Home > Gesundheit & Körper > Beschwerden & Leiden > Wie und warum sollte man seinen Körper entgiften?
RSS Verzeichnis

Wie und warum sollte man seinen Körper entgiften?

Durch Medikamente, falsche Ernährung und die sogenannten Genussgifte wie Alkohol und Nikotin sammeln sich im Körper Giftstoffe an. Mit einer richtig durchgeführten Entgiftung kann man sich von ihnen befreien.

Im Alltag nimmt jeder Mensch eine gewisse Menge an Giftstoffen auf, sei es über die Nahrung, Getränke oder Medikamente. Im Normalfall können diese von den zuständigen Organen wie der Leber und den Nieren vollständig abgebaut werden, so dass für den Organismus keine Probleme entstehen. Bei sehr hoher Belastung kann es jedoch vorkommen, dass die Organe mit der Entgiftung des Körpers überfordert sind. Der Betroffene merkt dies häufig an einer ständigen Müdigkeit und Abgeschlagenheit, die er sich oft nicht erklären kann. Um dem entgegenzuwirken, setzen immer mehr Menschen auf manuelles Entgiften", was bedeutet, dass man seinem Körper für eine bestimmte Zeit keine Giftstoffe zuführt, sondern ihn einer innerlichen Reinigung unterzieht, bei der die Giftablagerungen vollständig ausgeschieden werden.

Manche Menschen glauben, eine Entgiftung sei gleichbedeutend mit einer Diät. Dies ist aber nicht der Fall. Während man entgiftet, kann man durchaus weiter Nahrung zu sich nehmen – es kommt nur darauf an, welche. Produkte, die dem Reinigungsprozess entgegenwirken, sollten natürlich tabu sein. Natürliche Lebensmittel wie Obst und Gemüse dürfen aber in unbegrenzter Menge verzehrt werden. Ein Großteil der Toxine wird vom Organismus über die Nieren, d.h. mit dem Urin ausgeschieden. Im Rahmen einer Entgiftung sollte man demnach große Mengen entwässernder Flüssigkeiten zu sich nehmen. Dazu zählen alle Teesorten ohne Koffein, Wasser und naturbelassene Säfte, die man nach Belieben miteinander mischen kann. Besonders Zitronensaft wird eine reinigende Wirkung nachgesagt. Wem es schwer fällt, viel zu trinken, kann auf spezielle Entwässerungstees zurückgreifen, die es dem Körper erleichtern, seine Wasserreserven zu entleeren. Viele Menschen stellen während der Entgiftung eine deutliche Verfärbung des Urins fest: ein klares Indiz dafür, dass im Organismus befindliche Giftstoffe ausgeschwemmt werden.

Im Fachhandel oder auch in der Apotheke bekommt man eine große Auswahl an Produkten, die das Entgiften erleichtern sollten. Flohsamen beispielsweise, mit viel Wasser eingenommen, helfen dabei, den Darm von Abfallprodukten zu reinigen. Pflanzen wie Löwenzahnwurzel oder Beifußkraut können das Ausscheiden von Giftstoffen unterstützen und dazu beitragen, den Säurehaushalt im Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Da sich manche Menschen in der heutigen Zeit lieber auf moderne Wellness-Produkte als auf Altbewährtes verlassen, erscheinen auf dem Markt immer mehr "Detox"- Produkte (Detox: englisch für Entgiftung), die allerdings ihren Preis haben. Besonders in Amerika ist eine wahre Detox-Bewegung entstanden, an der auch viele Prominente teilnehmen. Ob es tatsächlich teure Trend-Produkte sein müssen oder ob Großmutters Hausmittel genauso gut hilft, entscheidet der Entgiftungswillige selbst. Grundsätzlich gilt: Jeder muss für sich selbst herausfinden, mit welcher Methode er sich am wohlsten fühlt."

Kommentare (0)
» Kommentar schreiben
Noch keine Kommentare...
RSS-Feed zum Thema
Ähnliche Themen
RSS-Feed eintragen

Sie haben einen RSS-Feed und möchten diesen gerne dieses RSS-Verzeichnis eintragen?
Dann schreiben Sie gerne uns eine E-Mail an info@rss-verzeichnis.de oder nutzen das Forumlar unter RSS Eintragen.

RSS-Reader

Suche Sie sich den Reader Ihrer Wahl aus unserer Übersicht über RSS-Reader aus.

Die neuesten Feeds:
Die Top-Feeds
Die Top-Themen
Die neusten Themen
meist gelesenen Feeds