Home > Gesundheit & Körper > Diät & Abnehmen > Einen schmackhaften Trennkost Wochenplan erstellen
RSS Verzeichnis

Einen schmackhaften Trennkost Wochenplan erstellen

Bei einem Trennkost Wochenplan ist es sehr wichtig, für Abwechslung zu sorgen, da sonst schnell die Motivation zur Ernährungsumstellung schwindet und alte Essgewohnheiten wieder durchbrechen.

Die Trennkost eignet sich sowohl als Diät als auch zur dauerhaften Ernährungsumstellung. Dabei ist es wichtig, Eiweiß und Kohlenhydrate möglichst getrennt aufzunehmen. Für die meisten Menschen dürfte dies anfangs sehr ungewohnt sein. So darf man sein Brot beispielsweise weiterhin mit Marmelade bestreichen, sollte aber auf Butter, Käse oder Wurst verzichten. Bei den Hauptmahlzeiten ist Fleisch zwar in Verbindung mit Gemüse erlaubt, nicht aber mit Kartoffeln in jeglicher Form, Nudeln oder Reis. Das Ziel dieser Ernährungsform ist es, für einen Ausgleich zwischen Säuren und Basen im Körper zu sorgen. Außerdem soll die Trennkost den Stoffwechsel anregen und so auch für eine schlanke Linie sorgen. Aufgrund der veränderten Ernährungsweise benötigt man zumindest anfangs einen Trennkost Wochenplan.

Dabei sollte man darauf achten, für ausreichend Abwechslung zu sorgen. Ein starrer Diät-Plan ist zwar gut gemeint, lässt die Motivation aber schnell schwinden, wenn man keinen Appetit auf das entsprechende Gericht hat. Daher ist es besser, mehrere Alternativen aufzulisten, unter denen man spontan auswählen kann. Morgens sollte man dabei vor allem Kohlenhydrate zu sich nehmen, etwa in Form von Brot oder Bananen. Abends hingegen gehören die Lebensmittel aus der Eiweißgruppe auf den Speiseplan. Dazu zählen neben Fleisch und Fisch auch Milchprodukte und je nach Variante auch viele Früchte und Nussarten. Da es gerade für Anfänger nicht leicht ist, jedes Lebensmittel der richtigen Gruppe zuzuordnen, sollte man den Trennkost Wochenplan zunächst mithilfe entsprechender Lebensmitteltabellen erstellen. Mit der Zeit wird es dann immer einfacher, die Nahrungsmittel richtig zu klassifizieren und die Mahlzeiten korrekt zusammenzustellen.

Kommentare (0)
» Kommentar schreiben
Noch keine Kommentare...
RSS-Feed zum Thema
Ähnliche Themen
RSS-Feed eintragen

Sie haben einen RSS-Feed und möchten diesen gerne dieses RSS-Verzeichnis eintragen?
Dann schreiben Sie gerne uns eine E-Mail an info@rss-verzeichnis.de

RSS-Reader

Suche Sie sich den Reader Ihrer Wahl aus unserer Übersicht über RSS-Reader aus.

Die neuesten Feeds:
Die Top-Feeds
Die Top-Themen
Die neusten Themen
meist gelesenen Feeds