Home > Immobilien & Wohnen > Bauen & Heimwerken > Küchenmöbel streichen als Alternative zum Neukauf
RSS Verzeichnis

Küchenmöbel streichen als Alternative zum Neukauf

Wer sich eine neue Küche wünscht, muss nicht unbedingt eine teure neue Einbauküche und neue Sitzmöbel kaufen. Ein frischer Anstrich verleiht ein neues Gesicht und kann alte Möbel deutlich aufwerten.

Da sich Küchenmöbel mit einer guten Verarbeitung lange halten, haben viele Menschen noch ältere Modelle in ihren Häusern und Wohnungen. Das Design ist veraltet, die Möbel selbst sind häufig aber noch gut erhalten. Wer nicht gleich einen größeren Betrag für eine neue Einbauküche oder passend angefertigte Fronten ausgeben möchte, kann mit etwas Kreativität und Farbe schon viel verändern. Viele Materialien lassen sich neu streichen, sodass alte Schrankfronten und Möbel ohne großen Aufwand ein neues Gesicht erhalten können. In Baumärkten und Versandhäusern gibt es eine Vielzahl an Farben und Lacken, die auf die verschiedenen Oberflächen abgestimmt sind und eine einfache Verarbeitung ermöglichen. Wer die Wunschfarbe nicht findet, kann sich in gut ausgestatteten Märkten den Wunschton individuell anfertigen lassen. So kann auch die Wandfarbe zu dem neuen Möbeldesign farblich abgestimmt werden.

Wichtig ist die gründliche Vorbereitung der Möbelstücke. Je nach Beschaffenheit des Materials kann es sinnvoll sein, das Möbelstück einmal komplett abzuschleifen. Manche Grundierungslacke sollen diesen Arbeitsschritt unnötig machen, dies funktioniert aber nicht auf jedem Holz. Zum Abschleifen eignet sich grobkörniges Schmirgelpapier oder eine Schleifmaschine. Anschließend müssen die Flächen besonders gründlich gereinigt werden, damit der neue Lack lange hält und nicht abplatzt. Der neue Farblack kann dann mit einem Lackroller oder Pinsel in zwei dünnen Schichten aufgetragen werden. Um den neuen Anstrich noch widerstandsfähiger zu machen, kann man noch eine Versiegelung als dritte Schicht auftragen. Es ist besonders wichtig alle Schichten gänzlich austrocknen zu lassen, sonst wird die Haltbarkeit des neuen Lacks beeinträchtigt. Bei der farblichen Gestaltung sind im Grunde keine Grenzen gesetzt. Akzentuierungen und Kontraste können schöne Effekte erzeugen und zusammen mit farblich passenden Tischdecken und Bildern ein harmonisches Gesamtbild erzeugen. Wer ein Muster malen möchte, kann sich die Arbeit mit Schablonen deutlich erleichtern.

Eine weitere Alternative zum Streichen von Küchenschränken sind sogenannte Farbfolien. Es gibt unterschiedliche Farben und Muster, die zurechtgeschnitten und aufgeklebt werden können. Wer in einer Mietwohnung lebt und diese wieder im Ursprungszustand übergeben muss, ist mit dieser Variante eventuell besser bedient. Viele Vermieter erlauben und unterstützen allerdings häufig eine farblich neutrale Neugestaltung der Küche, die Nachfrage lohnt sich daher in jedem Fall. Farbfolien können mit wenig Aufwand wieder abgezogen werden.

Kommentare (0)
» Kommentar schreiben
Noch keine Kommentare...
RSS-Feed zum Thema
Ähnliche Themen
RSS-Feed eintragen

Sie haben einen RSS-Feed und möchten diesen gerne dieses RSS-Verzeichnis eintragen?
Dann schreiben Sie gerne uns eine E-Mail an info@rss-verzeichnis.de oder nutzen das Forumlar unter RSS Eintragen.

RSS-Reader

Suche Sie sich den Reader Ihrer Wahl aus unserer Übersicht über RSS-Reader aus.

Die neuesten Feeds:
Die Top-Feeds
Die Top-Themen
Die neusten Themen
meist gelesenen Feeds