Home > Immobilien & Wohnen > Möbel, Einrichtung & Zubehör > 70er-Tapeten für die Wände von Liebhabern der Epoche
RSS Verzeichnis

70er-Tapeten für die Wände von Liebhabern der Epoche

Manche Menschen wünschen sich Abwechslung zu weißen Zimmerwänden. Eine Alternative zum Streichen können bereits bedruckte Tapeten sein, die nur noch angeklebt werden müssen. Dabei hat man eine große Auswahl an Motiven.

Mit den 70er-Jahren assoziieren viele Menschen besonders farbenfrohe Muster. Sie werden oft aus Kreisen, runden Linien und anderen geometrischen Formen gebildet. Andere Varianten formen Muster aus Blumen. Markant ist in den meisten Fällen eine symmetrische Anordnung der Motive. Häufig vorkommende Farben sind dabei braun, orange und gelb. Aber es sind natürlich auch viele andere Farbkombinationen möglich.

Tapeten mit Bedruckungen aus den 70er-Jahren kann man im Baumarkt bekommen. Auch im Internet wird eine große Auswahl angeboten. Ansonsten haben Einrichtungshäuser manchmal im Rahmen eines thematischen Angebotes auch dazu passende Tapeten mit Motiven aus den 70er-Jahren.

Bevor man in den Baumarkt oder ähnliche Geschäfte geht, sollte man die betroffenen Wände ausmessen, um zu wissen, wie viele Quadratmeter Tapete benötigt werden. Zusätzlich sollte man Tapetenkleister, einen Quast und eine Tapetenbürste kaufen, wenn man diesen nicht bereits zu Hause hat. Außerdem sollte mit eingeplant werden, dass Tapetenkleister erst angerührt werden und dann einige Zeit ziehen muss, bevor man mit dem Tapezieren beginnt . Man sollte also genug Zeit für das Tapezieren eines Zimmers einplanen.

Da 70er-Jahre-Motive sehr bunt sind, können sie manchmal etwas erdrückend und mächtig erscheinen. Besonders in kleinen Räumen kann durch diese Wanddekoration der Eindruck entstehen, dass die Zimmer kleiner" werden. In solchen Fällen sollte man sich überlegen, lediglich eine oder zwei Wände mit der 70er-Tapete zu dekorieren und die anderen Wände weiß zu lassen. So könnte man beispielsweise die Wände einer Sitzecke mit der 70er-Tapete bekleben und den restlichen, allgemeinen Wohnbereich weiß lassen. Der so entstandene Kontrast kann die Tapete sogar noch mehr zur Geltung kommen lassen. An den gemusterten Wänden sollte man sich überlegen, ob man dort auch noch Fotos oder Plakate aufhängen möchte. Manchmal wirkt das im Gesamteindruck zu viel und nicht mehr stimmig. Auch bei den Möbeln sollte man darauf achten, wenn sie an derselben Wand mit der 70er-Jahre-Musterung stehen, passende Farben auszusuchen."

Kommentare (0)
» Kommentar schreiben
Noch keine Kommentare...
RSS-Feed zum Thema
Ähnliche Themen
RSS-Feed eintragen

Sie haben einen RSS-Feed und möchten diesen gerne dieses RSS-Verzeichnis eintragen?
Dann schreiben Sie gerne uns eine E-Mail an info@rss-verzeichnis.de oder nutzen das Forumlar unter RSS Eintragen.

RSS-Reader

Suche Sie sich den Reader Ihrer Wahl aus unserer Übersicht über RSS-Reader aus.

Die neuesten Feeds:
Die Top-Feeds
Die Top-Themen
Die neusten Themen
meist gelesenen Feeds