Home > Immobilien & Wohnen > Bauen & Heimwerken > Ein rahmenloses Fenster isoliert die Wärme sehr gut
RSS Verzeichnis

Ein rahmenloses Fenster isoliert die Wärme sehr gut

Rahmenlose Fenster werden sowohl aus designtechnischen als auch klimatechnischen Beweggründen hergestellt und eingesetzt, weil sie zahlreiche Vorteile gegenüber Fenstern mit Rahmen bieten.

Ein Fenster ist dafür gedacht, dass Tageslicht in einen Raum gelangen kann, obwohl die Wand geschlossen ist. Allerdings bilden Fenster auch immer eine Unterbrechung der Hauswand, die meistens besser isoliert ist als Glas oder die Rahmen um die Fenster. Daher wurden spezielle rahmenlose Fenster entwickelt, die nicht nur besser wärmeisolierend wirken, sondern auch architektonisch stilvoll eingesetzt werden können. Der wichtigste Grund, weshalb rahmenlose Fenster einen insgesamt größeren Wärmeleitwiderstand bieten, ist die Integration in die Gebäudewand, die meistens über eine thermisch sehr gut abgedichtete Fuge geschieht, die auch flexibel ausgelegt werden muss. Denn Glas unterliegt zwar der Wärmedehnung, allerdings ist es relativ spröde und kann leicht zerbrechen. Daher darf es in den Rändern nicht zu fest eingespannt sein, weil die Fenster bei großen Temperaturunterschieden leicht zerstört werden können.

Rahmenlose Fenster werden wie Fenster mit Rahmen heutzutage zwei- oder mehrglasig ausgeführt. Zwischen den Glasscheiben versucht man so weit wie möglich ein Vakuum einzustellen, weil ein Vakuum den denkbar besten Wärmeleitwiderstand bietet. Allerdings sind alle Scheiben über einen Metall- oder Kunststoffrahmen miteinander verbunden, der wie eine Wärmebrücke wirkt. Das gilt auch für rahmenlose Fenster, allerdings haben diese keinen Metall- oder Kunststoffrahmen, der sie mit den Hauswänden verbindet. Daher sind die Möglichkeiten der Wärmeleitung eingeschränkt worden, vor allem betrifft das die Wärmeleitfläche. Zudem sorgt die Gummiabdichtung für einen verringerten Luftaustausch mit der Umgebung. Thermische Energie kann auch durch Konvektion übertragen werden, also beispielsweise in strömender Luft.

Fenster ohne Rahmen müssen sehr genau gefertigt werden, damit sie in die vorgesehene Wandlücke passen. Zudem müssen sie auch die Spannungen und Kräfte aufnehmen, die durch die Wand geleitet werden. Da es keinen Rahmen gibt, der diese Kräfte um die Fensterscheiben leitet, muss das Glas absolut frei von Eigenspannungen sein, damit es auch Spannungen von Außen ertragen kann. Das erfordert eine besondere Behandlung. Vor allem sehr großflächige Fenster, wie sie meistens für rahmenlose Modelle verwendet werden, können nur unter einer extrem langsamen Abkühlung nach dem Vergießen oder Pressen in die Form frei von Eigenspannungen sein. Sie müssen nämlich gleichmäßig abkühlen, was den Einsatz von kostspieligen und aufwendigen Technologien erfordert.

Kommentare (0)
» Kommentar schreiben
Noch keine Kommentare...
RSS-Feed zum Thema
Ähnliche Themen
RSS-Feed eintragen

Sie haben einen RSS-Feed und möchten diesen gerne dieses RSS-Verzeichnis eintragen?
Dann schreiben Sie gerne uns eine E-Mail an info@rss-verzeichnis.de

RSS-Reader

Suche Sie sich den Reader Ihrer Wahl aus unserer Übersicht über RSS-Reader aus.

Die neuesten Feeds:
Die Top-Feeds
Die Top-Themen
Die neusten Themen
meist gelesenen Feeds