Home > Geld & Versicherung > Börse > Rentenfonds: Vergleich mit anderen Anlageprodukten
RSS Verzeichnis

Rentenfonds: Vergleich mit anderen Anlageprodukten

Ein Geld- oder Kapitalanleger sollte sich rechtzeitig überlegen, wie er seine Ersparnisse anlegen möchte. Eine Alternative sind Rentenfonds, die mit einer unterschiedlichen Ausrichtung zu haben sind.

Die Initiatoren von Rentenfonds legen bei der Auflegung des Fonds fest, in welchen Marktbereichen der Fonds sie anlegen möchte. Sowohl die Regionen als auch die möglichen Schuldner und die Laufzeiten werden bekannt gegeben. So kann der Anleger entscheiden, in welchen der vielfach angebotenen Rentenfonds er sein Geld investieren möchte.

Ein Rentenfonds sammelt die Gelder der Anleger ein, um mit dem dann zur Verfügung stehenden Kapital festverzinsliche Wertpapiere zu kaufen. Der Anleger kann mit einem Einmalbetrag die Anlage tätigen oder auch mit einem Ansparplan, beispielsweise monatlich ein Betrag in bestimmter Höhe, beginnen. Natürlich ist auch eine Kombination aus beiden Varianten möglich. Mit den Anlageentscheidungen hat der Anleger selbst nichts mehr zu tun. Er begibt sich vertrauensvoll in die Hände der Fondsmanager und hofft auf deren gutes Gespür und die Sachkenntnis bei der Entscheidung für einzelne Wertpapiere. Arbeiten die Manager gut, zeigt sich das in der Veränderung der Kurse der Fondsanteile. Außerdem bekommen die Anleger ein Mal pro Jahr eine Ausschüttung, die entweder ausgezahlt oder wieder angelegt werden kann. Bei einer Wiederanlage, der sogenannten Thesaurierung, ergibt sich ein Zinseszinseffekt, der die Anzahl der Anteile erhöht. Der Rentenfonds ist im Gegensatz zu einem Sparbrief nicht für einen festen Zeitraum angelegt. Jederzeit kann der Anleger seine Anteile komplett oder auch zum Teil zum jeweiligen Börsenkurs verkaufen.

Für den Ankauf der Anteile muss der Anleger meistens einen Ausgabeaufschlag bezahlen, der von den Initiatoren festgelegt wird. Außerdem fallen jedes Jahr Kosten für die Verwaltung der Fonds an, die von dem jeweiligen Fondsvermögen abgezogen werden. Den Stand seiner Anteile kann der Anleger an jedem Börsentag über den festgestellten Kurs verfolgen. Ein Mal im Jahr erhält er einen Jahreskontoauszug, aus dem alle Kontobewegungen hervorgehen.

Einige Anleger nutzen einen Rentenfonds für einen Auszahlungsplan im Alter. Aufgrund der relativ hohen Sicherheit und der schnellen Verfügbarkeit eignen sich Rentenfonds hervorragend dazu, das monatliche Einkommen durch Teilauszahlungen aufzubessern. Gute Rentenfonds bieten darüber hinaus eine interessante Verzinsung.

Kommentare (0)
» Kommentar schreiben
Noch keine Kommentare...
RSS-Feed zum Thema
Ähnliche Themen
RSS-Feed eintragen

Sie haben einen RSS-Feed und möchten diesen gerne dieses RSS-Verzeichnis eintragen?
Dann schreiben Sie gerne uns eine E-Mail an info@rss-verzeichnis.de

RSS-Reader

Suche Sie sich den Reader Ihrer Wahl aus unserer Übersicht über RSS-Reader aus.

Die neuesten Feeds:
Die Top-Feeds
Die Top-Themen
Die neusten Themen
meist gelesenen Feeds