Home > Gesundheit & Körper > Beschwerden & Leiden > Wassereinlagerungen im Körper haben viele Ursachen
RSS Verzeichnis

Wassereinlagerungen im Körper haben viele Ursachen

Wenn ein Mensch Wasser einlagert und das Gewebe aufschwemmt, kann das verschiedene Gründe haben, die medizinisch abgeklärt werden sollten. Möglicherweise liegt eine Fehlfunktion der Nieren vor.

Geschwollene Beine kennt fast jeder Mensch, der längere Zeit gestanden hat und die Beine nicht hochlegen konnte. Auch während eines langen Fluges kann sich in den Beinen Wasser einlagern. Dieses Phänomen bessert sich sofort, sobald man die Beine einen Moment hochlegen kann.

Auch zum Ende einer der Schwangerschaft kann es vorkommen, dass Frauen dicke Beine bekommen, weil sie dort Wasser einlagern. Als Hausmittel helfen Brennnesseltee und Bewegung. Allgemein gilt, dass man viel trinken sollte, auch wenn das im ersten Moment seltsam erscheint: viel trinken gegen Wassereinlagerungen. Aber durch eine ausreichende Zufuhr an Flüssigkeit scheidet der Körper auch viel Wasser wieder aus. Neben Brennnesseltee helfen Melonen, Ananas und Sauerkraut, den Körper zu entwässern.

Wassereinlagerungen können allerdings auch schwerwiegende medizinische Gründe haben. Wenn jemand aufgrund einer Entzündung im Körper hohe Dosen Cortison einnehmen muss, ist es sehr wahrscheinlich, dass er auch Wasser einlagert. Sichtbar wird das vor allem im Gesicht. Die Patienten entwickeln ein sogenanntes Vollmondgesicht. Durch Cortison wird die Nebennierenrinde in ihrer Arbeit gehemmt, und so kann das Cushing- Syndrom entstehen, das unter anderem ein Vollmondgesicht, eine Stammfettsucht, Muskelschwäche und Knochenschwund mit sich bringen kann. Aus diesem Grund sollte Cortison in einer hohen Dosierung wenn möglich nur über einen kurzen Zeitraum hinweg eingenommen werden.

Zu viel Wasser im Körper kann auch ein Anzeichen für ein schwaches Herz oder für nicht mehr gut funktionierende Nieren sein. Deshalb ist es wichtig, dass man bei unbekannter Ursache für eine Wassereinlagerung einen Arzt aufsucht. Der kann anhand eines Blutbildes den Auslöser dafür ermitteln.

Kommentare (0)
» Kommentar schreiben
Noch keine Kommentare...
RSS-Feed zum Thema
Ähnliche Themen
RSS-Feed eintragen

Sie haben einen RSS-Feed und möchten diesen gerne dieses RSS-Verzeichnis eintragen?
Dann schreiben Sie gerne uns eine E-Mail an info@rss-verzeichnis.de oder nutzen das Forumlar unter RSS Eintragen.

RSS-Reader

Suche Sie sich den Reader Ihrer Wahl aus unserer Übersicht über RSS-Reader aus.

Die neuesten Feeds:
Die Top-Feeds
Die Top-Themen
Die neusten Themen
meist gelesenen Feeds