Home > Geld & Versicherung > Versicherung > Zusätzlicher Schutz: Private Krankenzusatzversicherung
RSS Verzeichnis

Zusätzlicher Schutz: Private Krankenzusatzversicherung

Wer neben der gesetzlichen Krankenversicherung eine private Zusatzversicherung abschließen möchte, kann einen Makler mit der Suche nach günstigen Tarifen beauftragen oder eigenständig online recherchieren.

Immer mehr Menschen sind unzufrieden mit der Versorgung, die die gesetzliche Krankenversicherung bietet. Sie klagen darüber, dass die Ärzte nur wenig Zeit für Beratungs- und Aufklärungsgespräche haben und dass man auf Termine bei Fachärzten für Untersuchungen in der Regel sehr lange warten muss. Daher entscheiden sich immer mehr Menschen dafür, eine private Zusatzversicherung abzuschließen. Jeder angestellte Arbeitnehmer ist jedoch dazu verpflichtet, Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse zu sein. Die Beiträge für diese gesetzliche Versicherung werden direkt vom Lohn abgezogen, Arbeitnehmer und Arbeitgeber teilen sich die Kosten. Es ist einem Angestellten nicht möglich, die gesetzliche Krankenversicherung zu verlassen und sich ausschließlich bei einem privaten Versicherer zu versichern. Daher wurden spezielle Tarife entwickelt, die als Krankenzusatzversicherung angeboten werden. Auf diese Weise kann jeder einen Versicherungsschutz auf dem Niveau der privaten Krankenversicherung erhalten.

Ein Privatpatient wird in der Regel bei Ärzten und in Krankenhäusern bevorzugt behandelt. Das liegt vor allem daran, dass die Beratungsgespräche und Behandlungen anders abgrechnet werden als bei der gesetzlichen Krankenversicherung. In der Regel erhält der Arzt ein höheres Honorar und kann auch kostenintensive Untersuchungen und Behandlungen durchführen. Die gesetzliche Versicherung dagegen bezahlt oft lediglich die wirtschaftlichste Versorgung im Krankheitsfall.

Wer eine private Zusatzversicherung für den Krankheitsfall abschließen möchte, kann einen Versicherungsmakler mit der Suche nach einem geeigneten Angebot beauftragen oder persönlich zum Thema recherchieren. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Ein Makler verfügt in der Regel über wertvolles Fachwissen und langjährige Erfahrung und kann den potenziellen Kunden umfassend über die aktuelle Situation auf dem Versicherungsmarkt informieren. Er erhält vom Kunden eine Vollmacht und wichtige persönliche Daten (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Vorerkrankungen). Außerdem muss der Kunde ihm im Vorfeld mitteilen, auf welchen Versicherungsschutz er besonders großen Wert legt. Neben zusätzlichen medizinischen Leistungen sind auch die Chefarztbehandlung und ein Einzelzimmer im Falle eines Krankenhausaufenthaltes besonders gefragt. Aufgrund dieser Informationen holt der Makler bei den Versicherungsgesellschaften Angebote für eine private Zusatzversicherung ein und präsentiert diese dem Kunden. Dieser muss darauf vertrauen, dass ihm der Makler wirklich günstige Tarif empfiehlt und sich nicht von Provisionen oder Ähnlichem leiten lässt. Wer sich dafür eintscheidet, ohne die Hilfe eines Maklers nach einem geeigneten Tarif zu suchen, kann sich auf den Homepages der Versicherungsgesellschaften über aktuelle Angebote informieren. Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Web-Portale, die einen aktuellen Versicherungsverleich zu privaten Krankenzusatzversicherungen anbieten.

Kommentare (1)
» Kommentar schreiben
 
Heilpraktiker [Gast]
2010-12-08 00:00:00

unter http://www.zusatzversicherung.ws habe ich einen solchen Vergleich entdeckt ... dort lassen sich alle Zusatzversicherungen seperat vergleichen und online berechnen ... Gruß Heilpraktiker

RSS-Feed zum Thema
Ähnliche Themen
RSS-Feed eintragen

Sie haben einen RSS-Feed und möchten diesen gerne dieses RSS-Verzeichnis eintragen?
Dann schreiben Sie gerne uns eine E-Mail an info@rss-verzeichnis.de oder nutzen das Forumlar unter RSS Eintragen.

RSS-Reader

Suche Sie sich den Reader Ihrer Wahl aus unserer Übersicht über RSS-Reader aus.

Die neuesten Feeds:
Die Top-Feeds
Die Top-Themen
Die neusten Themen
meist gelesenen Feeds