Home > Geld & Versicherung > Börse > Österreichische Aktien: Langzeitinvestoren im Vorteil
RSS Verzeichnis

Österreichische Aktien: Langzeitinvestoren im Vorteil

Stabile Aktien sind in Zeiten von wirtschaftlicher Unsicherheit schwer zu finden. Dennoch gibt es, zum Beispiel am österreichischen Markt, Anlagen, die langfristig gesehen stabile und steigende Werte verzeichnen können.

Analysten und Experten bezeichnen Österreich seit einigen Jahren als einen spannenden, aber auch soliden Markt. Der österreichische Aktienmarkt ist natürlich den gleichen Schwankungen und Faktoren unterworfen wie die restlichen Börsen weltweit, doch ist der Aktienhandel in Österreich darauf bedacht, das eigene Land zu stabilisieren.

Möchte man sich am Aktienhandel in Österreich beteiligen, so bleibt einem nur der Handel an der Börse der österreichischen Hauptstadt. Diese ist der einzige Börsenplatz der Alpenrepublik und gleichzeitig eine der größten Börsen Zentraleuropas. Seit rund 240 Jahren wird hier mit Wertpapieren aller Art gehandelt und die Regulierung durch Großinvestoren, Banken und Staat hält den Aktienmarkt, auch in Krisenzeiten, in relativ stabiler Verfassung. Doch eines sei an dieser Stelle gesagt: Wer durch die Investition in Aktien schnell zu Geld kommen will, der ist an der österreichischen Börse eher falsch. Um am österreichischen Aktienmarkt Gewinne zu erzielen, empfehlen die Experten Geduld. Das spricht aber nicht grundsätzlich gegen diesen Markt. Analysten behaupten, dass beinahe alle österreichischen Unternehmen an der Börse generell unterbewertet werden. Das bedeutet vereinfacht: Die Aktien dieser Unternehmen haben einen Preis, der deutlich niedriger ist als ihr eigentlicher Wert. Das liegt daran, dass der Markt den Wert dieser Unternehmen nicht erkannt hat. Laut Analysten soll sich dieses in den folgenden Jahren ändern und die Kurse dieser Aktien könnten steigen. Wer jetzt investiert, kann in den nächsten Jahren, mit etwas Glück, mit Gewinnen rechnen. Um an der Börse einzusteigen, sind vor allem die Zeiten günstig, in denen Investoren durch aktuelle Umstände jeglicher Art, zum Beispiel politische Diskussionen bezüglich des Finanzwesens, verunsichert werden. Dabei sollte das Risiko jedoch stets kalkulierbar sein.

Kommentare (0)
» Kommentar schreiben
Noch keine Kommentare...
RSS-Feed zum Thema
Ähnliche Themen
RSS-Reader

Suche Sie sich den Reader Ihrer Wahl aus unserer Übersicht über RSS-Reader aus.

Die neuesten Feeds:
Die Top-Feeds
Die Top-Themen
Die neusten Themen
meist gelesenen Feeds
Archiv