niveau klettern. Das wäre ein Anstieg von 67% ab Bodenniveau. Hätten Sie nicht abgedeckt, wären aber ruhig geblieben, würde der Wert Ihres Portefeuilles wieder zurück auf 10.000 Euro steigen. Hätten Sie jedoch unsere Abdeckungsstrategie verwendet, stünden Sie bei Börsenerholung mit Aktien im Wert von 9.000 Euro da. 50% Gewinn, obwohl die Börse auf gleichem Niveau steht Obwohl die Börse nach einem tiefen Fall und der anschließenden Erholung letztendlich gleich geblieben wäre, hätten Sie einen Gewinn von 50% erzielt. Sie hätten während eines enormen Börsenrückgangs keine Minute Ihres Schlafs vergeudet und Sie hätten von der Börsenerholung extra gut profitiert. Und das alles, weil Sie so klug waren, Ihr Portefeuille auf kinderleichte Weise rechtzeitig abzudecken. Je kräftiger die Börse steigt, desto größer die Chance auf... In Aktien zu investieren, ist eine gute Idee. Dann allerdings mit einer guten Abdeckungsstrategie für Ihr Portefeuille. Denn je weiter die Börse jetzt noch steigt, desto größer ist die Chance auf einen Börsenrückgang von 40%. Oder sogar mehr. Darum bieten wir Ihnen den lebenslang brauchbaren Super Options Report zum absoluten Freundschaftspreis. Klicken Sie hier, um ihn noch heute zu bestellen.
Die Herde galoppiert bald wieder in die andere Richtung
In diesem Artikel gehe ich davon aus, dass Ihre Aktien bei einem starken Börsenrückgang ungefähr ebenso so stark sinken wie die Börsenindexe. Sie können obiges Szenario jedoch auch so lenken, dass es für Sie noch besser endet.  Und das tun Sie, indem Sie sicherstellen, dass Sie einige Gold- und Silberaktien im Portefeuille führen. Letzte Woche schrieb ich in diesem Artikel über den unvermeidbaren Tag, an dem das Ganze explodieren wird. Dieser Tag rückt näher. Ich gehe davon aus, dass Gold- und Silberaktien beim nächsten großen Börsenrückgang nicht sinken werden, sondern im Gegenteil, im Kurs stark steigen. Bald alle Richtung Rohstoffe, Gold, Silber Anleger galoppierten in den vergangenen Jahren in einer Herde zuerst Richtung Staatsanleihen; jetzt bewegen Sie sich als Herde Richtung normaler Aktien. Wenn diese Party bald vorüber ist, werden sie Richtung Rohstoffe und insbesondere Richtung Gold und Silber galoppieren. Wenn Sie einige qualitativ hochwertige Gold- und Silberaktien im Portefeuille führen, werden Sie beim nächsten großen Börsenrückgang, meiner Meinung nach, viel weniger Schwierigkeiten bekommen. Wenn Sie dann zudem noch unsere Abdeckungsstrategie anwenden, treten Sie als absoluter Gewinner aus dieser Krise hervor! Alles in einem Paket Bei TopAktien investieren Sie ohnehin bereits in die günstigsten Aktien der besten Unternehmen. Außerdem bekommen Sie als Neuabonnent unseren vorübergehenden extra Report mit den beiden besten Goldaktien und den beiden besten Silberaktien. Mit einem TopAktien Abonnement erhalten Sie in einem einzigen Paket alles, um als Gewinner aus der Krise hervorgehen zu können. So einfach kann Anlegen sein! Klicken Sie hier, um sich anzumelden.
Wenn Sie zwei simple Fakten miteinander kombinieren
Sie haben schon zwei interessante Artikel gelesen. Ein Artikel zum aktuellen langjährigen Gold Bullenmarkt, in dem wir feststellen, dass dieser Bullenmarkt in einem enormen Hype ausarten wird. Gold wird dann auf einen Preis steigen, den wir jetzt für unvorstellbar halten.  Und der andere Artikel darüber, wie wichtig es ist, immer die günstigsten Aktien der besten Unternehmen zu suchen. Und darüber, wie großartig die Kursgewinne sein können, die man damit sogar auch kurzfristig erzielen kann. Das ideale Fazit Wenn man diese beiden einfachen Fakten miteinander kombiniert, ergibt sich dann nicht das ideale Fazit, dass man in die günstigsten Aktien der allerbesten Gold- und Silberproduzenten investieren sollte? Ich glaube schon! Bei Beginn Ihres TopAktien Abonnements bekommen Sie jetzt noch unseren vorübergehenden extra Report mit den beiden besten Goldaktien und den beiden besten Silberaktien. Unvorstellbare Kursgewinne Stellen Sie sich einmal vor, wie hoch die Kursgewinne sein können, die Sie damit in den kommenden Jahren erzielen könnten! Der vorübergehende extra Report ist darum eine einmalige Chance, die sich obendrein noch zu einem idealen Zeitpunkt bietet. Ergreifen Sie diese Chance! Klicken Sie hier, um sich anzumelden.
Jahrelang gesucht. Endlich gefunden!
Der Bauer wird in zehn Jahren Maserati fahren. Der Wall Street Banker Taxi. So sagt Topinvestor Jim Rogers, dass Agrarrohstoffe und Agrarflächen in den nächsten Jahren preislich enorm anziehen werden. In den vergangenen 30 Jahren wurden vor allem Banker reich. In den kommenden 30 Jahren werden unter anderem Landwirte reich werden. Mathematisch betrachtet, gibt es nämlich keine andere Möglichkeit, als dass der Preis von Agrarrohstoffen (Getreide, Mais, Zucker, Kaffee, Reis etc.) enorm steigt. Unvermeidbare Entwicklung Die Weltbevölkerung nimmt zu, die Nachfrage nach Nahrungsmitteln steigt, die Nachfrage nach Fleisch steigt in Asien infolge zunehmenden Wohlstands. Und das Angebot steigt nicht zeitgleich, wodurch bestehende Vorräte sinken. Um stark steigende Agrarpreise wird man in den kommenden Jahren nicht herumkommen. Warum also nicht davon profitieren? Eine geeignete Art und Weise zu finden, mit der man auf diesen Megatrend reagieren kann, ist allerdings nicht leicht. Vor allem nicht für normale Anleger. Jahrelang gesucht. Endlich gefunden! Wir haben daher auch jahrelang nach einer Aktie gesucht, die von dieser unvermeidbaren Entwicklung maximal profitieren kann. Eine Aktie eines Unternehmens, das Agrarflächen besitzt, auf selbigen Landwirtschaft betreibt und unseren strengen Selektionskriterien entspricht. Jetzt haben wir endlich eine großartige Aktie gefunden. Endlich! Kein Risiko. 280% Gewinnpotenzial. Die Aktie ist sogar so günstig, dass sie ganze 27% unter dem tastbaren Wert des Unternehmens notiert. Das bedeutet, dass wir mit dieser Aktie im Grunde kein oder sogar ein negatives Risiko eingehen. Obwohl das Unternehmen Gewinn schreibt und wir für die nächsten Jahre starkes Gewinnwachstum erwarten. In einen der großen Megatrends der kommenden Jahre investieren. Ohne Risiko. Mit 280% Gewinnpotenzial. Eine Schönere werden Sie an keiner anderen Aktienbörse finden! Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.
Ohne Risiko?
Ich komme kurz auf diesen Artikel zurück. Ich habe Ihnen dort mitgeteilt, dass wir eine Aktie gefunden haben, mit der wir im Grunde kein oder sogar ein negatives Risiko eingehen.  Natürlich ist es so, dass Anlegen ohne Risiko nicht existiert. Die Börse wertet dieses Unternehmen allerdings 27% niedriger als das tastbare Eigenvermögen des Unternehmens beträgt. Tastbarer Besitz minus Schulden Wenn man die tastbaren, also tatsächlichen Besitztümer des Unternehmens nimmt und zieht davon seine Schulden ab, kommt man beim Nettobesitz aus, bzw. beim Eigenvermögen. Der Wert dieses Nettobesitzes liegt ganze 27% höher als der aktuelle Kurs der Aktie. Wenn man dann noch weiß, dass die Besitztümer dieses Unternehmens größtenteils aus Agrarflächen bestehen, klebt an dieser Aktie, meiner bescheidenen Meinung nach, sogar weniger Risiko als an einem Sparkonto bei einer supersicheren Bank (wie es sie früher noch gab). Und bei einer Aktie kommt dann noch das großartige Kurspotenzial hinzu... Ohne Risiko? Das gibt es nicht. Aber ein noch geringeres Risiko gibt es meiner Meinung nach auch nicht. Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.
Zwei Mal großes Glück gehabt
In diesem Artikel habe ich Ihnen mitgeteilt, dass wir nicht drumherum kommen werden. Nahrungsmittelpreise werden in den nächsten Jahren steigen. Ich habe allerdings ein etwas schlechtes Gewissen aufgrund der Tatsache, dass ich Ihnen nicht ausreichend gut erklärt habe, warum steigende Nahrungsmittelpreise unvermeidbar sind. Eine beeindruckende Auflistung Darum gebe ich Ihnen hier jetzt die (in meinen Augen) beeindruckende Auflistung der Gründe und Faktoren, die in den nächsten Jahren stark steigende Nahrungsmittelpreise verursachen werden: Die Weltbevölkerung nimmt stetig zu. Und mit ihr die Nahrungsmittelnachfrage. Die Nachfrage nach Fleisch steigt infolge zunehmenden Wohlstands in Asien stark. (Und Tiere essen sehr viel Getreide und Mais, bevor sie als Fleisch auf unseren Tellern landen.) Die globale Menge fruchtbarer Agrarflächen sinkt durch Verschmutzung, Urbanisierung, Überdüngung und einem zunehmenden Mangel an Wasser. Das Durchschnittsalter der Landwirte war nie zuvor so hoch. Junge Menschen möchten kein Landwirt mehr werden. In vielen Ländern ist die Selbstmordrate unter Landwirten am höchsten. Klimawandel führt weltweit zu immer extremeren Wetterlagen, die Ernten in kurzer Zeit enorm schädigen oder sogar komplett zerstören. Länder neigen dazu, zuerst an ihre eigene Nahrungsmittelversorgung zu denken, um die eigene Bevölkerung zu beruhigen. Führen darum immer häufiger Exporteinschränkungen ein. Der massenhafte Druck von Geld durch Zentralbanken wird Nahrungsmittelpreise, in Papiergeld gemessen, stark ansteigen lassen. Niedrigstes Risiko aller Zeiten Wenn Sie obige Auflistung lesen, werden Sie wohl verstehen, warum Nahrungsmittelpreise in den kommenden Jahren ganz einfach stark steigen müssen. Und warum ich so froh bin, dass wir endlich eine Aktie gefunden haben, die ideal ist, um auf diesen Megatrend zu setzen. Das erste große Glück ist also die ideale Aktie, die wir endlich gefunden haben und die auch noch unseren strengen Selektionskriterien entspricht. Das Zweite ist der so lächerlich niedrige Preis der Aktie, der es möglich macht, dass wir sie als die Aktie mit dem niedrigsten Risiko aller Zeiten betiteln können. Und das, obwohl das Kurspotenzial enorm hoch ist. Geht es noch besser? Ich denke nicht. Nutzen Sie diese einmalige Chance und profitieren Sie von diesem Megatrend! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
So besiegen Sie 98 Prozent aller Anleger
"If you look at the annual report, you have already done more than 98% of the people on Wall Street" - Jim Rogers Ich weiß. Ich zitiere oft Jim Rogers. Fakt ist aber, dass dieser Mann einer der erfolgreichsten Anleger der vergangenen 50 Jahre ist. Und dass er Schätze der Weisheit und Erfahrung besitzt.Ich lese und höre gerne Dinge, die solch erfolgreiche, unabhängige Geister von sich geben. Übrigens ohne alles kritiklos anzunehmen. Sich den Inhalt anhören, hören, warum sie eine bestimmte Meinung vertreten, darüber nachdenken, selbst Informationen suchen und dann eine eigene Meinung bilden. Anleger schauen sich die Zahlen nicht an Das Zitat am Anfang des Artikels ist vielsagend. Jeden Tag wird bewiesen, dass Anleger sich nicht die Zahlen anschauen. Wenn man das aber doch tut, hat man gegenüber 98% der Anleger einen Vorsprung. Und das obwohl es aktuell wichtiger denn je ist, sich die Zahlen ernsthaft anzusehen. Und nur in Aktien finanziell superstarker Unternehmen zu investieren. Langweiliger Stoff Für die meisten Leute ist das langweiliger Stoff. Aber für ein Unternehmen gilt dasselbe wie für Sie und für mich. Wie viel besitzt man? Wie hoch sind die Schulden? Und daraus ergibt sich automatisch der Nettobesitz, bzw. das Eigenvermögen. Simpel. Sie kennen in Ihrer Umgebung zweifelsohne jemanden, der jahrelang gutes Geld verdient hat und es dennoch geschafft hat, nichts davon übrig zu halten oder sogar Schulden zu haben. Und Sie kennen zweifelsohne auch jemanden, der nie ein hohes Einkommen hatte, sich aber dennoch ein schönes Vermögen zusammengespart hat. Nehmen wir an, Sie könnten in Menschen investieren. In wen würden Sie investieren? Wenn Sie nicht über den Tellerrand hinausschauen würden, würden Sie automatisch in die Person mit dem höchsten Einkommen investieren. Aber wenn Sie sich kurz einmal die Bilanzzahlen ansehen würden, würden Sie sofort erkennen, dass Sie genau in die andere Person investieren müssten. Bei Unternehmen ist es genauso. Die Bilanz eines Unternehmens sagt uns, ob der Vorstand verantwortungsbewusst mit Geld umgehen kann. Denn wenn man eine Aktie kauft, kauft man ein kleines Stück Eigentum des Unternehmens. Und dann ist es enorm wichtig zu wissen, wie viel das Unternehmen besitzt und wie hoch die Schulden sind. Ein kleines Praxisbeispiel Wir nehmen die Aktie aus unserem aktuellen TopAktien Report. Mit ihr werden wir in den kommenden Jahren stark von steigenden Agrarpreisen profitieren. Natürlich haben wir uns von dieser Aktie auch die Bilanzzahlen angesehen! Dieses Unternehmen verfügt über Besitztümer im Wert von 1,8 Milliarden Dollar. Demgegenüber stehen lediglich 0,8 Milliarden Dollar Schulden. Der Besitz ist also 2,2 Mal höher als die Schulden. Fazit Die Bilanz dieses Unternehmens ist ein klarer Indikator dafür, dass der Vorstand auf verantwortungsbewusste Weise mit dem Geld umgeht. Denn anderenfalls baut man kein so starkes Eigenvermögen auf. Gleichzeitig ist es gut zu wissen, dass das Unternehmen einen kleinen Dämpfer überleben könnte. Dass es einen großen Puffer hat, um etwaige schwere Zeiten leicht überleben zu können. Ich nenne es nicht häufig beim Namen, aber eine superstarke Bilanz ist für unseren TopAktien Service die Basis. Außerdem muss die Aktie günstig sein, das Unternehmen muss Gewinn machen, ein jährliches Gewinnwachstum realisieren und eine rosige Zukunftsaussicht haben. Sehr selten etwas zusätzliches Glück Sie werden verstehen, dass es nicht leicht ist, Aktien zu finden, die so viele Voraussetzungen erfüllen. Sehr selten haben wir in diesem Zusammenhang ein wenig zusätzliches Glück. Das ist bei der o.g. Agraraktie der Fall. Denn das Eigenvermögen pro Aktie liegt satte 27% über dem Kurs der Aktie. Das ist ein Indikator für besonders wenig Risiko und gleichzeitig besonders hohes Gewinnpotenzial. Besiegen auch Sie 98% aller Anleger! Investieren Sie in Aktien finanziell superstarker Unternehmen, die Gewinn machen, Gewinnwachstum realisieren und dann auch noch supergünstig sind. Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Legen Sie auch so ein unlogisches Verhalten an den Tag?
Aus unseren Verkaufszahlen ist abzulesen, dass ein sehr großer Teil der Privatanleger sich einzig und allein auf steigende Kurse richtet. Und nicht berücksichtigt, dass es auch noch so etwas wie starke Börsenrückgänge gibt. Gerade weil die Wahrscheinlichkeit eines Rückgangs zusehends steigt, wiederhole ich im Folgenden noch einmal kurz die allerwichtigste Voraussetzung, um über einen Zeitraum von mehreren Jahren erfolgreich anlegen zu können. Die allerwichtigste Voraussetzung, um erfolgreich anlegen zu können, ist es zu vermeiden, Opfer eines kräftigen Börsenrückgangs zu werden! Motorradfahren ohne Helm Man handelt als Anleger in meinen Augen enorm dumm, wenn man keine Strategie hat, mit der man sein Portefeuille vor einem möglichen starken Börsenrückgang abdeckt. Es ist genauso dumm, wie Fußball ohne Schienbeinschoner, Motoradfahren ohne Helm, Autofahren ohne Gurt, Hausbesitz ohne Brandschutzversicherung etc., etc. Unlogisches Verhalten Sie werden zweifelsohne eine Brandschutzversicherung haben. Und dass, obwohl die Wahrscheinlichkeit, dass ihr Haus nie in Flammen aufgehen wird, bei 99% liegt. Dass die komplette Versicherungsprämie sich letztendlich als rausgeschmissenes Geld erweisen wird. Sich selbst bei drohender Gefahr gegen einen starken Börsenrückgang zu versichern kostet auch Geld Aber in diesem Fall ist zu 99% sicher, dass Sie diesen starken Börsenrückgang (oder Crash) sehr wohl erleben werden. Und dass sich die Versicherung doppelt und dreifach bezahlt macht. Sich selbst zwar gegen etwas versichern, das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nie passieren wird. Sich aber nicht gegen etwas versichern, das auf jeden Fall eintreten wird. Finden Sie das nicht auch ein bisschen unlogisch? Idealer Moment Wenn Sie diesen Artikel gelesen und die Graphik angeschaut haben wissen Sie, dass die Wahrscheinlichkeit eines starken Börsenrückgangs aktuell recht groß ist. Und dass der Moment, sich selbst dagegen zu versichern, jetzt ideal ist. Mit dem Super Options Report bieten wir Ihnen eine einfache und konkrete Strategie, mit der Sie sich vor einem kräftigen Börsenrückgang schützen können. In dem Report erklären wir Ihnen exakt, was Sie tun müssen. Wir erklären Ihnen konkret, wie Sie sich mit Optionen schützen können. Und auch ohne Optionen. Und jedes Mal, wenn wir selbst handeln, schicken wir Ihnen eine Mail. Und das zum absoluten Freundschaftspreis! Legen Sie ab jetzt logisch an! Fallen Sie einem starken Börsenrückgang niemals zum Opfer. Bestellen Sie hier den Super Options Report.
Das sind Aktien mit Megarabatt!
Eine lächerlich günstige Aktie, die wir jahrelang gesucht haben. Eine Aktie eines finanziell superstarken Unternehmens, das in den nächsten Jahren unglaublich stark von steigenden Agrarpreisen profitieren wird. Der effektive tastbare Wert dieser Aktie liegt sogar 27% über dem aktuellen Kurs. 280% Gewinnpotenzial bei einer Aktie, an der kaum Risiko klebt! Außerdem ein Prachtaktie eines Unternehmens, das von der Schiefergasrevolution enorm profitiert, die momentan insbesondere in den USA im Gange ist. Es bietet einen Service, der beim Abbau schwerzugänglicher Öl- und Gasquellen unentbehrlich ist. Eine Aktie, die wir zu einem Spottpreis kaufen können, während das Unternehmen jährlich ganze 30% Gewinnwachstum realisiert. Und als Sahnehäubchen ein finanziell superstarker Hersteller von Geräteprodukten für Smartphones, Tablets, LCD Fernsehern, Notebooks, Spielekonsolen etc. Ein Markt, der in den kommenden Jahren enorm wachsen wird, unter anderem weil ständig neue Produkte entwickelt werden. Supergünstig und das Unternehmen realisiert durchschnittlich 38% Gewinnwachstum. Kein Wunder, dass wir 335% Kurspotenzial errechnet haben! Alle drei Aktien gehören zu Unternehmen mit enorm soliden Bilanzen. Mit viel Bargeld. Mit einer Zukunft, die trotz (oder gerade Dank sei) der aktuellen Krise sehr rosig aussieht. Die also finanziell superstark sind, Gewinn machen und starkes Gewinnwachstum realisieren. Superrabatte bis über 73% Schon einmal von der PEG-Ratio gehört? Eine Aktie eines Unternehmens, das pro Jahr 30% Gewinnzuwachs realisiert, müsste laut dieser Ratio das 30-Fache des Kurses notieren. Sie können solche Aktien jetzt für das 10,6-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns und nicht einmal das 8-Fache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinns kaufen. Das ergibt Rabatte bis über 73%! Fast ausverkauft! Drei superstarke Spitzenaktien zum absoluten Spottpreis. Aber passen Sie auf! Die Einzelausgaben des TopAktien Report sind fast vergriffen. Die Bestellmöglichkeit könnte jeden Moment vorüber sein. Klicken Sie deshalb schnell hier, um ihn noch zu bestellen.
Gute Nachrichten! Goldproduzenten stecken in Schwierigkeiten.
Vorletzte Woche veröffentlichte Citigroup einen Bericht, in dem das Unternehmen feststellt, dass Gold und Silber aktuell so tief stehen, dass sie sogar unter den durchschnittlichen Herstellkosten notieren. Dass Gold- und Silberproduzenten dadurch Verluste erleiden und in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Und natürlich werden dann einige Produzenten Pleite gehen. Krise im Unternehmenszweig! Alarmglocken müssen sofort läuten. Handeln! Wenn Sie eine solche Nachricht über egal welchen Unternehmenszweig lesen, müssen bei Ihnen als Anleger im Grunde sofort die Alarmglocken läuten. Dann wird es Zeit zu handeln. Denn eine solche Meldung bedeutet IMMER, dass man enorm viel Geld verdienen kann. Wie? Das ist sehr einfach. Man muss in so einer Situation direkt die Aktien der finanziell stärksten, effizientesten Unternehmen des Unternehmenszweigs suchen. Denn sie werden nicht nur überleben, sondern sogar gestärkt aus einer solchen Krise hervorgehen. Schwächere gehen Bankrott Wie in jedem Unternehmenszweig gibt es auch sehr viele kleine, finanziell schwache, nicht unbedingt effiziente verlustschreibende Gold- und Silberproduzenten. Solche Unternehmen gehen Bankrott, und Ihre Minen schließen. Gleichzeitig stoppen größere, zu sehr auf kurzfristigen Erfolg orientierte Goldproduzenten ihre Investitionen und dadurch nehmen neue Minen die Produktion nicht auf. Ergebnis: Es wird weniger produziert, das Angebot nimmt ab und starke Preissteigerungen sind nur eine Frage der Zeit. Die beiden besten Goldaktien + die beiden besten Silberaktien Für den extra Report, den wir vor einer Weile an unsere TopAktien Abonnenten geschickt haben, haben wir die, unserer Ansicht nach, beiden besten Goldaktien und die beiden besten Silberaktien selektiert. Diese Unternehmen haben eine so starke Bilanz, dass sie schwere Zeit mit einem Lächeln überstehen. Gleichzeitig sind ihre Cash Costs per Ounce aber so niedrig, dass sie immer noch einen großartigen Gewinn erzielen. Und das obwohl der durchschnittliche Goldproduzent laut Citigroup Bericht jetzt Verlust schreibt! Auf einem Präsentierteller mit Goldrand Wenn Sie eine solche Meldung über egal welchen Unternehmenszweig mitbekommen, sollten Sie als Anleger sofort handeln. Was Gold- und Silberproduzenten angeht, so bieten wir Ihnen die besten Aktien auf einem Präsentierteller mit Goldrand. Sie bekommen ihr sogar als kostenloses Willkommensgeschenk bei einem TopAktien Abonnement. Die Kurse solcher Aktien könnten bald in den Himmel schießen! Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab.
Nächsten Monat noch mehr gute Nachrichten!
Ich komme kurz auf diesen Artikel von vergangenem Montag zurück. Ich habe Ihnen mitgeteilt, dass Citigroup einen Bericht veröffentlicht hat, in dem steht, dass der durchschnittliche Gold- und Silberproduzent aktuell Verluste schreibt. Grund dafür sind die gestiegenen Produktionskosten der letzten Jahre und der starke Rückgang des Gold- und Silberpreises der vergangenen Monate. Ich schrieb, dass das großartige Nachrichten seien. Wenn in einem Unternehmenszweig eine Krise herrscht, weiß jeder Unternehmer, dass die folgenden zwei Dinge wichtig sind: Man muss effizienter produzieren als die Konkurrenz. Man muss einen größeren finanziellen Puffer haben als die Konkurrenz. Die stärksten Unternehmen machen nach der Krise eher mehr Gewinn Punkt eins führt dazu, dass man länger Gewinn macht und bei anhaltender Krise weniger Verlust. Punkt zwei führt dazu, dass man etwaige Verluste leicht auffangen kann. Ein Unternehmen, das diese beiden Voraussetzungen erfüllt, überlebt die Krise leicht. Und macht im Anschluss sogar viel mehr Gewinn als vor der Krise. Ganz einfach, weil während der Krise einige Konkurrenten auf der Strecke geblieben sind. Die zwei besten Goldaktien + die zwei besten Silberaktien Darum sind wir seit der Analyse von Citigroup nur noch enthusiastischer in Bezug auf den extra Report, den wir unseren TopAktien Abonnenten vor einer Weile geschickt haben. Denn dieser Report enthält unserer bescheidenen Meinung nach die zwei besten Goldaktien und die zwei besten Silberaktien. Aktien von Unternehmen, die effizienter arbeiten als ihre Konkurrenten und einen größeren finanziellen Puffer haben. Unternehmen, die sehr gesunden Gewinn machen, während die Konkurrenz Verluste schreibt. Besser kann man es nicht treffen! Noch mehr gute Nachrichten! Nächsten Monat schicken wir unseren TopAktien Jahresabonnenten noch einen extra Report. Darin dann die besten Aktien aus einem völlig anderen Unternehmenssektor, der sich in einer Krise befindet. Kurszunahmen bis 2700% Wir haben kurz ein paar Dinge nachgeschaut. Und wir haben festgestellt, dass diejenigen, die während der letzten Krise in diesem Unternehmenssektor die besten Aktien gekauft haben, im Anschluss von Kurszunahmen von bis zu 2700% profitierten! Als neuer TopAktien Jahresabonnent bekommen Sie von uns direkt den vorübergehenden extra Report mit den zwei besten Goldaktien und den zwei besten Silberaktien. Aktien, bei denen ich mich nicht wundern würde, wenn Sie in den kommenden Jahren mehr als das zehnfache notieren werden. Und zudem bekommen Sie nächsten Monat einen nagelneuen extra Report mit einigen Aktien eines anderen Unternehmenssektors, die ein vielleicht noch höheres Kurspotenzial besitzen! Ein Jahresabonnement. Zwei extra Reporte. Das sind zwei großartige extra Reporte bei nur einem Jahresabonnement. Besser geht's wirklich nicht! Melden Sie sich hier direkt an.
Das Zehnfache?
In diesem Artikel schrieb ich, dass die beiden Goldaktien und die beiden Silberaktien aus unserem vorübergehenden extra Report in den kommenden Jahren leicht das Zehnfache notieren könnten. Ich hoffe, dieser Artikel hat Ihnen verdeutlicht warum. Physisches Gold wird bald nicht mehr zu haben sein. Das Spiel der Zentralbanken wird bald zu Ende sein. Und der Goldpreis wird auf bislang ungekannte Höhen steigen. Die einzige Alternative Die Gewinne dieser Gold- und Silberproduzenten werden enorm steigen, weil sie ihr Gold und Silber zu viel höheren Preisen verkaufen werden können. Aber zudem wird noch etwas anderes passieren. Wenn die Menschen bald gar nicht mehr oder nur noch sehr schwer Gold und Silber bekommen können, was ist dann ihre Alternative? Genau! Goldaktien und Silberaktien. Die Leute werden sie zu jedem Preis kaufen. Genau so wie es vor 14 Jahren während der Nasdaq-Blase mit Hightech Aktien der Fall war. Darum bin ich so begeistert vom vorübergehenden extra Report! Den Sie jetzt noch gratis zu einem neuen TopAktien Abonnement bekommen.
Ist das nicht ein bisschen uebertrieben?
930% Kurspotenzial. Ist das nicht ein bisschen zuviel des Guten? Ich kann sehr gut verstehen, wenn Sie das dachten, als Sie den Newsletter von vergangenem Montag lasen. Aber wir berechnen das Kurspotenzial doch tatsächlich auf Basis von Zahlen, die Sie ganz einfach prüfen können. Und wir gehen bei der Berechnung sogar davon aus, dass die Aktie auf ein Niveau steigen wird, wo sie 15-mal den Jahresgewinn notiert. Oder den langjährigen Börsendurchschnitt. Ausführlicher Report von einem unabhängigen Börsenanalysten Und dass, wo wir doch alle wissen, dass sobald Anleger optimistisch werden, sie auch gerne 20 bis 25-mal den Jahresgewinn für eine Aktie bezahlen. Geschieht tagtäglich. Zu diesem Zeitpunkt sind an der Börse 3.363 Aktien notiert, die dieses Jahr Gewinn machen werden. Und davon notieren ganze 1.224 Aktien mehr als 20-mal den Jahresgewinn. Bei der für unseren neuen "TopAktien Report" entdeckten Aktie, die mehr als ganze 930% Kurspotenzial hat, finden Sie sogar einen Link zu einem 16-seitigen Analysereport. Geschrieben von einem unabhängigen Börsenanalysten. 930% Kurspotenzial. Oder vielleicht sogar 1275%. Dieser Analyst schrieb in seinem Report, dass er erwartet, dass Anleger in einigen Monaten 15 bis 20-mal den Jahresgewinn für die Aktie bezahlen werden. Weiter oben können Sie lesen, dass dies nicht ungewöhnlich ist. Wenn die Anleger also bald 20-mal den Jahresgewinn bezahlen, dann werden wir vielleicht sogar 1275% an dieser Aktie verdienen. Auch schön! Das weiß der Superanleger, über den ich vergangene Woche berichtet habe, auch verdammt gut. Er hat nicht umsonst vergangenen Monat schon ein Paket Aktien gekauft! Dies ist eine Chance unter Tausenden, die Sie unbedingt ergreifen müssen! Bestellen Sie hier den neuen " TopAktien Report"
Stahlharte Topaktien zu einem laecherlich guenstigen Preis
Eine unglaublich günstige Aktie von einem Unternehmen, das in dem in etwa größten Wachstumsmarkt unserer Zeit aktiv ist. Die von der Börse (noch) gänzlich übersehen wird, und deshalb gerade einmal 4-mal den Gewinn notiert. Aber von der vergangenen Monat einer der besten Anleger der Welt ein Paket Aktien gekauft hat. Wir haben ganze 930% Kurspotential berechnet! Außerdem eine Prachtaktie von einem Top-Unternehmen, das einer der Weltmarktführer auf dem Gebiet von drahtlosen Verbindungen ist (können Sie noch ohne drahtloses Internet leben?) Das Unternehmen präsentierte vorletzte Woche sehr gute Quartalszahlen, korrigierte seine Gewinnerwartung nach oben und kündigte an, dass es für $250 Millionen eigene Aktien kaufen wird. Alle Signale also auf grün! Ein Wettbewerbsvorteil, an den niemand herankommt Und als Extrabonbon obendrauf ein stahlharter Hersteller von speziellen Ackerbauchemikalien, der enorm von den immer rarer werdenden Ackerbauflächen profitiert. Und der einen Wettbewerbsvorteil hat, an den niemand herankommt. Kein Wunder, dass der Gewinn dieses Unternehmens mit durchschnittlich 34% pro Jahr wächst! Gewinnpotential 250% bis vielleicht sogar gute 400%. Alle drei Aktien sind von Unternehmen mit einer sehr soliden Bilanz. Mit viel Geld in der Kasse. Mit einer Zukunft, die trotz (oder gerade aufgrund) der aktuellen Krise sehr rosig ist. Die also finanziell stahlhart sind, Gewinn machen und starken Gewinnzuwachs realisieren. Fast ausverkauft! Drei stahlharte Topaktien zu einem lachhaft niedrigen Preis. Mit einem enormen Kurspotential. Aber passen Sie gut auf! Die losen Ausgaben des "TopAktien Report " sind fast an dem Maximum, das wir verkaufen wollen, angelangt. Die Anmeldungen können von jetzt an jeden Moment geschlossen werden! Klicken Sie deshalb hier, um ihn noch schnell zu bestellen.
Hier werden wir unglaublich dran verdienen
In der Vergangenheit haben Sie beim Abschluss von Ihrem Abonnement auf TopAktien ein besonderes Willkommensgeschenk bekommen. Nämlich unseren zeitweiligen Extra-Report mit darin enthalten die unserer Meinung nach zwei besten Goldaktien und zwei besten Silberaktien. Meine bescheidene Meinung ist, dass wir in den kommenden Jahren eine unglaubliche Menge Geld mit den Aktien aus diesem Report verdienen werden. Und der gesunkene Gold- und Silberpreis rundet das ganze Bild noch ab! Erstens weil wir diese Aktien jetzt unglaublich günstig kaufen können. Und zweitens weil diese Unternehmen einen enorm großen Vorteil aus der Tatsache holen können, dass kleine und/oder ineffizient agierende Konkurrenten jetzt in Schwierigkeiten geraten können. Ich werde erneut hinzukaufen Vorigen Monat habe ich Ihnen in diesem Artikel gesagt, dass ich die Aktien aus diesem einzigartigen Report hinzugekauft habe. Ich hatte geplant, gestern erneut hinzuzukaufen, aber durch verschiedene Umstände kam ich nicht dazu. Kommt auch nicht auf einen Tag an. Ich werde heute noch die vier Aktien aus dem Report erneut hinzukaufen. Nur noch heute und morgen Dieser zeitweilige Extra-Report ist nur noch heute und morgen bei der Anmeldung zu einem Abonnement erhältlich. Ab kommenden Donnerstag bieten wir ihn definitiv nicht mehr an. Investieren Sie in die günstigsten Aktien von den am besten dastehenden Unternehmen. Und ergreifen Sie diese letzte Chance, um von den zwei allerbesten Goldaktien und den zwei allerbesten Silberaktien zu profitieren. Sie sind jetzt noch zu einem Spottpreis zu erwerben! Melden Sie sich hier für ein Abonnement an.
Der beste Deal Ihres Lebens
In dem Artikel weiter oben in diesem Newsletter erzählte ich Ihnen bereits von dem zeitweiligen Extra-Report, den Sie nur noch heute und morgen in Ihren Besitz bekommen können. Wenn Sie sich die Anmeldeseite für das Jahresabonnement einmal genau ansehen, dann wird Ihnen sicherlich noch etwas auffallen. Nämlich dass wir Ende nächster Woche mit einem Extra-Report aus einem Sektor herauskommen werden, der kurz vor dem Explodieren steht. 2700 Prozent? Es geht um einen Bull-Market in einem bestimmten Rohstoff (um welchen es sich handelt, sage ich in diesem Newsletter noch nicht), der auf der Schwelle zum Entstehen steht. Eine der Aktien, die Sie in diesem Report finden werden, stieg während des letzten Bull-Marktes um ganze 2700%! Ich weiß selbstverständlich nicht, ob wir während des anstehenden Bull-Markets wieder Steigerungen von 2700% erleben werden. Was ich wohl weiß, ist dass Experten schätzen, dass der kommende Bull-Market in diesem Rohstoff ein Stück stärker ausfallen wird, als der vorangegangene. Das ist doch schon ein gutes Zeichen! Zwei Super-Deals zum Preis von einem Jetzt ein Jahresabonnement anzumelden bedeutet also, dass Sie noch die zwei besten Goldaktien und die zwei besten Silberaktien mitgeliefert bekommen. Und dass Sie ein paar Tage später unseren neuen Extra-Report zugesendet bekommen werden. Das ist übrigens etwas, was wir wirklich nicht jeden Monat machen. Denn diese Art von Chancen kommen einfach nicht jeden Monat. Und selbstverständlich erhalten Sie auch unseren neuen regulären "TopAktien Report", von dem die losen Ausgaben nun ausverkauft sind. Mit darin enthalten unter anderem diese Aktie. Das könnte durchaus der allerbeste Deal Ihres Lebens werden! Melden Sie sich heute noch hier an.
Neuer extra Report erscheint Donnerstag
Wenn Sie sich aktuell die Anmeldeseite des Jahresabonnements anschauen, werden Sie sehen, dass wir es noch nicht geschafft haben, selbige anzupassen. Bis Donnerstag werden wir aber so weit sein. Das ist auch weiter kein Problem, denn bei solchen Dingen kommt es nicht auf einen Tag an. 2.700 Prozent? Wie ich Ihnen bereits sagte, geht es um einen Bullenmarkt in einen bestimmten Rohstoff (genaues schreibe ich in diesem Newsletter nicht), der kurz vor seinem Ausbruch steht. Eine der Aktien, die Sie im Report sehen werden, stieg während des letzten Bullenmarkts um ganze 2.700%! Ich weiß natürlich nicht, ob wir während des kommenden Bullenmarkts wieder Anstiege von 2.700% erleben werden. Ich weiß jedoch, dass Spezialisten angeben, dass der nächste Bullenmarkt dieses Rohstoffs ein Stück heftiger ausfallen wird als der letzte. Das ist schon mal ein gutes Zeichen! Zwei Superdeals zum Preis von einem Jetzt ein Jahresabonnement abzuschließen bedeutet also, dass Sie noch die beiden besten Goldaktien und die beiden besten Silberaktien mitnehmen. Und dass Sie höchstens ein paar Tage später unseren neuen extra Report zugesandt bekommen werden. Das machen wir im Übrigen nicht jeden Monat. Denn solche Chancen ergeben sich schlicht und ergreifend nicht jeden Monat! Und natürlich bekommen Sie auch unseren regulären TopAktien Report, den es als Einzelausgabe nicht mehr gibt. Darin finden Sie unter anderem diese Aktie. Das könnte der allerbeste Deal Ihres Lebens werden! Melden Sie sich hier heute noch an.
Gesehen was Gold und Silber in den letzten Tagen gemacht haben?
Starke Kursanstiege. Kann selbstverständlich passieren. Muss nichts bedeuten. Ich hatte aber während der Preisrückgänge der letzten Woche schon ein positives Gefühl bei Gold und Silber. Denn diese Rückgänge waren sehr begrenzt. Obwohl wir im Juli noch eine stattliche Erholung erlebt haben. Infolge des starken Anstiegs von gestern, sieht es sehr stark so aus, als wäre der Boden jetzt definitiv gesetzt. Und dass Gold und Silber in den kommenden Monaten preislich stark steigen werden. Lange her Vor gut zwei Jahren sahen die Kursgraphiken von Gold und Silber zuletzt so schön aus. Die Kurse der Gold- und Silberaktien aus unserem vorübergehenden extra Report stiegen in den letzten zwei Tagen übrigens durchschnittlich um 8,2%. Letzten Donnerstag habe ich Ihnen in diesem Artikel mitgeteilt, dass wir Ihnen diesen besonderen Report zu einem neuen TopAktien Abonnement nicht mehr länger kostenlos anbieten können. Nur noch bis Donnerstag Infolge der Entwicklungen der letzten Tage haben wir entschieden, Ihnen noch ein paar Tage die Chance zu bieten, diesen einzigartigen Report zu erhalten. Bis Donnerstag bekommen Sie ihn noch kostenlos zu einem TopAktien Abonnement dazu.Ich habe Ihnen letzten Donnerstag auch mitgeteilt, dass wir mit diesen Gold- und Silberaktien unglaublich viel Geld verdienen werden. Jetzt stehen die Chancen noch besser, dass wir bereits in diesem Jahr enorm viel Geld damit verdienen werden! Sie sind jetzt noch rechtzeitig dabei Wenn Sie jetzt jedoch nicht in die besten Gold- und Silberaktien investieren, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass dieser Zug bald an Ihnen vorübergezogen ist. Schließen Sie hier ein Abonnement ab.
Bauer Jan, Bauer Horst und der Blumenkohlmarkt
Es gibt hundert Menschen, die jede Woche einen Blumenkohl auf dem Wochenmarkt kaufen. Nur dort gibt es Blumenkohl. Bauer Jan und Bauer Horst bauen Blumenkohl an. Zusammen beliefern sie den Markt jede Woche mit 120 Köpfen Blumenkohl. Was macht der Preis des Blumenkohls? Er sinkt weil es mehr Angebot als Nachfrage gibt. Der Blumenkohlpreis sinkt so sehr, dass Bauer Horst es dran gibt. Er kann seinen Kopf nicht mehr über Wasser halten. Bauer Jan ist größer und produziert effizienter als Bauer Horst. Er baut weiterhin Blumenkohl an, wenngleich er kaum noch etwas daran verdient. Das ist der Moment, in dem der Blumenkohlpreis seinen Tiefpunkt erreicht hat. Und das Elend im Blumenkohlsektor am größten ist. Gleichzeitig jedoch ist das der Zeitpunkt, an dem ein enormer Bullenmarkt für Blumenkohl kurz vor dem Ausbruch steht. Und Sie als Anleger in Blumenkohl investieren sollten. Oder Aktien des Unternehmens von Bauer Jan kaufen sollten. Denn nachdem Bauer Horst aufgehört hat, gibt es immer noch 100 Menschen, die einen Blumenkohl wollen. Es gibt aber nur noch Bauer Jan. Und er kann nur 80 Köpfe Blumenkohl liefern. Was macht der Preis des Blumenkohls? Er steigt. Mehr Nachfrage als Angebot. Die Freude von Bauer Jan (und von allen Blumenkohlinvestoren) dauert an, bis neue Bauern kommen, die auch viel Geld mit Blumenkohl verdienen möchten. Die müssen ihr Land allerdings erst blumenkohlbereit machen, dann Blumenkohl pflanzen, wachsen lassen, ernten und können erst dann zum Markt. Wenn Sie Ihre Hausaufgaben machen, im Auge behalten, was Bauern in der Umgebung von Bauer Jan tun, dann wissen Sie als Blumenkohlinvestor, wann das Ende des Bullenmarkts in Sicht ist. Es ist ein einfaches Beispiel. Aber genau so funktioniert der Rohstoffmarkt. Hier berichte ich Ihnen von einem Rohstoff, dessen Preis auf einem absoluten Tiefpunkt steht und wofür ein enormer Bullenmarkt kurz vor dem Ausbruch steht.
Ein Bullenmarkt, den Sie nicht verpassen dürfen
Wie ich Ihnen am Montag versprochen habe, haben wir unseren TopAktien Jahresabonnenten heute den neuen vorübergehenden extra Report zugesandt. Blut und Schweiß. Als der Report gestern definitiv fertig war, hatte ich das Gefühl, jemand hätte mir das Gehirn aus dem Kopf gerissen, es komplett ausgewrungen und anschließend wieder hineingesteckt. Ich bin aber auch richtig zufrieden damit! Und ich vermute unsere Abonnenten sind auch zufrieden. Der Report beschäftigt sich mit einem Rohstoff, für den ein enormer Bullenmarkt kurz vor dem Ausbruch steht. Aktuell notiert dieser Rohstoff so niedrig, dass wir nur ein Unternehmen gefunden haben, das noch in der Lage ist, Gewinn zu machen. Dieser Rohstoff notiert jetzt sogar so niedrig, dass sein Preis um mindestens 110% steigen muss, bevor es für Unternehmen wirtschaftlich wieder machbar wird, in neue Minen zu investieren. 110 Prozent! Inzwischen sind verschiedenste Projekte für neue Minen gestoppt worden. Das Angebot sinkt. Obwohl im Grunde fest steht, dass die Nachfrage nach diesem Rohstoff in den nächsten Jahren nur noch steigen wird. Der Preis dieses Rohstoffs muss sich also erst verdoppeln. Erst dann investieren Unternehmen wieder in ihn. Aber dann entsteht ein Problem. Denn es dauert dann noch sieben bis zehn Jahre, bevor neue Rohstoffminen ihre Produktion aufnehmen. Während dieser sieben bis zehn Jahre kann der Preis dieses Rohstoffs komplett in den Himmel schießen. Eine der Aktien aus diesem Report stieg während des letzten Bullenmarkts um ganze 3.100%! Wir befinden uns also am gleichen Punkt, wie in diesem Beispiel beschrieben, als Bauer Horst gerade aufgehört hatte. Der Punkt an dem das Elend in diesem Sektor am größten ist und somit der Punkt, an dem ein enormer Bullenmarkt beginnt. Aber es gibt bei dem kommenden Bullenmarkt gleich doppelt Grund zur Freude: steigende Nachfrage und sinkendes Angebot. Mit minimalem Risiko profitieren Wir haben gestern entschieden, Ihnen auch bei einem TopAktien Halbjahresabonnement einen extra Report zu senden. Darin finden Sie dann zwei Aktien, mit denen Sie mit minimalem Risiko von diesem Bullenmarkt profitieren können. Bei einem Jahresabonnement bekommen Sie allerdings den extra Report mit vier Aktien! Die zwei, die oben erwähnt werden + zwei Aktien, bei denen wir uns nicht wundern würden, wenn die Kurse in ein paar Jahren 2.000% höher notieren als aktuell. Klicken Sie hier, um diesen einzigartigen Report zu erhalten!
Was ich kurz mal über den vorübergehenden extra Report loswerden möchte
Viele Menschen haben den vorübergehenden extra Report diese Woche von uns bekommen. Als TopAktien Abonnent oder Besteller einer Einzelausgabe. Wir gehen davon aus, vom beispiellos starken Bullenmarkt enorm zu profitieren, der jederzeit ausbrechen könnte. Was ich zuerst loswerden möchte Die Logik sagt, dass der Bullenmarkt dieses Rohstoffs kurz vor dem Ausbruch steht. Aus Erfahrung wissen wir allerdings, dass die Börse lange nicht immer logisch ist. Der Anfang oder das Ende eines langjährigen Bullenmarkts sind unmöglich gut zu timen. Es könnte sogar so kommen, dass der Preis dieses Rohstoffs in den kommenden Monaten noch weiter sinkt. Für die sehr nahe Zukunft sind Emotionen der wichtigste Faktor an der Börse. Und Emotionen stimmen noch lange nicht immer mit nüchterner Logik überein. Sie müssen daher wirklich nicht heute noch an die Börse rennen und überhastet enorme Summen in diese vier Aktien investieren. In mehreren kleinen Schritten zu kaufen, hat sich fast immer als die bessere Strategie erwiesen. Und verleiht ein viel stärkeres Gefühl der Ruhe. Was ich als zweites loswerden möchte Im Report finden Sie zwei Aktien, mit denen Sie mit minimalem Risiko von diesem Bullenmarkt profitieren. Und zwei Aktien mit enormem Kurspotenzial, aber auch mit höherem Risiko. Ich bin der Meinung, dass die beiden Niedrigrisiko-Aktien ein absolutes Muss sind, wenn man auf diesen Bullenmarkt setzen möchte. Sie müssen die Basis bilden. Außerdem Geld in die beiden anderen Aktien zu investieren, wäre klug. Aber ignorieren Sie bitte nicht die beiden Niedrigrisiko-Aktien nur, weil mit den anderen Aktien mehr Gewinn gemacht werden kann. Minenbau ist eine risikoreiche Beschäftigung, bei der diverse unvorhersehbare Dinge eintreten können. Die beiden Niedrigrisiko-Aktien haben viel weniger oder sogar überhaupt keine Schwierigkeiten durch unvorhersehbare Ereignisse. Und wir werden auch mit ihnen großartige Kursgewinne erzielen. Ich habe gestern alle vier Aktien gekauft. Aber ich habe in die beiden Niedrigrisiko-Aktien größere Summen investiert als in die anderen beiden. Ausverkauft Es ist leider nicht mehr möglich Einzelausgaben des einzigartigen extra Reports zu bestellen. Sie bekommen den Report aber nach wie vor als Willkommensgeschenk zu einem TopAktien Abonnement. Bei einem Halbjahresabonnement senden wir Ihnen den Report mit zwei Niedrigrisiko-Aktien. Damit profitieren Sie mit minimalen Sorgen maximal von diesem Bullenmarkt. Schließen Sie hier ein Halbjahresabonnement ab. Bei einem Jahresabonnement senden wir Ihnen logischerweise den Report mit allen vier Aktien. Inklusive der beiden Aktien, deren Kurse ohne weiteres um 2.000% steigen können. Schließen Sie hier ein Jahresabonnement ab.
Hallo Ben! Wirst du schon ein bisschen nervös?
Ich habe vorletzte und letzte Woche zwei Artikel geschrieben, die (ohne dass es mir bewusst war) dasselbe Thema behandelten. Ich habe nur vergessen, sie miteinander zu verbinden. Letzte Woche habe ich in diesem Artikel geschrieben, dass der Aktienmarkt bereit seit vier Jahren ungefähr exakt das tut, was Bernanke will. Er druckt Geld, die Börse freut sich. Es bleibt abzuwarten, wann der Tag kommt, an dem die Börse Bernanke nicht mehr glaubt. Und wieder ihren eigenen Weg sucht. Dann könnte es anständig knallen. Und letzten Donnerstag schrieb ich, dass amerikanische Anleiheanleger seit einigen Monaten mit ihren risikofreien Staatsanleihen Verluste erleiden. Während wir mit unserer Anleihestrategie seit Mitte Mai auf gut 21% Gewinn stehen. Ein Gewinn, den wir übrigens als nichts Weiteres als einen netten Anfang betrachten. Worauf ich hinaus will, ist Folgendes Der Anleihemarkt hat von 2008 bis vor gut drei Monaten genau das getan, was Bernanke wollte. Er kauft die Dinger für monatlich 54 Milliarden Dollar mit nur einem Ziel: der Anleihezins soll niedrig bleiben. Denn nur bei einem niedrigen Anleihezins können Hypothekzinsen auch niedrig bleiben. Und der so wichtige Immobilienmarkt kann sich erholen. Aber es gelingt ihm jetzt nicht mehr. Der Zins steigt. Entgegen Bernankes Willen. Während der Aktienmarkt vorläufig noch brav auf Bernankes Politik reagiert, geht der Anleihemarkt inzwischen schon seinen eigenen Weg. Und Bernanke hat ein Problem. Tapering? Während das passiert, halten die Clowns der Fed eine Sitzung zum Thema Tapering ab. Bzw. darüber, monatlich weniger Geld zu drucken und weniger Staatsanleihen aufzukaufen. Sobald sie das tun werden, bricht am Anleihemarkt die Hölle los. Und dann werden wir mit unserer Anleihestrategie in kurzer Zeit eimerweise Geld verdienen. Und dann wir auch an der Börse die Hölle los sein. Dann sollte man als Anleger auf jeden Fall dafür sorgen, dass man auf einen starken Börsenrückgang setzt und/oder sein Aktienportefeuille abgedeckt hat. Wir bieten Ihnen zu diesem Thema den Super Options Report an. Eine einfach anzuwendende Strategie, mit der man mit Optionen oder einfach mit Aktien auf einen starken Börsenrückgang setzt. Gut möglich, dass wir diese Woche schon ein Signal verschicken! Wenn die Börse einen Schlag abbekommt, sollten Sie davon profitieren! Bestellen Sie hier den Super Options Report.
Topinvestor kauft noch ein Aktienpaketchen
Vielleicht erinnern Sie sich noch an diesen Artikel von Ende Juli, in dem ich über eine Aktie berichtete, für die wir satte 930% Kursgewinn errechnet hatten. Außergewöhnlich, denn ein so hohes Kurspotenzial sieht man für gewöhnlich nur nach einem enormen Börsencrash. Es ging um eine Aktie, die von der Börse komplett übersehen wurde. Wurde. Denn der Kurs ist seit unserer Selektion um 21% gestiegen, und wir beobachteten auch einen starken Anstieg des täglichen Handelsvolumens. Dass das Unternehmen letzte Woche seht gut Quartalszahlen veröffentlichte, half natürlich sehr dabei, die Aufmerksamkeit des Marktes auf diese Aktie zu lenken. Was uns bei der Selektion zusätzliches Vertrauen schenkte, war die Tatsache, dass ein absoluter Topinvestor ein Paket dieser Aktien gekauft und sogar am Tisch des Vorstands platzgenommen hat. Letzten Donnerstag habe ich zufällig mitbekommen, dass dieser Topinvestor noch ein Paket Aktien hinzugekauft hat. Wir erleben also gerade einen steigenden Kurstrend und unseren Topinvestor, der noch ein Aktienpaket kauft. Verleiht doch ein gutes Gefühl! Einzelausgaben des TopAktien Report gibt es nicht mehr. Aber Sie können diese Aktie jetzt noch erhalten, wenn Sie ein TopAktien Abonnement abschließen. Dann nehmen Sie gleich auch noch den einzigartigen vorübergehenden extra Report mit, mit dem wir vom enormen Bullenmarkt profitieren werden. Schließen Sie hier ein Abonnement ab.
Ein explosiver Cocktail
Heute sende ich Ihnen an einem Mittwoch einen Newsletter. Das passiert sehr selten. Heute muss es sein. Ich habe Ihnen in einem früheren Artikel bereits mitgeteilt, dass es für Anleger sehr wichtig ist, den richtig starken Börsenrückgängen nicht zum Opfer zu fallen. Gestern Abend um 18.00Uhr habe ich Teletext kurz geöffnet und die Meldungen über Syrien gesehen. Dass die Amerikaner, Briten und Franzosen einen Militäreinsatz in Syrien erwägen. Dass die Chinesen und Russen das überhaupt nicht für gut befinden. Und dass der Iran natürlich sehr verärgert ist. Ich habe gestern sofort gehandelt Ich bin spontan in mein Büro gegangen und habe zum Schutz meines Portefeuilles vor einem möglicherweise starken Börsenrückgang Order aufgegeben. Es geht darum, kurz ein wenig Sicherheit einzubauen. Heute Morgen sah ich, dass die Börse noch weiter gesunken ist. Und dass jetzt ein sinkender Börsentrend herrscht. Schauen wir uns hier einmal die Kursgraphik des S&P-500 an: In dieser Graphik sehen wir, dass der S&P-500 Index bis letzte Woche sank, Ende letzter Woche dann anschließend eine schwache Erholung zeigte und gestern dann einen kräftigen Dämpfer verpasst bekam. Das sieht nicht gut aus. Ich habe Ihnen in den vergangenen Wochen regelmäßig mitgeteilt, dass renommierte Namen im Land der Anleger einen heißen Herbst mit einer stark sinkenden Börse prognostizieren. Ob das nun der Beginn ist, kann ich natürlich unmöglich sicher wissen. Wir sehen jetzt allerdings eine erbärmliche Kursgraphik, kombiniert mit einer scheußlichen Lage im Nahen Osten und Streit zwischen den drei Weltgroßmächten. Für mich ein explosiver Cocktail. Höchste Zeit also, das Portefeuille abzudecken oder einfach auf einen starken Börsenrückgang zu setzen. Heute senden wir unseren TopAktien Abonnenten und den Super Options Report Abonnenten darum eine aktualisierte Fassung unseres Super Options Report. Wir erklären detailliert, welche Optionen oder welche Aktien (was Ihnen persönlich lieber ist) Sie kaufen können. Und wir senden Ihnen natürlich auch eine Nachricht, sobald wir die Position wieder schließen werden. Glauben Sie mir, es wird Sie sicher nicht glücklich machen, wenn Ihr Aktienportefeuille einen Rückgang von 40-50% aufgetischt bekommt. Und warum sollten Sie dieses Risiko eingehen, wenn das überhaupt nicht nötig ist? Haben Sie noch keine Strategie in Petto mit der Sie Ihr Aktienportefeuille vor einem starken Börsenrückgang schützen können? Bestellen Sie dann hier den Super Options Report.
Diese Aktie will ich selber auf jeden Fall haben!
Ich habe vor drei Monaten beschlossen, dass wir für unseren TopAktien Report vorerst keine Gold- oder Silberaktien mehr selektieren würden. Und dann stolperte ich letzte Woche doch über eine Goldaktie, die ich persönlich auf jeden Fall in mein Portefeuille aufnehmen will. Die Gründe? Jetzt ist der richtige Moment da, um mit den besten Gold- und Silberaktien schon kurzfristig starke Kursgewinne zu erzielen Die Aktie ist (jetzt noch) sehr günstig Das Unternehmen schaffte es im zweiten, für Goldproduzenten sehr schlechten Quartal, doch Gewinn zu machen Dieser Goldproduzent erwartet für 2014 einen starken Anstieg seiner Produktion (und damit seines Umsatzes) Wenngleich es ein kleiner, schnell wachsender Goldproduzent ist, liegen die Produktionskosten sehr niedrig Das Unternehmen hat keine Schulden Einer der weltweit allerbesten Goldinvestoren besitzt 8% der Aktien Ich gehe davon aus, dass ich mindestens 500% Kursgewinn erreichen werde Sie sehen es. Ich habe sehr gute Gründe dafür, diese Aktie besitzen zu wollen. Und daher fühle ich mich auch moralisch dazu verpflichtet, sie in unseren neuen TopAktien Report aufzunehmen. So haben auch Sie die Chance mit dieser großartigen Aktien zu profitieren. Ich kaufe jetzt Ich weiß nicht was Sie vorhaben, aber ich habe heute meine Kauforder aufgegeben! Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.
Die allergrößte Chance Ihres Lebens
Eric Sprott ist ein 68-jähriger Selfmade-Milliardär. Angefangen hat alles als ganz normaler Junge. Inzwischen ist er bereits über 40 Jahre Fachmann und niemand auf der Welt weiß so viel über den Gold- und Silbermarkt wie er. Er ist zudem einer der wenigen, die im Jahr 2000 die goldene Chance erkannten und in großen Mengen in Gold- und Silberaktien anlegten. Durch diesen Scharfsinn hat er in den vergangenen 13 Jahren eine enorme Menge Geld verdient. Eric Sprott sieht nun die größte Anlagechance seiner gesamten gut 40-jährigen Karriere. Im folgenden Audiointerview mit King World News verrät er alles darüber. Über die Chance Ihres Lebens. Sie finden das Interview hier*. Es dauert ca. 19 Minuten. (Die ersten 45 Sekunden können Sie überspringen.) Eric Sprotts Botschaft Er geht davon aus, dass der Goldpreis innerhalb eines Jahres auf 2.400$ steigen wird. Und dass man dadurch mit den richtigen Goldaktien in nur einem Jahr unglaublich viel Geld verdienen kann. Er behauptet, dass man selber leicht herausfinden kann, wie hoch die Gewinnspanne eines Goldproduzenten aktuell ist. Weiter sagt er, dass man daraus leicht berechnen kann, wie hoch die Gewinnspanne bei einem Goldpreis von 2.400$ sein würde. Folgend ein von mir übersetztes Zitat aus dem Interview (nach 08‘10‘‘): Interviewer: Sie sagen mir also, dass dies buchstäblich eine der größten Anlagechancen ist, die Sie in Ihrem Leben je gesehen haben. Eric Sprott: Wenn ich mich kurz einmal zurücklehne und mir die vergangenen Jahre anschaue, dann denke ich, dass es die allergrößte ist. Das ist eine ziemlich gewagte Aussage. Er erwartet, dass er jetzt mehr Gewinn macht als im Jahr 2000, als er anfing Gold- und Silberaktien zu kaufen. Wir rechnen mal kurz mit unserer Goldaktie Letzten Montag habe ich bereits die Goldaktie angesprochen, die ich auf jeden Fall in meinem Portefeuille haben wollte. Wir befolgen Sprotts Ratschlag und berechnen im Folgenden einmal, wie schnell der Gewinn ungefähr ansteigen würde, wenn der Goldpreis nächstes Jahr tatsächlich bei 2.400$ landet. Im letzten Quartal produzierte das Unternehmen 10.245 Unzen Gold. Und verkaufte sie für 1.365$ pro Unze. Die Kosten lagen bei 860$ pro Unze. Dadurch hat das Unternehmen pro Goldunze 505$ verdient. Wenn der Goldpreis nächstes Jahr wirklich auf 2.400$ steigt, verdient das Unternehmen plötzlich ganze 1.540$ pro Unze Gold. Das Dreifache. Und demnach würde die Aktie bei gleicher Wertung das Dreifache kosten. Es wird aber noch besser Hinzu kommt allerdings, dass dieses Unternehmen davon ausgeht, nächstes Jahr 68% mehr Gold zu produzieren. Das sind in jedem Quartal 17.200 Unzen Gold mit 1.540$ Gewinnspanne. Das ist ein Bruttogewinn von 26,5 Millionen Dollar. Gegenüber 5,2 Millionen Dollar im letzten Quartal. Letzten Montag schrieb ich, dass ich mindesten 500% Gewinn erwarte. Für die nächsten Jahre. Wenn Eric Sprott Recht bekommt, wird unsere Aktie innerhalb eines Jahres das Fünffache notieren! Und dann haben wir noch zwei Dinge vergessen Zum einen, dass bei einem starken Anstieg des Goldpreises ein unglaublicher Hype ausbricht, bei dem Anleger ohne mit der Wimper zu zucken das 30- bis 40-Fache des Jahresgewinns für eine Aktie hinblättern. Und zum anderen, dass der Goldpreis in den Jahren danach noch viel höher steigen wird als auf 2.400$. Sie werden zweifelsohne verstehen, warum ich diese Goldaktie unbedingt in meinem Portefeuille haben wollte. Ich denke, Sprott hat absolut Recht. Das ist die allergrößte Chance Ihres Lebens. Ich habe Dienstag meine Kauforder aufgegeben. Ergreifen Sie diese Chance auch? Bestellen Sie dann hier den neuen TopAktien Report.     * Sprott erwartet eine Rally am Goldmarkt; er spricht von 100-300 und sogar von über 3.000% Rendite auf viele Aktien innerhalb des kommenden Jahres. Das Interesse an Gold steigt aktuell aufsehenerregend. Und das weltweit. Es setzt gerade ein enormer Mangel physischen Goldes ein und das zeigt sich immer deutlicher. Unter anderem aufgrund der vielen Regierungen und Banken, die faktisch pleite sind und der nicht-westlichen Zentralbanken, die massenhaft Gold kaufen. Er beschäftigt sich tiefergehend mit der Nachfrage nach Gold in Indien und unterstreicht die enorme Chance, die sich uns hier bietet.
Absolute Spitzenaktien mit unglaublich hohem Kurspotenzial
Eine Aktie eines Unternehmens, das spezielle Eisenbahnwagons für den Transport diverser Güter, Chemikalien und Rohstoffe herstellt. Das in den kommenden Jahren enorm von der Tatsache profitieren wird, dass die amerikanische Eisenbahnflotte erneuert werden muss. Das zudem in zwei großen Ländern tätig ist, die große Chancen bieten. Einer der weltweit größten Investoren hat stark in dieses Unternehmen investiert. Als Anteilseigner kann man sich kaum in besserer Gesellschaft befinden! Außerdem eine Aktie eines Unternehmens, das Semikonduktoren entwirft, die für Flachbildschirme essentiell sind. Mit den modernsten Technologien. Gerade wurde eine strategische Kooperation mit Google vereinbart. Noch rosiger kann die Zukunft eines Unternehmens fast nicht aussehen! Und als Sahnehäubchen eine sehr günstige Goldaktie. Eric Sprott besitzt ganze 8% der Aktien. Eine Aktie, die (wenn Sprotts Prognose wahr wird) innerhalb eines Jahres fünfmal so viel Wert sein könnte wie aktuell. Und langfristig könnte sie noch viel höher steigen. Alle drei Aktien gehören zu Unternehmen mit enorm soliden Bilanzen. Mit viel Bargeld. Mit einer Zukunft, die trotz (oder gerade Dank sei) der aktuellen Krise sehr rosig aussieht. Die also finanziell superstark sind, Gewinn machen und starkes Gewinnwachstum realisieren. Fast ausverkauft! Drei superstarke Spitzenaktien zu einem lächerlich günstigen Preis. Mit unglaublich hohem Kurspotenzial. Aber passen Sie auf! Die Einzelausgaben des TopAktien Report sind fast vergriffen. Die Bestellmöglichkeit könnte jeden Moment vorüber sein. Klicken Sie deshalb schnell hier, um ihn noch zu bestellen.
Diese simple Frage kann zu enormen Gewinnen führen
Wenn Sie wissen möchten, ob der Preis irgendeines Rohstoffs in den bevorstehenden Jahren steigen oder sinken wird, müssen Sie sich nur eine simple Frage stellen: Wird es in Zukunft einen Überschuss davon geben oder eher zu wenig? Die Antwort auf diese Frage zu finden, ist bei weitem nicht so leicht. Dass Sie allerdings mit nur einer simplen Frage enorm Gewinne erzielen können, ist schon ein dickes Ding. Das schreibt Jim Rogers in seinem aktuellen Buch Street Smarts. Ich habe es letztes Wochenende zum zweiten Mal gelesen. Das Buch ist meiner Ansicht nach sogar für Nicht-Anleger empfehlenswert. Wenn Sie also bei einem bestimmten Rohstoff feststellen können, dass sein Preis enorm niedrig ist und dass in Zukunft ein Mangel entstehen wird, haben Sie es mit einer Superanlage zu tun. Der extra Report von TopAktien Ich habe sofort an den extra Report gedacht, den wir Ihnen bei Abschluss eines TopAktien Abonnements senden. Ich schrieb in der Vergangenheit bereits, dass wir davon ausgehen, mit diesem Report von einem kräftigen Bullenmarkt eines bestimmten Rohstoffs zu profitieren. Ein Bullenmarkt, der jeden Moment losgehen kann. Es handelt sich um den Rohstoff Uran. Wird es davon in den kommenden Jahren zu viel geben? Ich teile mit Ihnen im Folgenden die Informationen darüber, die wir gefunden haben. Zuerst einige allgemeine Informationen zu diesem Rohstoff Uran wird insbesondere genutzt, um Strom zu erzeugen. 15% der globalen Stromgewinnung wird in Atomkraftwerken generiert. Der Vorteil liegt darin, dass Atomkraft keine und nur eine geringe Luftverschmutzung mit sich bringt. Der Nachteil ist der, dass Atommüll übrigbleibt und dass ein Unglück in ein Atomkraftwerk unmittelbare dramatische Folgen hat. Wie hat sich der Preis entwickelt? In der Graphik unten schauen wir uns kurz an, wie sich der Uranpreis in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Sie sehen anfangs einen schweren Tiefschlag, nach dem Ausbruch der Kreditkrise. Anschließend wurde die in Gang gesetzte Preiserholung durch die Katastrophe in Fukushima zu Nichte gemacht. Aktuell kostet ein Pfund Uran ungefähr 35$. Sind Sie ein kluger Anleger? Dann passen Sie jetzt gut auf! Der Preis, der notwendig ist, um gewinnbringend in neue Uranminen zu investieren, liegt bei rund 80$ pro Pfund. Es ist beim aktuellen Uranpreis unmöglich, in neue Projekte zu investieren und dabei noch Gewinn zu machen. Und darum werden bereits bestehende Pläne auf die lange Bank geschoben, im Bau befindliche Minen werden geschlossen und ineffiziente Uranproduzenten gehen schlichtweg Pleite. Das Uranangebot sinkt. Es gibt da aber noch etwas. 14% des jährlich zu Verfügung stehenden Urans wurden seit 1993 von den Russen aus demontierten Nuklearwaffen gewonnen und an die USA verkauft. Dieses Megatons to Megawatts Programm endet im Dezember diesen Jahres. Ab 2014 gibt es mit einem Schlag 14% weniger Uran als in den vergangenen 20 Jahren. Das Uranangebot sinkt weiter (mit einem kräftigen Schlag). Weltweit gibt es 432 Atomkraftwerke. Infolge der Katastrophe in Fukushima wurden 50 japanische Kraftwerke stillgelegt. Dadurch sank die Nachfrage mit einem Schlag sehr stark. Und mit ihr natürlich der Uranpreis. Japan wird ab 2014 allerding wieder Atomkraft produzieren. Japan hat keine Wahl. Strom auch weiterhin zu importieren ist keine Option, denn das Land kann es nicht bezahlen. Außerdem werden weltweit gerade 68 Atomkraftwerke gebaut und es gibt Pläne für weitere 162 Kraftwerke. Schauen Sie sich diese Übersicht an. Die Nachfrage nach Uran wird ab 2014 wieder steigen. Damit ist unsere Frage größtenteils beantwortet. Das Angebot sinkt. Die Nachfrage steigt. Es wird in den nächsten Jahren viel zu wenig Uran geben. Und darum wird der Preis steigen. Warum der Uranpreis ENORM steigen wird Zu allererst muss der Preis sich mehr als verdoppelt, bevor es für Unternehmen interessant wird, in neue Minen zu investieren. Je weiter der Preis über 80$ steigt, desto mehr Unternehmen werden in neue Minen investieren. Ein kleines Problem ist hier jedoch, dass es sieben bis zehn Jahre dauert, bis eine neue Mine effektiv Uran produziert. Der Uranpreis muss also erst auf über 80$ pro Pfund steigen. Anschließend wird es noch mindesten sieben Jahre dauern, bis das Uranangebot steigen wird. Während die Nachfrage nach Uran in diesen sieben Jahren ganz einfach weiter steigt. Es wird daher auch davon ausgegangen, dass dieser Bullenmarkt viel heftiger ausfallen wird, als der Bullenmarkt, den wir in den Jahren zwischen 2001 und 2007 erlebt haben. Und der Preis wird noch weit über die 2007 erreichten 136$ pro Pfund steigen. 3.100 Prozent Kursanstieg Die besten Uranproduzenten werden damit unglaublich viel Geld verdienen. Ich berichtete Ihnen schon in einem früheren Newsletter über eine Uran Aktie, die während des letzten Bullenmarkts einen Kursanstieg von satten 3.100% notierte. So können Sie profitieren Bei einem TopAktien Halbjahresabonnement schenken wir Ihnen einen Report mit zwei Uran Aktien. Es ist unserer Meinung nach unmöglich, dass Sie mit diesen Aktien 3.100% Gewinn erzielen werden. Sie werden allerdings mit sehr geringem Risiko großartige Kursgewinne erzielen. Bei einem TopAktien Jahresabonnement schenken wir Ihnen einen Report mit den gerade erwähnten Niedrigrisiko Aktien und außerdem zwei Uran Aktien, die mit etwas mehr Risiko behaftet sind, dafür aber auch Gewinne bis 3.100% oder mehr ermöglichen könnten. Insgesamt also vier Aktien. Das sind einzigartige Chancen, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten! Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab.
Damit werden einige stinkreich werden
Zu Beginn dieses Newsletters habe ich Ihnen mitgeteilt, warum ich davon ausgehe, dass der Goldpreis kurz vor einer Explosion steht. Und in diesem Artikel habe ich Ihnen Donnerstag erklärt, warum ich davon ausgehe, dass Uran in den kommenden Jahren eine der besten Anlagen sein wird. Dass wir für diese beiden Rohstoffe einen enormen Preisanstieg erwarten, ist das, was Gold und Uran gemeinsam haben. Schauen wir uns nun einmal die Unterschiede an. Was hecken Politiker und Zentralbanker aus? Bei Gold ist es so, dass der Bullenmarkt in Gold und Silber unmittelbar vorüber sein würde, wenn Politiker und Zentralbanker ab heute plötzlich das täten was sie tun müssten. Die Wahrscheinlichkeit, dass das eintritt, liegt meiner Ansicht nach bei 0,00000000001%. Um jedoch beurteilen zu können, ob die Voraussetzungen für einen Bullenmarkt in Gold und Silber nach wie vor gegeben sind, müssen wir doch jedes Mal wieder aufs Neue beurteilen, was Politiker und Zentralbanker tun, um die Krise einzubannen. Und zudem haben wir es bei Gold natürlich mit manipulierenden Zentralbanken und Bullion Banks zu tun. Bzw. mit einem Establishment, das am liebsten einen viel niedrigere Goldpreis sieht. Gewöhnlicher Rohstoff Uran ist im Grunde ein gewöhnlicher Rohstoff. Natürlich haben Politiker darauf auch Einfluss, aber das gilt letztendlich für jeden Rohstoff. Fakt ist, dass man mit Uran sehr gut analysieren kann, wie sich die Nachfrage entwickeln wird. Und das Angebot. Man kann also viel leichter die Antwort auf diese eine simple Frage finden: Wird es in den kommenden Jahren zu viel davon geben? Oder eher zu wenig? Unser Fazit geht dahin, dass in den nächsten Jahren ein Mangel an Uran entstehen wird. Dass wir jetzt die besten Uranaktien kaufen können und dass wir diese jahrelang ruhig halten können. Und einen enormen Kursanstieg erleben werden. Die 3.100% Kursanstieg, von denen ich berichtet habe, wurden beim letzten Uran Bullenmarkt wirklich erreicht. Und das wird während des nächsten Bullenmarkts erneut geschehen. Gold - Silber - Uran Das sind die Anlagen, die meiner Meinung nach in den kommenden Jahren Kleinanleger reich manchen werden. Und Großanleger stinkreich. Wenn man zumindest rechtzeitig einsteigt. Und wenn man die Aktien ruhig hält, solange der Bullenmarkt anhält. Im aktuellen TopAktien Report finden Sie eine großartige Goldaktie. Und in unserem vorübergehenden extra Report finden Sie die allerbesten Uranaktien, die wir finden konnten. Von zwei enormen Bullenmärkten profitieren Wenn Sie jetzt ein TopAktien Abonnement abschließen, können Sie von zwei enormen Bullenmärkten profitieren. In den kommenden fünf bis zehn Jahren werden Leute durch diese beiden Bullenmärkte stinkreich werden. Lassen Sie diese Chance links liegen? Oder sind Sie dabei? Klicken Sie hier, um ein Abonnement abzuschließen.
Das Dümmste, was Sie als Anleger tun können
Ich lese gerade ein Buch, das vor 21 Jahren herausgegeben wurde. The New Market Wizards von Jack D. Schwager. Das Buch beinhaltet Interviews mit den erfolgreichsten Vermögensverwaltern jener Zeit. Eines der Interviews wurde mit Stanley Druckenmiller geführt. Vor einem halben Jahr habe ich darüber bereits diesen Artikel geschrieben. Er verwaltete unter anderem einen Milliardenfonds und erzielte damit eine Rendite von durchschnittlich 38% pro Jahr. Eine unglaubliche Leistung! Es gibt nicht einen logischen Grund für einen Anleger, ausschließlich auf steigende Aktienkurse spekulieren zu müssen. Das ist eine der Lektionen, die ich aus diesem Interview gelernt habe. Eine Lektion, die ich mir persönlich nur allzu gern zu Herzen nehme. Gleichzeitig aber auch eine Lektion, die der durchschnittliche Anleger scheinbar nie lernen will. Warum die Börse ohne jegliche ernstzunehmende Korrektur gestiegen ist In den vergangenen 4,5 Jahren bekam die Börse keinen ernstzunehmenden Rückgang aufgetischt. Und dafür gibt es nur einen Grund. Diesen Grund können wir der folgenden Graphik entnehmen. Diese Graphik zeigt, dass die Börse im Grunde parallel der Geldmenge ansteigt, die Bernanke druckt. Daher auch die kurze Panik, die im Juni ausbrach, als Bernanke äußerte, die monatliche Finanzspritze möglicherweise herunterschrauben zu wollen. Abhängigkeit von der Drogenration, die man jeden Monat von einer Zentralbank bekommt. Sehr ungesund! Der unvermeidbare Rückgang wird kommen. Aber wann? Die Börse steigt und steigt, obwohl es der Wirtschaft (trotz der ganzen Gelddruckerei) äußerst schlecht geht. Jeder der ein wenig logisch denken kann, weiß, dass das schief gehen wird. Die Börse wird einen deftigen Schlag abbekommen, wenn eines der folgenden Szenarien eintritt: Zentralbanken verkünden, dass sie das Gelddrucken beenden werden. Der Markt nimmt die Zentralbanken nicht länger ernst. Im ersten Fall würde die Börse komplett in Stress geraten. Im zweiten Szenario würde die Börse zwar langsamer, nach wie vor jedoch stark sinken. Es geht darum, dass es hier kein Entkommen gibt. Irgendwann müssen Zentralbanken das Gelddrucken sein lassen, denn es ist unvermeidbar, dass die Inflation aus dem Ruder laufen wird. Und es wird der Moment kommen, ab dem der Markt es satt ist, seinen Fokus auf das zu richten, was Zentralbanker tun. Dann wird er sich wieder auf die Fundamentals fokussieren. Das Dümmste, was man als Anleger tun kann Vielleicht geht es nächste Woche bergab. Vielleicht steigt die Börse noch ein Jahr weiter. Vielleicht sogar noch zwei oder drei Jahre. Das weiß niemand. Es ist jedoch furchtbar wichtig, sich die Lektion von Stanley Druckenmiller zu Herzen zu nehmen. Und dafür zu sorgen, dass man sein Portefeuille rechtzeitig vor einem starken Börsenrückgang schützt. Das Dümmste, was man als Anleger tun kann, ist davon auszugehen, dass die Börse sich in den kommenden Jahren genauso weiterentwickeln wird, wie in den vergangenen Jahren. Und keine Strategie in Petto zu haben, mit der man sein Portefeuille rechtzeitig schützen kann. Insbesondere, weil es im Grunde so einfach ist! Der "Schützen Sie Ihr Portefeuille rechtzeitig!"-Report Den Report mit dem bisherigen Titel "Super Options Report" haben wir jetzt in "Schützen Sie Ihr Portefeuille rechtzeitig!" umgetauft. In der Vergangenheit haben wir darin ausschließlich eine Optionsstrategie zum Schutz des Portefeuilles angeboten. Im überarbeiteten Report nennen wir Ihnen zwei sehr leichte Abdeckungsstrategien. Sie entscheiden sich ganz einfach für die Strategie (Optionen oder Aktien), mit der Sie sich am wohlsten fühlen. Nie mehr Opfer eines Börsencrashs Die im Report beschriebenen Abdeckungsstrategien können Sie Ihr ein Leben lang verwenden. Sie werden dem uns bevorstehenden, unvermeidbaren Börsencrash nicht zum Opfer fallen. Und auch nicht den danach noch folgenden Börsenrückgängen. Gerade weil wir dieses Thema so unglaublich wichtig finden, bieten wir Ihnen diesen einmaligen und lebenslang verwendbaren Report zum absoluten Freundschaftspreis an. Bestellen Sie hier den Report "Schützen Sie Ihr Portefeuille rechtzeitig!".
Alle glücklich
Bernanke wird auch weiterhin monatlich 85 Milliarden Dollar drucken. Laut ihm herrscht eine Wirtschaftserholung. Er befürchtet lediglich, dass er diese Erholung hemmt, wenn er jetzt auf "Tapering" setzt, bzw. die monatliche Summe von 85 Milliarden Dollar herabsenkt. Auch in den europäischen Medien habe ich in der vergangenen Woche unterschiedliche Personen (die behaupten sich auszukennen) auf die Tatsache hinweisen hören, dass die amerikanische Wirtschaft auf gutem Wege sei. Amerikanische Wirtschaft erreicht neuen Tiefpunkt Auf der Website des Bureau of Labor Statistics habe ich die folgende Graphik gefunden, aus der zu entnehmen ist, welcher Teil der arbeitenden amerikanischen Bevölkerung tatsächlich arbeitet. Bernanke hat seit Ausbruch der Finanzkrise 2.757.000.000.000$ neues Geld aus heißer Luft geschaffen. Er will damit das Ziel maximum employment erreichen. Nach fünf Jahren des massenhaften Geldruckens hat die Quote der Berufstätigen einen neuen Tiefpunkt von 63,2% erreicht. Ein schlichtweg erbärmliches Ergebnis. Börse und Wirtschaft entfernen sich weiter voneinander Die Börse reagiert begeistert auf Bernankes Nachricht. Denn er schickt auch weiterhin jeden Monat einen ordentlichen Haufen Geld zu den Finanzmärkten. Das bedeutet allerdings nur, dass die Börse und die reale Wirtschaft immer weiter auseinanderdriften. Und dass der Börsenanstieg noch künstlicher wird. Wie ich Ihnen letzten Donnerstag bereits mitteilte, wird der Zeitpunkt kommen, an dem es die Börse nicht weiter interessieren wird, was Bernanke tut. Es könnte nächste Woche so weit sein. Oder erst dann, wenn der Dow-Jones Index z.B. auf 20.000 oder sogar 25.000 steht. Je höher die Börse jetzt ansteigt, desto kräftiger wird sie hinterher fallen Es wäre also gut, von diesem Anstieg zu profitieren. Solange Sie nur eine Strategie haben, mit der Sie Ihr Portefeuille abdecken können, wenn das Ganze bald in den Keller rast. Mit dem "Schützen Sie Ihr Portefeuille rechtzeitig!"-Report haben Sie immer eine Absicherungsstrategie zur Hand. Gerade in Zeiten wie diesen, ist es meiner bescheidenen Meinung nach ein wirkliches Muss! Bestellen Sie hier den "Schützen Sie Ihr Portefeuille rechtzeitig!"-Report.   Selbstverständlich können Sie auch maximal vom aktuellen Anstieg und vom bevorstehenden Crash profitieren. Lesen Sie diesen Artikel...
Wenn Insider ihr eigenes Geld einsetzen
Letzten Freitag haben wir im Rahmen des TopAktien Services die Aktie FAB Universal (FU) verkauft. Wir haben ein Verlaufssignal versendet, nach zwei negativen Artikeln, in denen von einer möglichen Verwässerung der Aktie die Rede war und vom alarmierenden Signal, dass Insider gerade ihre Aktien verkauften. Ein guter Grund, die Insider heute kurz einmal zu thematisieren. Denn was sind das eigentlich für Typen? Insider sind Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats des Unternehmens. Es sind stinknormale Menschen mit denselben menschlichen Neigungen wie Sie und ich sie haben. Zudem sind es meist ebenso schlechte, unüberlegt handelnde Anleger wie die durchschnittliche Privatperson. Und sie zeigen dasselbe Rudelverhalten. Warum Insider ihre Aktien verkaufen Vorstandsmitglieder und Aufsichtsratmitglieder bekommen häufig Aktien als eine Art Bonus, die sie ab einem bestimmten Zeitpunkt verkaufen dürfen. Das tun sie dann auch mit ganzem Herzen. Oft schlicht und ergreifend weil sie das Geld auf der Bank sehen wollen oder weil sie damit Haus, Segelboot oder Auto kaufen wollen. Meiner Einschätzung nach neigen sie zudem dazu, die Aktie schnellstmöglich und ohne weiter darüber nach zu denken zu verkaufen, wenn die Aktie ihres Unternehmens in kurzer Zeit stark im Kurs sinkt (wie bei FU der Fall). Die meisten Insider sind gar keine Anleger und sie fühlen sich erst dann so richtig reich, wenn sie ihr Geld auf der Bank sehen. Stinknormale Rudeltiere Wenn ein Insider seine Aktien verkauft hat und das Segelboot bestellt hat, ziehen seine Kollegen oftmals schnell nach. Insider sind häufig stinknormale Rudeltiere. Insider, die verkaufen, stellen für mich daher auch keine brauchbare Information dar, anhand derer ich mir ein Urteil über eine Aktie bilden kann. Wenn Insider allerdings ihr eigenes Geld einsetzen... ...dann ist das sehr wohl eine brauchbare Information. Es bedeutet natürlich noch nicht, dass man als Anleger sein Geld blind in so eine Aktie stecken sollte. Aber es wäre gut, diese Aktie tiefergehend zu untersuchen. Denn wenn Insider ihr eigenes Geld einsetzen, um die Aktien ihres Unternehmens zu kaufen, hat jemand, der nah am Geschehen sitzt Grund, der Zukunft rosig entgegen zu blicken. Wenn Insider ihr eigenes Gel einsetzen, besteht eine erhöhte Chance auf steigende Kurse. Häufig sogar schon kurzfristig.
Verkaufssignal SLCA
Im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heuten mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: U.S. Silica Holdings (SLCA) Diese Aktie haben wir am 28. Juni 2013 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 20,54$. Gestern lag der Schlusskurs bei 33,25$. Der Kurs der Aktie SLCA ist innerhalb von weniger als vier Monaten um fast 62% gestiegen. Dadurch notiert die Aktie jetzt das 21-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns und das 15-Fache des für 2014 erwarteten Gewinns. Wir können die Aktie also nicht länger als günstige Aktie betrachten. 62% in weniger als vier Monaten Wir haben mit SLCA (inkl. 0,125$ Dividende) gute 62% Gewinn in weniger als vier Monaten erzielt. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, sodass wir das freigewordene Geld in eine andere, derzeit sehr günstige Aktie anlegen können. Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 28. Juni 2013 gesendet haben.
Verkaufssignal HIMX
Im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Himax Technologies (HIMX) Diese Aktie haben wir am 30. August 2013 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 6,13$. Am vergangenen Freitag lag der Schlusskurs bei 9,72$. Der Kurs von HIMX ist innerhalb eines Monats um knappe 59% gestiegen. Wie unlogisch das auch klingen mag, aber in derselben Periode wurde die Gewinnerwartung für 2013 herabgestuft. Infolge des stark gestiegenen Kurses, kombiniert mit der herabgesenkten Gewinnerwartung notiert HIMX jetzt das 26-Fache des für 2013 erwarteten Gewinns und das gut 16-Fache des für 2014 erwarteten Gewinns. Wir können die Aktie also nicht länger als günstig einstufen. 59% in weniger als einem Monat Wir haben mit dieser Aktie in weniger als einem Monat ungefähr 59% Gewinn eingefahren. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, sodass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit noch sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren Abonnenten am 30. August 2013 gesendet haben.
Wie wird das ausgehen?
Letzte Woche habe ich Ihnen in diesem Artikel mitgeteilt, dass die Börsen unter Janet Yellen als neue Fed-Vorsitzende wahrscheinlich weiter steigen werden. Vorläufig zumindest. Eine kurze Erläuterung. Unter Yellen wird die Fed in nächster Zeit weiterhin 85 Milliarden Dollar monatlich drucken. Und es würde mich nicht wundern, wenn sie diese Summe sogar noch erhöhen würde. Zeitgleich druckt die japanische Zentralbank Yen für monatlich rund 81 Milliarden Dollar. Und Draghi hat vor einigen Wochen bereits gesagt, dass er eine erneute LTRO-Operation nicht ausschließt. Das Ziel dieser Aktionen besteht einerseits darin, den Zins niedrig zu halten, denn anderenfalls können diverse Länder die Zinsen für ihre Schulden nicht zahlen. Ein weiteres Ziel besteht darin, vom Sparen abzuschrecken und Menschen dazu zu ermutigen, Geld aufzunehmen. Also den Konsumenten dazu zu bewegen, möglichst viel Geld auszugeben. Infolge dieser ganzen künstlichen Liquidität, die an die Finanzmärkte fließt, steigen die Börsen. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Zentralbanken immer mehr Geld drucken müssen, um die Zinsen unten halten zu können. Was dann wiederum zu mehr Geld führt, dass an die Börsen fließt. Und zu stark steigender Inflation. Wenn Zentralbanken mit dem Gelddrucken aufhören (müssen) Zentralbanken werden also immer mehr Geld drucken. Bis sie die Kontrolle über die Inflation verlieren. Dann wird das Fass überlaufen, Erspartes und Renten werden rasant wertlos werden und Zentralbanken werden gezwungen werden, das Gelddrucken zu beenden. Das wird der Moment sein, in dem das Ganze komplett zusammenbricht. Das Geld der Sparkunden ist dann bereits wertlos, aber für Aktienanleger wird der große Schlag erst noch kommen. Denn die Börse wird dann komplett einstürzen. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass dieser Schlag irgendwann kommen wird Wann dieser Moment kommen wird, ist nicht vorherzusagen. Die Börsen können vorerst noch eine erhebliche Zeit weiter ansteigen. Es ist also gut, in Aktien zu investieren. Gleichzeitig ist es jedoch wichtig, dass Sie sich als Anleger im Klaren darüber sind, dass dieser Schlag irgendwann kommen wird. Und dass dieser Schlag hart ausfallen wird. Darum brauchen Sie unbedingt eine Strategie, mit der Sie Ihr Portfolio abdecken können, sobald die Börse gen Süden schnellt. Mit unserem "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!" Report haben Sie eine solche Strategie immer zur Hand. Ihr ganzes Leben lang. Lebenslang anwendbare Strategie zum absoluten Freundschaftspreis Der "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!" Report ist meiner Ansicht nach zwingend erforderlich. Darum bieten wir Ihnen diesen lebenslang anwendbaren Report zum Freundschaftspreis an. Klicken Sie hier, um diesen einzigartigen Report zu bestellen.
Verkaufssignal TESS
Im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Tessco Technologies (TESS) Diese Aktie haben wir am 29. Dezember 2012 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 21,51$. Gestern lag der Schlusskurs bei 38,15$. TESS performed als Unternehmen gut, aber weniger gut als bei der Auswahl damals erwartet wurde. Für das Geschäftsjahr 2014 (April'13-März'14) wurde die Gewinnerwartung von 2,61$ auf 2,09$ je Aktie heruntergestuft. Für das Geschäftsjahr 2015 hingegen, werden jetzt 2,47$ erwartet, anstatt der damals erwarteten 3,00$. Zur gleichen Zeit ist der Kurs in knapp zehn Monaten um gut 77% gestiegen, demzufolge notiert die Aktie jetzt mehr als das 18-Fache des für das laufende Geschäftsjahr erwarteten Gewinns und das 15,5-Fache des für das Geschäftsjahr 2015 erwarteten Gewinns. Wir können TESS also nicht länger als günstig einstufen. 80% in weniger als zehn Monaten Wir haben mit TESS (inkl. 0,54$ Dividende) in weniger als zehn Monaten ungefähr 80% Gewinn eingefahren. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, so dass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit noch sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 29. Dezember 2012 gesendet haben.  
Verkaufssignal FU
Im im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben:FAB Universal (FU) Diese Aktie haben wir am 26. Juli 2013 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 3,71$. Gestern lag der Schlusskurs bei 8,67$. Gestern erschienen auf Seeking Alpha zwei negative Artikel über FU. Sie behandeln weniger FUs Fundamentals, sondern suggerieren, dass Insider zu viel verkaufen und dass der Gewinn pro Aktie (infolge einer Fusion aus der Vergangenheit) in Kürze eventuell erheblich verwässern könnte. Markantes Detail ist hier, dass die beiden Autoren der Artikel gestern scheinbar zuerst noch eine Short Position eingenommen haben, um unmittelbar im Anschluss die Artikel online zu veröffentlichen. Das sieht für uns stark nach einem vorgefassten Plan aus, um Anleger an die Decke zu jagen und dadurch selbst kräftig zu verdienen. Zeitgleich wissen wir aber nur allzu gut, dass an der Börse, im Hinblick auf kurzfristige Entwicklungen, alles möglich ist. Es ist also sehr gut möglich, dass der Gewinn, den wir in den vergangenen zwei Monaten mit dieser Aktie erzielt haben, in ebenso kurzer Zeit schmilzt wie Schnee in der Sonne. Das wäre außerordentlich frustrierend. Wir haben daher auch keine Lust das zu erleben und anschließend auf einen erneuten Kursanstieg warten zu müssen. 133% Kursgewinn in nur zwei Monaten Wir sichern uns darum die rund 133% Gewinn der vergangenen zwei Monate. Weil FU nach wie vor eine supergünstige Aktie ist, laufen wir Gefahr, einen dicken Batzen zukünftigen Gewinn zu verpassen. Wir gehen allerdings lieber dieses Risiko ein, als das Risiko zu sehen, wie ein großartiger, schneller Gewinn in der Sonne schmilzt. Zudem können Sie mit dem Geld, dass durch den Verkauf der FU Aktien frei wird, zwei neue sehr günstige Aktien kaufen, die ebenfalls ein großartiges Kurspotenzial besitzen. Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren Abonnenten am 26. Juli 2013 gesendet haben.
Verkaufssignal OIS
Im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Oil States International (OIS) Diese Aktie haben wir am 26. August 2011 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 57,85$. Gestern lag der Schlusskurs bei 100,96$. OIS performed besser als bei der Auswahl damals erwartet wurde. Für 2013 wird jedoch 17% weniger Gewinn erwartet, demzufolge notiert die Aktie jetzt das 15,3-Fache des für das laufende Jahr erwarteten Gewinns und das 14,1-Fache des für 2014 erwarteten Gewinns. Wir können die Aktie also nicht länger als günstig einstufen. 75% in zwei Jahren Wir haben mit dieser Aktie in gut zwei Jahren ungefähr 75% Gewinn eingefahren. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, sodass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit noch sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 26. August 2011 gesendet haben.
Verkaufssignal BOLT
Im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Bolt Technology Corp. (BOLT) Diese Aktie haben wir am 30. November 2012 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 14,37$. Gestern lag der Schlusskurs bei 18,77$. BOLT veröffentlichte letzte Woche die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2013. Es wurde ein Gewinn von 0,75$ pro Aktie verbucht (exkl. Sonderbelastungen). Zum Zeitpunkt der Selektion wurde allerdings von 1,10$ pro Aktie ausgegangen. BOLT performed demnach auch weniger gut als erwartet. Für nach anstehende Geschäftsjahr hat nicht ein Analyst eine Prognose abgegeben. Allerdings notiert die Aktie fast das 19-Fache des Gewinns, selbst wenn der Gewinn von BOLT um 33% auf 1,00$ pro Aktie steigen würde. Wir betrachten BOLT weiterhin positiv, und zudem hat das Unternehmen eine absolut starke Bilanz. Wir können die Aktie dennoch keineswegs weiterhin günstig nennen. 36% Gewinn in neun Monaten Wir haben mit dieser Aktie in knapp neun Monaten (inkl. 0,71$ Dividende) ungefähr 36% Gewinn erzielt. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, sodass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit wirklich günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 30. November 2012 gesendet haben.
Verkaufssignal ACET
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Aceto Corp (ACET) Diese Aktie haben wir am 31. August 2012 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 8,83$. Gestern lag der Schlusskurs bei 15,13$. ACET performed, wie zum Zeitpunkt der Selektion erwartet wurde, aber der Kurs ist in weniger als einem Jahr stark gestiegen. Die Aktie notiert jetzt das gut 17-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns und exakt das 15-Fache des für 2014 erwarteten Gewinns. Wirklich günstig ist die Aktie damit also nicht mehr. Die Kursgraphik von ACET sieht dennoch sehr gut aus. Ein stabiler, positiver Kurstrend mit hohen Volumen. Es besteht also die Chance, dass der Kurs in kurzer Zeit weiter steigen wird. Die Erfahrung hat uns allerdings gelehrt, dass das Sentiment rund um eine Aktie sehr schnell kippen kann. Sie können sich dazu entscheiden, auf einen weiteren Kursanstieg zu setzen, aber hantieren Sie dann in jedem Fall einen strengen (imaginären) Stop-Loss. 74% Gewinn in elf Monaten Wir haben mit dieser Aktie in elf Monaten (inkl. 0,22$ Dividende) ungefähr 74% Gewinn erzielt. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, sodass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit wirklich günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 31. August 2012 gesendet haben.
Verkaufssignal CKH
Im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Seacor Holdings (CKH) Diese Aktie haben wir am 28. März 2013 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 73,62$. Gestern lag der Schlusskurs bei 83,43$. Seit der Selektion von CKH wurde die Gewinnerwartung dieser Aktie stark herabgestuft. Für 2013 wird aktuell nur noch ein Gewinn von 2,20$ pro Aktie erwartet. 2014 erholt sich der Gewinn wieder auf 5,10$ pro Aktie. Damit notiert CKH jedoch das gut 16-Fache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinns, und wir können die Aktie demnach nicht mehr als günstig betrachtet. 13% in drei Monaten Wir haben mit dieser Aktie ungefähr 13% Gewinn eingefahren. Das ist weniger als wir gerne hätte. Gleichzeitig haben wir diesen Gewinn allerdings in einem Zeitraum von nur drei Monaten erzielt. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, sodass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit noch sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 28. März 2013 gesendet haben.  
Verkaufssignal EPAM
Im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: EPAM Systems (EPAM) Diese Aktie haben wir am 31. August 2012 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 17,95$. Gestern lag der Schlusskurs bei 26,44$. EPAM Systems performed etwas weniger gut als bei der Auswahl damals erwartet wurde. Nach einem Kursanstieg von 47% in weniger als zehn Monaten, notiert die Aktie jetzt das 16-Fache des für das laufende Jahr erwarteten Gewinns und das 14-Fache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinns. Wir können die Aktie also nicht länger als günstig einstufen. Zudem ist der Kurs der Aktie in letzter Zeit äußerst stark gestiegen, wodurch die Wahrscheinlichkeit eines Kursrückgangs zunimmt.  47% in weniger als zehn Monaten! Wir haben mit dieser Aktie in weniger als zehn Monaten ungefähr 47% Gewinn eingefahren. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, sodass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit noch sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 31. August 2012 gesendet haben.
Verkaufssignal CBM
Im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Cambrex Corp (CBM) Diese Aktie haben wir am 1. Juni 2012 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 7,19$. Gestern lag der Schlusskurs bei 12,78$. Anfang Februar habe ich in unserem Newsletter noch diesen Artikel über CBM verfasst. Damals notierte die Aktie ungefähr denselben Kurs wie jetzt, und ich schrieb, dass wir die Aktie im Portefeuille halten würden. Seitdem wurden die Gewinnerwartungen für 2013 und 2014 allerdings herabgestuft, wodurch die Aktie jetzt das gut 15-Fache des prognostizierten Gewinns notiert und das gut 14-Fache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinns. Damit können wir die Aktie nicht länger als günstig einstufen. Gut 77% in elf Monaten! Wir haben mit dieser Aktie gut 77% Gewinn in exakt elf Monaten erzielt. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, so dass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit noch sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 1. Juni 2012 gesendet haben.
Verkaufssignal GLF
Im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Gulfmark Offshore (GLF) Diese Aktie haben wir am 1. Februar 2013 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 35,12$. Gestern lag der Schlusskurs bei 43,64$. Als wir die Aktie selektierten, notierte sie das 11-Fache des für 2013 erwarteten Gewinns. In den vergangenen drei Monaten ist der Kurs um 24% gestiegen; die Gewinnerartung für 2013 wurde allerdings herabgestuft. Dadurch notiert die Aktie jetzt das 19-Fache des für 2013 erwarteten Gewinns. Damit können wir die Aktie nicht länger als günstig einstufen. 25% Gewinn in gut drei Monaten! Wir haben mit dieser Aktie (inkl. 0,25$ Dividende) ungefähr 25% Gewinn in gut drei Monaten erzielt. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, so dass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit noch sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 1. Februar 2013 gesendet haben.
Verkaufssignal AQ
Im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Acquity Group Limited (AQ) Diese Aktie haben wir am 1. März 2013 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 5,90$. Gestern lag der Schlusskurs bei 12,73$. Wir haben AQ selektiert, weil wir die Aktie für äußerst unterbewertet hielten und AQ in den Bereichen E-Commerce und Internetmarketing zeitgleich einen einzigartigen Service bietet. Ein Gebiet, das kein Unternehmen heutzutage ignorieren kann. Wir sind der Meinung, dass es sich bei AQ um eine Aktie eines supergesunden Unternehmens handelt, die typischerweise noch nicht von den großen Fondsverwaltern entdeckt wurde. Das weltweit operierende Consultancy Unternehmen Accenture war scheinbar auch dieser Meinung. Denn vergangenen Freitag wurde nach Börsenschluss bekanntgegeben, dass AQ von diesem Unternehmen geschluckt wird. Für 13$ pro Aktie. Gestern schloss die Aktie bei 12,73$. Sie können selbstverständlich warten, bis diese Übernahme tatsächlich abgewickelt ist und sie dann für 13$ verkaufen. Es besteht allerdings immer das kleine Risiko, dass die Übernahme aus irgendwelchen Gründen doch abgeblasen wird. Andererseits besteht auch immer die kleine Chance, dass ein Konkurrent ein höheres Angebot macht. 116% Gewinn in weniger als drei Monaten! Unserer Ansicht nach, sollte man nicht zögern, wenn man 116% Gewinn in weniger als drei Monaten erzielt hat. Einen solchen Gewinn muss man sich schnappen, ohne zurückzuschauen. Wir sichern uns diesen enorm schnellen Gewinn darum heute. Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 1. März 2013 gesendet haben.
Verkaufssignal SAVE
Im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Spirit Airlines (SAVE) Diese Aktie haben wir am 31. August 2012 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 19,67$. Gestern lag der Schlusskurs bei 33,43$. Als wir SAVE selektierten, notierte die Aktie das 8-Fache des für 2013 erwarteten Gewinns. Seitdem wurde die Gewinnerwartung allerdings herabgestuft, obwohl der Kurs der Aktie um fast 70% gestiegen ist. Dadurch notiert die Aktie jetzt fast das 16-Fache des für das laufende Jahr erwarteten Gewinns und das 13-Fache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinns. Wir können die Aktie also nicht länger als günstig einstufen. Und zudem ist der Aktienkurs in den vergangenen Monaten enorm stark gestiegen, wodurch die Wahrscheinlichkeit eines Kursrückgangs immer größer wird. 70% Gewinn in knapp zehn Monaten! Wir haben mit dieser Aktie in weniger als zehn Monaten ungefähr 70% Gewinn eingefahren. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, sodass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit noch sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 31. August 2012 gesendet haben.
Verkaufssignal SCCO
Im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Southern Copper (SCCO) Diese Aktie haben wir am 29. April 2011 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 37,17$. Gestern lag der Schlusskurs bei 38,80$. Zudem haben wir seit dem Kauf eine Dividende in Höhe von insgesamt 5,59$ erhalten. Damit haben wir mit dieser Aktie einen Gewinn von 19% erzielt. SCCO ist ein gutlaufender Kupferproduzent, macht jedoch weniger Gewinn, als zum Selektionszeitpunkt prognostiziert wurde. Der Kurs notiert (inkl. Dividende) allerdings 19% höher. Die Aktie notiert aktuell das 16-Fache des Jahresgewinns und für 2013 wird kein Gewinnwachstum erwartet. Wir können die Aktie also nicht mehr als günstig betrachten. Wir kassieren unseren Gewinn ein, sodass wir das freigewordene Geld in Aktien investieren können, die ein viel höheres Kurspotenzial haben als SCCO. Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 29. April 2011 gesendet haben.
Verkaufssignal SYRG
Im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Synergy Resources Corp. (SYRG) Diese Aktie haben wir am 1. Juni 2012 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 2,65$. Gestern lag der Schlusskurs bei 5,09$. Die Gewinnerwartung von SYRG wurde im vergangenen Quartal stark herabgestuft, obwohl der Kurs nur noch weiter gestiegen ist. Die Aktie notiert dadurch jetzt gut das 17-Fache des für 2013 erwarteten Gewinns. Wirklich günstig können wir die Aktie damit nicht mehr nennen. Die Kursgraphik von SYRG sieht jedoch sehr gut aus. Ein stabiler positiver Kurstrend mit hohen Volumen. Es besteht also die Chance, dass der Kurs kurzfristig weiter steigen wird. Erfahrungungsgemäß kann das Sentiment rundum eine Aktie allerdings sehr schnell umschlagen. Sie können sich dazu entscheiden, auf einen weiteren Kursanstieg zu setzen, sollten in diesem Fall dann aber einen strengen (imaginären) Stop-Loss hantieren. 92% innerhalb eines guten halben Jahres! Wir haben mit dieser Aktie innerhalb eines guten halben Jahres ungefähr 92% Gewinn eingefahren. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, sodass wir das freigewordene Geld in andere, derzeit sehr günstige Aktien anlegen können. Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 1. Juni 2012 gesendet haben.
Verkaufssignal SLCA
Im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: U.S. Silica Holding (SLCA) Diese Aktie haben wir am 29. Juni 2012 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 11,15$. Gestern lag der Schlusskurs bei 25,65$. SLCA performed etwas weniger gut als damals bei der Auswahl erwartet wurde, aber der Kurs ist wie Sie oben sehen, um satte 135% angestiegen. Zudem haben wir seit dem Kauf eine Dividende in Höhe von insgesamt 0,50$ erhalten. Damit haben wir mit dieser Aktie einen Gewinn von 135% erzielt. Die Aktie notiert aktuell das 15-Fache des Jahresgewinns für 2013 und wir können die Aktie also nicht mehr als wirklich günstig betrachten. Die Kursgraphik von SLCA sieht jedoch sehr gut aus. Ein stabiler positiver Kurstrend mit hohen Volumen. Es besteht also die Chance, dass der Kurs kurzfristig weiter steigen wird. Erfahrungungsgemäß kann das Sentiment rundum eine Aktie allerdings sehr schnell umschlagen. Sie können sich dazu entscheiden, auf einen weiteren Kursanstieg zu setzen, sollten in diesem Fall dann aber einen strengen (imaginären) Stop-Loss hantieren. 135% in ca. acht Monaten! Wir haben mit dieser Aktie innerhalb von acht Monaten ungefähr 135% Gewinn eingefahren. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, sodass wir das freigewordene Geld in eine andere, derzeit sehr günstige Aktie anlegen können. Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 29. Juni 2012 gesendet haben.
Verkaufssignal MTRX
Im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Matrix Service Co. (MTRX) Diese Aktie haben wir am 27. Januar 2012 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 11,11$. Gestern lag der Schlusskurs bei 15,80$. Als wir MTRX selektierten, wurde für 2013 ein Gewinn von 1,11$ pro Aktie prognostiziert. Aktuell wird für 2013 noch von einem Gewinn von 0,91$ pro Aktie ausgegangen. Damit notiert MTRX jetzt das gut 17-Fache des für 2013 erwarteten Gewinns und das 14-Fache des für 2014 erwarteten Gewinns. 42% in 13,5 Monaten! Wir haben mit dieser Aktie einen Gewinn von ca. 42% in 13,5 Monaten erzielt. Wir sind der Meinung, dass wir uns diesen gewinn jetzt sichern sollten, um das freigewordene Geld dann in Aktien investieren zu können, die aktuell doch noch sehr günstig sind. Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 27. Januar 2012 gesendet haben.
Verkaufssignal MNTX
Im Rahmen unseres TopAktien Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Manitex International (MNTX) Diese Aktie haben wir am 28. September 2012 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 7,00$. Gestern lag der Schlusskurs bei 12,45$. Als wir MNTX selektierten, wurde für 2013 ein Gewinn von 1,11$ pro Aktie prognostiziert. Die Gewinnerwartung von MNTX wurde im vergangenen Halbjahr auf 0,81$ herabgestuft. Die Aktie notiert dadurch jetzt gut das 15-Fache des für 2013 erwarteten Gewinns. Wirklich günstig können wir die Aktie damit nicht mehr nennen. Die Kursgraphik von MNTX sieht jedoch sehr gut aus. Ein stabiler positiver Kurstrend mit hohen Volumen. Es besteht also die Chance, dass der Kurs kurzfristig weiter steigen wird. Erfahrungungsgemäß kann das Sentiment rundum eine Aktie allerdings sehr schnell umschlagen. Sie können sich dazu entscheiden, auf einen weiteren Kursanstieg zu setzen, sollten in diesem Fall dann aber einen strengen (imaginären) Stop-Loss hantieren. 78% innerhalb eines halben Jahres! Wir haben mit dieser Aktie innerhalb eines halben Jahres ungefähr 78% Gewinn eingefahren. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, sodass wir das freigewordene Geld in andere, Aktien anlegen können, die derzeit noch sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 28. September 2012 gesendet haben.
Verkaufssignal LUNMF
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Lundin Mining (LUNMF) Diese Aktie haben wir am 17. August 2010 ausgewählt und unseren Abonnenten als Extratipp zugeschickt. Der Kurs notierte damals 3,69$. Am vergangenen Freitag lag der Schlusskurs bei 5,35$. LUNFM hat seit der Selektion weniger gut performed als damals erwartet wurde. Hinzu kommt, dass für 2012 auch ein Gewinnrückgang erwartet wird. Die Gewinnerwartung für 2012 wurde deshalb mit 0,29$ pro Aktie stark heruntergestuft. Die Aktie notiert dadurch jetzt mehr als das 18-Fache des Jahresgewinnes. Wir sichern uns den aktuellen Gewinn von 45% darum heute. Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 17. August 2010 gesendet haben.
Verkaufssignal IPI und SWKS
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgende Verkaufssignale abgeben: 1. Intrepid Potash (IPI) Diese Aktie haben wir am 1. Juni 2012 selektiert. Der Kurs notierte damals 18,95$. Gestern lag der Schlusskurs bei 24,02$. Seit dem Ankauf von IPI vor ungefähr sieben Wochen, wurden die Gewinnerwartungen heruntergestuft. Die Gewinnerwartung für 2012 sank von 1,37$ auf 1,28$ pro Aktie, und die Erwartung für 2013 sank von 1,77$ auf 1,56$ pro Aktie. Weil der Kurs der Aktie zeitgleich um 27% stieg, notiert sie jetzt fast das 19-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinnes und das rund 15-Fache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinnes. Aufgrund dieser Zahlen können wir die Aktie nicht länger als günstig einstufen. Darum haben wir entschieden, den Gewinn von 27%, den wir in nur sieben Wochen erzielt haben, zu sichern. Das freigewordene Geld können wir dann in Aktien investieren, die aktuell günstiger sind als IPI. 2. Skyworks Solutions (SWKS) Diese Aktie haben wir am 28. Oktober 2011 selektiert. Sie notierte damals 21,28$. Gestern lag der Schlusskurs bei 29,17$. SWKS performed schlechter als zum Selektionszeitpunkt erwartet wurde. Damals wurde für 2012 ein Gewinn von 1,95$ pro Aktie erwartet und für 2013 ein Gewinn von 2,24$ pro Aktie. Aktuell wird für 2012 allerdings ein Gewinn von 1,53$ pro Aktie erwartet und für 2013 liegt die Erwartung bei 1,95$. Weil der Aktienkurs in selbigem Zeitraum 37% anstieg, notiert die Aktie jetzt das 19-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinnes und das 15-Fache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinnes. Aufgrund dieser Zahlen können wir die Aktie nicht länger als unterbewertet betrachten. Darum haben wir entscheiden, den Gewinn von 37%, den wir in etwas weniger als neun Monaten erzielt haben, zu sichern. Das freigewordene Geld können wir dann in Aktien investieren, die aktuell günstiger sind als SWKS. Schauen Sie sich hier und hier die kompletten Reporte an, die wir unseren TopAktien Abonnenten am 1. Juni 2012 und 28. Oktober 2011 gesendet haben.
Verkaufssignal SYRG
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Synergy Resources Corp. (SYRG) Diese Aktie haben wir am 1. Juni 2012 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 2,65$. Gestern lag der Schlusskurs bei 5,09$. Die Gewinnerwartung von SYRG wurde im vergangenen Quartal stark herabgestuft, obwohl der Kurs nur noch weiter gestiegen ist. Die Aktie notiert dadurch jetzt gut das 17-Fache des für 2013 erwarteten Gewinns. Wirklich günstig können wir die Aktie damit nicht mehr nennen. Die Kursgraphik von SYRG sieht jedoch sehr gut aus. Ein stabiler positiver Kurstrend mit hohen Volumen. Es besteht also die Chance, dass der Kurs kurzfristig weiter steigen wird. Erfahrungungsgemäß kann das Sentiment rundum eine Aktie allerdings sehr schnell umschlagen. Sie können sich dazu entscheiden, auf einen weiteren Kursanstieg zu setzen, sollten in diesem Fall dann aber einen strengen (imaginären) Stop-Loss hantieren. 92% Gewinn in gut sechs Monaten Wir haben mit dieser Aktie innerhalb eines guten halben Jahres ungefähr 92% Gewinn eingefahren. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, sodass wir das freigewordene Geld in andere, derzeit sehr günstige Aktien anlegen können. Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 1. Juni 2012 gesendet haben.
Verkaufssignal SWC
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Stillwater Mining Company (SWC) Diese Aktie haben wir am 25. Juni 2010 ausgewählt, wo der Kurs $12,60 notierte. Der Schlusskurs von gestern liegt bei $21,23. 68% Gewinn in gut vier Monaten SWC leistet als Unternehmen bedeutend weniger als zur Zeit der Auswahl erwartet wurde. Kombiniert mit einer Kurssteigerung von 68% innerhalb etwas mehr als 4 Monate, führt dies dazu, dass die Aktie jetzt satte 37-mal die Gewinnerwartung dieses Jahres, und 19-mal die Gewinnerwartung nächstes Jahres notiert. Damit halten wir die Aktie für viel zu überteuert geworden, und nehmen wir lieber unseren Gewinn. Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 30. September 2011 gesendet haben.
Verkaufssignal ACET 1
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Aceto Corp (ACET) Diese Aktie haben wir am 30. September 2011 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 5,44$. Gestern lag der Schlusskurs bei 9,92$. Die Gewinnerwartung von ACET wurde vergangenen Monat heruntergestuft, obwohl der Kurs nur noch weiter gestiegen ist. Die Aktie notiert dadurch jetzt fast das 18-Fache des für 2012 erwarteten Gewinnes und fast das 13-Fache des für 2013 erwarteten Gewinnes. Wirklich günstig können wir die Aktie damit nicht mehr einstufen. Die Kursgraphik von ACET sieht jedoch sehr gut aus. Ein stabiler positiver Kurstrend mit hohen Volumen. Es besteht also die Chance, dass der Kurs kurzfristig weiter steigen wird. Die Erfahrung hat uns allerdings gelehrt, dass das Sentiment rundum eine Aktie sehr schnell umschlagen kann. Sie können beschließen, auf einen weiteren Kursanstieg zu setzen, sollten in diesem Fall dann aber einen strengen (imaginären) Stop-Loss hantieren. 82% Gewinn in sechs Monaten Wir haben mit dieser Aktie innerhalb eines halben Jahres ungefähr 82% Gewinn eingefahren. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, sodass wir das freigewordene Geld in eine andere, derzeit sehr günstige Aktie anlegen können. Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 30. September 2011 gesendet haben.
Ein Börsencrash ist jetzt garantiert
Vor exakt zwei Wochen habe ich in diesem Artikel geschrieben, dass Mario Draghi die Geldpressen bereits warmlaufen ließ. Genau eine Woche später kündigte Draghi an, dass die EZB den Zins noch einmal um 0,25% herabstufen werde. Von 0,50% auf 0,25%. Und letzte Woche erklärte EZB-Chefvolkswirt Peter Praet im Wall Street Journal, dass Geld drucken (Kauf von Bankaktiva) für die EZB in jedem Fall eine Möglichkeit darstelle, um Inflation wieder in Richtung 2% zu führen. Die EZB wird Geld drucken. Um Inflation anzukurbeln, um (indirekt) Problemländer zu unterstützen und um gleichzeitig zu verhindern, dass der Kurs des Euro im Vergleich zu anderen gelddruckenden Ländern wie den USA und Japan, steigt. Yellen sieht keine Blasen Zudem konnten wir letzte Woche dem Confirmation Hearing von Janet Yellen zuhören. Sie hat eine klare Botschaft verkündet. Kurz gesagt lautet die Botschaft, dass sie keine Blasen an den Finanzmärkten sieht und dass die amerikanische Wirtschaft vorläufig noch Unterstützung der Fed benötigt. Die Fed druckt also weiterhin aus vollen Zügen Geld. Und wenn der amerikanische Anleihezins steigt, wird die Fed noch mehr Geld drucken. Nicht überraschend, aber traurig Es ist nicht überraschend, dass Yellen keine Blasen an den Finanzmärkten sieht. Es ist aber traurig. Denn jeder Mensch mit ein wenig Finanzwissen, weiß nach einem Blick auf die Graphik in diesem Artikel schon genug. Weil Yellen die entstandene Aktienblase ignoriert, kann selbige in nächster Zeit noch weiter zunehmen. Und zeitgleich ist ein schwerer Börsencrash garantiert. Der Crash kann nächsten Monat eintreten, in ein paar Monaten, nächstes Jahr oder sogar erst in zwei, drei Jahren. Kein Mensch weiß das. Aber er wird kommen... Sorgen Sie dafür, dass Sie diesem schweren, auf jeden Fall eintretenden Börsencrash nicht zum Opfer fallen! Wir bieten Ihnen dazu diese leicht umsetzbare und lebenslang brauchbare Strategie zum absoluten Freundschaftspreis.
Ein schöneres Szenario, kann man sich nicht vorstellen...
Stellen Sie sich vor, der Preis eines Rohstoffs wäre derart niedrig, dass Unternehmen nicht in die Eröffnung neuer Minen investierten. Dass sie sogar bestehende Minen schlössen. Das würde bedeuten, dass das Angebot in den kommenden Jahren sinken würde. Sollte es so kommen, obwohl man schon jetzt wüsste, dass die Nachfrage nach diesem Rohstoff in den nächsten Jahren stark steigen würde, wäre dies das ideale Szenario für Sie als Anleger. Sinkendes Angebot + steigende Nachfrage = explosionsartiger Preisanstieg Rohstoff Exakt dieses Szenario findet bei Uran statt. Und darum gehen wir davon aus, mit dem vorübergehenden extra Report, den Sie als Begrüßungsgeschenk zu einem TopAktien Abonnement bekommen, enorme Gewinne zu machen. Der Marktpreis von Uran liegt bei der Hälfte des Preises, der notwendig ist, um Investitionen in neue Uranminen wieder attraktiver zu machen. Während auch bereits bestehende Minen Verluste schreiben und sogar schließen (lesen Sie auch diesen Artikel).Sinkendes Angebot = steigender Preis Zeitgleich wissen wir, dass es weltweit 432 Atomkraftwerke gibt und dass 68 neue Kraftwerke gebaut werden. Die werden in den kommenden Jahren ihren Betrieb aufnehmen und Uran benötigen. Und Japan hat keine andere Wahl, als seine Atomkraftwerke wieder arbeiten zu lassen. Und letzten Monat habe ich noch diese Meldung über die Briten gelesen. Sie werden zum ersten Mal seit zwanzig Jahren neue Atomkraftwerke bauen. Energy Secretary Ed Davey erklärte: "If we don't make these essential investments...we're going to see the lights go out". Steigende Nachfrage = steigender Preis Mit Uran bietet sich uns aus Anlegersicht das schönste vorstellbare Szenario. Sinkendes Angebot. Steigende Nachfrage. Aber das Beste kommt erst noch Wenn der Uranpreis sich bald verdoppelt, haben Sie mit den Aktien unseres vorübergehenden extra Reports bereits einen großartigen Kursgewinn erzielt. Aber dann fängt die Party erst richtig an! Denn erst dann werden Unternehmen wieder optimistisch und investieren in neue Minen. Dann allerdings dauert es noch mindestens sieben Jahre, bis eine neue Mine das erste Gram Uran produziert. Letzter Bullmarkt brachte Gewinne von 3.000% ein Das bedeutet, dass der Preis sich bald verdoppelt. Und dass dann im Anschluss noch mindestens sieben Jahre lang ein stetig steigender Mangel an Uran herrschen wird. Der Uranpreis wird in den Himmel schießen! Laut der wahren Kenner wird dieser Bullenmarkt noch ein Stück kräftiger ausfallen als der letzte. Und wenn man weiß, dass Uran-Aktien während des letzten Bullenmarkts im Kurs um satte 3.000% stiegen, weiß man sofort, wie viel Gewinn man hier mitnehmen kann. Ein Superdeal In unserem vorübergehenden extra Report haben wir für Sie die allerbesten Aktien selektiert, mit denen wir von diesem beispiellosen und langjährigen Bullenmarkt maximal profitieren können. Jetzt ein TopAktien Abonnement abzuschließen bedeutet, dass Sie zuerst den aktuellsten TopAktien Report bekommen, dessen Einzelausgaben jetzt ausverkauft sind. Und nur wenige Tage später bekommen Sie den einzigartigen, vorübergehenden extra Report. Das könnte der allerbeste Deal Ihres Lebens werden! Schließen Sie heute noch ein TopAktien Abonnement ab.
Ab jetzt kann es enorm schnell gehen
Das Timing dieses Artikels vom vergangenen Montag könnte sich noch als absolut perfekt herausstellen. Ich habe Ihnen darin mitgeteilt, dass wir in Bezug auf Uran das allerbeste Szenario vor uns liegen sehen, das man sich als Anleger wünschen kann. Das Beste was einem passieren kann ist nämlich, ein viel zu niedriger Preis, um eine gewinnbringende Produktion erzielen zu können, zudem ein sinkendes Angebot und das Wissen, dass die Nachfrage nach Uran in den nächsten Jahren stark steigen wird. Da kommt noch hinzu, dass das jährliche Uranangebot ab Januar 2014 mit einem Schlag um ganze 14% sinken wird. In den vergangenen zwanzig Jahren belieferten die Russen Amerika nämlich mit Uran aus demontierten Atomwaffen. Diese Lieferungen sind allerdings Endes des Jahres vorbei. Warum das Timing ideal erscheint Wir haben das kommen sehen und wir wollten lieber zu früh als zu spät sein. Darum haben wir im August einen vorübergehenden extra Report verfasst und selbigen als Bonus an unsere TopAktien Abonnenten versandt. Seitdem ist der Uranpreis leicht gesunken. Bis vor zwei Wochen. Da begann ein Preisanstieg und am Montag schloss Uran auf dem Höchstkurs der vergangenen drei Monate. Was Sie wissen sollten... ...ist, dass wir nicht die Einzigen sind, die erkennen, dass wir es hier mit einem Traumszenario zu tun haben. Man muss nämlich kein Mathegenie sein, um solche Rechnungen machen zu können. Es liegen sehr viele Mitstreiter auf der Lauer. Große Einrichtungen, welche die Situation mit Argusaugen verfolgen, aber noch auf den richtigen Einstiegsmoment gewartet haben. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie jetzt damit beginnen. Ein Superdeal In unserem vorübergehenden extra Report haben wir für Sie die allerbesten Aktien selektiert, um höchstmöglich von diesem beispiellos kräftigen und langjährigen Bullenmarkt profitieren zu können. Und Sie erhalten den Report bei Abschluss eines TopAktien Abonnements als kostenloses Begrüßungsgeschenk. Ich kaufe heute kräftig ein! Das könnte vielleicht die letzte Chance sein, maximal von diesem Traumszenario profitieren zu können. Denn wenn alle einsteigen, werden die Kurse in kurzer Zeit enorm schnell steigen. Ich kaufe darum heute kräftig ein! Profitieren auch Sie! Klicken Sie hier, um ein TopAktien Abonnement abzuschließen.
Der Bullenmarkt hat begonnen!
2009 habe ich das Buch Hot Commodities van Jim Rogers gelesen. Durch dieses Buch wurden mir erst richtig die Augen geöffnet. Ich lernte, dass man mit Anlagen, die mit Rohstoffen zu tun haben, unglaubliche Gewinne erzielen kann. Insbesondere, wenn man dann einstiegt, wenn der Marktpreis eine Weile niedriger ist als die entstehenden Kosten. Denn in dieser Situation investieren Unternehmen nicht länger in die Förderung dieses Rohstoffs. Unternehmen gehen dann Bankrott. Und es entsteht ein Mangel. Mein erstes echtes Traumszenario In diesem Moment tut sich für Anleger ein absolutes Traumszenario auf. Denn man kann bald für einen Zeitraum von vielleicht zehn oder sogar 15 Jahren enorm von steigenden Rohstoffpreisen profitieren. Vier Jahre nachdem ich das Buch von Jim Rogers gelesen habe, sah ich, dass sich in Sachen Rohstoffe das erste echte Traumszenario abzeichnete. Es geht um Uran. Ich habe Ihnen darüber letzte Woche in diesem Artikel berichtet. Besser ein Bild als eine komplette Erläuterung Ich habe in diesem Artikel versucht, Ihnen so gut es geht zu erklären, warum wir uns in Bezug auf Uran am Rande eines enorm kräftigen, jahrelang andauernden Bullenmarkts befinden. Aber eigentlich sagt dieses Bild mehr als tausend Worte. Es dauert sieben bis zehn Jahre, bis eine neue Mine ihre Produktion aufnehmen kann. Wenn man also nicht heute noch anfängt, in neue Uranminen zu investieren, wird ein jahrelang andauernder Mangel entstehen, der sogar ganze 75% der jährlichen Produktion im Jahr 2022 umfassen kann. Jetzt jedoch will niemand investieren, weil der Marktpreis von Uran satte 50% unter den Kosten liegt. Und bereits bestehende Minen werden sogar geschlossen. Es ist also Fakt, dass ein enormer Mangel entstehen wird. Und dass der Uranpreis in den kommenden zehn Jahren in den Himmel schießen wird. Big Player steigen ein Und letzten Donnerstag habe ich Ihnen in diesem Artikel mitgeteilt, dass der Uranpreis seinen Höchststand der vergangenen drei Monate erreicht hatte. An den letzten vier Börsentagen stieg der Preis jeden Tag weiter. Es sieht also immer mehr so aus, als stiegen die Big Player jetzt tatsächlich ein. Der Bullenmarkt hat begonnen! Ein Superdeal In unserem vorübergehenden extra Report haben wir für Sie die allerbesten Aktien selektiert, mit denen Sie von diesem beispiellos kräftigen und langjährigen Bullenmarkt profitieren können. Und wir schicken Ihnen diesen Report als Begrüßungsgeschenk zu einem neuen TopAktien Abonnement. Ein Superdeal, wie ich finde! Vielleicht die allerletzte Chance Das könnte möglicherweise die allerletzte Chance, um noch von diesem Traumszenario profitieren zu können. Denn wenn alle einsteigen, werden die Kurse in kurzer Zeit enorm schnell steigen. Ich habe letzten Donnerstag schon Neuankäufe getätigt. Aber ich werde noch mehr kaufen. Profitieren auch Sie! Klicken Sie hier, um ein TopAktien Abonnement abzuschließen.
Verkaufssignal CHMT
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Chemtura Corp (CHMT) Diese Aktie haben wir am 26. April 2013 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 21,41$. Letzten Freitag lag der Schlusskurs bei 26,40$. Seit der Selektion von CHMT wurde die Gewinnerwartung negativ korrigiert, während der Kurs gestiegen ist. Das Unternehmen performed also weit schlechter als Ende April noch erwartet wurde. Dadurch notiert der Aktie jetzt das 32-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns und das 21-Fache des für 2014 erwarteten Gewinns. Wir können CHMT daher nicht länger als günstig einstufen. 23% Gewinn in gut sieben Monaten Wir haben mit CHMT in gut sieben Monaten ungefähr 23% Gewinn eingefahren. Das klingt vielleicht ein wenig enttäuschend, aber letztendlich würden wir alle Millionäre werden, würden wir alle sieben Monate eine Rendite in Höhe von 23% erzielen. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, sodass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit noch sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 26. April 2013 gesendet haben.  
Verkaufssignal NM
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Navios Maritime (NM) Diese Aktie haben wir am 1. Oktober 2010 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 5,90$. Gestern lag der Schlusskurs bei 11,41$. Zudem haben wir für diese Aktie insgesamt 0,78$ Dividende erhalten. Seit der Selektion von NM performed das Unternehmen weit schlechter als zum Zeitpunkt dieser Selektion noch erwartet wurde. Für das laufende Jahr und für 2014 wird sogar leichter Verlust prognostiziert. Normalerweise wäre es dann klug, ruhig auf besser Zeiten zu warten, aber es sieht stark danach aus, als verarbeite die Börse diese Prognose schon jetzt. Der NM Kurs stieg diesen Monat um fast 50%. Wir sind der Meinung, es ist an der Zeit zu handeln und unseren Gewinn einzukassieren. 107% Gewinn in gut zwei Jahren Wir haben mit NM in gut zwei Jahren ungefähr 107% Gewinn eingefahren (inkl. 0,78$ Dividende). Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, so dass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit noch sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 1. Oktober 2010 gesendet haben.
Diese Aktie wird 2014 absolut explodieren!
Gestern haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt. Und dieses Mal haben wir für Sie unter anderem eine Aktie eines Unternehmens entdeckt, das schon jetzt super performed und in den kommenden Jahren noch ein enormes Umsatz- und Gewinnwachstum realisieren wird. Hohes Gewinnpotenzial. Kaum Risiko. Und dabei handelt es sich auch noch um eines der effizientesten Unternehmen seines Unternehmenssektors. Es schreibt die geringsten Unternehmenskosten und die höchsten Gewinnspannen. Die Aktie ist sehr günstig, denn sie notiert jetzt sogar 15% unter dem Buchwert, bzw. unter den greifbaren Wert des Unternehmens. Was zeitgleich bedeutet, dass mit dieser Aktie kaum Risiko verbunden ist. 70 Millionen des eigenen Geldes Der Vorstand des Unternehmens hat ganze 70 Millionen Dollar des eigenen Gelds in das Unternehmen gesteckt. Wenn das mal kein Vertrauensbeweis für das eigene Unternehmen ist! Wir sind absolut davon überzeugt, dass diese Aktie 2014 explodieren wird. Aber auch in den anschließenden Jahren! Ich kann es kaum abwarten... Ich bin gestern leider noch nicht dazu gekommen, diese Aktie zu kaufen. Aber ich kann es kaum abwarten, heute Mittag meine Kauforder aufzugeben...Jahresbeginn direkt gut! Mit einer Aktie, die alles mit sich bringt, um in diesem Jahr einen starken Kursanstieg hinzulegen. Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.
Verkaufssignal MNTX
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Manitex International (MNTX) Diese Aktie haben wir am 31. Mai 2013 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 10,53$. Letzten Freitag lag der Schlusskurs bei 15,28$. MNTX leistet als Unternehmen gut, aber schlechter als zum Zeitpunkt dieser Selektion noch erwartet wurde. In den vergangenen zwei Monaten ist die Gewinnerwartung für 2013 und 2014 runtergestuft worden. Dadurch notiert MNTX jetzt das 20-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns und gut das 15-Fache des für 2014 erwarteten Gewinns. Wir können MNTX daher nicht länger als günstig einstufen. In sieben Monaten ca. 45% Gewinn! Wir haben mit MNTX in genau sieben Monaten ungefähr 45% Gewinn eingefahren. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, so dass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit noch sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 31. Mai 2013 gesendet haben.
Verkaufssignal ANFI
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Amira Nature Foods (ANFI) Diese Aktie haben wir am 26. April 2013 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 7,19$. Gestern lag der Schlusskurs bei 18,93$. ANFI performed als Unternehmen so gut wie zum Zeitpunkt der Selektion erwartet wurde. Sogar etwas besser. Der Kurs ist in nur 8,5 Monaten allerdings so schnell gestiegen, dass die Aktie aktuell das 19-Fache des für das Geschäftsjahr 2014 (Apr13-März14) erwarteten Gewinns notiert und das 15-Fache des für das Geschäftsjahr 2015 erwarteten Gewinns. Wir können ANFI daher nicht länger als wirklich günstige Aktie einstufen. Wir haben mit ANFI in nur 8,5 Monaten ungefähr 163% Gewinn eingefahren. Ein Supergewinn. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, so dass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit wirklich sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 26. April 2013 gesendet haben.
Arroganz oder Realität?
Letzten Donnerstag habe ich Ihnen im Rahmen dieses Newsletters mitgeteilt, dass wir mit einer Aktie unseres TopAktien Services in nicht einmal neun Monaten ganze 163% Gewinn erzielt haben.  Ich schrieb in diesem Artikel auch, dass Privatanleger fast nie solche Gewinne erzielen. Das ist eine Behauptung, die vielleicht etwas arrogant rüberkommt. Daher kurz eine Erläuterung. "If you look at the annual report, you have already done more than 98% of the people on Wall Street." - Jim Rogers Diese Aussage habe ich vor einem halben Jahr auch schon einmal zitiert. Sie ist übrigens nicht von ihm selbst. Er bekam sie vor vierzig Jahren auch als versteckter Rat eines älteren Mannes. Hausaufgaben verabscheuen 98% aller Anleger verabscheut Hausaufgaben. Nimmt sich einfach nicht die Zeit, Zahlen eines Unternehmens ernsthaft anzusehen. Das war früher der Fall. Und heute nach wie vor. Wenn Sie gewinnbringend anlegen möchten, sollten Sie zu den übrigen 2% gehören. Es gibt zahlreiche Beispiele, aus denen hervorgeht, dass Anleger in großen Mengen Aktien kaufen, ohne sich dabei Zeit für die Zahlen zu nehmen. Die Aktien unseres neuen Spezialreports (siehe oben) sind dafür die besten Beispiele. Sie werden aktuell massenhaft von Privatanlegern gekauft. Und die Verkäufer sind die Investmentbanken und andere Großinstanzen. Dadurch wird der Privatanleger bald schwer das Nachsehen haben. Genau wie in den Jahren 2000-2002. Angst Gewinn zu verlieren Der Durchschnittsanleger kauft eine Aktie ohne die Zahlen zu kennen, die dahinter stecken. Hat er Glück, verbucht er nach einer Weile 25% Kursgewinn und wird dann nervös. Einerseits möchte er gerne mehr Gewinn machen, andererseits hat er jedoch Angst, seinen erzielten Gewinn zu verlieren. Wenn man die Zahlen hinter einer Aktie nicht kennt, kann man unmöglich die nötige Geduld aufbringen, eine Aktie ruhig halten zu können. Und so wird es so gut wie unmöglich, richtig große Kursgewinne zu erzielen. Zahlen zu kennen führt zu innerer Ruhe Mit unserem TopAktien Service haben wir uns allerdings die Zahlen jeder Aktie angeschaut. Und wir hantieren strenge Kriterien. Wir kaufen nur die günstigsten Aktien der besten Unternehmen. Solange wir denken, dass eine Aktie günstig ist, halten wir sie. Auch wenn der Kurs um 100% gestiegen ist. Weil wir zu den 2% zählen, die sich sehr wohl die Zeit nehmen, die Zahlen hinter einer Aktie sehr gut anzuschauen, haben wir die nötige innere Ruhe, um hohe Gewinne zu erzielen. Eben so, wie die 163% von vorletzter Woche. Wollen auch Sie mit der nötigen inneren Ruhe anlegen, um hohe Kursgewinne zu erzielen? Schließen Sie dann hier ein TopAktien Abonnement ab.
Ab heute kaufe ich für größere Summen
Mitte August haben wir unseren TopAktien Jahresabonnenten einen extra Report gesendet, der vier Aktien enthielt, die in den kommenden Jahren enorm stark vom jahrelang andauernden Uran Bullenmarkt profitieren werden. Im Report schrieb ich, dass wir qua Timing wahrscheinlich zu früh parat stünden und dass es absolut in Ordnung sei, die Aktien in kleinen Portionen etappenweise anzukaufen. Wir waren exakt zwei Monate zu früh. Bis Mitte Oktober fielen die Kurse tatsächlich weiter. Anschließend trat Erholung ein. Und inzwischen sehen wir an den Kursgraphiken höhere Spitzen und hinterher höhere Böden. Eine explosive Kombination Zudem kommen diverse Nachrichtenmeldungen vorbei, die auf eine zunehmende Nachfrage und auf Probleme auf der Angebotsseite schließen lassen. Eine explosive Kombination. Unserer Ansicht nach hat dieser Bullenmarkt nun definitiv angefangen. Die Nachfrage wird in den kommenden Jahren steigen, während es jahrelang nicht ausreichend Angebot geben wird. Wenn alle eine Sache benötigen, genau davon aber zu wenig vorhanden ist, steigt der Preis kräftig. Dieser Bullenmarkt wird heftiger als der letzte Während des letzten Bullenmarkts (2000-2007) wurden Kurszunahmen bis zu satten 3.200% realisiert. Wenn man dann weiß, dass dieser Bullenmarkt, laut Experten, kräftiger ausfallen wird als der letzte, dann weiß man, dass er enorme Gewinne einbringen kann. Ich persönlich habe unsere Uran Aktien seit August in kleineren Portionen etappenweise gekauft. Ich werden ab jetzt für größere Summen hinzukaufen, denn es geht für mich hierbei um eine der Anlagen, von der ich mir in den kommenden Jahren enorme Gewinne erwarte. Besitzen Sie diesen einzigartigen extra Report noch nicht? Dann haben Sie jetzt noch die Möglichkeit ihn separat zu bestellen. Und damit vom enormen Bullenmarkt zu profitieren, der noch jahrelang andauern wird. Bestellen sie den Report hier. Bei einem TopAktien Jahresabonnement bekommen Sie den Report übrigens komplett kostenlos als Begrüßungsgeschenk! Klicken Sie hier für ausführlichere Informationen.  
Schauen wir uns gemeinsam einmal diese Rechnung an
Letzten Montag habe ich Ihnen mitgeteilt, dass wir im Rahmen unseres neuen TopAktien Report einen richtigen Rohdiamanten entdeckt haben. Eine Aktie, die zwar schon von den echten Fachleuten entdeckt wurden, aber noch nicht von den gewöhnlichen Börsenanalysten. Und infolgedessen findet man auf den gängigen Finanzwebsites auch keine Gewinnerwartung für dieses Unternehmen. In unserem Report haben wir darum selber einmal nachgerechnet. Schauen wir uns einmal gemeinsam an, was wir unseren TopAktien Abonnenten gesendet haben: Was ist die richtige Wertung? Da Analysten keine Gewinnerwartung abgegeben haben, haben wir selber einmal nachgerechnet. In den ersten neun Monaten von 2013 verdiente das Unternehmen durchschnittlich 3,72$ pro Unze produziertes Silber. Wenn... die neue Mine exakt Mitte 2014 in Produktion ginge, (tatsächlich wird es etwas früher oder später so sein), die Produktion der aktuell aktiven Mine in den kommenden Jahren nicht mehr zunähme (was sehr wohl so sein wird), der Silberpreis unverändert bliebe (wir gehen von einem starken Anstieg aus) und der Gewinn pro Unze unverändert bliebe (was unrealistisch konservativ ist) ... dann würde das Unternehmen 2014 einen Gewinn von 0,22$ pro Aktie machen und 2015 würde das Unternehmen 0,31$ pro Aktie verdienen. Von 200% bis zu über 1.000% Kurspotenzial Sollten Anleger dann den Börsendurchschnitt vom 15-Fachen des Gewinns zahlen, müsste der Kurs in diesem unrealistisch konservativen Szenario um fast 200% steigen. In nur 1,5 bis 2 Jahren. Halten wir uns einmal an dieses unrealistisch konservative Szenario, stellen wir uns aber einmal vor, der Silberpreis läge im Durchschnitt 2$ höher als im Jahr 2013. Dann haben wir es bereits mit einem Kurspotenzial von 400% zu tun. In nur 1,5 bis 2 Jahren. Notiert der Silberpreis im Jahr 2015 durchschnittlich 10$ höher als 2013, reden wir bereits von dicken 1.000%. In nur 1,5 bis 2 Jahren. Ich rechne besser nicht aus, wie es mit dem Kurspotenzial aussähe, wenn der Silberpreis über die 2011 erzielte Spitze von 49$ pro Unze hinausstiege und wenn in den kommenden Jahren ein enormer Hype rund um Gold- und Silberaktien einträte... Solch eine großartige Chance können Sie sich wirklich nicht durch die Lappen gehen lassen! Bestellen Sie den neuen TopAktien Report hier.
So läuft das Spiel
Twitter wurde 2006 gegründet. Es gab einige Investoren, die an Twitter (TWTR) glaubten. Insgesamt investierten sie 1,1 Milliarden Dollar in das Unternehmen. Unter ihnen auch die Geschäftsbank JP Morgen, Richard Branson, Schauspieler Ashton Kutcher, ein saudischer Prinz und diverse Private Equity Fonds. Ende 2012 hatten sie immer noch nichts von ihrer Investition. Twitter war zwar weltweit bekannt, erlitt jedoch weiterhin Verluste. Ende 2012 verbuchte Twitter insgesamt bereits dicke 1,3 Milliarden Dollar Verlust. Das Unternehmen schrieb dadurch ein negatives Eigenvermögen von 248 Millionen Dollar. Und die Investoren verlangten ihr Geld zurück. Am liebsten mit Gewinn. Fast pleite Es gab zwei potenzielle Lösungen: eine Übernahme durch einen größeren Konkurrenten oder der Börsengang. Selbstverständlich war kein einziges Großunternehmen so verrückt, so viel Geld in einen Laden zu stecken, der fast pleite ist. Also blieb nur der Börsengang als Lösung. Goldman Sachs, JP Morgan, Merrill Lynch und die Deutsche Bank begleiteten den Börsengang. Sorgten für die nötige Werbung. Und sorgten dafür, dass Twitter für die höchstmögliche Summe an die Börse gehen konnte. TWTR ging für 26$ an die Börse und brachte dem Unternehmen so rund 1,8 Milliarden Dollar frisches Eigenvermögen ein. Die vier o.g. Banken durften sich eine Provision von 59 Millionen Dollar teilen. Da diese Banken mit Hilfe der (Finanz-)Medien einen wunderbaren Hype geschaffen hatten, notierte die Aktie am ersten Börsentag direkt einen Kurs von 45$. Megagewinne für Frühinvestoren Die Frühinvestoren haben für TWTR durchschnittlich 2,21$ pro Aktie gezahlt. Sie konnten ihre Aktien jetzt für 45$ verkaufen. Oder sogar für über 70$, wenn sie nach Börsengang noch einen guten Monat gewartet haben. Sie haben Megagewinne gemacht. Obwohl sie in ein Unternehmen investiert haben, das jedes Jahr Verlust schreibt. Das ohne Börsengang sogar schon pleite wäre. Das auch jetzt noch sehr leicht pleite gehen könnte. Der einzige Grund für diese Megagewinne sind die normalen Privatanleger, die so verrückt waren, ohne nachzudenken übermäßig viele TWTR Aktien zu wahnsinnig hohen Preisen zu kaufen. Der Privatanleger hat das Nachsehen Der Privatanleger fällt jedes Mal aufs Neue darauf hinein. Und die Geschäftsbanken wissen das. Es ist ein schmutziges Spiel, aber so läuft es nun einmal. Das war 1999 schon der Fall. Und 2013/14 ist es immer noch so. Der TWTR Kurs (und einige andere Kurse solcher Aktien) notiert ein Vielfaches über dem eigentlichen Wert des Unternehmens. Und daher ist er zu einem Einbruch von 80 bis zu 100% verdammt. Mit unserem Spezialreport, der sich mit dieser neuen Internetblase beschäftigt, werden wir von unvermeidbaren, heftigen Kurseinbrüchen profitieren. Jetzt können auch Sie noch profitieren! Bestellen Sie diesen einzigartigen Report hier.
Das begeistert mich
Superinvestor Rick Rules Aussage ganz oben in diesem Newsletter ist vielleicht ein wenig übertrieben. Wenn der Uranpreis jedoch in den kommenden Jahren nicht stark steigt, dann werden immer mehr Minen schließen, die Verluste erleiden. Und dann wird immer weniger Uran zur Energiegewinnung zur Verfügung stehen. Und das obwohl wir wissen, dass die Zahl der Atomkraftwerke weltweit nur noch weiter zunimmt und Japan seine Atomkraftwerke wieder aktivieren wird (das Land hat keine Wahl). Letzte Woche veröffentlichte der australische Uranproduzent Paladin Energy diese Pressemitteilung. Paladin erklärt, dass sie eine Uranmine schließen werden, weil der niedrige Uranpreis dazu führt, dass es zu viel Geld kostet, die Mine weiterhin zu betreiben. Die schönste Nachricht, die man sich als Anleger wünschen kann Das begeistert mich als Anleger! Denn das sind die allerbesten Nachrichten für Anleger. Es bedeutet, dass der Uranpreis sich in der Nähe seines Bodens befindet. Dass der Uranpreis für einen Zeitraum von mindestens sieben bis zehn Jahren stark steigen wird. Denn so lange dauert es, eine neue oder geschlossene Mine wieder betriebsbereit zu machen. Es wird in den kommenden zehn Jahren zu wenig Uran geben, um der Nachfrage entsprechen zu können. 7 bis 10 Jahre unglaublich viel Geld verdienen Mit Aktien guter Uranproduzenten werden Sie in den kommenden Jahren unglaublich viel Geld verdienen. Der letzte Bullenmarkt brachte Kurszunahmen von bis zu 3.000% ein. Alles deutet darauf hin, dass der kommende Bullenmarkt noch etwas heftiger ausfallen wird. Das Beste was einem Anleger passieren kann, ist es, am Anfang eines jahrelangen Bullenmarkts die richtigen Aktien zu kaufen. Und dann kann man im Anschluss sieben bis zehn Jahre entspannt zusehen, wie die Kurse dieser Aktien um hunderte bis zu tausende Prozent steigen. Die vier allerbesten Uranaktien Im August haben wir unseren TopAktien Jahresabonnenten als Bonus einen einzigartigen Report gesendet, der die vier allerbesten Uranaktien enthält. Diese vier Aktien sind jetzt mindestens ebenso erstrebenswert wie damals! Haben Sie diesen einzigartigen extra Report noch nicht? Dann haben Sie jetzt noch die Chance, ihn separat zu bestellen. Sie profitieren von einem enormen Bullenmarkt, der noch jahrelang andauern wird. Bestellen Sie den Report hier. Bei einem TopAktien Jahresabonnement bekommen Sie den Report übrigens komplett gratis als Begrüßungsgeschenk! Klicken Sie hier für weitere Info.  
Verkaufssignal HCLP
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Hi-Crush Partners (HCLP) Diese Aktie haben wir am 26. April 2013 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 19,34$. Letzten Freitag lag der Schlusskurs bei 39,40$. HCLP performed als Unternehmen sehr gut, allerdings ist das prognostizierte Gewinnwachstum für das Jahr 2015 mit knapp 3% sehr gering. Die Aktie notiert aktuell das 15-Fache des für 2014 erwarteten Gewinns und das 14,5-Fache des für das Jahr 2015 erwarteten Gewinns. Wir können HCLP daher nicht länger als günstige Aktie einstufen. 114% Gewinn in knapp 10 Monaten Wir haben mit HCLP (inkl. 1,97$ Dividende) in nicht einmal zehn Monaten ungefähr 114% Gewinn eingefahren. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, so dass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit wirklich sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 26. April 2013 gesendet haben.
Das passiert häufiger als Sie denken
Wenn ich in diesem Newsletter schreibe, dass eine TopAktie ein Kurspotenzial von z.B. 300% besitzt, wird uns hin und wieder vorgeworfen, wir würden unrealistische Erwartungen wecken. Dem war so, als ich Ende Januar über eine Silberaktie berichtete, die wir selektiert hatten. Ich gehe bei dieser Aktie von über 1.000% Gewinn aus. In diesem Artikel habe ich sogar die Berechnung dargestellt (Aktie liegt schon jetzt 49% höher, aber ich verkaufe noch lange nicht!). Kurz einige Fakten herausgesucht An der amerikanischen Börse notieren 4.409 Aktien, deren tägliches Handelsvolumen an unseren Maßstäben gemessen, ausreichend hoch ist, um in sie investieren zu können. Von diesen Aktien sind im vergangenen Jahr ganze 364 Aktien um über 100% gestiegen. Und von diesen 364 Aktien stieg ein Drittel sogar um über 200%! Biotech- und Internethype Ich sage Ihnen gleich, dass ein Großteil dieser Aktien mit dem Biotech- und Internethype des vergangenen Jahres zu tun haben. Es gibt jedoch auch genügend andere Aktien, deren Kurs im vergangenen Jahr um über 100% stieg. Die Hypes die uns noch bevorstehen Hinzu kommt, dass diese beiden Hypes bald vorüber sein werden. Und dass wir davon überzeugt sind, dass im Anschluss ein Gold- und Silberhype und ein enormer Uran Bullenmarkt erfolgt. Kurszunahmen von über 100% innerhalb eines Jahres kommen also häufiger vor als Sie denken. Auf hohes Kurspotenzial setzen Ein langfristiges Kurspotenzial von hunderten Prozent ist also ganz und gar nicht so unrealistisch als auf den ersten Blick vermuten lässt. Vor allem dann nicht, wenn man es basierend auf verfügbaren Fakten und Zahlen berechnen kann. Mit unserem TopAktien Service setzen wir auf hohes Kurspotenzial, indem wir die günstigsten Aktien der besten Unternehmen selektieren. Kostenloser Report In einem kostenlosen Report erklären wir Ihnen ausführlich, wie wir bei der Auswahl der Aktien für unseren TopAktien Report vorgehen. Klicken Sie hier, um diesen kostenlosen Report zu bestellen.
Wir haben wieder eine gefunden!
Für mich ist es in der aktuellen Situation (siehe diesen Artikel oder diesen Artikel) enorm wichtig, dass ich auf jeden Fall eine Aktie eines Gold- oder Silberproduzenten entdecke, der es im vergangenen Jahr, trotz des viel zu niedrigen Gold- und Silberpreises geschafft hat, Gewinn zu machen. Denn an solchen Aktien kleben tausende Prozent Gewinnpotenzial. Ich kann Ihnen schon heute sagen, dass wir auch dieses Mal eine großartige Aktie gefunden haben. Eine Aktie mit unglaublich viel Kurspotenzial! Wenn Sie jetzt TopAktien Abonnent werden, sorgen wir dafür, dass Sie morgen als erster den nagelneuen TopAktien Report in Ihrem E-Mail Postfach finden werden. Klicken Sie hier, um sich anzumelden!
Warum diese Situation so einzigartig ist...
... und warum Sie (meiner bescheidenen Meinung nach) auf jeden Fall auch davon profitieren sollten! Letzten Montag habe ich Ihnen mitgeteilt, dass wir für unseren neuen TopAktien Report eine Goldaktie entdeckt haben, die auch ich sofort gekauft habe. Ich habe Ihnen auch mitgeteilt, dass ich nicht vorhabe, die Aktie zu verkaufen, bevor ich nicht mindestens 2.000% Gewinn gemacht habe. Mindestens 2.000% Kurspotenzial. Ist das nicht ein bisschen übertrieben? Im Folgenden erkläre ich Ihnen, warum das absolut nicht übertrieben ist. Warum diese Situation so einzigartig ist und warum es wichtig ist, jetzt von dieser einzigartigen Situation zu profitieren. 150$ Anstieg des Goldpreises führt zu 100% Anstieg des Nettogewinns Trotz des viel zu niedrigen Goldpreises konnte der von uns entdeckte Goldproduzent 2013 einen Nettogewinn von 150$ pro produzierter Unze Gold erzielen. Der Goldpreis müsste in diesem Jahr also nur um 150$ auf ungefähr 1.400$ steigen, und der Gewinn unseres Goldproduzenten stiege auf 300$ pro Unze. Stiege also um 100%! Stellen Sie sich einmal vor, was passierte, wenn der Goldpreis dieses Jahr auf die im Jahr 2011 erzielte Spitze von 1.900$ stiege. Oder wenn der Goldpreis in den kommenden Jahren auf die von Jim Rickards berechneten 9.000$ stiege. Dann stiege der Gewinn dieses Goldproduzenten von 150$ auf 7.900$ pro Unze! Das erste Argument für das enorme Kurspotenzial ist die Tatsache, dass der Nettogewinn pro Unze produziertem Gold aktuell enorm gering ist. Und demnach viel schneller steigt als der Goldpreis an sich. Warum ich einen absoluten Hype erwarte Als nächstes habe ich Ihnen erzählt, dass ich einen absoluten Goldhype erwarte. Ich habe Ihnen in der Vergangenheit bereits mitgeteilt, dass der Vorrat physischen Goldes ganz einfach an seine Grenzen stößt. Es verschwindet in großen Mengen in Schließfächern (insbesondere in asiatischen). Wenn die Lieferzeiten von physischem Gold und Silber bald zu lange dauern, werden Anleger schauen, wie sie auf andere Weise in Gold investieren können. Und dann werden sie in großer Vielzahl Aktien kaufen... Während eines Hypes zahlen Anleger das 100- bis zum 200-Fachen des Gewinns In unserem Report schreibe ich, dass Anleger während eines Hypes ohne mit der Wimper zu zucken das 40- bis 50-Fache des Gewinns für eine Aktie hinblättern. Das scheint übertrieben. Das ist es jedoch keineswegs. Im Gegenteil, es ist sogar noch eine konservative Einschätzung. Denn am Internethype, der sich gerade vollzieht, sehen wir nur allzu gut, dass Anleger im Stande sind, das 100-Fache oder sogar das 400-Fache des Gewinns zu zahlen. Ohne mit der Wimper zu zucken! Das zweite Argument für das enorme Kurspotenzial ist meine Überzeugung, dass auf jeden Fall ein Hype entstehen wird, bei dem Anleger sich blindlings auf Gold- und Silberaktien stürzen werden. Das dritte Argument für das enorme Kurspotenzial ist unser Goldproduzent, der jedes Jahr mehr Gold produzieren wird und demnach mehr Gold zu immer höheren Preisen verkaufen können wird. Das wird in nächster Zeit passieren Eric Sprott geht davon aus, dass der Goldpreis schon dieses Jahr auf 2.000$ pro Unze steigen wird. Ob er qua Timing richtig liegt oder ob es eventuell etwas länger dauern wird, ist im Grunde unwichtig. Sobald der Goldpreis bald definitiv über 1.900$ hinaussteigt, werden alle möglichen Fachleute der gängigen (Finanz)Medien verkünden, warum sie Gold immer schon positiv im Hinterkopf hatten. Und dann wird auch die breite Masse der Anleger positiv denken. Zu diesem Zeitpunkt wird der Nettogewinn unseres Goldproduzenten allerdings bereits von 150$ auf 900$ pro Unze gestiegen sein. Und der Kurs wird selbstverständlich auch enorm stark gestiegen sein. Ab diesem Moment kann man (wenn man nicht allzu lange wartet) immer noch einen schönen Gewinn erzielen. Aber dieser Gewinn wird dann viele Male geringer sein als zum jetzigen Zeitpunkt als Einstiegsmoment. Die aktuelle Situation ist einzigartig. Profitieren Sie davon! Bestellen Sie den nagelneuen TopAktien Report! 
Verkaufssignal ARII
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: American Railcar Industries (ARII) Diese Aktie haben wir am 30. August 2013 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 35,70$. Gestern lag der Schlusskurs bei 67,92$. ARII performed als Unternehmen sehr gut, sogar besser als zum Zeitpunkt der Selektion erwartet wurde. Der Aktienkurs stieg innerhalb eines halben Jahres um satte 90% und wir erleben, dass für 2015 ein leichter Gewinnrückgang erwartet wird. Dadurch notiert die Aktie jetzt fast das 16-Fache des für 2015 erwarteten Gewinns. Wir können ARII daher nicht länger als günstige Aktie einstufen. Wir haben mit ARII (inkl. 0,50$ Dividende) in exakt einem halben Jahr ungefähr 92% Gewinn eingefahren. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, so dass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit wirklich sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 30. August 2013 gesendet haben.
Der einzige gute Anlageberater sind Sie selbst!
Im Dezember letzten Jahres wurde diese Meldung in den Medien veröffentlicht. Es hagelte Beschwerden bei der BaFin wegen qualitativ schlechter Anlageberatungen von Banken und Sparkassen. Das ist nicht gut!Auch nach schärferen Auflagen für Anlageberater seit November 2012 sind Kunden also unzufrieden mit der Art der Anlageberatung. Auch vor Einführung der Maßnahmen gingen viele Beschwerden bei der Finanzaufsicht ein. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern Irgendwann in naher Zukunft wird die BaFin erneut die Beschwerdezahlen veröffentlichen und eine entsprechende Pressemitteilung herausgeben. Mit exakt der gleichen Botschaft. Und auch danach werden weiterhin Beschwerden eingehen. Anlageberatung für Privatkunden waren vor 20, 15, 10, 5 und vor 2 Jahren schon nicht ausreichend gut. Heute auch nicht. Und sie werden immer nicht ausreichend gut bleiben. Ganz einfach, weil es in großen Instituten kaum Menschen mit Ahnung vom Anlegen gibt. Hätte ein Kundenberater einer Bank wirklich Ahnung vom Anlegen, wäre er viel zu teuer für diese Position und würde sich sofort nach einem anderen Job umschauen. Der größte Fehler, den Sie machen können... ...ist zu glauben, dass jemand Ihnen gute Ratschläge gibt, die Sie blind befolgen können. Es gibt für Sie nur einen guten Anlageberater: Sie selbst. Sie sollten einfach logisch nachdenken. Einfach und logisch. Im Vorhinein kritische Fragen stellen. Kein Fachchinesisch von sogenannten Experten oder Beratern akzeptieren. Wir sind keine Anlageberater Sollten Sie denken, wie seien Anlageberater, dann irren Sie sich. In unserem Newsletter teilen wir Ihnen gerne mit, welcher Meinung wir sind und warum wir diese Meinung vertreten. Sie entscheiden dann selbst, ob Sie uns zustimmen.Und beim TopAktien Service erklären wir Ihnen in einem komplett kostenlosen Report, wie wir bei der Selektion von Aktien vorgehen. Wir sind der Ansicht, Sie sollten den Report sehr kritisch lesen und nur dann ein TopAktien Abonnement abschließen, wenn Sie uns in allen Punkten der Aktienselektion zustimmen. Ohne selbst Hand anzulegen, haben Sie dennoch alles unter Kontrolle So wissen Sie jederzeit, nach welchen Regeln Sie investieren, Sie können bei jeder Aktie die vorgelegten zahlen und Berechnungen kontrollieren und entscheiden selbst, ob Sie die Aktien kaufen möchten oder nicht. Sie haben also die völlige Kontrolle, während Sie die Schwerstarbeit uns überlassen. Ideal oder? Bestellen Sie hier unseren komplett kostenlosen Report!  
Wir machen mal eine Ausnahme
Vorgestern passierte mit dem Goldpreis etwas, was wir schon fast drei Jahre nicht mehr erlebt haben. Er erreichte den Höchstkurs der letzten sechs Monate. Und das obwohl die Experten erwarteten, dass der Preis von Gold nach einem 12% Anstieg innerhalb von zwei Monaten korrigieren würde. Was auch normal wäre. Diese Korrektur trat jedoch nicht ein. Anstelle dessen bewegte sich Gold diesen Monat seitwärts. Und der Goldpreis schoss vorgestern durch die im Oktober 2013 erzielte Spitze hindurch. Ohne nennenswerte Korrektur eine Spitze zu durchbrechen, ist ein Zeichen von Kraft! Die Kursgraphik sieht sehr gut aus und wir wissen, dass die Nachfrage viel höher ist als das Angebot. Zugleich wissen wir, dass Gold (und Silber) nach wie vor super günstig ist. Dass es noch immer 28% unter der im September 2011 erzielten Spitze notiert. Ich muss Ihnen auch kurz Folgendes mitteilen In den vergangenen Wochen habe ich Ihnen mitgeteilt, dass wir für unseren neuen TopAktien Report eine Goldaktie entdeckt haben, die ich persönlich nicht verkaufen möchte, bevor ich mindestens 2.000% Kursgewinn erzielt habe. Wir arbeiten hart daran, auch in den kommenden Monaten solche einzigartigen Aktien zu finden. Es ist jedoch eine anstrengende Suche. Ich kann Ihnen daher auch nicht versprechen, dass wir erneut Aktien mit einem so hohen Kurspotenzial finden werden. Und je stärker der Goldpreis steigt, desto schwieriger wird die Suche. Bestellmöglichkeit wieder für einen Tag geöffnet! Obwohl wir in den vergangenen Tagen die Höchstauflage der Einzelausgaben verkauft haben, machen wir aufgrund dieser besonderen Situation eine Ausnahme. Wir haben die Bestellmöglichkeit für einen Tag wieder geöffnet. Sie haben diesen einzigartigen Report noch nicht gekauft? Dann haben Sie nur heute noch die Chance, ihn doch noch zu bestellen. Und damit können Sie unter anderem von der großartigen Goldaktien profitieren, von der ich mir mindestens 2.000% Kursgewinn verspreche. Außerdem enthält der Report übrigens noch zwei andere Aktie von Unternehmen, die durchschnittlich 4% Dividende ausschütten und auch ein prächtiges Kurspotenzial besitzen! Klicken Sie hier, um schnell zu bestellen.
Die wichtigste Anlagelektion meines Lebens
Vor rund fünf Jahren habe ich das Buch Hot Commodities von Jim Rogers gelesen. Es hat mir so richtig die Augen geöffnet. Das Buch ist inzwischen schon etwas älter, aber ich habe daraus die wichtigste Lektion meines Lebens in Sachen Anlegen gelernt. Eine Lektion, durch die man sehr viele Jahre sehr viel Freude haben kann sehr reich werden kann, indem man jahrelang einfach die Füße stillhält 1999 kostete Öl nur 20$ pro Fass. Zu diesem Preis war die Ölgewinnung verlustbringend. Ölproduzenten investierten nicht länger in neue Ölfelder. Autohersteller führten den benzinverschlingenden SUV ein. Verbraucher und Unternehmen sahen keine Gründe für energiesparsames Handeln. Die Folge all dessen war eine stetig steigende Nachfrage und ein sinkendes Angebot. Dadurch stieg der Ölpreis in den darauffolgenden Jahren dann stark an. Hundertprozentige Sicherheit Weil der Ölpreis 1999 unter den Anschaffungs- oder Herstellungskosten notierte, war ein jahrelang andauernder Preisanstieg hundertprozentig sicher. Und das gilt nicht nur für Öl. Das gilt für fast alle Rohstoffe, die unter den Anschaffungs- oder Herstellungskosten notieren. Wenn der Preis eines Rohstoffs unter den Kosten notiert, die das Unternehmen für die Gewinnung des Rohstoffs aufbringen muss, ist ein jahrelang andauernder starker Preisanstieg fast hundertprozentig sicher. Denn obwohl die Nachfrage durch den niedrigen Preis steigt, erleiden Hersteller Verluste, sie beenden die Produktion, gehen Pleite und investieren ganz bestimmt nicht in neue Projekte. Der zusätzliche Vorteil für Sie als Anleger Im Anschluss beginnt der Preis durch ein zu geringes Angebot zu steigen. Und wenn der Preis ausreichend angestiegen ist, investieren Hersteller wieder in Neuprojekte. Das Problem ist jedoch, dass der Bergbau eine schwierige, kostspielige und zeitintensive Angelegenheit ist. Bei der Eröffnung einer neuen Zink-, Kupfer- oder Uranmine handelt es sich um ein Projekt, das ungefähr zehn Jahre dauert. Für Anleger ergibt sich daraus ein enormer Vorteil, denn klar ist, dass es noch Jahre dauern wird, bevor ausreichend Angebot bestehen wird, um der zunehmenden Nachfrage gerecht werden zu können. Man kann also noch jahrelang von einem steigenden Rohstoffpreis profitieren. Eine einzigartige Chance, in den kommenden zehn Jahren enormen Gewinn machen zu können Ein Rohstoff, der aktuell weit unter seinen Anschaffungs- oder Herstellungskosten notiert, ist Uran. Schauen Sie sich einmal die folgende Graphik an. Aktuell notiert Uran 35$ pro Pfund. Während es einen durchschnittlichen Uranproduzenten ungefähr 70$ kostet, ein Pfund Uran herzustellen. Und obwohl Uran, laut Goldman Sachs, auf 85$ steigen müsste, damit Unternehmen in neue Minen investieren. Kein Uranproduzent macht gerade Gewinn Es gibt kaum Uranproduzenten, die aktuell Gewinn machen. Unternehmen müssen Minen schließen. Und sie investieren natürlich nicht in neue Minen. Und das alles, obwohl weltweit satte 70 neue Atomkraftwerke gebaut werden. Und alle benötigen Uran. Angebot sinkt. Nachfrage steigt. Zuerst muss der Uranpreis in Richtung 85$ pro Pfund steigen. Dann werden Unternehmen in neue Minen investieren. Und ab dann dauert es noch sieben bis zehn Jahre, bis diese neuen Minen produzieren. Ein jahrelang stark steigender Uranpreis ist meiner Ansicht nach hundertprozentig sicher. Sieben bis zehn Jahre unglaublich viel Geld verdienen Mit Aktien guter Uranproduzenten werden Sie in den kommenden Jahren daher auch unglaublich viel Geld verdienen. Der letzte Bullenmarkt ergab Kurszunahmen von bis zu 3.200%. Alles deutet daraufhin, dass der bevorstehende Bullenmarkt noch heftiger ausfallen wird. Das Beste was einem als Anleger passieren kann, ist, dass man zu Beginn eines jahrelang andauernden Bullenmarkts die richtigen Aktien kauft. Und dass man anschließend über sieben bis zehn Jahre dabei zusehen kann, wie die Kurse dieser Aktien um hunderte oder sogar tausende Prozent steigen. Die vier allerbesten Uran Aktien Im August haben wir unseren TopAktien Jahresabonnenten als Bonus einen einzigartigen Report gesendet, der die vier allerbesten Uran Aktien enthält. Diese Aktien sind jetzt mindestens so erstrebenswert wie damals! Haben Sie diesen extra Report noch nicht? Dann haben Sie jetzt noch die Möglichkeit den Report separat zu bestellen. Und auf diese Weise von einem enormen Bullenmarkt zu profitieren, der noch jahrelang andauern wird. Bestellen Sie den Report hier. Bei Abschluss eines TopAktien Jahresabonnements bekommen Sie den Report übrigens kostenlos als Begrüßungsgeschenk! Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Nehmen Sie sich diese wichtige Lektion auch gleich zu Herzen...
Anlässlich dieses Artikels vom vergangenen Donnerstag erreichte mich eine freundliche Lesermail aus Kanada. Der Leser wohnt vermutlich bereits viele Jahre dort, denn die E-Mail war in englischer Sprache verfasst. Und er machte auf mich den Eindruck, als habe er Ahnung von der Uranindustrie. Er wies mich darauf hin, dass Uran als Anlege zwar Zukunft habe, dass Uran aktuell jedoch von Fehlinformationen umgeben sei und wenig Ansehen genieße. Denken wie ein Nicht-Anleger Zudem warnte er mich vor der Tatsache, dass Unternehmen nur dann Gewinn machen könnten, wenn sie tatsächlich Uran produzieren, und dass es ganze 15 Jahre dauere, bevor eine neue Uranmine operativ sei. Er hat vollkommen Recht. Zumindest, wenn man denkt wie ein Nicht-Anleger! Natürlich kann ein Uranproduzent nur Gewinn machen, wenn Uran produziert und verkauft wird. Aber ein Unternehmen kann sich auch nur mit der Exploration und Entwicklung beschäftigen und die Mine anschließend an einen Uranproduzenten verkaufen. Das sind genau die Aktien, deren Kurse während eines Bullenmarkts am kräftigsten steigen! Sobald alle optimistisch sind, wird es eine riskante Anlage Wichtiger ist jedoch, dass unser Leser den großen (jedoch verständlichen) Denkfehler macht, dass Uran seiner Meinung nach zunächst wieder populär werden muss, um als Anlage interessant sein zu können. Wenn viele Anleger etwas als erstrebenswert erachten, ist damit nicht mehr allzu viel Gewinn zu machen. Und wenn die Mehrheit optimistisch ist, wird es Zeit, in etwas anderes zu investieren. Mit unserem Uranreport bietet sich uns jetzt die einmalige Chance auf enorme Gewinne, gerade weil nur sehr wenige Anleger Uran positiv betrachten. Je länger desto besser Ich habe gelesen, dass es sieben bis zehn Jahre dauert eine neue Mine zu eröffnen. Unser Leser spricht sogar von 15 Jahren. Hat eventuell mit der Art der Mine zu tun. Ich hoffe in diesem Fall von Herzen, dass er Recht hat. Denn je länger es dauert, desto länger wird dieser Bullenmarkt andauern, desto größer wird der Mangel, desto höher steigt der Uranpreis und desto mehr Gewinn machen wir! Ich fasse diese beiden UNGLAUBLICH WICHTIGEN LEKTIONEN noch einmal kurz zusammen: Wenn der Preis eines Rohstoffs niedriger ist als die Anschaffungs- oder Herstellungskosten, ist es fast hundertprozentig sicher, dass dieser Rohstoff in den kommenden Jahren preislich stark steigen wird. Am besten investiert man als Anleger in eine Sache, über die aktuell (fast) jeder negativ denkt. Und verkauft sie erst dann, wenn dann bald zu viele Leute positiv über selbige Sache zu denken beginnen. Kaufen, zehn Jahre genießen, verkaufen Uran erfüllt aktuell beide Voraussetzungen. Darum ist diese Situation so einzigartig. Darum versprechen wir uns von den vier Aktien unseres Reports nicht hunderte, sondern tausende Prozent Gewinn. Das sind die schönsten Anlagen, die man bekommen kann. Denn es geht hier einzig darum, die Anlage zu kaufen, abzuwarten bis der Bullenmarkt definitiv einsetzt und anschließend zehn Jahre lang die enormen Kursanstiege zu genießen. Besser geht´s doch nicht! Haben Sie diesen einzigartigen Report noch nicht gekauft? Bestellen Sie ihn dann hier!
Ein anderer Trend, von dem Sie absolut profitieren sollten
Letzte Woche habe ich diesen Report von McKinsey gelesen. Er begann wie folgt:"The historical rate of investment in oil and gas and minerals may need to more than double to 2030 to replace existing sources of supply that are coming to the end of their useful lives and to meet strong demand from huge numbers of new consumers around the world, particularly in emerging economies." In den kommenden fünfzehn Jahren muss also doppelt so viel in die Gewinnung von Öl, Erdgas und Mineralien investiert werden, um die aktuellen Quellen ersetzen und um der zukünftigen Nachfrage gerecht werden zu können! Mehr Ölfelder notwendig, um gleichbleibend viel Öl zu produzieren Einen Grund haben wir schon des Öfteren erwähnt: In den vergangenen 35 Jahren wurden keine riesigen Ölfelder mehr entdeckt. Und die jährliche Produktion der weltweit größten Ölfelder sinkt. Und demnach werden viel mehr Ölfelder (und somit Investitionen) benötigt, um gleichbleibend viel Öl zu produzieren wie z.B. das saudische Ghawar Ölfeld, dessen Produktion jährlich um 8% sinkt. Für wen ist diese Entwicklung eine gute Nachricht? Natürlich für Unternehmen, die Öl produzieren. Aber zudem insbesondere auch für Unternehmen, die spezielle Dienstleistungen für Ölgesellschafen anbieten. Denn für jedes kleine Ölfeld benötigt man diese spezialisierten Unternehmen, um aus diesen Öl- und Gasfelder möglichst effizient gewinnen zu können. Das beste was man als Anleger tun kann... ...ist auf Trends zu setzen, die unvermeidbar sind. Denn auf diese Weise geht man langfristig die geringsten Risiken ein, während die Chance auf eine hohe Rendite am größten ist. Das ist so ein Trend um den Sie nicht herumkommen. Und darum wäre es klug in de günstigsten Aktien der besten Unternehmen zu investieren, die in den kommenden Jahren am kräftigsten von diesem Trend profitieren werden. Mit einem Abonnement profitieren Sie gleichzeitig von mehreren Trends Sobald wir mit unserem TopAktien Service eine günstige Aktie eines sehr starken Unternehmens entdecken, das von diesem unvermeidbaren Trend profitiert, werden wir sie sofort für Sie selektieren. Denn mit Topaktien investieren Sie ausschließlich in Aktien aus Unternehmenszweigen, deren Zukunft rosig aussieht. Und somit profitieren Sie mit einem einzigen Abonnement automatisch gleichzeitig von mehreren solcher unvermeidbarer Trends. Perfekt oder? Schließen Sie hier ein Abonnement ab!  
Eine der besten Aktien der vergangenen 15 Jahre
Wir haben für unseren TopAktien Report diesen Monat eine absurd günstige Aktie eines Unternehmens entdeckt, von dem Sie ganz bestimmt noch nie gehört haben. Und das, obwohl die Aktie zu einem der besten 15 Unternehmen der vergangenen 15 Jahre zählt! Dieses einzigartige Unternehmen hat in den vergangenen 15 Jahren jedes Jahr Gewinn verbucht konnte in fast jedem Jahr Gewinnwachstum verzeichnen schüttete 15 jahrelang uneingeschränkt in jedem Quartal Dividende aus stufte seine Dividende niemals herab, sondern hob sie sehr häufig an Glauben Sie mir, es gibt nur sehr wenige börsennotierte Unternehmen, die Jahr ein, Jahr aus so verdammt gut performen! Und diese Superaktie können Sie jetzt für lediglich das 11-Fache des Jahresgewinns kaufen. Und Sie wissen schon jetzt, dass sie Ihnen jährlich mindestens 5% Dividende einbringen wird. Und außerdem erwartet der Vorstand für die kommenden Jahre ein kräftiges Umsatz- und Gewinnwachstum. Die Zukunft sieht sehr rosig aus. Das ist eine Aktie, die Sie eine lange Zeit in Ihrem Portfolio führe können. Eine Aktie, für die Sie eine jährlich steigende Dividende erhalten und mit der Sie fast risikofrei einen großartigen Kursgewinn erzielen werden. Eine der besten Aktien, die ich jemals an der Börse gefunden habe. Sie können Sie jetzt zum Hammerpreis kaufen! Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.
Verkaufssignal SWKS
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Skyworks Solutions (SWKS) Diese Aktie haben wir am 26. Juli 2013 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 24,24$. Gestern lag der Schlusskurs bei 36,91$. SWKS performed als Unternehmen gut, allerdings weniger gut als zum Zeitpunkt der Selektion erwartet wurde. Für 2014 wird aktuell ein Gewinn von 2,25$ pro Aktie erwartet (damals 2,55$), während das erwartete Gewinnwachstum für 2015 auf nur noch 10% heruntergestuft wurde. Dadurch notiert die Aktie jetzt das gut 16-Fache des für 2014 erwarteten Gewinns und fast das 15-Fache des für 2015 erwarteten Gewinns. Wir haben mit SWKS in exakt acht Monaten ungefähr 52% Gewinn eingefahren. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, so dass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit wirklich sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 26. Juli 2013 gesendet haben.
Sie pennen ganz einfach!
Jahrelang verbuchte man Verlust. Trotz des enormen Potenzials. Also alter Vorstand weg. Neuer Vorstand her. Neuer Vorstand drückt die Kosten stark hinunter und sorgt dafür, dass das Unternehmen Produkte mit der größten Nachfrage und der größten Gewinnmarge anbietet. Und das ist, aufs Wesentliche reduziert, die Geschichte der Aktie, die wir für unseren neuen TopAktien Report entdeckt haben. Ein ideales Szenario Diese ganzen strengen Maßnahmen führten dazu, dass das Unternehmen im dritten Quartal 2013 zum ersten Mal seit Jahren wieder Gewinn machte. Und dieser Gewinn stieg im Anschluss stark. Wenn in Ihren Adern auch nur ein wenig Anlegerblut fließt, wissen Sie, dass solche Aktien perfekt zum Anlegen sind. Denn wenn ein Unternehmen nach jahrelangen Schwierigkeiten wieder auf dem richtigen Weg ist, ist dies die ideale Ausgangslage für ein weiteres, jahrelanges Wachstum. Insbesondere auch, weil dieses Unternehmen an einem enormen Wachstumsmarkt tätig ist. Das wissen die Insider (Vorstandsmitglieder + Aufsichtsrat) auch sehr gut. Im letzten Jahr kauften verschiedene Insider Aktien des Unternehmens, das sie selber leiten. Und niemand verkaufte auch nur eine Aktie. Aber jetzt kommt das Allerbeste! Sie können diese Aktie schon fast als Penny Stock bezeichnen. Und alles deutet daraufhin, dass die professionellen Fondsverwalter (wie so oft) pennen. Sobald sie bald wach werden, könnte der Kurs dieser Aktie in kurzer Zeit richtig schnell steigen! Kaufende Insider - Pennende Fondsverwalter Es würde mich nicht wundern, wenn wir mit dieser unentdeckte Perle in nur wenigen Monaten 100% Gewinn verbuchen. Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report!
Sie sind wach geworden!
Gestern habe ich Sie in diesem Artikel noch über die Aktie informiert, in die viele Insider (Vorstandsmitglieder und Aufsichtsrat) ihr Geld investiert haben. Sie haben also in das Unternehmen investiert, das sie selbst leiten. Und ich habe Ihnen mitgeteilt, dass es sehr danach aussieht, als seien Fondsverwalter noch im Tiefschlaf, was zur Folge hat, dass wir die Aktie unnormal günstig kaufen können. Kursanstieg begonnen! Es sieht nun stark danach aus, als seien sie seit gestern plötzlich aufgewacht. Denn der Kurs schoss in die Höhe. Sollten sie tatsächlich wachgeworden sein, könnte der Kurs dieser Prachtaktie ab jetzt stark steigen. Ich setze auf schnelle 100%. Sie auch? Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report!
Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen
In den vergangenen Monaten waren wir sehr froh, wenn wir eine Goldaktie eines Unternehmens fanden, das (trotz des niedrigen Goldpreises) Gewinn verbuchte und dem es finanziell gut ging. Für unseren neuen TopAktien Report haben wir diesen Monat eine sehr einzigartige Goldaktie entdeckt. Das Unternehmen macht nicht nur Gewinn, sondern die Aktie notiert noch nicht einmal das 8-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns. Zudem bekommt man als Anteilseigner eine Dividende von dicken 5%! Lange her, dass ich eine so günstige Goldaktie gefunden habe! Diese Aktie wird in den kommenden Jahren enorm vom steigenden Goldpreis profitieren und eine stark steigende Dividende ausschütten. Das bedeutet hunderte Prozent Kursgewinn + eine jährlich stark steigende Dividende. Steigender Umsatz - sinkende Kurse Außerdem verfügt dieser Goldproduzent über eine weitere Besonderheit: Das Unternehmen verbucht seine Gewinne in einer Währung, die ausgesprochen schwach ist. Eine Währung, deren Kurs in den nächsten Jahren stark sinken wird. Dadurch werden die Kosten, in Dollar gemessen, kräftig sinken. Umsatz wird in den kommenden Jahren stark steigen. Kosten werden stark sinken. Da schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe! Leichte Beute für Goldanleger, Value-Investoren und Dividendenanleger Diese Aktie wurde, so wie es aussieht, inzwischen von Goldanlegern, Value-Investoren und Dividendenanlegern entdeckt. Der Kurs befindet sich nämlich in einem steigenden Trend. Schlagen Sie schnell zu! Ich habe diese Aktie darum auch gleich nach unseren Abonnenten gekauft. Sie könnte nämlich sehr schnell steigen. Schlagen Sie darum schnell zu! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Verkaufssignal SLCA
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: US Silica Holdings (SLCA) Diese Aktie haben wir am 31. Januar 2014 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 28$. Gestern lag der Schlusskurs bei 38,99$. Der Kurs der SLCA Aktie ist in gut zwei Monaten um 39% gestiegen. SCLA öffnete letzten Freitag etwas unter dem Schlusskurs vom vergangenen Donnerstag. Der Vorstand verkündete an diesem Tag, dass der Gewinn im vierten Quartal 2013 niedriger als erwartet ausfiel. Grund dafür war der kalte Winter, durch den an einigen Tagen nicht gearbeitet werden konnte. Ein gutes Beispiel einer heftigen Reaktion auf ein vorübergehendes Ereignis, das nichts mit der Qualität des Unternehmens zu tun hat. Und zudem ein perfektes Beispiel der Emotionalität und Leichtfertigkeit, mit der die Börse auf Unternehmensmeldungen reagieren kann. In den vergangenen zwei Monaten wurde allerdings auch die Gewinnerwartung für die Jahre 2014 und 2015 herabgestuft. Nach wie vor ein gutes Gewinnwachstum, aber etwas weniger als am 31. Januar noch prognostiziert wurde. Infolge des Kursanstiegs von 39% notiert die Aktie jetzt das gut 21-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns und fast das 16-Fache des für 2015 erwarteten Gewinns. Wir können SLCA daher nicht länger als unterbewertete Aktie einstufen. 40% Rendite inklusive Dividende Wir haben mit SLCA (inkl. 0,125% Dividende) in gut zwei Monaten ungefähr 40% Gewinn eingefahren. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, so dass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit wirklich sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 31. Januar 2014 gesendet haben.  
Gute Nachrichten aus Japan!
Letzten Freitag habe ich die folgende Meldung in einer asiatischen Internetzeitung gelesen: "Japanese Prime Minister Shinzo Abe's government on Friday approved a new energy policy that sees nuclear power as an important source of electricity, and reversing the previous administration's plan to phase out nuclear power. The Basic Energy Plan describes nuclear power as an `important base-load power source´ that is cheap in terms of operation costs and can generate electricity continuously through the day." Zurück zur Atomkraft Die japanische Regierung hat seinen Basic Energie Plan also durchgewinkt. Atomkraft wird also wieder eine wichtige Rolle spielen. Ein logischer Entschluss, denn wenn Japan noch länger teure Energie importieren würde, ginge das Land unweigerlich Bankrott. Da man bei Politikern im Vorhinein nie genau weiß, wo die Reise hingeht, ist es jetzt ein gutes Gefühl, offiziell sicher zu wissen, dass Japans Nachfrage nach Uran in den kommenden Jahren wieder steigen wird. Ich habe Ihnen in letzter Zeit bereits des Öfteren mitgeteilt, dass ein starker Anstieg des Uranpreises unvermeidbar ist. Es ist meiner Ansicht nach sogar hundert Prozent sicher. Solche Meldungen setzen starke Kursanstiege in Gang! Auf solche Meldungen warten Anleger. Dann steigen sie ein. Und das verursacht starke Kursanstiege in kurzer Zeit! Mit Aktien guter Uranproduzenten werden Sie in den kommenden Jahren nämlich unglaublich viel Geld verdienen. Der letzte Bullenmarkt ergab Kursanstiege von bis zu 3.200%. Und es sieht alles so aus, als würde der nächste Bullenmarkt noch ein Stück heftiger ausfallen. Das schönste, was einem als Anleger passieren kann, ist, zu Beginn eines jahrelang andauernden Bullenmarkts die richtigen Aktien zu kaufen. Und im Anschluss kann man dann sieben bis zehn Jahre entspannt dabei zusehen, wie die Kurse dieser Aktien um hunderte oder tausende Prozent steigen. Die vier allerbesten Uranaktien Wir senden unseren TopAktien Jahresabonnenten als Bonus einen einzigartigen Report, der die vier allerbesten Uranaktien enthält. Vier Aktien, von denen wir uns unglaubliche Kursanstiege versprechen. Besitzen Sie diesen einzigartigen Report noch nicht? Dann haben Sie jetzt noch die Chance ihn separat zu bestellen. Sie könnten dadurch vom enormen Bullenmarkt profitieren, der noch jahrelang andauern wird. Bestellen Sie den Report schnell, denn Kurse könnten infolge dieser Nachrichten schnell steigen!
Schießt die Börse jetzt dann doch in den Keller?
In weniger als einer Woche zwei sehr schlechte Börsentage. Wenn das mal kein schlechtes Zeichen ist! Wenn wir uns unten einmal die Kursgraphik des S&P-500 ansehen, fällt sofort auf, dass das im vergangenen Jahr schon häufiger der Fall war. Und dass die Börse sich im Anschluss jedes Mal erholte und dann neue Spitzen erzielte. Als gäbe man einem Alkoholiker jeden Monat weniger Alkohol Der große Unterschied zu 2013 liegt darin, dass die Fed jetzt mit dem Taperen begonnen hat. Die monatliche Geldmenge, die gedruckt wird, wurde bereits drei Mal herabgestuft. Und das macht Anleger nervös. Es ist so, als gäbe man einem Alkoholiker jeden Monat weniger Alkohol. Zuerst denkt er, dass es nur vorübergehend sei, aber wenn seine Ration dann drei Mal herabgesenkt wurde, befürchtet er, dass er eines Tages gar nichts mehr bekommt. Und dann verhält er sich komisch... Kanarienvogel in der Kohlengrube Wenn ich mir in meiner TA-Software die Kursgraphiken anschaue, scheint ein starker Börseneinbruch unvermeidbar. Der S&P-500 ist im Grunde noch nicht stark gesunken. Die grundlegenden Indikatoren zeigen jedoch ein durchweg schlechtes Bild. Der Kanarienvogel in der Kohlengrube ist und bleibt allerdings die Fed mit der unberechenbaren Yellen an seiner Spitze. Setzt sie ihre Tapering-Strategie fort, wird die Börse auf jeden Fall einen schweren Schlag abbekommen. Bis Yellen & Co. nervös werden und dann verkünden, erneut mehr Geld zu drucken. Bauen Sie etwas zusätzliche Sicherheit ein Meiner Meinung nach wäre es sehr gut, etwas zusätzliche Sicherheit einzubauen. Aktienportfolio rechtzeitig absichern. Und abgesichert lassen, bis Yellen verkündet mehr Geld zu drucken. Wir bieten Ihnen eine leicht umsetzbare und lebenslang anwendbare Strategie zum absoluten Freundschaftspreis. Klicken Sie hier, um diese Strategie schnell zu bestellen!
Rumgeschwafel oder doch lieber konkrete Informationen?
Da wir beschlossen haben, dass es höchste Zeit wird, unseren Websites ein neues Outfit zu verpassen und unseren Wiedererkennungswert zu steigern, hatten wir letzte Woche ein Meeting mit einem neuen Webdesigner. Uns wurde schnell klar, dass dieser junge Kerl mit dem Konzept eines Anlageservices seine Schwierigkeiten hatte. Denn bei einer Website für einen solchen Service denkt man doch häufig an überzogene Versprechen, wodurch möglichst viele Abonnements verkauft werden sollen. Vertrauenswürdiges Lächeln und hübsche Krawatte Und wenn man dann noch nicht einmal ein schickes Foto von sich selbst auf der Website veröffentlicht, auf dem man mit einem vertrauenswürdigen Lächeln und hübscher Krawatte überzeugt, kommt das Ganze noch dubioser rüber. In seiner Vorstellung muss man, wenn man anlegen will, eine Bank oder einen Anlagefonds vertreten. Denn die haben das gelernt... Wahrnehmung versus Inhalt Durch diese Erfahrung mit unserem Webdesigner wurde mir wieder einmal klar, wie wichtig die Wahrnehmung in unserer Gesellschaft geworden ist, und wie unwichtig so etwas wie Inhalt inzwischen ist. Bei uns geht es jedoch einzig und allein um Inhalte. Gute Anlagetipps bekommt man als Privatanleger nirgendwo. Man muss selbst nachdenken und das ist auch gut so! Denn wenn man einfach einmal logisch nachdenkt, kommt man viel weiter als beim bloßen Nachahmen eines (selbsternannten) Börsengurus. Besuchen Sie doch einmal irgendeine Bank/Investmentgesellschaft Ich möchte Sie einmal einladen, Ihre Bank/Investmentgesellschaft zu besuchen. Und fragen Sie einmal detailliert, wie dort bei der Aktienselektion vorgegangen wird. Fragen Sie einmal nach, welche konkreten Auswahlkriterien hantiert werden. Und ob sie Ihnen zu jeder Aktie des Portfolios konkret erklären können, warum sie sie selektiert haben. Zahlen inklusive. Wetten, dass Sie mit irgendwelchen Allgemeininformationen abgespeist werden, die Ihnen nicht weiterhelfen? Wollen Sie Rumgeschwafel oder konkrete Informationen? Bei TopAktien Service erklären wir Ihnen in diesem kostenlosen Report exakt, wie wir bei der Aktienselektion vorgehen. Als Anleger können Sie auf diese Weise im Vorhinein beurteilen, ob wir solide Arbeiten, wenn es um die Selektion von Aktien geht. So wissen Sie, dass es nur dann Sinn macht, TopAktien Abonnent zu werden, wenn Sie unsere Arbeitsweise komplett unterstreichen. Und wenn Sie dann Abonnent sind, nennen wir Ihnen zu jeder Aktie die harten Fakten und sagen Ihnen ganz genau, woher wie die Zahlen haben. So können Sie jederzeit kontrollieren, ob wir uns an unsere eigenen Selektionskriterien halten! Sie wissen immer genau in was Sie anlegen. Und aus welchen Gründen. Sie haben die völlige Kontrolle. Was finden Sie besser? Eine Bank/Investmentgesellschaft, die rumschwafelt, Ihnen aber nicht konkret sagt, wie bei der Aktienselektion vorgegangen wird? Oder einen Anlageservice, der Ihnen bis ins Detail erklärt, welche Kriterien eine Aktie erfüllen muss, um für eine Selektion in Frage zu kommen? Lieber Letzteres? Schließen Sie dann hier ein TopAktien Abonnement ab!
Börse kann noch eine Weile weiter steigen
Zu allen Börsenanalysen der klügsten Köpfe, die ich im vergangenen Jahr gelesen habe, ziehe ich ein simples Fazit: Die meisten Prognosen/Vorhersagen gehörten im Nachhinein betrachtet in den Papierkorb. Grund dafür? Niemand hat je zuvor eine Situation mitgemacht, in der Zentralbanken die Zinsen in so großem Stil hinab- und die Börsen hinaufmanipulierten und die Börse sich so brav vom Handeln (und reinen Aussagen) der Zentralbanker lenken ließ. Da kommt natürlich noch hinzu, dass Anlagefonds, Rentenfonds und Hedgefonds Renditen erzielen müssen. Und das funktioniert beim aktuell niedrigen Zins nun einmal nicht so gut am Geld- oder Kapitalmarkt. Zu geringes Interesse der Privatanleger Eine weitere Analyse stammt vom Veteranen Chris Weber. Er hat schon häufig betont, dass die Börse noch eine Weile weiter steigen könnte, weil das Interesse von Privatanlegern seiner Ansicht nach noch zu gering ist. Charakteristisch an einer Spitze ist nun einmal, dass Privatleute im großen Stil in Aktien investieren. Und vor allem sehr optimistisch sind. Das sind sie aber scheinbar nach wie vor nicht. Einer sich jährlich wiederholenden Umfrage war vor zwei Wochen zu entnehmen, dass 73% der amerikanischen Haushalte vorläufig nicht in Aktien investieren möchte. Trotz des niedrigen Zinses. Wir können also davon ausgehen, dass Zentralbanken die Geldpressen (schneller) laufen lassen werden, sobald das Börsenklima sich zu sehr verschlechtert. Und die Börse wird darauf dann wiederum positiv reagieren. Fazit Letztendlich gibt es also allen Grund davon auszugehen, dass die Börsen in nächster Zeit weiter steigen werden. Solange nichts Außergewöhnliches passiert. Die Wahrscheinlichkeit eines sogenannten Black Swan Events nimmt allerdings stetig zu. Weil seit 2008 nun einmal keines der handfesten Probleme gelöst wurde. Sobald etwas Großes und Unerwartetes passiert, werden Anleger in großer Vielzahl zum Ausgang fliehen. Investieren Sie in Aktie, aber tun Sie es clever Ich halte es also für eine gute Idee, in günstige Aktien finanziell starker, gut laufender Unternehmen zu investieren. Man sollte jedoch so klug sein, eine Absicherungsstrategie zur Hand zu haben. Bei einem TopAktien Abonnement investieren Sie in genau solche Aktien und die Absicherungsstrategie erhalten Sie kostenlos dazu. Profitieren Sie davon!
Starke Defizite = unvermeidliche Preiserhoehung
In dem Bericht, den wir letzten Monat als extra Service an unsere TopAktien-Abonnenten schickten, ging es um zwei Rohstoffe. Sogar um zwei Edelmetalle. Platin und Palladium. Diese beiden Edelmetalle werden für Juwelen und verschiedene industrielle Zwecke gebraucht. Aber vor allem sind sie unverzichtbar, um die Abgase aus unseren Autos zu verringern. Der Katalysator in unserem Auto enthält Platin oder Palladium. Und darin liegt die Krux. Denn während bereits wenig Platin und Palladium verfügbar sind, verschärfen Länder wie die EU und China ihre Umweltbedingungen für Fahrzeuge. Wodurch für jedes neu produzierte Fahrzeug mehr Platin und Palladium benötigt wird. Im letzten Jahr wurde von beiden Rohstoffen zu wenig produziert, um die stetig wachsende Nachfrage zu befriedigen. Beachten Sie für Platin die folgende Tabelle. Im letzten Jahr gab es 605.000 Unzen Defizit. Und dieses Jahr wird laut des Marktforschungsinstituts Johnson Mattey ein Defizit von rund 1,2 Millionen Unzen entstehen. Den trotz der Krise bei uns steigen die Autoverkäufe weltweit weiterhin an. Und das wird sich in den nächsten Jahren sicher nicht ändern. Logisch, wenn man bedenkt, dass in China nur 1 von 10 Einwohnern ein Auto besitzt. Deutliche Preissteigerung unvermeidbar Durch die wachsenden Autoverkäufe und die immer strengeren Umweltauflagen wird die Nachfrage nach Platin und Palladium in den nächsten Jahren weiter steigen. Während das Angebot beschränkt ist. Als Anleger können Sie dadurch unglaublich stark von dieser unvermeidlichen Entwicklung profitieren. Drei Top-Aktien Für unseren Sonderbericht haben wir drei Aktien ausgewählt, mit denen Sie unserer Meinung nach am besten von der künftigen Preissteigerung profitieren können. Aktien mit einem riesigen Kurspotential! Diesen Bericht erhalten Sie kostenlos, wenn Sie ein TopAktien-Abonnement abschließen! Verpassen Sie nicht diese einzigartige Chance. Melden Sie sich hier schnell an.
Auf diese Situation muessen Sie als Anleger reagieren
Ich möchte kurz auf die Lage im Irak eingehen. Als die Briten und Amerikaner im Jahr 2003 die Dinge in Ordnung brachten, wusste man bereits, dass das schief gehen würde. Aber eigentlich stand dies schon seit dem Ende des ersten Weltkriegs in den Sternen geschrieben. Denn damals wurden drei völlig verschiedene Bevölkerungsgruppen (die einander nicht ausstehen können) in einem künstlich geschaffenen Land angesiedelt. (Wieder) von den Briten. Jetzt geht es schief. Gründlich schief. Denn die ISIS-Gäste sind so extrem, dass sogar Al Quaida nichts mit ihnen zu tun haben möchte. Kinderspiel Als Putin die Krim (nach einem Referendum) einnahm, stellte sich die Welt auf die Hinterbeine. Der Streit zwischen Putin und dem Westen ist jedoch ein Kinderspiel im Vergleich zu dem, was dort passiert. Der Irak befindet sich tatsächlich schon inmitten eines Bürgerkriegs. Im Nachbarland Syrien ist der Bürgerkrieg noch in vollem Gang. Und der Iran kann sich jederzeit in die Lage im Irak einmischen. Regionaler Krieg Diese Lage bietet alle Voraussetzungen, zu einem regionalen Krieg zu werden. Und wird zumindest auf den Ölmärkten für die nötige Unruhe sorgen. Und wer weiß, was geschehen kann, wenn die Amerikaner und Briten sich plötzlich doch gezwungen sehen, sich dort einzumischen. Volle Kneipe Dies ist die Art von Situation, bei der eine sehr aggressive Person in einer vollen Kneipe eine Schlägerei anfängt, in der sich zufällig verschiedene Personengruppen aufhalten, die zwar von ihm nichts wollen, sich aber gegenseitig an die Gurgel gehen könnten. Ein kleiner Funke reicht, um die ganze Kneipe in ein großes Schlachtfeld zu verwandeln. Öl und Gold können in diesen Situationen stark im Preis steigen. Als Anleger müssen Sie darauf reagieren! In unserem neuen "TopAktien Report" hatten wir zufällig eine grundsolide Öl-Aktie, die stark von einem steigenden Ölpreis profitieren wird (habe ich gestern Nachmittag nachgekauft). Und daneben auch eine Goldaktie, deren Kurs bereits ordentlich gestiegen ist. Einzelne Ausgaben sind leider ausverkauft. Aber mit einem Abonnement der TopAktien können Sie sofort mit Aktien auf diese Situation reagieren, die bereits ein großartiges Kurspotential hatten. Profitieren Sie sofort und melden Sie sich schnell hier an!
Verkaufssignal AMKR
  Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Amkor Technology (AMKR) Diese Aktie haben wir am 29. November 2013 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 6,00$. Gestern lag der Schlusskurs bei 12,18$. AMKR performed als Unternehmen sehr gut, allerdings ist die Gewinnerwartung für 2014 etwas niedriger. Der Aktienkurs ist in knappe sieben Monaten jedoch um 103% gestiegen. Dadurch notiert die Aktie jetzt das 17,4-Fache des für 2014 erwarteten Gewinns und fast das 14-Fache des für 2015 erwarteten Gewinns. Wir können AMKR daher nicht länger als unterbewertete Aktie einstufen. Wir haben mit AMKR in knappe sieben Monaten wunderschönen 103% Gewinn eingefahren. Unserer Ansicht nach wird es Zeit, diesen Gewinn zu sichern, so dass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit wirklich sehr günstig sind! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 29. November 2013 gesendet haben.
Lasst uns dieses neue Auto kaufen!
Letzte Woche erzählte ich Ihnen in diesem Artikel über die unglaublichen Defizite, die wir bei den Edelmetallen Platin und Palladium wahrnehmen. Die Tabelle in dem Artikel sagt schon alles. Die Nachfrage nach Platin und Palladium steigt durch die weltweiten Autoverkäufe, in Kombination mit immer strengeren Umweltauflagen in der EU und China, wodurch pro Fahrzeug mehr Platin und Palladium benötigt werden. Typisches Phänomen Dieses Phänomen ist übrigens typisch. Politiker in verschiedenen Ländern legen Umweltauflagen für Autos und LKW fest. Und natürlich wollen sie gleichzeitig, dass in ihrem Land so viele Autos wie möglich verkauft werden, denn das ist gut für die Wirtschaft. Nebeneffekte Natürlich machen sie diese Politik, ohne über mögliche Nebeneffekte nachzudenken. Und in diesem Fall ist ein Nebeneffekt, dass große Defizite an Platin und Palladium entstehen und dass der Preis für diese Edelmetalle unerreicht stark steigen wird. Dabei gilt, dass die Preissteigerung mindestens einige Jahre anhalten wird, weil es nun mal unmöglich ist, schnell eine Platin- oder Palladium-Mine aufzumachen. Einen Nebeneffekt sehen wir dann in dieser Art von Bericht. Dass man als Autobesitzer bald eine immer größere Chance hat, an einen sonnigen Donnerstagmorgen festzustellen, dass der Auspuff am Auto abgesägt wurde. Vorhängeschloss am Auspuff Wenn Sie kein direktes Opfer der steigenden Platin- und Palladiumpreise werden möchten, ist es vielleicht praktisch, ein Vorhängeschloss an Ihren Auspuff zu hängen. Aber was uns angeht ist es viel praktischer, dafür zu sorgen, dass Sie als Anleger von dieser unvermeidlichen Entwicklung am meisten profitieren. Drei Top-Aktien Für unseren Sonderbericht haben wir drei Aktien ausgewählt, mit denen Sie unserer Meinung nach am besten von der künftigen Preissteigerung profitieren können. Aktien, die unserer Meinung nach ein sehr gutes Kurspotential haben. Diesen Bericht erhalten Sie kostenlos, wenn Sie ein TopAktien-Abonnement abschließen! Verpassen Sie nicht diese einzigartige Chance. Melden Sie sich hier schnell an.
Dies erleben Sie nur ganz selten!
Selten erlebt! Freitag schickten wir unseren TopAktien-Abonnenten einen ganz neuen "TopAktien Report" zu. Und diesen Monat entdeckten wir unter anderem eine Energie-Aktie, die rund 15 % unter ihrem Buchwert notierte. Von einer Firma, die ein Auftragsportfolio von rund 5 Milliarden $ hat. Während der gesamte Umsatz im letzten Jahr bei 1,2 Milliarden $ lag. Unglaublich großes Auftragsportefeuille Das bedeutet einen garantierten künftigen Umsatz, der gut vier Mal höher ist, als der aktuelle Jahresumsatz! Kein Wunder also, dass der Gewinn dieses Jahr um rund 65% wächst und kommendes Jahr noch mal um 43%. Ich weiß nicht, wie Ihre Erfahrung ist, aber ich erlebe selten eine Firma, die ein so großes Auftragsportefeuille hat. Und ich habe mir in den letzten Jahren so einige Zahlen, Websites und Investorenpräsentationen von Firmen angeschaut. Fast kein Risiko. Aber riesiges Kurspotential. Durch den großen, garantierten, künftigen Umsatz ist dies eine Aktie, bei der sehr wenig Risiko besteht. Und weil wir diese fast risikofreie Aktie jetzt für nur 8,6 Mal des für das nächste Jahr erwarteten Gewinns kaufen, hat sie ein sehr starkes Kurspotential. Daneben gilt, dass die Geschäftsführung im letzten Monat entschieden hat, in jedem Quartal eine Dividende auszuschütten. Wodurch die Aktie jetzt rund 4% Dividendenrendite einbringt. Große Chance auf schnelle, starke Kurssteigerung Es besteht dadurch eine ideale Möglichkeit für Value-Anleger und Dividendenanleger. Und durch das starke Gewinnwachstum ist die Chance groß, dass die Geschäftsführung die Dividende bald ebenfalls erhöht. Diese unglaubliche Aktie hat wirklich alles in sich, in kurzer Zeit sehr stark im Kurs zu steigen. Ich werde darum noch heute meinen Kaufauftrag aufgeben. Dies erleben Sie nur ganz selten! Bestellen Sie hier den brandneuen "TopAktienReport".
Besser als Buffett
Diese Woche las ich, dass die Sparzinsen wieder gesenkt werden. Und dies, während das Sparkonto für mich eine Anlage mit hohem Risiko ist. Keine Rendite. Aber Risiko. Inflationsrisiko. Gegenparteirisiko. Risiko auf einmalige Steuer. Dann lieber günstige Aktien von sehr gut laufenden Unternehmen, die auch noch eine schöne Dividende ausschütten. Natürlich haben Sie dann auch Risiken, aber jedes Quartal eine Dividende und die Chance auf einen guten Kursgewinn. Aufkäufer von Firmen mit großem Potential Für unseren neuen "TopAktien Report" haben wir diesen Monat noch eine sehr interessante Aktie entdeckt. Eine Art Aufkäufer von Unternehmen wie Warren Buffetts Berkshire Hethaway. Allerdings macht sich diese Firma schon seit Jahren viel besser als Buffett. Es ist ein Unternehmen, das Aktien von Firmen mit viel Potential entdeckt, bei denen das Potential aber aus nachweislichen Gründen noch nicht hervorgetreten ist. Oder von Firmen, die zwar gut laufen, die aber zu wenig Aktionärswert erzeugen. Alle sind glücklich Man kauft ein großes Aktienpaket und zwingt die Firmenleitung anschließend, die nötigen Änderungen durchzuführen. Und am Ende sind dann alle glücklich. Super Strategie! Eine spottbillige Aktie. Die jährlich rund 6 % Dividende einbringt. Die ein großes Kurspotential hat. Von einer Firma, die sich deutlich besser darstellt als Buffett. Sogar sehr viel besser! Und deren Zukunft auch viel besser aussieht. Geringes Risiko. Hohe Dividende. Gutes Kurspotential. Bestellen Sie schnell den neuen "TopAktien Report"!
Ideale Beute fuer Dividendenjaeger
Eine Energie-Aktie einer Firma mit einem Auftragsportefeuille, das rund vier Mal so groß ist wie der aktuelle Jahresumsatz. Und die gut 15 % unter ihrem Buchwert notiert. Oder ein garantierter zukünftiger Umsatz und starkes Gewinnwachstum zu einem absoluten Spottpreis. Und dass, während diese Aktie auch noch 4 % Dividendenrendite einbringt! Dividende = jedes Quartal cashen Daneben eine Aktie einer Firma, die sortengleich mit Buffetts Berkshire Hathaway ist, aber durch eine ausgeklügelte Strategie schon seit Jahren viel besser abschneidet. Auch diese Aktie ist lächerlich günstig, während sie rund 6% Dividende einbringt! Und als I-Tüpfelchen eine Firma, die sowohl in Öl als auch Kunstdünger aktiv ist, solide Gewinne erzielt, auch noch super günstig ist und auch sattte 6% jährliche Dividende einbringt! Niemals zuvor hatten wir einen "TopAktien Report", bei dem alle drei Aktien eine hohe Dividende abwerfen. Fast ausverkauft! Drei einzigartige Umsatzperlen, die eine ideale Beute für Dividendenjäger sind. Zu einem absoluten Spottpreis. Mit riesigem Kurspotential. Aber Achtung! Einzelne Ausgaben des "TopAktien Report" sind nahezu ausverkauft. Die Anmeldung kann deshalb jederzeit geschlossen werden! Bestellen Sie hier noch schnell den neuen "TopAktien Report"!
Diese Aktien haben ihren Kurs gesteigert
Wie Sie vielleicht schon wissen, haben wir vor anderthalb Monaten einen Sonderbericht geschrieben, in dem wir auf die deutlich steigenden Preise der Edelmetalle Platin und Palladium eingingen. Bevor ich weiter darauf eingehe, möchte ich Ihnen meine allerwichtigste Lektion zur Gewinnerzielung mitgegeben: Wenn von einem bestimmten Rohstoff ein Defizit entsteht, dann ist eine deutliche Preissteigerung unvermeidlich und können hohe Gewinne erzielt werden. In diesem Artikel zeigte ich Ihnen, wie groß das Platin-Defizit ist. In der folgenden Abbildung sehen Sie die Situation für Palladium. Im letzten Jahr 740.000 Unzen Defizit. Und dieses Jahr wird laut des Marktforschungsinstituts Johnson Mattey sogar ein Defizit von rund 1,6 Millionen Unzen entstehen. Niemals zuvor sahen wir einen so großen Unterschied zwischen Angebot und Nachfrage! Weil nun schon seit drei Jahren zu wenig produziert wurde, um die Nachfrage zu erfüllen, sind bestimmte Vorräte (die nur Russland hat) erschöpft. Deutliche Preissteigerung unvermeidbar Durch die wachsenden Autoverkäufe und die immer strengeren Umweltauflagen wird die Nachfrage nach Platin und Palladium in den nächsten Jahren noch weiter steigen. Während kaum neue Minen eröffnet werden. Die Produktion wird wahrscheinlich sogar abnehmen... Dies ist eine einmalige Situation, von der Sie besonders gut profitieren können! Drei Spitzen-Aktien Für unseren Sonderbericht haben wir drei Aktien ausgewählt, mit denen Sie unserer Meinung nach am besten von der künftigen Preissteigerung profitieren können. Die Kurse aller drei Aktien steigen bereits! Es ist deshalb wichtig, schnell einzusteigen, damit Sie maximal profitieren. Diesen Bericht erhalten Sie kostenlos, wenn Sie ein TopAktien-Abonnement abschließen! Verpassen Sie nicht diese einzigartige Chance. Melden Sie sich hier schnell an.
Auf mehrfache Anfrage
In den letzten Wochen haben wir sehr viele E-Mails von Lesern erhalten, die uns gefragt haben, ob sie den neuen temporären Extra-Report auch einzeln bestellen können. Der Report mit den drei Aktien, mit denen wir unvergleichlich stark von einem Bullenmarkt profitieren, der gerade entstanden ist. Extrem günstig. Extrem hohes Kurspotential. Das verstehen wir sehr gut. Denn die Vergangenheit hat bewiesen, dass ein struktureller Mangel an einem bestimmten Grundstoff zu Kursanstiegen von hunderten oder sogar tausenden Prozent führt. Im Fall von Platin und Palladium wird jetzt 25 % zu wenig produziert, um der fortwährend steigenden Nachfrage gerecht werden zu können. Und dieser Mangel wird immer größer! Kursgewinne bis über 1000 % Wir erwarten, dass wir mit zwei Aktien hunderte Prozent an Kursgewinnen machen können. Und bei der dritten Aktie, die wir entdeckt haben, wären wir nicht erstaunt, wenn der Kurs in ein paar Jahren um 1000% oder viel mehr steigen würde. Und obwohl ein Abonnement für TopAktien viel günstiger ist, verstehen wir natürlich auch, wenn Sie lieber nur diesen temporären Extra-Bericht wünschen. Nur eine Woche Aufgrund der starken Nachfrage, haben wir daher beschlossen, Ihnen die Möglichkeit zu geben, diesen einmaligen temporären Extra-Report einzeln zu bestellen. Dieses Angebot gibt es aber nur bis nächste Woche Donnerstag. Reagieren Sie also möglichst schnell. Drei Aktien, mit denen wir enorm vom anstehenden Bullenmarkt bei einem Grundstoff profitieren werden, den die Welt jeden Tag aufs Neue benötigt. Dessen Angebot aber beschränkt ist. Ein Bullenmarkt, bei dem alle Zutaten vorhanden sind, um unglaublich stark auszubrechen. Eine Chance unter Tausenden Das ist eine Chance unter Tausenden, die sie absolut nicht verpassen dürfen!   Klicken Sie hier, um diesen einmaligen Bericht schnell zu bestellen.
Höchste Zeit, gut aufzupassen!
Letzte Woche habe ich eine E-Mail von jemandem bekommen, der seit vielen Jahren TopAktien-Abonnent ist. Er schrieb, dass er sich über unseren Service nicht beklagen kann, aber dass er nun doch beginnt, sich aufgrund von Berichten Sorgen zu machen, dass die Börse überbewertet ist und dass ein starker Einbruch durchaus möglich ist. Dem kann ich selbst noch hinzufügen, dass verschiedene finanzwirtschaftliche Gefahren auf der Lauer liegen, die zu einem starken Einbruch an den Börsen führen können. Internationale politische Krisen auf der Lauer Weil der fürchterliche Flugzeugabschuss vom letzten Donnerstag durch eine   Nachlässigkeit der ost-ukrainischen Separatisten verursacht zu sein scheint, ist die Gefahr einer internationalen politischen Krise groß. Das stellt für die Börsen durchaus eine neue Gefahr dar. Für uns ist das eine Gelegenheit, Ihnen mitzuteilen, wie unsere Haltung dazu ist. Und auch, was sie tun können, um zu verhindern, dass Sie einige Zeit infolge des starken Börseneinbruchs mit Verlusten zu tun haben werden. Welche Aktien wir meiden. Und welche wir gerade jetzt auswählen. Zu allererst gilt, dass wir für unseren TopAktien-Service bestimmte Aktiensorten bereits seit einiger Zeit meiden. Wir meiden Aktien, die von geldausgebenden Konsumenten abhängig sind. Außerdem meiden wird Bank- und Versicherungsaktien. Und natürlich meiden wir überteuerte Soziale-Medien- und Tech-Aktien (dazu später mehr). Außerdem erwarten wir, dass Gold- und Silberanteile, Urananteile, Platin- und Palladiumanteile sowie Anteile aus dem Energiesektor bei einem Börseneinbruch im Preis sogar steigen werden. Dabei handelt es sich auch um die Aktien, die wir am liebsten auswählen. Schützen Sie Ihr Portfolio Neben oben Genanntem halten wir unsere Strategie in unserem "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!"-Bericht für sehr wichtig. Mit diesen einfach einzuhaltenden Schritten helfen wir Ihnen, sich rechtzeitig gegen einen Börseneinbruch zu schützen. Seien Sie so weise und schützen Sie sich rechtzeitig!   Melden Sie sich hier für den einmaligen Bericht mit lebenslangem Wert an. Von Aktien profitieren, die am stärksten im Kurs sinken werden Die teuersten Aktien werden unserer Meinung nach am stärksten von einem Börseneinbruch betroffen werden. Die Aktien von Sozialen Medien, 3D-Druckunternehmen und andere Tech-Aktien sind im letzten Jahr wahnsinnig teuer geworden. Mit unserem Bericht "Der neue Internethype" profitieren wir von Kurssenkungen von 80 % bis sogar 100%. Sehr wahrscheinlich, dass wir dann Signale aussenden werden. Schlussfolgerung Mit unserem TopAktien-Service wählen wir verschiedene Aktien aus, bei denen wir auch bei einem Börseneinbruch eine positive Entwicklung erwarten. Als TopAktien-Abonnent erhalten Sie außerdem automatisch einen Bericht, wenn wir beschließen, einen zeitlichen Schutz einzubauen.  Klicken Sie hier, um TopAktien-Abonnent zu werden. Außerdem sehen wir große Chancen, um gerade bei einem starken Börseneinbruch große Gewinne erzielen zu können. Wir erwarten, dass die jetzt noch sehr teuren Soziale-Medien- und Tech-Aktien am stärksten im Kurs sinken werden.
26 % Rabatt auf einen schon guenstigen Preis
Viele Leser haben in der letzten Woche den extra Platinum- und Palladium-Report bestellt, den wir vergangene Woche einzeln angeboten haben. Das freut mich, denn die Chance ist groß, dass die Kurse der im Bericht vorgestellten Aktien in den nächsten Monaten stark steigen werden. Leider ist der Bericht nicht mehr einzeln erhältlich. Ich möchte Sie daher bitten, sich die Anmeldeseite für ein TopAktien-Jahresabonnement anzusehen. Dort sehen Sie, dass Sie diesen einzigartigen Bericht gratis bekommen. Als Willkommensgeschenk. Zusätzlich erhalten Sie als Jahresabonnent noch zwei fantastische Berichte.   Profitieren von der historischen Blase Zuerst erhalten Sie als Bonus den Bericht "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!". Darin erklären wir Ihnen eine lebenslang anwendbare Strategie, mit der Sie bei drohenden Kurssenkungen Ihr Portfolio stets schützen können. Und daneben erhalten Sie kostenlos unseren AnleihenReport mit dem Sie große Gewinne erzielen können, wenn der amerikanische Anleihenmarkt zusammenbricht. Und glauben Sie mir, das Zerplatzen dieser historischen Blase ist nur eine Frage der Zeit. Hoher Rabatt auf einen schon günstigen Preis Der Verkaufswert dieser drei gewinnträchtigen Berichte beträgt insgesamt 169 Euro. Das sind rund 26 % Rabatt auf einen schon sehr günstigen Abonnementspreis! Immer in die günstigsten Aktien der besten Unternehmen investieren. Und daneben stark von einigen unvermeidlichen Entwicklungen profitieren. Das erreichen Sie mit einem TopAktien-Jahresabonnement. Melden Sie sich hier an!
Aus rund 6000 Aktien die besten auswählen...
Wie Sie vielleicht bereits wissen, verraten wir Ihnen in diesem kostenlosen Bericht, worauf Sie aus unserer Sicht bei der Auswahl von Aktien achten müssen.  Sie können diesen Bericht kostenlos und ohne weitere Verpflichtungen bestellen, ihn kritisch durchlesen und die fünf konkreten Tipps in die Praxis umsetzen. Meiner Meinung nach sind die fünf Tipps ideal, um jede Aktie kritisch beurteilen zu können. Ein kleines Problem Ein Problem, vor dem Sie als Anleger stehen, bleibt leider bestehen: Es gibt ungeheuer viele Aktien an der Börse. Wenn Sie jede Aktie anhand unseres kostenlosen Berichts überprüfen möchten, wären Sie rund um die Uhr damit beschäftigt. Uns selbst dann würde Ihnen die Zeit knapp werden. Um wirklich dazu in der Lage zu sein, die günstigsten Aktien der leistungsfähigsten, am schnellsten wachsenden Unternehmen zu finden, brauchen Sie noch etwas mehr. Fortschrittliche Software Für unseren TopAktien-Service haben wir schon vor Jahren in fortschrittliche Software investiert. Wodurch wir bei etwa 6000 Aktien in sehr kurzer Zeit erfahren, ob sie ein möglicher Kandidat für unsere Auswahl sein können. Nach der Vorauswahl bleibt eine Liste von etwa 200 Aktien übrig. Diese Liste wird von uns persönlich bearbeitet. Denn wir wissen ganz sicher, dass man nicht alles von Software erledigen lassen sollte. Bei etwa 150 Aktien erkennen wir schnell, dass Sie sich nicht eignen. Es bleibt noch viel Handarbeit übrig Von 50 Aktien, die anschließend übrig bleiben, sehen wir uns nacheinander alle Zahlen an. Wir besuchen die Internetseiten. Wir sehen uns die Investor Presentations an. Wie lesen die aktuellen Nachrichten durch. Wie beurteilen, ob die Zukunft für dieses Unternehmen positiv aussieht. Und schließlich kommen wir nach gründlichem Abwägen und vielen Diskussionen untereinander zu den drei Aktien, die wir in unserem monatlichen erscheinenden 'Top Aktien Report" empfehlen. Eine für normale Aktionäre unmögliche Aufgabe Aus den über 6000 Aktien wählen wir so nur drei Anteile aus, die nach unserer Analyse die allergünstigsten Aktien der allerbesten Unternehmen sind. Diese Aktien haben unserer Meinung nach das allerhöchste Kurspotential. Auf diese Art und Weise die besten Aktien auszuwählen, ist etwas, das ein normaler Privatanleger schlichtweg nicht leisten kann. In Aktien mit dem allerhöchsten Kurspotential anlegen? Melden Sie sich dann hier für ein Abonnement des TopAktien-Reports an!
Einmalige Chance durch einmaliges Geschehen
Am Freitag haben wir unseren TopAktien-Abonnenten einen nagelneuen "Top Aktien Report" mit einer Chance geschickt, die wirklich aus der Reihe fällt. Wir haben für Sie eine Aktie entdeckt, die in diesem Jahr stark im Kurs gesunken und daher sehr günstig ist. Die Gründe? Enttäuschende erste Quartalszahlen. Was Anleger übersehen haben... Die Anleger haben sich aber nicht bewusst gemacht, dass dies die Folge eines einmaligen Problems war. Das Unternehmen hatte unter einem Stromausfall gelitten, wodurch die Produktion zwei Wochen lang still gelegen hatte. Diese Probleme wurden in der Zwischenzeit gelöst. Nur an der Börse hat das noch niemand bemerkt. Das ist eine sehr große Chance. Auch weil das Unternehmen seine Produktionskapazität gerade stark vergrößert. Dividende jetzt 8%. Und sie wird noch stark steigen. Übrigens machte das Unternehmen im ersten Quartal auch Gewinn. Es zahlte sogar die Quartalsdividende aus, die auf das Jahr umgerechnet 8% des derzeitigen Kurses beträgt. In einem normalen Quartal wird der Gewinn viel höher liegen und kann die Dividende sogar bis 12% des derzeitigen Kurses steigen. Sobald die maximale Produktionskapazität wieder erreicht ist, kann die Dividende sogar noch viel höher werden! Wenn Value-Anleger und Dividendenjäger bald wach werden... Natürlich werden Value-Anleger und Dividendenjäger dann hellwach und zuschlagen. Dadurch könnte der Kurs sehr bald stark ansteigen. Für das nächste Jahr wird bereits ein Gewinnwachstum von 33% erwartet! Wenn Sie die Aktie jetzt kaufen, nehmen Sie nächsten Monat gleich die erste Quartalsdividende mit. Ich werde gleich heute meinen Kaufauftrag erteilen! Eine einmalige Chance durch ein einmaliges Geschehen. Ergreifen Sie die Chance! Bestellen Sie hier den nagelneuen "Top Aktien Report"
Unsere goldene Regel fuer 2014
Bei unserem TopAktien-Service befolgen wir dieses Jahr nur eine einfache Regel. Sobald wir eine Aktie mit finanzieller Stärke und von einem gut laufenden Gold- oder Silberhersteller entdecken, wählen wir sie sofort aus.   Diese Regel hat uns in diesem Jahr bereits gute Gewinne geliefert. Aber das steht in keinem Verhältnis zu den Gewinnen, die wir erwarten. Keine Aktie wird in den kommenden Jahren so stark im Kurs steigen, wie Gold- und Silberaktien. Gold- und Silberaktien werden in den nächsten Jahren Millionäre erschaffen. In diesem Monat erzielten wir wieder Gewinn Für unseren neuen "Top Aktien Report" entdeckten wir eine Aktie eines Goldproduzenten, der trotz des gesunkenen Goldpreises Gewinn machte und dessen Produktion in den kommenden Jahren deutlich steigen wird. Und wir wissen: Steigender Goldpreis + steigende Produktion = Gewinnexplosion Dazu kommt noch, dass diese Firma finanziell unglaublich solide ist und die Geschäftsleitung bewiesen hat, dass sie sehr gut darin ist, neue, vielversprechende Goldminen aufzuspüren und zu entwickeln. Wie stark kann der Kurs steigen? Das Kurspotential für eine solche Aktie zu berechnen ist sehr schwierig. Wie hoch steigt der Goldpreis? Wie stark wächst die Goldproduktion? Wie stark werden die Kurse wegen des unvermeidlichen Hypes steigen? Das Einzige was ich weiß ist, dass das Kurspotential unglaublich hoch ist. Zu hoch, um glaubwürdige Zahlen zu nennen. Kaufen und ruhig festhalten Das scheint uns die beste Idee zu sein. Wir sehen dann, wie hoch der Kurs dieser Spitzenaktie steigen wird. Profitieren auch Sie! Bestellen Sie hier den neuen "Top Aktien Report".
Es wird der völlige Wahnsinn ausbrechen. Profitieren Sie davon!
Am Donnerstag erzählte ich Ihnen in diesem Artikel, dass die für unseren neuen "Top Aktien Report" ausgewählte Goldaktie vom steigenden Goldpreis, steigender Jahresproduktion und dem unvermeidlichen Hype profitieren wird.  Letzteres muss ich kurz verdeutlichen. Als der Goldpreis im September 2011 auf 1900$ stieg, war die Rede von einem Mini-Hype. Das bezog sich aber auf Goldanlagen auf Papier. Viele große Jungs machten einen carry trade. Dollars leihen. Gold-Futures oder Gold-ETFs kaufen. Logisch, dass der Goldpreis fallen musste. Fallender Goldpreis. Wachsende Nachfrage nach physischem Gold. Während der Goldpreis im letzten Jahr jedoch nach unten ging, stieg die Nachfrage nach physischem Gold. Sehr massiv. Ich habe oft genug Beweise erbracht, wie viel physisches Gold in die asiatischen Länder geht, wo es für lange Zeit in den Tresoren von normalen Bürgern und Zentralbanken verschwindet. Die Situation heute Die weltweite Menge an frei verfügbarem physischen Gold geht weiter zurück. Gold verschwindet massenhaft in asiatischen und schweizerischen Tresoren. Gleichzeitig werden Zentralbanken so lange weitermachen, eine Inflation zu erschaffen, bis sie ihr Ziel erreicht haben. Sie haben keine Wahl. Wenn eine Inflation durch Drucken von Geld bewusst erschaffen wird, läuft es danach stets aus dem Ruder. Mit 100% Sicherheit. Sie können die Uhr danach stellen. Nicht mehr lieferbar Sobald die Inflation steigt, steigt die Nachfrage nach physischem Gold im Westen deutlich an. Aber es wird nicht genug da sein, die Nachfrage zu befriedigen. Beim Goldanbieter Anlagegold24 werden die Wartezeiten lang und länger werden, weil auch sie immer schwerer daran kommen. Wenn das geschieht, wird der Goldpreis stark ansteigen. Die Medien werden sich auf die steigende Inflation und den steigenden Goldpreis konzentrieren. Wodurch die Nachfrage nach Gold weiter wachsen wird. Wir werden eine Situation bekommen, bei dem buchstäblich jeder Gold und/oder Silber besitzen möchte. Man wird nur kaum noch welches bekommen können. Aktien werden die einzige Alternative sein In dieser Situation werden Gold- und Silberaktien von der Öffentlichkeit als perfekte Alternative angesehen werden. Von den Medien ermuntert. Kurse von Gold- und Silberaktien werden in ungeahnte Höhen steigen. Darum erzählte ich Ihnen am Donnerstag, dass es eigentlich sinnlos ist, ein Kurspotential für die von uns ausgesuchte Goldaktie zu berechnen. Denn wenn der allgemeine Wahnsinn ausbricht, ist alles möglich. Jetzt kaufen. Ruhig behalten. Deshalb können Sie jetzt kaufen und ruhig behalten. Sehen Sie selbst, wie hoch der Kurs unserer Top-Aktie steigt, wenn der Wahnsinn ausbricht. Und wenn wir dann erleben, wie wahnsinnig alles ist, werden wir unseren Gewinn versilbern... Profitieren Sie maximal, in dem Sie jetzt kaufen! Bestellen Sie schnell den neuen "TopAktien Report"!     Auch in den nächsten Monaten Auch in den nächsten Monaten suchen wir nach soliden, gut laufenden Gold- und Silberproduzenten! Möchten Sie jeden Monat den neuen "Top Aktien Report" in Ihrem Postfach empfangen? Dann melden Sie sich für ein TopAktien-Abonnement an.
Den Jackpot gewonnen!
Vergangenen Freitaghaben wir einen brandneuen "TopAktien Report" an unsere TopAktien-Abonnenten geschickt. In diesem Monat entdeckten wir u. a. eine Aktie eines Pharmaunternehmens, das bereits seit vielen Jahren sehr erfolgreich ist. Durch Entwicklung immer neuer, sehr nützlicher Medikamente konnte dessen Umsatz in zehn Jahren fast verzehnfacht werden. Diese Firma hat nun den Jackpot gewonnen. Verdient gewonnen. Denn sie brachten dieses Jahr ein neues Medikament für eine potentiell lebensbedrohliche, chronische Krankheit auf den Markt, an der weltweit fast 200 Millionen Menschen leiden. Ein hervorragendes Medikament Und dieses Medikament scheint bezüglich Behandlungszeit und Wirkung tatsächlich hervorragend zu sein. So hervorragend, dass Konkurrenten ihre vorhandenen Medikamente eigentlich vom Markt nehmen könnten. Und gleich im ersten Quartal 2014 schossen Umsatz und Gewinn nach oben.Der Umsatz stieg um 98%. Und der Nettogewinn sogar um rund 200%! Das Medikament erobert nun auch Europa Und weil das Medikament inzwischen von der Europäischen Kommission genehmigt wurde, werden Umsatz und Gewinn in den nächsten Jahren weiter nach oben gehen. An der Börse haben sie scheinbar verschlafen, denn bevor die ersten Quartalszahlen bekannt wurden, ging der Kurs der Aktie sogar zurück! Seit das Unternehmen seine beeindruckenden Quartalszahlen präsentierte, geht der Kurs aber wieder nach oben. Die Aktie ist noch sehr günstig Obwohl Umsatz und Gewinn unglaublich stark steigen, ist die Aktie noch immer sehr günstig. Noch. Aber diese einzigartige Aktie kann unmöglich länger so günstig bleiben, denn immer mehr Anleger bekommen mit, dass diese Firma mit ihrem neuen Medikament etwas Einzigartiges geschafft hat. In den nächsten Jahren wird ein starkes Gewinnwachstum erreicht und die Aktie wird dann im Kurs deutlich steigen. Wir haben sie langfristig ausgewählt, erwarten aber bereits in den kommenden Monaten eine deutliche Kurssteigerung. Also sofort kaufen! Profitieren Sie von dieser unglaublichen Situation! Bestellen Sie hier den brandaktuellen "TopAktien Report".
Gratis Tipp. Mit fantastischem Kurspotenzial!
Auf unserer Website bieten wir Ihnen seit vergangenem Freitag einen nagelneuen kostenlosen Tipp an! Es geht um eine Aktie, die wir am 30. Mai für unseren monatlich erscheinenden TopAktien Report selektiert haben. Eine großartige Aktie eines mittelständischen Pharmaunternehmens. Sie haben gepennt Das Unternehmen hat ein Medikament auf den Markt gebracht, das so herausragend ist, dass die Konkurrenz ihre Versionen des Medikaments genauso gut direkt vom Markt nehmen könnten. Ich habe Ihnen damals in diesem Artikel mitgeteilt, dass Umsatz und Gewinn dieses Jahr explodieren werden und dass die Zukunft sehr rosig aussieht. Im Artikel habe ich Ihnen auch mitgeteilt, dass man an der Börse scheinbar gepennt hatte, dass das aber unmöglich noch lange andauern könne. Wir erwarteten bereits kurzfristig einen starken Kursanstieg. Kurs inzwischen um 25% gestiegen, aber... Inzwischen ist der Kurs der Aktie um 25% gestiegen und verzeichnet einen stark steigenden Trend. Aber wissen Sie was, die Aktie ist auch heute noch super günstig! Wir haben ein Langzeitkurspotenzial von fast 170% errechnet. Ab dem aktuellen Kurs. Eigentlich zu konservativ Im Report zeigen wir Ihnen übrigens, wie wir auf dieses Potenzial kommen, so dass Sie selbst ein Urteil fällen können. Wir sagen Ihnen aber auch, warum wir denken, dass unsere Berechnung eigentlich zu konservativ ist. Und obendrein teilen wir Ihnen noch mit, warum wir schon in den kommenden Monaten einen weiteren Kursanstieg erwarten! Klicken Sie hier, um diesem großartigen kostenlosen Tipp anzufordern!
Kurz zurück zum gratis Tipp
Vielleicht hätten Sie unseren neuen gratis Tipp lieber bekommen, bevor der Kurs der Aktie um 25% gestiegen ist. Denn dann hätten Sie jetzt natürlich in weniger als drei Monaten einen Gewinn von 25% eingefahren. Hätten wir Ihnen den Tipp damals jedoch schon als gratis Tipp angeboten, hätten wir unsere TopAktien Abonnenten benachteiligt. Und das wollen wir nicht! Sie verzeichnen nun nach drei Monaten einen großartigen Gewinn und das Langzeitkurspotenzial liegt, gemessen am damaligen Kaufkurs, bei mindestens 235%. Wenn man jeden Monat aktiv sucht... Wenn man jeden Monat aus rund 600 Aktien ernsthaft die besten drei herausfiltert, begegnet man automatisch auch besonderen Aktien zu sehr günstigen Preisen, die die Mehrheit der Anleger aber noch nicht entdeckt hat. Beim gratis Tipp handelt es sich um eine solche Aktie. Und wir haben inzwischen mehr als genug Erfahrung, um sagen zu können, dass wir in Zukunft häufiger solche Aktien entdecken werden. Einzigartige Aktie, die sehr günstig sind, weil an der Börse schlichtweg gepennt wird. Wenn man von Anfang an dabei ist Und natürlich erzielt man die größten Kursgewinne, wenn man bei solchen Aktien direkt von Anfang an dabei ist. Möchten Sie, dass wir Ihnen solche besonderen Aktien als Tipp senden, sobald wir sie entdeckt haben? Schließen Sie dann hier ein TopAktien Abonnement ab!
Kaufen Sie niemals blind eine Aktie!
Haben Sie letzten Freitag unseren neuen kostenlosen Tipp angefordert? Ich hoffe doch. Ich hoffe zudem, dass Sie die Aktie Freitag bereits gekauft haben, denn der Kurs steigt jeden Tag. Ganz besonders hoffe ich aber, dass Sie die Aktie nicht blind gekauft haben, nur weil wir sie als Tipp genannte haben. Wenn es beim Anlegen nämlich eine wichtige Sache gibt, dann ist es die, dass Sie niemals irgendwem blind vertrauen sollten. Sie selber müssen immer kritisch bleiben. Wir weisen nicht umsonst schon auf Seite 1 des kostenlosen Reports darauf hin. Eine Frage logischen Verstands Man muss auch kein Wissenschaftler sein, um beurteilen zu können, ob ein Unternehmen schwarze Zahlen schreibt, ob es Gewinn macht, ob es Gewinnwachstum realisiert, ob die Aktie teuer ist etc. Es geht darum, Informationen zu sammeln und seinen logischen Verstand zu benutzen. Hausaufgaben erledigen. Beurteilen Sie unsere Erläuterungen kritisch Ich hoffe daher auch, dass Sie unsere Erläuterungen und Berechnungen kritisch beurteilt haben. Und dass Sie die Aktie nur dann gekauft haben, wenn Sie unseren Ansichten zu 100% zugestimmt haben. Und ich hoffe selbstverständlich auch von Herzen, dass Sie zu dem Schluss gekommen sind, dass wir mit unserem TopAktien Service bei der Selektion der Aktien gute Arbeit verrichten. Ich für meinen Teil möchte Aktien, die ich langfristig halten möchte jedenfalls nur auf diese Art und Weise selektieren! Verringern Sie das Risiko. Erhöhen Sie das Gewinnpotenzial. Denn wenn Sie ausschließlich in Aktien finanziell starker Unternehmen investieren, verringern Sie das Risiko. Und wenn Sie zeitgleich günstige Aktien von Unternehmen mit starkem Gewinnwachstum selektieren, erhöhen Sie das Gewinnpotenzial. Kombinieren Sie geringes Risiko mit hohem Gewinnpotenzial! Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab.
Da ist man doch kurz verwundert!
Am Donnerstag erzählte ich Ihnen ganz begeistert von einer Aktie, die wir für unseren TopAktien Report ausgesucht hatten und die rund 8% Dividende einbringen sollte. Dass wir erwarten, dass die Dividende sogar auf 16% ansteigen wird. Und dass diese Aktie deshalb innerhalb eines Jahres 100% Kursgewinn einbringen wird. Aber es kam anders.  Zwei Tage vorher war der Kurs um 12% gefallen. Da ist man doch kurz verwundert. Die Firma hatte Quartalszahlen veröffentlicht, die nicht den Erwartungen des Marktes entsprachen. Schlechte Quartalszahlen? Gewinn nach oben und Dividende nach oben! Denn verrückterweise waren die Quartalszahlen gar nicht so schlecht. Sie waren, wenn man uns fragt, sogar gut. Gewinn nach oben und Quartalsdividende nach oben. Als Value-Anleger kann mich das nur glücklich machen! Wir sehen dies öfter. Die Börse erwartet Perfektion und reagiert ohne weiter nachzudenken auf enttäuschende Zahlen. Wenn nach einiger Zeit klar wird, dass die Zahlen nicht wirklich schlecht waren, geht der Kurs wieder nach oben. Am Donnerstag schienen die Anleger bereits zu begreifen, dass unnötig stark reagiert wurde. Denn mittlerweile wurde gut die Hälfte des erlittenen Verlustes wieder gutgemacht. In einem Jahr 100% Kursgewinn Durch die höhere Dividende und den niedrigeren Kurs, notiert unsere Aktie jetzt schon eine Dividendenrendite von ganzen 100%. Zudem berücksichtigt die Börse nicht, dass diese Firma ab Anfang 2015 eine etwa 25% höhere Produktionskapazität haben wird. Unsere Erwartung, dass wir mit dieser Aktie innerhalb eines Jahres rund 100% Kursgewinn erzielen werden, ist deshalb unverändert. Ich besitze diese Aktie bereits, aber ich werde heute noch etwas dazukaufen. Einzelausgaben ausverkauft Leider sind einzelne Ausgaben des TopAktien Report nicht mehr erhältlich. Aber Sie können den aktuellsten Bericht mit dieser Aktie noch erhalten, wenn Sie ein Abonnement abschließen. Das ist unterm Strich viel preiswerter und Sie erhalten zusätzlich noch einige großartige Bonus Reporte als Geschenk. Jeden Monat als Allererster Und selbstverständlich erhalten Sie jeden Monat als Allererster den brandneuen TopAktien Report per Mail. Schließen Sie hier ein TopAktien-Abonnement ab!
Primitives Rudelverhalten
Menschen sind oft clever. Gruppen sind oft dumm. Man erlebt auch des Öfteren, dass intelligente Menschen sich plötzlich dumm verhalten, sobald sie sich einer Gruppe anschließen. Sie zeigen dann plötzlich Rudelverhalten.  Die Börse ist im Grunde genommen nichts anderes als eine Gruppe Menschen, die von einander Aktien kaufen und sie einander verkaufen. Menschengruppen sind oft dumm. Zeigen primitives Rudelverhalten. Aktie in großer Vielzahl in den Verkauf Vor zwei Wochen haben ich Sie in diesem Artikel über eine Aktie informiert, die wir in unserem letzten TopAktien Report selektiert haben. Der Kurs rutschte innerhalb eines Tages mal eben 12% in den Keller. Enttäuschende Quartalszahlen. Und dass, obwohl ich kurz zuvor in unserem Newsletter noch geschrieben hatte, dass wir innerhalb eine Jahres von 100% Kursanstieg ausgingen. Da ist man doch etwas überrascht... Kurs schon wieder erholt Fakt war jedoch, dass diese enttäuschenden Quartalszahlen im Grunde genommen gute Quartalszahlen waren. Höherer Gewinn, höhere Dividende. Im Artikel habe ich Ihnen daher auch mitgeteilt, dass ich darum noch weitere Aktien kaufen würde. Inzwischen notiert der Kurs wieder höher als vor einem Monat. Und das Unternehmen hat eine Quartalsdividende von satten 2,3% ausgeschüttet. Alle Abonnenten verbuchen wieder Gewinn. Von Rudelverhalten profitieren! 98% der Anleger erledigen ihre Hausaufgaben nicht. Schauen nicht über den Tellerrand. Sie hören in den Medien, dass die Quartalszahlen enttäuschen. Und dann geben sie massig Verkauforder auf. Ohne sich auch nur zwei Sekunden die Zeit zu nehmen, sich die Zahlen einmal genau anzuschauen. Dummes Rudelverhalten. Andersherum passiert dasselbe Wir erleben auch sehr häufig, dass Anleger supergünstige Aktien großartiger Unternehmen komplett übersehen. Unseren neuen gratis Tipp haben Anleger inzwischen entdeckt. Dadurch ist der Kurs seit der Selektion um 30% gestiegen. Als wir die Aktie vor drei Monaten selektierten, wurde an der Börse noch gepennt. In Bezug auf unseren TopAktien Service finden wir das natürlich gut. Denn da wir sehr wohl unsere Hausaufgaben erledigen, profitieren Sie als TopAktien Abonnent von der Tatsache, dass an der Börse hin und wieder die großartigsten Aktien komplett übersehen werden. Schon wieder eine absolut günstige Spitzenaktie entdeckt! Letzten Freitag erschien ein neuer TopAktien Report und er enthält schon wieder eine super günstige Aktie eines großartigen Unternehmens, die Anleger komplett übersehen. Im Laufe dieses Newsletter mehr dazu!
Sie pennen ganz einfach!
Hier habe ich es Ihnen bereits mitgeteilt. Letzten Freitag haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt.  Dieses Mal haben wir für Sie eine äußerst günstige Aktie entdeckt, die an der Börse komplett übersehen wird. Ein großartiges Unternehmen, das jedes Jahr Umsatz- und Gewinnwachstum erzielt und in den kommenden Jahren wirklich ideale Marktbedingungen vorfinden wird. Der Vorstand geht sogar davon aus, dass Der Umsatz sich in den kommenden Jahren verdreifachen wird! Drei- bis vier mal günstiger als normal Und damit wird dann auch der Gewinn des Unternehmens enorm schnell wachsen. Normalerweise muss man für eine Aktie eines so rasant wachsenden Unternehmens gerne schon mal das 30- bis 40-Fache des Jahresgewinns zahlen. Wir denken aber, dass an der Börse auch diese Aktie verpennt wird. Denn wir können sie jetzt noch für lediglich das 11-Fache des Gewinns kaufen! Kurs könnte in kurzer Zeit enorm steigen Jetzt noch. Denn allzu lange wird das unserer Meinung nach nicht mehr dauern. Sobald an der Börse die Augen aufgemacht werden, könnte der Kurs sehr rasant steigen! Eine so grobe Unterbewertung einer absoluten Wachstumsperle erleben wir nur sehr selten. Ich persönlich habe die Aktie schon gekauft. Sie pennen! Eine Prachtaktie, die Sie jetzt noch spottbillig kaufen können. Mit großer Chance auf einen schnellen und starken Kursgewinn. Bestellen Sie den nagelneuen TopAktien Report!  
Wir tun etwas Außergewöhnliches
Eine der Aktien unseres TopAktien Report vom vergangenen Freitag ist schon jetzt stark im Kurs gestiegen. Fantastisch!  Leider haben aber nur unsere TopAktien Abonnenten dadurch profitiert. Kunden, die nur eine Einzelausgabe bestellt haben, bekamen nicht einmal die Chance von diesem enorm schnellen Anstieg zu profitieren. Einerseits ärgerlich, andererseits besitzt die Aktie gemessen am aktuellen Kurs immer noch enorm viel Steigerungspotenzial. Zudem ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Analysten die Gewinnerwartung anheben werden, wodurch das Gesamtkurspotenzial nur noch höher ausfällt. Und da das Unternehmen jetzt absolut positiv in den Medien erwähnt wird, ist es sehr gut möglich, dass der Kurs in den kommenden Wochen kräftig weiter steigt. Trotz des schon jetzt starken Kursanstiegs, ist diese Aktie nur noch interessanter geworden. Aber sie wird noch interessanter! Zufälliges Ereignis Samstagmorgen habe ich gesehen, dass der Kurs einer anderen, in diesem Jahr bereits selektierten Aktie jetzt endlich einen Anstieg in Gang gesetzt hat. Das Unternehmen veröffentlichte sehr gute Quartalszahlen und die Gewinnerwartung wurde stark angehoben. Eine weitere Aktie, über die positiv berichtet wird! Wir haben sofort entscheiden, unseren TopAktien Jahresabonnenten im Rahmen ihres V.I.P.-Services ein extra Signal zu senden. Denn diese Aktie könnte in den nächsten Monaten enorm zulegen. Und infolge der angehobenen Gewinnerwartung, konnten wir das Langzeitkurspotenzial von 250% auf satte 300% anheben. Wir machen eine Ausnahme Wenngleich wir die Aktie, dessen Kurs so rasant gestiegen ist, jetzt nur noch positiver betrachten, wollen wir auch sehr gerne, dass Sie eine Aktie zu einem Kurs, vergleichbar unseres Selektionskurs kaufen können. Darum werden wir dieses Mal etwas Außergewöhnliches tun. Vier zum Preis von Drei Wenn Sie jetzt eine Einzelausgabe des TopAktien Report bestellen, bekommen Sie natürlich unseren neuen Report mit drei großartigen und sehr günstigen Aktien. Außerdem erhalten Sie aber noch das extra Signal, das wir unseren Jahresabonnenten am Montag geschickt haben. Eine Aktie, für die wirklich ALLE Zeichen auf Grün stehen. Sie besitzt das Potenzial, ihren Kurs innerhalb eines Jahres zu verdoppeln. Diese Aktie erhalten Sie beim Kauf einer Einzelausgabe gratis obendrauf! Vier Aktien zum Preis von Drei. Und der Extratipp ist vielleicht sogar der dickste Fisch! Das haben wir noch nie getan Das ist einmalig. Nutzen Sie darum dieses außergewöhnliche Angebot! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report + EXTRA TIPP.   Jeden Monat als Erster den neuen TopAktien Report! Natürlich bekommen Sie unseren extra Tipp auch wenn Sie jetzt Abonnent werden. Neben allen anderen Vorteilen eines Abonnements, liegt der nagelneue TopAktien Report dann jeden Monat als erstes in Ihrer Mailbox. Wie Sie lesen konnten, kann Ihnen das zu einem großen Vorteil verhelfen! Schließen Sie darum hier ein Abonnement ab.
100 Prozent Kursanstieg im nächsten Halbjahr
Letzten Donnerstag habe ich Sie in diesem Artikel über unser einmaliges Angebot informiert. Der extra Tipp, den wir unseren TopAktien Jahresabonnenten schon geschickt hatten. Eine Aktie eines Unternehmens, das vorletzte Woche sehr gute Quartalszahlen veröffentlicht hat.  Nun ja, es gibt Neuigkeiten. Die Zahlen aus dem Report, den wir zu dieser Aktie verschickt haben sind schon jetzt veraltet! Denn die Gewinnerwartung für 2014 und 2015 wurde schon wieder heraufgestuft. Dadurch müssen wir praktisch schlussfolgern, dass das Kurspotenzial für diese Aktie jetzt noch höher ist als die Donnerstag genannten 300%. Um was für eine Aktie geht es eigentlich? Es betrifft einen Hersteller von Reis, Reissnacks und asiatischen Fertiggerichten von hoher Qualität. Um Ihnen ein besseres Bild zu verschaffen, hier einige Zahlen und Fakten: Umsatz wächst dieses Jahr um 24% Gewinn wächst dieses Jahr um 46% Verkauf der Produkte in 40 Ländern Beständige Erweiterung auf 70 Länder Ebenfalls beständige Erweiterung der Produktpallette Prognostiziertes Langzeit-Gewinnwachstum von fast 30% pro Jahr Unternehmen existiert fast 100 Jahre Unternehmen expandiert erst seit 2008 international Aktueller Chef ist Großaktionär - hat dieselben Interessen wie wir 100% Kursanstieg im nächsten Halbjahr Ich weiß nicht, was Sie davon halten, aber das sind Zahlen und Fakten, die ich an der Börse nur sehr selten sehe. Insbesondere wenn man berücksichtigt, dass man diese unglaublich Aktie jetzt für lediglich das Neunfache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinns kaufen kann. Das ist richtig günstig! Hier sieht man ganz klar, dass die Börse in Bezug auf diese Aktie gerade erst wach wird. Aber sie wird wach. Wir erwarten einen Kursanstieg von mindestens 100% in den nächsten sechs Monaten! Angebot nur noch bis Mitte der Woche! Wenn Sie jetzt eine Einzelausgabe des TopAktien Report bestellen, erhalten Sie natürlich unseren neuen Report mit drei großartigen und sehr günstigen Aktien. Außerdem bekommen Sie dann aber auch diesen unglaublichen extra Tipp. Eine Aktie, für die wirklich ALLE Zeichen auf grün stehen. Sie besitzt das Potenzial, innerhalb eines halben Jahres ihren Kurs zu verdoppeln. Und innerhalb eines Jahres um gut 300% zu steigen. Komplett gratis bei einer Einzelausgabe! Vier Aktien zum Preis von drei. Und der extra Tipp ist dabei vielleicht sogar der dickste Fisch! Entscheiden Sie sich schnell! Denn nach Mittwoch ist es nicht mehr möglich, eine Einzelausgabe zu bestellen. Nutzen Sie dieses außergewöhnliche Angebot daher jetzt! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report + EXTRA TIPP.  Als Jahresabonnent senden wir Ihnen häufiger solche Signale! Selbstverständlich bekommen Sie diesen extra Tipp auch, wenn Sie ein Abonnement abschließen. Viel mehr senden wir Ihnen als Jahresabonnent direkt ein Signal, sobald wir eine solche Situation erkennen, in der die Chance auf einen schnellen Kursanstieg sehr groß ist. Ein TopAktien Jahresabonnement verschafft Ihnen große Vorteile! Schließen Sie daher hier ein (Jahres)Abonnement ab.
Zwei extra Tipps
Der extra Tipp, über den ich letzten Montag schrieb, dass ich einen Kursanstieg von 100% innerhalb eines halben Jahres erwarte, notiert inzwischen schon 10% höher als an dem Tag, als wir ihn unseren Abonnenten schickten. Bleiben also noch 90%!  Aber auch für die reguläre Aktie unseres TopAktien Report, über die ich hier schrieb, dass an der Börse gepennt wird, gilt, dass scheinbar langsam die Augen aufgemacht werden. Steigender Trend kommt in Fahrt und unsere Prognose eines schnellen Kursanstiegs scheint sich schon jetzt zu bestätigen. Was ich Ihnen nicht verraten habe Ich habe Ihnen nicht verraten, dass wir unseren TopAktien Jahresabonnenten letzten Freitag noch einen extra Tipp geschickt haben. Eine anderes Unternehmen, das großartige Quartalszahlen veröffentlicht hat und dessen Aktienkurs in kurzer Zeit einfach stark steigen muss. Und das werden wir in Zukunft häufiger tun. Wenn wir bei einer bestimmten Aktie erkennen, dass die Chance auf einen schnellen Kursgewinn groß ist, senden wir Ihnen als TopAktien Jahresabonnenten direkt eine Nachricht. Wert steigt - Preis bleibt unverändert Der Wert eines TopAktien Jahresabonnements steigt damit enorm, der Preis eines Abos bleibt aber natürlich unverändert. Wenn Sie jetzt ein Jahresabonnement abschließen, erhalten Sie sofort den aktuellen TopAktien Report mit drei fantastischen Aktien und enormem Kurspotenzial. ZWEI extra Tipps Zudem bekommen Sie die ZWEI extra Tipps, die wir unseren Abonnenten bereits gesendet haben. Und auf diese Weise werden Sie SOFORT benachrichtigt, wenn wir bei einer bestimmte Aktie erkennen, dass die Chance auf einen schnellen Kursanstieg groß ist. Das sind einmalige Chancen, die Sie nur nutzen müssen! Schließen Sie hier ein TopAktien Jahresabonnement ab.
Aufgrund der großen Nachfrage
Ende letzter Woche bekamen wir viele Mails von Lesern, die doch noch eine Einzelausgabe des TopAktien Report inkl. extra Tipp bestellen wollten.  Und das ist verständlich, denn es geht hier um ein besonderes und einmaliges Angebot. Hinzu kommt, dass wir dieses Mal mehrere Aktien mit der Chance auf einen schnellen, starken Kursgewinn haben. Wenngleich man sich als Anleger auf Langfristigkeit konzentrieren sollte, ist es doch ganz nett, wenn ein Aktienkurs schon kurze Zeit nach dem Kauf kräftig steigt! Sehr günstig! 30% jährliches Gewinnwachstum Die Aktien aus dem TopAktien Report + extra Tipp notieren durchschnittlich das 12-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns und nicht einmal das 10-Fache des Gewinns, der für das kommende Jahr erwartet wird. Sehr günstig! Und diese Aktien werden noch günstiger, wenn man bedenkt, dass sie zu Unternehmen gehören, die durchschnittlich 30% jährliches Gewinnwachstum realisieren! Warum 100% in halbem Jahr realistischer ist als Sie meinen Zu unserem extra Tipp haben wir Ihnen mitgeteilt, dass wir einen Kursanstieg von 100% in einem halben Jahr erwarten. Ich weiß, dass sich das sehr optimistisch anhört, aber es ist bei dieser Aktie schon einmal so vorgekommen. Auch damals wurden Anleger nach der Veröffentlichung sehr guter Quartalszahlen plötzlich wach. Eine Aktie eines superstark performenden Unternehmens kann absolut billig werden, weil Anleger wie Rudeltiere hinter anderen Aktien herlaufen, die zu diesem Zeitpunkt "hot" sind (wie Social Media). Sobald Anleger dann plötzlich doch Interesse an einer solchen Aktie bekommen, weil z.B. starke Quartalszahlen, angehobene Gewinnprognosen oder positive Analystenreporte publiziert werden, kann ein Kurs in kurzer Zeit enorm ansteigen. Bestellung kurze Zeit wieder möglich Aufgrund der großen Nachfrage, haben wir entschieden, dass Einzelausgaben des TopAktien Report für kurze Zeit wieder bestellt werden können. Verlieren Sie keine Zeit! Denn Mitte der Woche wird es wirklich nicht mehr möglich sein, Einzelausgaben zu bestellen. Nutzen Sie dieses ganz besondere Angebot daher schnell! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report + EXTRA TIPP.
Ist der Zeitpunkt jetzt endlich gekommen?
Wie Sie wissen, habe ich schon häufiger darüber berichtet. Sollte ich Sie langweilen, kann ich das nachvollziehen. Mich langweilt das Thema auch langsam. Es hängt mir sogar langsam zum Halse raus. Ich hätte nämlich gerne eine Börse, die als Markt operiert. Als ein Markt, an dem Anleger aufgrund ihrer Erwartungen in Sachen Wirtschaft und Unternehmensgewinne entscheiden. Wir haben es nun allerdings schon ein paar Jahren mit einer Börse zu tun, die einzig und allein aufgrund von Aussagen und (erwarteten) Aktionen von Zentralbankern reagiert. Wie frustrierend eine Situation ist... An der Börse ist es aber so, dass man umso mehr achtgeben muss, wenn eine Situation frustrierend ist. Darum lenke ich Ihre Aufmerksamkeit auch weiterhin auf dieses Thema. DIE große Frage, die sich jeder an der Börse stellt, lautet daher auch, wann diese unvermeidbare und kräftige Korrektur oder dieser starke Rückgang eintritt. Wenn Sie wissen möchten, wie ungesund die Börse durch die übermäßige Macht der Zentralbanker geworden ist, müssen Sie sich nur die folgende Graphik vom S&P-500 ansehen. In dieser Graphik sehen wir jetzt schon seit fast drei Jahren eine weitestgehend ununterbrochen steigende Linie. Das letzte Mal, dass der S&P-500 sich um über 10% korrigierte, ist jetzt drei Jahre her. Sehr ungesund und noch nie zuvor vorgekommen. Natürlich weil der Einfluss der Zentralbanker nie zuvor so groß war. Zwei Kenner mit völlig unterschiedlichem Hintergrund Ich persönlich orientiere mich an den Fundamentaldaten. Bzw. an den harten Zahlen und Langfristigkeit. Darum lese ich sehr gerne Analysen und Meinungen absoluter Kenner, die einen komplett anderen Hintergrund haben als ich. Die die Finanzmärkte aus komplett anderer Perspektive betrachten. Zufällig habe ich Anfang der Woche zwei Meinungen völlig unterschiedlicher Menschen gelesen, die ohne voneinander zu wissen, praktisch dasselbe sagen. Game Theory Ben Hunt untersucht die Finanzmärkte aus dem Gesichtspunkt der Game Theory, bzw. dem Verhalten der Menschen. Er schrieb diese Woche, dass Zentralbanker seiner Ansicht nach die Spitze ihrer möglichen Einflussnahme erreicht hätten, dass erste Risse in der Macht der Zentralbanker sichtbar geworden seien. Dass ihr Einfluss in nächster Zeit sinken werde. Dass Anleger sich immer mehr an den Fundamentaldaten (bzw. der Wirklichkeit) orientieren werden. Market Timing Jared Dillian ist Trader von Haus aus und ist in Sachen Market Timing viel besser als ich. Er schrieb Anfang der Woche, dass er schon in den kommenden Wochen eine kräftige Korrektur erwarte. Seine Alarmglocken fingen an zu läuten, als er von der diesen Monat stark zugenommenen Volatilität an den Währungsmärkte erfuhr (steigender Dollar verglichen mit den Schwellenländern). Einer, der das Verhalten einer Herde untersucht und einer, der bewiesen hat, dass er gut im Market Timing ist. Beide sagen praktisch dasselbe. Harter Tobak! Setzen Sie nicht unter allen Umständen auf Aktien! Die Wahrscheinlichkeit einer starken Korrektur oder eines kräftigen Börsenrückgangs steigt zusehends. Weil es so viel Instabilität im Finanzsystem gibt, will ich Ihnen ans Herz legen, auf KEINEN Fall weiterhin ungedeckt in Aktien zu investieren! Es ist vernünftig in günstige Aktien gutlaufender Unternehmen zu investieren, aber Sie sollten bei drohendem Börsenrückgang dennoch etwas zusätzliche Sicherheit einbauen! Nutzen Sie leicht umsetzbare Absicherungsstrategie Wir bieten Ihnen hier eine einfach umsetzbare und lebenslang verwendbare Strategie. Zum absoluten Freundschaftspreis! Klicken Sie hier, um sich direkt anzumelden.
So schnell kann es gehen, wenn Anleger wach werden
Vor zwei Monaten haben wir im Rahmen des damaligen TopAktien Report eine Aktie eines Unternehmens selektiert, das vom großen Wachstumsmarkt für Mikrochips profitiert.  Ich bin kein Techniker, aber die Teile stecken einfach überall drin. In Telefonen, Tablets, Laptops, Autos und einer Vielzahl Elektrogeräte. Wirklich fast überall! Einparken per Autopilot Und in Zukunft müssen noch viele weitere Mikrochips für viele neue Geräte und Anwendungen entwickelt werden. Denken Sie an die Google-Brille. Denken Sie an Autos, die per Autopilot einparken oder vielleicht sogar bald ganz alleine fahren. Der Markt für Mikrochips wird in den kommenden Jahren stark wachsen. Krise hin oder her. Darum sollten Sie solche Aktien auf jeden Fall haben! 54% Kursanstieg innerhalb von zwei Monaten Die Aktie, die wir vor zwei Monaten selektiert haben, ist inzwischen um satte 54% gestiegen. So schnell kann das mit solchen Aktien gehen! Für den aktuellen TopAktien Report haben wir eine andere Aktie eines Unternehmens entdeckt, das Mikrochips entwickelt und herstellt. Das Unternehmen ist weltweit tätig und fokussiert sich ausschließlich auf Produkte, deren Gewinnmarge groß ist. Der Gewinn wächst stark und die Gewinnerwartung vom letzten Monat wurde heraufgestuft. Jetzt noch sehr günstig! Diese Aktie ist jetzt noch sehr günstig zu haben. Jetzt noch. Denn auch bei dieser Aktie würde es uns nicht wundern, wenn der Kurs in den kommenden Monaten stark steigt. Die Aktie, die wir vor zwei Monaten selektierten, zeigt, wie schnell ein Kurs steigen kann, wenn Anleger plötzlich wach werden. Profitieren sie von diesem großen Wachstumsmarkt! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Verkaufssignal RS
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Reliance Steel (RS) Diese Aktie haben wir am 25. November 2011 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 42,00$. Gestern lag der Schlusskurs bei 71,90$. RS notiert derzeit das rund 14-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns und lediglich das 11,6-Fache des Gewinns, der für nächstes Jahr erwartet wird. Angesichts dieser Zahlen wirkt es erst einmal unvernünftig, diese Aktie zu verkaufen. Wie der Name jedoch verrät, ist RS ein Stahlproduzent. Weil wir davon ausgehen, dass den Wirtschaften in den Ländern des Westens eine Rezession bevorsteht, und Chinas Wirtschaft viel schwächer wachsen wird, möchten wir bei dieser Aktie lieber auf Nummer sicher gehen. Die ersten Zeichen sind bereits in Sicht, denn RS veröffentlichte in den vergangenen drei Quartalen weniger gute Zahlen als Analysten erwartet hatten. Zudem wurden die Gewinnerwartungen für 2014 und 2015 in den vergangenen drei Monaten herabgestuft. Aufgrund dieser Informationen können wir RS nicht länger als eine günstige Aktie betrachten. Inklusive der Dividende von 3,23$ haben wir mit RS insgesamt 79% Kursgewinn erzielt. Wir sichern uns diesen Gewinn heute und können das freigewordene Geld somit in andere Aktien anlegen, die derzeit sehr wohl noch sehr günstig sind und eine bessere Zukunftsprognose haben. Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 25. November 2011 gesendet haben.
Verkaufssignal MEOH
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Methanex Corporation (MEOH) Diese Aktie haben wir am 28. Oktober 2011 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 26,43$. Gestern lag der Schlusskurs bei 68,04$. MEOH notiert derzeit das 16-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns und das 11,8-Fache des Gewinns, der für nächstes Jahr erwartet wird. In diesem Jahr sinkt der Gewinn von MEOH, während für nächstes Jahr eine kräftige Gewinnerholung erwartet wird. Angesichts der enttäuschenden letzten beiden Quartale und der herabgestuften Gewinnerwartungen, vermuten wir, dass die Analystenprognosen für 2015 zu optimistisch sind. Wir können MEOH daher nicht länger als eine günstige Aktie betrachten. Inklusive der Dividende von 2,38$ haben wir mit MEOH insgesamt 166% Kursgewinn erzielt. Wir sichern uns diesen Gewinn heute und können das freigewordene Geld somit in andere Aktien anlegen, die derzeit sehr wohl noch sehr günstig sind und eine bessere Zukunftsprognose haben. Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 28. Oktober 2011 gesendet haben.
Höchste Sicherheit und enormes Kurspotenzial
In diesem Artikel habe ich Ihnen bereits von der unruhigen Börse berichtet. Hinzu kommt natürlich noch, dass es aus wirtschaftlicher Sicht auch nicht gerade großartig läuft. Aus diesem Grund haben wir für unseren aktuellen TopAktien Report auch Aktien von Unternehmen ausgewählt, die in den kommenden Jahren gut performen werden. Krise hin oder her. Langfristige Verträge = garantierter zukünftiger Umsatz Ich habe letzte Woche schon von einer absolut günstigen Aktie eines Unternehmens berichtet, das in den kommenden Jahren enorm von unvermeidbaren Entwicklungen profitieren wird. Es läuft schon jetzt sehr gut und es arbeitet mit Langzeitverträgen, so dass der zukünftige Gewinn bereits garantiert ist. Sicherheit und hohes Kurspotenzial. Wir haben dieses Mal aber auch noch eine andere Aktie eines Unternehmens entdeckt, das sehr speziellen Lufttransport von Mensch und Material anbietet. Weltweit. Das Unternehmen ist sogar weltweit Markführer. Kunden die mindestens bis 2024 Kunde bleiben wollen Ein Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, unter schweren, manchmal sogar gefährlichen Bedingungen zu arbeiten. Dadurch kann für diese Dienstleistung ein ziemlich hoher Preis verlangt werden. Auch dieses Unternehmen arbeitet größtenteils mit Langzeitverträgen, von denen einige sogar bis 2024 laufen. Bis 2024! Ich finde das unglaublich! Wenn Kunden jetzt schon sicher wissen, dass sie deine Dienstleistung bis 2024 nutzen wollen, musst du wirklich sehr gut sein in dem was du tust! Sehr günstig. Starkes Gewinnwachstum. Auch hier garantieren die Langzeitverträge schon einen ordentlichen Teil des Umsatzes der kommenden Jahre. Es wird nicht umsonst erwartet, dass der Gewinn in den kommenden Jahren stark steigen wird! Dadurch kauft man eine sehr günstige Aktie mit maximaler Sicherheit und enorm hohem Kurspotenzial. Was will man als Anleger mehr? Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Panik!
In den vergangenen Tagen habe ich viele Berichte gelesen, die von Unruhe an den Aktienmärkten handeln. Und das obwohl der S&P-500 seit der am 18. September erzielten Spitze um sage und schreibe 3,2% gesunken ist.  Haben sich Medien und Anleger so daran gewöhnt, dass Zentralbanken den Markt ohne jegliche Korrektur hinaufmanipulieren, dass 3,2% Rückgang schon ausreichen, um von Unruhe zu reden? Extreme Angst Letzten Freitag habe ich die folgende Abbildung gefunden. Der Fear & Greed Index von CNN. Scheint so als sei ein Rückgang von 3,2% genug, um den Fear & Greed Index von CNN auf Extreme Angst ausschlagen zu lassen. Noch verrückter geht es kaum! Die Angst wird durch einen prognostizierten Zinsanstieg in den USA verursacht. Diese wiederum verursacht einen steigenden Dollar. Das wiederum verursacht insbesondere in den Schwellenländern Probleme. Aber auch dazu gibt es keine klaren Zahlen. Steigende Lohnkosten Am Donnerstag habe ich nämlich folgende Graphik gefunden, aus der abzulesen ist, dass die Lohnkosten in den USA gerade stark steigen. Wenn wir uns obige Graphik anschauen, sieht es so aus, als habe Yellen tatsächlich keine andere Wahl, als die Zinsen anzuheben. Das führt vermutlich unweigerlich zu einem steigenden Dollar und einer sinkenden Börse. Sinkende Inflation Freitagmorgen habe ich dann aber auch noch die folgende Graphik gefunden, die zeigt, ob der Markt in nächster Zeit eine höhere oder eher geringere Inflation erwartet. Diese Graphik sagt uns, dass der Anleihemarkt eine sinkende Inflation und damit eine weiterhin kränkelnde Wirtschaft erwartet. Wenn die Inflation sinkt und die amerikanische Wirtschaft nicht wächst, sollte man meinen, dass Yellen die Zinsen auf keinen Fall erhöhen wird. Sie wird wohl eher wieder die Notenpressen anschmeißen. Und das tut der Börse dann im Grunde genommen wieder gut. Es bleibt also weiterhin abzuwarten, wie der Markt mit diesen widersprüchlichen Zahlen umgeht. Was wir berücksichtigen müssen Wenn ein Rückgang des S&P-500 von 3,2% allerdings schon so viel Unruhe auslöst, ist es ziemlich Wahrscheinlich, dass Anleger komplett in Panik geraten, wenn die Börse um 10% sinkt (bis vor drei Jahren war das noch völlig im Rahmen). Ein Rückgang von 10% der einzig und allein durch panische Anleger ausgelöst wird, kann daher auch zu einem noch viel erheblicheren Rückgang führen. Was tun? Vor allem jetzt sollten Sie nicht in Panik geraten. Investieren Sie weiterhin in günstige Aktien sehr guter Unternehmen. Bei sinkendem Börsentrend sollten Sie allerdings ein wenig Sicherheit einbauen, um sich vor einem möglicherweise starken Börsenrückgang schützen zu können. Erweist es sich hinterher als überflüssig, kostet es sie lediglich eine kleine Versicherungsprämie. Schießt die Börse jedoch wirklich in den Keller, bringt Ihnen die Versicherung dickes Geld ein. Einfach und effektiv. Simple Strategie zum absoluten Freundschaftspreis Wir bieten Ihnen mit unserem Report "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitigt!" eine einfache Strategie, die Sie Ihr Leben lang nutzen können. Damit schützen Sie sich vor einem möglichen starken Börsenrückgang. Es ist (vor allem jetzt!) äußerst wichtig, dass Sie sich als Anleger rechtzeitig vor einem ggfs. heftigen Börsenrückgang schützen. Darum bieten wir Ihnen unsere einzigartige Strategie, die Sie Ihr gesamtes Leben anwenden können, zum absoluten Freundschaftspreis. Bauen Sie rechtzeitig Sicherheit ein! Klicken Sie hier für diese einfache und für immer brauchbare Strategie.
Zalando und Alibaba
Letzte Woche ist Zalando an die Börse gegangen. Bekannt durch nervige Fernsehspots, gegründet von drei deutschen Brüdern, die (zu Recht oder zu Unrecht) die Copycat-Brüder genannt werden. Lustigerweise schenkten die Medien dem Börsengang von Zalando alle Aufmerksamkeit. Und erwähnt wurde jetzt auch die Tatsache, dass Zalandos Umsatz in den vergangenen fünf Jahren stark gewachsen ist, das Unternehmen es aber dennoch jedes Jahr schaffte, mehr Verlust zu verbuchen. Nur im zweiten Quartal dieses Jahres sanken die Kosten des Unternehmens plötzlich, und es wurde Gewinn gemacht. Das unterstützt einen geschmeidigen Börsengang... Großer Unterschied zu Alibaba Jack Ma sorgte zuerst für eine grundlegende Rentabilität von Alibaba und brachte das Unternehmen erst dann an die Börse. Er verdient damit einen Batzen Geld, behält selber aber auch ein großes Aktienpaket. Meiner Ansicht nach ist Alibaba eine zu teure Aktie. Wenn sich jedoch ein Börsenrückgang wie 2008 ereignet, würde ich ernsthaft erwägen Alibaba zu selektieren. Auf keinen Fall aber Zalando. Die Copycat-Brüder haben durch den Börsengang kräftig gecasht, obwohl ihr Unternehmen einzig und allein starke Verluste verbuchte. Natürlich haben auch einige Venture-Investoren, Credit Suisse, JP Morgan und Goldman Sachs von diesem Börsengang profitiert. Wer bezahlt das alles? Der einfache Anleger. Er wird dazu verleitet, viel zu teure Aktien eines Unternehmens zu kaufen, das vermutlich niemals durchweg rentabel werden wird. Und er wird bald als Opfer dastehen, wenn der Zalando Kurs komplett in den Keller schießt. Wenn diese ganzen Zalando Investoren dann ihre Wunden lecken, könnte man natürlich sagen:"Selbst schuld!". Und das stimmt auch. Jeder ist selber für seine Finanzentscheidungen verantwortlich. Aber gleichzeitig beweisen solche Börsengänge meiner Ansicht nach, dass Aufsichtsbehörden nicht die Interessen der Privatanleger vertreten. Denn wenn sie das täten, hätten sie aus 1999 gelernt. Und sie würden an der Börse ausschließlich Unternehmen zulassen, die bereits bewiesen haben, dass sie grundlegend rentabel sind. Zwei goldene Regeln Wenn ein Unternehmen an die Börse geht und die Medien widmen diesem Börsengang viel Aufmerksamkeit, sollte man allein deswegen schon misstrauisch werden. Bei einem Unternehmen, das an die Börse geht, sollte man sich als Anleger exakt dieselben kritischen Frage stellen, wie bei jeder anderen Aktie auch. Fragen, wie wir sie in unserem kostenlosen Report mit fünf konkreten Anlagetipps stellen (und beantworten).
Innerhalb eines halben Jahres 140% Gewinn?
Eine Aktie eines superstarken Unternehmens, das in den kommenden Jahren enorm vom stark zunehmenden Erdgasexport Amerikas profitieren wird. Eine Aktie, die lediglich das Achtfache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinns notiert und mindestens 320% Kurspotenzial besitzt. Unglaublich, dass man zu einem solchen Preis von dieser Prachtaktie profitieren kann! Außerdem eine unglaublich günstige Aktie eines Unternehmens, das Bohrinseln per Lufttransport weltweit mit Mensch und Material versorgt. Es ist zudem auf Search & Rescue Operationen spezialisiert. Es schreibt die höchsten Gewinnmargen seines Unternehmenszweigs weil es ganz einfach das beste Unternehmen ist. Der Umsatz fließt zu 2/3 aus Langzeitverträgen, die schon bis 2024 laufen. Kurs könnte sich in sehr kurzer Zeit verdoppeln Und als Sahnehäubchen eine Aktie eines Unternehmens, dass Semikonduktoren entwickelt, die für eine Vielzahl mobiler Geräte benötigt werden. Ein enormer Wachstumsmarkt, weil durch stets neue Technologieentwicklungen kontinuierlich neue Semikonduktoren entwickelt werden müssen. Diese Aktie hat bewiesen, dass der Kurs innerhalb eines halben Jahres um ganze 140% steigen kann. Wir profitieren jetzt von der Tatsache, dass der Kurs seitdem durch Gewinnrealisierungen gesunken ist. Die Aktie ist darum jetzt reif für einen erneuten starken Anstieg. Der Kurs könnte kurzfristig wieder um 140% steigen! Diese drei Aktien gehören alle zu Unternehmen mit absolut soliden Bilanzen. Wo viel Geld drin steckt. Mit einer Zukunft, die trotz (oder gerade Dank sei) der aktuellen Krise sehr rosig aussieht. Sie sind also finanziell sehr stabil, machen Gewinn und realisieren kräftiges Gewinnwachstum. Fast ausverkauft! Drei superstarke Spitzenaktien zu einem absurd niedrigen Preis. Und mit beispiellosem Kurspotenzial. Wir erwarten innerhalb eines Jahres starke Kursanstiege! Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Report sind fast vergriffen. Die Bestellmöglichkeit könnte daher jeden Moment vorüber sein. Klicken Sie darum hier, um den Report noch zu bestellen.
Worauf Sie bei diesem Börsenrückgang achten müssen
Ich falle mal direkt mit der Tür ins Haus: Ich gehe davon aus, das der aktuelle Börsenrückgang insgesamt bei 15 bis 20% Enden wird. Dann wird eine (vorübergehende) Erholung eintreten. Der S&P-500 ist vom Spitzenniveau bis jetzt um gut 7% gesunken. Hat also gut ein Drittel bis zur Hälfte des prognostizierten Rückgangs hinter sich. Solange die Fed nichts unternimmt... Die Börse war in den vergangenen Jahren total abhängig von der gelddruckenden Fed. Aber die Fed druckt jetzt fast kein Geld mehr. Stattdessen kommen sogar Gerüchte um eine Zinsanhebung Mitte 2015 auf. Solange die Fed jetzt nichts unternimmt, wird der Börsentrend weiterhin sinken. Der Welt geht es so schlecht, dass Anleger nicht von ganz alleine Optimismus entwickeln. Und darum wird die Fed irgendwann handeln. Zu viel Druck bei 15 bis 20% Börsenrückgang Mein Gefühl sagt mir, dass Yellen (und vielleicht auch Draghi?) erst dann so richtig Stress bekommen, wenn die Börsen ungefähr 15% gesunken sind und es täglich in die Nachrichten schaffen. Dann wird der Handlungsdruck zu groß werden. Und die Fed wird erneut Maßnahmen ergreifen, um die Wirtschaft zu unterstützen. Wenn Yellen bald wieder druckt... Wir spekulieren mit unserer Absicherungsstrategie auch weiterhin auf eine sinkende Börse. Wenn Yellen aber bald QE-4 (= Geld drucken) ankündigt, werden wir uns unseren Gewinn sofort sichern. Vor allem wenn QE-4 größer wird als QE-3, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Stimmung wieder komplett umschlägt und dass Kurse wieder in die Höhe schnellen. Es klingt zwar sehr traurig, aber wir müssen einfach auf die Frau hier oben achten. Janet Yellen. Wenn Sie bald QE-4 ankündigt, können wir nicht länger auf eine sinkende Börse setzen. Solange Sie sich jedoch zurückhält, ist es auch weiterhin gut, sein Portfolio gegen sinkende Kurse abzusichern. Portfolio noch nicht abgesichert? Klicken Sie hier für unsere konkrete, einfach umsetzbare Strategie mit der Sie Ihr Portfolio absichern können.
Bereit für den nächsten großen Börsenanstieg?
Letztes Wochenende habe ich ziemlich viel gelesen. Und ich habe dabei insbesondere versucht, dahinter zu kommen, wie die Fed wohl reagieren wird, wenn die Börse noch weiter sinkt. Mein Fazit ist simpel: Die Fed wird die Zinsen im Jahr 2015 nicht anheben. Des Weiteren wird sie in naher Zukunft QE-4 ankündigen. Und mit QE-4 wird die Fed vermutlich (viel) mehr Geld drucken als die monatlich 85 Milliarden Dollar während QE-3. Fed-Vorstandsmitglieder schon jetzt unter Druck Man merkt es an den Reaktionen der Mitglieder des Fed-Vorstands. Nach einer Korrektur des S&P-500 von lediglich 7%, geriet man dort schon unter Druck. Verschiedene Fed-Vorstandsmitglieder sagten den Medien, dass es vielleicht doch keine so gute Idee sei, die Zinsen anzuheben. Der Präsident der San Francisco Fed, John Williams, ging sogar noch einen Schritt weiter. Obwohl QE-3 noch nicht einmal offiziell zu Ende ist, deutete er bereits die Möglichkeit an, bald erneut Geld drucken zu können. Um mit QE-4 zu beginnen. Wenn man dann auch noch weiß, dass der Fed-Vorstand ab dem 1. Januar 2015 praktisch der "gelddruckfreundlichste" der vergangenen 30 Jahre wird, ist schon klar, wohin die Reise gehen wird. Steigender Dollar zwingt Fed zum Handeln Hinzu kommt, dass der Dollar im Vergleich zum Yen, Euro, Britischen Pfund und Kanadischen Dollar steigt. Dadurch werden die USA Deflation aus diesen Ländern importieren. Und schon ist die Rechtfertigung von QE-4 geritzt. Infolge des Währungskriegs, den die Fed selbst verleugnet und durch den Japan an Tempo zugelegt hat, wird die Fed mehr oder weniger gezwungen, weiter Geld zu drucken. Und jedes Mal mehr Geld zu drucken. Was wird das Ergebnis sein? Das gleiche wie 2013: ein starker Börsenanstieg. Es wird von den Zentralbanken in Japan, den USA, der Eurozone, vermutlich Kanada und England mehr Geld an die Finanzmärkte fließen als im Jahr 2013. Und wenn man weiß, dass an den Anleihemärkten nicht mehr viel zu holen ist, ist klar, dass ein noch größerer Teil dieser gedruckten Milliarden an die Aktienmärkte fließen wird. Sehr gut möglich, dass 2015 sogar ein viel besseres Börsenjahr wird als 2013! Bereit für einen neuen starken Börsenanstieg? Die Börse könnte in den kommenden Wochen noch einen Dämpfer abbekommen. Aber wir steuern meiner festen Überzeugung nach auf einen neuen kräftigen Börsenanstieg zu. Mit unserer TopAktien Strategie können Sie davon aus vollen Zügen profitieren. Denn wir selektieren für Sie die allergünstigsten Aktien der besten Unternehmen. Profitieren Sie vom starken Börsenanstieg, der bald eintreten wird! Schließen Sie hier ein TopAktien-Abonnement ab.
Diese Chance dürfen Sie sich nicht entgehen lassen!
Am Freitag habe ich Ihnen in diesem Artikel gezeigt, dass die Kurse von Aktien aus bestimmten Unternehmenszweigen auch während eines starken Börsenrückgangs steigen können. Heute möchte ich mit Ihnen Aktien eines Unternehmenszweiges zum Thema machen, deren Kurse in den kommenden Jahren auf jeden Fall hinauf schießen werden. Platin und Palladium Hierbei handelt es sich um zwei Rohstoffe, bei denen von grundlegenden Problemen auf Angebotsseite die Rede ist. Die jährliche Nachfrage ist weltweit viel höher als die Menge der produzierten Rohstoffe. Schauen wir uns kurz einmal die folgende Tabelle an, in der wir sehen, dass das Platin-Angebot 2014 5.562.000 Unzen beträgt, während die Nachfrage bei 6.780.000 Unzen liegt. Nie zuvor erlebt Die Nachfrage nach Platin ist damit 22% höher als das Angebot. Einen so großen Unterschied habe ich bei einem Rohstoff noch nie zuvor erlebt! Vor ein paar Monaten haben wir unseren TopAktien Jahresabonnenten einen Zusatzreport geschickt, der drei Aktien enthielt, die in den nächsten Jahren enorm stark von kräftig steigenden Platin- und Palladiumpreisen profitieren werden. Im Report schrieben wir allerdings, dass es gut möglich sei, dass die Kurse vorerst noch weiter sinken würden. Dass es darum nicht unvernünftig wäre, den Kauf zeitlich zu verteilen. Aktien günstiger - Gewinnpotenzial noch höher In letzter Zeit sind die Platin- und Palladiumpreise in der Tat gesunken. Trotz des zunehmenden Mangels. Das ist komisch, aber wir wussten schon vorher, dass so etwas kurzfristig passieren kann. Und wir wissen, warum die Kurse gesunken sind. Der Vorteil liegt jedoch darin, dass die drei Aktien, die wir selektiert haben, noch günstiger geworden sind. Und dass das Gewinnpotenzial nur noch weiter zugenommen hat. Worüber man sich im Klaren sein muss Wir müssen gut realisieren, dass bei Platin und Palladium ein großes Angebotsproblem herrscht. Es wird zu wenig produziert und dieses Problem wird in den nächsten Jahren auch nicht gelöst werden. Auch dann nicht, wenn die Nachfrage nach Platin weltweit um 5% sinken würde (was auf keinen Fall passieren wird). Auch dann würde nach wie vor ein enormes Jahresdefizit bestehen. Preise werden auf jeden Fall hinauf schießen Sobald sich die noch bestehenden Vorräte dem Ende neigen (kann nicht mehr allzu lange dauern), wird der Preis unvermeidbar hinauf schnellen. Dadurch werden die Kurse der drei Aktien unseres Platin- & Palladiumreports unglaublich stark steigen. Sie müssen sich nur die Tabelle ansehen... ... und schon wissen Sie genug. Sie wissen dann, dass dies eine enorme Chance ist, von den unglaublichen Defiziten zweier absolut notwendiger Rohstoffe profitieren zu können. Das ist eine Chance, die Sie sich als kluger Anleger nicht entgehen lassen sollten! Bestellen Sie den Platin- & Palladiumreport hier.
Gratis zu Abonnement!
Wie hier geschrieben, bietet sich uns eine einzigartige Chance, von enormen Kursanstiegen der drei Aktien unseres Platin- & Palladiumreports zu profitieren. Wir sind fest davon überzeugt, dass diese Aktienkurse steigen. Weil wir der Meinung sind, dass jeder von dieser großartigen Entwicklung profitieren können muss, bieten wir diesen einzigartigen Report zu einem netten Preis an. Sie bekommen diesen Report allerdings auch als kostenloses Extra bei Abschluss eines TopAktien Abonnements. Jeden Monat als erstes in Ihrem Postfach Als TopAktien Abonnent bekommen Sie jeden Monat als Allererster einen nagelneuen TopAktien Report mit den drei günstigsten Aktien der besten Unternehmen. Und neben unseren sehr nützlichen Zusatzreporten, erhalten Sie den Platin- und Palladiumreport als zusätzliches Willkommensgeschenk. Nutzen Sie dieses Superangebot! Klicken Sie hier, um TopAktien Abonnent zu werden.
Wir erwarten 400% Kursgewinn
Wenn es Aktien einer bestimmten Kategorie gibt, mit denen wir dieses Jahr gut Gewinn gemacht haben, dann sind es Aktien aus dem Sektor Medizin. Derartige Aktien haben Zukunft. Infolge der Vergreisung der Gesellschaft und der zunehmenden Nachfrage nach medizinischer Versorgung und Medikamenten. Wir haben nur einige dieser Aktien selektiert, denn es passiert leider nicht allzu häufig, dass wir eine echte Wachstumsaktie finden, die dann auch noch günstig ist. Dieses Mal hat es aber geklappt. So richtig geklappt! Unglaubliches Wachstumspotenzial Letzten Freitag haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt. Und dieses Mal haben wir unter anderem eine Aktie eines Biopharmaunternehmens entdeckt, das schon jetzt absolut erfolgreich ist und in den kommenden Jahren noch enormes Umsatzwachstum erzielen wird. Passen Sie gut auf, was ich Ihnen jetzt mitteile. Und realisieren Sie, wie groß das Potenzial ist! Dieses Unternehmen, das ohnehin schon super läuft, entwickelt unterschiedliche erfolgreiche Medikamente. Es hat jetzt allerdings ein Medikament entwickelt, das von der FDA zur Behandlung von ganzen neunzehn seltenen Erkrankungen genehmigt wurde. 97% des Marktes ist bereit zur Eroberung Dieses Medikament befindet sich noch ganz am Anfang, denn es wurde bis jetzt für nur neun dieser Erkrankungen auf den Markt gebracht. Fehlen also noch zehn! Hinzu kommt, dass aktuell lediglich 9.000 Patienten behandelt werden, während 300.000 Menschen für diese Behandlung in Frage kämen. Bis dato wurde also nur 3% des aktuellen Potenzials behandelt. 97% des Marktes ist also bereit zur Eroberung! Können Sie sich vorstellen, was für ein enormes Wachstum in den kommenden Jahren also realisiert werden wird? Wenn man eine solche Erfolgsaktie kaufen kann... Der Gewinn wuchs in den vergangenen Jahren um 43%. Für dieses Jahr wird sogar 50% Gewinnwachstum prognostiziert. Und es könnte noch mehr werden, denn Analysten müssen ihre Gewinnprognosen immer wieder aufwärts korrigieren. Wenn man eine solche Erfolgsaktie mit einem so großen Wachstumspotenzial für nicht einmal das 14-Fache des Jahresgewinns kaufen kann, sollte man meiner Meinung nach keine Sekunde zweifeln. Wir erwarten 400% Kursgewinn! Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.
Ein seltener und unterbewerteter Industrieerfolg
Stellen Sie sich vor, Sie lebten in einem Land, in dem jeder zehnte Mensch ein Auto besäße. Und Sie wüssten, dass jeder gerne ein Auto besäße. Und zudem wüssten Sie, dass in wirtschaftlich bereits gut entwickelten Ländern jeder zweite Mensch ein Auto besitzt. Was täten Sie, wenn Sie Unternehmer wären? Sie würden Autos oder Autoteile herstellen. Denn damit könnte man Geld machen! So, verehrter Leser, sieht es in China aus. Wenn in China bald im Verhältnis ebenso viele Menschen ein Auto besitzen wie z.B. in den Niederlanden oder Belgien, müssten dort noch fast 500 Millionen Autos produziert und verkauft werden. 500 Millionen! Was hat das mit Anlegen zu tun? Sehr viel! Für unseren neuen TopAktien Report haben wir dieses Mal eine sehr günstige Aktie eines Unternehmens entdeckt, das Autoteile (Lenkanlagen) in China produziert. Viele große Automarken gehören zum Kundenkreis dieses Unternehmens. Diesen Monat wurde sogar noch ein mehrjähriger Vertrag mit einem großen amerikanischen Autofabrikanten über eine Lieferung von 10.000 Lenkanlagen abgeschlossen. Ein seltener und unterbewerteter Industrieerfolg Das Unternehmen wurde von einer sehr kritischen Internetseite als ein seltener und unterbewerteter Industrieerfolg betitelt. Die Zahlen spiegeln das auch wider. Die Aktie notiert lediglich das 8-Fache des Gewinns, während dieser Gewinn im laufenden Jahr um 20% wächst. Nur das 8-Fache des Gewinns! Das zeigt, dass die Aktie von Anlegern schlichtweg übersehen wird. Hunderte Prozent in kurzer Zeit Sobald die beiden großen Bosse (die gemeinsam 70% der Aktien besitzen) entscheiden, ein wenig Aufmerksamkeit der Medien einzufordern, erscheint diese Aktie auf dem Radar der Anleger und der Kurs könnte in kurzer Zeit um hunderte Prozent steigen. Unserer Ansicht nach handelt es sich hier vor allem um eine Aktie, die man kaufen und anschließend lange Zeit halten sollte. Denn so profitiert man bestmöglich vom enormen Wachstum, den wir in den kommenden Jahren noch am chinesischen Automarkt erleben werden. Profitieren auch Sie von diesem seltenen Industrieerfolg! Vor allem da Sie diese Aktie jetzt noch zum absoluten Tiefstpreis kaufen können. Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Ideale Kombi
Ich möchte Ihnen gerne noch etwas Schönes über die Aktie mitteilen, über die ich hier letzten Montag berichtete. Wie ich bereits schrieb, geht es um eine unglaublich günstige Aktie eines Arzneimittelherstellers, der sich vorwiegend mit (seltene) Autoimmunkrankheiten beschäftigt. Und dessen Umsatz und Gewinn wachsen wie Unkraut. Eiswasser Ich habe Ihnen aber noch nicht verraten, dass dieses Unternehmen auch die Muskelkrankheit ALS erforscht. Millionen Menschen weltweit haben auf diese Krankheit aufmerksam gemacht, indem sie sich mit einem Eimer Eiswasser übergossen. Schauen Sie, meiner Meinung nach sollte man jede Anlage sehr sachlich betrachten und nicht aus moralischen Gründen selektieren. Denn wenn man damit anfängt, sieht man irgendwann vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Eine sehr schöne Kombination Wenn Sie aber in eine Aktie eines Unternehmens investieren können, das sich mit einer Lösung für ALS beschäftigt und das zufällig auch noch 400% Kurspotenzial besitzt, ist das allerdings eine sehr schöne Kombination! Guter Zweck und 400% Kurspotenzial! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Kurspotenzial: 100 bis 200% in ein paar Monaten
Wir waren sehr glücklich, als wir für unseren letzten TopAktien Report einen unglaublich guten Silberproduzenten entdeckt hatten. Denn dieser Produzent hat in den vergangen Jahren eine der drei größten und gewinnbringendsten Minen entwickelt, produziert seit diesem Jahr Silber und machte direkt ab Tag eins Gewinn. Zudem war der Kurs dieser Aktie in den vergangenen drei Jahren letztendlich gleichbleibend, obwohl der Silberpreis stark gesunken ist. Idealer Zeitpunkt für ideale Aktie Und weil dieser Silberpreis nicht mehr viel weiter sinken konnte, entstand letzte Woche der ideale Zeitpunkt, für die Selektion der idealen Silberaktie eines idealen Silberproduzenten. Dachten wir. Direkt nachdem wir den Report an unsere TopAktien Abonnenten gesendet hatten, sanken der Silberpreis und der Kurs unserer Aktie in den Keller. Wenn wir das gewusst hätten! Wir vermuten jedoch, dass man diese Aktie nicht länger zu einem Sonderpreis kaufen werden kann. Unter anderem aufgrund meiner Analyse aus diesem Artikel, halte ich es für eine gute Idee, bei dieser Aktie einmal zwischen dem langfristigen und kurzfristigen Gewinnpotenzial zu unterscheiden. Langfristig: viele hundert Prozent Dieser Silberproduzent hat die weitestgehend geringsten Herstellungskosten des gesamten Unternehmenszweigs. Und er wird sogar bei einem weiter sinkenden Silberpreis noch Gewinn machen. Eher im Gegenteil, je länger der Silberpreis so tief bleibt, desto mehr Hersteller gehen pleite und desto größer wird der Mangel und desto stärker wird der Silberpreis im Anschluss steigen. Je länger der Silberpreis so gering bleibt, desto größer ist das Langzeitpotenzial dieser Superaktie! Ob der Silberpreis sich nun schnell erholt oder nicht, das Langzeitpotenzial liegt bei vielen hundert Prozent. Kurzfristig: 100 bis 200 Prozent Als sich der Silberpreis Anfang des Jahres um lediglich 15% erholte, erlebten wir bei Silberaktien Kurszunahmen bis über 100%. In einem Zeitraum von nur drei Monaten. In diesem Artikel habe ich Ihnen mitgeteilt, warum jetzt jeden Moment eine Mammut-Rally ausbrechen könnte. Mammut-Rally würde bedeuten, mindestens 50% Preisanstieg in kurzer Zeit. Während einer solchen Rally können die Kurse von Silberaktien um 100 oder sogar 200% steigen. In nur wenigen Monaten. Ideale Chance für schnellen, hohen Kursgewinn. Fantastisches langfristiges und kurzfristiges Kurspotenzial! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Die letzte Hürde ist genommen!
Ende letzter Woche erlebten wir endlich das, worauf wir jetzt schon ein Jahr gewartet haben. Der Uranpreis setzte einen starken Anstieg in Gang. Seit wir unseren TopAktien Abonnenten letztes Jahr einen extra Report mit den vier Uranaktien geschickt haben, die wir für die besten halten, sank der Uranpreis und die Kurse unserer Aktien. Unbegründete Angst vor Japan Es stellte sich heraus, dass Japan noch über einen kleinen Uranvorrat verfügte und dass der Markt Angst hatte, Japan würde seine Atomkraftwerke nicht wieder aktivieren. Dass Japan also seinen Uranvorrat auf den Weltmarkt schmeißen könnte. Nachdem letzte Woche die Meldung Runde machte, dass die ersten beiden Atomkraftwerke in Japan definitiv wieder laufen werden, schmolz die (unbegründete) Angst wie Schnee in der Sonne. Und der Uranpreis schoss sofort in die Höhe. Keine Hürde mehr Wir sehen jetzt keinerlei Hürde mehr für starke, jahrelang anhaltende Kurszunahmen der Aktien, die wir selektiert haben! Kurz einige wichtige Fakten: Es gibt weltweit 435 Atomkraftwerke, 71 neue Kraftwerke werden gerade gebaut und 163 Kraftwerke sind in Planung Aktuell wird in Uranminen 25% weniger produziert als die jährliche Nachfrage umfasst Der Preis für ein Pfund Uran liegt weiter unter den Kosten für die Produktion von einem Pfund Uran Japan fährt jetzt offiziell wieder seine Atomkraftwerke hoch Die Entwicklung einer Uranmine dauert 10 Jahre Unternehmen investieren erst wieder in neue Minen, wenn der Uranpreis weit über den Herstellungskosten liegt Der Mangel nimmt jedes Jahr zu - noch mindestens zehn weitere Jahre Sie wissen was dann kommt. Die Nachfrage nach Uran wird in den kommenden Jahren stark steigen, während es kaum neue Minen gibt, die dieser Nachfrage gerecht werden können. Jedes Jahr größerer Mangel. Der Uranpreis wird zehn Jahre lang stark steigen! Am Ende wird der Uranpreis also weit höher liegen als aktuell. Die Kurse der Aktien, die wir selektiert haben, werden somit auch stark zunehmen. Kurszunahmen von bis zu 3.000 Prozent Den einzigartigen Report mit den vier Uranaktien, die wir für die besten halten, bekommen Sie jetzt vorübergehend bei Abschluss eines TopAktien Jahresabonnements. Komplett kostenlos! Der letzte Uran Bullenmarkt (2000-2007) brachte Kurszunahmen von bis zu 3.000 Prozent. Und der bevorstehende Bullenmarkt erfüllt alle Voraussetzungen, um den letzten Bullenmarkt noch zu übertreffen! Schließen Sie hier ein TopAktien Jahresabonnement ab.
Superstarke Spitzenaktien zu lächerlich niedrigen Preisen
Eine Aktie eines superstarken und schnell wachsenden Pharmaunternehmens, das ein neues Medikament entwickelt hat, welches einen Ausweg für 9 Erkrankungen bietet. Es gilt noch 97% des Marktes zu erobern. Kein Wunder, dass der Gewinn dieses Jahr um 43% zunimmt und für nächstes Jahr von einem Gewinnzuwachs von 50% ausgegangen wird. Diese Aktie müsste mindestens das 30-Fache des Jahresgewinns notieren, aber Sie können sie jetzt für nicht einmal das 14-Fache des Jahresgewinns kaufen! Viele Millionen Chinesen kaufen ihr erstes Auto Außerdem ein Fabrikant von Autoteilen, der in den kommenden Jahren enorm von der Tatsache profitieren wird, dass viele Millionen Chinesen in den nächsten Jahren ihr erstes Auto kaufen werden. Dieses Unternehmen wurde von westlichen Medien als ein seltener und unterbewerteter Industrieerfolg bezeichnet. Anleger pennen, denn diese Spitzenaktie notiert lediglich das Achtfache des Jahresgewinns! Und als Sahnehäubchen eine Aktie eines Silberproduzenten, der zu den drei gewinnbringendsten Produzenten weltweit gehört. Er würde sogar bei einem weiteren Rückgang des Silberpreises noch Gewinn machen. Das Langzeitkurspotenzial steigt weiter, je länger der Silberpreis niedrig bleibt. Dicke 100% in nur drei Monaten Wenn allerdings die von Ted Butler prognostizierte Mammut-Rally ausbricht, könnte der Kurs diese Aktie bereits in den nächsten drei Monaten um 100 oder sogar 200% steigen! Diese drei Aktien gehören alle zu Unternehmen mit absolut soliden Bilanzen. Wo viel Geld drin steckt. Mit einer Zukunft, die trotz (oder gerade Dank sei) der aktuellen Krise sehr rosig aussieht. Sie sind also finanziell sehr stabil, machen Gewinn und realisieren kräftiges Gewinnwachstum. Fast ausverkauft! Drei superstarke Spitzenaktien zu einem absurd niedrigen Preis. Und mit beispiellosem Kurspotenzial. Wir erwarten innerhalb eines Jahres starke Kursanstiege! Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Report sind fast vergriffen. Die Bestellmöglichkeit könnte daher jeden Moment vorüber sein. Klicken Sie darum hier, um den Report noch zu bestellen.
Zwei zum Preis von einem
Infolge der Entwicklungen rund um Uran, haben wir uns letzte Woche dazu entschieden, Sie auf den UranReport aufmerksam zu machen. Wir haben ihn darum erneut dem TopAktien Jahresabonnement als kostenlosen Report hinzugefügt. Eine einzigartige Situation Es hat sich so eine einzigartige Situation ergeben, denn zu einem TopAktien Jahresabonnement bekommen Sie neben den normalen Bonus Reporten jetzt zusätzlich noch zwei vorübergehende Reporte. Zwei Reporte mit denen wir auf Situationen reagieren, in denen gerade enorme Mängel eines bestimmten Rohstoffs entstehen. Die globale Nachfrage ist viel höher als die Produktionsmenge. Starke Preisanstiege sind daher unvermeidbar. Und wir werden jahrelang von stark steigenden Kursen profitieren. Nur bis einschließlich Donnerstag Für gewöhnlich bieten wir im Rahmen eines Jahresabonnements höchstens einen vorübergehenden extra Report an. Durch die einzigartige Situation, die sich jetzt ergeben hat, bekommen Sie vorübergehend zwei Reporte.  Sie können nur noch diese Woche profitieren. Zwei zum Preis von einem! Schließen Sie hier ein TopAktien Jahresabonnement ab.
Die Chance Ihres Lebens
Ich habe schon am vergangenen Donnerstag darüber geschrieben. Ich denke, dass dies eine der denkbar größten Chancen ist, um ab dem Beginn eines enormen, jahrelang andauernden Bullenmarkts dabei zu sein. Seit Japan Ende Oktober offiziell bekannt gab, dass das Land die ersten beiden Atomkraftwerke wieder hochfahren wird, verhielt sich der Uranpreis folgendermaßen: Sie sehen es: Der Uranpreis stieg in rasantem Tempo auf den Höchstkurs der vergangenen zwölf Monate. Er ist jedoch auch noch viel niedriger als 136$. So viel kostete ein Pfund Uran 2007. Und der Preis ist auch nach wie vor noch 50% niedriger als die 83$, die laut Goldman Sachs Berechnung notwendig wären, um Investitionen in neue Uranminen interessant zu machen. Was Sie auf jeden Fall wissen müssen Die Meldung rund um die beiden japanischen Kernkraftwerke verursachte den Preisanstieg, den Sie oben sehen. Fakt ist aber, dass dies durch eine relativ kleine Anlegergruppe verursacht wurde, die auf diese Meldung gewartet haben. Was meinen Sie passiert, wenn bald das dritte und vierte japanische Kraftwerk wieder hochgefahren wird? Und dann das fünfte und sechste? Dann werden sich weltweit immer mehr Medien damit beschäftigen. Und dadurch dann auch eine immer größer werdende Anlegergruppe. Dann wird der Uranpreis stark weitersteigen. Und die Kurse der Uran-Aktien, die wir selektiert haben, werden beispiellos stark hinauf schießen. Nur bis einschließlich Donnerstag Für unseren UranReport haben wir für Sie die vier besten Uran-Aktien selektiert. Aktien mit einem unglaublich hohen Kurspotenzial. Der letzte Bullenmarkt brachte Kurszunahmen von bis zu 3.200% ein. Sie Lage ist jetzt ein weniger heikler als damals. Und daher gehen wir davon aus, dass dieser Bullenmarkt jetzt noch viel heftiger ausfallen wird. Und dass wir sogar noch viel höhere Kursgewinne erzielen können! Wie wir finden, die Chance Ihres Lebens Solche Reporte schicken wir normalerweise nur unseren TopAktien Jahresabonnenten. Im Rahmen des zugehörigen VIP-Services.  Wir geben Ihnen jetzt aber bis einschließlich Donnerstag die Chance, diesen Report zu bestellen. Wenn sich der Trend durchsetzt, könnte dies die letzte Möglichkeit sein, um von diesem Bullenmarkt bestmöglich profitieren zu können. Dies ist die Chance Ihres Lebens! Eine enorme Chance, in den kommenden Jahren unvorstellbare Kursgewinne zu erzielen. Handeln Sie schnell! Bestellen Sie hier den einmaligen UranReport.
Die Chance Ihres Lebens ist sogar noch größer als gedacht
Letzten Montag habe ich Sie in diesem Artikel bereits über den enormen Bullenmarkt informiert, in den Uran gerade eintritt. In dem heutigen Newsletter setze ich dort noch einmal an. Einerseits weil wir der Meinung sind, dass die besten Uran Aktien Ihnen die Chance Ihres Lebens bieten und andererseits weil die Gesamtsituation so enorm interessant ist. Bei Uran verhält es sich simpel: Um Uran aus der Erde befördern zu können, werden Minen benötigt. Und es gibt Kernkraftwerke, die das Zeug benötigen, um Unternehmen und Haushalte mit Strom versorgen zu können. Mehr Kraftwerke = Mehr Uranmangel Wenn es weltweit immer mehr Kraftwerke gibt und wenn Japan seine 50 Kraftwerke wider hochfährt, benötigt die Welt also mehr Uran. Und demnach mehr Uranminen. Aber die wird es nicht geben. Zuerst war da die Kreditkrise und dann kam Fukushima. Seitdem ist der Uranpreis kräftig gesunken und Unternehmen haben schon eine Weile keine Lust mehr, neue Uranminen zu entwickeln. Horrende Kosten, viel Aufwand, erst nach zehn Jahren der erste Umsatz Denn so etwas kostet haufenweise Geld, durch das negative Sentiment entsteht ein riesen Aufwand, um Genehmigungen zu bekommen und es dauert so ungefähr zehn Jahre, bis man den ersten Euro Umsatz macht. Sagen Sie selbst, würden Sie eine Uranmine entwickeln wollen? Ich ganz sicher nicht! In diesem Newsletter... ...sage ich Ihnen zuerst, warum Japan sich dazu gezwungen fühlt, seine Atomkraftwerke wieder hochzufahren. Danach erzähle ich Ihnen, warum die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist, dass die Kurse unserer Uran Aktien noch viel schneller und höher steigen können als ich letzten Montag bereits andeutete.
Ein explosiver Cocktail
Letztes Wochenende war auf dem G20 Gipfel in Brisbane klar zu erkennen, dass die Vertreter der westlichen Länder über Putins Kommen nicht unbedingt erfreut waren. Ich habe in den Medien sogar das Gerücht gelesen, dass die EU über neue Sanktionen nachdenkt. Der Handelskrieg ist noch lange nicht zu Ende... Die EU erfährt durch diesen Streit allerdings viel größere wirtschaftliche Nachteile als z.B. die USA. Letzte Woche gaben Russland und China noch den zweiten Mega-Gasdeal bekannt. Russland wird China jährlich 68 Milliarden Kubikmeter Gas liefern. Also kann Russland ab 2018 weniger Gas in andere Länder liefern. Europa also. Putin und Uran Was ich bis dato noch nicht erzählt habe ist Folgendes: Uran muss nach der Gewinnung auch noch angereichert werden, bevor es in Atomkraftwerken verwendet werden kann. Und Russland verfügt über 40% der weltweiten Kapazität, um Uran anreichern zu können. Wenn also noch mehr (unnötiger) Streit mit Putin gemacht wird, noch mehr Sanktionen angedroht werden, wird es nicht nur mit dem Erdgas schwierig, sondern auch noch mit Uran. Und demzufolge mit der Stromversorgung. Wenn ein Land viele Kraftwerke hat Die USA haben 100 Atomkraftwerke und produzieren selbst lediglich eine begrenzte Menge Uran. Frankreich hat 58 Kraftwerke und muss sein ganzes Uran aus dem Ausland importieren. Es herrscht schon jetzt ein immer größer werdender Uranmangel. Und durch den Konflikt mit Russland kann Putin jeden Moment die Zufuhr angereicherten Urans verlangsamen oder blockieren. Es könnte ohne weiteres ein Mangel angereicherten Urans entstehen. Was können Frankreich und die USA (und andere) tun? Einen möglichst großen Uranvorrat anlegen, um zukünftige Stromprobleme zu verhindern. Zumindest würde ich das tun. Je weiter der Konflikt mit Putin anschwillt, desto wahrscheinlicher wird es, dass energieunabhängige Länder Uran aufkaufen, um sich ihre Stromversorgung zu sichern. Ein explosiver Cocktail Was wir hier sehen, ist die Kombination von Faktoren, die zusammen einen explosiven Cocktail darstellen. Sie werden einen enormen Anstieg des Uranpreises verursachen. Wenn Länder mit Atomkraftwerken zudem noch die (logische) Entscheidung fällen, zur Sicherheit einen zusätzlichen Uranvorrat anzulegen, wird der Uranpreis in kurzer Zeit unglaublich schnell steigen. Und die Kurse von Uran Aktien werden in kurzer Zeit um viele hundert Prozent steigen. Heikler und explosiver Für unseren UranReport haben wir für Sie die vier besten Uran Aktien selektiert. Aktien mit unglaublich hohem Kurspotenzial. Der letzte Bullenmarkt hat Kurszunahmen von bis zu 3.200% mit sich gebracht. Sie werden zweifelsohne schon festgestellt haben, dass die Situation jetzt viel heikler und explosiver ist als vor zehn Jahren. Darum gehen wir davon aus, dass dieser Bullenmarkt viel heftiger ausfallen wird. Und dass wir sogar noch viel höhere Kursgewinne erzielen können! Bestellmöglichkeit verlängert - bis morgen Solche Reporte schicken wir normalerweise nur unseren TopAktien Jahresabonnenten im Rahmen des zugehörigen V.I.P.-Services. Da es sich hier aber unserer Ansicht nach um die Chance Ihres Lebens handelt, bieten wir Ihnen noch bis morgen die Möglichkeit, diesen einzigartigen Report separat zu bestellen. Das könnte die allerletzte Chance sein, um von diesem enormen Bullenmarkt bestmöglich zu profitieren! Die Chance Ihres Lebens ist sogar noch größer als bis jetzt gedacht! Für Sie besteht die riesen Chance, in den nächsten Jahren unvorstellbare Kursgewinn zu erzielen. Reagieren Sie schnell! Bestellen Sie hier den einmaligen UranReport.
Warum Japan keine Wahl hat...
Letzten Montag habe ich Ihnen folgende Graphik gezeigt, in der wir sehen, wie der Uranpreis auf Japans Entscheidung regiert hat, die ersten beiden Atomkraftwerke wieder hochzufahren. In diesem Artikel von vergangenem Montag habe ich unter anderem Folgendes geschrieben: Was meinen Sie passiert, wenn bald das dritte und vierte japanische Kraftwerk wieder hochgefahren wird? Und dann das fünfte und sechste? Warum die anderen 48 auch hochgefahren werden Wenn Sie sich nun kurz die folgende Graphik anschauen, erkennen Sie sofort, warum Japan gerade so viel Geld druckt und warum das Land dazu gezwungen wird, so schnell es geht seine Kraftwerke wieder in Betrieb zu nehmen. Japan war immer schon eine Exportwirtschaft. Der Graphik können wir entnehmen, dass Japan 2010 netto schon etwas weniger exportierte und dass das Land seit Fukushima sogar eine Importwirtschaft geworden ist.Eine fortwährend negative Handelsbilanz ist der entscheidende Sargnagel für Japan. Abes Lösung Aus Premier Abes Sicht ist die Lösung daher simpel: mehr exportieren, indem der Yen hinuntergedruckt wird. Und weniger (Energie) importieren, indem Atomkraftwerke wieder hochgefahren werden. Die anderen 48 japanischen Kraftwerke werden auch wieder hochgefahren werden. So schnell wie es aus politischer Sicht möglich ist. Die Nachfrage nach Uran wird dadurch nur noch weiter zunehmen...
Auch das wird unglaublich laut Knallen...
Letzte Woche habe ich Ihnen bereits ausführlich vom enormen Uran Bullenmarkt berichtet, der jetzt scheinbar wirklich begonnen hat. Ich habe Ihnen in diesem Artikel mitgeteilt, dass die Kurse unserer Uran Aktien infolge des Handelskriegs mit Russland sogar in rasanterem Tempo steigen könnten. Denn schon allein die Androhung von Sanktionen kann dazu führen, dass Länder Uran horten, um ihre Stromversorgung nicht in Gefahr zu bringen. Und wenn Länder das Horten anfangen, schießt der Uranpreis natürlich hinauf. Drei Zahlen, die mein Anlegerherz schneller schlagen lassen Schauen Sie sich aber noch kurz die folgende Tabelle an. Wir sehen hier den weltweite Stand von Angebot und Nachfrage von Palladium. In dieser einen Tabelle gibt es ganze drei Zahlen, die mein Anlegerherz schneller schlagen lassen. Zuerst natürlich die Tatsache, dass die Nachfrage nach Palladium ganze 26% über dem (jährlich sinkenden) Angebot liegt. Dadurch ist es unvermeidbar, dass der Preis des Palladiums in den kommenden Jahren enorm steigen wird. Außerdem wird ein großer Teil der Nachfrage nach Palladium für Katalysatoren in Autos benötigt. Wir brauchen Palladium (und Platin), um unsere Autos möglichst sauber fahren zu können. Und drittens werden ganze 40% des weltweiten Angebots in Russland hergestellt. Neben Gas und Uran ist das eine weitere Trumpfkarte in Putins Ärmel! Was täten Sie, wenn Sie Autofabrikant wären? Ich wüsste was! Ich würde dafür sorgen, dass mein Palladiumvorrat (und Platinvorrat) groß genug ist, so dass ich möglichst geringe Schwierigkeiten durch etwaige Sanktionen bekäme. Denn ich will ganz sicher verhindern, dass ich keine Autos mehr verkaufen kann, weil mir ein Rohstoff fehlt. Wie für Uran gilt auch für Palladium, dass auch ohne Streit mit Russland bereits ein enormer, stetig zunehmender Mangel entsteht. Und auch für Palladium gilt, dass der Preis in kurzer Zeit enorm steigen könnte, wenn Autofabrikanten nervös werden und alle gleichzeitig einen möglichst großen Vorrat anlegen wollen. Einmalige Chancen auf beispiellos hohe Kursgewinne Ich habe Ihnen letzten Donnerstag bereits mitgeteilt, dass wir mit den Aktien unseres UranReports auf Kurszunahmen von bis zu über 3.200% setzen. So hoch waren die Kurszunahmen während des letzten Bullenmarkts. Für Palladium steht uns kein Bezugsrahmen zur Verfügung. Wir wissen nur, dass wir für die Aktien unseres Platin- und Palladium Reports große Kurszunahmen erwarten. Wie groß, wird die Zukunft zeigen. Und wenn Autofabrikanten bald nervös werden und horten, werden die Kurse unserer Platin- und Palladium Aktien in kurzer Zeit unglaublich stark steigen! Besonderes und einmaliges Angebot Beide Reporte sind momentan leider nicht mehr separat bestellbar. Wir haben allerdings ein besonderes Angebot für Sie. Denn bei Abschluss eines TopAktien Abonnements bekommen Sie diese beiden einzigartigen Reporte von uns geschenkt. Das ist eine außergewöhnliche Situation. Denn es passiert nicht oft, dass Sie zu einem TopAktien Abonnement zwei so einzigartige Reporte komplett kostenlos als Extra bekommen! Reporte, die Ihnen in den kommenden Jahren hunderte bis tausende Prozent Gewinn einbringen könnten. Nutzen Sie diese besondere Situation! Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab.
Ich will bessere Akkus!
Finden Sie es auch so nervig, dass der Akku Ihres Smartphones oder I-Pads so schnell leer ist? Wenn ich einen Tag nicht mit meinem Auto fahre (dort befindet sich mein Ladegerät), ist der Akku meines I-Phones sofort leer. Ich will bessere Akkus! Natürlich hat sich die Kapazität der Akkus/Speicherchips in den vergangenen Jahren stark verbessert, aber die Zahl der Anwendungen und Nutzungsmöglichkeiten auf unseren Mobilfunkgeräten hat mindestens ebenso schnell zugenommen. Erinnern Sie sich einmal daran, wie Ihr Handy noch vor zehn Jahren aussah! Der innovativste Hersteller von Speicherchips Letzten Freitag haben wir unseren TopAktien-Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt. Dieses Mal haben wir unter anderem eine Aktie eines weltweiten Marktführers auf dem Gebiet von Speicherchips selektiert. Vielleicht sogar das innovativste Unternehmen weltweit, wenn es um die Verlängerung der Akkulaufzeit von Mobilfunkgeräten geht. Das Unternehmen hat in diesem Jahr sogar einen Preis für den innovativsten Speicherchip gewonnen! Sie können sich bestimmt vorstellen, dass die Zukunft eines so innovativen Unternehmens, das genau in dieser Branche tätig ist, sehr rosig aussieht. Alle Zeichen auf Grün für schnellen Kursanstieg Fast unglaublich ist, dass diese Aktie nicht einmal das Zehnfache des Jahresgewinns notiert. Wir beobachten sie schon seit Monaten, haben aber noch abgewartet, weil sich der Kurs seitwärts bewegt hat (wir hofften, die Aktie noch günstiger kaufen zu können). Letzte Woche dann ist der Kurs dieser Prachtaktie allerdings aus dem Seitwärtstrend hinausgebrochen und verzeichnet jetzt einen steigenden Trend. Er stieg auf den Jahreshöchstkurs. Darum müssen wir jetzt schnell handeln. Denn ein solcher Ausbruch ist meistens der Beginn eines starken Kursanstiegs. Und den wollen wir nicht verpassen. Alle Zeichen eines baldigen starken Kursanstiegs stehen jetzt auf Grün! Diese Aktie ist jetzt absolut günstig Aber das wird nicht mehr lange so sein. Es geht also darum, schnell zu reagieren! Bestellen Sie den nagelneuen TopAktien Report hier.
Der selben Meinung wie einer der weltbesten Anleger
In diesem Artikel haben ich über die Prachtaktien aus unserem neuen TopAktien Report berichtet. Über den vielleicht innovativsten Hersteller von Speicherchips weltweit. Ich habe Ihnen allerdings noch nicht alles verraten. Hier noch zwei Fakten, die sehr aussagekräftig sind: Einer der besten Hedgefonds Manager weltweit hat gut 1 Milliarde Dollar seines Fondsvermögens in diese Aktien investiert Im Oktober haben ganze sechs Analysten ihre Gewinnerwartung für 2015 angehoben Der erste Punkt zeigt, dass unsere Langzeitprognose angesichts dieser Aktie mit der einer der weltbesten Anleger übereinstimmt. Die zweite Tatsache ist ein starker Indikator dafür, dass der Kurs der Aktie schon in den kommenden Monaten stark steigen könnte. Muss ich noch mehr sagen? Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report!    
Rückgang Ölpreis
Ölpreis sinkt innerhalb von zwei Monaten um 35%. Alle Aktien, die auch nur im Entferntesten mit Energie zu tun haben, sinken stark im Kurs. Man sollte fast meinen, dass wir wieder inmitten der Kreditkrise aus dem Jahr 2008 gelandet sind. Das sind wir aber nicht. Die USA gaben letzte Woche noch 3,9% Wirtschaftswachstum bekannt. Unmöglich Es ist unmöglich, dass der Ölpreis infolge einer normalen "Angebot und Nachfrage"-Lage in so kurzer Zeit so schnell sinkt. Da muss also mehr dahinter stecken. Für mich ist aktuell das einzig denkbar logische, dass der Ölpreis hinunter manipuliert wird, um Putin möglichst kräftig zu schaden. Denken Sie auch an den stark sinkenden Rubel. Großchance Meine Meinung ist kurz und knackig: Der Ölpreis wird wieder steigen. Betrachten Sie dies daher als Großchance für den Kauf von Öl- und Energieaktien.
Komplett übersehen
Für unseren neuen TopAktien Report haben wir letzte Woche eine absurd günstige Aktie eines Unternehmens entdeckt, dass erst seit zwei Monaten an der Börse notiert ist. Ein Unternehmen, das Ölgesellschaften dabei unterstützt, bestehende Ölquellen effizient zu nutzen. Wenn das leicht abbaubare Öl gewonnen wurde, hilft dieses Unternehmen dabei, auch das schwer abbaubare Öl möglichst effizient zu Tage befördern zu können. Komplett übersehen Das Unternehmen läuft großartig, befindet sich in einer idealen Marktposition und erzielt enormes Gewinnwachstum. Und durch die niedrige Bewertung sind wir davon überzeugt, dass eine Menge Fondsverwalter diese Aktie noch komplett übersehen. Als wir die Aktie letzte Woche entdeckten, waren wir davon überzeugt, dass der Kurs dieser Aktie innerhalb eines Jahres um mindestens 100% steigen muss. Noch bevor wir diese Aktie offiziell in unseren Report aufgenommen hatten, sank der Kurs jedoch stark weiter. Und letzten Freitag und Monat noch weiter. Das alles lag an der Panik wegen des (unberechtigten) Rückgangs des Ölpreises. Unnormal günstig durch gesunkenen Ölpreis Und das, obwohl dieses Unternehmen im nächsten Jahr ganz sicher von einem niedrigeren Ölpreis profitieren wird. Denn die Notwendigkeit einer größtmöglichen Effizienz bei der Arbeit von Ölgesellschaften nimmt nur noch weiter zu. Infolge der Kursrückgänge notiert die Aktie jetzt nur das Sechsfache des Gewinns, der für nächstes Jahr erwartet wird. Obwohl satte 26% Gewinnwachstum erwartet werden. Das ergibt eine PEG-Ratio von 0,23. 1 wird als normal betrachtet. Diese Aktie ist somit unnormal günstig! 150% Kursanstieg innerhalb eines Jahres Durch den gesunkenen Kurs haben wir unsere Prognose berichtigt. Wir gehen jetzt innerhalb eines Jahres von einem Kursanstieg von ganzen 150% aus.Wenn wir Recht bekommen, notiert die Aktie nächstes Jahr immer noch nur das 15-Fache des Jahresgewinns. Und auch nach einem Kursanstieg von 150% ist sie immer noch viel günstiger als der Börsendurchschnitt, obwohl das Unternehmen viel besser läuft. Lange her, dass wir so etwas erlebt haben Eine Aktie, die so unglaublich günstig ist, dass sie sogar nach 150% Kursanstieg innerhalb eines Jahres immer noch enorm günstig sein wird. Eine so einmalige Chance hat man nicht jeden Tag. Auch nicht jedes Jahr! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Warum niedriger Ölpreis eine einmalige Chance ist...
Ich habe gestern bereits über den enormen Rückgang des Ölpreises berichtet. 35% in zwei Monaten. Das passiert normalerweise nur, wenn Börse und Wirtschaft einstürzen, wie Ende 2008 der Fall. Wir können es daher jetzt nicht mit einem normalen Rückgang zu tun haben. Und er wird auch nicht von großer Dauer sein. Sollte der Ölpreis allerdings doch so tief bleiben, werden die Ölgesellschaften nicht weiter in neue Quellen investieren. Denn bei einem Ölpreis von 65$ pro Fass, ergeben neue Investitionen nur Verluste. Durch zu geringe Investitionen wird dann von ganz allein ein Defizit entstehen. The solution for low prices is low prices. Die Länder, die bei dem aktuellen Ölpreis aber dennoch gewinnbringend produzieren, sind die meisten OPEC-Länder. Die aber haben ein anderes Problem. Schauen wir uns einmal gemeinsam die folgende Tabelle an, die ich gestern gefunden habe: Die meisten OPEC-Länder haben nur eine Einkommensquelle: Öl. In dieser Tabelle sehen wir, dass der weltgrößte Ölproduzent, Saudi-Arabien, im nächsten Jahr einen Ölpreis von 106$ pro Fass benötigt, um den eigens aufgebauten Wohlfahrtsstaat auch weiterhin finanzieren zu können. Sollte der Ölpreis tatsächlich in dem aktuellen Preissegment bleiben, halten nur Kuwait und Katar den Kopf in finanzieller Hinsicht über Wasser. Bleibt der Ölpreis so tief, bricht die Hölle los Andere Länder im Mittleren Osten werden ihre Ausgaben drastisch einschränken müssen, um nicht in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten. Und das wird die Bewohner dieser Länder schwer treffen. Während des sogenannten arabischen Frühlings haben wir erlebt, dass all diese Regime nicht unbedingt stabil sind. Die Wut des Volkes zeigt sich, sobald Bürger finanziell zu hart getroffen werden. Sollte der Ölpreis wirklich so tief bleiben, werden wir in diesen Ländern keinen arabischen Frühling erleben, sondern arabischen Bürgerkrieg. Zwischen Bevölkerungsgruppen und ihren Diktatoren. Komme was wolle, der Ölpreis wird wieder steigen Sobald der Druck zu groß wird, werden die meisten OPEC-Länder in den sauren Apfel beißen müssen. Sie werden den Ölpreis unterstützen, indem sie die Produktion vorübergehend verringern. Dann werden alle manipulativen Spielchen ein Ende haben, und der Ölpreis wird schnell wieder steigen. Sie sehen: Komme was wolle, der Ölpreis wird zu gegebener Zeit wieder steigen. Denn anderenfalls bricht in mehreren arabischen Ländern die Hölle los...   Diese Großchance dürfen Sie sich nicht entgehen lassen! Ich habe Ihnen letzten Dienstag von der Großchance berichtet, die sich infolge des gesunkenen Ölpreises ergeben hat. Eine absolut günstige Aktie, die jetzt lediglich das Sechsfache des Gewinns notiert, der für das nächste Jahr erwartet wird. Sie wird von den großen Fondsverwaltern aktuell noch komplett übersehen. Dreimal günstiger Diese Aktie ist dreimal günstiger als eine durchschnittliche Aktie an der Börse. Obwohl der Gewinn dreimal so schnell zunimmt. Wir erwarten innerhalb eines Jahres 150% Kursgewinn. Und selbst dann wird die Aktie immer noch viel zu günstig sein. Profitieren Sie von dieser unglaublichen Situation! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
So unglaublich günstig sind diese Aktien
Wenn Sie wissen wollen, ob eine bestimmte Aktie günstig oder teuer ist, können Sie sie mit dem Preis einer durchschnittlichen börsennotierten Aktie vergleichen. Schauen wir darum einmal, wo der Durchschnitt liegt. Die folgende Graphik, zeigt die Prognosen 2015 des Goldman Sachs (GS) Analysten David Kostin. Wir können der Graphik entnehmen, dass GS davon ausgeht, dass S&P-500 Unternehmen 2015 einen Gewinn von 122$ pro Aktien erzielen werden, bzw. dass diese 500 Unternehmen durchschnittlich 5% Gewinnwachstum realisieren werden. Das ist eine normale, realistische Prognose. Wenn ein Unternehmen nächstes Jahr also 5% Gewinnwachstum erzielt, und wenn die Aktie das 17-Fache des für 2015 erwarteten Gewinns notiert, entspricht die Aktie ungefähr dem Börsendurchschnitt. Als Anleger sollten Sie also nach Aktien suchen, die WENIGER als das 17-Fache des für 2015 erwarteten Gewinns notieren zu Unternehmen gehören, die ÜBER 5% Gewinnwachstum realisieren So einfach ist das. Genau das machen wir bei TopAktien Wir sind immer auf der Suche nach Aktien von Unternehmen, die mehr Gewinnwachstum realisieren und günstiger sind als der Durchschnitt. Die drei Aktien unseres aktuellen TopAktien Report notieren durchschnittlich das Siebenfache des für 2015 erwarteten Gewinns. Für 2015 wird zeitgleich aber ein Gewinnwachstum von durchschnittlich 68% prognostiziert. (Diese Zahlen kann man einfach heraussuchen. Zu jeder Aktie, die wir selektieren, nennen wir einen Link zu den Quellen unserer Zahlen.) Das bedeutet, dass die Kurse unserer drei Aktien in einem Jahr um durchschnittlich 143% steigen müssen, um auch das 17-Fache des Gewinns zu notieren. So unglaublich günstig sind die Aktien unseren neuen TopAktien Report. Investieren Sie in die günstigsten Aktien der besten Unternehmen! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Das einzige Bauunternehmen, das weiterhin Gewinn machte
Jahrelang haben wir im Rahmen unseres TopAktien Services alle Aktien vermieden, die in irgendeiner Weise mit dem Immobilienmarkt zu tun hatten. Wenngleich man, logisch nachgedacht, weiß, dass die nächste Blase nicht am Immobilienmarkt stattfinden wird. Das wird eher noch Jahre dauern. Als nächstes wird eine ganz andere Blase platzen. Vermutlich Staatsanleihen. Diese konnten wir auf keinen Fall liegen lassen Was den Immobilienmarkt angeht, sind wir nach wie vor sehr vorsichtig. Letzten Monat haben wir für unseren TopAktien Report aber eine Aktien entdeckt, die wir auf keinen Fall liegen lassen konnten. Eine supergünstige Aktie eines Bauunternehmens, das sogar in den Krisenjahren 2008/2009 Gewinn machte. Vermutlich das einzige Unternehmen, das das geschafft hat! Grund dafür sind die Regionen, in denen das Unternehmen tätig ist. Das sind nämlich ausschließlich wirtschaftlich sehr starke Regionen. Außerdem baut das Unternehmen nur Häuser der gehobenen Preisklasse. Clevere Übernahmen Dieses Unternehmen hat in den vergangenen Jahren einige clevere, strategische Übernahmen getätigt. Und genau das wird an der Börse übersehen! Denn durch diese Übernahmen wird sich der Gewinn im nächsten Jahr mehr als verdoppelt. Und die Aktie notiert lediglich das gut Sechsfache des Gewinns, der für nächstes Jahr erwartet wird. Im selben Boot wie der Vorstand Was uns an dieser Aktie außerdem sehr gut gefällt, ist die Tatsache, dass der Vorstand dieses einzigartigen Unternehmens ganze 27% der Aktien besitzt. Als einfacher Anleger sitzen wir also im selben Boot wie die Leute, die das Unternehmen leiten. Gut zu wissen, oder? Sie pennen ganz einfach An der Börse wird gepennt. Aber sobald man dort aufwacht, wird der Kurs dieser Superaktie sehr schnell steigen! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Absolute Spitzenaktien, die absurd günstig sind
Eine Aktie eines außerordentlich starken, schnell wachsenden und sehr innovativen Unternehmens, das sich darauf spezialisiert hat, die Dauer der Akkus unserer Mobilfunkgeräte zu verlängern. Sie notiert nicht einmal das Zehnfache des Jahresgewinns und die Zukunft sieht rosig aus. Kein Wunder, dass einer der weltbesten Anleger gut 1 Milliarde Dollar in diese Aktie investiert hat! Noch nicht im Visier der Fondsmanager Außerdem ein Bauunternehmer, der sogar auf dem Höhepunkt der Kreditkrise noch Gewinn gemacht hat. Erzielt hat das Unternehmen diesen Gewinn, indem es ausschließlich Häuser im gehobenen Preissegment in den wirtschaftlich stärksten Regionen baut. Und es wird durch einige clevere Übernahmen enormes Gewinnwachstum erzielen. Die Fondsmanager übersehen diese Aktie bis jetzt komplett. Sobald sie dann bald (z.B. aufgrund von Quartalszahlen) im Visier auftaucht, könnte der Kurs in kurzer Zeit enorm hin die Höhe schnellen! Sie pennen! Und als Sahnehäubchen eine Aktien eines schnellwachsenden Unternehmens mit einzigartiger Marktposition. Infolge des gesunkenen Ölpreises ist sie wahnsinnig günstig geworden. Unserer festen Überzeugung nach wird sie viel zu niedrig bewertet und ihr Kurs müsste stark steigen. Sie pennen an der Börse, denn auch diese Spitzenaktie können Sie jetzt für lediglich das Sechsfache des für 2015 erwarteten Gewinns kaufen! Innerhalb eines Jahres 143% Kursanstieg Allesamt Aktien von Unternehmen mit enorm soliden Bilanzen. Mit viel Cash. Mit einer Zukunft, die trotz (oder gerade Dank sei) der aktuellen Krise sehr rosig aussieht. Die also finanziell superstabil sind, Gewinn verbuchen und kräftiges Gewinnwachstum realisieren. Aktien, die so unglaublich günstig sind, dass ihr Kurs innerhalb eines Jahres um durchschnittlich 143% steigen muss, um den Börsendurchschnitt vom 17-Fachen des Gewinns zu notieren. Fast Ausverkauft! Drei superstarke Aktien zum absoluten Spotpreis. Und mit beispiellos hohem Kurspotenzial. Wir erwarten innerhalb eines Jahres starke Kurszunahmen!Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Report sind fast vergriffen. Die Bestellmöglichkeit könnte jeden Moment vorüber sein. Bestellen Sie hier schnell den neuen TopAktien Report. 
Jetzt ist es an der Zeit einzugreifen
Wir haben in den vergangenen Jahren schon häufiger gedacht, dass es an der Zeit sei, dass die Börse zu einem Rückgang ansetzen müsse. Aber jedes Mal ist es den Zentralbanken gelungen den Rückgang schon im Keime zu ersticken, indem sie versprachen Geld zu drucken oder es tatsächlich taten. Noch im Oktober erholten sich die Aktienkurse auf wundersame Art und Weise, nachdem James Bullard, Chef der regionalen Notenbank von St. Louis, sagte, dass die Fed alles daran setzen müsse, die Inflation nicht zu weit unter 2% sinken zu lassen (= Geld drucken). Weil dieser Mensch seit Januar stimmberechtigt ist, was die nationalen Fed-Entscheidungen über Zinsen und Gelddrucken angeht, geriet der Markt in eine Art Aufwärtspanik. Anleihemarkt tut nicht länger das, was Zentralbank will Der Aktienmarkt reagierte also auf das zigste Versprechen eines Zentralbankers. Das Problem ist jedoch, dass der Anleihemarkt schon seit Juni nicht mehr tut, was die Fed will. Und genau das verspricht Unruhe, denn der Anleihemarkt ist immer schneller als der Aktienmarkt. Wir denken, dass die Probleme jetzt wirklich zu groß werden. Erstens sind sinkende Rohstoffpreise nicht gut für Aktienkurse. Es gibt da allerdings noch ein viel größeres Problem. Eine Aktie, die Sie vielleicht noch nie zuvor gesehen haben Schauen wir uns einmal gemeinsam die Graphik einer Aktie (ETF) an, die Sie vielleicht nicht kennen. Die High Yield Corporate Bond ETF mit dem Ticker HYG. Sie spiegelt die Kurse von Firmenanleihen wider. Und diese Kurse sinken bereits seit Juni. Im Folgenden erläutere ich Ihnen, warum das ein schlechtes Zeichen ist... Gratis Gewinn... Die Fed hat in den vergangenen Jahren sehr viel Liquidität an große Finanzspieler verschenkt. Große Institutionen konnten unbegrenzt Geld zu enorm niedrigen Zinsen leihen. Dieses geliehene Geld stopften Sie häufig in die risikoreichste Kategorie der Unternehmensanleihen. Man leiht sich 100 Millionen Dollar zu 1% und stopft dieses Geld in Unternehmensanleihen, für die man 6% bekommt. Heißt, 5% Gewinn gratis in die eigene Tasche. ...bis es schief geht Sinkt der Kurs einer solchen Unternehmensanleihe allerdings um 10%, hat man immer noch 100 Millionen Dollar Schulden, während die Investition nur noch 90 Millionen Dollar wert ist. Und dann muss man irgendwo 10 Millionen Dollar herzaubern. Und wenn der Anleihekurs weiter sinkt, wird der Schaden nur noch größer. Mit zusammengekniffenen Pobacken Viele dieser großen Jungs sitzen jetzt mit zusammengekniffenen Arschbacken da. Je weiter die Kurse der Unternehmensanleihen sinken, desto größer wird der Druck, ihre Positionen schließen zu müssen. Um ihre Restschuld begleichen zu können, müssen sie oft Aktien verkaufen. Und wenn es in solchen Situationen wirklich schief geht, wollen sie alle gleichzeitig anspringen. Die Folge sind weiter sinkende Anleihekurse, größere Verluste, größere Restschulden. Logische Konsequenz: stark sinkende Aktienkurse. Was wir erwarten Aktuell erwarten wir zwar keinen Crash, allerdings aber eine starke Korrektur. Einen Rückgang von 20% hielten wir für recht normal. Sobald wir aber einen Rückgang von über 15% erleben, wird die Angst zunehmen und mit ihr der Druck auf die Fed und die EZB, die dann ernsthaft Geld drucken müssten. Sobald die EZB oder Fed bekanntgeben würden, dass Geld gedruckt wird, würde die Börse sich vermutlich wieder erholen. Was wir tun Wir haben unseren TopAktien Abonnenten heute ein Signal geschickt, um auf einen Börsenrückgang zu setzen. Und eben dieses Signal haben wir natürlich auch den Besitzern des „Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig“ Reports geschickt. Im Report nennen wir Ihnen eine lebenslang nutzbare Strategie, mit der Sie sich rechtzeitig vor einem (starken) Börsenrückgang absichern können. Zum absoluten Freundschaftspreis! Sehen Sie auch dunkle Wolken am Börsenhimmel? Reagieren Sie dann rechtzeitig mit einem Teil Ihres Geldes auf einen (starken) Börsenrückgang! Bestellen Sie hier den „Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig“ Report.
Wenn Sie ein ernstzunehmender Anleger sind...
Nachdem ich Ihnen letzten Donnerstag mitgeteilt habe, warum das Risiko eines starken Börsenrückgangs gerade enorm groß ist, schoss die Börse direkt nach Börsenöffnung mal eben um 1,5% hinauf. Sollten Sie das auch mitbekommen haben, mussten Sie vielleicht ein wenig grinsen, weil ich Sie in meinem Artikel doch noch vor einem Rückgang gewarnt hatte. Ideale Situation Im Grunde genommen war diese Situation aber ideal. Wir haben unseren TopAktien Abonnenten bewusst ein Signal gesendet, als die Börse noch stieg. Denn dadurch begrenzen wir die höchstmöglichen Kosten auf ungefähr 3%. Abonnenten, die letzten Donnertag in den ersten Handelsstunden unser Signal umgesetzt haben, hatten sogar Grund zur Freude. Denn infolge der gestiegenen Börse sanken die höchstmöglichen Kosten sogar auf unter 2%. Der Gewinn ist jedoch viele male höher, wenn die Börse wirklich zu einem seriösen Rückgang antritt. Das ist ein ideales Risiko-Ertrags-Verhältnis! Optimismus schmolz wie Schnee in der Sonne Nach dem guten Start des Tages verlor der S&P-500 in den letzten Stunden mal eben 2/3 des Gewinns und schloss lediglich 0,45% höher. Eine Börse, die nach einem schlechten Tag viel höher öffnet, anschließend aber ihren Gewinn größtenteils wieder vergibt. Jeder, der die Börse seit Jahren beobachtet, weiß was das bedeutet. Das Sentiment verschlechtert sich gerade gewaltig. Meine Meinung Als ernstzunehmender Anleger MUSS man eine Strategie zur Hand haben, mit der man rechtzeitig sein Portfolio absichern kann. Man DARF NICHT in eine Situation geraten, wie sie 2000 oder 2008 entstand. Dafür gibt es den „Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!“ Report. Haben Sie eine solche Absicherungsstrategie noch nicht zu Hand? Klicken Sie dann hier, um den Report zu bestellen.
Das sieht man aus kilometerweiter Entfernung voraus
In diesem Artikel habe ich Ihnen mitgeteilt, dass es nun einmal Entwicklungen gibt, die man als Anleger nicht voraussehen kann. Es gibt aber auch Entwicklungen, die man aus kilometerweiter Entfernung kommen sehen kann. Ich habe Ihnen schon einmal die folgende Tabelle gezeigt, aus der abzulesen ist, wie unglaublich groß der Palladiummangel gerade wird. Drei aufeinanderfolgende Jahre überstieg die Nachfrage das Angebot. Und 2014 lag das Angebotsdefizit sogar bei 25%. Letzte Woche habe ich gelesen, dass auch für 2015 starke Defizite erwartet werden. Und dass schon allein die Nachfrage nach Platin und Palladium aus Indien um 25% steigen wird. Dass Platin- und Palladiumpreise in den kommenden Jahren stark steigen werden, ist ein Trend, der aus kilometerweiter Entfernung erkennbar ist! Hunderte Prozent Gewinn durch unvermeidbare Entwicklung In unserem Platin- und Palladiumreport finden Sie drei Aktien, die durch diese unvermeidbare Entwicklung enorm profitieren werden. Aktien von denen wir erwarten, viele hunderte Prozent Kursgewinn einfahren zu können. Diesen Report bekommen Sie komplett kostenlos zu einem TopAktien Abonnement! Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Warum wir es nicht haben kommen sehen
Ich komme noch einmal kurz auf den Ölpreis zurück. Denn die Energie Aktien, die wir im Rahmen des TopAktien Services selektiert haben, leiden ziemlich darunter. Warum haben wir das nicht kommen sehen? Weil man nun einmal nicht alles kommen sehen kann. Und ich habe nirgendwo eine passende Prognose gelesen. Eher im Gegenteil, Anfang November prognostizierten 900 institutionelle Anleger noch, dass die Kurse der Energie Aktien in den kommenden Monaten stark steigen würden. Der große Vorteil unserer TopAktien Strategie Da man bei weitem nicht immer kommen sehen kann, dass in einem bestimmten Unternehmenssektor schwere Zeiten bevorstehen, ist es wichtig, bei der Selektion von Aktien die Bilanz des Unternehmens zu beachten.Verfügt das Unternehmen über ausreichend Bares? Und halten die Schulden sich in Grenzen? Kurz gesagt: Hat das Unternehmen genug Fett auf den Rippen, um eine schwere Zeit gut überstehen zu können? Finanziell starke Unternehmen profitieren letztendlich mehr Die finanziell schwachen Unternehmen gehen pleite, wodurch die finanziell starken Unternehme nur noch stärker aus einer so schweren Zeit hervorgehen. Sie machen im Anschluss eher noch mehr Gewinn. Denn wenn die unvermeidbare Erholung beginnt, sind einige Konkurrenten schlichtweg verschwunden. Es gibt einen großen Vorteil der Vorgehensweise bei der Selektion unserer TopAktien: Wir legen sehr viel Wert auf die Bilanz eines Unternehmens. Wir selektieren also ausschließlich finanziell starke Unternehmen. Unternehmen, die duch eine harte Zeit oftmals noch stärker werden. Wie wir bald enorme Gewinne erzielen werden Wir werden uns jetzt erst einmal in Geduld üben. Wir wissen, dass der Ölpreis wieder steigen wird, denn zum aktuellen Ölpreis können pro Tag weniger als 75 Millionen Fässer gewinnbringend produziert werden. Wir wissen zudem, dass dieser Rückgang vor allem dazu führen wird, dass der Ölpreis nur noch höher steigen wird. Zusätzlicher Report, um maximal profitieren zu können Sobald wir erleben, dass der Ölpreis einen Boden gebildet hat, und wir daraufhin die ersten Signale eines Wiederanstiegs erkennen, schauen wir, welche Aktienkurse am ehesten steigen werden. Diese Aktien packen wir dann zusammen in einen zusätzlichen Report, den wir dann unseren TopAktien Abonnenten schicken werden. In gut laufende, finanziell starke Unternehmen investieren? Und dann bestmöglich von einem stark steigenden Ölpreis profitieren? Klicken Sie hier, um ein Abonnement abzuschließen.
Ich gehe von 500 bis 1.000 Prozent Kursgewinn aus
Wenn es zu wenig Blumenkohl gibt, wird er teurer. Wenn es zu wenig Baumwolle gibt, wird Kleidung teurer. Wenn es zu wenig Mehl gibt, wird Brot teurer. Und wenn man das schon vorher kommen sehen kann und ein bisschen Geduld hat, kann man viel Geld verdienen. Sehr viel Geld. Jim Rogers' Lehre In einem der Bücher von Jim Rogers habe ich gelesen, dass der Ölpreis Ende der 70er Jahre stieg, obwohl die Zahlen klar aussagten, dass derzeit ein physischer Überschuss an Öl herrschte. Das Angebot überstieg also die Nachfrage. Anleger waren seit Jahren optimistisch und kauften weiterhin Öl-Futures. Zwei Jahre schien es, als seien Angebot- und Nachfragezahlen unbedeutend. Damals schoss der Ölpreis natürlich in den Keller. Jim Rogers' Lehre lautet daher: berücksichtigen Sie Angebot und Nachfrage. Wenn zu große Defizite eines Rohstoffs herrschen, sollten Sie darauf reagieren, indem Sie kaufen. Im Anschluss werden Sie dann jahrelang enorm vom unvermeidbaren Preisanstieg profitieren. Sobald danach wiederum Überschüsse entstehen, müssen Sie verkaufen. Wir erleben gerade das gleiche, nur umgekehrt Bei unterschiedlichen Rohstoffen entstehen gerade Defizite. Bei Platin und Palladium gilt, dass die Nachfrage seit bereits drei Jahren größer ist als das Angebot. 2014 überstieg die Nachfrage das Angebot sogar um gut 20%. Und auch 2015 werden große Defizite erwartet. Dennoch steigen die Platin- und Palladiumpreise noch nicht nennenswert. Dadurch schrumpft das Angebot nur noch weiter und das Defizit wird nur noch größer. Der Preis von Platin und Palladium wird dadurch letztendlich nur noch kräftiger steigen. Drei Aktien mit enormem Kurspotenzial Für unseren Platin- und Palladiumreport haben wir drei Aktien selektiert, die durch den enormen, auf der Hand liegenden Preisanstieg dieser Rohstoffe ausgiebig profitieren werden. Wir gehen von hunderten Prozent Kursanstieg aus. Sie können diesen Report bis einschließlich Mittwoch separat bestellen! Es würde mich bei zwei dieser Aktien nicht wundern, wenn die Kurse um 500 bis zu 1.000% steigen würden. Bestellen Sie darum schnell den Platin- und Palladiumreport!   Gratis zu TopAktien Abonnement! Sie bekommen den Platin- und Palladiumreport komplett gratis bei Abschluss eines TopAktien Abonnements. Zusammen mit einem Report über einen anderen Rohstoff, von dem wir auch einen starken Kursanstieg erwarten! Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab.
Warum sind Sie immer zu früh?
Letzte Woche erhielt ich eine Mail eines TopAktien Abonnenten. Er war insgesamt zufrieden mit unserem Service. Insbesondere über die Tatsache, dass wir z.B. in Bezug auf Uran und Platin/Palladium durch gute Recherche enorme Gewinnchancen entdeckt haben. Er nannte aber auch einige sehr kritische Punkte. Denn seiner Meinung nach selektiert ein guter Anlageservice solche Aktien erst, wenn der Boden definitiv erreicht wurde. So würden Abonnenten sofort Gewinn verbuchen und müssten sich nicht erst zu sehr in Geduld üben. Seine simple Frage lautete daher: Warum sind Sie immer zu früh? Erneut kurz zu Jim Rogers Um diese Frage beantworten zu können, verweise ich (wie letzte Woche auch) kurz auf den Rohstoffguru und Spitzeninvestor Jim Rogers. Vor einiger Zeit sagte er in einem Interview inhaltlich ungefähr Folgendes: "Wenn ich erkannte, dass der Vorrat eines bestimmten Rohstoffes enorm knapp wurde, habe ich immer schon viel zu früh eine Position eingenommen. Denn ich konnte einfach nicht verstehen, dass andere Anleger nicht dasselbe sahen, wie ich. Es geht jedoch darum, dass die meisten Anleger ihre Hausaufgaben nicht erledigen und blind hintereinander herlaufen. Dadurch übersehen sie solche Chancen völlig. Wenn ich am Markt jetzt eine Großchance erkenne, warte ich bewusst erst eine Weile ab, bevor ich eine Position einnehme. Aber auch nach 40 Jahren Erfahrung bin ich nach wie vor immer viel zu früh dabei. Nicht schlimm, denn ich habe Geduld." Fazit Sie können durch gute Recherche entdecken, dass ein bestimmter Rohstoff preislich enorm steigen wird. Mit fast 100%iger Sicherheit. Aber Sie können unmöglich wissen, wann dieser Anstieg in Gang gesetzt wird. Wir waren zu früh. Dennoch... Wir haben schon vor gut zwei Jahren erkannt, dass große Urandefizite entstehen würden. Daraufhin haben wir abgewartet. Als der Uranpreis satte 50% tiefer war, als der Preis, der Neuinvestitionen in Uranminen interessant macht, lautete unsere Schlussfolgerung, dass die Lage derzeit wirklich extrem wurde und der Boden nicht mehr weit weg sein konnte. Dennoch waren wir zu früh. Mit Platin und Palladium haben so lange gewartet, bis wir erkannten, dass die Nachfrage nach diesen Rohstoffen seit drei aufeinanderfolgenden Jahren viel größer war als das Angebot. Erst dann haben wir entschieden, dass es Zeit wurde zu handeln. Dennoch waren wir zu früh. Ist zu früh sein schlimm? Wenn aus den harten Fakten hervorgeht, dass z.B. ein starker Anstieg des Uran- oder Platinpreises unvermeidbar ist, und dadurch enorme Gewinne zum Greifen nahe sind, ist es dann schlimm, wenn wir uns zuerst ein bisschen in Geduld üben müssen? Nein, denn das ist Teil des Anlegens. Und eine einfache Strategie damit umzugehen, ist jene, eine kleine Position einzunehmen und diese dann anschließend Schritt für Schritt zu vergrößern. Und was ist in solchen Situationen dann wohl besser? Zu früh oder zu spät? Und wenn man jetzt auf diese Entwicklung spekuliert? Dann ist es immer noch möglich, dass Sie zu früh dabei sind. Aber Sie sind dann auf jeden Fall nicht mehr ganz so früh wie wir. Und Sie wüssten, dass Sie von enormen, jahrelang andauernden Kursanstiegen profitieren würden! Einfach entspannt zurücklehnen und den Gewinn Jahr für Jahr einfahren. Gibt es etwas Schöneres? Profitieren Sie von zwei einmaligen Willkommensgeschenken! Zu einem TopAktien Abonnement bekommen Sie jetzt den Platin- und PalladiumReport und den UranReport komplett kostenlos als Willkommensgeschenk! Klicken Sie hier, um schnell ein Abonnement abzuschließen.
Profitieren Sie vom niedrigen Ölpreis - aber handeln Sie schnell!
Es gibt viele Aktien, die durch den niedrigen Ölpreis Schwierigkeiten haben. Einige profitieren dadurch aber auch außerordentlich. Gestern haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt. Und dieses Mal wollten wir mindestens eine Aktie eines Unternehmens selektieren, das vom stark gesunkenen Ölpreis eher profitiert. Und wir haben eine gefunden. Eine beispiellose Wachstumsperle sogar! Nicht einmal das 7-Fache des Jahresgewinns Ein Unternehmen, dessen Umsatz und Gewinn Dank sei des geringen Ölpreises gerade stark wachsen. Umsatz wächst im nächsten Jahr um 34% und der Nettogewinn um satte 159%! Weil diese Prachtaktie noch nicht einmal das 7-Fache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinns notiert, ist das Kurspotenzial wirklich riesig. Wir setzen auf 125% innerhalb eines Jahres Wir haben vor, diese Aktie nur ein Jahr zu halten. Auch wenn der Kurs im nächsten Jahr um 125% steigen sollte, ist diese Aktie nach wie vor günstiger als der Durchschnitt! Wir gehen daher davon aus, dass wir mindestens 125% Gewinn machen werden. Innerhalb eines Jahres. Umfangreiche Aufmerksamkeit in den Medien erfordert schnelles Handeln Der Kurstrend befindet sich bereits in steigender Tendenz. Jetzt aber widmen die gängigen Finanzmedien den günstigen Bedingungen dieser Branche auch umfangreiche Aufmerksamkeit. Das bedeutet, dass wir schnell handeln müssen, denn durch diese mediale Aufmerksamkeit wurden große Anlegergruppen auf diese einmalige Chance hingewiesen. Schneller, starker Kursgewinn zum Greifen nah! Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.
War es nun eine Blase oder doch nicht?
Das für mich faszinierendste (finanzielle) Ereignis 2014 ist der starke Rückgang des Ölpreises. Wenn man nämlich kurz einmal weiter darüber nachdenkt, wird sofort klar, dass ein dauerhaft niedriger Ölpreis in den kommenden Jahren enorme Schwierigkeiten verursachen wird (siehe Artikel). Aber auch die Tatsache, dass so viele Experten im Nachhinein so perfekt erklären können, warum der Ölpreis so stark gesunken ist. Jared Dilian kommentierte das Ganze letzte Woche aber sehr wohl originell: "Oil was a bubble. We are finding this out now. Why didn't we know before? Why wasn't I getting second and third-hand emails from some dude out in North Dakota who said all the drilling was unsustainable? In bubbles, these things tend to happen. You usually get plenty of warning. Was there anyone in the oil industry who was thinking this way? It sure doesn't seem like it. It seems like this caught everyone off guard. It usually doesn't happen that way." Wo war die Blase? Komischerweise stellte auch er hinterher fest, dass es also eine Öl-Blase gab. Obwohl die beiden Hauptmerkmale einer Blase eher übertriebener Optimismus und stark steigende Preis sind. In der Graphik unten sehen Sie einen ETF, der dem Ölpreis folgt. Schauen Sie einmal, wie sich der Ölpreis in den letzten Jahren entwickelt hat. Vielleicht gibt es Personen, die darin eine Blase erkennen. Ich jedoch sehe einen Ölpreis, der sich seit fast vier Jahren seitwärts bewegt. Auf einem viel niedrigeren Niveau als das, welches im Juli 2008 erreicht wurde, als ein Fass 147$ kostete. Ja, in den USA wurde viel nach Öl gebohrt. Ja, es wurde solchen Unternehmen viel Geld geliehen, die auch bei 100$ pro Fass noch keinen Gewinn machen werden. Aber ein Blase? In einigen Jahre große Defizite Einerseits ist ersichtlich, dass die konventionelle (also günstige) Ölgewinnung in den letzten zehn Jahren nicht zugenommen hat. Trotz eines Ölpreises von 100$ pro Fass. Das sieht für mich so aus, als könnte man die Produktion nicht anziehen. Denn kein einziger Ölproduzent vergibt nur so zum Spaß jahrelang enorme Gewinne. Andererseits habe ich in letzter Zeit Artikel gelesen, die sich damit beschäftigten, dass der amerikanischen Shale-Oil Revolution eher eine kurze Überlebensdauer vorausgesagt wird, weil zu viele Ölgesellschaften trotz 100$ pro Fass weiterhin Verlust verbuchten. Zudem trocknen Ölquellen, die bereits produzieren, zu schnell aus. Kombinieren Sie das alles einmal mit dem Investitionsstopp, der sich gerade in den USA und Kanada vollzieht. Irgendwann in den kommenden Jahren werden wir ein enormes Öldefizit erleben. Seien Sie versichert, dass wir mit unserem TopAktien Service darauf reagieren werden! Jetzt profitieren wir aber erst einmal vom niedrigen Ölpreis! In unserem nagelneuen TopAktien Report gibt es eine Spitzenaktie eines Unternehmens, das durch den aktuell niedrigen Ölpreis sehr stark profitiert. Umsatz und Gewinn schießen jetzt in den Himmel. Eine Aktie, die so unglaublich günstig ist, dass der Kurs unserer Ansicht nach innerhalb eines Jahres um mindestens 125% steigen muss. Und das kommt gut aus, denn wir haben vor, diese Aktie in einem Jahr wieder zu verkaufen. Mit 125% Gewinn! Setzen auch Sie auf 125% innerhalb eines Jahres Die Finanzmedien widmen dem Ganzen bereits große Aufmerksamkeit. Dadurch werden nun auch große Anlegergruppen auf diese Aktie aufmerksam. Handeln die darum schnell! Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.
10 Prozent Dividende - und steigende Tendenz...
Ich habe Ihnen letzte Woche bereits über eine Aktie berichtet, die wir entdeckt haben und die vom niedrigen Ölpreis eher profitiert. Dadurch bietet sich uns die Chance auf einen schnellen, starken Kursgewinn. Wir setzen auf 125% Gewinn innerhalb eines Jahres! In einem Jahr verkaufen wir die Aktie wieder, denn der Ölpreis wird dann höchstwahrscheinlich schon wieder steigen. Kurs zu Unrecht gesunken Ferner gibt es allerdings auch Aktien, deren Kurse zu Unrecht gesunken sind. Aktien von Unternehmen, die keinerlei Schwierigkeiten infolge des niedrigen Ölpreises haben. Bei diesen Aktien ist die Chance sehr groß, dass sie von der nächsten Kurserholung profitieren. Für unseren neuen TopAktien Report haben wir eine Aktie eines Unternehmens entdeckt, das stark wächst, mit langfristigen Verträgen arbeitet und dessen Gewinnspanne nichts mit dem Ölpreis zu tun hat. Kurs sankt gemeinsam mit Ölpreis, obwohl das Unternehmen dadurch keinerlei Schwierigkeiten erfährt! 50 Prozent günstiger als der Durchschnitt Diese Aktie notiert jetzt nur das Achtfache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns (ist also 50% günstiger als der Durchschnitt!), während dieses Jahr davon ausgegangen wird, satte 68% Gewinnzuwachs erzielen zu können. Wir gehen davon aus, dass die Börse sehr bald erkennt, dass der Kurs dieser Aktie zu Unrecht gesunken ist und daraufhin eine Kurserholung eintreten wird. Langfristig haben wir ein Kurspotenzial von mindestens 250% errechnet. Und wenn dann bald die unvermeidbare Energiekrise ausbricht, könnte der Kurs dieser Aktie noch viel weiter steigen! 10% Dividende - und steigende Tendenz... Diese Aktie wird allerdings noch attraktiver, wenn man bedenkt, dass die aktuelle Dividendenrendite ganze 10% beträgt. Und in Anbetracht der Tatsache, dass der Gewinn stark steigt, wird auch die Dividende stark weiter anziehen! Jedes Quartal eine dicke Dividende einfahren, während der Kurs der Aktie zusehends steigt. Viel besser geht es kaum! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Wenn sich auch die gängigen Medien damit beschäftigen...
Ich muss Ihnen etwas gestehen. Bis vor gut einem Jahr habe ich mich bei der Recherche und Analyse wirtschaftlicher Entwicklungen auf Logik, Zahlen und Fakten beschränkt. Dann kann es jedoch eine ganze Weile dauern, bis die große Masse der Anleger dasselbe erkennt wie man selbst. Denn es gibt nur sehr wenige Personen, die sich ernsthaft mit Recherche und Analyse beschäftigen. Der Großteil der Menschen vertraut den gängigen Medien, obwohl die Berichterstattung dort meistens tagespolitisch motiviert ist. Verstehen, was die breite Masse bewegt Daraus habe ich gelernt, dass man versuchen muss zu verstehen, was die breite Masse bewegt. Man muss also wissen, was die gängigen Medien schreiben. Egal wie jämmerlich die Qualität dieser Berichterstattung auch sein mag, für den Durchschnittsdeutschen ist das die wichtigste Informationsquelle. Große Anlegergruppen treffen auch anhand dieser (oft jämmerlichen) Informationen Entscheidungen über Geldfragen. Und diese Entscheidungen können für jemanden der sich sehr wohl gut informiert, völlig unlogisch sein. Darum bin ich gerade jetzt so euphorisch! Letzte Woche haben ich Ihnen bereits mitgeteilt, dass wir für unseren TopAktien Report eine Aktie eines Unternehmens selektiert haben, das durch den stark gesunkenen Ölpreis enorm profitiert. Einen Tag bevor wir unseren TopAktien Abonnenten diesen Report schickten, erschien in einer großen internationalen Zeitung ein ausführlicher Artikel über die Frage, warum genau diesem Unternehmenssektor jetzt großartige Zeiten blühen. Was für ein Zufall! Im gleichen Moment dasselbe Fazit Es passiert nur äußerst selten, dass wir im fast gleichen Moment dasselbe Fazit ziehen, wie die gängigen Finanzmedien. Darum bin ich auch so euphorisch, was das kurzfristige Kurspotenzial betrifft! Denn durch diese mediale Aufmerksamkeit wollen große Anlegergruppen unter anderem in diese Aktien investieren. Dadurch könnte der Kurs in kurzer Zeit schnell steigen. Die Aktie notiert, trotz gesunkener Börse, schon jetzt höher. Es ist sogar ein stark steigender Kurstrend erkennbar! Wir setzen auf dicke 125%. In nur einem Jahr! Sie auch? Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Das kann jeder vorhersehen!
Um das vorhersagen zu können, muss man wirklich kein Wissenschaftler sein. Denn auch im Fernsehen gibt es bereits Werbung für selbstparkende Autos. Und es gibt sogar schon Meldungen über die Entwicklung selbstfahrender Autos. In unseren Autos befindet sich heutzutage viel mehr Elektronik als noch vor fünf Jahren. Und das wird in den nächsten Jahren nur noch mehr werden. Viel mehr. In drei Jahren doppelt so viel Elektronik Die Erwartungen sind sogar dahingehend, dass sich die Anzahl der Speicherchips/Sensoren in unseren Autos in drei Jahren fast verdoppelt haben wird! Für unseren neuen TopAktien Report haben wir unter anderem eine Aktie eines Unternehmens entdeckt, dass von dieser Entwicklung perfekt profitiert. Sie notiert lediglich das Neunfache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns, während der Gewinn um satte 57% zunehmen wird. Unglaubliche Zahlen! Dazu muss man kein Börsenguru sein Alle wissen, dass es sich hierbei um eine nicht aufzuhaltende Entwicklung handelt. Ich weiß das. Und Sie wisse das auch. Man muss also kein Börsenguru oder Spitzenanalyst sein, um wissen zu können, dass mit derartigen Aktien enorme Gewinne zu erzielen sind. Für die absolute Spitzenaktie, die wir selektiert haben, haben wir ein Gewinnpotenzial von 220% berechnet. Profitieren Sie von dieser nicht aufzuhaltenden Entwicklung! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Das geht sehr schnell!
Die Entwicklungen schreiten schnellen Schrittes voran. Ich habe Ihnen letzte Woche mitgeteilt, dass wir für unseren neuen TopAktien Report eine äußerst günstige Aktie eines Unternehmens entdeckt haben, das sehr stark vom niedrigen Ölpreis profitiert. Eine Aktie von der wir uns 120% Gewinn erhoffen. Innerhalb eines Jahres. Ich habe Ihnen zudem mitgeteilt, dass eine große internationale Zeitung den sehr guten Voraussichten dieses Unternehmenssektors viel Aufmerksamkeit geschenkt hat. Nach einer Woche schon 11% Kursgewinn Das ist sehr gut für uns, denn Aufmerksamkeit der Medien führt dazu, dass viele Anleger in die Aktie investieren möchten, die wir selektiert haben. Dadurch könnte der Kurs enorm schnell steigen. Nach nur einer Woche ist der Kurs dieser Aktie bereits um 11% gestiegen! Wenn die große Masse sich darauf stürzt... Vorgestern habe ich gesehen, dass sich CNBC ausführlich mit den optimistischen Prognosen dieses Unternehmenssektors beschäftigte. Dadurch werden jetzt noch mehr Anleger auf diese Großchance aufmerksam. Wir gehen davon aus, innerhalb eines Jahres insgesamt 120% Gewinn zu erzielen. Wenn die große Masse sich allerdings auch darauf stürzt, könnte der letztendliche Gewinn sogar noch viel höher ausfallen. Profitieren Sie von diesem schnellen Kursanstieg! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Hohe Dividende + schneller Kursgewinn
Eine Aktie eines superstarken Unternehmens, dessen Kurs infolge des niedrigen Ölpreises zu Unrecht gesunken ist. Sie notiert lediglich das Achtfache des Jahresgewinns, obwohl das Unternehmen satte 68% Gewinnwachstum erzielt. Die Aktie ist extra attraktiv, weil die aktuelle Dividendenrendite satte 10% beträgt. Und diese Dividende wird infolge des hohen Gewinnwachstums noch sehr viel höher steigen! Ein Entwicklung die JEDER vorhersehen kann Außerdem eine sehr günstige Aktie eines Unternehmen, das bestmöglich von der Tatsache profitiert, dass sich die Elektronikausstattung in unseren Autos in den kommen drei Jahren verdoppelt wird. Kein Wunder, dass der Nettogewinn dieses Jahr um ganze 57% steigen wird! Wirklich jeder weiß, dass sich diese Entwicklung gerade abspielt und nicht zu stoppen ist. Warum also nicht davon profitieren? Wir haben für diese Prachtaktie ein Kurspotenzial von mindestens 220% berechnet. Enorm schneller Anstieg! Und als Sahnehäubchen noch eine Aktie eines Unternehmens, das aufgrund des gesunkenen Ölpreises gerade goldene Zeiten erlebt. Die gängigen Medien widmen sich gerade ausführlich diesem Unternehmenssektor, was zu einem schnellen Kursanstieg führt. Wenn Sie bei dieser Aktie zu lange warten, lassen Sie sich eine Großchance durch die Lappen gehen! So absurd günstig sind diese Aktien! Allesamt Aktien von Unternehmen mit enorm soliden Bilanzen. Mit viel Cash. Mit einer Zukunft, die trotz (oder gerade Dank sei) der aktuellen Krise sehr rosig aussieht. Die also finanziell superstabil sind, Gewinn verbuchen und kräftiges Gewinnwachstum realisieren. Aktien, die so unglaublich günstig sind, dass ihr Kurs innerhalb eines Jahres um durchschnittlich 100% steigen muss, um den Börsendurchschnitt vom 17-Fachen des Gewinns zu notieren. Fast Ausverkauft! Drei superstarke Aktien zum absoluten Spottpreis. Und mit beispiellos hohem Kurspotenzial. Wir erwarten innerhalb eines Jahres starke Kurszunahmen! Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Report sind fast vergriffen. Die Bestellmöglichkeit könnte jeden Moment vorüber sein. Bestellen Sie hier schnell den neuen TopAktien Report.
Wir liefern einen einmaligen Extraservice!
Ich habe Ihnen schon ausführlich über die (meiner Meinung nach definitive) Erholung von Gold und Silber berichtet. Durch die ganzen Anzeichen, die wir erkennen, bin ich immer fester davon überzeugt, dass sowohl Gold wie Silber dieses Jahr preislich noch stark steigen werden. Jetzt suchen alle außerhalb der USA nach einem sicheren Hafen. Seit Draghis Äußerung vom vergangenen Donnerstag gilt das auch für die Eurozone. Wenn die Amerikaner aber in einem Jahr auch wieder Geld drucken, wird der Damm endgültig brechen! Gold wird mindestens auf 7.000$ steigen. Silber auf weiter über 100$. Mark my words. Gold- und Silberaktien werden viel schneller steigen Und dann wären wir bei Gold- und Silberaktien. Sie werden viel schneller steigen als der Goldpreis. Schauen Sie, wenn der Goldpreis um 25% steigt, steigt der Umsatz eines Goldproduzenten automatisch auch um 25%. Seine Kosten ändern sich jedoch nicht. Infolgedessen steigt der Gewinn viel schneller als der Goldpreis. Und mit ihm der Kurs der Aktie. Und was meinen Sie passiert, wenn physisches Gold und Silber bald nur noch schwer zu bekommen sind? Dann wird ein enormer Run auf Gold- und Silberaktien entstehen! Was wir tun werden Sobald wir im Rahmen unseres TopAktien Services eine attraktive, neue Gold- oder Silberaktie entdecken, selektieren wir sie natürlich. Und Sie werden das von ganz alleine in unserem Newsletter mitbekommen. In den letzten Jahren haben wir allerdings auch schon einige Gold- und Silberaktien selektiert. Und auch diese Aktien verzeichnen selbstverständlich einen Kursanstieg. Und sobald eine solche Aktie über ihren Jahreshöchstkurs steigt, durchbricht sie einen Widerstand und der Kurs könnte in kurzer Zeit noch viel höher steigen. Und das langfristige Steigerungspotenzial ist unvorstellbar hoch. Extraservice für TopAktien Sobald wir bei einer von uns selektierten Gold- oder Silberaktie erkennen, dass der Jahreshöchstkurs erreicht wird, senden wir unseren TopAktien Jahresabonnenten dazu ein separates Signal. Ein kostenloser Extraservice. Als Teil des V.I.P.-Services, den Sie als TopAktien Jahresabonnent genießen. Diese Woche schon die ersten Signale? Auf diese Weise investieren Sie als TopAktien Jahresabonnent nicht nur in die günstigsten Aktien der besten Unternehmen, sondern profitieren auch von den starken Kursanstiegen, die vielen Gold- und Silberaktien bevorstehen. Es stehen schon einige Aktien kurz vor ihren Jahreshöchstkursen! Die Wahrscheinlichkeit ist also groß, dass wir diese Woche bereits die ersten Signale versenden werden. Enorme Gewinne zum Greifen nah! Diese Aktienkurse könnten leicht innerhalb eines halben Jahres um 100% steigen. Und langfristig erwarten wir unvorstellbar hohe Gewinne. Schließen Sie hier ein TopAktien Jahresabonnement ab!
Kurz ein Rechenbeispiel aus der Praxis
Letzten Montag habe ich Sie über den einzigartigen Extraservice informiert, den Sie jetzt gratis bei Abschluss eines TopAktien Jahresabonnements bekommen. Jedes Mal dann, wenn eine von uns selektierte Gold- oder Silberaktie ihren Jahreshöchstkurs erreicht, senden wir Ihnen für diese Aktie ein Kaufsignal. Wir tun das erstens, weil das Erreichen des Jahreshöchstkurses in den darauffolgenden Monaten sehr häufig einen weiteren, starken Kursanstieg zur Folge hat. Und zweitens, weil wir wissen wie unglaublich hoch das Langzeitkurspotenzial ist. Rechnen Sie einmal mit Bei einer Aktie, bei der wir davon ausgehen, bald ein Signal versenden zu können, haben wir uns einmal die aktuellsten Quartalszahlen angeschaut. Trotz des niedrigen Goldpreises hat das Unternehmen es geschafft, weiterhin Gewinn zu machen. Der Umsatz lag bei 1.250$ je produzierter Unze Gold und die all-in Kosten betrugen 1.215$ je Unze. Bleibt also ein Nettogewinn von 35$ je Unze. So kräftig wird der Gewinn explodieren Wenn der Goldpreis dieses Jahr um lediglich 10% auf 1.375$ steigt, dann steigt der Umsatz dieses Unternehmens auch um 10%. Allerdings steigen die Kosten natürlich nicht auch an. Dadurch steigt der Gewinn von 35$ auf 160$ je produzierter Unze Gold. Das ist ein Gewinnanstieg von 357%! Ein Anstieg des Goldpreises um 10% resultiert für diesen Goldproduzenten in einer Gewinnzunahme von 357%. Und wenn dieses Unternehmen mehr Goldunzen produziert, wird der Gewinnzuwachs noch weit höher liegen. Und was passiert, wenn der Goldpreis um 20% steigt? Dann steigt der Nettogewinn um satte 714% auf 285$ je Unze! Können Sie sich jetzt vorstellen, warum uns die Erholung des Goldpreises so euphorisch macht? Versuchen Sie sich einmal vorzustellen was passieren würde, wenn der Goldpreis bald auf 2.000$ steigt. Oder auf 3.000$. Oder auf 7.000$ je Unze, wovon wir ausgehen. Ohne große Mühen hunderte bis tausende Prozent Gewinn einkassieren. Davon müssen wir bestmöglich profitieren! Wir erweitern daher unser Angebot! Wir möchten, dass alle TopAktien Abonnenten von diesem einzigartigen Service profitieren können. Darum ermöglichen wir auch unseren Halbjahresabonnenten von dieser fantastischen Situation zu profitieren. Wenn Sie TopAktien Halbjahresabonnent werden, senden wir Ihnen als Extraservice immer dann eine E-Mail, wenn eine unserer bereits selektierten Goldaktien ihren Jahreshöchstkurs durchbricht. Wenn Sie jedoch TopAktien Jahresabonnent werden, senden wir Ihnen E-Mails zu Gold- und Silberaktien (von denen wir uns noch höhere Gewinne versprechen). Unglaubliche Renditen möglich! Lassen Sie sich diese Chance daher nicht entgehen. Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab.
Goldaktie mit 870% Kurspotenzial!
Wie ich Ihnen zuvor schon mal in diesem Newsletter mitgeteilt habe, herrschen gerade die idealen Voraussetzungen, um aktiv nach vielversprechenden Goldaktien zu suchen. Und zufällig haben wir für unseren neuen TopAktien Report direkt ins Schwarze getroffen! Letzten Freitag haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report gesendet. Er enthält unter anderem eine absolut günstige Aktie eines Gold- und Silberproduzenten, der gerade eine neue Mine gebaut hat, die im nächsten Quartal ihre Produktion aufnehmen wird. Komplett übersehen Das bedeutet enormes Umsatzwachstum und enormes Gewinnwachstum. Für dieses Jahr, nächstes Jahr und die darauffolgenden Jahre. Diese Aktie wird von Anlegern noch komplett übersehen, denn sie notiert lediglich das 11,5-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns. Wenn man dann auch noch realisiert, dass dieser Gewinn nächstes Jahr um satte 85% steigt und Anleger bald viel für qualitativ hochwertige Goldaktien zahlen werden, dann ist sofort klar, dass diese Aktie ein unglaublich hohes Kurspotenzial besitzt. Innerhalb eines Jahres mindestens 140% - ohne Goldhype Wir sind der Meinung, dass der Kurs dieser Spitzenaktie innerhalb eines Jahres um mindestens 140% steigen müsste. Ohne Goldhype. Langfristig haben wir ein Kurspotenzial von sage und schreibe 870% errechnet! Das hört sich vielleicht übertrieben optimistisch an, aber wenn der Gold- und Silberhype, den wir erwarten, bald ausbricht, könnte der tatsächliche Kursgewinn sogar noch viel höher ausfallen! Diese Superaktie können Sie sich wirklich nicht entgehen lassen! Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.
Den Nagel auf den Kopf getroffen!
Ich habe Ihnen letzten Montag von einer fantastischen Goldaktie berichtet, für die wir satte 870% Kurspotenzial errechnet haben. Für unseren neuen TopAktien Report haben wir allerdings noch einmal den Nagel auf den Kopf getroffen. Ein Hersteller von medizinischen Spezialpräparaten, der sehr clever auf den demographischen Wandel reagiert, der insbesondere in der westlichen Welt zu einem jährlich starken Anstieg des Arzneimittelkonsums führt. Das einzige mit FDA Genehmigung Dieser Hersteller hat ein neues Arzneimittel auf den Markt gebracht, von dem es noch kein anderes gibt. Ein Medikament, für das nur dieses Unternehmen eine FDA Genehmigung erhalten hat. Wenn man sich als Arzneimittelhersteller in einer solchen Lage befindet, hat man den Jackpot gewonnen! In diesem Jahr schießt der Gewinn wirklich hinauf. Und für die kommenden Jahre gehen Analysten von einem jährlichen Gewinnzuwachs von satten 70% aus! Aktie ist jetzt noch außerordentlich günstig Schön ist, dass diese Aktie jetzt noch supergünstig ist. Infolge des enormen Gewinnanstiegs, notiert die Aktie nur das Achtfache des für 2015 erwarteten Gewinns. Jetzt noch. Denn am steigenden Kurstrend ist abzulesen, dass immer mehr Anleger diese Aktie entdecken. Diese einzigartige Aktie kann daher unmöglich noch lange so günstig bleiben! Konservative Berechnung: 350% Kurspotenzial Wir haben zur Berechnung des Kurspotenzials das von Analysten prognostizierte Gewinnwachstum von 70% pro Jahr kurzerhand auf konservative 25% zurückgeschraubt. Dennoch kamen wir auf ein Ergebnis von gut 350% Kurspotenzial! Wir haben diese Prachtaktie langfristig selektiert, gehen jedoch davon aus, schon in den kommenden Monaten einen starken Kursanstieg zu erzielen. Also sofort kaufen! Profitieren Sie von dieser unglaublichen Situation! Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.  
Kurs von Goldaktie steigt stark
Letzten Montag habe ich Ihnen mitgeteilt, dass die von uns entdeckte Goldaktie mit 870% Kurspotenzial so unglaublich günstig ist, weil Anleger die Aktie noch komplett übersehen. Das scheint sich gerade zu ändern. In den vergangenen Tagen stieg der Kurs stark! Anleger scheinen diese Superaktie jetzt zu entdecken. Handeln Sie darum schnell! Klicken Sie hier, um den TopAktien Report noch zu bestellen. Neues Signal Ach ja, vorgestern haben wir unseren TopAktien Abonnenten auch ein neues Signal zu einer anderen Goldaktie herausgeschickt, die vorgestern ihren Jahreshöchstkurs erreichte. Damit ist diese Aktie reif für einen schnellen und starken Kursanstieg. Bei Abschluss eines Abonnements senden wir Ihnen dieses Signal auch direkt. Und natürlich die Signale, die in nächster Zeit noch kommen werden! Klicken Sie hier, um TopAktien Abonnent zu werden.
Miserable Infrastruktur bietet einmalige Gelegenheit
Im letzten Jahrzehnt haben die USA kaum in ihr Stromnetz investiert. Eher im Gegenteil, sie haben es verkümmern lassen. Mit der Konsequenz einer veralteten, rundum miserablen Infrastruktur. Aber das wird sich ändern. In den USA wird jetzt und in Zukunft viel in die Modernisierung des Stromnetzes investiert. Das Investitionsvolumen steigt in den kommenden Jahren um satte 81%. Viel Erdgas - keine Infrastruktur Zudem verfügen die USA durch das Schiefergas über enorm viel Erdgas. Es gibt jedoch kaum Infrastruktur für den Transport und die Verwendung des Erdgases. Auch hier wird in den kommenden Jahren sehr viel Geld hineingesteckt werden. Die USA müssen in den nächsten Jahren eine enorme Aufholjagt veranstalten, um ihre Infrastruktur wieder robust und modern gestalten zu können. Supergünstiger Aktie stehen goldene Zeiten bevor Darum waren wir dieses Mal auch so glücklich, als wir für unseren TopAktien Report eine supergünstige Aktie eines Unternehmens gefunden haben, das sich auf die Instandsetzung genau dieser Infrastruktur spezialisiert hat. Notiert lediglich das Elffache des Jahresgewinns, während für dieses Jahr fast 20% Gewinnzuwachs erwartet wird. Weil diese Investitionswelle noch Jahre anhalten wird, werden wir mit dieser Aktie goldene Zeiten erleben! Dickes Auftragsbuch = garantierter Umsatz und Gewinn Das sieht man auch am Auftragsbuch. Das ist jetzt fast 10 Milliarden Dollar schwer. Was bedeutet, dass Umsatz und Gewinn für die kommenden anderthalb Jahre so gut wir garantiert sind! Daraus ergibt sich für uns eine ideale Kombination: Profitieren von einer unvermeidbaren Entwicklung und das bei einem geringen Risiko und satten 240% Kurspotenzial. Da bleiben für uns Anleger keine Wünsche offen! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.  
Kursanstiege eingesetzt!
Letzten Donnerstag habe ich Ihnen bereits mitgeteilt, dass der Kurs der Goldaktie, die wir entdeckt haben, jetzt steigt. Schon jetzt um 15% gestiegen! Bei einem Gesamtkurspotenzial von 870% bleibt noch mehr als genug Gewinn übrig. Bei der Aktie, die ich hier beschrieben habe, passiert gerade das Gleiche. Der Kurs stieg letzte Woche stark und durchbrach direkt einen Widerstand. Bereit also, um schon in den kommenden Monaten einen starken Kursanstieg zu verzeichnen. Reagieren Sie darum schnell! Klicken Sie hier, um den TopAktien Report noch zu bestellen. Schnappen Sie sich auch gleich noch das Signal zur Goldaktie! Bei Abschluss eines Abonnements senden wir Ihnen übrigens direkt auch das Signal über eine andere Goldaktie, die letzte Woche ihren Jahreshöchstkurs erreicht hat. Und natürlich die Signale, die in nächster Zeit noch folgen werden! Klicken Sie hier, um TopAktien Abonnent zu werden.  
Verkaufssignal ANFI
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Amira Nature Foods (ANFI) Diese Aktie haben wir am 25. April 2014 selektiert. Der Kurs notierte damals 16,22$. Gestern lag der Schlusskurs bei 9,95$. Völlig überraschend (was in solchen Fällen immer so ist) erschien gestern Abend um ca. 20.00Uhr dieser vernichtende 39 Seiten lange Bericht über ANFI. Darin wird der Geschäftsführung vorgeworfen, die Firmenlage beschönigt zu haben. Der veröffentlichte Umsatz sei doppelt so hoch wie der tatsächliche Umsatz. Uns fehlt die Zeit, den kompletten Bericht vor Börsenöffnung zu lesen und ausführlich zu recherchieren. Das ist auch nicht notwendig. Derlei Beschuldigungen führen im Grunde immer dazu, dass das Sentiment rund um eine Aktie noch eine lange Zeit negativ bleibt. Darum halten wir es für besser, direkt zu reagieren und auf Nummer sicher zu gehen. Unmöglich zu verhindern Wir dachten ANFI gut zu kennen, denn wir haben das Unternehmen fast zwei Jahre lang unter die Lupe genommen. Und es war (bis gestern) sogar eine meiner Lieblingsaktien, die (laut veröffentlichter Zahlen) alle Eigenschaften besaß, die man sich als Anleger nur wünschen kann. Vor gut einem Jahr haben wir für ANFI noch ein Verkaufsignal verschickt und erzielten einen Kursgewinn von 160% nach nur acht Monaten. Leider ist es beim Anlegen möglich, Betrugsversuchen von Geschäftsführungen zum Opfer zu fallen. Wenngleich das hier noch nicht bewiesen ist. Als Anleger (und das gilt auch für Anlageservices) lässt sich so etwas unmöglich verhindern. Man müsste dann bei jeder Aktie, die man selektieren will, vor Ort in die Bücher schauen, was natürlich nicht geht. Was das angeht, können wir leider auch den Wirtschaftsprüfer oder Aufsichtsbehörden nicht vertrauen. Führen Sie mindestens 15 Aktien in Ihrem Portfolio Man kann sich als Anleger vor so etwas nur schützen, indem man ausreichend (mindesten 15) Aktien in seinem Portfolio führt. Denn nur so lassen sich die Gesamtkonsequenzen für Ihr Portfolio auf wenige Prozent begrenzen. Was ich tun werde Ich verkaufe meine ANFI Aktien heute und werde das übriggebliebene Geld in die Aktien investieren, die wir in unserem neuen TopAktien Report selektiert haben. Das ist für mich die beste Art und Weise, diesen Flop schnell wieder mit Gewinn auszugleichen. Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 25. April 2014 gesendet haben.
So absurd günstig sind diese Aktien!
Ein Hersteller von Spezialarzneimitteln, der sehr clever auf den demographischen Wandel reagiert. Er hat zudem ein Medikament auf den Markt gebracht, das als einziges seiner Sorte von der FDA genehmigt wurde. Ein absoluter Volltreffer! Die Aktie notiert lediglich das Achtfache des Gewinns, während der Gewinn geradezu hinauf schießt. Analysten prognostizieren für die kommenden Jahre sogar ein jährliches Gewinnwachstum von 70%. Hunderte Prozent Rendite zum Greifen nah! Goldene Zeiten durch jahrelange Investitionswelle Außerdem eine unglaublich günstige Aktie eines Unternehmens, dass durch die aktuell enorme Investitionswelle in den USA maximal profitiert. Die jahrzehntelang vernachlässigte Infrastruktur wird jetzt mit viel Geld auf den Stand des 21. Jahrhunderts gebracht. Eine derartige Investitionswelle dauert Jahre. Das spiegelt sich im dicken, stetig zunehmenden Auftragsbuch dieses großartigen Unternehmens wider. Wir werden mit dieser Aktie goldene Zeiten erleben! Goldaktie mit 870% Kurspotenzial! Und als Sahnehäubchen eine Aktie eines Goldproduzenten, der im kommenden Quartal eine nagelneue Goldmine eröffnet. Umsatz und Gewinn werden dadurch beispiellos stark steigen. Aktie notiert nicht einmal das 13-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns, während dieser Gewinn im nächsten Jahr um satte 85% steigt. Anleger entdecken diese Aktie momentan, was zu einem Kursanstieg geführt hat. Gesamtkurspotenzial: satte 870%! So unglaublich günstig sind diese Aktien! Allesamt Aktien von Unternehmen mit enorm soliden Bilanzen. Mit viel Cash. Mit einer Zukunft, die trotz (oder gerade Dank sei) der aktuellen Krise sehr rosig aussieht. Die also finanziell superstabil sind, Gewinn verbuchen und kräftiges Gewinnwachstum realisieren. Aktien, die so unglaublich günstig sind, dass ihr Kurs innerhalb eines Jahres um durchschnittlich 135% steigen muss, um den Börsendurchschnitt vom 17-Fachen des Gewinns zu notieren. Fast Ausverkauft! Drei superstarke Aktien zum absoluten Spottpreis. Und mit beispiellos hohem Kurspotenzial. Wir erwarten innerhalb eines Jahres starke Kurszunahmen! Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Report sind fast vergriffen. Die Bestellmöglichkeit könnte jeden Moment vorüber sein. Bestellen Sie hier noch schnell den neuen TopAktien Report.
Ein absolutes Traumszenario!
Schöner kann eine Kursgraphik fast nicht aussehen. Wenn Sie eine derartige Kursgraphik von irgendeiner Aktie, Börsenindex oder Rohstoff sehen, kommt dies einem überdimensionalen Kaufsignal gleich. Meiner Ansicht nach gibt es daher keinen besseren Zeitpunkt für den Kauf von Gold. Schauen wir uns einmal gemeinsam die folgende Graphik an, in der wir den Goldpreis in Euro sehen. Wir sehen, dass der Goldpreis sich fast ein ganzes Jahr seitwärts bewegt hat, dann in der ersten Januarwoche zu steigen begann, seinen Jahreshöchstkurs erreichte und dann stark weiter anstieg. Und genau in dem Moment, als es den Anschein machte, alles ginge ein wenig zu schnell, trat in den vergangenen drei Wochen eine milde Korrektur ein. Aus dem Blickwinkel der technischen Analyse könnte es nicht besser laufen! Eine solche Situation erhofft man sich als Anleger An der aktuellen Situation gefällt mir zudem noch sehr, dass die regulären Medien Gold wenig bis keine Aufmerksamkeit schenken. Genau so wollen wir es haben. Ein geräuschloser (vor allem nicht allzu schneller) Anstieg des Goldpreises ist ein großartiger Indikator dafür, dass die neue Phase im jahrelangen Gold-Bullenmarkt angebrochen ist. Eine traumhafte Kursgraphik. Wenig bis keine Aufmerksamkeit für den Goldpreis seitens der normalen Medien. Davon träumt man als Anleger. Ein idealer Zeitpunkt, um physisches Gold zu kaufen, bzw. mehr Gold zu kaufen! Goldaktien werden noch viel kräftiger steigen Wenn der Goldpreis steigt, steigen die Kurse der Goldaktien noch viel kräftiger. Die Goldaktie unseres aktuellen TopAktien Report hat bereits ihren Anstieg in Gang gesetzt. Ihr stehen aber noch rund 800 Prozent bevor. Sie können den Report noch erhalten, indem Sie ein TopAktien Abonnement abschließen. Einzigartiger Extraservice Als TopAktien Abonnent profitieren Sie dann direkt auch von einem einzigartigen Extraservice. Wir senden Ihnen immer dann ein Kaufsignal, wenn eine zuvor von uns selektierte Goldaktie ihren Jahreshöchstkur erreicht hat. Wenn sie also reif ist für einen starken Kursanstieg in kurzer Zeit. Profitieren Sie von dieser idealen Situation optimal Auf diese Weise profitieren Sie schon in den kommenden Wochen/Monaten optimal von dieser idealen Situation, die sich in Sachen Gold gerade auftut! Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab.
Genießen Sie die Party, aber...
Ungeachtet der Unruhe an den Währungsmärkten und allen geopolitischen Spannungen läuft es an den Börsen weiterhin gut. Die Börse spürt jedoch immer deutlicher, wenn es irgendwo in der Welt rumort. Es rumort ordentlich Im Finanzsystem sogar sehr ordentlich. Griechische Schulden und Probleme in der Eurozone, Probleme mit Währungen und Dollarkrediten in Schwellenländern, eine Kreditblase in China, Immobilienblasen in Kanada und Australien, ein öffentlicher Währungskrieg, negative Zinsen, sinkende Rohstoffpreise und endloses Gelddrucken der JZB und EZB. Enjoy the party, but dance near the door. Diesen Spruch habe ich letzte Woche irgendwo gelesen. Besser lässt sich die aktuelle Lage nicht beschreiben. Die Börse kann durchaus noch weiter steigen, aber es sind auch alle Voraussetzungen eines plötzlichen, starken Börsenrückgangs gegeben. 50% Börsenrückgang? Marc Faber sagte letzte Woche in einem Interview noch, dass er einen Rückgang von 50% erwarte. Das ist sehr gut möglich! Denn Anleger machen es sich schon sehr lange zu einfach. Je einfacher es sich die breite Masse macht, desto größer fällt die Panik aus, wenn es dann doch schief geht. Als Anleger sollte man lediglich die Strategie unseres Reports "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!" anwenden. Bei drohendem Börsenrückgang schützen Sie sich dann rechtzeitig. So funktioniert es... Sie nehmen eine simple Position ein, mit der Sie bei sinkender Börse Gewinn machen. Dieser Gewinn deckt (zu einem Teil) etwaige Verluste durch andere Aktien ab. Sie kassieren Ihren Gewinn, wenn die Börse ihren Boden erreicht und verwenden selbigen, um neue Aktien zu Tiefstkursen zu kaufen. Danach profitieren Sie gleich doppelt von der anschließenden Börsenerholung. Anstelle eines Albtraums, ermöglicht ein Börsencrash auf diese Weise eine riesengroße Chance. Ideal oder? Bestellen Sie hier den Report "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!".  
Aus dieser Entwicklung werden neue Millionäre hervorgehen
Der Goldpreis hat sich in den letzten Wochen zwar korrigiert, aber eine der von uns für den TopAktien Report selektierten Goldaktien, erreichte letzte Woche dennoch einen Jahreshöchstkurs. Ein starkes Signal, das wir natürlich sofort unseren TopAktien Abonnenten geschickt haben. Dieses und nächstes Jahr enorme Kurszunahmen Wir erwarten, dass Gold- und Silberaktien in diesem und den nächsten Jahren enorme Kurszunahmen verzeichnen werden. Hunderte Prozent und vielleicht sogar mehrere tausend Prozent. Auch wenn die Börse stark sinken sollte. Oder besser gesagt, gerade wenn die Börse stark sinkt. Denn dann verkaufen Großanleger ihre gewöhnlichen Aktien massenhaft und müssen ihr Geld anderweitig unterbringen. Normalerweise flüchten sie dann in Richtung Staatsanleihen, aber dafür bekommt man schon jetzt um die 0% Zinsen. Nur das bietet dann noch Sicherheit In einer solchen Situation werden sich Anleger massenhaft auf das einzige stürzen, was dann noch Sicherheit bietet: Gold und Silber. Gold und Silber werden preislich enorm schnell steigen. Aktienkurse von Gold- und Silberproduzenten werden dadurch noch viel schneller steigen. Darum bieten wir Ihnen als TopAktien Abonnent auch diesen extra Service an. Diese Entwicklung wird neue Millionäre hervorbringen Wenn Gold- und Silberaktien ihre Jahreshöchstkurse erreichen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Kurse bereits in den darauffolgenden Monaten stark weiter steigen werden. Am wichtigsten ist jedoch, dass Sie als Abonnent möglichst ausgiebig dadurch profitieren, dass diese Aktien in den kommenden Jahren viele hundert Prozent Kursanstieg realisieren werden. Diese Entwicklung wird neue Millionäre hervorbringen Davon müssen Sie profitieren! Bei Abschluss Ihres Abonnements senden wir Ihnen direkt das neue Signal. Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab!
Die Reichen kaufen jetzt massenhaft
Ich habe Ihnen letzten Montag in diesem Artikel mitgeteilt, dass ich Kurszunahmen für Gold- und Silberaktien erwarte, die so heftig ausfallen werden, dass neue Millionäre daraus hervorgehen werden. Lassen Sie mich Ihnen zuerst kurz meine Langzeitprognosen für Gold und Silber verraten: Gold wird auf mindestens 7.000$ pro Unze steigen. Silber wird auf mindestens 180$ pro Unze steigen. In Euro wird es noch heftiger sein Das ist also meine Prognose in Dollar. In Euro wird der Anstieg noch viel heftiger ausfallen. Und je mehr Geld Zentralbanken (weiterhin) drucken, desto kräftiger wird der Gold- und Silberpreis dann bald steigen. Eimerweise Geld drucken - oder Wirtschaftsdepression Zentralbanken werden so lange Geld drucken, bis die Inflation auf 3% gestiegen ist. Oder noch besser auf 4%. Und wenn es mit der aktuellen Herangehensweise nicht funktioniert, werden sie notfalls frisch gedrucktes Geld regnen lassen.Eimerweise Geld drucken. Oder Deflation aufkommen lassen und damit eine totale Wirtschaftsdepression. Sie haben keine Wahl. Und darum ist alles erlaubt! Millionäre kaufen gerade massenhaft Gold Letztes Wochenende habe ich diesen Artikel im The Telegraph gelesen. Reiche Menschen kaufen in großen Mengen 1kg Goldbarren. Laut Autor weil sie Angst vor einem Aus Griechenlands haben und sich vor dem anhaltenden Währungskrieg schützen wollen. Zuerst die Reichen, dann der Rest... Es sind immer zuerst die richtig reichen Leute, die Schwierigkeiten kommen sehen. Dann die etwas weniger reichen und erst dann wird die breite Masse besorgt weil die Währung immer schwächer wird. Anleger und Sparer werden sich bald massenhaft auf Gold und Silber stürzen. Gold und Silber werden preislich enorm steigen. Kurse von Gold- und Silberaktien werden viel stärker steigen Die Kurse der Gold- und Silberaktien, die wir für unseren TopAktien Service selektiert haben, werden noch viel kräftiger steigen. Darum senden wir Ihnen als TopAktien Abonnent als Extraservice immer dann ein Signal, wenn eine bereits selektierte Gold- oder Silberaktie ihren Jahreshöchstkurs erreicht hat. Denn im Anschluss hat der Kurs einer solchen Aktie einen noch unvorstellbar weiten Weg bergauf vor sich. Diese Chance sollten Sie sich wirklich nicht entgehen lassen! Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab!
Warum die Börse noch viel weiter steigen kann
Am Montag habe ich Ihnen in diesem Artikel mitgeteilt, dass das Finanzsystem auf immer wackligeren Beinen steht. Dass die Welt rein gar nichts aus der Krise gelernt hat, zeigt die folgende Graphik aus dem McKinsey Bericht (ich berichtete Montag darüber). 57.000 Milliarden Dollar mehr Schulden. Es ist unglaublich, aber als Antwort auf die Schuldenkrise von 2008 wurden vor allem noch mehr Schulden gemacht. Das geht garantiert irgendwann wieder schief. Aber wann? Das ist die entscheidende Frage. Das hängt davon ab, wie lange Zentralbanken das Ganze noch aufrechthalten können. Negative Zinsen und Geld druckende Zentralbanken könnten Anleger noch ein kleines Weilchen Richtung Börsen schieben. Und ich habe letztes Wochenende gelesen, dass der Privatanleger noch immer lieber spart als anlegt. Trotz 0% Zinsen und stetig steigender Börse. Wie lange kann die Börse noch steigen, wenn Privatanleger wieder Interesse zeigen und in großer Vielzahl in Aktien investieren? Enjoy the party, but dance near the door Solange Zentralbanken es schaffen Anleger für Aktien zu begeistern, kann die Börse noch weitersteigen. Sogar stärker als manch einer erwarten würde. Aber der Trend wird irgendwann unterbrochen. Sobald die Stimmung sich dreht, kann es schnell abwärts gehen. Als Anleger sollten Sie die Strategie unseres Reports "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!" anwenden. Bei einem drohenden Börsenrückgang bauen Sie dann rechtzeitig eine Absicherung ein. So funktioniert es... Sie nehmen eine simple Position ein mit der Sie bei sinkender Börse Gewinn machen. Dieser Gewinn gleicht etwaige vorübergehende Verluste durch Aktien (teilweise) aus. Sie kassieren Ihren Gewinn, wenn die Börse ihren Boden erreicht hat und verwenden selbigen, um neue Aktien zu absoluten Tiefstkursen zu kaufen. Dadurch profitieren Sie zweifach von der anschließenden Börsenerholung. Anstelle eines Albtraums bietet ein Börsencrash Ihnen auf diese Weise eine einzigartige Chance. Ideal oder? Bestellen Sie hier den Report "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!".  
Mindestens 540% Kurspotenzial!
In unserem Newsletter schreibe ich schon seit Wochen, dass es sich gerade jetzt ganz besonders lohnt, in Goldaktien zu investieren. Spitzen Goldaktien sind äußerst günstig und wir erwarten schon dieses Jahr einen starken Anstieg des Goldpreises. Die Goldaktie, die wir letzten Monat selektiert haben, notiert schon jetzt fast 20% höher! Letzten Freitag haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt. Und glücklicherweise haben wir auch diesen Monat eine großartige Goldaktie entdeckt. Ein Unternehmen, das neun aktive Goldminen besitzt. Zwei von ihnen werden gerade erweitert. Außerdem werden gerade noch drei neue Minen gebaut. Steigender Goldpreis + Steigende Produktion = Enormer Gewinnanstieg Starkes Umsatzwachstum und enormer Gewinnanstieg Für dieses Jahr, nächstes Jahr und die darauffolgenden Jahre. Diese Aktie wird von vielen Anlegern noch komplett übersehen, denn sie notiert lediglich das 14-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns. Und ganze 30% unter ihrem Buchwert. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass dieser Gewinn im nächsten Jahr um mindestens 50% steigen wird und dass Anleger bald sehr viel für Goldaktien von Topqualität zahlen werden, ist sofort klar, dass diese Aktie ein unglaublich hohes Kurspotenzial besitzt. Tatsächliches Kurspotenzial viel höher als 540% Unserer Ansicht nach muss der Kurs dieser Spitzenaktie innerhalb eines Jahres um mindestens 100% steigen. Ganz ohne Goldhype. Das langfristige Kurspotenzial liegt nach unserer Berechnung bei satten 540%!Aber da ist noch mehr. Denn im Report erläutere ich an Hand von Tatsachen und Zahlen, warum auch diese 540% noch viel zu konservativ sind. Der tatsächliche Kursgewinn wird noch weit höher ausfallen! Lassen Sie sich diese Chance auf enorme Gewinne nicht entgehen! Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.  
Warum gerade jetzt so positiv?
Ich habe Ihnen in den vergangenen Wochen mitgeteilt, dass ich schon in diesem Jahr einen starken Anstieg des Goldpreises erwarte. Aber ich habe Ihnen vielleicht nicht gut ausreichend erklärt, warum ich das erwarte. Das werde ich jetzt kurz nachholen. Währungsrisiko Zu allererst geben Zentralbanken weltweit alles, um die Währung ihres jeweiligen Landes im Vergleich zu anderen Ländern günstiger zu machen. Viele Zentralbanken senken ihre Zinsen und/oder drucken eimerweise Geld. Damit ist es nicht mehr interessant, Geld in überhaupt noch eine Währung (mit Ausnahme des Dollar) zu investieren. Zu hohes Währungsrisiko. Negative Zinsen Großanleger, die Sicherheit suchen, investieren ihr Geld in Staatsanleihen. In der Graphik hier unten sieht man aber, dass man jetzt sogar dafür zahlen muss, wenn man Deutschland, Österreich oder den Niederlanden sein Geld für fünf Jahre leihen möchte. Und bei Staatsanleihen mit kürzerer Laufzeit, gilt das auch für Belgien, Frankreich und Finnland. Was bleibt da noch? Der Dollar. Der ist inzwischen stark gestiegen und wird auch noch eine Weile weitersteigen. Und neben dem Dollar bleibt nur noch Gold (und Silber) übrig. Jemand der sein Geld sicher anlegen möchte, und nicht einzig und allein auf den Dollar setzen will, kommt automatisch bei Gold aus. Und da der weltweite Vorrat viel begrenzter ist, wird der Goldpreis schon in diesem Jahr stark steigen. Wenn der Goldpreis stark steigt... ... werden die Kurse der besten Goldaktien auch durch die Decke gehen. Profitieren Sie davon! Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report!
Bitte sehr aufmerksam lesen
Anfang der Woche habe ich Ihnen mitgeteilt, dass wir für unseren aktuellen TopAktien Report eine fantastische Goldaktie selektiert haben. Wir haben ein Kurspotenzial von 540% errechnet, schätzen dieses Potenzial in Wirklichkeit aber noch weit höher ein. Das klingt vielleicht nach Wunschdenken. Um jedoch verstehen zu können, wie unglaublich hoch das Kurspotenzial ist, müssen Sie sich nur die realen Zahlen der jüngsten Vergangenheit ansehen. Darum kurz einige Erläuterungen. (Lesen Sie das Folgende aufmerksam, denn es geht hier um Mega-Gewinne.) 10% mehr Umsatz führt zu 200% mehr Gewinn Ein Goldproduzent ist ein Unternehmen, das Gold aus der Erde befördert und anschließend zu den marktüblichen Preisen verkauft. Ein 10% höherer Goldpreis führt (bei gleichbleibender Produktion) also automatisch zu einem 10% höheren Umsatz. Und weil für diesen 10% höheren Umsatz keine zusätzlichen Kosten gemacht werden müssen, steigt der Gewinn um weit mehr als 10%. Wenn man 100€ Umsatz erzielt und 95€ Kosten verbucht, liegt der Gewinn bei 5€. Steigt der Umsatz auf 110€ und die Kosten bleiben bei 95€, dann steigt der Gewinn auf 15€, bzw. um ganze 200%. Kurz zurück ins Jahr 2011 2011 erreichte Gold seinen Höchstkurs. Es gab allerdings keinen Hype rund um Goldaktien, denn es herrschte praktisch ein Mangel an physischem Gold. Es waren insbesondere Future-Anleger, die den Goldpreis in die Höhe trieben. Seitdem der Goldpreis sich korrigiert hat, ist eine weltweit stark steigende Nachfrage nach physischem Gold zu verzeichnen. Die weltweite Nachfrage liegt sogar weit über der jährlichen Produktion. Der nächste Anstieg des Goldpreises wird durch einen seriösen Mangel physischen Goldes (und Silbers) verursacht werden. Dadurch wird ein enormer Hype in Goldaktien entstehen. 20% höherer Goldpreis führte zu 375% höherem Kurs Unser Goldproduzent erzielte 2011 einen Gewinn, der satte 350% höher ist als der für 2015 prognostizierte Gewinn. Und der Kurs unserer Goldaktie notierte ganze 375% höher als jetzt. Und das obwohl Gold 2011 durchschnittlich 1.450$ pro Unze notierte. Nur 20% höher als jetzt. Ein 20% höherer Goldpreis führte also zu einem 375% höheren Kurs unserer Goldaktie. Stellen Sie sich jetzt einmal folgende Frage Wenn der Goldpreis zurück auf durchschnittlich 1.450$ steigt, dann steigt der Kurs unserer Goldaktie also um ungefähr 375%. Und dann wird unsere Goldaktie lediglich das 15-Fache des Gewinns notieren. Was aber wenn der Goldpreis (wie Marc Faber prognostiziert) dieses Jahr um 30% auf 1.575$ steigt? der Goldpreis nächstes Jahr höher steigt als die 2011 erreichten 1.900$? Gold in den kommenden Jahren auf 7.000$ steigt, wovon Jim Rickards ausgeht (und ich auch)? unser Goldproduzent seine Produktion Jahr für Jahr anheben kann? ein Hype rund um Goldaktien ausbricht und Anleger ohne mit der Wimper zu zucken das 30-, 40-, 50-Fache des Jahresgewinns zahlen oder noch mehr? Unsere Berechnung ist lächerlich konservativ Wir sind bei der Berechnung des Kurspotenzials von ungefähr 25% jährlichem Gewinnzuwachs ausgegangen und einem kleinen Goldhype. Wie Sie oben bereits mitbekommen haben werden, führt ein steigender Goldpreis zu einem sehr starken Gewinnanstieg. Ein 20% höherer Goldpreis führt zu einem 375% höherem Kurs. Ohne Hype. Nicht hunderte sondern tausende Prozent Stellen Sie sich einmal vor, wie unfassbar stark der Kurs unserer Goldaktie steigen wird, wenn sich auch nur ein Teil der o.g. Prognosen bewahrheitet. Das lässt sich im Vorhinein einfach nicht ausrechnen! Es geht dann nicht länger um hunderte Prozent Kurspotenzial, sondern um tausende Prozent. Das ist eine unglaubliche Chance - Profitieren Sie davon! In ein paar Jahren werden sehr viele Anleger mit Bedauern auf diese Situation zurückblicken. Sie werden bereuen, dass sie eine unglaubliche Chance verpasst haben. Die Chance auf tausende Prozent Kursgewinn. Ich werde nichts zu Jammern haben. Ich werde maximal profitieren. Profitieren auch Sie! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Die wichtigste Lehre aus meinem Artikel vom vergangenen Donnerstag
Ich hoffe, dass mein Artikel von Donnerstag Ihnen dabei geholfen hat zu verstehen, dass der Hebeleffekt einen enormen Einfluss ausüben kann. Dass ein 20% höherer Umsatz zu einem sage und schreibe 350% höheren Gewinn führen kann. Und zu einem Kursanstieg von 375%. Wenn man die im Artikel genannten vier Punkte berücksichtigt, wird sich der tatsächliche Kursgewinn wirklich auf tausende Prozent belaufen. Das gleiche gilt für andere Gold- und Silberaktien Die Mehrheit der Anleger (auch Profis) beschäftigt sich mit dem aktuellen Tagesgeschäft. Und kümmert sich nicht um solche Berechnungen. Dadurch realisiert sie nicht, welch enorme Gewinne hier zu holen sind. Das gleiche Prinzip greift allerdings auch bei diversen Goldaktien von Spitzenqualität. Und die Kurse der besten Silberaktien werden meiner Überzeugung nach sogar noch ein Stück kräftiger steigen! Einzigartiger Extraservice Darum sind wir so glücklich über den Extraservice von dem Sie profitieren, wenn Sie TopAktien Abonnent werden. Sobald eine bereits von uns selektierte Gold- oder Silberaktie ihren Jahreshöchstkurs erreicht, senden wir Ihnen sofort ein Signal. Jetzt da Sie wissen, wie enorm kräftig die Kurse der besten Gold- und Silberaktien in den kommenden Jahren noch steigen werden, wissen Sie gleich auch, wie unglaublich viel Gewinn dieser großartige Extraservice Ihnen einbringen wird. Profitieren Sie davon! Klicken Sie hier, um TopAktien Abonnent zu werden.
Hohe Dividende wird nur noch höher werden
Ich habe Ihnen in der vergangenen Woche schon ausführlich von der großartigen Goldaktie berichtet, die wir für unseren aktuellen TopAktien Report selektiert haben. Nicht hunderte, sondern tausende Prozent Kurspotenzial. Das sind natürlich sehr seltene Gelegenheiten, denen man keineswegs jeden Tag begegnet. Schwieriges letztes Quartal - nur 8% Dividende Wir haben allerdings auch noch eine absolut günstige Aktie eines Unternehmens entdeckt, das aufgrund eines bestimmten Umstands ein schwieriges letztes Quartal 2014 erlebte. Darum schüttete es auf Jahrbasis eine Dividende aus, die lediglich 8% des Kurses betrug. Schwieriges Quartal. Nur 8% Dividendenrendite. Wie hoch wird die Dividende dann nach einem guten Quartal sein? Wir haben uns darum mal kurz die jüngste Vergangenheit angeschaut. Nach einem guten Quartal schüttet dieses Unternehmen eine Dividende aus, die sogar bis zu vier Mal höher ist. Das entspräche bei aktuellem Kurs einer Dividendenrendite von 32%! 2015 gut angefangen Und das lustige ist, dass die Geschäftsführung im letzten Monat bereits gesagt hat, dass 2015 sehr gut angefangen hat. Wir dürfen also schon für das erste Quartal eine weit höhere Dividende erwarten! Diese Aktie notiert lediglich das Achtfache des Jahresgewinns. Hohe Dividende, die viel höher wird. Ideale Beute für Value-Investoren und Dividendenanleger! Wir erwarten schon in Kürze einen starken Kursgewinn. Und natürlich diese sehr hohe Dividende. Im Fernsehen als unentdeckte Aktie angepriesen Diese Aktie bekam letzte Woche ziemlich viel Aufmerksamkeit der (TV) Medien. Sie wurde als unentdeckte Aktie angepriesen, was natürlich dazu führt, dass immer mehr Anleger die Aktie entdecken. Und das führt dazu, dass der Kurs in kurzer Zeit enorm schnell steigen kann. Reagieren Sie darum schnell! Bestellen Sie hier den aktuellen TopAktien Report.  
Enorme Dividende - tausende Prozent Kurspotenzial
Eine absolut günstige Aktie eines Unternehmens, das aufgrund eines schwierigen letzten Quartals eine Dividende von lediglich 8% des aktuellen Kurses auf Jahrbasis ausschüttet. Wir wissen jedoch, dass die Dividende sogar auf 32% des aktuellen Kurses ansteigen kann. Eine Aktie, die in den Medien letzte Woche ausführlich besprochen wurde und dadurch jetzt die Aufmerksamkeit sehr vieler Anleger bekommt. Aufgrund der Tatsache, dass 2015 laut Geschäftsführung sehr gut angefangen hat, gehen wir von einer viel höheren Dividende und einem schnellen und starken Kursanstieg aus! Bauunternehmer, dessen Gewinn unglaublich schnell steigt Außerdem eine unglaublich günstige Aktie eines Bauunternehmens, das Mitten in der Krise startete. Es fokussiert sich in bestimmten Regionen ausschließlich auf die höheren Preissegmente und wird in diesem und im nächsten Jahr einen riesigen Gewinnzuwachs realisieren. Ein absoluter Volltreffer! Die Aktie notiert nicht einmal das Zehnfache des Gewinns. Und dieser Gewinn schnellt gerade hinauf. Analysten prognostizieren für das kommende Jahr sogar 83% Gewinnwachstum. Hunderte Prozent Rendite zum Greifen nah! Goldaktie mit tausenden Prozent Kurspotenzial! Und als Sahnehäubchen eine Aktie eines Goldproduzenten, über den ich letzte Woche bereits berichtete. Beim tatsächlichen Kurspotenzial geht es nicht um hunderte, sondern tausende Prozent. Wir wissen ohnehin bereits, dass die Aktie bei einem durchschnittlichen Goldpreis von nur 1.450$ satte 375% höher notiert als jetzt. Und dabei ist keinerlei Rede von einem Hype. Was, wenn Gold in den kommenden Jahren auf 2.000$ steigt? Oder auf 7.000$, was Jim Rickards erwartet? Was, wenn der meiner Ansicht nach unvermeidbare Hype beginnt, und Anleger blindlings das 40- bis 50-Fache des Gewinns für eine Goldaktie hinblättern? Das tatsächliche Kurspotenzial lässt sich nicht prognostizieren! So unglaublich günstig sind diese Aktien! Allesamt Aktien von Unternehmen mit enorm soliden Bilanzen. Mit viel Cash. Mit einer Zukunft, die trotz (oder gerade Dank sei) der aktuellen Krise sehr rosig aussieht. Die also finanziell superstabil sind, Gewinn verbuchen und kräftiges Gewinnwachstum realisieren. Aktien, die so unglaublich günstig sind, dass ihr Kurs innerhalb eines Jahres um durchschnittlich 146% steigen muss, um den Börsendurchschnitt vom 17-Fachen des Gewinns zu notieren. Fast Ausverkauft! Drei superstarke Aktien zum absoluten Spottpreis. Und mit beispiellos hohem Kurspotenzial. Wir erwarten innerhalb eines Jahres starke Kurszunahmen! Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Report sind fast vergriffen. Die Bestellmöglichkeit könnte jeden Moment vorüber sein. Bestellen Sie hier noch schnell den neuen TopAktien Report.  
Verkaufssignal TGS
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: Transportadora Gas del Sur (TGS) Diese Aktie haben wir am 1. April 2011 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 5,01$. Gestern lag der Schlusskurs bei 5,68$. TGS hat in den vergangenen Jahre schwere Zeiten erlebt; jetzt geht es dem Unternehmen aber wieder besser. Der Aktienkurs ist in kurzer Zeit jedoch stark gestiegen. Dadurch notiert die Aktie jetzt das 47-Fache des für 2015 erwarteten Gewinns und fast das 25-Fache des für 2016 erwarteten Gewinns. Wir können TGS daher nicht länger als günstige Aktie betrachten. Inklusive Dividende haben wir mit TGS insgesamt 54% Kursgewinn erzielt. Wir sichern uns diesen Gewinn heute, so dass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit wirklich sehr günstig sind, und von denen wir im kommenden Jahr höhere Kursanstiege erwarten dürfen! Die Kurse der Aktien unseres aktuellen TopAktien Report sind auch sehr günstig und könnten bald kräftig steigen! Einzelne Ausgaben sind aber leider ausverkauft. Sie können diesen Report jedoch noch bekommen, wenn Sie ein Abonnement abschließen. Als zusätzlichen Service senden wir Ihnen immer dann ein Signal, wenn eine Gold- oder Silberaktie, die wir in der Vergangenheit selektiert haben, ihren Jahreshöchstkurs durchbrochen hat. Schon allein das wird Megagewinne ergeben! Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab. Schauen Sie sich hier die komplette Analyse an, die wir unseren TopAktien Abonnenten am 1. April 2011 gesendet haben. 
Traumszenario für Gold- und Silberaktien
Jedes Mal, wenn die Fed ihr alle zwei Monate stattfindendes Meeting abhält, beschäftigt sich ein Heer aus Ökonomen, Anlegern und Pressleuten damit, welche Worte Yellen wohl verwenden wird. Und jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt. Obwohl Yellen faktisch nie etwas Konkretes sagt. Und obwohl für jeden logisch denkenden Menschen schon sehr lange klar sein sollte, dass die Fed die Zinsen so lange es geht bei 0% belassen will. Jedes Mal - Außer am Mittwoch letzter Woche Etwas ist jedoch anders. Etwas, das Ihnen vielleicht nie aufgefallen ist. Jedes Mal wenn Yellen nach einem solchen Fed-Meeting ihre Presseerklärung verliest, geht die Börse hinauf. Und jedes Mal sinken Gold und Silber. Jedes Mal. Außer am Mittwoch letzter Woche. Da geschah etwas Besonderes. Yellens Presseerklärung führte zu einem starken Anstieg von Gold und Silber. Keine Zinsanhebung bis 2017 Der Markt weiß, dass die Zinsen dieses Jahr nicht angehoben werden. Und alle wissen, dass die Fed in einem Wahljahr (wie 2016) niemals die Zinsen anhebt. Und somit werden die Zinsen frühestens 2017 zum ersten Mal angehoben werden. Yellen weiß das. Der Markt weiß das. Und der Markt weiß jetzt, dass Yellen Inflation erreichen will. Zwei Jahre keine Zinsanhebung. Das macht den Markt unruhig. Denn wie wird die Fed eine zukünftige Inflation unter Kontrolle bringen, wenn sie die Zinsen nicht anhebt? Große Unsicherheit angesichts zukünftiger Inflation Obwohl alle wissen, dass Großunternehmen wie Wal-Mart die Gehälter geringausgebildeter Arbeitnehmer zum ersten Mal seit Jahren anhebt. (Steigende Löhne sind Vorboten steigender Preisinflation.) Und wenn der Markt eine zukünftige Inflation mit Unsicherheit betrachtet, werden Gold und Silber teurer. Gold und Silber sind seit Mittwoch stark gestiegen. Gold- und Silberaktien stiegen noch mehr. Ideale Situation Das ist die ideale Situation für einen starken Anstieg von Gold und Silber. Dieser Anstieg hat am Mittwoch letzter Woche begonnen. Viele unserer Gold- und Silberaktien werden in nächster Zeit ihre Jahreshöchstkurse erreichen. Und sie sind bereit für Kursanstiege von hunderten bis tausenden Prozent. Als TopAktien Abonnent werden Sie diese Signale alle von uns erhalten. Als Extraservice. Sie werden von nie dagewesenen Kursanstiegen der Gold- und Silberaktien profitieren. Eine so einzigartige Chance dürfen Sie sich schlichtweg nicht entgehen lassen! Klicken Sie hier und werden Sie TopAktien Abonnent.
95% Gewinn innerhalb von sieben Monaten
Günstige, vielversprechende Pharma-Aktien sind die großartigsten Anlagen, die man sich vorstellen kann. Denn die Pharmaindustrie hat gerade Rückenwind. Und das wird auch mindestens noch ein paar Jahre so bleiben. Durch die Vergreisung der Bevölkerung, nimmt die Zahl der Senioren jedes Jahr zu. Und diese Senioren leben immer länger. Und je länger sie leben, desto mehr Beschwerden und Krankheiten entstehen und desto mehr Medikamente werden benötigt. Zudem erleben wir gerade wirklich eine unglaubliche Innovationswelle. Verkaufssignal Letzten Mittwoch haben wir unseren TopAktien Abonnenten ein Verkaufssignal für die Pharma-Aktie United Therapeutics (UTHR) gesendet. In nur sieben Monaten haben wir 95% Kursgewinn erzielt. UTHR bleibt eine großartige Aktie, ist jedoch keine wirklich günstige Aktie mehr. Und wenn ein Aktienkurs in so kurzer Zeit so schnell steigt, sollte man seinen Gewinn einkassieren. Und sein Geld in eine andere Aktie investieren, die aktuell noch sehr wohl spottbillig ist. Und die haben wir gefunden! Lesen Sie diesen Artikel.  
Wir setzen auf 120%. Innerhalb eines Jahres!
Letzten Freitag haben unseren TopAktien Abonnenten einen nageneuen TopAktien Report geschickt. Und dieses Mal haben wir eine nagelneue Pharma-Aktie entdeckt. Eine Aktie, die an der Börse komplett übersehen wird. Ein großartiges Unternehmen, das aufgrund eines neuen, exzellenten Arzneimittels enormes Umsatz- und Gewinnwachstum realisiert. In diesem Jahr wird der Umsatz um satte 97% zunehmen und der Gewinn um 300%. Unglaubliche Zahlen! An der Börse wird gepennt Normalerweise zahlt man für eine Aktie eines derart wachsenden Unternehmens schon schnell das 30-Fache (oder noch mehr) des Jahresgewinns. Aber diese Aktie ist auf den Radaren diverser großer Fonds und Analysten augenscheinlich noch nicht aufgetaucht. Wenn wir sie jetzt kaufen, zahlen wir nicht einmal das Zwölffache des Gewinns! Das wird nicht mehr lange möglich sein Es wird allerdings nicht mehr allzu lange möglich sein, diese Aktie zu diesem absoluten Spottpreis kaufen zu können. Denn sobald man an der Börse wach wird, könnte der Kurs in rasantem Tempo steigen. Wir erwarten innerhalb eines Jahres 120% Kursanstieg! Einer derartigen Unterbewertung einer so fantastischen Wachstumsperle begegnet man nur äußerst selten. Ich werde diese Aktie auf jeden Fall kaufen! Ich setze auf 120 Prozent Gewinn innerhalb eines Jahres. Sie auch? Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.
Verkaufssignal UTHR
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: United Therapeutics Corp. (UTHR) Diese Aktie haben wir am 29. August 2014 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 92,17$. Gestern lag der Schlusskurs bei 179,51$. UTHR läuft seit unserer Selektion als Unternehmen sehr gut; der Aktienkurs ist in nur sieben Monaten aber um satte 95% gestiegen. Dadurch notiert die Aktie jetzt das 18,5-Fache des für 2015 erwarteten Gewinns und das gut 15-Fache des für 2016 erwarteten Gewinns. Wir können UTHR daher nicht länger als günstige Aktie betrachten. Wir sichern uns diesen 95% Gewinn daher heute, so dass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit wirklich sehr günstig sind, und von denen wir im kommenden Jahr höhere Kursanstiege erwarten dürfen! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 29. August 2014 gesendet haben.
Keine Wachstumsaktie - keine Value Aktie
Eine Wachstumsaktie ist eine Aktie eines Unternehmens, dessen Umsatz und Gewinn stark steigen. Dieser Aktientyp notiert durchschnittlich betrachtet ein höheres Kurs-Gewinn-Verhältnis. Ist also teurer infolge der positiven Zukunftsprognose. Beispiel: Facebooks Gewinn wird in den kommenden Jahren laut Analysten um durchschnittlich 30% pro Jahr steigen. Man zahl aber auch das 42-Fache des Gewinns für eine Facebook Aktie. Eine typische aber teure Wachstumsaktie. Eine Value Aktie hingegen ist eine günstige Aktie. Sie hat also ein niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis. Häufig sind das Aktien von Unternehmen, deren Umsatz und Gewinn gar nicht oder nur begrenzt wachsen. Unilever: eine "Weder noch-Aktie" Aber es gibt auch Aktien, die ich "Weder noch-Aktien" nenne. Unilever notiert z.B. das gut 22-Fache des für 2015 erwarteten Gewinns. Weit mehr als der Börsendurchschnitt. Man zahlt für eine Unilever Aktie also den Preis einer Wachstumsaktie. Aber Unilever wächst nicht. Der für 2015 und 2016 erwartete Gewinn ist sogar geringer als der 2014 erzielte Gewinn. Und in den vergangenen vier Jahren wuchs Unilevers Gewinn um durchschnittlich lediglich 5% pro Jahr. Unilever ist keine Value Aktie, weil sie viel zu teuer ist. Und sie ist keine Wachstumsaktie, weil Unilevers Umsatz und Gewinn gar nicht oder kaum steigen. Unilever ist praktisch eine "Weder noch-Aktie". Mehrere große Multinationals Dieses Phänomen gilt für mehrere Aktien großer Multinationals. McDonalds, Wal-Mart, Coca-Cola, Procter & Gamble, 3M, Ralph Lauren, PepsiCo, Colgate etc. Aktien, die zu teuer sind. Unternehmen, die gar nicht oder kaum wachsen. Aktien also, mit denen man kaum was anfangen kann. Wachstum und Value in einer Aktie vereint Für unseren TopAktien Service suchen wir lieber nach günstigen Aktien von Unternehmen, die sehr wohl stark wachsen. Die Pharma-Aktie, die ich am Montag in diesem Artikel erwähnt habe, gehört zum Beispiel zu einem Unternehmen, das dieses Jahr 97% Umsatzwachstum und 360% Gewinnwachstum realisiert. Und dennoch zahlt man dafür nur das Zwölffache des Gewinns! Das sind Value und Wachstum vereint in ein und derselben Aktie. Dadurch investieren Sie mit einem viel höheren Gewinnpotenzial.
Wie kommen Sie auf 120%?
Diese Frage erreichte mich als Reaktion auf diesen Artikel vom vergangenen Montag. Daher nun eine kurze Erläuterung. Ich habe mir schlichtweg angeschaut, wie hoch der Gewinn ist, der für 2016 erwartet wird. Und ich bin davon ausgegangen, dass Anleger in einem Jahr (also im März 2016) ungefähr das 15-Fache des für 2016 erwarteten Gewinns zahlen werden. (Das 15-Fache ist weniger als der aktuelle Börsendurchschnitt, der beim 17-Fachen liegt. Meine Erwartung ist daher sogar sehr konservativ. Insbesondere für ein Unternehmen, dessen Umsatz und Gewinn so schnell steigen.) Nach 120% Kursanstieg immer noch günstig Wenn ich als das 15-Fache des für 2016 erwarteten Gewinns verwende, ergibt das einen Kurs, der 120% höher ist als der aktuelle Kurs der Aktie. Also muss der Kurs dieser Aktie im nächsten Jahr um mindesten 120% steigen. Und auch danach wäre die Aktie nach wie vor noch relativ günstig. An der Börse wird diese Spitzenaktie jetzt noch komplett übersehen Das wird aber nicht mehr lange so sein. Sobald diese Spitzenaktie auf den Radaren der großen Fonds erscheint, kann es sehr schnell gehen. Profitieren Sie darum jetzt! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report!
Profitieren Sie von hundertmal schnellerem Internet
Ein 100 bis 1000 Mal schnelleres Internet. Können Sie sich das vorstellen? Ich nicht. Ich wäre schon froh, wenn meine Internetverbindung doppelt so schnell wie aktuell würde! Aber ein so unglaublich schnelles Internet wird es in Zukunft auf jeden Fall geben. Immer schnellerer Datenverkehr (z.B. Internet) ist eine nicht zu stoppende Entwicklung. Jedes Unternehmen, jeder Konsument will schnelleres Internet Denn schnelleres Internet und schnelleren Datentransfer wollen so gut wie alle Unternehmen und alle Konsumenten weltweit sofort nutzen.Für unseren neuen TopAktien Report haben wir dieses Mal eine Aktie eines Unternehmens entdeckt, das die Apparatur liefert, die einen so phänomenal schnellen Datentransfer ermöglicht. Kein Wunder, dass dieses Unternehmen große Multinationals wie Cisco, Microsoft, Alibaba und Amazon seine Kunden nennen darf! Absoluter Spottpreis Gewinn wächst in diesem und im nächsten Jahr um satte 40%. Während die Aktie lediglich das 14-Fache des Gewinns notiert. Für ein Unternehmen, das so rasant wächst, ist das ein absoluter Spottpreis! Wir haben ein Kurspotenzial von gut 310% errechnet. Es würde uns aber absolut nicht überraschen, wenn Anleger bald weit mehr als das 14-Fache des Gewinns zahlen würden. Und dann würde der Kurs also noch viel höher steigen! Profitieren Sie von dieser unaufhaltsamen Entwicklung! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.  
Machen Sie sich ein nachträgliches Ostergeschenk!
Ich bin jetzt schon einige Jährchen dabei. Ich möchte Ihnen jetzt aber etwas sagen, was ich noch nie zuvor erlebt habe. Für unseren neuen TopAktien Report haben wir dieses Mal auch eine Aktie selektiert, die optimal vom niedrigen Ölpreis profitiert. Steigende Nachfrage = Steigende Preise = Steigender Gewinn Die Dienstleistungen, die dieses Unternehmen anbietet, werden infolge der stark steigenden Nachfrage immer knapper, wodurch das Unternehmen immer höhere Tarife verlangen kann. Und dadurch steigt der Gewinn stark. Steigende Tarife durch zu hohe Nachfrage. Der Traum eines jeden Unternehmers. Wir haben diese Aktie unter anderem aufgrund der auf Yahoo!Finance publizierten Gewinnerartung selektiert. Auf dieser Erwartung basierend, notierte die Aktie das 13-Fache des Gewinns. Wegen des starken Gewinnwachstums und sehr attraktiven Preises. Geschäftsführung geht vom Dreifachen des Gewinns aus Als wir die Aktie daraufhin weiter untersuchten, entdeckten wir jedoch, dass die Geschäftsführung angesichts der aktuellen Tarife einen Gewinn erwartet, der dreimal höher ist als die Erwartungen der Analysten. Laut Erwartungen der Geschäftsführung notiert die Aktie lediglich das Vierfache des Gewinns. Der Gewinn steigt jedoch viel schneller! Tarife werden nur noch höher werden Und das obwohl wir eher davon ausgehen, dass die Nachfrage nach den Dienstleistungen dieses Unternehmens in den kommenden Jahren nur noch größer werden wird. Die Tarife werden dadurch auch noch höher werden und auch der Gewinn wird noch ein Stück höher ausfallen. Das wird bei den nächsten Quartalszahlen enorm positive Überraschungen verursachen! Das ist ein kleines Geschenk! Wenn dann bald die ersten Quartalszahlen bekannt werden, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass der Kurs direkt im Anschluss in die Höhe schnellt. Und innerhalb einiger Monate um 100% oder vielleicht sogar 200% steigt. Denn sobald Anleger realisieren, dass der tatsächliche Gewinn dreimal höher ist als der von Analysten erwartete Gewinn, ist es ganz logisch, dass auch der Kurs der Aktie mindestens das Dreifache notiert. 100 bis 200% innerhalb weniger Monate Das ist ein fantastisches nachträgliches Ostergeschenk! Packen Sie es einfach aus. Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report!
Diese Aktien werden steil hinaufschießen!
Eine fantastische Pharma-Aktie, die an der Börse komplett übersehen wird. Noch. Denn das kann nicht mehr lange andauern. Dieses Unternehmen erzielt 97% Umsatzwachstum und ein Gewinnwachstum von satten 360%! Angesichts dieses enormen Gewinnwachstums ist diese Aktie absurd günstig. Sie notiert lediglich das Zwölffache des Gewinns. Der Kurs dieser Aktie muss darum innerhalb eines Jahres um 120% steigen! Hundertmal schnelleres Internet Außerdem eine Aktie eines schnell wachsenden Unternehmens, das die Ausstattung liefert, um eine hundertmal schnellere Internetverbindung (unvorstellbar!) zu Stande zu bringen als momentan möglich. Dieses rasend schnelle Internet muss noch weltweit verlegt werden! Logisch, dass Umsatz und Gewinn sehr stark wachsen. Der Gewinn wächst dieses und nächstes Jahr um über 40%. Wir haben ein Kurspotenzial von 310% errechnet. Wir vermuten jedoch stark, dass unsere Berechnung sich als zu konservativ herausstellen wird! Die Börse macht uns ein großartiges Geschenk! Und als Sahnehäubchen eine Aktie eines Unternehmens, dessen Geschäftsführung dieses Jahr einen Gewinn erwartet, der dreimal höher ist als die aktuelle Analystenprognose. (Eine Geschäftsführung gibt in der Regel nur dann eine so exakte Gewinnerwartung ab, wenn sie sich ihrer Sache sehr sicher ist.) Dadurch notiert die Aktie lediglich das Vierfache des erwarteten Gewinns. Und dieser Gewinn steigt stark. Diese Aktie wird nach den nächsten Quartalszahlen steil hinaufschießen! Uns würde ein Kursanstieg von 200% in nur wenigen Monaten nicht wundern! So unglaublich günstig sind diese Aktien! Allesamt Aktien von Unternehmen mit enorm soliden Bilanzen. Mit viel Cash. Mit einer Zukunft, die trotz (oder gerade Dank sei) der aktuellen Krise sehr rosig aussieht. Die also finanziell superstabil sind, Gewinn verbuchen und kräftiges Gewinnwachstum realisieren. Aktien, die so unglaublich günstig sind, dass ihr Kurs innerhalb eines Jahres um durchschnittlich 156% steigen muss, um den Börsendurchschnitt vom 17-Fachen des Gewinns zu notieren. Fast Ausverkauft! Drei superstarke Aktien zum absoluten Spottpreis. Und mit beispiellos hohem Kurspotenzial. Wir erwarten innerhalb eines Jahres starke Kurszunahmen! Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Report sind fast vergriffen. Die Bestellmöglichkeit könnte jeden Moment vorüber sein. Bestellen Sie hier noch schnell den neuen TopAktien Report.
Fünf Gründe, warum wir uns im Jahr 1999 oder 2007 befinden
Michael E. Lewitt zählt zu einer äußerst erlesenen Gruppe professioneller Fondsmanager, die nach dem Zerplatzen der Internetblase 2000 und nach dem Ausbruch der Kreditkrise 2008 erfolgreich war. Michael Lewitt ist daher auch ein Mensch, dessen (immer gut fundierte) Meinung ich sehr ernst nehme. Dumm In seinem aktuellen, monatlich erscheinenden Credit Strategist Newsletter, den enorm viele professionelle Anleger lesen, schreibt er unter anderem:"Anyone who is long the stock market and is not hedged is asking for trouble." Und einige Zeilen später: "There is no excuse for leaving yourself exposed to an increasingly overvalued market." Einfach ausgedrückt schreibt er, dass man sehr dumm sei, wenn man bei diesen Marktumständen keine Strategie zur Deckung seines Portfolios hat. Neben seinen normalen Aktien Positionen (long) sollte man auch Aktien besitzen, mit denen man gerade auf Kursrückgänge setzt. Fünf Gründe In seinem Newsletter nennt Lewitt die folgenden fünf Gründe, warum die Börse seiner Meinung nach reif ist für einen starken Rückgang: Das Wirtschaftswachstum strauchelt weltweit. Aktien und Anleihen werden (durchschnittlich betrachtet) stark überbewertet. Zentralbanken weltweit sind tatkräftig damit beschäftigt, den Wert ihrer jeweiligen Währung (in der alle Anlagen notiert sind) herabzusenken. Die globale Wirtschaft kann immer schlechter mit der enormen Schuldenlast umgehen (kann also immer schlechter Zinsen und Tilgung zahlen). Die geopolitische Situation war seit dem Ende des Zweites Weltkriegs noch nie so instabil wie derzeit. Vergleichbar mit 1999 und 2007 Aus der Perspektive der Finanzmärkte befinden wir uns laut Lewitt in einer Zeit, die vergleichbar mit 1999 und 2007 ist. Wir wissen natürlich alle, was nach 1999 und 2007 passierte. Eine derartige Warnung sollte man meiner Meinung nach nicht ignorieren. Vor allem, weil Lewitt auch weiß, dass eine stark zunehmende Zahl sophisticated investors in den vergangenen Monaten begonnen hat, sich zu schützen. Die Botschaft: Die Börse kann sehr gut noch eine Weile weitersteigen. Aber investieren Sie jetzt nicht blindlinks in Aktien, ohne wenigsten einen Schutz vor einem möglichen Börsenrückgang einzubauen! Als normaler Anleger bieten wir Ihnen die folgenden Möglichkeiten, mit denen Sie sich schützen können oder mit denen Sie von einem Börsenrückgang sogar stark profitieren können.   1. Schutz einbauen Das machen Sie in erster Linie, indem Sie in günstige Aktie sehr gut laufender Unternehmen investieren. Die möglichst wenig unter einem starken Börsenrückgang zu leiden haben oder auf die sich Anleger ganz besonders stürzen werden. Mit unserem TopAktien Service suchen wir nach Aktien, die unserer Ansicht nach eher durch einen Vertrauensverlust gegenüber der Börse profitieren würden. Denken Sie hierbei an Gold- und Silberaktien, zu denen wir Ihnen sogar einen extra Service anbieten. Außerdem erhalten Sie als TopAktien Abonnent kostenlos unseren "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!" Report, mit dem Sie sehr einfach einen Schutz einbauen können. Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab! Separat bestellen Selbstverständlich bieten wir Ihnen den "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!" Report auch separat an. Zum absoluten Freundschaftspreis. Bestellen Sie ihn hier. 2. Knallhart profitieren Die Kurse der überbewertetsten Aktien werden bald am stärksten sinken. Letzten Monat habe ich in diesem Artikel bereits geschrieben, dass diverse Internet- und Social Media Aktien das bis zu 500-Fache des Gewinns notieren. Und zeitgleich erleben wir absurd hohe Kurse bei Aktien von Unternehmen, die sogar starke Verluste verzeichnen. Und bei denen es keine Aussicht auf Gewinn gibt. Man muss kein Wissenschaftler sein, um zu verstehen, dass solche Aktien reif sind für unglaubliche Kurseinbrüche. Kurseinbrüche von 80 bis zu 100% (genau wie nach 1999) sind unvermeidbar. Mit unserem Report "Der neue Internethype!" werden Sie sehr kräftig durch den von Michael Lewitt prognostizierten Börsenrückgang profitieren. Sie profitieren von Kurseinbrüchen von bis zu 100 Prozent. Bestellen Sie diesen einzigartigen Report hier!
Schnappen Sie sich auch gleich noch diese extra Spitzenaktie!
Am Montag haben wir unseren TopAktien Abonnenten als Extraservice ein Kaufsignal gesandt. Es ging um eine Aktie, die wir Ende Dezember 2014 selektiert haben. Abonnenten konnten also erstmalig diese Aktie kaufen oder weitere hinzukaufen. Der Kurs dieser Aktie ist inzwischen um gut 20% gestiegen und am Freitag durchbrach die Aktie bei hohen Handelsvolumen auch ihren Jahreshöchstkurs. Trotz 20% Kursanstieg noch genauso günstig Die Gewinnerwartung ist in den vergangenen Monaten allerdings ebenfalls um 20% gestiegen. Die Aktie ist jetzt also noch genauso günstig wie zum Zeitpunkt der Selektion Ende Dezember. Der wichtigste Grund für dieses Kaufsignal ist allerdings die Tatsache, dass der Kurs unter sehr hohen Handelsvolumen stark stieg und zugleich ganz klar seinen Jahreshöchstkurs durchbrach. Besseren Beweis gibt es nicht Einen besseren Beweis dafür, dass Anleger diese Aktie gerade (wieder)entdecken gibt es fast nicht. Steigende Gewinnerwartung, steigender Kurs, steigende Handelsvolumen, Jahreshöchstkurs. Alle Zeichen stehen auf grün! Wir erwarten in den kommenden Wochen/Monaten einen weiteren starken Kursanstieg. Schnappen Sie sich auch gleich noch diese extra Spitzenaktie! Wenn Sie jetzt ein TopAktien Abonnement abschließen, bekommen Sie neben dem neuen TopAktien Report auch diesen großartigen Extra-Tipp. Dadurch wird ihre Chance auf einen schnellen, starken Kursgewinn noch größer. Schließen Sie hier ein Abonnement ab!
Jetzt geht's hinauf!
Es ist lange her, dass ich mich über eine Entwicklung an der Börse so sehr gefreut habe wie Ende letzter Woche. Ich möchte heute daher nur eine Sache behandeln. Die Kurse unserer Uranaktien schießen gerade hinauf. Die enorme, noch Jahre andauernde Rallye dieser Aktien hat letzte Woche begonnen! Positive Berichterstattung in den Medien In den Finanzmedien habe ich gelesen, dass Japan seine Atomreaktoren wieder hochfahren wird. Dadurch wird die Nachfrage nach Uran zunehmen. Das ist nichts neues, aber es hat jetzt scheinbar mehr Gewicht weil die politische Position des Premiers Shinzo Abe sehr stark ist. Außerdem wurde in den Medien jetzt aber plötzlich noch erwähnt, dass China und Indien gerade ausgiebig in neue Atomkraftwerke investieren. Und dass Atomkraft als Energiequelle ohne Luftverschmutzung notwendig sei. Börse wacht auf! Auch das wussten wir schon lange, aber anscheinend sind die Leute von den Finanzmedien da erst jetzt hinter gestiegen. Oder sie haben erst jetzt Lust darüber zu schreiben. Fakt ist aber, dass diese einzigartige Situation jetzt in Eiltempo die Aufmerksamkeit immer größer werdender Anlegergruppen bekommt. Und das jagt die Kurse in rasantem Tempo hinauf. Die Zahlen sprechen für sich. Weltweit gibt es 435 Atomkraftwerke. Außerdem werden 65 Kraftwerke gebaut und ganze 165 Atomkraftwerke werden gerade entworfen. Stark steigende Nachfrage nach Uran wird die logische Konsequenz sein. Und genau hier liegt das große Problem. Eklatanter Mangel Denn nach Fukushima ist der Urankreis stark gesunken. Dadurch ist es so gut wie keinem Uranproduzenten gelungen, noch Gewinn zu machen. Uranproduzenten gingen Pleite, Minen wurden geschlossen, Investitionspläne auf Eis gelegt etc. Durch diese ganze Situation geriet das Uranangebot enorm unter Druck. Und weil es sieben bis zehn Jahre dauert, eine neue Uranmine produktionsfähig zu machen, entsteht ein eklatanter und stetig steigender Uranmangel. Neue Atomkraftwerke = Höhere Nachfrage nach Uran Und diese ganzen neuen Kraftwerke benötigen natürlich immer größere Mengen Uran. Infolgedessen werden wir einen unvermeidbaren und enormen Anstieg des Uranpreises erleben. In der folgenden Graphik sehen wir die Entwicklung des Uranpreises seit dessen Höhepunkt 2007. Kurszunahmen von bis zu 3.200% - Und vielleicht sogar noch viel mehr Der Uranpreis ist von 28$ im vergangenen Sommer mal eben auf aktuell 38$ gestiegen. Aber der Preis ist nach wie vor so niedrig, dass dieser starke Anstieg in der Graphik kaum erkennbar ist. Während des letzten Bullenmarkts (2001-2007) stiegen die Kurse der Uranaktien um bis zu 3.200%. Da die aktuelle Situation weit eklatanter ist als damals, wird der Uranpreis während des jetzigen Bullenmarkts auf weit über die 2007 erzielten 135$ steigen. Dadurch könnten die Kurse der Aktien unseres Uranreports sogar noch viel kräftiger steigen! Nur noch bis Mittwoch Für unseren Uranreport haben wir für Sie die vier besten Uranaktien selektiert. Aktien mit unglaublich hohem Kurspotenzial. Der letzte Bullenmarkt ergab Kurszunahmen von bis zu 3.200%. Der gerade eingesetzte Bullenmarkt könnte sogar zu noch weit höheren Kurszunahmen führen! Solche Chancen bieten sich nur sehr selten Solche Reporte senden wir normalerweise nur unseren TopAktien Jahresabonnenten als Teil unseres V.I.P-Services. Jetzt haben Sie haben aber bis Mittwoch die Möglichkeit, den Report separat zu bestellen. Wenn sich der Trend fortsetzt, könnte dies die allerletzte Chance sein, von diesem enormen Bullenmarkt optimal zu profitieren. Das ist die Chance Ihres Lebens! Eine Riesenchance, in den kommenden Jahren unvorstellbare e zu erzielen. Reagieren Sie schnell! Bestellen Sie hier den einzigartigen Uranreport.
Verkaufssignal NVEE
Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben: NV5 Holdings (NVEE) Diese Aktie haben wir am 29. August 2014 ausgewählt. Der Kurs notierte damals 9,42$. Gestern lag der Schlusskurs bei 19,99$. NVEE läuft seit unserer Selektion als Unternehmen sehr gut; der Aktienkurs ist in nur acht Monaten aber um satte 111% gestiegen. Dadurch notiert die Aktie jetzt fast das 20-Fache des für 2015 erwarteten Gewinns (für 2016 wurde noch keine Gewinnprognose abgegeben). Wir können NVEE daher nicht länger als günstige Aktie betrachten. Wir sichern uns diesen Gewinn von 111% daher heute, so dass wir das freigewordene Geld in andere Aktien anlegen können, die derzeit wirklich sehr günstig sind, und von denen wir im kommenden Jahr höhere Kursanstiege erwarten dürfen! Schauen Sie sich hier den kompletten Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 29. August 2014 gesendet haben.
Explosiver japanischer Cocktail
Ich möchte noch einmal auf diesen Artikel vom vergangenen Montag zurückkommen. Darin habe ich darüber berichtet, dass die Uranaktien unseres UranReports letzte Woche einen starken Anstieg in Gang gesetzt haben. Wir wissen jetzt etwas mehr über die konkrete Ursache dieses Anstiegs. Anfang der Woche habe ich in der Financial Times gelesen, dass japanische Aktivisten vor Gericht gezogen sind, um gegen die Wiederinbetriebnahme von zwei Atomkraftwerken in Kagoshima zu klagen. Das Gericht lehnte die Klage letzte Woche ab. Japan produziert ab Juni wieder offiziell Atomenergie Dadurch werden die ersten beiden japanischen Kraftwerke vermutlich bereits in zwei Monaten die Produktion aufnehmen. Ein sehr wichtiger und konkreter Schritt. Denn wenn der Anfang getan ist, ist das Übrige leichter und dann werden automatisch auch die restlichen 48 nachziehen. Weiter schreibt die Financial Times (zu Recht), dass Japan seine Atomkraftwerke sogar aktivieren MUSS. Das Land besitzt keine eigenen Rohstoffe zur Energiegewinnung und Japans Finanzlage ist so prekär, dass das Land jeglichen unnötigen Import von Öl, Steinkohle und Gas um jeden Preis vermeiden muss. Und dann wären da noch die Meldungen, dass die Ratingagentur Fitch Japan letzten Montag ein Rating-Downgrade verpasste und dass die BoJ ihre Wachstumsprognosen für die Wirtschaft herabstufen muss. Zusammen ergibt das einen explosiven japanischen Cocktail. Japanischer Cocktail + Mediale Aufmerksamkeit = Steigende Kurse Premier Shinzo Abe muss dafür sorgen, dass er auch die übrigen 48 Atomkraftwerke möglichst schnell wieder aktivieren kann, denn jeder Yen, der jetzt in den Import von Energie gesteckt werden muss, ist in Japans prekärer Lage ein Yen zu viel. Es ist dieser explosive japanische Cocktail und die größere Aufmerksamkeit der Medien, die dazu führen, dass Uranaktien plötzlich wieder auf der Bildfläche von immer mehr Anlegergruppen erscheinen. Dass die Kurse der Uranaktien jetzt starke Anstiege in Gang gesetzt haben. Und ihnen stehen in den kommenden Jahren noch sehr, sehr, sehr hohe Kurszunahmen bevor. Sie können heute noch bestellen Infolge der aktuellen Nachrichtenmeldungen haben Sie auch heute noch die Möglichkeit den UranReport separat zu bestellen. Sollte sich der Trend durchsetzen, ist dies die vielleicht allerletzte Möglichkeit, maximal von diesem enormen Bullenmarkt profitieren zu können. Das ist die Chance Ihres Lebens! Eine Riesenchance, in den kommenden Jahren unvorstellbare Kursgewinne zu erzielen. Reagieren Sie schnell! Bestellen Sie noch heute den einzigartigen UranReport.  
Profitieren Sie von enormen Preisunterschieden!
In den USA gibt es aufgrund der Schiefergasrevolution jetzt eine unglaubliche Menge Erdgas. Mehr als genug, um in den USA zu verwenden und im großen Stil zu exportieren. Ich habe einmal einige Zahlen herausgesucht. Der amerikanische Erdgaspreis liegt bei 2,50$ pro MMBUT (= 30 Kubikmeter). Europäisches Erdgas kostet mit 8,27$ mehr als das Dreifache! Infolgedessen hat der Export des amerikanischen Erdgases jetzt Fahrt aufgenommen. Und dieser Export wird in den kommenden Jahren unglaublich stark weitersteigen. Profitieren Sie vom gigantischen Export Letzten Freitag haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt. Dieses Mal haben wir eine Aktie entdeckt, die durch den stark zunehmenden amerikanischen Erdgasexport enorm profitiert. Insbesondere in China und Indien steigt die Nachfrage nach amerikanischem Erdgas sehr schnell. Und das ist auch gut so! Große Fondsmanager pennen - jetzt noch... Ein Unternehmen, das gerade stark expandiert, dessen Gewinn in diesem Jahr um satte 280% steigt und im nächsten Jahr noch einmal um 30%. Und diese Aktie können wir jetzt für lediglich das Siebenfache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns kaufen. Unglaublich! Augenscheinlich ist diese Aktie noch nicht auf den Radarschirmen der großen Fonds aufgetaucht. Das wird sich aber in den kommenden Monaten auf jeden Fall ändern! Innerhalb eines Jahres 150% Kursanstieg Es wird daher auch nicht mehr lange möglich sein, diese Aktie zu diesem absoluten Spottpreis kaufen zu können. Denn sobald die Börse aufwacht, könnte der Kurs rasend schnell steigen. Wir gehen von einem Kursanstieg von 150% innerhalb eines Jahres aus! Einer so krassen Unterbewertung einer so großartigen Wachstumsperle begegnet man nur sehr selten. Ich werde diese Aktie auf jeden Fall direkt kaufen! Ich setze auf 150% Gewinn innerhalb eines Jahres. Sie auch? Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.  
Ein Zeichen enormer Kraft
Letzte Woche habe ich Ihnen ausführlich von den enormen Chancen berichtet, die wir bei Uranaktien sehen. Wir gehen davon aus, dass die kommenden Jahre sogar noch höhere Kursgewinne erzielt werden, als die 3.200% des vergangenen Bullenmarkts. Ich habe Ihnen auch mitgeteilt, dass die Kurse einen starken Anstieg in Gang gesetzt haben. 10% Verlust Als ich am Donnerstagmittag Kurse checkte, stand die Aktie, die in den vergangenen Wochen am stärksten gestiegen war auf ungefähr 10% Verlust. Nicht schön, aber eine logische Korrektur nach dem sehr starken Kursanstieg der vergangenen Wochen. Auf jeden Fall habe ich daraufhin den Schluss gezogen, dass die Party für die kommenden Wochen wohl kurz vorbei ist (normal, denn nichts steigt in einer Tour hinauf). Geschmolzen wie Schnee in der Sonne Als ich am Freitagmorgen nachsah, wie hoch der definitive Tagesverlust am Donnerstag ausgefallen war, sah ich zu meinem Erstaunen, dass diese 10% Kursverlust noch am selben Tag geschmolzen waren, wie Schnee in der Sonne. Und sich sogar in einen kleinen Kursgewinn gedreht hatten! Käufer stürzen sich bei einem Kursrückgang also direkt auf die Aktie. Ein Zeichen einer enorm kräftigen Rallye, bei der Anleger scheinbar zu ungeduldig sind, eine normale Korrektur abzuwarten. Die Chance, dass sich der Kursanstieg in den kommenden Monaten weiter fortsetzt, hat damit nur noch weiter zugenommen. Die Bestellmöglichkeit von Einzelausgaben dieses einzigartigen Reports ist nun definitiv vorbei. Sie können den Report aber noch (als Bonus!) erhalten, wenn Sie TopAktien Abonnent werden. Jeden Monat als Erster Als TopAktien Abonnent bekommen Sie unseren TopAktien Report jeden Monat als Erster. Darin finden Sie dann drei absolut günstige Aktien sehr gut laufender Unternehmen. Aktien mit hohem Langzeitkurspotenzial. Bei denen aber durchaus auch Kursgewinne von 150% innerhalb eines Jahres drin sind. Und zudem erhalten Sie noch den o.g. UranReport als gratis Bonusreport. Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab!
Diese Großchance sollten Sie auf jeden Fall nutzen!
Ok, ich habe Ihnen am Montag von einer Prachtaktie berichtet, die wir für unseren neuen TopAktien Report entdeckt haben. Für diese Aktie erwarten wir innerhalb eines Jahres 150% Kursgewinn. Noch etwas mehr Info Die USA verfügen über eine enorme Menge Erdgas. Dadurch ist amerikanisches Erdgas ganze 70% günstiger als europäisches Erdgas. Das ist relativ saubere Energie zu einem Spottpreis. Und darum will die ganze Welt amerikanisches Erdgas. Schauen Sie sich in der folgenden Graphik einmal an, wie unglaublich schnell die Nachfrage nach Erdgas vor allem im China und Indien gerade steigt. Enorme Infrastruktur erforderlich Um diese gigantischen Mengen Erdgas exportieren zu können, wird gerade eine enorme Infrastruktur gebaut. Denn dieses ganze Erdgas muss über das Festland an amerikanische Häfen transportiert werden. Und zudem müssen spezielle Exportterminals gebaut werden. Und es werden viel mehr große Schiffe erforderlich, um das Erdgas über die Meere z.B. Richtung China und Indien zu verschiffen. Neue Tanker = viel höherer Umsatz und Gewinn Wir haben eine spottgünstige Aktie eines Unternehmens entdeckt, das Erdgas über die Meere verschifft. Das Unternehmen besitzt sieben große Ozeantanker, ist finanziell Gesund und macht schon jetzt Gewinn. Dieses Unternehmen expandiert stark. Schon im laufenden Quartal kommen satte vier Tanker hinzu, was zu einem enormen Umsatz- und Gewinnwachstum führen wird. Der Gewinn wird dieses Jahr um ganze 280% steigen und im nächsten Jahr noch einmal um 30%! Aktie müsste das 20- bis 25-Fache des Gewinns notieren Eine solche Aktie müsste mindestens das 20- bis 25-Fache des Gewinns notieren. Wir können sie jetzt für lediglich das Siebenfache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns kaufen. Absurd günstig! Diese Aktie ist ganz offensichtlich noch nicht auf den Radarschirmen der Großfonds aufgetaucht. Das wird dich aber auf jeden Fall in den kommenden Monaten ändern. Quartalszahlen werden Anleger wachrütteln Denn bei derartigen Aktien werden Anleger häufig wachgerüttelt, wenn die Quartalszahlen plötzlich auffällig gut sind und die Finanzmedien dem Aufmerksamkeit widmen. Dann schlagen Anleger auf einmal alle gleichzeitig zu! Wir gehen überzeugt davon aus, dass das auch jetzt so sein wird. Kurs wird in kurzer Zeit stark steigen Es wird daher auch nicht mehr allzu lange möglich sein, diese Aktie zu diesem absoluten Spottpreis kaufen zu können. Denn sobald die Börse aufwacht, wird der Kurs in kurzer Zeit enorm stark steigen. Wenn diese Aktie in einem Jahr nur das 15-Fache des erwarteten Jahresgewinns notiert, verbuchen wir 150% Kursgewinn! Und sollte die Aktie dann das 20- oder 25-Fache des Gewinns notieren... Auch von dieser Großchance profitieren? Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.  
360% Kursgewinn durch revolutionaere Maschinen
Wie Sie in letzter Zeit vermutlich bemerkt haben, suchen wir für unseren TopAktien Report immer häufiger nach Aktien, bei denen es einen speziellen Anlass dafür gibt, bereits kurzfristig einen starken Kursanstieg erwarten zu dürfen. Ich habe Ihnen letzte Woche schon ausführlich über eine fantastische Aktie berichtet, für die wir innerhalb eines Jahres 150% Kursgewinn erwarten. Für Kunde nur Vorteile Außerdem haben wir aber noch eine Aktie eines Unternehmens selektiert, das spezielle Maschinen für Elektrounternehmen herstellt. Dieses Unternehmen hat jetzt zwei revolutionäre Maschinen entwickelt, die seinen Kunden folgende Vorteile verschaffen: Produktionszeit wird kürzer Weniger Personal zur Bedienung der Maschine Platz- und Energieersparnis Maschine produziert weniger chemischen Abfall Bestellungen am Fließband Revolutionäre Maschinen, die den Kunden viel Arbeit und Kosten ersparen. Und für die es keine Konkurrenz gibt. Sie werden sich vorstellen können, wie schnell die Bestellungen hineinkommen werden, sobald diese Maschinen Mitte 2015 auf den Markt kommen. Und wie schnell Umsatz und Gewinn dieses Unternehmens steigen werden. Dies, lieber Leser, ist für mich das Lehrbeispiel einer Aktie mit sehr besonderen Eigenschaften. Das erlebt man nur sehr selten. 360% Kurspotenzial Für dieses Jahr prognostizieren Analysten 53% Gewinnwachstum. Und für nächstes Jahr noch einmal 73%. Das ist doch mal richtiges Wachstum! Wir gehen davon aus, dass der Kurs innerhalb eines Jahres um 100% steigen wird. Und langfristig haben wir ein Kurspotenzial von mindesten 360% berechnet. Solche Aktien will man als Anleger haben! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Diese Aktien sind reif fuer starke Kurszunahmen!
Eine großartige Aktie eines Unternehmens, das maximal vom stark zunehmenden Export des amerikanischen Erdgases profitiert. An der Börse wird dieses Unternehmen komplett übersehen. Noch. Denn das ist bald vorbei. Dieses Unternehmen erzielt 86% Umsatzwachstum und satte 280% Gewinnwachstum! Und trotz dieses enormen Gewinnwachstums ist diese Aktie absurd günstig. Sie notiert lediglich das 7,5-Fache des Gewinns. Der Kurs dieser Aktie muss daher innerhalb eines Jahres ganz einfach um 150% steigen! Auftragsbuch innerhalb eines Jahres doppelt so gut gefüllt Außerdem eine absurd günstige Aktie, mit der wir von der aktuellen und noch mindestens fünf Jahre andauernden starken (und unerlässlichen) Investitionswelle in die amerikanische Infrastruktur profitieren. Ein Unternehmen, dessen Auftragslage sich innerhalb eines Jahres sogar verdoppelt hat. Dieses Unternehmen hat den Wind in den Segeln. Umsatz und Gewinn steigen dadurch immens! Eine fantastische Aktie, die einige Jahre im Portfolio bleiben kann und mit der von steigendem Kurs und Dividende profitiert werden kann! Eine einmalige Wettbewerbsposition Und als Sahnehäubchen eine Aktie eines Unternehmen, das diesen Sommer zwei revolutionäre Maschinen auf den Markt bringt. Jeder Kunde, der eine solche Maschine kauft, spart Zeit, Platz und einen Batzen Geld. Dadurch hat sich das Unternehmen eine einmalige Wettbewerbsposition geschaffen. Denn kein Konkurrent kommt mit seinen Maschinen an die Maschinen heran, die dieses Unternehmens auf den Markt bringen wird. Es würde uns absolut nicht wundern, wenn der Kurs dieser Aktie schon in den kommenden Monaten um 100% steigt! So unglaublich günstig sind diese Aktien! Allesamt Aktien von Unternehmen mit enorm soliden Bilanzen. Mit viel Cash. Mit einer Zukunft, die sehr rosig aussieht. Die also finanziell superstabil sind, Gewinn verbuchen und kräftiges Gewinnwachstum realisieren. Aktien, die so unglaublich günstig sind, dass ihr Kurs innerhalb eines Jahres um durchschnittlich 123% steigen muss, um den Börsendurchschnitt vom 17-Fachen des Gewinns zu notieren. Fast Ausverkauft! Drei superstarke Aktien zum absoluten Spottpreis. Und mit beispiellos hohem Kurspotenzial. Wir erwarten innerhalb eines Jahres starke Kurszunahmen! Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Report sind fast vergriffen. Die Bestellmöglichkeit könnte jeden Moment vorüber sein. Bestellen Sie hier noch schnell den neuen TopAktien Report.     P.S.: Bei Abschluss eines TopAktien Halbjahres- oder Jahresabonnements bekommen Sie den Report "Der amerikanische Anleihemarkt steht vor dem Kollaps!", den ich Montag bereits erwähnte, komplett kostenlos. Und zudem noch einige andere wertvolle Extras. Klicken Sie hier für ein Abonnement.
Niemand schert sich noch darum!
Ich habe letzte Woche noch einmal eine ausführliche Analyse über den unweigerlich starken Anstieg von Gold und Silber gelesen. Über die Chinesen und Inder, die groß kaufen. Über die Geldpolitik der Zentralbanken. Über den Währungskrieg. Laaaaangweilig. Bin fast eingeschlafen. Ich muss Ihnen ehrlich sagen, dass mich das langweilt. Denn ich habe das alles schon so häufig gelesen. Ich will davon nichts mehr hören. Keine Lust mehr. Aber während ich mich langweilte und gähnte... ...wurde mir etwas anderes klar. Und schon war ich wieder wach. Wenn sogar ich nichts mehr davon wissen will, wie viel Prozent der Anleger will das dann wohl noch? Vermutlich fast niemand. Und genau das macht die ganze Situation wieder total interessant. Denn genau so wollen wir es haben. Wir wollen, dass niemand mehr darüber spricht. Denn genau das bedeutet, dass der Bullenmarkt jeden Augenblick wieder anfangen kann! Dadurch schlägt mein Herz noch schneller Ich habe letzte Woche von jemandem gehört, der an einer mehrtägigen High Level Investment Conference teilgenommen hat. Mit sehr anerkannten Rednern. Bei keinem einzigen Redner ging es um Gold. Niemand betrachtete Gold mit Optimismus. Und niemand mit Pessimismus. Gold als Anlage wurde komplett ignoriert. Sehen Sie, davon schlägt mein Herz dann schneller. Die Bestätigung eines kompletten Interessenmangels, den ich auch anfing bei mir selbst zu spüren. Ein besseres Zeichen für den erneuten Ausbruch eines Bullenmarkts gibt es schlichtweg nicht! Trotz (oder gerade aufgrund) meines Interessenmangels... ...suchen wir für unseren TopAktien Report gerade jetzt am stärksten nach den besten Gold- und Silberaktien. Auch letzten Monat. Es hat sich aber als sehr schwer erwiesen, neue Spitzenaktien zu finden. Sie können aber enorm vom Bullenmarkt profitieren, der jetzt jeden Moment beginnen kann. Gold und Silber werden dann preislich enorm steigen. Hunderte bis tausende Prozent Kursanstieg In diesem Bullenmarkt werden die Kurse von Gold- und Silberaktien hunderte bis tausende Prozent steigen. Als TopAktien Abonnent senden wir Ihnen immer dann ein extra Kaufsignal, wenn eine Gold- oder Silberaktie ihren Jahreshöchstkurs erreicht. Also ihren technischen Widerstand durchbricht und reif für einen starken Kursanstieg ist. Und sobald wir eine neue Gold- oder Silberaktie von hoher Qualität finden, werden Sie natürlich auch darüber automatisch informiert! Profitieren Sie vom enormen Bullenmarkt, der kurz vor seinem Ausbruch steht! Klicken Sie hier, um TopAktien Abonnent zu werden.
Viele Menschen werden dadurch in Schwierigkeiten geraten. Sie auch?
Nachdem ich Ihnen am Montag vom plötzlich schnellen Anstieg der Zinsen für Staatsanleihen der Euroländer mit langer Laufzeit berichtete, habe ich Anfang dieser Woche in der Financial Times einen interessanten Artikel gelesen. Die FT schreibt, dass der durchschnittliche Europäer laut Deutsche Bank ungefähr 12% seines Geldes in Aktien investiert hat. Der Durchschnittsdeutsche steht aber scheinbar noch weniger auf Risiko und hat lediglich 6% seines Geldes in Aktien investiert. Sehr viele Bürger investieren (indirekt) in Staatsanleihen Kurzum, sehr viel Geld der Europäer (insb. der Deutschen) steckt, vor allem in Form von Rentenfonds und defensiven Anlagefonds, in Staatsanleihen. Denn mit Staatsanleihen geht man kein Risiko ein. Davon wird allgemeinhin ausgegangen. Staatsanleihen schienen in den vergangenen 35 Jahren allerdings risikoarm, weil die Zinsen 35 Jahre lang gesunken sind. Dadurch gingen alle blind davon aus, dass die Staatsanleihe immer eine sichere Anlage ist. Phase wie 1945-1980 steht kurz bevor Man realisiert jedoch nicht, dass die Zinsen auf Staatsanleihen in der Periode 1945-1980 (auch 35 Jahre!) vor allem stiegen. Sieh Graphik unten. Und dass die (Staats)Anleihe daher eine Anlage war, mit der ein garantierter Verlust verbucht wurde.Bis 1981 wollte niemand in Staatsanleihen investieren! Sie wurden an der Wall Street sogar als Certificates of Confiscation bezeichnet. Eine solche Periode steht jetzt auch kurz bevor. Denn die Zinsen können kaum weiter sinken. Es gibt hingegen aber sehr viel Luft nach oben. Sehr viele Bürger werden dadurch in Schwierigkeiten geraten Und dadurch werden sehr viele Europäer (und vor allem Deutsche) in den nächsten Jahren dahinterkommen, dass eine defensive, risikofreie Staatsanleihe doch sehr wohl mit Risiko behaftet ist. Hohes Risiko sogar. Das haben Anleger, die in den ersten vier Monaten 2015 die ach so sicheren deutschen Staatsanleihen gekauft haben, inzwischen gemerkt. Denn sie verbuchen mit ihren sicheren Anlagen hohe Verluste. Mein Fazit Sie sollten in den kommenden Jahren in Aktien und Gold/Silber investieren!Mit TopAktien suchen wir für Sie jeden Monat die günstigsten Aktien der besten Unternehmen. Und zudem werden Sie mit Gold. Und Silberaktien beispiellos kräftig von der nächsten Phase dieses langjährigen Bullenmarkts profitieren. Wir erwarten Gewinne von hunderten bis tausenden Prozent Klicken Sie hier, um TopAktien Abonnent zu werden!
Profitieren Sie von Extra Tipp!
Vergangenen Donnerstag haben wir unseren TopAktien Abonnenten auch noch einen EXTRA TIPP geschickt. Ein Kaufsignal für eine Aktie, die wir in der Vergangenheit selektiert haben. Ihr Kurs ist in den vergangenen Monaten stark gestiegen, und die Gewinnerwartung für 2015 ist sogar noch kräftiger gestiegen. In den nächsten sechs Monaten noch einmal 100% Kursanstieg Eine Aktie, die trotz eines großartigen Kursanstiegs letztendlich nur noch günstiger geworden ist! Sie notiert jetzt nur noch das Sechsfache des Gewinns. Weil die Marktumstände für dieses Unternehmen noch eine Weile sehr positiv bleiben werden, könnte der Kurs in den kommenden sechs Monaten noch einmal um 100% steigen. Danach würde die Aktie immer noch nur das Zwölffache des Gewinns notieren und wäre damit nach wie vor noch spottbillig! Komplett kostenlos bei Halbjahres- oder Jahresabonnement Sie bekommen diesen Extra-Tipp komplett gratis bei Abschluss eines Halbjahres- oder Jahresabonnements. Wir setzen auf mindestens 100% Extragewinn in nur sechs Monaten. Schnappen Sie sich diese unvorstellbar große Chance auf super Kursgewinn! Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab.
Alle Zeichen auf Grün!
Letzten Freitag haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt. Und dieses Mal haben wir für Sie unter anderem eine Aktie eines Unternehmens entdeckt, das enorm profitiert von den rasanten technologischen Entwicklungen in den Bereichen Computernetzwerke, Telekommunikation, Raumfahrt, Militär und hochentwickelte mobile Geräte. Allesamt Wachstumsmärkte! Clevere Übernahme Diese Aktie ist aber zudem noch interessanter, weil das Unternehmen dieses Jahr eine sehr clevere Übernahme getätigt hat. Dadurch ist die Firma u.a. zu einem wichtigen Mitspieler der Medizinindustrie geworden. Und sie bekommt automatisch neue, große, internationale Kunden dazu. Außerdem ist es interessant zu wissen, dass ganze 40% der Aktien in Besitz von Insidern sind. Dadurch verfolgt man als Anteilseigner exakt dieselben finanziellen Interessen wie die Leute, die den Laden schmeißen. Große Chance auf schnellen Kursgewinn Aktie spottbillig, kräftiges Umsatzwachstum und noch viel kräftigeres Gewinnwachstum. Viel rosiger kann die Zukunft eines schon jetzt fantastisch laufenden Unternehmens nicht aussehen! Und dann steigt der Kurstrend auch noch! Sie springen also auf einen fahrenden Zug auf. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie bereits in wenigen Monaten einen prächtigen Kursgewinn erleben werden. Eine Spitzenaktie, die Sie nicht verpassen sollten Profitieren Sie von dieser fantastischen Aktie, für die wirklich alle Zeichen auf Grün stehen. Klicken Sie hier und bestellen Sie den nagelneuen TopAktien Report!
Blind kaufen?
Sehen wir uns kurz die folgende Kursgrafik an. Um es mit den Worten des ehemaligen Aktienhändlers Jared Dillian zu sagen: wenn eine Kursgrafik so positiv aussieht, muss man keine weitere Untersuchung durchführen. Man muss noch nicht einmal wissen, um was es sich handelt. Das spielt keine Rolle. Blind kaufen! Aber wir kennen diese Aktie sehr genau. Denn dies, lieber Leser, ist die Kursgrafik aus dem extra Tipp, von der ich Ihnen am letzten Montag bereits erzählte. Seit der Auswahl Ende Dezember ist diese Aktie um rund 50% im Kurs gestiegen. Das sind gute Nachrichten! Und TopAktien-Abonnenten, die diese Aktie letzte Woche kauften oder hinzukauften, können sich jetzt über einen satten Gewinn freuen. Die Aktienmärkte werden wach! Wir haben unseren Abonnenten diese extra Tipp zugeschickt, weil sich bei dieser Aktie eine besondere Situation ergibt. Denn trotz der deutlich gestiegenen Gewinnerwartung ist diese Aktie immer noch lächerlich preiswert. Sie notiert noch keine 7 Mal vom Gewinn! Und die Kursgrafik zeigt deutlich, dass sie an der Börse nun wacher werden. In den kommenden sechs Monaten noch einmal 100% Kursanstieg Da die Marktsituation für diese Firma noch einige Zeit sehr positiv bleiben wird, kann der Kurs in den kommenden sechs Monaten noch einmal um 100% steigen. Wonach die Aktie nur 13,5 Mal den Gewinn notiert und somit immer noch super günstig sein wird! Sie erhalten diesen extra Tipp GRATIS als Bonus bei einem Halbjahres- oder Jahresabonnement. Wir gehen von einem 100% Zusatzgewinn in nur sechs Monaten aus. Profitieren Sie von dieser sehr speziellen Situation. Nutzen Sie diese unvorstellbar große Chance auf einen tollen Kursgewinn! Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab.
Dies ist einfach zu lächerlich!
Letzten Montag erzählte ich Ihnen, dass wir für unseren neuen TopAktien Report eine äußerst günstige Aktie ausgewählt haben, die stark von der schnellen technischen Entwicklung in den Bereichen Netzwerke, Telekommunikation, Raumfahrt, Verteidigung, medizinische Industrie und moderne Mobilgeräte profitiert. Die Technik entwickelt sich stark weiter. Keine Krise kann dies aufhalten. Und wenn Sie sich als Anleger richtig darauf einstellen, werden Sie in den nächsten Jahren große Kursgewinne erzielen. Superschnell! In diesem Monat haben wir auch eine Aktie einer Firma entdeckt, die sich in einer etwas anderen Art und Weise auf die gewaltige technologische Entwicklung, die zurzeit geschieht, konzentriert. Und das wirklich großartig macht. Denn diese Firma wächst wirklich superschnell! Im ersten Quartal diesen Jahres stieg der Umsatz um 72% und der Gewinn um 122%. Unglaubliche Zahlen! Einfach zu lächerlich Diese Aktie können Sie jetzt noch für weniger als 9 Mal den Jahresgewinn kaufen. Wirklich einfach zu lächerlich! Sobald diese irrsinnig günstige Aktie auf dem Radar der großen Fondsverwalter auftaucht, wird der Kurs wirklich nach oben schießen. Dies findet man nur sehr selten Eine lächerlich günstige Aktie, unglaubliche Umsatzsteigerung und ein noch größeres Gewinnwachstum. Diese Art von Aktien finden Sie an der Börse nur sehr selten! Profitieren Sie von dieser wahnsinnig preisgünstigen Aktie! Bestellen Sie schnell den brandneuen "TopAktien Report"
220% Kursgewinn erreicht!
Heute Morgen schickten wir unseren TopAktien-Abonnenten ein Verkaufssignal. Für eine Aktie, die wir vor rund zwei Jahren ausgesucht hatten. Und die jetzt gut 220% mehr notiert. Nach zwei fantastischen Jahren ging das Gewinnwachstum von Spirit Aerosystems (SPR) zurück und für dieses Jahr wird sogar eine leichter Umsatzrückgang erwartet. Obwohl die Aktie mit 14 Mal vom Gewinn notiert und immer noch recht preiswert ist, haben wir entschieden, den Gewinn von 220% zu sichern. Bei dem heutigen Kurs scheint uns das Kurspotential nicht mehr so groß zu sein. Da ist es besser, die 220% Gewinn zu sichern, damit das frei gewordene Kapital in wirklich preisgünstige Aktien investiert werden kann. Und die beim heutigen Kurs ein deutlich größeres Kurspotential besitzen. Vergrößern Sie Ihre Chance auf diese Kursgewinne! Da wir immer auf der Suche nach den preiswertesten Aktien der besten Betriebe sind, vergrößern Sie Ihre Chance für diese Art von tollen Kursgewinnen! So wie die für den neuen "TopAktien Report" entdeckte Aktie, die nur 9 Mal vom Jahresgewinn notiert. Von einer Firma, deren Umsatz im ersten Quartal um 72% anstieg und die dadurch ein Gewinnwachstum von 122% realisierte. Enormes Kurspotential Diese wahnsinnig günstige Aktie hat nur im kommenden Jahr enormes Kurspotential! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report. Oder melden Sie sich für ein TopAktien-Abonnement an und Sie bekommen unseren  extra Bonus-Tipp  dazu!
Dazu muss man wirklich kein Internet-Guru sein...
Klingelt bei Ihnen auch öfter der Paketbote, als noch vor 5 Jahren? Bei mir ist das jedenfalls so. Ich kaufe viel mehr online ein, als noch vor fünf Jahren. Das ist bequemer und ich spare viel kostbare Zeit. Allein in der letzten Woche bekam ich eine Lieferung Nahrungsergänzungsmittel aus Großbritannien. Ein Buch aus Amerika. Und etwas Elektronik. Das starke Wachstum beim Online-Handel ist auch mitverantwortlich für den großen Leerstand in vielen Einkaufsstraßen. Und das wird sich vorläufig nicht ändern! Der Markt wird immer größer Die Anzahl der Firmen, bei denen man online bestellen kann, steigt weltweit immer mehr an. Und dadurch wächst auch die Anzahl derer, die logistische Lösungen suchen, um die bestellten Produkte so schnell wie möglich zu ihren Kunden zu liefern. Für unseren neuen "TopAktien Report" entdeckten wir die Aktie einer Firma, die sehr von dieser Entwicklung profitiert. Die auf vielerlei Art und Weise logistische Lösungen bietet. Die viel kleinere Betriebe als Kunde hat, aber auch große Unternehmen aus der Fortune Top 100. Eine Entwicklung, die noch jahrelang weitergehen wird Man muss kein Internet-Guru sein, um zu verstehen, dass diese Entwicklung noch jahrelang weitergehen wird. Es ist im Grunde eine Sicherheit. Und davon können Sie als Anleger wunderbar profitieren! Die Aktie, die wir für Sie entdeckten ist von einer Firma, die in diesem Jahr gut 35% Gewinnwachstum realisieren wird. Und im kommenden Jahr nochmal 26% Gewinnwachstum. Für die Jahre danach erwarten Analysten sogar, dass das Gewinnwachstum deutlich steigen wird! Konservative Berechnung: 230% Kurspotential Wir haben absichtlich ein weniger optimistisches Gewinnwachstum einkalkuliert, denn dann kann es im Nachhinein nur besser sein. Trotz unserer pessimistischen Berechnung kamen wir auf ein Kurspotential von 230%! Profitieren Sie noch jahrelang von diesem fortlaufenden Trend! Auf diese sicheren Trends einzugehen bietet Ihnen ein hohes Kurspotential, während Sie gleichzeitig relativ wenig Risiken eingehen. Profitieren Sie davon!   Bestellen Sie schnell den brandneuen "TopAktien Report"
Aktien, die innerhalb eines Jahres 100% Gewinn einbringen
Eine fantastische Aktie eines Unternehmens, das stark von der schnellen technischen Entwicklung in den Bereichen Netzwerke, Telekommunikation, Raumfahrt, Verteidigung und moderne Mobilgeräte profitiert. Das nur in allen Wachstumsmärkten aktiv ist und in diesem Jahr wieder eine sehr clevere Übernahme getätigt hat. Super günstig, schnelles Umsatzwachstum, noch schnelleres Gewinnwachstum und ein steigender Kursverlauf. Eine Aktie, bei der wirklich alle Zeichen auf Grün stehen. Besser kann man es als Anleger nicht bekommen! Ein Trend, der sich mit 100% Sicherheit durchsetzen wird Daneben eine Aktie eines Unternehmens, das stark vom schnellen Wachstum des Online-Handels profitiert. Ein Trend, der bereits im Gange ist und der sich in den nächsten Jahren weiter fortsetzen wird. Das Gewinnwachstum liegt in diesem Jahr bei 33% und im nächsten Jahr noch einmal bei 26%. Für die Jahre danach prognostizieren Analysten sogar 54% jährliches Gewinnwachstum! Wir gingen von einem eher konservativen Gewinnwachstum aus und kamen langfristig auf ein Kurspotential von mindestens 230%. Nicht schlecht für einen Trend, der sich in den nächsten Jahren mit 100 % Sicherheit fortsetzen wird! Zu lächerlich, es auszusprechen! Und als extra Bonbon eine wahnsinnig günstige Aktie einer Firma, die von der aktuellen, gewaltigen technologischen Entwicklung profitiert. Und die wirklich knallhart wächst! Im ersten Quartal diesen Jahres stieg der Umsatz um 72% und der Gewinn um 122%. Unglaubliche Zahlen! Diese Aktie können Sie jetzt noch für weniger als 9 Mal den Jahresgewinn kaufen. Wirklich zu lächerlich, es auszusprechen! Sobald diese irrsinnig günstige Aktie auf dem Radar der großen Fondsverwalter auftaucht, wird der Kurs wirklich nach oben schießen. So unglaublich preiswert sind diese Aktien Alles drei Aktien von Unternehmen mit einer sehr soliden Bilanz. Mit viel Geld in der Kasse. Deren Zukunft sehr rosig aussieht. Die darum finanziell sehr solide sind, Gewinn machen und ein starkes Gewinnwachstum realisieren. Aktien, die so unglaublich günstig sind, dass sie im nächsten Jahr um durchschnittlich 100% im Kurs steigen müssen, um den heutigen Börsendurchschnitt von 17 Mal den Gewinn zu notieren. Aber die (aufgrund ihres starken Gewinnwachstums) tatsächlich noch viel mehr im Kurs steigen können. Fast ausverkauft! Drei extrem gute Aktien zu einem lächerlich günstigen Preis. Und mit unentdecktem, starkem Kurspotential. Wir erwarten in einem Jahr deutliche Kursanstiege! Aber Achtung! Einzelne Ausgaben des "TopAktien Report" sind fast ausverkauft. Die Anmeldung kann deshalb jeden Moment geschlossen werden! Klicken Sie darum hier, um noch schnell zu bestellen.     PS:   Bei einem Halbjahres- oder Jahresabonnement von TopAktien erhalten Sie auch gratis den extra Tipp, den wir Ende Mai an unsere Abonnenten schickten. Eine Aktie, bei der wir  innerhalb von 6 Monaten eine 100% Kurssteigerung erwarten!   Klicken Sie hier, um sich schnell anzumelden!
Neues Kaufsignal fuer unseren gratis Tipp
Ich hoffe, dass Sie im vergangenen halben Jahr auf der TopAktien-Website unseren Gratis Tipp angefordert und eine Aktie gekauft haben. Sollten Sie dies noch nicht getan haben, dann ist es unserer bescheidenen Meinung nach noch nicht zu spät. Im Gegenteil, die Kursgrafik zeigt uns ein dickes Kaufsignal. Der Kurs ist seit dem 30. April gestiegen, nach dem GILD großartige Quartalszahlen veröffentlichte und seine erste Quartalsdividende ankündigte. Und diese Woche brach der Kurs durch die im November erreichte Spitze, wodurch die Aktie für eine weitere starke Kurssteigerung reif ist. Wir haben unseren gratis Report zuletzt am 5. Februar bearbeitet, als die Aktie rund 100$ notierte. Seitdem ist die Gewinnerwartung deutlich nach oben gestiegen, wodurch die Aktie nur 11 Mal den Jahresgewinn notiert. Was uns angeht ein Spotpreis für ein Spitzenunternehmen wie GILD! Unsere TopAktien-Abonnenten konnten diese Aktie übrigens für 80 $ kaufen können. Sie haben nun fast 50% Gewinn, während der Kurs für einen weiteren Anstieg reif ist! Neue Wachstumsdiamanten Auch für unseren "TopAktien Report" entdeckten wir diese Art von supergünstigen Wachstumsdiamanten. Einzelne Ausgaben sind leider nicht mehr erhältlich, aber Sie können sie noch über ein Abonnement erhalten. Und Sie bekommen den anderen extra Tip als gratis Bonus dazu. Wir reden von einer Aktie, für die wir eine Kurssteigerung von 100% in nur 6 Monaten erwarten.Melden Sie sich hier schnell an!
Superwichtige Strategie zum absoluten Freundschaftspreis
Ok, die Börse ist in den vergangenen Jahren also so gut wie ununterbrochen gestiegen. Es ist sogar schon eine ganze Weile her, dass wir noch einmal eine Korrektur von 10% erlebten!Das Mantra der vergangenen Jahre lautete Buy the Dip. Die Fed druckte Eimer voll Geld und somit konnte man ein vorübergehendes Kurstief gut für weitere Ankäufe nutzen. An Börse passiert jetzt schon monatelang nichts Aber in diesem Jahr ist an der Börse bis jetzt noch so gut wie nichts passiert. Der S&P-500 notiert ein bis zwei Prozentpünktchen höher. Und er bewegt sich schon seit Monaten seitwärts. Das bedeutet, dass die ganzen großen Anlagefonds (die den Index als Maßstab hantieren) jetzt nur sehr geringe Gewinne verbuchen. Ein kleiner Börsenrückgang reicht aus, um diesen Gewinn in einen Verlust zu kippen. Buy the Dip wird zu Sell the Dip Jared Dillian schrieb letzte Woche, dass das nächste Kurstief darum auch einmal anders ausfallen könnte. Große Anlagefonds könnten aus reiner Angst vor Verlusten Verkauforder aufgeben. Dann gäbe es kein Buy the Dip sondern ein Sell the Dip. Denn all diese Fondsmanager wissen auch, dass sich börsennotierte Unternehmen in den vergangenen Jahren massenhaft Geld geliehen haben, um eigene Aktien zu kaufen (und damit ihren Gewinn künstlich in die Höhe zu treiben). Sie wissen, dass für Rekordsummen auf Margin investiert wurde und dass es sogar mehr Fusionen und Übernahmen gab als kurz vor Ausbruch der Krise. Zeit ist reif für starke Korrektur Das alles passiert in normalen Zeiten, wenn die Börse auf Spitzenniveau steht. Und somit reif ist für einen starken Rückgang. Ich betrachte die Börse nach wie vor positiv, denn ich gehe davon aus, dass Zentralbanken noch viel mehr Geld drucken werden. Man sollte allerdings realisieren, dass alle Zutaten einer starken Korrektur gegeben sind. Das sollten Sie als Anleger berücksichtigen. Denn andernfalls könnten Sie im Zweifelsfall eine schlimme und vor allem unruhige Zeit erleben. Sehr viele Anleger werden während einer starken Korrektur nervös, lassen sich von den Medien beeinflussen und verkaufen dann genau im falschen Moment ihre Aktien. Sie sollten also verhindern, in eine solche Situation zu geraten. Einfach umsetzbare Strategie zu absolutem Freundschaftspreis Mit unserem Report "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!" bekommen Sie eine einfach umsetzbare Strategie, die Ihnen jederzeit hilft, sich vor einem starken Börsenrückgang zu schützen. Und weil wir das so außerordentlich wichtig finden, bieten wir Ihnen diese Strategie zu einem absoluten Freundschaftspreis an. So wie sich die Börse momentan verhält, wäre es gut möglich, dass wir schon nächste Woche ein Signal versenden. Bestellen Sie darum jetzt noch schnell diesen Report!
Yellen sorgt wieder für kurzzeitigen Börsenanstieg
Letzten Donnerstag habe ich Ihnen noch mitgeteilt, dass alle Zutaten für eine (starke) Korrektur gegeben seien. Und dass es vernünftig wäre, rechtzeitig einen Schutz einzubauen. Ich habe Ihnen auch mitgeteilt, dass ich davon ausgehe, bereits in naher Zukunft ein Signal im Rahmen unseres Reports "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!" zu versenden. Nichts von alledem! Am Ende des zweitätigen Fed-Meetings erklärte Yellen letzten Donnerstag, dass sie zwar davon ausgehe im September die Zinsen anzuheben, dass das Tempo der Zinsanhebung in den kommenden Jahren jedoch sehr langsam ausfallen werde. Börse glücklich. Indexe fast auf Höchststand. Für die Besitzer des Reports "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!", ist das allerdings gar kein Problem. Denn wenn es scheinbar (noch) nicht notwendig ist, einen Schutz einzubauen, dann machen wir das doch auch einfach nicht, oder? Wahrscheinlichkeit einer (starken) Korrektur bleibt bestehen Die Risiken allerdings, die ich am Donnerstag nannte, sind durch Yellens schöne Worte wirklich nicht geringer geworden. Und darum könnte die Stimmung schon diese Woche leicht kippen. Wenn Sie den Report "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!" besitzen, unternehmen Sie nichts, solange die Stimmung positiv ist. Sie stehen aber auch immer rechtzeitig parat, wenn sich die Stimmung an der Börse wendet. Niemals Opfer eines starken Börsenrückgangs So fallen Sie einer starken Korrektur oder einem richtigen Börsencrash niemals zum Opfer. Bestellen Sie den Report darum hier!
So ein großartiger Zufall!
Letzte Woche erschien in den Medien die Meldung, dass der Flugzeugbauer Boeing davon ausgeht, das sich die weltweite Zahl der Flugzeuge in den nächsten zwanzig Jahren verdoppeln wird. Dass für schlappe 5.600 Milliarden Dollar satte 38.000 Flugzeuge gebaut werden müssen. Und dass dieses Wachstum insbesondere in den Schwellenländern bewerkstelligt werden soll. Schauen Sie sich die folgende Infographik an. Auf solche Trends kann man als Anleger noch spekulieren! Selbstverständlich können Sie jetzt sofort Boeing Aktien kaufen. Damit werden Sie aber keine großen Kursgewinne erzielen. Stellen Sie sich einmal vor, wie viel hochentwickelte Technik in einem solchen Gerät steckt. Und wie schnell sich diese Technik entwickeln wird. Die großen Gewinne erzielt man daher mit Aktien von Unternehmen, die bei der Entwicklung dieser Technologien ganz vorne mit dabei sind und Boeing und/oder Airbus beliefern. Ein wunderbarer Zufall Wie der Zufall es will, haben wir für unseren Ende Mai erschienenen TopAktien Report unter anderem eine Aktie eines Unternehmens entdeckt, das Boeing zu seinen Kunden zählt. Es wird also ausgiebig von dieser großartigen Entwicklung profitieren. Eine supergünstige Aktie eines Unternehmens, dessen Gewinn wächst wie Unkraut. Und wie Sie oben lesen konnten, wird sich das wohl noch einige Jahre fortsetzen! Wenn wir noch eine finden... Wenn wir irgendwann in den kommenden Monaten noch eine Prachtaktie entdecken, die von diesem Megatrend profitiert, werden wir diese Aktie natürlich auch direkt selektieren. Einzelausgaben des TopAktien Reports sind leider ausverkauft. Sie können den aktuellen Report aber noch erhalten, wenn Sie ein TopAktien Abonnement abschließen. Letztendlich ist das sogar günstiger für Sie und Sie bekommen zudem noch den kostenlosen Extratipp, bei dem wir 100% Kursgewinn innerhalb eines halben Jahres erwarten. Wollen auch Sie von solchen Megatrends profitieren? Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab.
So etwas findet man nicht alle Tage!
Wir haben jetzt eine Aktie entdeckt - wirklich unglaublich! Am Freitag haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt. Und dieses Mal haben wir unter anderem eine Aktie entdeckt, die wirklich nicht alltäglich ist. Spottbillig. Sehr hohe Dividende. Enormes Gewinnwachstum. Eine Aktie eines Unternehmens, das an einem absoluten Boom-Markt tätig ist. Zeitgleich gibt es für nächstes Jahr starke Anzeichen dafür, dass der Wind diesem Unternehmen noch stärker in die Segel pusten wird. Expandiert stark Das Unternehmen verzeichnet durch langfristige Verträge einen festen jährlichen Einnahmenfluss, schüttet satte 10% Dividende aus und expandiert gerade stark. Dadurch steigen Umsatz und Gewinn auch in den kommenden Jahren stark. Sehr stark sogar. Und ein stark steigender Gewinn bedeutet eine stark steigende Dividende. Die schon jetzt enorm hohe Dividendenrendite wird daher in den kommenden Jahren noch ein Stück höher ausfallen. Ideale Beute Diese Aktie ist darum auch eine ideale Beute für Trend-Anleger, Value- und Dividenden-Anleger. Für die nächsten Monate erwarten wir daher schon einen starken Kursanstieg! 10% Jahresdividende die schnell zunimmt. Außerdem mindestens 250% Kurspotenzial. Etwas Besseres werden Sie an der Börse wirklich nicht finden! Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.
Beunruhigt wegen der Börse?
Ich werde jetzt ganz sicher nicht allzu viel über Griechenland schreiben. Sollte es am Sonntag wirklich zu einem Referendum kommen, halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass die Griechen für das von der Troika vorgestellte Paket stimmen. Und gegen Tsipras. Ein Teil der griechischen Bevölkerung ist ohnehin gegen Syriza. Und ein anderer Teil macht die geschlossenen Banken nervös, er wird unsicher, weil er nicht mehr an sein Geld kommt und weil ein Grexit die Sache möglicherweise noch verschlimmern würde. In diesem Fall wird Tsipras gehen, die EZB wäre sofort bereit Liquidität zur Verfügung zu stellen und die Troika würde anschließen mit großer Genugtuung mit einer neuen Regierung zusammenarbeiten, die vermutlich wieder aus traditionellen politischen Parteien bestehen würde. Dann würden die Probleme wieder fein an die Seite geschoben werden, so dass die Politiker wieder eine Weile fortfahren können. Und die Börsen wären auch glücklich. Doch etwas Sicherheit einbauen Dennoch haben wir gestern im Rahmen unseres Reports "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!" ein Signal versendet, um ein wenig extra Sicherheit einzubauen. Erstens könnte das Ganze natürlich doch aus dem Ruder laufen und zweitens ist es bei einem jetzt schon nervösen Markt immer klug, sich der Möglichkeit komplett anderer Nachrichtenmeldungen bewusst zu sein, durch die der Markt noch nervöser würde. Macht Sie die Börse nervös? Wissen Sie gerade nicht, was Sie in nächster Zeit erwartet? Bauen Sie dann auf clevere Art und Weise etwas mehr Sicherheit ein. Denn unser Report "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!" ist genau für solche Situationen gedacht. Bestellen Sie ihn hier!  
Noch mehr Dividende - Noch höheres Kurspotenzial!
Ich möchte gerne eine Analyse mit Ihnen teilen, die mich persönlich begeistert. Es geht um den Ölpreis. Wenn Sie als Anleger gut darüber im Bilde sind, wie der Ölpreis sich entwickelt, können Sie davon enorm profitieren. Zudem hat der Ölpreis natürlich viel Einfluss auf alle Menschen. Denn ein niedrigerer Ölpreis ist günstig für unser Portemonnaie und für die gesamte EU-Wirtschaft. In der folgenden Graphik sehen Sie, dass der Ölpreis an Juli 2014 stark sank, sich dann recht schwach erholte und jetzt in etwa bei rund 60$ pro Fass hängen bleibt. Langfristig gehe ich davon aus, dass der Ölpreis wieder weit über 100$ pro Fass hinaussteigen wird. Aber dafür müssten zuerst noch einige amerikanische und kanadische Ölproduzenten (mit viel zu hohen Kosten) pleitegehen. Und das dauert immer länger als so manch einer vermutet. Letzte Woche habe ich dann noch diese Tabelle hier gefunden. Sie zeigt, dass die Zahl der Bohreinheiten (rote Linie) in den USA zwar stark gesunken ist, dass aber die gesamte Ölproduktion (blaue Linie) nach wie vor auf Rekordhöhe steht. Außerdem sehen wir, dass der Öl-Vorrat (grüne Linie) im vergangenen Jahr unglaublich stark gestiegen ist. Und dass dieser Vorrat jetzt sogar viel größer ist als je zuvor in den vergangenen 25 Jahren. Ölpreis wird noch weiter sinken Wenn Sie sich diese absolut interessanten Informationen ansehen, wissen Sie sofort, dass der Ölpreis im kommenden Jahr noch einmal stark weiter sinken wird. Das ist mehr oder weniger unvermeidbar. Sie sollten also in Aktien von Unternehmen investieren, die durch einen niedrigen Ölpreis profitieren. Noch mehr Dividende - Noch höheres Kurspotenzial Die einzigartige Aktie, über die ich letzten Montag berichtet habe, gehört zu einem Unternehmen, dessen Gewinn absolut nicht vom niedrigen Ölpreis abhängig ist. Sein Gewinn bekommt durch einen sinkenden Ölpreis aber noch einen zusätzlichen Impuls. Und das wird dafür sorgen, dass die ohnehin schon enorme Dividende und das ohnehin schon hohe Kurspotenzial noch weiter steigen werden. Eine Situation von der Sie auf jeden Fall profitieren sollten! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report!
Dieses Unternehmen vernichtet seine Konkurrenz!
Hier habe ich Ihnen bereits mitgeteilt, wie Sie mit unserem neuen TopAktien Report ganz enorm von einem noch weiter sinkenden Ölpreis profitieren können. Da ist aber noch mehr. Denn außerdem haben wir noch eine spottbillige Aktie eines Unternehmens entdeckt, das mit Abstand das Beste seines Unternehmenssektors ist. Ein Unternehmen dessen Konkurrenten nur hoffen können, dass ihnen dieses Unternehmen nicht allzu sehr in die Quere kommt. Denn sie wissen, dass sie dann das Nachsehen hätten. Beispiellose Expansionsmöglichkeiten Dieses Unternehmen verfügt über große Expansionsmöglichkeiten. Die Geschäftsführung ist aber (glücklicherweise) vernünftig genug, nach einem strikten Plan Schritt für Schritt zu wachsen. Das führt neben einer ängstlichen Konkurrenz natürlich auch zu einem stark steigenden Umsatz und Gewinn. Und das wird noch viele Jahre so weitergehen. 300 Prozent Kursanstieg Der Kurs dieser Aktie könnte in den kommenden Jahren um 300% steigen. Und danach noch viel weiter. Und auch für dieses Unternehmen gilt, dass es absolut nicht abhängig ist von einem niedrigen Ölpreis; dass ein sinkender Ölpreis dem Gewinn des Unternehmens allerdings einen zusätzlichen Schub verpassen würde. Und damit selbstverständlich auch dem Kurspotenzial. So profitieren Sie gleich doppelt! Eine spottbillige Aktie eines Unternehmens, das seine Konkurrenz vernichtet und von einem sinkenden Ölpreis profitiert. Was kann es Schöneres geben? Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Das wird Ihnen jahrelang sehr viel Freude bereiten!
Nachdem wir die Informationen aus diesem Artikel recherchiert hatten, haben wir uns für unseren neuen TopAktien Report direkt auf die Suche gemacht nach der günstigsten Aktie des besten Bauunternehmens. Und wir haben keine gute, sondern eine fantastische Aktie entdeckt! Eine Aktie eines Unternehmens, das 2009 von drei erfahrenen Männern gegründet wurde. Sie haben in den dunkelsten Krisentagen beschlossen, sich selbstständig zu machen! Diese Männer erkannten Möglichkeiten und Chancen, die niemand sonst erkannte. Andere hielten sie vermutlich für verrückt. Aber wie so häufig, sind genau solche Leute die Erfolgreichsten. Wächst wie Unkraut Eine supergünstige Aktie eines Unternehmens, das wie Unkraut wächst. Der Gewinn steigt in diesem Jahr um 100%. Für nächstes Jahr wird dann noch einmal 23% Gewinnzuwachs erwartet und auch in den darauffolgenden Jahren werden Umsatz und Gewinn stark weiter steigen. Diese Aktie müsste daher auch mindestens das 25-Fache des Gewinns notieren. Weil an der Börse aber noch lange nicht alle begriffen haben, dass der amerikanische Häusermarkt am Anfang einer enormen Blütezeit steht, können Sie diese Aktie jetzt für lediglich das 13-Fache des Gewinns kaufen. Als einer der Ersten am Start Und seien Sie von Anfang an mit dabei, denn dann profitieren Sie optimal von der bevorstehenden Blütezeit! Diese Aktie wird Ihnen noch viele Jahre sehr viel Freude bereiten. Und sehr viel Kursgewinn einbringen. Profitieren Sie von dieser fantastischen Situation! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Der Anfang einer fünfzehnjährigen Blütezeit
Ich möchte heute mit Ihnen eine Entwicklung thematisieren, die beispiellose Chancen bietet. Ein Trend, der gerade stattfindet und von dem Sie noch jahrelang profitieren können. Der amerikanische Immobilienmarkt befindet sich, fast sieben Jahr nach Ausbruch der Krise, inmitten einer Erholungsphase. Amerikaner kaufen wieder Häuser und die Häuserpreise steigen wieder. Die folgende Graphik, die ich letzte Woche in der Financial Times gesehen habe, spiegelt diese Entwicklung sehr gut wider. Rechts sehen wir, dass die Amerikaner wieder viele Häuser kaufen, während man links sehen kann, dass die Immobilienpreise im vergangenen Jahr um 5% gestiegen sind. Immer mehr neue Häuser Und der folgenden Graphik ist zu entnehmen, dass auch die Zahl der Neubauten zunimmt. Vor ein paar Jahren wurden jährlich weniger als 300.000 Neubauten errichtet. Jetzt gut 500.000. Und genau hier wird es für uns Anleger überaus interessant. Denn trotz der Erholung, ist die Zahl der Neubauten noch weit geringer als die 1,4 Millionen Häuser, die 2005 gebaut wurden. Der Experte schlechthin sagt dazu Folgendes Der große Experte in Sachen amerikanischer Häusermarkt ist John Burns. Dieser Mann kennt den Häusermarkt bis in den letzten Winkel der USA wie seine eigene Westentasche. John Burns schrieb letzten Monat auf seiner Website, dass der amerikanische Häusermarkt am Anfang einer fünfzehnjährigen Blütezeit stehe. Dass in den kommenden Jahren über 1,5 Millionen Häuser pro Jahr gebaut werden müssten, um der stark steigenden Nachfrage gerecht werden zu können. Das wären pro Jahr sogar mehr Neubauten als 2005, als der amerikanische Immobilienmarkt seine letzte Spitze erreichte! Trends von denen Sie absolut profitieren sollten Solche Trends verehrter Leser, sind die Rosinen im Kuchen. Von solchen Trends sollten Sie auf jeden Fall profitieren! Denn auch wenn John Burns nur zu 50% Recht hat, kann man unglaubliche Gewinne erzielen. Lesen Sie diesen Artikel.  
Diese Aktien sind bereit für steilen Anstieg!
Eine fantastische Aktie eines Unternehmens, das die gesamte Konkurrenz zerquetscht. Mit unglaublichen Expansionsmöglichkeiten, die es auch kontinuierlich nutzt. Umsatz und Gewinn steigen beispiellos schnell und das könnte auch noch Jahre so weitergehen. Für diese Aktie erwarten wir mindestens 300% Kursanstieg! 10% Dividende + enormes Kurspotenzial Außerdem eine spottbillige Aktie eines Unternehmens, das an einem absoluten Boom-Markt tätig ist. Der beständige Einnahmenfluss verschafft Sicherheit, während die geplante, große Expansion enorme Gewinnchancen ermöglicht. Hinzukommt dann noch eine Dividende von jährlich 10% und zusammen ergibt das die wohl ideale Aktie! Diese Aktie ist eine ideale Beute für Value-Anleger und Dividenden-Anleger. Der Kurs könnte dadurch in kurzer Zeit sehr schnell steigen! Das ist schlichtweg absurd! Und als Sahnehäubchen eine wahnsinnig günstige Aktie eines Unternehmens, das optimal von der aktuellen Erholung des amerikanischen Häusermarkts profitiert. Dieses Unternehmen erzielt dieses Jahr ein Gewinnwachstum von satten 100%! Und auch in den bevorstehenden Jahren wird der Gewinn stark weiter wachsen. Ideal, vor allem wenn man weiß, dass der amerikanische Häusermarkt am Anfang einer 15 Jahre anhaltenden Blütezeit steht! Sobald diese wahnsinnig günstige Aktie auf den Radaren der großen Fondsverwalter auftaucht, wird der Kurs wirklich hinauf schießen. So unglaublich günstig sind diese Aktien! Allesamt Aktien von Unternehmen mit einer sehr soliden Bilanz. Mit viel Geld in der Kasse. Deren Zukunft sehr rosig aussieht. Die darum finanziell sehr solide sind, Gewinn machen und ein starkes Gewinnwachstum realisieren. Aktien, die so unglaublich günstig sind, dass sie im nächsten Jahr um durchschnittlich 78% im Kurs steigen müssen, um den heutigen Börsendurchschnitt vom 17-Fachen des Gewinns zu notieren. Die aber (aufgrund ihres starken Gewinnwachstums) tatsächlich noch viel mehr im Kurs steigen können. Und in den anschließenden Jahren könnten sie noch viel weiter steigen. Fast ausverkauft! Drei extreme Spitzenaktien zu einem lächerlich günstigen Preis. Mit beispiellos hohem Kurspotenzial. Wir erwarten in einem Jahr starke Kursanstiege! Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Reports sind fast ausverkauft. Die Bestellmöglichkeit könnte deshalb jeden Moment vorüber sein! Klicken Sie darum hier, um den Report noch schnell zu bestellen.   PS: Bei einem Halbjahres- oder Jahresabonnement von TopAktien erhalten Sie auch gratis den extra Tipp, den wir Ende Mai an unsere Abonnenten schickten. Eine Aktie, bei der wir sogar innerhalb von 6 Monaten einen Kursanstieg von 100% erwarten! Klicken Sie hier und schließen Sie ein Abonnement ab.
Fusion Aurico Gold
Vor einigen Jahren haben wir Aurico Gold als gratis Tipp angeboten. Aurico fusioniert seit dieser Woche mit Alamos Gold (siehe Pressemitteilung). Eine gute Entwicklung, denn wir haben diese Aktie als potenziellen Kandidaten auf unserer TopAktien-Liste geführt. Wir wollten sie selektieren, sobald der Goldpreis wieder klar in die richtige Richtung gehen würde. Als Anteilseigner von Aurico Gold erhielt man diese Woche 0,5046 Aktien des fusionierten Unternehmens, das den Namen Alamos Gold (Ticker AGI) trägt. Außerdem bekam man für jede Aurico Aktie auch 0,2219 Aurico Metal Aktien, die ausschließlich an der Toronto Stock Exchange notieren (Ticker: AMI). Was wir machen In den vergangenen Jahren ist der Aurico Kurs stark gesunken. Natürlich infolge des kräftig gesunkenen Goldpreises. Wir führen die o.g. neuen Aktien (genau wie andere Gold- und Silberaktien) selbstverständlich einfach weiterhin in unserem Portfolio. Wir denken erst wieder ans Verkaufen, wenn der Goldpreis bald irgendwo weit über 5.000$ notiert und wirklich alle positiv über Gold und Silber denken. Denn dass der Goldpreis in den kommenden Jahren enorm steigen wird, steht für uns so fest wie das Amen in der Kirche...  
Das nenn' ich doch mal günstig!
Letzte Woche habe ich Ihnen in diesem Artikel erklärt, warum der Ölpreis in nächster Zeit zuerst noch stark weiter sinken wird. Schon diese Woche wurde unsere Prognose wahr, denn der Ölpreis bekam einen kräftigen Dämpfer ab. Und das ist sehr günstig für zwei der drei Aktien aus unserem neuen TopAktien Report! Noch größere Wahrscheinlichkeit eines schnellen, starken Kursgewinns Denn damit ist die Wahrscheinlichkeit einer Anhebung der Gewinnerwartung, besserer Quartalszahlen und die Chance auf einen schnellen, starken Kursgewinn noch größer. Von dieser wirklich großartigen Entwicklung kann man bestens profitieren. Zu schön, um wahr zu sein! Darum haben wir uns entschieden, die Bestellmöglichkeit ein wenig zu verlängern. Sie können nur noch heute Einzelausgaben bestellen Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Eine unglaublich große Chance auf gewaltigen Kursgewinn
Ende letzten Monats habe ich bereits in diesem Artikel darüber berichtet. Der Ölpreis ist zu einem weiteren Rückgang verdammt und das ist sehr günstig für zwei Aktien unseres neuen TopAktien Report. Denn das führt zu höheren Unternehmensgewinnen, einem noch höheren Kurspotenzial und einer noch höheren Dividende. Ölpreis reif für weiteren Rückgang Der folgenden Graphik können wir entnehmen, dass der Ölpreis von 58$ Ende letzten Monats auf aktuell 51$ gesunken ist. Und weil die Amerikaner ihren Streit mit dem Iran beigelegt haben, ist die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Rückgangs des Ölpreises jetzt sogar noch höher. Sehr günstig für die Aktie aus unserem TopAktien Report, von dem es leider keine Einzelausgaben mehr gibt. Unsere TopAktien Abonnenten profitieren außerordentlich, denn wir haben ihnen am Freitag einen Extratipp geschickt. Noch kräftiger vom niedrigen Ölpreis profitieren Ein erneutes Kaufsignal für eine Aktie, die wir im Frühjahr dieses Jahres schon selektiert haben und dessen Kurs schon um gut 25% gestiegen ist. Die Gewinnerwartung für 2015 ist allerdings noch ein Stück heftiger gestiegen. Eine Aktie, die trotz eines prächtigen Kursanstiegs noch immer spottbillig ist! Immer mehr (große) Anleger kaufen In der Kursgraphik haben wir gesehen, dass der Kurs dieser Aktie unter hohen Handelsvolumen hinaufging. Ein Zeichen dafür, dass immer mehr (Groß)Anleger diese einzigartige Aktie gerade kaufen. Weil die Marktlage für diese Unternehmen noch eine Weile sehr gut bleiben wird, und weil immer größere Anlegergruppen diese Aktie jetzt entdecken, könnte der Kurs in den nächsten sechs Monaten noch einmal um 100% steigen. Das ist ein Superkursgewinn! Komplett gratis zu Halbjahres- oder Jahresabonnement Sie bekommen diesen Extratipp komplett kostenlos bei Abschluss eines Halbjahres- oder Jahresabonnements. Wir setzen auf mindesten 100% zusätzlichen Gewinn on nur sechs Monaten! Schnappen Sie sich diese unglaubliche Chance auf Superkursgewinn! Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab.
Zwei extra Tipps für schnellen, hohen Kursgewinn
Ich habe Ihnen letzten Montag mitgeteilt, wie unglaublich stark Sie vom niedrigen und stetig sinkenden Ölpreis profitieren können. Es gibt da allerdings noch etwas, das Sie wissen sollten. Wenn der Ölpreis (oder der Preis irgendeines anderen Rohstoffs) sinkt, gehen die Leute automatisch davon aus, dass dies die Folge einer sinkenden Nachfrage ist. Der folgenden Graphik der EIA ist jedoch zu entnehmen, dass die globale Nachfrage nach Öl zunimmt. Ölpreis sinkt trotz steigender Nachfrage Zugleich sehen wir (grüne Balken), dass die bestehenden Ölreserven jeden Tag um 1-2 Millionen Fässer steigen. Es wird also einfach zu viel Öl produziert. Das ist wichtig zu wissen. Gerade die Tatsache, dass der Ölpreis trotz einer stetig steigenden Nachfrage sinkt, macht das Ganze so interessant. Das bedeutet nämlich, dass die Weltwirtschaft weiter wächst, dass eine steigende Menge Öl weltweit über Land und See transportiert werden muss, dass immer mehr Speicherkapazität für diese ganzen Reserven benötig wird etc. Ideale Situation Das, verehrter Leser, ist eine ideale Situation für den extra Tipp, über den ich Ihnen letzten Montag bereits berichtete. Die Aktie von der wir uns innerhalb kurzer Zeit 100% Kursanstieg erhoffen. Nicht ein, sondern zwei extra Tipps Als neuer TopAktien Abonnent bekommen Sie zudem noch den extra Tipp, den wir unseren Abonnenten bereits vor einer Weile geschickt haben. Ebenfalls eine Aktie, die enorm vom sinkenden Ölpreis profitiert. Ebenfalls eine Aktie, von der wir uns schnellen, starken Kursgewinn erhoffen. Und obendrauf noch die drei fantastischen Aktien aus unserem aktuellen TopAktien Report, über die ich in diesem Artikel schrieb und zusammen ergibt das einen großartigen Start als TopAktien Abonnent. Komplett kostenlos bei Halbjahres- oder Jahresabonnement Sie bekommen diese ZWEI extra Tipps komplett gratis bei Abschluss eines Halbejahres- oder Jahresabonnements. Mit beiden Aktien setzen wir auf mindestens 100% zusätzlichen Gewinn in nur sechs Monaten. Schnappen Sie sich diese doppelte Großchance auf einen Superkursgewinn! Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab.
Nur noch bis Mittwoch!
Ich nerve Sie noch einmal mit dem sinkenden Ölpreis. Das ist wichtig, denn Sie können hier enorme Gewinne erzielen! Die folgende Graphik habe ich Ihnen letzte Woche auch schon gezeigt. Jetzt notiert der Ölpreis allerdings wieder etwas niedriger. Er ist jetzt unter die im Januar und März geformten Böden gesunken und somit unter ein wichtiges Stabilitätsniveau. Ideale Situation wird nur noch besser Die ohnehin schon idealen Voraussetzungen für die beiden extra Tipps, die wir unseren TopAktien Abonnenten geschickt haben, werden jetzt nur noch besser! Für beide Aktien erkennen wir einen positiven Kurstrend und steigende Handelsvolumen. Das lässt darauf schließen, dass immer mehr professionelle Anleger diese Aktien positiv betrachten. Darum gehen wir davon aus, schon in den kommenden Monaten einen starken Kursgewinn zu erzielen! Nur noch bis Mittwoch! Als neuer TopAktien Abonnent bekommen Sie diese beiden Tipp als Bonus zu Ihrem Abonnement. Zwei Supertipps, die schnellen, hohen Kursgewinn ergeben werden. Bis zu 100% innerhalb eines halben Jahres! Dieses Spitzenangebot gilt allerdings nur noch bis einschließlich kommenden Mittwoch. Danach ist diese einzigartige Chance definitiv verschwunden. Handeln Sie also schnell. Lassen Sie sich diese einmalige Chance nicht entgehen! Schließen Sie hier ein TopAktien Abonnement ab.
Eine fast risikolose Aktie mit enormem Kurspotenzial
Eine kompett risikolose Aktie gibt es nicht. Ich weiß. Aber das hier geht doch schon sehr stark in diese Richtung! Letzten Freitag haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt. Und dieses Mal sind wir (zufällig) einer einzigartigen Situation begegnet. Wir haben eine supergünstige Aktie eines Unternehmens entdeckt, von dem wir sowohl kurz- wie langfristig absolut begeistert sind. Eine Aktie, die man unserer Ansicht nach sogar zehn Jahre ruhig halten kann, um sie dann mit unglaublichem Kursgewinn zu verkaufen. Aber... Andere Interessenten ...wir haben allerdings gemerkt, dass es da auch noch andere Interessenten gibt. Denn ein aktivistischer Hedgefonds kauft gerade aktiv Aktien und besitzt schon jetzt gut 3 Millionen. So soll die Übernahme des Unternehmens durch einen privaten Investmentfonds erzwungen werden. Und das obwohl die Geschäftsführung bereits ein Übernahmeangebot abgelehnt hat, das 15% höher war als der aktuelle Kurs. Bald vermutlich höheres Angebot Logisch, denn dieses Unternehmen ist an einem enormen Wachstumsmarkt tätig und geht schon allein für das kommende Jahr von einem Gewinnwachstum von 55% aus. Da verkauft die Geschäftsführung den Laden natürlich nicht nur für das 17-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns. Zeitgleich wissen wir, dass diese aktivistischen Hedgefonds nicht ans Aufgeben denken. Sie haben die Ablehnung der Geschäftsführung schon lange vorher einkalkuliert. Und daher wissen wir, dass bald sehr wahrscheinlich ein höheres Übernahmeangebot kommen wird. Sich mit weniger zufrieden geben Wir wissen auch, dass die Geschäftsführung sich irgendwann mit weniger zufriedengeben wird. Denn genau wie andere Anteilseigner denkt natürlich auch die Chefetage an den fetten Gewinn, den sie nach einer Übernahme auf ihrem ganz persönlichen Konto verbuchen wird. Das alles zusammen bedeutet für uns, dass diese Aktie kaum mit Risiko behaftet ist. Übernahme sehr wahrscheinlich - schneller Kursgewinn Entweder wir erzielen innerhalb weniger Monate einen Kursgewinn von 30, 40 oder sogar 50%, oder wir setzen auf das Langzeitkurspotenzial von 250%, das wir ausgerechnet haben.Wir denken, dass eine Übernahme wahrscheinlicher ist. In diesem Fall erzielen wir mit dieser Aktie genauso gut einen Kursgewinn von 30 bis 50%! Können Sie sich eine solche Großchance durch die Lappen gehen lassen? Bestimmt nicht! Klicken Sie hier, um den nagelneuen TopAktien Report direkt zu bestellen!
25 Prozent extra Rabatt!
Stellen Sie sich einmal vor, die deutsche Wirtschaft wäre in den vergangenen Monaten in eine griechenlandähnliche Krise geraten. Und eine an der Frankfurter Börse notierte Aktie wie Bayer wäre in den vergangenen zwei Monaten um 25% gesunken. Was würden Sie tun? Ich würde die Aktie natürlich sofort kaufen! Denn die Erfolgsbilanz eines internationalen Unternehmens wie Bayer, ist absolut nicht abhängig von Deutschland. 25% Kursrückgang basiert einzig und allein auf Emotionen. Es ist also ein großartiger Rabatt, der Ihnen einfach so angeboten wird! Eine absolute Spitzenaktie mit 25% Rabatt Für unseren neuen TopAktien Report haben wir dieses Mal exakt so eine Aktie entdeckt. Eine Aktie eines griechischen Unternehmens. Kurs ist in zwei Monaten um 25% gesunken. Und das obwohl es sich um ein weltweit operierendes Unternehmen handelt, das von der griechischen Wirtschaft völlig unabhängig ist. Es ist sogar in einem Unternehmenssektor tätig, der den Wind absolut in den Segeln hat. Starkes Gewinnwachstum Die harten Zahlen beweisen es. Denn dieses Unternehmen wird in diesem Jahr ganze 39% Gewinnwachstum realisieren, und für nächstes Jahr wir noch einmal ein Gewinnzuwachs von 22% erwartet. Hört sich nicht nach einem Unternehmen an, dass unter der griechischen Krise leidet! Diese Aktie war im Juni schon supergünstig, ist jedoch infolge des Kursrückgangs von 25% jetzt wirklich spottbillig. Sie zahlen jetzt lediglich das Zehnfache des Gewinns für eine Aktie, die 39% Gewinnwachstum realisiert. Das ist wirklich nicht normal! Schneller Kursgewinn zum Greifen nah Jetzt da die Krise in Griechenland wieder eine Weile auf Eis zu liegen scheint, gehen wir davon aus, dass der Kurs dieser Aktie sich schnell erholen wird. Dadurch wird sich dieser Rabatt von 25% schnell in einen extra Kursgewinn ändern. Und danach wird der Kurs noch viel weiter steigen. Denn Anleger werden endgültig einsehen, wie günstig diese Aktie ist und wie großartig dieses Unternehmen läuft. Profitieren auch Sie von diesen 25% extra Rabatt! Klicken Sie hier, um den neuen TopAktien Report direkt zu bestellen!
Jetzt noch weniger Risiko und noch mehr Kurspotenzial!
Ich komme noch einmal kurz auf die Aktie zurück, von der ich letzten Montag berichtete. Die Aktie, die unserer Ansicht nach kaum mit Risiko behaftet ist, aber ein schneller Kursgewinn von 30 bis 50% prognostiziert werden kann. Es gibt nämlich noch mehr Positives zu berichten. Der Kurs stieg in den ersten Tagen schon um 3%, während die Börse leicht sank. Ein erstes Zeichen dafür, dass Anleger auf eine (von aktivistischen Hedgefonds gewollte) Übernahme spekulieren. Die wirklich gute Nachricht ist jedoch, dass dieses Unternehmen am Montagabend fantastische Quartalszahlen veröffentlichte. Viel besser als von Analysten erwartet. Großartiges Umsatzwachstum und ein wirklich phänomenales Gewinnwachstum. Daraufhin stieg der Kurs in den vergangenen Tagen auch weiter stark an und wir verbuchen innerhalb einer Woche 9% Kursgewinn. Infolge dieser sehr positiven Neuigkeiten, befinden wir uns mit dieser Aktie jetzt in einer idealen Situation. Denn durch die großartigen Quartalszahlen kann der letztendliche Übernahmepreis nur noch höher ausfallen. Allen Grund, um schon in den kommenden Tagen/Wochen einen starken Kursanstieg erwarten zu dürfen. Reagieren Sie darum schnell! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report!
Was haben diese ganzen Angebote der Banken auf sich?
Ein Leser hat mich gefragt, ob ich einmal meine Meinung zu den ganzen Bankangeboten zu Anlageprodukten preisgeben wolle, die er (und vielleicht auch Sie) scheinbar erhält. Ich gebe zwei Antworten. 1. So läuft es bei den BankenIch habe letzte Woche ein Interview mit einer Person gesehen, die bis vor ein paar Jahren im Bankenwesen gearbeitet hat. Als Fondsmanager und als Leiter der Abteilung, die Geld für ihre Kunden investiert. Es sagte, dass er, wenn Gefahr drohte, immer Sicherheit einbaute. Denn er wollte seine Kunden vor allzu großen Börsenrückgängen schützen. Dadurch war seine Rendite in guten Börsenjahren allerdings geringer als bei seinen Konkurrenten. In schlechten Börsenjahren lief es für ihn dann aber viel besser. Dadurch erzielte er letztendlich eine bessere Rendite. Hört sich logisch an, oder? Er wurde allerdings höflich aber bestimmend darum gebeten, das Einbauen von Sicherheit zu unterlassen. Höhere Rendite aber geringerer Bonus Wenn ein Anlagefonds in Jahr 1 um 20% steigt, in Jahr 2 erneut um 20% aber in Jahr 3 um 40% sinkt, liegt die Rendite nach drei Jahren bei 0%. Die Fondsmanager bekommen im ersten und zweiten Jahr jedoch einen dicken Bonus und im dritten Jahr nichts. Sie haben also letztendlich viel Geld verdient. Weil er Sicherheit einbaute, erzielte der o.g. Fondsverwalter im ersten Jahr und im zweiten Jahr nur 15% Rendite. In Jahr 3 erlitt er aber nur einen Verlust von 10%. Dadurch verbuchte er nach drei Jahren dennoch einen Gewinn von 20%. Als Fondsverwalter bekam in Jahr 1 und 3 aufgrund schlechterer Leistungen aber einen geringeren Bonus, und er bekam in Jahr 3 nichts, weil sein Fonds im Minus stand. Obwohl er es über einen Zeitraum von drei Jahren weit besser machte, waren seine direkten Kollegen und seine direkten Vorgesetzten unzufrieden mit ihm. Denn sie erhielten einen geringeren Bonus, weil er ja unbedingt Sicherheit für seine Kunden einbauen musste. Und andere (für die es nach drei Jahren viel schlechter lief) bekamen einen höheren Bonus. Perverses Bonussystem Scheinbar läuft das Bonussystem bei Banken so, dass man als Fondsmanager bestmöglich profitieren muss, solange die Börse steigt. Und scheinbar verhält es sich so, dass es letztendlich für den eigenen Bonus unerheblich ist, ob der Fonds während eines Börsencrashs nur 10% Verlust erleidet oder ganze 50%. Der Bonus beträgt bei Verlust immer 0%. Dass es für Kunden sehr wichtig ist, bei einem Börsencrash geschützt zu sein, ist für eine Bank augenscheinlich nicht so wichtig. Fazit Manager von Anlagefonds bei Banken werden scheinbar nicht unbedingt dazu ermutigt, Sicherheit einzubauen. Sie werden dazu angestiftet, in guten Zeiten bestmöglich zu profitieren, sodass alle einen möglichst hohen Bonus erhalten. So lange die Zeit es erlaubt... Dass dies komplett entgegen der Interessen der Kunden ist, scheint wohl nicht zu zählen. Denn sogar nach dem Ausbruch der Kreditkrise, hat sich an diesen Dingen nichts geändert.   2. Selber wissen, wo das Geld angelegt ist Wenn man mittels einer Bank in irgendeinen Fonds investiert, sollte die Bank Ihnen sagen können, in welche Aktien genau Ihr Geld investiert wird. Man muss Ihnen aber auch zu jeder einzelnen Aktie eine ausführliche, konkrete und vor allem verständliche Erklärung darüber geben können, warum diese Aktie für den Fonds selektiert wurde. Konkrete Erklärung + harte Zahlen Wenn Sie z.B. unseren kostenlosen Tipp anfordern, finden Sie in dem Report eine konkrete Erläuterung darüber, warum wir dieses bestimmte Unternehmen für ein gutes halten, warum die Aktie unserer Meinung nach günstig ist und warum wir die Zukunft des Unternehmens positiv betrachten. Wir nennen Ihnen harte Zahlen und wir nennen Ihnen die Links zu den Quellen, aus denen wir unsere Informationen beziehen. Wenn Sie in einem Newsletter Artikel lesen, dass eine von uns selektierte Aktie ein Kurspotenzial von 200% besitzt, zeigen wir Ihnen in unserem TopAktien Report die dazugehörige Berechnung. An Hand harter, prüfbarer Zahlen. Selbstverständlich können Sie unsere Berechnung für falsch halten. Aber auch in diesem Fall haben Sie sich zumindest an Hand konkreter Informationen Ihre eigene Meinung gebildet. Stellen Sie Ihrer Bank folgende Fragen Wenn Sie also mittels einer Bank in irgendeinen Anlagefonds investieren, gehen Sie dann einmal zu Ihrer Bank und fragen: In welche Aktien Ihr Geld investiert wird Nach einer konkreten Erklärung, warum diese Aktien selektiert wurden Welche Strategie hantiert wird, um einen Schutz vor einem etwaigen Börsencrash einzubauen. Rentenfonds Dasselbe gilt übrigens für Ihren Rentenfonds. Auch hier wird mit Ihrem Geld investiert. Und auch hier sollten Sie konkrete Informationen darüber erhalten, wo Ihr Geld investiert wird und warum es gerade dort investiert wird. Bereiten Sie sich aber mental schon einmal darauf vor, dass Ihre Fragen nicht konkret beantwortet werden. Nicht bei Ihrer Bank. Und nicht bei Ihrem Rentenfonds...   Gratis Report - So arbeiten wir Mit unserem TopAktien Service erklären wir Ihnen in einem gratis Report exakt, wie wir vorgehen, wenn wir Aktien selektieren. Bestellen Sie ihn hier! Natürlich gilt auch hier, dass Sie selbst entscheiden, ob Sie unsere Arbeitsweise befürworten. Sollte dies der Fall sein, so können Sie dann bei jeder börsennotierten Aktie einfach selbst entscheiden, ob es interessant wäre in diese Aktien zu investieren. Oder Sie werden ganz einfach TopAktien Abonnent. Dann wissen Sie ganz genau, dass Sie immer an Hand der im Report genannten Selektionskriterien investieren.
Umweltmaßnahme wird Supergewinn ergeben!
Ich möchte kurz das Thema Kühlflüssigkeiten behandeln. Sie befinden sich unter anderem in Kühlschränken, Gefriertruhen und Klimaanlagen. Und die Flüssigkeit, die in den meisten Kühlschränken und Gefriertruhen steckt, ist seit dem 1. Januar verboten. Damit soll der globale Ausstoß von Treibhausgasen gesenkt werden. Und die Ozonschicht soll dadurch wieder etwas dicker werden. 2020 muss alles ausgetauscht sein. Dann darf kein einziges Gerät mehr die alte Kühlflüssigkeit (R22) enthalten. Ein Unternehmen, das enorm profitiert Für unseren neuen TopAktien Report haben wir eine Aktie eines Unternehmens entdeckt, das sich mit einer eigenen, patentierten Technologie umfassend auf das Recycling dieser Kühlflüssigkeit spezialisiert hat. Dieses Unternehmen hat seit dem 1. Januar enorm gut zu tun. Und es wird in den kommenden Jahren noch viel mehr Arbeit auf das Unternehmen zukommen. Denn eine enorme Menge Kühlflüssigkeit wird zu dieser Firma fließen und dort recycelt werden. Dieses Jahr explodiert der Gewinn. Und für nächstes Jahr wir ein Gewinnwachstum von ganzen 70% erwartet. Und weil Menschen und Unternehmen solchen Umweltmaßnahmen häufig erst eine Weile hinauszögern, könnte der Gewinn dieser Firma ab 2017 sogar noch schneller wachsen. Sehr geringes Risiko - mindestens 177% Kurspotenzial Zur Berechnung des Kurspotenzials haben wir uns allerdings für ein konservativeres Szenario entschieden. Wir haben 23% jährliches Gewinnwachstum ab 2017 hantiert, das von Analysten prognostiziert wurde. Und damit kamen wir auf ein Ergebnis von 177% Kurspotenzial. Wir erwarten allerdings weit mehr! Das Beste vom Besten Und auch bei dieser Aktie gibt es nur ein sehr geringes Risiko. Denn es steht zu 100% fest, dass diese ganze Menge Kühlflüssigkeit recycelt werden muss. Das, lieber Leser, ist eine supergünstige Aktie eines sehr gut laufenden Unternehmens, das von einer speziellen Entwicklung profitiert, die sich 100%ig durchsetzen wird. Das ist das Beste vom Besten! Aktie wird jetzt langsam entdeckt Und das gute ist, dass sehr viele Anleger diese Aktie bis jetzt übersehen haben. Sie wird jetzt langsam entdeckt. Sobald alle an der Börse ihre Augen öffnen, könnte der Kurs in kurzer Zeit richtig kräftig hinaufschießen! Denn jeder ist auf der Suche nach einer Aktie, bei der man mit geringem Risiko trotzdem einen großartigen Kursgewinn erzielen kann. Diese Umweltmaßnahme wird einen Supergewinn ergeben! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Diese Kurse müssen um 96% steigen!
Eine supergünstige Aktie eines Unternehmens, dessen Umsatz und Gewinn auf Grund der am 1. Januar 2015 eingeführten globalen Umweltmaßnamen hinaufschießen werden. Dieses Unternehmen wird davon noch mindestens vier Jahre profitieren. Die letzte Woche veröffentlichten Quartalszahlen zeigten bereits die Auswirkungen dieser Maßnahmen. Umsatzzunahme von 70% und satte 800% Gewinnzuwachs. Der Kurs dieser Aktie muss ganz einfach in den Himmel schießen! 25% extra Rabatt Außerdem eine wirklich absurd günstige Aktie eines international tätigen Unternehmens mit griechischem Namen, dessen Kurs schon allein deswegen während der Griechenlandkrise um 25% sank. Anleger verkauften alles, was mit Griechenland zu tun hatte. Aber sie vergaßen kurzerhand, dass dieses Unternehmen nicht abhängig ist von Griechenland und dass es an einem absoluten Wachstumsmarkt tätig ist! Diese Aktie notiert jetzt das Zehnfache des Jahresgewinns, und das Unternehmen realisiert ganze 40% Gewinnwachstum. Das ist wirklich kaum zu toppen! Aktie ohne Risiko Und als Sahnehäubchen eine Aktie, die praktisch risikolos ist. Ein überaus erfolgreicher aktivistischer Hedgefonds kaufte gut 3 Millionen Aktien, um das Unternehmen auf diese Weise zu zwingen, einen höheren Aktionärswert zu schaffen. Dieses Unternehmen veröffentlichte letzte Woche 14% Umsatzwachstum und ein Gewinnwachstum von satten 190%. Dadurch wird der schnelle, kräftige Kursgewinn bei einer etwaigen Übernahme nur noch höher ausfallen! So unglaublich günstig sind diese Aktien! Allesamt Aktien von Unternehmen mit einer sehr soliden Bilanz. Mit viel Geld in der Kasse. Deren Zukunft sehr rosig aussieht. Die darum finanziell sehr solide sind, Gewinn machen und ein starkes Gewinnwachstum realisieren. Aktien, die so unglaublich günstig sind, dass sie im nächsten Jahr um durchschnittlich 96% im Kurs steigen müssen, um den heutigen Börsendurchschnitt vom 17,6-Fachen des Gewinns zu notieren. Die aber (aufgrund ihres starken Gewinnwachstums) tatsächlich noch viel mehr im Kurs steigen können. Und in den anschließenden Jahren könnten sie noch viel weiter steigen. Fast ausverkauft! Drei extreme Spitzenaktien zu einem lächerlich günstigen Preis. Mit beispiellos hohem Kurspotenzial. Wir erwarten in einem Jahr starke Kursanstiege! Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Reports sind fast ausverkauft. Die Bestellmöglichkeit könnte deshalb jeden Moment vorüber sein! Klicken Sie darum hier, um den Report noch schnell zu bestellen.
Noch nie erlebt!
Nachdem ich diesen Newsletter Artikel geschrieben hatte und ich die harten Zahlen der drei neuen Aktien unseres TopAktien Reports noch einmal nachgeschaut hatte, wurde mir plötzlich etwas klar. Ich realisierte, dass ich höchstwahrscheinlich noch nie zuvor einen TopAktien Report gesehen habe, in dem wir drei Aktien selektiert haben, deren Unternehmensgewinne so stark steigen. 47% Gewinnzuwachs - Fast das Siebenfache des Durchschnitts Für ein durchschnittliches börsennotiertes Unternehmen prognostizieren Analysten für 2016 einen Gewinnzuwachs von ungefähr 7%. Unsere drei Aktien gehören zu Unternehmen, die 2016 den Erwartungen zufolge satte 47% Gewinnwachstum realisieren werden. 47 Prozent! Dieser Report ist wirklich einzigartig Vielleicht lässt mich mein Gedächtnis im Stich, aber ich glaube nicht, dass wir je zuvor drei derart günstige Aktien von Unternehmen selektiert haben, die so stark wachsen. Unser neuer TopAktien Report ist meiner Meinung nach daher wirklich einzigartig. Sie können ihn heute noch als Einzelausgabe bestellen Klicken Sie hier!
Auch das habe ich noch nie zuvor erlebt!
Gestern habe ich Ihnen mitgeteilt, dass ich meiner Ansicht nach noch nie zuvor einen TopAktien Report erlebt habe, der drei Aktien von Unternehmen enthält, deren Gewinne so stark wachsen. Denn unsere drei Aktien gehören zu Unternehmen, die 2016 laut Erwartungen satte 47% Gewinnzuwachs erzielen werden. Fast das Siebenfache des Durchschnitts! Da gibt es aber noch etwas. Ich habe nämlich auch noch nie zuvor erlebt, dass bei allen von uns selektierten Aktien eines Reports von einer besonderen Situation die Rede sein konnte. Das ist jetzt zum ersten (und vielleicht auch letzten) Mal allerdings der Fall. Aktie 1 Wurde innerhalb von zwei Monaten 25% günstiger, weil eine (unberechtigte) Angst davor herrschte, dass das Unternehmen infolge der eskalierenden Griechenlandkrise in Schwierigkeiten geraten würde. Aktie 2 Profitiert bis 2020 enorm stark durch globale Umweltmaßnahmen. Aktie 3 Aktivistischer Hedgefonds hält den Kurs für viel zu niedrig und kauft gut 3 Millionen Aktien. Er versucht das Unternehmen zur Übernahme zu einem weit höheren Kurs zu zwingen. Normalerweise sind wir schon sehr zufrieden, wenn wir bei nur einer von uns selektierten Aktie eine Ausnahmesituation vorfinden! Einzigartig in zweierlei Hinsicht Noch nie zuvor habe ich ein so hohes Gewinnwachstum bei den von uns selektierten Aktien erlebt. Und noch nie zuvor konnte bei allen drei Aktien von einer Ausnahmesituation die Rede sein.Unser neuer TopAktien Report ist daher wirklich einzigartig. In zweierlei Hinsicht! Bestellmöglichkeit verlängert Da viele Leser diese Woche noch aus dem Urlaub zurückkehren werden, haben wir entschieden, die Bestellmöglichkeit etwas zu verlängern. Nach dem Wochenende wird es dann aber definitiv nicht mehr möglich sein, diesen einzigartigen Report separat zu bestellen! Profitieren Sie vom einzigartigsten TopAktien Report aller Zeiten Klicken Sie hier!
Kräftiger Börsenrückgang - Handeln Sie!
Ich bin sehr froh, dass ich am Freitagmorgen auf mein Bauchgefühl gehört habe. Und dass ich entschieden habe, sofort ein Signal für unseren Report "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!" zu verschicken. Und ich bin auch sehr froh darüber, dass wir für unseren HypeAktien Report ganze sieben Signale versandt haben. Das hat dazu geführt, dass eine ganze Reihe von Abonnenten sehr zeitig handeln konnte. Das Gefühl zu spät zu sein Es wird aber auch eine Menge Anleger geben, die (noch) nichts unternommen haben. Sollten Sie dazu gehören, lesen Sie dann auf jeden Fall weiter! Wenn die Börse zwei oder drei Tage hintereinander schwere Dämpfer abbekommt, beschleicht einem Anleger bereits schnell das Gefühl, zu spät zu sein. Vielleicht hätte man früher reagieren müssen? Vielleicht sollte man dann jetzt besser noch kurz abwarten. Auf keinen Fall! Richtig einordnen Wenn Sie meinen zu spät zu sein, ist es immer gut, die Dinge kurz richtig einzuordnen. Und dabei ist es hilfreich, sich einmal die u.a. Langzeitgraphik des S&P-500 anzusehen. Diese Graphik zeigt, dass der S&P-500 zum ersten Mal seit Jahren unter den 50-Wochen-Durchschnitt gesunken ist. Und dass man aus Langzeitsicht gerade jetzt sein Portfolio absichern sollte oder offensiv auf sinkende Kurse spekulieren sollte. Rückgang Richtung 1450 sehr gut möglich Des Weiteren ist allerdings auch zu sehen, dass der S&P-500 in den vergangenen Jahren zu lange und in einer Tour gestiegen ist. Und dass der wichtigste Börsenindex sich darum auch leicht auf z.B. 1450 korrigieren könnte. Ob die Börse wirklich so stark sinken wird, weiß niemand. Ich weiß allerdings, dass aktuell ein Börsenklima herrscht, bei dem damit aber ernsthaft gerechnet werden darf. Muss man jetzt Angst bekommen und alle Aktien verkaufen? Auf keinen Fall! Sie sollten aber wenigstens einen Schutz einbauen. Und das ist einfacher als Sie glauben. Und wenn Sie ein etwas offensiverer Anleger sind, könnte Ihnen dieser Börsenrückgang sogar einen fantastischen Gewinn einbringen. Im Folgenden kurz die Möglichkeiten, die wir anbieten:  1. Sie möchten Schutz einbauen Sie möchten einen starken Börsenrückgang einfach nur möglichst unversehrt überstehen. Und Sie möchten sich weiter keine großen Sorgen machen. Mit dem Report "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!" nennen wir Ihnen eine einfache, zielorientierte Strategie mit der Sie bei sinkender Börse Gewinn machen können. Sie bietet eine Kompensation bei (vorübergehenden) Kursverlusten Ihrer Aktien. Und wir senden Ihnen natürlich auch die Signale per Mail, sodass Sie ggfs. selber gar nicht nachdenken müssen. Bestellen Sie hier den Report "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!". 2. Sie möchten bestmöglich profitieren Sie sind ein offensiver Anleger und möchten von den Aktien profitieren, die den Rückgang am heftigsten zu spüren bekommen. Die Aktien, die in den vergangenen Jahren am meisten gehypt wurden, sind jetzt Kandidaten für einen Kompletteinsturz. Überteuerte Internet- und Social Media Aktien sind reif für Kurseinbrüche von 80 bis 100%. Wenn Sie richtig hohe Gewinne machen wollen, müssen Sie in der ersten Reihe stehen, wenn die Blase platzt. Und das hier ist eine echte Blase mit Aktien, die bis zum 450-Fachen (!) des Jahresgewinns notieren. Bestmöglich von diesem Börsenrückgang profitieren? Bestellen Sie dann hier den HypeAktien Report!
Schnappen Sie sich 11% Dividende von dieser mega Wachstumsaktie!
Turbulente Zeiten an der Börse haben einen großen Vorteil. Denn gerade dann gibt es äußerst interessante Aktien von Unternehmen, die finanziell überaus stark sind, sehr gut laufen und eine enorm hohe Dividende einbringen. Und das verschafft uns dieses kleine Stück zusätzliche Sicherheit. Denn nach jedem Quartal eine hohe Dividende zu bekommen, ist gar nicht einmal so schlecht in diesen unsicheren Zeiten. Letzten Freitag haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt. Und dieses Mal haben wir unter anderem eine supergünstige Aktie eines Unternehmens entdeckt, dessen Umsatz und Gewinn wirklich in den Himmel schießen. Diesen Monat hat das Unternehmen noch unglaublich gute Quartalszahlen veröffentlicht! Expansion weil ausgebucht Dieses noch relativ junge Unternehmen arbeitet mit Langzeitverträgen, was für die kommenden Jahre zusätzliche Sicherheit mit sich bringt. Sicherheit dahingehend, dass das Unternehmen auch in den kommenden Jahren Gewinn machen wird. Zeitgleich stößt das Unternehmen aber jetzt schon an seine maximale Kapazität. Aktuell kann es darum keine Neukunden annehmen! Die Geschäftsführung hat daher auch sofort einen starken Ausbau der Kapazität veranlasst, durch den wir auch für die kommenden Jahre ein starkes Gewinnwachstum erwarten dürfen. Dividende wird gemeinsam mit Gewinn steigen Und das Allerschönste all dessen: Man bekommt als Anteilseigner jedes Quartal eine Dividende. Fast 11% auf Jahresbasis! Und angesichts des erwarteten Gewinnwachstums, wird diese ohnehin schon superhohe Dividende in den kommenden Jahren noch weiter stark steigen! Das Beste vom Besten Ein Unternehmen, das starkes Umsatz- und Gewinnwachstum erzielt. Das mehr oder weniger zu einem Ausbau der Kapazitäten gezwungen wird und eine beispiellos hohe Dividende ausschüttet. Wachstum und Dividende. Das ist das Beste vom Besten! Schnappen Sie sich 11% Dividende solange es noch geht! Von solchen Chancen kann man normalerweise nur eine kurze Zeit profitieren. Denn wir sind ganz sicher nicht die einzigen Anleger, die derartige Dividenden-Spitzenreiter suchen. Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report!   Profitieren Sie vom gratis Extra-Tipp! Wir haben unseren TopAktien Jahresabonnenten vor zwei Wochen einen großartigen Extra-Tipp geschickt. Eine Aktie, die diesen Monat ebenfalls fantastische Quartalszahlen bekannt gab. Wir haben diesen Tipp einen Tag vor der Währungsabwertung Chinas versandt; also einen Tag bevor die Turbulenzen an der Börse begannen. Dennoch stieg der Kurs seitdem um satte 9%! Der Kurs dieser Aktie befindet sich ganz klar in einem steigenden Trend. Er notiert sogar fast einen Jahreshöchstkurs. Und gemessen am aktuellen Kurs besitzt die Aktie noch mindestens 200% Gewinnpotenzial! Sie bekommen diesen Extra-Tipp komplett kostenlos bei Abschluss eines TopAktien Jahresabonnements. Klicken Sie hier für ein Abo!
Profitieren Sie von gratis Extra-Tipp!
Wir haben unseren TopAktien Jahresabonnenten vor zwei Wochen einen großartigen Extra-Tipp geschickt. Eine Aktie, die diesen Monat ebenfalls fantastische Quartalszahlen bekannt gab. Wir haben diesen Tipp einen Tag vor der Währungsabwertung Chinas versandt; also einen Tag bevor die Turbulenzen an der Börse begannen. Dennoch stieg der Kurs seitdem um satte 7%! Der Kurs dieser Aktie befindet sich ganz klar in einem steigenden Trend. Er notiert sogar fast einen Jahreshöchstkurs. Und gemessen am aktuellen Kurs besitzt die Aktie noch mindestens 200% Gewinnpotenzial! Sie bekommen diesen Extra-Tipp komplett kostenlos bei Abschluss eines TopAktien Jahresabonnements. Klicken Sie hier für ein Abo!
Etwas Besseres werden Sie wirklich nicht finden!
Am Montag habe ich Ihnen bereits mitgeteilt, dass wir für unseren nagelneuen TopAktien Report eine Aktie eines schnell wachsenden Unternehmens entdeckt haben, für die Sie ganze 11% Dividende erhalten. 11 Prozent. Das bekommen Sie mit Ihrem Sparkonto nicht einmal in zehn Jahren zusammen! Es geht aber noch besser! Denn wir haben außerdem noch eine äußerst günstige Aktie entdeckt, für die man satte 14% Dividende bekommt. Sie gehört zu einem Unternehmen, dessen Gewinn in diesem Jahr um 48% wachsen wird und im nächsten Jahr erneut um 28%. Eine Aktie eines Unternehmens, das 2008 und 2009 (als der Welthandel weitestgehend eingebrochen war) unerschütterlich war. Es schüttete auch weiterhin nach jedem Quartal eine hohe Dividende aus. Einfache Rechnung Und das Schöne an dieser Aktie ist, dass sie sogar unter dem Buchwert notiert. Sollte dieses Unternehmen den Laden heute dicht machen, seine Besitztümer verkaufen und seine Schulden tilgen, würde pro Aktie ein Betrag übrigbleiben, der ganze 21% über unserem Kaufkurs läge! 48% Gewinnzuwachs im Jahr 2014 48% prognostizierter Gewinnzuwachs im Jahr 2015 28% prognostizierter Gewinnzuwachs im Jahr 2016 Absolut stabile Bilanz Kurs notiert weit unter dem Buchwert 14% Dividendenrendite Eine einfache Rechnung lehrt uns, dass es nach wie vor 7% Dividendenrendite gäbe, würde der Kurs in den kommenden Monaten um 100% steigen. Dadurch bliebe die Aktie auch nach einem Kursanstieg von 100% interessant für Dividendenanleger! Wir haben ein Kurspotenzial von fast 200% berechnet. Und die enorme, jährlich steigende Dividende blieb hier unberücksichtigt! Etwas Besseres werden Sie an der Börse wirklich nicht finden! Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report!
Das ist eine absolute Spitzenanlage!
In Europa erleben wir, dass es mit den Immobilienmärkten in verschiedenen Ländern wieder bergauf geht. Natürlich unterstützt durch die Rekordniedrigzinsen. Den amerikanischen Immobilienmarkt betrachten wir allerdings positiver. Auch dort sind die Zinsen historisch niedrig. Und dann gibt es da noch etwas. Schauen Sie sich die folgende Graphik an: Diese Graphik zeigt die zur Verfügung stehenden Häuser am Immobilienmarkt. Und wie Sie sehen, ist diese Zahl mit rund 5 Millionen Häusern nah dran am niedrigsten Stand aller Zeiten. Die Zahl der zur Verfügung stehenden Immobilien ist jetzt genauso groß wie in den 60er Jahren, als die USA noch lediglich 200 Millionen Einwohner hatten! Bauherren können Nachfrage kaum gerecht werden Das bedeutet, dass in den USA eine wirklich große Wohnungsnot herrscht. Und dass für amerikanische Bauunternehmen goldene Zeiten angebrochen sind. Denn sie können der Nachfrage nach neuen Wohnungen kaum gerecht werden! Und darum sollten Sie mindestens eine oder einige Aktien amerikanischer Bauunternehmen in Ihrem Portfolio führen! Absolute Spitzenaktie zu Spottpreis! Für unseren neuen TopAktien Report haben wir eine absurd günstige Aktie eines amerikanischen Bauunternehmens entdeckt. Die folgenden Zahlen haben meiner Ansicht nach genug Aussagekraft: Aktie notiert nicht einmal das Elffache des Gewinns 46% operationelles Gewinnwachstum 2014 46% prognostiziertes Gewinnwachstum 2015 51% prognostiziertes Gewinnwachstum 2016 Eine supergünstige Aktie eines Unternehmens, das der Nachfrage nach dem eigenen Produkt kaum gerecht werden kann. Das gibt es fast nirgendwo! Innerhalb eines Jahres 100% Kursgewinn Diese Zahlen sagen alles. Dass die Aktie aber immer noch so günstig ist, zeigt auch, dass sehr viele Anleger ihre Hausaufgaben in dieser Hinsicht noch nicht erledigt haben; noch nicht realisieren, dass der amerikanische Immobilienmarkt gigantische Chancen bietet. Sobald die breite Masse bald erkennt, dass dies eine Spitzenanlage ist, wird der Kurs in kurzer Zeit enorm stark steigen. Wir gehen innerhalb eines Jahres von 100% Kursgewinn aus! Profitieren Sie von dieser Spitzenaktie! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Mega Dividende - Enormes Kurspotenzial
Eine supergünstige Aktie eines Unternehmens, das außerordentlich gut vom Rekordnotstand am amerikanischen Immobilienmarkt profitiert. Dieses Unternehmen kann der Nachfrage nach Neubauwohnungen kaum gerecht werden! Diese Aktie notiert nicht einmal das Elffache des Jahresgewinns, obwohl das Unternehmen jedes Jahr fast 50% Gewinnzuwachs realisiert. So unfassbar günstig! 11% Dividende Außerdem eine wirklich supergünstige Aktie, für die man satte 11% Dividende erhält. Eine Aktie eines Unternehmens, das mit Langzeitverträgen arbeitet. Das bietet uns Anlegern zusätzliche Sicherheit. Das Unternehmen stößt aber schon jetzt an seine maximale Kapazität und wird dadurch mehr oder weniger zur Expansion gezwungen. Kurs und jährliche Dividende werden in den kommenden Jahren stark steigen! Mega Dividende - Kein Risiko Und als Sahnehäubchen eine Aktie, für die man sogar 14% Dividende bekommt! Eine praktisch risikofreie Aktie, denn der Kurs notiert weit unter dem Buchwert des Unternehmens. Und das von einem Unternehmen, das in diesem Jahr 48% Gewinnwachstum realisiert und im nächsten Jahr noch einmal 28% Gewinnzuwachs obendrauf packt! Selbst wenn der Kurs dieser Aktie heute um 100% stiege, gäbe es immer noch 7% Dividendenrendite und die Aktie wäre somit nach wie vor interessant für Dividendenanleger! Etwas Besseres werden Sie wirklich nicht finden! So unglaublich günstig sind diese Aktien! Allesamt Aktien von Unternehmen mit einer sehr soliden Bilanz. Mit viel Geld in der Kasse. Deren Zukunft sehr rosig aussieht. Die darum finanziell sehr solide sind, Gewinn machen und ein starkes Gewinnwachstum realisieren. Aktien, die so unglaublich günstig sind, dass sie im nächsten Jahr um durchschnittlich 84% im Kurs steigen müssen, um den heutigen Börsendurchschnitt vom 17,6-Fachen des Gewinns zu notieren. Exklusiv der enormen Dividende! Die aber (aufgrund ihres starken Gewinnwachstums) tatsächlich noch viel mehr im Kurs steigen können. Und in den anschließenden Jahren könnten sie noch viel weiter steigen. Fast ausverkauft! Drei extreme Spitzenaktien zu einem lächerlich günstigen Preis. Mit beispiellos hohem Kurspotenzial. Wir erwarten innerhalb eines Jahres starke Kursanstiege! Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Reports sind fast ausverkauft. Die Bestellmöglichkeit könnte deshalb jeden Moment vorüber sein! Klicken Sie darum hier, um den Report noch schnell zu bestellen.
Nur noch dieses Wochenende!
Ich komme noch einmal kurz auf diesen Artikel von gestern zurück. Zwei einzigartige Aktien schnell wachsender Unternehmen, die Ihnen 11% und gut 14% Dividende pro Jahr einbringen. Eine schon jetzt superhohe Dividende, die in den kommenden Jahren nur noch höher werden wird. Eine lächerlich günstige Aktie eines amerikanischen Bauunternehmens, das der Nachfrage kaum gerecht werden kann. Dessen Gewinn pro Jahr um satte 50% steigt. Superhohe Dividende. Enormes Kurspotenzial. Ideale Kombination! Nur noch dieses Wochenende haben Sie die Möglichkeit eine Einzelausgabe des TopAktien Reports zu bestellen. Am Montagmorgen beenden wir die Bestellmöglichkeit. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen! Bestellen Sie hier den neuen TopAktien Report.
Ausverkauft!
Unseren aktuellen TopAktien Report mit Aktien, die zwischen 11 und 14% Dividende ausschütten und großartiges Kurspotenzial besitzen, gibt es leider nicht mehr als Einzelausgabe. Sie können ihn aber noch erhalten, wenn Sie TopAktien Abonnent werden. Profitieren Sie direkt vom V.I.P.-Service Wenn Sie ein Jahresabonnement abschließen profitieren Sie sogar direkt auch vom inbegriffenen V.I.P.-Service. Denn wir senden Ihnen direkt einen fantastischen Extratipp. Eine Aktie eines Unternehmens, das an einem enormen Wachstumsmarkt tätig ist und den Markt letzten Monat mit sehr guten Quartalszahlen überraschte. Eine Aktie, die das aktuelle Börsenklima nicht kümmert, denn der Kurstrend steigt ganz eindeutig! Noch mindestens 200% Kurspotenzial Am aktuellen Kurs gemessen, besitzt diese absolute Spitzenaktie noch mindestens 200% Gewinnpotenzial! Und natürlich halten wir für Sie auch weiterhin Ausschau nach solchen besonderen Extratipps! Profitieren Sie von unserem V.I.P.-Service! Klicken Sie hier für ein TopAktien Jahresabonnement.
Die Börse entwickelt sich gerade wieder zu einem Markt!
Die Federal Reserve entschied am vergangenen Donnerstag, die Zinsen bei 0-0,25% zu belassen und eine etwaige Zinsanhebung bis Dezember aufzuschieben. Viele haben daraufhin eine glückliche Börse erwartet. Was nicht eintrat. Es ist vielleicht ganz interessant, sich einmal die Tagesgraphik vom vergangenen Donnerstag anzusehen. Um 20.00Uhr (2PM) zeigten sich Anleger (bzw. die HFT-Computer) drei Minuten lang negativ. Anschließend stieg die Börse für 47 Minuten, um danach innerhalb einer guten Stunde den gesamten Gewinn von 1,4% wieder zu verlieren. Börse lässt sich nicht länger von Zentralbankern leiten Der Goldpreis stieg indes genau ab diesem Moment um 1% und Staatsanleihen mit langer Laufzeit stiegen sogar um etwas mehr als einen Prozentpunkt. Und dieser Trend setzte sich am Freitag fort. Sinkende Börse, steigende Anleihekurse und ein steigender Goldpreis. Durch den Entscheid, zum zigsten Mal die Zinsen auf 0% zu belassen, verursachte Yellen also nicht den erhofften Börsenanstieg, sondern eher eine spontane Flucht in Sicherheit. Das wird sie so nicht erwartet haben! Die Reaktion der Börse ist ein neues Zeichen dafür, dass Yellen nicht länger die Fäden der Börse in Händen hält. Die Rollen haben sich geändert. Die Börse ist auf dem besten Weg, wieder ein normal funktionierender Markt zu werden! Sicherheit ist jetzt enorm wichtig Die simple Tatsache, dass die Börse auf die Fed-Entscheidung vom letzten Donnerstag absolut nicht positiv reagierte, zeigt mir, dass es gerade jetzt enorm wichtig ist, Sicherheit einzubauen. Am einfachsten nutzen Sie dazu die Signale unseres Reports "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!". In diesem Report zeigen wir Ihnen eine einfache, zielsichere Strategie, mit der Sie bei sinkender Börse Gewinn machen können. So können Sie Ihre Aktie ruhigen Gewissens halten. Lebenslang anwendbar - absoluter Freundschaftspreis Da wir es so wichtig finden, rechtzeitig Sicherheit einzubauen, bieten wir Ihnen diesen lebenslang gültigen Report zu einem absoluten Freundschaftspreis an! Bestellen Sie hier den Report "Schützen Sie Ihr Portfolio rechtzeitig!".  
Nie zuvor etwas so extremes gesehen!
Am vergangenen Freitag haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen neuen TopAktien Report geschickt. Wir haben dieses Mal eine supergünstige Aktie entdeckt, deren Kurs im vergangenen Jahr um dicke 60% gesunken ist. Anleger haben diese Aktie massenhaft verkauft, weil die Rohstoffpreise so stark gesunken sind. Aber... ...dieses Unternehmen ist in Sachen Gewinn komplett unabhängig von Rohstoffpreisen. Und dieses Jahr erwirtschaftet es wieder ganz normal einen sehr gesunden Gewinn, während für das Folgejahr sogar 25% Gewinnzuwachs erwartet werden. Infolge des starken, unberechtigten Kursrückgangs notiert diese Aktie nur noch das Siebenfache des Gewinns. Und die Dividendenrendite ist auf ganze 20% gestiegen! Es kommt noch besser! Denn während der Investor Presentation, die im vergangenen Monat stattgefunden hat, äußerte die Geschäftsführung, dass eine weitere Dividendenanhebung möglich sei! Ich habe schon viel Verrücktes an der Börse erlebt, aber das hier ist wirklich sehr extrem! 340% Kurspotenzial - Plus Megadividende Sobald man an der Börse realisiert, was mit dieser Aktie passiert ist, könnte der Kurs in kurzer Zeit genauso schnell wieder hinaufschnellen. Langfristig haben wir ein Kurspotenzial von 340% berechnet. Und da kommt die unfassbare Dividende dann noch hinzu. So etwas können Sie sich wirklich nicht entgehen lassen! Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.
Profitieren Sie vom Volkswagen Skandal!
Wie Sie inzwischen vermutlich aus diversen Medienquellen wissen, sind es nicht nur die Volkswagen Autos, die die Umwelt zu stark belasten. Der gesamte Industriezweig wird viel investieren müssen, um in Zukunft den vorgeschriebenen Umweltnormen doch entsprechen zu können. Und damit wird die Automobilindustrie viel mehr Platin und Palladium benötigen. Denn nur mit Hilfe dieser Rohstoffe lässt sich der Ausstoß von Treibhausgasen eindämmen! Enormer Mangel wird Preise hinauftreiben Und das obwohl die Nachfrage nach diesen beiden Edelmetallen jetzt bereits seit vier Jahren größer ist als das Angebot. Seit vier Jahren! Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage nach Platin und Palladium in den kommenden Jahren stark steigen wird. Obwohl es jetzt also schon zu wenig gibt! Wir hatten auch schon ohne diesen Skandal einen jahrelang andauernden Bullenmarkt für diese beiden Edelmetalle prognostiziert. Dieser Skandal könnte daher der Auslöser für diesen jahrelang anhaltenden Bullenmarkt sein! Tausende Prozent Gewinn zum Greifen nah Wir senden unseren TopAktien Abonnenten heute Mittag eine überarbeitete Ausgabe des extra Reports. Er enthält drei Aktien mit denen wir uns Profit durch den jahrelang anhaltenden Platin und Palladium Bullenmarkt versprechen. Ein Bullenmarkt, der tausende Prozent Gewinn ergeben wird! Wollen auch Sie von diesem bevorstehenden, heftigen Bullenmarkt profitieren? Klicken Sie dann hier für ein TopAktien Abonnement!
Da waren wir platt!
Letzten Montag habe ich Ihnen mitgeteilt, dass wir in Bezug auf eine Aktie des neuen TopAktien Reports noch nie zuvor etwas so extremes erlebt haben. 21% Dividendenrendite infolge eines unberechtigten Kursrückgangs ist in der Tat wirklich extrem. Das zeigt, welch einzigartige Chancen sich ergeben, wenn das Sentiment an der Börse eine große Rolle spielt. Außerdem haben wir aber noch eine Aktie entdeckt. Und da waren wir platt! Gewinnerwartung kräftig hoch, Kurs stark runter Eine Aktie deren Gewinnerwartung in den vergangenen drei Monaten um satte 23% hinaufgestuft wurde. Ihr Kurs sank allerdings um ganze 30%. Aufgrund dieser unglaublich befremdlichen Entwicklung kann diese Aktie jetzt folgende Kennzahlen vorweisen: Aktie notiert das 12,7-Fache des für 2015 erwarteten Gewinns Für 2016 wird 51% Gewinnzuwachs prognostiziert PEG-Ratio: 0,25 (<1 bedeutet, dass Aktie günstig ist) Analysten gehen von einem jährlichen Gewinnzuwachs von 33% nach 2016 aus Aktie notiert 12% unter dem Buchwert Gut 8% Dividende Enormes Gewinnwachstum zum absoluten Spottpreis Solche Zahlen sieht man wirklich selten. Denn wo findet man heutzutage noch eine Aktie eines Unternehmens, dessen Gewinn um ganze 51% steigt? Die gleichzeitig unter ihrem Buchwert notiert? Und dann auch noch eine hohe Dividende ausschüttet? Letzte Info Und die letzte Info, die ich Ihnen mit auf den Weg geben möchte ist jene, dass die Geschäftsführung schon vorgeschlagen hat, die Dividende ab nächstem Quartal um satte 22% anzuheben. Das bedeutet, dass wir ab nächstem Quartal ganze 10% Dividende erhalten werden! Lassen Sie sich diese Spitzenaktie nicht entgehen! Denn daran werden Sie noch lange Freude haben. Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.  
Wichtige Neuigkeiten!
Gestern erschien eine wichtige Meldung über eine der drei Aktien unseres neuen TopAktien Reports. Ein großartiges Unternehmen, das intelligente Lösungen für Interfaces mobiler Geräte (Telefone, Tablets, Laptops) entwickelt. Durch sie wird die Aufteilung, die äußere Erscheinung und die Verwendung von Bildschirmen für uns Verbraucher verbessert. Eine supergünstige Spitzenaktie eines Tech-Unternehmens mit goldener Zukunft. Übernahmeangebot zu 63% höherem Kurs. Abgelehnt! Wir waren anscheinend nicht die einzigen, die zu diesem Schluss gekommen sind. Gestern nämlich wurde bekannt, dass die Geschäftsführung ein Übernahmeangebot bekam. Zu einem Kurs, der satte 63% über unserem Kaufkurs liegt. Sichere Sache. Sollt man meinen. Aber nein, die Geschäftsführung wollte nicht einmal darüber nachdenken. Sie will nicht verkaufen. Und schon gar nicht zu diesem Preis. Viel zu wenig! Angebot wird erhöht werden Wir wissen, wer hinter dem Angebot steckt. Und wie wichtig es für diese Seite ist, die Technologie dieses Unternehmens unter ihre Fittiche zu bekommen. Es steht unserer Meinung nach so gut wie fest, dass dieses Übernahmeangebot so lange erhöht werden wird, bis die Geschäftsführung nicht mehr ablehnen kann. Inzwischen ist der Kurs schon stark gestiegen und an der Börse ist man aufgewacht. 80% Gewinn zum Greifen nah Wir verbuchen jetzt 20% Kursgewinn. Nach einer Woche. Unsere aktuelle Prognose sieht so aus, dass wir diese Aktie in zwei bis drei Monaten mit mindesten 100% Kursgewinn verkaufen werden. Das bedeutet, dass 80% Gewinn zum Greifen nah sind. In nur wenigen Monaten! Ich kaufe heut noch mehr dieser Aktien. So eine Chance bekommt man nur sehr selten! Handeln Sie aber schnell, denn der Kurs könnte in den kommenden Tagen weiter stark steigen. Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.
Hohe Dividende hilft Ihnen durch den Winter
Vielleicht ist Ihnen während der vergangenen zwei Monate aufgefallen, dass wir für unsere TopAktien Reporte ziemliche viele Aktien mit sehr hoher Dividendenrendite selektiert haben. Letzten Donnerstag habe ich Ihnen ja bereits mitgeteilt, dass diese Dividenden so hoch sind, weil die Kurse dieser Aktien dieses Jahr stark gesunken sind. Zu Unrecht. Natürlich sollten Sie eine Aktie niemals nur deswegen selektieren, weil sie eine hohe Dividende verspricht. Ideale Anlage in unsicheren Zeiten Wenn Sie aber eine hohe Dividende für eine Aktie eines Unternehmens erhalten, das eine starke Bilanz hat, Gewinn macht und starkes Gewinnwachstum erwartet, ist dies beim aktuellen Börsenklima eine ideale Anlage. Egal wie sich die Kurse solcher Aktien in nächster Zeit auch entwickeln, Sie erhalten jedes Quartal eine Dividende. Und das bringt Ihnen sogar auf Quartalbasis schon viel mehr als ein Sparkonto in einem ganzen Jahr. Kurse und Dividenden schießen bald hinauf Und wenn dann bald das unvermeidbare QE for the people, bzw. Geld drucken für die Bevölkerung beginnt, befinden Sie sich genau mit diesen Aktien auf der Pole Position. Dann schießen Kurse und Dividenden enorm stark hinauf. 10 Prozent und 20 Prozent Dividende Im unserem neuen Top Aktien Report finden Sie eine Aktie mit 10% und eine Aktie mit ganzen 20% Dividendenrendite. Das sind 5% pro Quartal! Klicken Sie hier und bestellen Sie schnell!
Über 1.000 Prozent Kurspotenzial
Letzte Woche haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen überarbeiteten extra Report geschickt, mit dem wir enorm vom bevorstehenden Platin und Palladium Bullenmarkt profitieren werden. Ich habe Sie in diesem Artikel bereits darüber informiert. Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage nach Platin und Palladium in den kommenden Jahren stark steigen wird. Zugleich steht das Angebot unter Druck, weil die meisten Produzenten infolge der niedrigen Preise schon seit vier Jahren nur Verluste verbuchen. Jetzt zu geringe Investitionen = Bald zu geringes Angebot Denn wer hat jetzt noch Lust in eine Platin- oder Palladiummine zu investieren? Niemand. Diese Edelmetalle werden jedoch stark benötigt, um den Ausstoß von Treibhausgasen von Autos einzudämmen. Und seit diesem Monat wissen wir alle, dass Autohersteller daran härter arbeiten müssen. Und damit wird mehr Platin und Palladium verwendet werden müssen. Was man noch viel mehr realisieren sollte Etwas sehr simples. Auf 100 Chinesen kommen nur elf Autos. In Indien besitzen je 100 Einwohner zwei Personen ein Auto. Deutschland zeigt eine PKW-Dichte von 59 je 100 Einwohner. Siehe hier. Im Grunde genommen muss man sich lediglich diesen enormen Unterscheid ansehen und schon ist alles klar. Stellen Sie sich vor, in zehn Jahren hätten 22 von 100 Chinesen ein Auto. Und vier von 100 Indern. Jahrelanger Bullenmarkt ist unvermeidbar Meiner Meinung nach, eine absolut realistische Zukunftsprognose. Das entspräche allerdings einem Plus von 174 Millionen Autos. Dadurch würde eine enorme Menge zusätzliches Platin und Palladium benötigt. Viel mehr als weltweit produziert werden kann! Wir werden daher auch sehr stark von einem unvermeidbaren, jahrelang anhaltenden Bullenmarkt dieser beiden Edelmetalle profitieren. Auch Sie können diesen Report erhalten Bei Abschluss eines TopAktien Halbjahresabonnements bekommen Sie als extra Bonus einen Report mit zwei Aktien. Eine Aktie mit sehr geringem Risiko. Und eine Aktie eines großartigen Unternehmens, das es sogar bei der aktuellen, sehr schlechten Marktlage noch schafft, Gewinn zu machen. Bei einer sehr konservativen Berechnung kamen wir auf ein Ergebnis von 600% Kurspotenzial. Über 1.000% Kurspotenzial Im Rahmen des V.I.P.-Services eines TopAktien Jahresabonnements haben wir zudem noch einen echten Penny Stock eines Unternehmens selektiert, das gerade eine Mine baut, die ab dem gerade begonnenen Quartal produziert. Ein Penny Stock ist eigentlich eine risikoreiche Aktie. Dieses Unternehmen kann aber eine überraschend starke Bilanz vorweisen, und Analysten erwarten ab nächstem Jahr Gewinn. Das ist unserer Ansicht nach eine Aktie mit dem Potenzial, in den kommenden Jahren um weit über 1.000% steigen zu können. Profitieren Sie vom enormen Platin und Palladium Bullenmarkt! Klicken Sie hier für ein Abo Ihrer Wahl.
80 Prozent Gewinn zum Greifen nah!
Eine unglaublich günstige Aktie, die infolge eines unberechtigten Kursrückganges satte 20% Dividende einbringt. Sie notiert lediglich das Achtfache des Gewinns, und Analysten haben für nächstes Jahr einen Gewinnzuwachs von 25% prognostiziert. Die Geschäftsführung dieses Unternehmens hat sogar geäußert, dass es noch Raum für eine weitere Anhebung der Dividende gäbe! Wir haben ein Kurspotenzial von 350% errechnet. Exklusive der enorm hohen Dividende. Nie zuvor etwas so extremes erlebt! Kurs und Dividende werden stark steigen Außerdem noch eine Aktie, deren Gewinnprognose in den letzten drei Monaten um satte 23% angehoben wurde. Der Kurs jedoch sank um 30%. Dieses Unternehmen erzielt enormes Gewinnwachstum. Nächstes Jahr 51%. Und für die darauffolgenden Jahre gehen Analysten von einem jährlichen Gewinnzuwachs von 33% aus. Und dennoch notiert die Aktie nur das Zwölffache des Jahresgewinns! Und obendrein hat die Geschäftsführung einen starken Anstieg der Dividende angekündigt. Dadurch bekommen wir ab dem nächsten Quartal ganze 10% Dividende! Durch starke Expansion und den o.g. starken Gewinnzuwachs werden Kurs und Dividende in den kommenden Jahren stark steigen! Ziel einer Übernahme - 80% Gewinn zum Greifen nah Und als Sahnehäubchen eine supergünstige Spitzenaktie. Von einem sehr innovativen Technologieunternehmen, das seit letzter Woche Ziel einer Übernahme ist. Die Geschäftsführung bekam ein Übernahmeangebot zu einem Kurs, der satte 61% über unserem Kaufkurs liegt. Sie lehnte das Angebot allerdings ab. Und das zu Recht! Der Erwerber will die einzigartige Technologie des Unternehmens ergattern und wird sein Angebot daher noch stark anheben. Wir verbuchen aktuell einen Gewinn von guten 20%. Da werden unserer Überzeugung nach noch mindesten 80% hinzukommen. Innerhalb von zwei bis drei Monaten! Jemals so schnell 80% Gewinn erzielt? So unglaublich günstig sind diese Aktien! Allesamt Aktien von Unternehmen mit einer sehr soliden Bilanz. Mit viel Geld in der Kasse. Deren Zukunft sehr rosig aussieht. Die darum finanziell sehr solide sind, Gewinn machen und ein starkes Gewinnwachstum realisieren. Aktien, die so unglaublich günstig sind, dass ihre Kurse im nächsten Jahr um durchschnittlich 112% steigen müssen, um den heutigen Börsendurchschnitt vom 17,6-Fachen des Gewinns zu notieren. Exklusiv der enormen Dividende! Die aber (aufgrund ihres starken Gewinnwachstums) tatsächlich noch viel mehr im Kurs steigen können. Und in den anschließenden Jahren könnten sie noch viel weiter steigen. Fast ausverkauft! Drei extreme Spitzenaktien zu einem lächerlich günstigen Preis. Mit beispiellos hohem Kurspotenzial. Wir erwarten innerhalb eines Jahres starke Kursanstiege! Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Reports sind fast ausverkauft. Die Bestellmöglichkeit könnte deshalb jeden Moment vorüber sein! Klicken Sie darum hier, um den Report noch schnell zu bestellen.  
Das ist doch mal eine gute Nachrichtenmeldung!
Gestern habe ich die folgende Schlagzeile gelesen, die bestätigt, dass die EU-Kommission den Druck auf Autohersteller erhöht. Aus einem noch inoffiziellen Bericht der EU-Kommission geht wohl hervor, dass Autohersteller noch zwei Jahre Zeit haben, den Ausstoß von Treibhausgasen von Dieselmotoren auf EU-Norm zu senken. Das bedeutet, dass Autohersteller sich jetzt sehr ernsthaft darauf konzentrieren müssen, den Ausstoß einzugrenzen. Und dass die Nachfrage nach Platin und Palladium schon in kurzer Zeit stark steigen wird. Ein jahrelanger starker Preisanstieg ist unvermeidbar Zu niedrige Preise haben in den vergangenen Jahren dazu geführt, dass kaum noch in Platin- und Palladiumminen investiert wurde. Dadurch kann die steigende Nachfrage nicht einmal ansatzweise erfüllt werden. Wenn Sie neben der o.g. Meldung noch berücksichtigen, was ich Ihnen letzten Montag bereits über China und Indien mitgeteilt habe, sollte Ihnen das an Info ausreichen. Platin und Palladium stehen vor einem jahrelang anhaltenden und enormen Preisanstieg. Und als TopAktien Abonnent können Sie davon unglaublich stark profitieren. Denn als Neuabonnent bekommen Sie direkt unseren einzigartigen extra Report als Willkommensgeschenk. Kursgewinne bis weit über 1.000 Prozent Drei Aktien die vom bevorstehenden Bullenmarkt dieser beiden Edelmetalle beispiellos profitieren werden. Bei einer Aktie (Penny Stock von dem ich Montag berichtete) gehen wir davon aus, dass der Kursgewinn sogar auf weit über 1.000 Prozent steigen wird. Klicken Sie hier für ein TopAktien Abonnement.
Das ist ein absolutes Traumszenario!
Letztes Jahr haben wir im Rahmen des TopAktien Services unter anderem zwei spottbillige Aktien selektiert, die zu Unternehmen gehören, die Öltanker vermieten. Der Grund lag auf der Hand. Auch (oder gerade) bei niedrigem Ölpreis müssen jeden Tag große Mengen Öl über die Ozeane transportiert werden. Und weil viel Öl aus Westafrika und Südamerika nach China fließt, müssen diese Öltanker auch immer größere Strecken ablegen. Dadurch müssen Ölgesellschaften die Tanker für immer längere Zeiträume mieten. Enormer Mangel lässt Mietpreise steigen Aber zudem werden Öltanker jetzt in großer Vielzahl von großen Investoren gemietet. Sie wollen Öl lagern und in einem Jahr mit im Vorhinein berechnetem, also garantiertem Gewinn verkaufen. Vor allem infolge des niedrigen Ölpreises ist im vergangenen Jahr ein Mangel an Öltankern entstanden. Und weil man diese Teile nun einmal nicht innerhalb eines Monats bauen kann, wird sich diese Situation vorläufig auch nicht ändern. Ideal, wenn man als Unternehmen Öltanker vermietet! Viel günstiger geworden - trotz Kurszunahmen Die Kurse der von uns selektierten Öltanker-Aktien sind seit unserer Selektion um 27% und 53% gestiegen. Die Gewinnprognosen sind seitdem allerdings doppelt so schnell gestiegen. Diese Aktien sind dadurch letztendlich nur noch günstiger geworden. Sogar viel günstiger. Die Situation war für unsere beiden Aktien also bereits ideal. Jetzt kam aber noch die folgende Meldung dazu:   Ein absolutes Traumszenario Anscheinend nutzt China den niedrigen Ölpreis, um massenhaft Öl zu lagern. Und dazu muss natürlich noch mehr Öl in diese Richtung geschafft werden. Dadurch werden noch mehr Öltanker benötigt. Und dadurch wird der Mangel noch größer. Und Mietpreise steigen weiter. Ein absolutes Traumszenario für unsere beiden Aktien! Denn jetzt können höhere Mitpreise verlangt werden und Umsatz und Gewinn werden weiter stark steigen. Und daraufhin dann auch die Kurse. Innerhalb eines Jahres mindestens 100% Weil wir davon überzeugt sind, dass die Kurse dieser beiden Aktien im kommenden Jahr um noch mindestens 100% steigen werden, haben wir unseren TopAktien Abonnenten gestern direkt diese beiden Aktien als extra Service zukommen lassen. Auch Sie können von dieser großartigen Situation profitieren. Denn als neuer TopAktien Abonnent senden wir auch Ihnen diesen extra Report. Ganz einfach weil wir unseren Abonnenten gerne ein kleines Extra geben. Profitieren auch Sie von diesem absoluten Traumszenario! Klicken Sie hier und werden Sie TopAktien Abonnent.  
Profitieren Sie von diesem einmaligen Vorteil!
Es ist inzwischen nicht mehr möglich, den großartigen neuen TopAktien Report als Einzelausgabe zu kaufen. Ich möchte Ihnen aber dennoch kurz mitteilen, dass Sie einen einzigartigen Vorteil haben, wenn Sie ein Abonnement abschließen. Zwei BonusReporte mit extra Tipps Denn Sie bekommen jetzt sogar die beiden BonusReporte mit den extra Tipps, die wir unseren Abonnenten diesem Monat geschickt haben. Wir erwarten nämlich, unter anderem aufgrund der jüngsten Entwicklungen starke Kursanstiege. Wir senden Ihnen die folgenden Report bei Abschluss eine Abos: Zwei Kauftipps, die wir unseren Abonnenten geschickten haben, weil die Meldung über einen zunehmenden Druck am Markt für Öltanker einen noch höheren Gewinn für unseren Öltanker-Aktien ergeben wird. Zwei extra Tipps mit denen Sie vom enormen Bullenmarkt in Platin und Palladium profitieren werden, der unter anderem durch den Volkswagen Skandal in Gang gesetzt wurde. Einen extra Tipp über eine Platin-/Palladium-Aktie, von der wir uns weit mehr als 1.000% Kursgewinn versprechen (für Jahresabonnenten).. Das passiert noch lange nicht jeden Tag! Wir senden unseren TopAktien Abonnenten nur solche Kauftipps, wenn wir sehr guten Grund zur Annahme haben, dass schon in kurzer Zeit ein starker Kursanstieg bevorsteht. Es passiert also bei weitem nicht jeden Tag, dass ein TopAktien Abonnement direkt nach Abschluss so viel Vorteil einbringt! Preis Palladium steigt stark Der folgenden Graphik können Sie entnehmen, wie der Palladiumpreis seit Ausbruch des Volkswagen Skandals gestiegen ist.   Und das ist erst der Anfang. Denn es gibt ganz einfach nicht ausreichend Palladium, um der stark steigenden Nachfrage gerecht werden zu können! Noch einmal zurück zur Aktie mit über 1.000% Kurspotenzial Am Donnerstag ist der Kurs dieser Aktie schon stark bei hohem Handelsvolumen gestiegen. Und ein bekannter, häufig auf CNN und CNBC zu sehender Analyst hat diese Aktie als seine absolute Lieblingsaktie angepriesen. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit noch größer, dass diese Aktie schon in den kommenden Wochen weiter ansteigen wird! Profitieren Sie von diesem einmaligen Vorteil! Zwei großartige Reporte. Mit extra Tipps, die schnellen starken Kursgewinn einbringen. Schließen Sie hier ein Abonnement ab!
Das Sentiment verändert sich
Schon eine Weile her, dass ich zuletzt etwas über Gold und Silber geschrieben habe. In letzter Zeit sieht es allerdings immer mehr danach aus, als würde sich etwas ändern. Zu allererst zeige ich Ihnen einmal die Kursgraphik von Silber. Wir sehen darin einen sogenannten Wedge (Keil). Zwei Trendlinien die sich einander nähern. Sobald der Kurs aus einem Wedge ausbricht, ist dies ein sehr richtungsweisendes Signal. In der Kursgraphik unten sehen wir, dass der Silberpreis aufwärts ausgebrochen ist. Und das sehr überzeugend. Wenn wir auf die vergangenen Jahre zurückblicken, glaube ich, ist der Gold- und Silberpreis so kräftig gesunken, weil die breite Öffentlichkeit wirklich dachte, dass die Politiker und insbesondere Zentralbanken die Wirtschaftsprobleme gelöst hätten. Gold und Silber waren als Schutz also nicht mehr erforderlich. Jetzt erleben wir eine andere, wichtige Entwicklung. Immer mehr Menschen weltweit durchschauen das Ganze Unter anderem weil Großbanken und offizielle Einrichtungen wie der IWF jetzt immer häufiger die Notbremse ziehen, erleben wir, dass auch immer mehr gängige Medien realisieren, dass die Wirtschaft gerade in eine Sackgasse gerät. Für Zentralbanker gibt es demnach gerade keinen anderen Ausweg als mehr Geld zu drucken und/oder den Negativzins einzuführen. Dadurch verstehen immer mehr Anleger und besorgte Bürger weltweit, wie schwerwiegend die Probleme sind. Und darum suchen sie nach einer Möglichkeit, sich finanziell zu schützen. Diese Suche endet bei, Sie ahnen es, Gold und Silber. Schutz ist bitter nötig Wir sind der Meinung, dass von den großen Ländern Japan als erstes verkünden wird, viel mehr Geld zu drucken. Kurz danach wird die EZB folgen. Dann wird anschließend die Fed, irgendwann im Jahr 2016 die Geldpressen wieder anschmeißen. Und zwischendurch wird China seine Währung weiter abwerten. Es ist daher insbesondere in den kommenden Jahren äußerst wichtig, sein Erspartes zu schützen. Und zumindest einen Teil in physisches Gold und/oder Silber umzusetzen. Klicken Sie hier für die Anbieter, die wir nutzen. Tausende Prozent Zudem können Sie als Anleger absolute Megagewinne erzielen. Durch die immer stärkere Sensibilisierung befinden sich Gold und Silber am Beginn eines enormen Preisanstiegs. Wir sind auch weiterhin der Meinung, dass Gold mindestens auf 7.000$ und Silber auf 175$ steigen werden. Infolgedessen werden die Gewinne von Gold- und Silberproduzenten hinauf schnellen. Die Kurse von Gold- und Silberaktien werden dann nicht um hunderte sondern um tausende Prozent steigen. Profitieren Sie davon! Ich habe Ihnen am vergangenen Montag bereits mitgeteilt, welche enormen zusätzlichen Vorteile auf Sie als neuer TopAktien Abonnent warten. Und noch dazu bekommen Sie von uns ein vielleicht noch weit größeres Geschenk. Denn sobald eine bereits von uns selektierte Gold- oder Silberaktie ihren Jahreshöchstkurs durchbricht, senden wir Ihnen diese Aktie als extra Tipp. Und glauben Sie mir, ab diesem Zeitpunkt steht diesen Aktien noch ein viel, viel, viel größerer Kursanstieg bevor! Megagewinne liegen auf der Straße! Klicken Sie hier und werden Sie TopAktien Abonnent.  
Auf vielfachen Wunsch
Seit letzter Woche haben wir sehr viele Zuschriften mit dem Wunsch erhalten, den neuen vorübergehenden ExtraReport separat bestellen zu können. Den Report mit drei Aktien, mit denen wir beispiellos stark von einem Bullenmarkt profitieren werden, der gerade begonnen hat. Extrem günstig - extrem hohes Kurspotenzial Und das verstehen wir vollkommen. Denn die Vergangenheit hat gezeigt, dass ein struktureller Mangel eines bestimmten Rohstoffs zu Kurszunahmen von hunderten oder sogar tausenden Prozent führt. Im Fall von Platin und Palladium wird aktuell strukturell zu wenig hergestellt, um der fortwährend steigenden Nachfrage gerecht werden zu können. Und dieses Defizit nimmt stetig zu! Kursgewinne bis über 1.000% Wir gehen davon aus, dass wir mit zwei Aktien hunderte Prozent Kursgewinn erzielen werden. Und bei der dritten entdeckten Aktie würde es uns nicht wundern, wenn wir in einige Jahren über 1.000% Kursgewinn verzeichnen. Und obwohl ein TopAktien Abonnement etwas mehr Vorteile mit sich bringt, verstehen wir es natürlich auch, dass Sie gerne nur diesen vorübergehenden ExtraReport hätten. Nur dieses Wochenende Auf vielfachen Wunsch haben wir daher entschieden, Ihnen die Möglichkeit zu bieten, diesen einzigartigen vorübergehenden ExtraReport separat zu bestellen. Allerdings nur am kommenden Wochenende. Handeln Sie also schnell! Drei Aktien, mit denen wir sehr kräftig vom bevorstehenden Bullenmarkt eines Rohstoffs profitieren werden, den die Welt jeden Tag dringend benötigt. Das Angebot ist allerdings knapp. Und wird immer knapper. Ein Bullenmarkt, der (auch Dank des Volkswagen Skandals) das Zeug hat, mit unglaublicher Intensität auszubrechen. Das ist die Chance Diese Chance sollten Sie sich absolut nicht entgehen lassen! Klicken Sie hier und bestellen Sie diesen einzigartigen vorübergehenden Report.
1.750 Prozent Kursanstieg!
Vielleicht halten Sie es für übertrieben, wenn ich Ihnen sagen, dass Gold- und Silberaktien in den kommenden Jahren um hunderte, wahrscheinlich sogar tausende Prozent steigen werden. Darum kurz ein Bespiel. Aus der jüngsten Vergangenheit. Der Silberpreis sankt nach Ausbruch der Kreditkrise und erreichte im Oktober 2008 einen Tiefstkurs von ungefähr 9,50$. Anschließend stieg er im April 2011 auf einen Höchstkurs von rund 48$. Das ist ein Anstieg von 400%. Dieser Kurs stieg gut viermal so schnell! Schauen Sie sich nun einmal die Langzeitkursgraphik von einer unserer Lieblings-Silberaktien an: In derselben Periode stieg der Kurs dieser Aktie um ungefähr 0,70$ auf einen Höchstkurs von 13$. Das ist ein Kursanstieg von 1.750 Prozent. Der Kurs dieser Aktie stieg also gut viermal schneller als der Silberpreis! In nächsten Jahren wird es noch schneller gehen Das, verehrte Leser, zeigt wie sich Gold- und Silberaktien verhalten, wenn Preis dieser beiden Edelmetalle steigt. Und weil Zentralbanken weltweit in den kommenden Jahren nur noch mehr Geld drucken werden, werden Gold und Silber meiner festen Überzeugung nach viel höher steigen als im Zeitraum 2008-2011. In diesem Artikel habe ich Ihnen bereit mitgeteilt, dass sich das Sentiment gerade wendet. Dass Gold und Silber reif sind für den Beginn eines definitiven, enormen Anstiegs. Profitieren Sie davon! Außerdem habe ich Ihnen letzte Woche bereits mitgeteilt, welche anderen enormen Vorteile auf Sie warten, wenn Sie TopAktien Abonnent werden. Und dann machen wir Ihnen noch das vielleicht schönste Geschenk. Denn sobald eine von uns in der Vergangenheit selektierte Gold- oder Silberaktie ihren Jahreshöchstkurs durchbricht, senden wir Ihnen diese Aktie als Extratipp. Und schon allein diese Beispiele aus der Vergangenheit zeigen, dass diesen Aktien dann hinterher noch ein sehr, sehr, sehr hoher Kursanstieg bevorsteht. Megagewinne zum Greifen nah! Klicken Sie hier und werden Sie TopAktien Abonnent.
Das habe ich Ihnen noch nicht erzählt
Ich habe in den letzten Wochen regelmäßig darüber berichtet, warum der Platin und Palladium Bullenmarkt meiner Meinung nach seit Ausbruch des Volkswagen Skandals in Gang ist. Die Nachfrage nach diesen beiden Edelmetallen lag in den vergangenen Jahren strukturell weit über der weltweiten Produktionsmenge. Dadurch sind die Vorräte fast vollständig verbraucht. Und seit dem Volkswagen Skandal wissen wir alle, dass die Nachfrage nach Platin und Palladium in den kommenden Jahren nur noch weiter steigen wird. Es wird ein enormes Defizit entstehen, das den Preis in die Höhe treiben wird. Was viele Menschen übersehen Viele Anleger übersehen allerdings, dass Platin und Palladium nicht ausschließlich Metalle sind, die verwendet werden, um den Ausstoß von Treibhausgasen von Autos zu begrenzen. Es sind Edelmetalle. Sie werde also auch verwendet, um Juwelen herzustellen. Und es sind vor allem Edelmetalle, die (genau wie Gold und Silber) einen Schutz vor gelddruckenden Zentralbankern bieten. Anlegernachfrage wird Preis noch weiter in die Höhe treiben Edelmetall, die Anleger und Sparkunden in großen Mengen kaufen, wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, die Kaufkraft ihres Ersparten zu schützen. Neben der Tatsache, dass die industrielle Nachfrage in den kommenden Jahren stark steigen wird, gehen wir davon aus, dass die Anlegernachfrage nach diesen beiden Edelmetallen auch stark zunehmen wird. Dadurch wird der Preis noch schneller steigen. Kursgewinn bis über 1.000% Angesichts unseres speziellen extra Reports gehen wir davon aus, dass wir mit zwei Aktien hunderte Prozent Kursgewinn erzielen werden. Und bei der dritten Aktie würde es uns nicht wundern, wenn wir in einigen Jahren über 1.000% Kursgewinn verbuchen würden. Viel mehr noch. Es würde mich auch nicht wundern, wenn wir mit zwei der drei Aktien weit mehr als 1.000% Kursgewinn machen würden. Nur noch bis einschließlich Dienstag Am Freitag haben ich Ihnen schon mitgeteilt, dass wir Ihnen kurzfristig und eigentlich nur am vergangenen die Möglichkeit bieten, diesen extra Report separat zu bestellen. Weil wir diesen Aktie für so vielversprechend halten, haben uns dazu entschieden, Ihnen bis einschließlich Dienstag die Möglichkeit zur Bestellung des Reports zu bieten. Drei Aktien, mit denen wir sehr kräftig vom bevorstehenden Bullenmarkt eines Rohstoffs profitieren werden, den die Welt jeden Tag außerordentlich benötigt. Das Angebot ist allerdings knapp. Und wird immer knapper. Ein Bullenmarkt, der (unter anderem Dank des Volkswagen Skandals) das Zeug hat, mit unglaublicher Stärke auszubrechen. Die Chance Das ist die Chance. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen! Klicken Sie hier und bestellen Sie diesen einzigartigen vorübergehenden Report.
Größere Chance werden Sie nie mehr bekommen
Letzten Montag habe ich Ihnen in diesem Artikel gezeigt, dass die Kurse von Gold- und Silberaktien enorm stark steigen können. Die Silberaktie, deren Kursgraphik ich Ihnen gezeigt habe, stieg gut viermal schneller als der Silberpreis. Um ganze 1.750%. Dass Gold und Silber preislich enorm stark steigen werden, steht für mich fest. Ich gehe davon aus, dass Gold auf 7.000$ und Silber auf 175$ steigen wird. Mindestens. Preis jetzt viel zu niedrig Denn der aktuelle Gold- und Silberpreis ist viel zu niedrig verglichen mit den enormen Geldmengen, die Zentralbanken in den vergangenen Jahren gedruckt haben. Und die Geldmengen, die in den kommenden Jahren gedruckt werden, sind wirklich unvorstellbar. Der Patient benötigt nun einmal eine immer höhere Dosis, um stabil bleiben zu können. Und nur ein bisschen mehr von der gleichen Medizin reicht nicht mehr aus. Warum dann warten? Natürlich werden wir in den kommenden Monaten direkt zuschnappen, wenn wir im Rahmen des TopAktien Services eine günstige Aktie eines finanziell starken Gold- oder Silberproduzenten finden. Für die bereits selektierten Gold- und Silberaktien senden wir unseren TopAktien Abonnenten erst dann einen extra Kauftipp, sobald eine Aktie ihren Jahreshöchstkurs erreicht hat. Größere Chance auf schnelles Ergebnis Vielleicht ein wenig konservativ, aber so ist Chance auf ein schnelles Ergebnis größer. Denn wenn eine Aktie ihren Jahreshöchstkurs erreicht hat, wurden verschiedene technische Widerstände durchbrochen und zeitgleich eine Menge positive Aufmerksamkeit bei Finanzmedien und Anlegern erzielt. Wir setzen also auf etwas mehr Sicherheit. Vor allem weil wir wissen, wie unglaublich hoch der Kursgewinn sein kann, der nach Erreichen des Jahreshöchstkurses noch erzielt werden kann. Gut 4.000 Prozent? Wenn Silber in den nächsten Jahren auf 175$ steigt, entspräche dies einem Preisanstieg von 1.000%. Wenn Sie dann auf die Fakten zurückblicken, die wir Ihnen am Montag genannt haben, bedeutet das, dass unsere Silberaktie um gut 4.000% steigen könnte. Das klingt verrückt, ich weiß. Ich werde allerdings Gold- und Silberaktien hinzukaufen, sobald sie ihren Jahreshöchstkurs übersteigen! Als TopAktien Abonnent profitieren auch Sie. Die Denkarbeit erledigen wird. Sie bekommen neben allen anderen Tipps und kostenlosen ExtraReporten automatisch eine Mail, sobald es an der Zeit ist, eine neue Gold- oder Silberaktie zu kaufen oder bereits bekannte Aktien hinzuzukaufen. Größere Chancen werden sich vielleicht nie mehr ergeben! Klicken Sie hier und werden Sie TopAktien Abonnent.
Auch 1.000% noch zu konservative Prognose!
Am Freitag haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt. Wir haben dieses Mal eine Aktie entdeckt, deren Kurspotenzial so unglaublich hoch ist, dass 1.000% vermutlich sogar noch zu konservativ sind. Wir haben eine großartige Goldaktie entdeckt. Ein finanziell absolut starkes Unternehmen, das keinen Gewinn macht. Noch nicht. Die riesige Goldmine dieses Unternehmens (gut 300km²) wird Ende des Jahres in Produktion gehen. Nächstes Jahr wird dieses Unternehmen Gewinn machen. Sogar beim aktuell viel zu niedrigen Goldpreis. Wir sind bei dieser Goldaktie also viel früher dabei als sonst. Das machen wir allerdings ganz bewusst, denn gerade dadurch ist das Kurspotenzial wirklich phänomenal. Wir können die Lage folgendermaßen zusammenfassen: Der Goldpreis steigt seit letztem Sommer wieder. Unsere Aktie notiert unter ihrem Buchwert (ist demnach supergünstig). Die Aktie gehört zu einem finanziell absolut stabilen Unternehmen, das mit der Entwicklung seiner Goldmine jetzt fast fertig ist.