Home > Bildung & Gesellschaft > Ausbildung & Fortbildung > Eine fundierte Ausbildung zum Yogalehrer absolvieren
RSS Verzeichnis

Eine fundierte Ausbildung zum Yogalehrer absolvieren

Die Berufsbezeichnung des Yogalehrers ist in Deutschland nicht geschützt, sodass sich theoretisch jeder so nennen kann. Ohne einschlägige Ausbildung wird aber kaum jemand dauerhaft erfolgreich sein.

Für Yogalehrer gibt es im Gegensatz zu anderen Berufen keine einheitlich geregelte oder gesetzlich vorgeschriebene Ausbildung. Theoretisch ist es also jedem möglich, diese fernöstliche Bewegungsschule selbst zu unterrichten. In der Praxis wird man sich allerdings ohne fundierte und vor allem nachweisbare Yoga-Kenntnisse kaum durchsetzen können. Viele Yogalehrer unterrichten an diversen Schulen oder anderen Institutionen, die in der Regel eine Ausbildungsbescheinigung von den Bewerbern verlangen. Auch wer auf selbstständiger Basis Kurse geben möchte, sollte seine Qualifikation belegen können, um bei potenziellen Kunden einen professionellen Eindruck zu hinterlassen.

Yogalehrer-Seminare werden inzwischen in vielen Städten im In- und Ausland angeboten, unterscheiden sich aber zum Teil deutlich voneinander. Dies beginnt schon bei der Dauer des Lehrgangs, die zwischen wenigen Wochen und mehreren Jahren liegen kann. Da bei Yoga die richtige Haltung sehr wichtig ist und ein Kursleiter auch in der Lage sein sollte, eventuelle Fehler bei den Teilnehmern zu korrigieren, ist eine Ausbildung von mindestens einem Jahr empfehlenswert, sofern sie in Teilzeit erfolgt, Vollzeitausbildungen können auch etwas kürzer ausfallen. Außerdem sollte man auch die eigene Übungsausführung von einem erfahrenen Yogalehrer kontrollieren lassen. Bei vielen haben sich im Lauf der Jahre Fehlhaltungen eingeschlichen, die sie selbst gar nicht bemerken. Führt man diese bei einem Yoga-Kurs vor, nehmen die Teilnehmer sie unbewusst an, was den Effekt des Trainings negativ beeinflussen oder zu gesundheitlichen Beschwerden führen kann. Im Zweifelsfall ist es daher besser, eine längere und umfangreichere Yoga-Ausbildung zu absolvieren.

Kommentare (0)
» Kommentar schreiben
Noch keine Kommentare...
RSS-Feed zum Thema
Ähnliche Themen
RSS-Reader

Suche Sie sich den Reader Ihrer Wahl aus unserer Übersicht über RSS-Reader aus.

Die neuesten Feeds:
Die Top-Feeds
Die Top-Themen
Die neusten Themen
meist gelesenen Feeds